Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Faryl Santhuran« ist männlich
  • »Faryl Santhuran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Gilde: Schwarzmarschen Projekt, Ghorbash Clan

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Mai 2021, 16:41

Hexer/Monsterschlächter) in Tamriel?

Ich verehre geradezu die Witcher Spiele, und auch die Bücher Liebe ich. Witcher Drei gehört auch zu meinen absoluten Lieblingsspielen, wohinter andere Spiele sehr verblassen, auch ESO.
Nun frage ich mich, wie so ein Hexerorden, Eine Hexerschule/Hexergilde sich in Tamriel eingliedern könnte. Es gibt ja genug gefährliche Kreaturen, auch irgendwelche wildgewordenen Beschwörungen von Magiern und Daedra. Genug ziele, die gejagt werden könnten. Ich nehme an, die Mutationen könnte man auch durch Magie und magische Tränke erklären. Wie steht ihr zu diesem Thema? Gibt es vielleicht schon etwas derartiges?


2

Montag, 10. Mai 2021, 18:56

Ich verehre Witcher und ich finde, dass es hier in Tamriel NIX verloren hat. Hier gibt es bereits zwei Orden die sich der Jagd nach Monstern verschrieben haben. Einmal der Kriegerorden mit all seinen Ausläufern und Dawnguard. Sowie einige Orden von Stendarr etc. Jetzt hier in diese Lore eine Fremde einführen finde ich als sehr schlechte Idee und da es um Witcher geht, noch schlimmer.

Denn die Welt von Witcher ist eine völlig eigene Welt und so sollte es auch bleiben. Die verknüpfung in andere Lore verwäscht die Idee des Autors und stellt das ganze Hexer-Universum falsch dar. Als Tipp kann ich dir geben, dass du in Conan Exiles einfach nen RP-Server aufziehst und mit Mods und Co. Dir eine Witcher-ähnliche umgebung baust und dort dann das ganze als ne Art Dimensionsbla ausspielst. Doch hier auf in einem bestehenden MMORPG mit ebenso großer und schöner LORE was anderes reinsetzen find ich schlecht...sehr schlecht.

Wenn du Witcher so liebst, dann würde ich dich bitten, davon abzusehen hier eine Lore-Chaos zu erschaffen, dass den Büchern und allen dazugehörigen Ablegern nicht gerecht wird.

  • »Faryl Santhuran« ist männlich
  • »Faryl Santhuran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Gilde: Schwarzmarschen Projekt, Ghorbash Clan

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Mai 2021, 19:43

Ich dachte ja nicht sofort daran, die komplette Witcher Lore hier zu bespielen. Ich würde keine der Witcher exklusiven Kreaturen nach Tamriel dichten. Das wäre vermutlich wirklich etwas unpassend. Aber ein paar Aspekte von der Welt eben, nur in Tamrielisch umgestaltet. So dass es dann zum Beispiel Hexer aus allen Völkern gibt. Diese sind dann vermutlich aber sehr selten. Es könnte schon eher menschlich sein. Gebietstechnisch könnte man es gut im Dochsturzgebiet ansiedeln. Dort leben ja mit den Bretonen und Rothwardonen die meisten Menschen. Und es ist schon schwer genug, eine loregerechte Gilde aufzubauen, die keine anderen Aspekte beinhaltet. Das habe ich in SWTOR mit einer Chiss Gilde gemerkt. Die Chiss werden da sehr selten bespielt, da sie größtenteils auch eher im unbespielten Raum angesiedelt sind, ein paar jedoch auch im bespielten Gebiet. Ich will hier na nicht Geralt bespielen, und suche jetzt nach meinen Hexerbrüdern von der Wolfsschule. Das Rollenspiel ist ja dazu da, um seine Fantasie zu entfalten, und sich seiner Leidenschaft hinzugeben. Somit ist mein Gesuch schon legitim. Ich denke schon, dass es hier Gleichgesinnte gibt. Welche, die sich wegen Reaktionen wie deiner nicht trauen, hier zu schreiben.


