Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elfe

Geselle

Beiträge: 136

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

181

Sonntag, 19. September 2021, 12:27

Vorbereitungen auf das Fest


In den Garten der Königin wurden bereits Stände aufgebaut, noch warten sie auf den Inhalt. Arbeiter, die gefragt werden, berichten, dass dies alles die Vorbereitungen für morgen, Morndas sind. Denn Morgen, da findet ja das Herbstfest der Magiergilde statt!

Es gibt kleine Köstlichkeiten aus den Herkunftsländern der einzelnen Mitglieder, haben die Arbeiter gehört, zudem findet eine Vorführung der magischen Künste statt!
Das soll man sich doch nicht entgehen lassen!


Ooc: morgen findet im Garten der Königin das Herbstfest der Magiergilde statt, Start ist 20:00, als Anker dienen (@Elfe) und (@Jarjar1991)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Silana (19.09.2021), Sundown (19.09.2021), Belthion (19.09.2021)

Elfe

Geselle

Beiträge: 136

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

182

Montag, 11. Oktober 2021, 10:13

Aushänge in Himmelswacht


An den Stellen der Stadt, wo man sonst aktuelle Aushänge finden kann, werden durch eine Bedienstete schön verzierte Blätter aufgehängt, die ein neues Ereignis ankündigen.





OOC

Spoiler Spoiler

Am 25. Oktober ab 20 Uhr lädt die Magiergilde zu einem gemütlichen Austausch rund um die Kulturen Tamriels in die Gärten der Königin ein. Den Auftakt für eine Reihe von geistreichen Abenden, Im Zeichen der Verständigung, wird ein Einblick in die Kultur und Geschichte der Bretonen, vorgetragen durch Magus Bates, machen."

Interessenten finden sich bitte zwischen der 19:00 und 20:00 in den Gärten ein.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marius Bates (11.10.2021), Narmaeril (11.10.2021), Sundown (11.10.2021)

Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich
  • »Narmaeril« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 993

Gilde: Himmelswacht

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

183

Mittwoch, 13. Oktober 2021, 21:50

Die Geisterkatze: Feierliche Segnung der Statue

Es spricht sich wie ein Lauffeuer in der Stadt Himmelswacht herum: Die gestohlene Statue der „Geisterkatze“ vom altmerischen Friedhof wurde wiedergefunden! Maga Azuri-daro von der Magiergilde und Offizier Atheran Salingthar haben weder Mühen noch Gold gescheut um die Statue wieder zu bekommen und an ihren rechtmäßigen Platz zurückzubringen. Diesen Fredas Abend wird Priesterin Alassea Telmaren die Statue wieder den Ahnen weihen. Das Volk von Himmelswacht ist zu dieser kleinen Segnung auf dem Plateau des Seelenfeuers nahe Himmelswacht eingeladen.

((OOC: Wir feiern das erfolgreiche Ende des Plots mit einem kleinen Event im offenen RP am Freitag, 15.10. (ab 20 Uhr)! Jeder ist eingeladen – kommt vorbei

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Elfe (13.10.2021)

Beiträge: 439

Gilde: Abutemal , Moldark

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

184

Freitag, 15. Oktober 2021, 12:25



... vor den Hallen der Kriegergilde.

Die mit dem Speere übenden Gildenklingen ließen sich von jenem ungewöhnlich schlanken Altmer nicht ablenken, der wohl schon seit einiger Zeit ihren Trainingsdarbietungen zusah.
Es mag auch nichts Außergewöhnliches sein, wenn mit dem Münzzähler Sanyon Larethian ein recht neues Gesicht in Himmelswacht umher spaziert und vor den Hallen der Kriegergilde verbleibt.



Ungewöhnlich fanden da einige wohl eher, dass der Bosmer Belthion, angesehenes Mitglied der hiesigen Kriegergilde, sich angeregt mit jenem blass wirkenden jungen Altmer unterhielt.
In so manchem Bürger erweckte das Gespräch den Eindruck, als wäre es nicht nur zufällig entstanden.

Was treibt Belthion zu einem Treffen mit einem Münzzähler?
Warum trägt er es so öffentlich zur Schau?
Plagen dem Mitglied der Kriegergilde etwa finanzielle Sorgen?

Oder war es doch nur ein rein zufälliges Treffen?
"Nichts hat einen Wert, wenn man nicht dafür gekämpft hat."(zitiert von Enric Milnes aus ´Die Alik´r - Zweite Ära´)

"Niemals tut man so vollständig und so gut das Böse, als wenn man es mit gutem Gewissen tut." (Blaise Pascal, 1623 - 1662)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Belthion (17.10.2021)

Beiträge: 439

Gilde: Abutemal , Moldark

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

185

Samstag, 16. Oktober 2021, 10:09



... am Tresen bei der Hafentaverne Zum Widerhaken.

Dass der bosmerische Wirt Galbor schon mal eine miese Stimmung hat, wenn es darum geht, sauber zu machen, dürfte keine besondere Überraschung sein.
Doch was ist das?
Stellt der Bosmer, der für seine direkte Ansprache bekannt ist, eine weitere Schankmaid ein?



