Sie sind nicht angemeldet.

Allianzübergreifend [Projekt] Vampirhaus Nachtfalke

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 3. Januar 2021, 15:31

[Projekt] Vampirhaus Nachtfalke

Vampirhaus Nachtfalke:




IC:

Recht still liegt im südöstlichen Glenumbra ein Anwesen, genannt Burg Falkenstein, auf einer Insel vor der Küste des Dorfes Elnar. Von der Küste noch gut auszumachen, ist es dennoch weit genug weg, um nicht mehr als eine gruselige Randerscheinung zu sein, denn auch wenn seine Mauern noch intakt sind, ist von einstigem Glanz nicht mehr viel zu sehen. Von weitem wirkt es zumindest im Nebel - der häufiger aufkommt - wie ein steinerner Zahn, der von den Gezeiten angefressen wurde.
Wer den nicht gerade einladenden Ort, dennoch versucht zu besuchen, muss per Boot fahren, denn zwischen der Insel und der Küste, befinden sich genug hungrige Schlachterfische, die sich stehts auf eine Mahlzeit freuen. Das Hinderniss der Überfahrt überwunden, sieht man bei der Burg eine alte Landzunge zu der dazugehörigen kleinen Insel mit seinen alten Ruinen, doch schon längst hat das Seewasser diese überspült, weil sich niemand um die Erhaltung kümmerte. Bei der Einfahrtsschneise, die zumindest kein großes Segelschiff fasst, sieht man noch den Mast eines gesunkenen Kutters, der während eines Sturmes ein mal versucht haben soll anzulaufen - so erzählt man sich. Wer sogar noch näher heranfährt sieht auch noch, dass der Anleger schon bessere Tage gesehen hat.

Gehören tat dies vor nicht allzu langer Zeit noch dem verarmten Baron Prax, der sich nur lasch mit den Belangen von Dorf Elnar befasste. Sein Sohn und Erbe ist Roux von Falkenstein, der den Bewohnern des Dorfes jedoch kaum neue Hoffnung gab, mit den Worten, das alles so bliebe wie es war. Dabei munkelt man aber, er hätte wohl eine neue Geldquelle erschlossen und konnte sich aus der Armut wieder erheben. Noch immer spärlich an Personal, lässt er nur noch seltener jemand in seine kleine Burg hinein aus Angst sie könnten sein Geheimnis entdecken und ihm seinen Reichtum wieder wegnehmen, so heißt es.

Wer hinter die Kulissen blickt, hat sein Todesurteil unterschrieben, denn der sieht des Nachts das untote Leben im Anwesen: dort erheben sich Vampire aus ihren Schlafstätten und wandeln im Schutze der Nacht. Verborgen vor der Welt, doch tödlich oder verhängnisvoll für manch Person, die sich des Nachts allein oder in wehrloser Gruppe aus Dörfern und Städten wagen und zu der Gruppe von Leuten gehört, die sowieso keiner vermisst. Ein Trunkenbold hier, ein Bettler da, ein einsamer Reisender der nicht früh genug eine Unterkunft fand, neugierige Abenteuer die kein Näschen für zu große Gefahren hatten und Söldner, die sicher irgendwo einfach mal ihren Meister gefunden haben und die der Tod ereilte oder gar eine Gruppe Banditen und Kultisten. Wen kümmert es schon.

Jene Vampire, die dort so manch einen der Verschwundenen als Blutquelle verwenden, oder als Sklaven gebrauchen und verkaufen, scheinbar nicht. Aber was sonst noch alles in den Inneren einer Vampirburg vor sich geht, das ist wohl noch geheimer als das große Geheimnis des neuen Barons...


OOC:

Vampirhaus Nachtfalke stellt sich vor:

Bevor es an die Geschichte des Hauses oder die vielen Beispiele geht, erstmal vorneweg ein kleiner Einblick was wir konkret erwarten, auch wenn dies bei vielen Gilden stehen mag, so zeigt sich gerade in Vampir-Rollenspiel immer wieder, wie nötig es ist dies zu verdeutlichen:

- Trennung von OOC und IC, soweit zumindest, dass man es niemand übel nimmt, nur weil ein Charakter mal handelt wie er handelt, oder man gleich OOC die Freude verliert, nur weil der eigene Charakter mal etwas oder auch ordentlich was abbekommt.
- Daran angeknüpft, die Fähigkeit seinen Charakter auch mal als Verlierer zu sehen. Niemand ist unverwundbar, aber gerade im Vampirspiel gibt es starke Machtgefälle, die auch IC bösartig ausgenutzt werden. Es ist dabei aus unserer Sicht keine Lösung, mit noch älteren Charkteren zu übertrumpfen.
- Offenheit. Wir spielen "etwa nach der Lore" aber diese ist in Elder Scrolls sehr offen und wir erlauben uns daher auch Feiraum und Kreativität. Daher darf man auch eigene Blutlinien haben, trotz der diversen die es gibt, aber alles in der Wage: wir wollen keine Mary Sue Blutlinien oder Spieler.