4

Montag, 10. Mai 2021, 20:03

Was spricht gegen die Kriegergilde mit Tränken, die ja in der LORE von Eso eh so ziemlich alle Tränke der Hexer abdecken?

  • »Faryl Santhuran« ist männlich
  • »Faryl Santhuran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Gilde: Schwarzmarschen Projekt, Ghorbash Clan

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Mai 2021, 20:10

Ja, die Kriegergilde kommt da schon sehr gut heran. Da kann ich zustimmen. Und die Tränke würden auch passen. Vielleicht könnte es ja ein spezieller Zweig der Kriegergilde sein. So sie von jung auf lernen. Und ESO gerecht auch Männer und Frauen.


6

Montag, 10. Mai 2021, 20:30

Genau aber die Mutation an sich würde ich rauslassen und so wie es bei den Hexern gemacht wurde. Das würde nämlich die Kriegergilde niemals akzeptieren. Das passt nämlich so gar nicht zu deren Art. Mann kann vll ne Art Gildenübergreifende Ausbildungsstätte daraus machen. Magier und Kriegergilde bilden junge freiwillige Rekruten aus, die gegen die Daedra und allem Monströsen entgegentreten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Faryl Santhuran (11.05.2021)

  • »Faryl Santhuran« ist männlich
  • »Faryl Santhuran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Gilde: Schwarzmarschen Projekt, Ghorbash Clan

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. Mai 2021, 07:33

Ja, diese Idee gefällt mir. Und ja, dass die Magiergilde da auch ihren Beitrag leistet, kam mir auch in den Sinn. So können sie aus den nicht sonst magischen Kriegern ein wenig Magie heraus kitzeln. So dass es aber nicht direkt Kampfmagier sind, aber sie trotzdem sowas wie einfachere Feuerbälle werfen können, oder auch andere Zauber. Blitzzauber, die Gegner kurz paralysiereen. Die Hexerzeichen kann man ja vermutlich auch gut abwandeln. Und die Tränke sind dann die von Tamriel. Ein starker Gebrauch kann dann ja gewisse, beabsichtigte Nebenwirkungen erzielen.


8

Dienstag, 11. Mai 2021, 07:41

Das ist aber doch genau das, wie es derzeit in Tamriel ist?

Krieger- und Magiergilde arbeiten, wenn es gegen Entsprechende Feinde geht, zusammen. Die Magier machen ihren Magie-Kram. Die Krieger ihren Krieger-Kram. Übergreifende Unterstützung in Form von Verzauberungen und Alchemie ist auch normal.

Da braucht es keine Extra Institution für. Das ist der Normale Lauf der Dinge. :)
Wichtig wäre jedoch noch zu erwähnen, das Daedra in der Lore und dem RP weit mächtiger sind, als man sie durch das PVE und die Quests kennt. Oder die Charaktere nicht so mächtig. Je nachdem wie man es nimmt.
So eine Ein-Mann-Armee, wie man es aus The Witcher kennt, ist in dem ESO RP eher schwierig, bzw. auch schlicht kaum gespielt.

Was die Alchemie angeht: Ja, die wird im Rp ebenfalls immer mit Nebenwirkungen gespielt. Aber der grund ist Simpel: Es wäre sonst einfach schlichtweg überpowered, da deren Einsatzmöglichkeiten schier unendlich sind.
Auch die Magie selbst wird mit Nachwirkungen versehen. Steigende Erschöpfiungserscheinungen mit steigendem Gebrauch der Magie. Aus dem gleichen Grund, wie bei der Alchemie. Es wäre sonst schlicht überpowered.

Und Magie mal eben Beibringen ist nun auch nichts, was mal eben so in einer Woche funktioniert. Das ist ein Zeitintensiver Vorgang.