Gerade erst konnte man ihn angeregt mit einer jungen Mer sprechen sehen.
Einige wollen erkannt, oder gar gehört haben, dass Galbor diese doch recht schüchterne Altmer direkt angestellt hat, ohne auch nur mit der Buchhalterin darüber gesprochen zu haben.

Der bisweilen laute Wirt kann ja wohl doch ab und ab für eine Überraschung gut sein, doch sollte er nicht den Bogen überspannen, finden so manche tratschfreudigen Bürger aus Himmelswacht.
"Nichts hat einen Wert, wenn man nicht dafür gekämpft hat."(zitiert von Enric Milnes aus ´Die Alik´r - Zweite Ära´)

"Niemals tut man so vollständig und so gut das Böse, als wenn man es mit gutem Gewissen tut." (Blaise Pascal, 1623 - 1662)

Beiträge: 439

Gilde: Abutemal , Moldark

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

186

Mittwoch, 20. Oktober 2021, 11:11



... am Tresen bei der Hafentaverne Zum Widerhaken.

Es war wohl einiges los bei der Taverne <Zum Widerhaken>.
Die Hafentaverne erfreut sich normalerweise einer recht großen Beliebtheit, doch an jenem Tirdas konnten Bürger und auch Hafenarbeiter eine aufgebrachte Gruppe rund um den Tresen des Wirtes Galbor sehen.
Man spricht von unangebrachten Preiserhöhungen und Drohungen, die jene Gruppe, die ansonsten zu den Stammgästen der Taverne zu zählen sind, dazu veranlasste, den Strand aufzusuchen, um dort eigene Getränke zu konsumieren.


Der Thalmor-Beamte Gyrnrim Anaeda sieht eine Gruppe beim Wirt Galbor stehen, die aufgebracht diskutieren.


Gyrnrim sucht eine junge Mer, scheint aber nicht weiter zu kommen.

Auch der Thalmor-Beamte Gyrnrim Anaedan, der dazu kam, war scheinbar überrascht ob jener vermeintlichen Drohungen, wobei er selbst einen ganz anderen Grund für den Besuch beim Widerhaken hatte.
Man hörte, wie er sich nach der jungen Mer Ardande Thramaine erkundigte, die wohl vermisst wird.
Der Wirt Galbor, so erzählt man sich, hat eben jene Vermisste erst kürzlich eingestellt.
Amtmann Anaedan verließ aber recht schnell den Tavernenplatz, nachdem er sich umgesehen und wohl nichts weiter gefunden hat.



Was ist da nur geschehen?
Jetzt werden schon tote Mer an den Strand gespült.


Am Strand wird eine Tote gefunden...

Jene aufgebrachte Gruppe an Stammgästen der Taverne, die sich am Strand aufhielt, fand eine Leiche, die im Wasser trieb.
Belthion von der Kriegergilde fand sie zuerst, sagt man.



Schaulustige sahen von den Mauern des Widerhakens, wie sich die Gruppe um den nackten Leichnam scharte, wohl angeregt diskutierte und erste Untersuchungen vor Ort vornahm, ehe dann herbeigerufene Wachen die Tote abtransportierte.
"Nichts hat einen Wert, wenn man nicht dafür gekämpft hat."(zitiert von Enric Milnes aus ´Die Alik´r - Zweite Ära´)

"Niemals tut man so vollständig und so gut das Böse, als wenn man es mit gutem Gewissen tut." (Blaise Pascal, 1623 - 1662)

Beiträge: 439

Gilde: Abutemal , Moldark

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

187

Donnerstag, 18. November 2021, 10:54



Himmelswacht, im Herrenhaus...

Der Saal in der oberen Etage des Herrenhaues zu Himmelswacht ist einmal wieder gut gefüllt, als Priesterin Alasea Telmaren die inzwischen zweite Stadtratssitzung für eröffnet erklärt.

Der Stadtrat - eine von der Stadtkämmerei einberufene öffentliche Institution, zu der die wichtigen Vertreter der Stadt berufen sind, soll sich Bürgeranliegen und anderen dringliche Dingen, die Stadt betreffend, annehmen.
So ist es auch diesmal nicht verwunderlich, dass reges Interesse besteht, an der Versammlung teilzunehmen, insbesondere vor dem Hintergrund, dass etwaige Steuerhöhungen im Raume stehen.


Priesterin Alasea Telmaren eröffnet die zweite Stadtratssitzung.

Als Münzzähler Sanyon Larethian den Saal betritt und sich recht schüchtern umsieht, erkennt er durchaus einige ihm schon bekannte Gesichter, die förmlich an den Lippen der Priesterin Telmaren kleben, die soeben die ersten Worte dieser zweiten Sitzung spricht.
Der bleich wirkende Münzzähler ist noch nicht sehr lange in der Stadt und hat wohl mit einem schriftlichen Antrag vor dieser Sitzung für reichlich Gesprächsstoff gesorgt.
Priesterin Telmaren, die auch bereits die erste Stadtratssitzung mit ruhiger Hand geführt hat, will auch dieses Mal wissen, ob es weitere Anliegen gibt, die nun vorgetragen und öffentlich besprochen werden können.


