Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 28. April 2021, 08:29

Spielabbrüche während der Ladesequenzen

Einen schönen guten Tag.

Ich habe eine Frage und zwar habe ich mir vor einiger Zeit „The Elder Scrolls Online“ über „Steam“ gekauft.
Nun ist es so dass das Spiel sehr oft während einer Ladesequenz abstürzt (ganz besonders auffällig ist es, wenn ich ein Zufallsverlies machen will).
So gut wie fast jedes mal schließt sich das Spiel einfach ohne jeglichen Grund, ich habe sogar den Taskmanager laufen lassen, da ich angenommen habe das mein Computer einfach nicht die erforderliche Leistung bringt.
Das Ergebnis war je doch das über 80% der Rechenleistung gar nicht in Aktion ist.

Also kann es daran eigentlich schon mal nicht liegen, denke ich zumindest.

Ich habe mich in verschiedenen Quellen über das Thema schlau zu machen was denn die Ursache dafür ist und so richtig eine Antwort habe ich nicht bekommen, beziehungsweise die einzigen nennenswerten Ergebnisse die ich für mein Problem fand waren, das sich sehr viele Spiele fast schon sehr einig gewesen sind das es keine gute Idee ist sich das Spiel über „Steam“ zu kaufen/ zu Spielen, eben wegen solcher Schwierigkeiten.

Also ich bin mittlerweile mit meinem Latein am Ende und finde nichts was mir weiterhilft, darum Liebäugele ich mich das Spiel nochmal zu kaufen, aber diesmal nicht von „Steam“ (sondern zum Beispiel von Bethesda direkt).

Die einzige Sorge die ich habe ist, das dadurch mein Spielstand/ mein Spielfortschritt (sprich meine Charaktere Addons, DlC‘s usw) weg sind, also ich quasi von Null anfangen müsste.

Theoretisch dürfte das kein Problem sein, da ja die Charaktere an das „ESO-Konto gebunden sind.
Ob ich das Spiel also von „Steam“ oder von einer „NICHT-Steam Variante“ aus starte sollten doch mein Spieler Fortschritt weiterhin vorhanden sein, solange das „ESO-Konto“ das gleiche ist ?

Ich bin da leider sehr unwissend und kenne mich zu meinem Bedauern überhaupt nicht mit sowas aus, ich bin nur „der reine Anwender“.

Ich bedanke mich im Voraus und wünsche noch einen schönen Tag :)

2

Mittwoch, 28. April 2021, 08:37

Moin!

Also zu dem Problem der Abstürze im Ladescreen kann Ich auch nichts sagen.

Aber du hast recht damit, das die Spielstände auf den Servern liegen. Es geht also nichts verloren.
Neukaufen musst du es aber tendentiell nicht.
Da du zum Spielen, ob über Steam oder normal, so oder so ein Konto bei Bethesda brauchst, dürftest du dir den Launcher vom SPiel selbst auch runterladen können.

das hatte ich damals auch gemacht. Getestet hatte Ich es via Steam, wegen dem Rückgaberecht, und dann irgendwann nochmal auf Steam gekauft in der Gold Version und es direkt via ESO Launcher gespielt.

ggf. Musst du dafür die Accounts verknüpfen. Da bin ich mir nicht mehr sicher.

Gruß,
Marius

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

zerschmetterling850 (28.04.2021)

Rae

Denker

Beiträge: 446

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. April 2021, 12:24

Wenn dein Konto bei Steam ist, lässt sich das soweit ich weiß leider nicht mehr so einfach "entknüpfen" und man ist afaik gezwungen, immer über Steam einzuloggen. Aber vllt kann man dir im offiziellen Forum auch eher weiterhelfen als hier, da kommt dieses Thema immer mal wieder auf. (Ja, das hier ist nicht das offizielle Forum. ;) )

Aber wenn dein Spiel während Ladesequenzen abstürzt, hat das eigentlich nichts mit Steam zu tun, sondern mit ESO selbst. Du wirst dieses Problem vermutlich auch ohne Steam haben.
---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

4

Mittwoch, 28. April 2021, 21:42

:) Danke erstmal für die Antworten

Also ich habe heute ein wenig herum experimentiert, leider erfolglos.
Wenn das Problem nicht an Steam liegt, dann frage ich mich an was es sonst liegen könnte.
Es müsste ja dann theoretisch auch viele andere betreffen außer mir, wenn es an ESO liegen sollte.

Das Spiel läuft an sich einwandfrei, es sind wirklich nur die Ladesequenzen die einen auf Zufallsgenerator machen und andauernd abschmieren.

Ich habe das Problem auch schon öfter beim Kundensupport bei ESO geschildert doch dort erhält man keine direkten Antworten, zumindest hatte ich bisher noch kein Glück mit einem Mitarbeiter beziehungsweise habe ich noch nie ein Feedback seitens der Entwickler/ generell von einem Mitarbeiter.

Wie gesagt danke erstmal an alle antworten !

Rae

Denker

Beiträge: 446

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. April 2021, 00:18

Nein, sowas muss nicht unbedingt immer alle gleich betreffen, aber kann gut sein, dass es andere betrifft, das müsstest du vllt mal im offiziellen Forum nachfragen. Dort gibt es auch ein paar Spieler, die Ahnung von Hardware haben. Es könnte nämlich auch an deiner Hardware liegen, aber damit kenne ich mich gar nicht aus. Und wenn es daran liegt, kann dir der Support ohnehin nicht helfen.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit Steam irgendwas zu tun hat, Steam ist ja nur eine Art Launcher, das Spiel läuft ja über einen eigenen Client oder so. Wenn ich mich nicht irre.

Eine Weile war es zB auch mal so, dass mein Freund, der einen wesentlich besseren PC hat als ich, ständig DCs hatte, ich aber nicht. Mit einem Patch war dieses Problem dann weg, tauchte mit einem späteren Patch aber wieder auf und soweiter. Ich hatte das Problem weiterhin nicht. Nur so als Beispiel, dass nicht jedes Problem immer alle betrifft. ^^
---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (29.04.2021)

Karquass

Gelehrter

  • »Karquass« ist weiblich

Beiträge: 725

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. April 2021, 19:31

Die einen nennen es ESO, die anderen die längste Beta der Welt. :P