Gruß,
Marius

Edit:
Was nicht heißt, das man das nicht spielen könnte, wenn man unbedingt will. Es ist nur die Frage, wie sinnvoll es ist, da es ein solches System bereits gibt.
Es würde, aus meiner Sicht, mehr sinn machen, sich den bespielten Magier- und Kriegergilden entsprechend anzuschließen, oder dahingehend eine Gruppe aus Reisenden Mitgliedern beider Parteien bespielen, die sich permanent um solche Dinge kümmern. Sowas wie Kriegs-RP, nur andere Thematik ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marius Bates« (11. Mai 2021, 07:56)


  • »Faryl Santhuran« ist männlich
  • »Faryl Santhuran« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Gilde: Schwarzmarschen Projekt, Ghorbash Clan

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. Mai 2021, 13:46

Vielleicht finden sich ja Interessenten. Und es ist mir bewusst, dass OP Charaktere langweilig sind. Das PvE ist unverhältnismäßig zum RP. Im PvE wird man ja auch mit Titeln beschmissen, ist in der Kriegergilde, in der Magiergilde, in der Diebesgilde, und der dunklen Bruderschaft zugleich. Man ist der glänzende Held, der erst Molag Bal besiegt, und dann weiterhin Tamriel vor verschiedenen Bedrohungen rettet. Das alles passt nicht zum RP. und das mit der Hexermagie ist aus Menschensicht ja nicht von Heute auf Morgen. Bei den Elfenvölkern, und alten Vampiren ist das wieder eine andere Sache. Da sind zehn Jahre Beispielsweise ein Wimpernschlag.


10

Dienstag, 11. Mai 2021, 13:58

Ich wollts auch nur nochmal im allgemeinen Erwähnen.

Mal eben Magie beibringen ist nicht so einfach gemacht, wie man es ausspricht.
Und bevor man Eierlegende Wollmilchsäue baut, lieber mit den Stärken und schwächen der Chars spielen.


Für das allg. Thema der Idee: Vielleicht auch einfach drüber Nachdenken, bei bespielten Gildenniederlassungen zu schauen, die in deine Wunschidee passen. Oder andere RP Gruppen. Ich erinnere mich daran, hier im Forum mal eine Vampir-jäger Runde gesehen zu haben.

  • »Sturmfaust« ist männlich

Beiträge: 161

Gilde: unabhängig

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Mai 2021, 10:30

Es gibt auch noch die Unerschrockenen. Die jagen Monster und andere Ungeheuer quasi aus Spaß, man kann sie aber auch anheuern. Und im Rahmen dieser kann man sich leichter bewegen als bei der Kriegergilde.


Ich verehre Witcher und ich finde, dass es hier in Tamriel NIX verloren hat. Hier gibt es bereits zwei Orden die sich der Jagd nach Monstern verschrieben haben. Einmal der Kriegerorden mit all seinen Ausläufern und Dawnguard. Sowie einige Orden von Stendarr etc. Jetzt hier in diese Lore eine Fremde einführen finde ich als sehr schlechte Idee und da es um Witcher geht, noch schlimmer.
Dawnguard/Dämmerwacht wurde bereits zum ersten Mal gegründet und wieder aufgelöst. Da wir auch nicht wissen wann genau das war (die Angabe ist "early Second Era" kann man da auch schlecht ein Ex-Mitglied bespielen, eher noch jemanden der vom Schüler eines Ex-Mitglieds ausgebildet wurde.
Frei nach dem Motto:
"I am definitely a mad man with a box!"

Dataminer bei Cidhna Mine
https://cidhnamine.com/

Elder Kings 2 Dev
[WIP] Elder Kings

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Marius Bates (12.05.2021), Faryl Santhuran (23.05.2021)

12

Mittwoch, 12. Mai 2021, 10:34

Ha, stimmt.

Die Unerschrockenen hab ich vergessen. Kann man sicher auch IC irgendwie einbauen. Wobei die auf mich eher wie eine PVE-Gruppierung wirken, damit man ein bissl Logik hinter dem ganzen Dungeonkram hat.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Faryl Santhuran (23.05.2021)

  • »Sturmfaust« ist männlich

Beiträge: 161

Gilde: unabhängig

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. Mai 2021, 18:27

Klar, aus dem PvE Gedanken entsprungen aber eben doch in der Lore verwurzelt. :D
Frei nach dem Motto:
"I am definitely a mad man with a box!"

Dataminer bei Cidhna Mine
https://cidhnamine.com/

Elder Kings 2 Dev
[WIP] Elder Kings