Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Viola Valerius

ESO-Rollenspiel Journalistin

  • »Viola Valerius« ist weiblich
  • »Viola Valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 732

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Mai 2021, 20:12

Vorschau auf „Blackwood“ – Das Gefährtensystem


Mit dem neuen Gefährtensystem, das bald mit „The Elder Scrolls Online: Blackwood“ erscheint, müsst ihr nie wieder allein auf Abenteuer ausziehen.



ABENTEUERLUSTIGE VERBÜNDETE

Als Teil des kommenden Kapitels Blackwood ermöglicht euch das Gefährtensystem, einen neuen Verbündeten an eure Seite zu rufen, mit dem ihr gemeinsam Kämpfe und Quests bei euren Abenteuern in Tamriel bestreiten könnt.

Habt ihr euren neuen Gefährten einmal freigeschaltet, könnt ihr diesen mit Ausrüstung versehen, seine Fähigkeiten festlegen und ihm im Kampf sogar Anweisungen geben. Sie besitzen auch ihre eigene Persönlichkeit, Hintergründe und Quests und reagieren unterschiedlich, je nachdem, wie ihr euch auf euren gemeinsamen Abenteuern verhaltet.

„Mit dem Gefährtensystem möchten wir euch einzigartige und abenteuerlustige Verbündete präsentieren, mit denen ihr die Welt gemeinsam erleben könnt. Dabei sollt ihr als Team zusammenwachsen und so auch ihre Rolle im Kampf frei nach euren Wünschen anpassen können“, erklärt Philip Draven, Lead Systems Designer für ESO. „Indem ihr euren Gefährten zur perfekten Ergänzung für den eigenen Spielstil schmiedet, kann dieser euch bei Herausforderungen helfen, die so bisher vielleicht gerade so unerreichbar waren, oder für die in dem Moment kein Freund zur Verfügung steht.“

Während Kameradschaft und Zusammenhalt bei einem neuen Abenteuergefährten durchaus nett sind, solltet ihr euch nicht täuschen lassen, denn diese neuen Rekruten sind für sich genommen fähige Kämpfer, die euch auch in der Hitze des Gefechts beistehen können, einschließlich der Möglichkeiten, alle größeren Rollen anzunehmen.

„Gefährten sind in der Lage, in vielen geläufigen Spielsituationen alle Rollen im Kampf abzudecken (Schaden, Heilen, Verteidigen oder eine Mischung daraus). Allerdings sind sie nicht so mächtig wie andere Spieler und sollen diese keinesfalls ersetzen. Falls ihr lieber als Verteidiger spielt, wollt ihr vielleicht, dass euer Gefährte als Kämpfer oder Heiler agiert, was in vielen Situationen unschätzbar wertvoll sein kann. Agiert ihr lieber selbst als Kämpfer, könnte es nicht verkehrt sein, einen Gefährten zu haben, der als Verteidiger die Aufmerksamkeit von Feinden auf sich und von euch weg lenkt.“



Kämpft gemeinsam mit euren Gefährten


Zur Veröffentlichung werdet ihr zwei einzigartige Gefährten freischalten können – Mirri Elendis und Bastian Hallix –, indem ihr bestimmte Quests im Kapitel Blackwood bestreitet. Für welchen der beiden ihr euch am Ende entscheidet, bleibt ganz allein euch überlassen.


ANPASSBARE GEFÄHRTEN

In The Elder Scrolls Online könnt ihr völlig frei und nach euren eigenen Vorlieben anpassen, wie euer eigener Charakter aussehen und kämpfen soll. Das Team wollte sichergehen, dass diese Kernelemente auch auf das neue Gefährtensystem zutreffen.