Und was wollen wir stattdessen? Im Grunde recht einfach:

- Spieler die Spaß haben. Es gibt bei uns keinen Spielzwang trotz zwei fester Tage (Derzeit Donnerstag und Samstag) und abseits dessen kann normalerweise auch jeder wie er lustig ist. Wenn wer nicht kann oder will, kann oder will er nicht und kriegt keine Pistole auf die Brust. Wenn man gerade im Plot ist und es irgendwie geht, muss man sich halt dann aber passend rausspielen, oder die anderen zumindest Erlaubnis geben rausspielen zu lassen, damit man nicht alle anderen ausbremst.
- Ein zumindest OOC verträgliches miteinander. Man muss nicht jeden lieben, aber man sollte sich zumindest OOC miteinander unterhalten können, ohne das Köpfe fliegen. Kurz um man sollte zumindest mal ein paar Worte miteinander wechseln können, bei Problemen.
- Ü18 Personen: Natürlich kann jeder Rollenspiel betreiben, aber Elder Scrolls hat auch seine Altersbeschränkung und wir haben diese für uns, um die Vampire auch so spielen zu können, wie sie sein können.


Geschichte und Beispiele:
Kommen wir zu der Geschichte in kurz und knapp: Haus Nachtfalke, ist ein Unterhaus des Vampirhauses Milan, das in seiner ursprünglichen bespielten Form fast 3 RL Spieljahre bestand hatte. Es ist ein Vampirhaus das aktiv im Sklavenhandel tätig war und im Unterhaus auch wieder ist, und IC ist es der abwesenden Herrin Aellin Milan - Führerin des Hauses Milan - noch immer treu ergeben und setzt auf die alten Werte der Vampire.

Wir wollen versuchen ein Vampirhaus zu bespielen, das zwar - wie alles im RP - seine Eigenheiten hat, aber ein Stück Düsternis beibehält. Darunter verstehen wir nicht nur, das Vampire mal ab und an in einen Hals beißen, vielleicht jemanden umbringen, foltern, oder sich einen Sklaven halten und ähnliche Klischees, sondern auch innerhalb des Hauses eine Machtspannung erhalten bleibt. Heißt konkret:

- Wir wollen durchaus eine IC Hierachie, die schon mal nach oben buckeln und nach unten treten bedeuten kann.

Willkür Feuer frei? Natürlich können die über einen stehenden Mal eine Laune haben, aber auch sie, müssen sich an Regeln halten und das Wohl des Hauses bedenken. Wer will schon, dass z.B jener Baron der den Schein nach außen wart, nur nicht gerne Besucher zu haben, eben nicht zur Verfügung steht, wenn er gebraucht wird, nur weil jemand zu grob mit der Person war?

- Das kann Konsequenzen haben und soll es auch! Ein Fehler für den einen ist vielleicht ein Aufsteigen für den anderen.

Wir wollen nicht, dass jeder bei einem Fehltrittt gleich abgemurkst wird, oder sein Charakter unspielbar wird. Was wir aber auch nicht wollen sind verwaschene Weichspühlvampis. Vampire sind für uns düster und werden im Alter meist auch böser - Ausnahmen bestätigen die Regeln, siehe Haus Rabenwacht unter zich "böseren" Vampirhäusern. Die Gefahr der Macht soll spürbar vorhanden sein und die jüngeren vielleicht gar noch ganz netten Vampire, von den Alten geformt werden, mit viel Zeit, denn die haben die Vampire reichlich - wer weiß ob noch in diesem Jahrzehnt! Dann kann man ja schön lange Mist bauen?

- Nein, denn gegebene Chancen sind nicht grenzenlos.

Ältere Vampire mögen Geduld haben, oder nicht, aber was in den wenigsten Erwachsenenfilmen vorkommt - bei Kinderfilmen wieder etwas anderes - ist dass der Untergebene ewig Chancen bekommt. Normalerweise, sorgt Oberbösewicht XY dann einfach für das Ableben jenes Versagers und der nächste Handlanger wird befördert. Wenn jemand nicht folgt, wird er bestraft, wenn jemand versagt, wird er bestraft und wenn jemand immer wieder das System angreif und dazu auch noch auf Dauer vor der Nützlichkeit des Charakters überwiegt, wieso sollten das die Höherstehende tolerieren? Für den Erfolg andere Spielercharaktere töten?

