Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Viola Valerius

ESO-Rollenspiel Journalistin

  • »Viola Valerius« ist weiblich
  • »Viola Valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 763

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. September 2021, 18:28

Vorschau auf „The Elder Scrolls Online: Deadlands“ & Update 32


Werft schon mal einen ersten Blick auf den verheerenden Höhepunkt des Abenteuers „Tore von Oblivion“, der bald mit dem DLC „Deadlands“ und Update 32 erscheint.



KÄMPFT UM DAS REICH DES VERGESSENS

Wenn The Elder Scrolls Online: Deadlands im späteren Jahresverlauf auf PC/Mac, Stadia, Xbox One, Xbox Series X|S, PlayStation 4 und PlayStation 5 erscheint, könnt ihr die Schlacht in Mehrunes Dagons eigenes Reich des Vergessens tragen.

Der DLC Deadlands erwartet euch mit einer neuen Geschichte, die mit dem größeren ganzjährigen Abenteuer verwoben ist, fantastischen neuen Welten, die es zu erkunden gilt, und einer Bonusquest, welche den epischen Erzählstrang von „Tore von Oblivion“ zu seinem unausweichlichen und verheerenden Abschluss bringt. Erhältlich wird der DLC über die ESO Plus™-Mitgliedschaft sein, oder ihr kauft ihn mit Kronen im Kronen-Shop im Spiel.

Zu guter Letzt erscheint Deadlands zusammen mit Update 32, einem kostenlosen Update des Grundspiels, das eine Reihe Fehlerbehebungen, Balanceänderungen und neuer Funktionen enthält, über die sich alle ESO-Spieler freuen können.


ERKUNDET DIE TOTENLÄNDER & FERNGRAB

In Deadlands könnt ihr sowohl vertraute als auch neue Gegenden im Reich des Vergessens erkunden, unter anderem auch solche, die man noch nie in einem „Elder Scrolls“-Spiel gesehen hat.

Die Totenländer

Womöglich erkennt ihr Teile der Totenländer wieder, die als die Senge bekannt sind, falls ihr zuvor bereits The Elder Scrolls IV: Oblivion gespielt oder euch in eines der Portale ins Reich des Vergessens aus Blackwood gewagt habt. Die Senge beherbergt turmhohe Metallspitzen, geschmolzene Flüsse und flammendurchdrungene Bestien, denn hier hat Dagons Wille Gestalt in Form einer von Glut durchzogenen Landschaft nach seinem Abbild angenommen.




Zusätzlich zur Senge könnt ihr einen brandneuen Bereich der Totenländer entdecken, der bisher in Elder Scrolls noch nicht erkundet wurde und den man das Karg nennt. Dieses heimtückische Stück Land wurde von gewaltigen Stürmen und peitschenden Winden gezeichnet, weshalb die Umgebung selbst stetigem Wandel und Instabilität unterzogen ist. Diesen Aspekt der Totenländer habt ihr in ESO noch nicht zu Gesicht bekommen, doch er ist kein bisschen weniger gefährlich.





Während ihr dieses neue Gebiet und seine beiden charakteristischen Regionen erkundet, kommt ihr unweigerlich an neuen Gewölben und offenen Verliesen sowie mächtigen Anführern der offenen Welt vorbei. Dazu gehören die neuen Chaosblut-Henker, umherstreifende Widersacher auf Prüfungsniveau. Wenn ihr die in den Totenländern bezwingen wollt, braucht ihr schon eine größere Gruppe. Wir haben euch gewarnt!

Ferngrab

Eine Stadt am Nexus zahlreicher Ebenen im Reich des Vergessens, doch sie steht nicht unter seiner Kontrolle: Ferngrab ist eine Wüstenmetropole, die von den gigantischen Skeletten rätselhafter Gestalten umgeben ist, die schon sehr lange Zeit tot sind. Dieser Knotenpunkt des Handels verfügt über mehrere Ebenen und breitet sich über eine große Fläche aus. Geführt wird er von einer sonderbaren Magie namens Statuten. Hier prallen die Kultur der Sterblichen und der Daedra aufeinander – und hin und wieder entlädt sich die Spannung.





Einerseits ist dieser florierende Schmelztiegel ein Ort schier grenzenloser Möglichkeiten, andererseits birgt er auch große Gefahren und Mysterien. Neue Besucher begreifen schnell, dass in Ferngrab ganz eigene Regeln und Gepflogenheiten gelten, die respektiert werden wollen, will man hier überleben und erfolgreich sein.