Der Saal ist wieder einmal gut gefüllt.

Zunächst spricht sie allerdings eine Warnung aus, denn der Fund einer Leiche am Strand deutet daraufhin, dass ein Mörder, oder eine Mörderin, frei in der Stadt herum läuft.
Zwar hat der Thalmor bereits erste Untersuchungen eingeleitet, doch solle ein jeder Bürger Augen und Ohren offen halten.
Eine Gefahr eines jeden ist somit nicht gänzlich auszuschließen.

So einige Blicke ruhen dann wohl auf den Bosmer Galbor Ehrwald, der als Wirt der Hafentaverne <Zum Widerhaken> durchaus als bekannte Person der Stadt anzusehen ist, denn man munkelt seit einiger Zeit, dass es in der beliebten Taverne Schwierigkeiten mit unterschiedlichen Preisen und Behandlungen von Gästen geben soll.
Doch Galbor schweigt.
Und so tritt plötzlich, und für einige doch überraschend, ein unbekannter Nord nach vorne, um Gehör zu finden.
Hunleif Felsenhaupt ist neu in der Stadt und scheint auf der Suche nach Arbeit, wobei seine Stärken möglicherweise im Umgang mit der Waffe liegen könnten.
Natürlich ist solch ein überraschender Auftritt eines Mannes aus dem verfeindeten Paktgebiet Anlass für reichlich Getuschel in den Rängen der Zuschauer, doch soll sich wohl zunächst der Thalmor um ihn kümmern.


Der Nord Hunleif Felsenhaupt tritt vor den Rat.

Als es dann soweit ist und der Münzzähler Sanyon Larethian nach vorne gerufen wird, kann man die Spannung förmlich spüren, denn er ist es gewesen, der eine Steuererhöhung als mögliche Maßnahme zur Verhinderung einer Verschuldung der Stadtkasse ins Spiel gebracht hat.
Mit teils geschwächter und leiser Stimme nennt Larethian dem Rat die Gründe für seinen Antrag, worauf anschließend eine durchaus angeregte Debatte darüber entbrennt, ob eine Erhöhung der Steuerlast zwingend notwendig sei.


Münzzähler Sanyon Larethian erläutert, warum man über Steuererhöhungen nachdenken sollte.

Rasch wird klar, dass wohl keiner in dem Saal solch eine doch unbeliebte Entscheidung haben möchte.
Ein jeder aus dem Stadtrat bringt sodann seine Argumente vor, als dann aber der Khajiit Va’dir Zarha Bavakahr Handelskontor Altanar seine Stimme erhebt.
Der in der Stadt bekannte Händler erklärt in ausführlicher Weise, wie man einerseits die Stadtkasse mit Gold füllen und andererseits auf Steuererhöhung verzichten kann.
Sein bis ins Detail ausgearbeiteter Vortrag lässt so manchen Anwesenden staunen.
Hier hat sich wohl jemand prächtig vorbereitet und kann den gesamten Rat mit seinen Argumenten überzeugen.


Der Khajiit Va’dir Zarha Bavakahr hält eine flammende Rede zum Thema Steuererhöhung.

So kann man eine Mehrbelastung der Bewohner von Himmelswacht wohl noch einmal abwenden und alle im Saal deutlich spürbar aufatmen lassen.
Der immer noch kränklich wirkende Münzzähler verlässt indes recht zügig den Saal, während so einige Besucher weiter angeregt über die gerade zu Ende gegangene Sitzung sprechen...
"Nichts hat einen Wert, wenn man nicht dafür gekämpft hat."(zitiert von Enric Milnes aus ´Die Alik´r - Zweite Ära´)

"Niemals tut man so vollständig und so gut das Böse, als wenn man es mit gutem Gewissen tut." (Blaise Pascal, 1623 - 1662)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Spiffypurse« (18. November 2021, 15:35)


Elfe

Geselle

Beiträge: 136

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

188

Samstag, 27. November 2021, 19:25

Eine neue Heilergemeinschaft in Himmelswacht


Seit einigen Monaten scheinen die Kranken und Verletzten der Stadt unzureichend versorgt, zumindest schien die Stadtverwaltung dieser Ansicht zu sein, denn sie überließ einer kleinen Gruppe an Heilkundigen ein Gebäude innerhalb Stadt, so daß sie sich dort eine Stätte zur Ausübung ihrer Arbeit einrichten konnten. Oder zumindest einrichten würden, denn das Gebäude erwies sich als verwahrlost und angefüllt mit Unrat!

So machten sich Freiwillige diesen Turdas daran, das Gebäude zu räumen und zu säubern, so dass es schon bald seiner eigentlichen Bestimmung zugeführt werden kann.
Nachbarn berichteten hinterher, dass das Gebäude fast abgebrannt sein soll - zumindest war eine Menge an Rauch und Qualm zu sehen und man konnte lautes Schimpfen hören. Offensichtlich hatte jemand irgend ein vertrocknetes Gestrüpp innerhalb des Hauses angezündet, anstatt es zu jäten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elfe« (27. November 2021, 19:46)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marius Bates (27.11.2021), Sundown (27.11.2021)