- Nein, denn wir spielen vorallem intern.

Vampire haben unserer Ansicht nach ein hohes Machtlevel, sie sind schneller, stärker und gerade in älteren Jahren auch erfahrener in so ziemlich allem was sie anstellen, dazu kommen weichere Faktoren wie Einfluss und Verbündete. Dies kann von außen dann schnell als "OP" wahrgenommen werden und unter Spielern zu Konfrontationen führen, IC oder auch OOC. IC Konfrontationen mit Vampiren sind zudem öfter mit dauerhafter Gefangenschaft oder Tod behaftet. Beides wollen wir Mitspielern nicht aufzwingen, umgekehrt aber auch den jüngeren Vampiren nicht, dass sie sich vom nächstbesten Vampirjäger schnetzeln lassen "müssen".

- Was noch?

Das war es erstmal, denn geredet oder getippelt werden kann viel, ob eine Gruppe zu einem passt und umgekehrt, wird sich letzten Endes immer erst im Zusammenspiel zeigen. Weitere Einzelheiten gibt es noch in unserem Discordchannel, das nach wie vor Haus Milan heißt, weil wir es uns mit dem zweiten Unterhaus von Haus Milan teilen.

- Ach noch Kontaktaufnahme:

Hier im Forum kann man mich @deikan oder @joboxinc anschreiben, im Spiel ist @knurp der erste Ansprechpartner und im Discordchannel gibt es uns gleich als ganzes Paket: drei in eins sozusagen. Gäste und Interessenten dürfen auch gern einfach mal vorbeischneien, nur wenn sich gegebenenfalls ewig niemand regt, der sowieso noch nie da war wird gegebenenfalls auch mal etwas ausgekehrt.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Deikan« (28. März 2021, 13:12)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Olivia (03.01.2021), Marius Bates (03.01.2021)

2

Sonntag, 3. Januar 2021, 15:32

[Platzhalter]
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

3

Sonntag, 3. Januar 2021, 15:33

[Platzhalter]
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

4

Freitag, 26. Februar 2021, 14:41

Neuigkeiten:
- Der Fehlerteufel hatte sich beim Discordlink eingeschlichen, was korrigiert wurde und nun für alle funktionieren sollte.
- Aktuell befinden sich die Vampire in einem Streit mit einem anderen (NPC) Vampirhaus, dies mag manch neuen Vampiren den Besuch mit evt. Beitritt etwas erschweren (man will sich ja keine Spione reinholen).
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

5

Montag, 1. März 2021, 16:50

*Eine weibliche Gestalt, liegt gemütlich in der Astgabel eines Baumes und schreibt mitten im Wald, während ein Bein herunterbaumelt. Hätte man dieses Bild am Tag einfach einem verträumten Barden zugeschrieben, der seiner Lyrik frönt, ergibt die Nacht doch ein anderes Bild: dunkelrotes Haar, schwarze Kleidung, bretonische Züge und rote Augen sind dort zugegen. Die Gestalt stört sich an der Nacht nicht, schreibt ohne jegliches Licht.*

"Bericht vom 1.3 der 2Ä 589

Während die mächtigen Vampirhäuser den Einzug von Haus Nachtfalke in ihrer kleinen Randerscheinung an der Südostküste Glenumbras nur müde belächeln, sieht das dass ähnlich unbedeutende aber zahlreichere Haus Rabenschwarz anders. Selbst oft genug nicht ernst genommen, wurde jenem so manch kleine Dieberei am Hab und Gut verziehen, sorgte es doch für Belustigung in den eigenen Reihen, wenn der ein oder andere junge Vampir in seinem Versagen dafür zerrissen werden konnte.

Vor kurzem wurde ich darauf aufmerksam gemacht, dass sich nun erste Vorfälle zwischen Haus Nachtfalke und Haus Rabenschwarz ergeben haben. Erste Konfrontationen in Forme von Diebesversuch, Angriff, sich gegenseitigem Ausspähen und Austesten fanden statt. Auch wenn es bei Haus Nachtfalke bis jetzt nur Verletzte gibt und Haus Rabenschwarz bereits einen Verlust, so wie einen Gefangenen an Haus Nachtfalke abtreten mussten, sieht es für Haus Nachtfalke noch immer düster aus. Ob sie wissen welch Unterlegenheit sie auf dem Feld erwartet?