Hieraus ergeben sich viele verschiedene Möglichkeiten, euren Gefährten anzupassen. Ihr wählt zudem deren Ausrüstung (mit eigenen auf Gefährten zugeschnittenen Eigenschaften) und Fähigkeiten für den Kampf. Außerdem könnt ihr das Erscheinungsbild anpassen, indem ihr viele eurer freigeschalteten Kostüme und Monturen über die Sammlung auf sie anwendet. Ihr könnt sogar festlegen, welches Reittier sie verwenden sollen!

„Basierend darauf, wie viel Flexibilität ihr bei euren eigenen Charakteren habt, wollten wir diese Essenz der Anpassbarkeit und des Fortschritts auch auf die Gefährten übertragen“, erklärt Draven. „Wir wollten, dass Gefährten euch unterstützen und ergänzen – nicht in den Schatten stellen. ‚Spielt auf Eure Weise‘ sollte hier genauso zählen wie im Rest des Spiels.“

Wenn ihr die Welt von Tamriel erkundet, werden eure Gefährten genauso einzigartig sein wie ihr selbst.


FESTIGT EURE BEZIEHUNG

Einen großen Teil dieses neuen Systems stellt die Beziehung zu den Gefährten dar. Je nach euren Taten – ob gute oder böse – ergeben sich für eure Beziehung mit dem gerade aktiven Gefährten Konsequenzen.

„Mittels der Beziehung möchten wir Spielern ein eindeutiges Verständnis dafür geben, wie die einzelnen Gefährten zu einem beliebigen Zeitpunkt zu ihnen stehen. Beispielsweise soll ersichtlich sein, wie sich bestimmte Aktionen auf diese Verbindung auswirken“, sagt Draven. „Jeder Gefährte besitzt seine ganz eigene Persönlichkeit und eigene ausgebildete Vorlieben. Wo Bastian deutlich enttäuscht sein mag, wenn ihr etwas stehlt, könnte es Mirri völlig egal sein oder sie könnte es sogar als aufregend empfinden.“



Lasst euch auf ein Gespräch mit eurem Gefährten ein


Während ihr gemeinsam Abenteuer bestreitet, verbessert oder verschlechtert sich also eure Beziehung zu eurem Gefährten fortlaufend, abhängig davon, auf welche Arten von Aktivitäten ihr euch einlasst. Diese Auswirkungen zeigen sich auch direkt bei den jeweiligen Charakteren. Während ihr eure Beziehung zu euren neuen Verbündeten entwickelt, schaltet ihr neue Dialogoptionen frei, erhaltet auf die Gefährten zugeschnittene Quests oder könnt sie auch als Hausgäste in euer Heim einladen!

Über die Oberfläche für Gefährten könnt ihr stets einsehen, wie eure Beziehung zu eurem aktiven Gefährten aussieht. Vergesst dies nicht, wenn ihr einen abenteuerlichen Abend vorbereitet: Ihr werdet sicherlich mit den dafür passenden Gefährten losziehen wollen.


NEUE VERBÜNDETE (UND GESCHICHTEN) WARTEN

Mit dem kommenden Kapitel Blackwood werdet ihr nie mehr allein auf Abenteuer ausziehen müssen, aber ob und wie ihr mit eurem neuen Gefährten interagiert, kämpft oder ihn ausrüstet, bleibt komplett euch überlassen. Freut ihr euch schon darauf, Mirri oder Bastian anzuwerben und mit ihnen gemeinsam auf Abenteuer auszuziehen? Lasst uns wissen, für welchen der beiden neuen Gefährten ihr euch bisher am meisten begeistern könnt, über Twitter, Instagram oder Facebook.

„The Elder Scrolls Online: Blackwood“ erscheint am 1. Juni auf PC/Mac und Stadia* sowie am 8. Juni auf Xbox One, Xbox Series X|S, PlayStation 4 und PlayStation 5. Kauft „Blackwood“ jetzt vorab und erhaltet einzigartige Bonusbelohnungen und sofortigen Zugriff auf den Nagahaut-Welwaverwüster als Reittier. Lasst euch das nicht entgehen!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (05.05.2021)