DER ABSCHLUSS VON „TORE VON OBLIVION“

Während sie ein einzigartiges und eigenständiges Gebiet präsentiert, enthält diese neue Veröffentlichung auch drei zusätzliche Quests im Rahmen von „Tore von Oblivion“, die ihr freischaltet, indem ihr die Stränge der Hauptgeschichte sowohl im DLC Deadlands als auch im Kapitel Blackwood abschließt.

In diesen Bonusquests zu „Tore von Oblivion“ beschließt ihr das Abenteuer, das im Januar mit dem DLC Flames of Ambition begann, und tretet Mehrunes Dagon direkt entgegen. Am Ende habt ihr die Gelegenheit, die Bedrohung innerhalb des Reichs des Vergessens selbst zu bekämpfen und diese ganzjährige Sage zu ihrem verheerenden Abschluss zu bringen.


UPDATE 32

Über das Gebiet und die Geschichte in Deadlands hinaus enthält diese Veröffentlichung das Update 32, einen neuen Patch für das Grundspiel, das mit Balanceänderungen, Fehlerbehebungen und ein paar neuen Funktionen prall gefüllt und für alle ESO-Spieler kostenlos ist. Zu diesen neuen Funktionen gehören zwei neue, spannende Ergänzungen, die euch dabei helfen werden, eure Zusammenstellungen und Ausrüstung zu wechseln.

Arsenal

Mithilfe des neuen Arsenalsystems könnt ihr eigens auf euren Charakter abgestimmte Zusammenstellungen in Sekundenschnelle wechseln. Holt euch, wenn Update 32 im November erscheint, den Arsenaltisch als Einrichtungsgegenstand kostenlos im Kronen-Shop und stellt ihn in ein beliebiges eurer Heime. An diesem neuen Tisch könnt ihr die persönlichen Zusammenstellungen eures Charakters speichern, laden und anpassen.


Twitch - ESO Live at Home | Armory System Preview

Bisher kostete es einiges an Zeit, die Zusammenstellung eines Charakters auszutauschen, denn ihr musstet mehrere Respezialisierungsschreine aufsuchen und Schriftrollen anwenden, was wiederum auch mit Kosten verbunden war. Dank des Arsenals könnt ihr schnell und mühelos Ausrüstung, Attribute, Fähigkeiten und Championpunkte wechseln.

Kuratierte Chance auf Gegenstandssets

Um es euch zu erleichtern, vollständige Gegenstandssets zu sammeln, haben wir auch die Art und Weise geändert, wie Gegenstandssets erbeutet werden. Bei einem Großteil der Beute versucht das System von nun an, zuerst die Setteile anzubieten, die ihr nicht bereits in eurer Sammlung habt.

Angenommen, euch fehlt der perfektionierte Flammenstab des Mahlstroms. Dann wisst ihr jetzt, dass ihr mit jedem Mal, das ihr die Arena bestreitet, eine immer größere Chance darauf habt, diesen zu erbeuten. Es ist kein Glück mehr nötig! Habt ihr dann alle Teile eines Sets zusammen, fällt die Beute ebenso zufällig, wie ihr das gewohnt seid. Sollte jedoch ein Anführer immer nur ein Setteil haben, bleibt das auch so. Beachtet bitte, dass die Beute in manchen Fällen nicht kuratiert wird. Mehr zu diesem Update werden wir euch in Zukunft genauer sagen können. Um euch beim Sammeln noch mehr unter die Arme zu greifen, haben wir schließlich in der Sammlungsansicht für Gegenstandssets eine Zusammenfassung hinzugefügt, wodurch ihr euren Fortschritt noch schneller im Blick habt.

Bis zur Veröffentlichung von Update 32 haben wir noch viel mehr zu diesen spannenden Ergänzungen für euch, also haltet in den kommenden Monaten Augen und Ohren auf Elderscrollsonline.com offen.


„DEADLANDS“ JETZT AUF DEM ÖFFENTLICHEN TESTSERVER!

Gefährliche neue Welten entdecken, spannende Geschichten erleben, unglaubliche Ergänzungen für das Grundspiel und damit alle ESO-Spieler – all das könnt ihr erleben, wenn Deadlands und Update 32 ein weiteres großartiges Jahr für The Elder Scrolls Online beschließen. Wer nicht bis November warten kann und jetzt schon in Deadlands und Update 32 abtauchen will, kann dies nun auf dem öffentlichen Testserver für PC tun. Aktiviert im PC-Startprogramm einfach „Öffentlichen Testserver anzeigen“, um den Download der Testversion des Spiels zu starten. Viel Spaß!

Worauf freut ihr euch am meisten, wenn der neue DLC und das Update zum Jahresende erscheinen? Lasst es uns über Twitter, Instagram und Facebook wissen!