"Herr Asim", so wird er von seinen Untergebenen genannt, hält sich als Hausherr von Haus Nachtfalke sehr bedacht zurück. Bei Haus Rabenschwarz konnte ich die Führung leider noch nicht mit meiner Fernsicht ausspähen, doch munkelt man in Vampirkreisen davon, dass er eine besonders Affinität zu den Schatten hätte, was mein Problem erklären würde.

Es bleibt gespannt abzuwarten, ob der gefangene Untergebene von Haus Rabenschwarz irgend etwas nützliches unter der Folter von Haus Nachtfalke preisgibt, dessen süßen Schreie ich gerade höre, und ob das Oberhaupt des Hauses sich dann weiterhin zurückhaltend gibt.

Vampirchronikerin
Jaquies Liovia van Crosshill"
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

6

Montag, 9. August 2021, 14:14

*Bleiche Füße pitschern etwas ins Wasser und fahren durch den nassen Sand am Strande Glenumbras. Sie betrachtet die zwei Monde, ehe sie sich wieder ohne Licht ans Schreiben begibt. *

"Bericht vom 08.08 der 2Ä 289

Ein paar Monde sind seit meinem letzten Bericht vergangen und so vieles ist passiert.

Man hatte von dem Gefangenen damals natürlich ein paar Informationen bekommen über das Haus Rabenschwarz, über den Hausherren, seine Tochter und rechte Hand. Nichts was Kriegsentscheidend wäre, aber die Foltermeisterin verstand ihr Handwerk.

Dumm nur wenn die eigenen Späher entdeckt, oder eine wichtige Kampfkraft dann noch von Dritten entführt wird, ohne das man weiß, dass es Dritte waren. Eine Nekropolherrin hatte die Foltermeisterin in die Falle gelockt und einkassiert. Die eigene Tochter von Herr Asim wurde hingegen von dem Haus Rabenschwarz beim Spähen angeschossen. So schnell kann es dann plötzlich beginnen.

Schließlich wandten sich Haus Nachtfalke noch an ein verwandtes Haus für Hilfe und zogen doch noch überraschend schnell mit ihnen in die Schlacht. Eine Verstärkung hatte Haus Rabenschwarz gleich auf den Weg zum Schlachtfeld durch Verwirrung von Schattenmagie von diesem fern gehalten und verschaffte sich damit einen Vorteil. Daneben hatte Haus Rabenschwarz Heimvorteil. Es wäre interessant gewesen wer wen nach Kalthafen geschickt hätte, aber es kam anders:

Die Dritte Partei hat noch einen mächtigen uralten wahnsinnigen Vampir auf das Feld geschickt. Es war wirklich amüsant zuzusehen wie sich Herr Asim in der Not und zu seinem Nachteil einen Einjahres Friedenspackt und kurzzeitiges Kampfbündnis mit Haus Rabenschwarz erkaufte, gegen diesen Feind. Letzteres Haus hätte sonst einfach das Weite gesucht. Dumm nur das genannter Herr Asim bei diesem Kampf auch die Reise nach Kalthafen antrat und davon nichts mehr genießen konnte.

Sehr zu meiner Erheiterung, musste sich ein sehr junger Vampir danach um das Geschick von Haus Nachtfalke kümmern. Ich war schon versucht mich ihrer anzunehmen und sie ins Verderben laufen zu lassen, aber sie sind immernoch ein Unterhaus von Haus Milan, wer weiß wie witzig ihre Herrin das fände. Außerdem beschwor der Kleine doch glatt eine Ältere von wer weiß woher und ab da war das Thema sowieso vom Tisch.

Die Zeit für Fürstin Judith war gekommen, und es war auch ein Grund für mich zu gehen. Eine alte Vampirhexe könnte doch noch meine Tarnung durchschauen. Aber am Rande bekam ich noch durch die ein oder andere Quelle mit, dass sie alles soweit ins Lot brachte und Haus Nachtfalke nun wieder Blut sprudelnd auf den Weg ist, sicher sehr zur Gefälligkeit des Urvaters.

Seit neustem gibt es auch Berichte von Treffen zwischen der Fürstin Judith und dem Herrn von Haus Rabenschwarz. Ob da zwei Spitzen einsam sind? Oder lernen sie sich kennen ehe sie sich ausschlachten? Ich habe meinen Zauber verfeinert, bald werde ich wieder nachsehen können.

Vampirchronikerin
Jaquies Liovia van Crosshill"
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort