Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thaddäus

Geselle

  • »Thaddäus« ist männlich
  • »Thaddäus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Gilde: Wolfpack

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Februar 2014, 21:39

Analoges Rollenspiel in einer digitalen Welt

Hallo zusammen,

ich bin seit fast dreißig Jahren Rollenspieler (meist PnP, etwas LARP), und vermeide den Begriff "Rollenspiel", wenn es um digitales Spiel geht, in dem man sich rollengerecht einen Charakter erstellen kann, dann aber doch von den allgemeinen Spielmechaniken und dem Ideenreichtum des Programmierers - bzw. Mangel daran - schnell wieder in den Normal-Modus zurückgeholt wird.

2005 habe ich mit MMOs angefangen. Schon in WoW habe ich von "Rollenspielern" gehört, die mehr oder weniger ernsthaft versuchen, trotz des Spielsystems rollengerecht zu handeln - und damit natürlich gegenüber den Leistungsspielern entsprechend schlechter dran waren, was Raid-Teilnahme etc. anging. Insofern scheint eine RP-Gilde das einzig probate Mittel zu sein, dies auch umzusetzen, in Charakter- als auch Spielentscheidungen.

Da es ja keinen RP-Server geben wird, werden sich Leistungsspieler, Rollenspieler, Freizeitspieler und natürlich die üblichen Pappnasen auf dem gleichen Raum tummeln....
Meine Frage nun, da ihr hier ja bereits einige Erfahrung zu haben scheint: Wie geht ihr mit der restlichen Spielergemeinschaft um bzw. reagiert auf diese?
Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat.
Matthias Claudius

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Februar 2014, 21:52

Jeder, der jemals eines der größeren MMOs gespielt hat, kennt zwei Grundsätze als Rollenspieler:

a) Rollenspielserver sind keine Zuflucht.

b) Der Kartenchannel / Allgemeinchannel / Gebietschannel ist am Besten auszumachen.

Wir werden wohl eine RPler-Sammelgilde gründen deren Chat wir dann für uns als Community als "Allgemeinchat" verwenden können.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

3

Dienstag, 11. Februar 2014, 22:02

Generell würde ich mal behaupten, dass man als reiner Rollenspieler im offenen MMORPG-RP nur mäßig glücklich wird, oder anders, es kein Rollenspiel-Eldorado ist. Es gibt sicherlich zweifellos schöne Momente, aber der eigenen Erfahrung und den Berichten von Freunden, Leuten im Forum usw. annährend so viele negative Erlebnisse. Digitales RP kann man auch fernab vom MMORPG machen, wenn man denn weiß wo. Im Sinne von reines RP ohne irgendwelche abstrakten Level, Levelzwang oder ständig nicht-RP'ler die irgendwo herumwuseln.

Das hat verschiedene Gründe wo man wieder Romane schreiben könnte. Letztendlich liegt es am Aufbau. Technisch wie organisatorisch. Am Ende muss man sich seinen Kreis (Grüppchen, Ecke, Ort, Projekt, Gilde, etc.) suchen oder anders: Auf Dauer landet man sicher irgendwo.

Letztendlich ist es fast egal wo es woanders ist oder wäre, wir sind ja hier oder planen hier RP zu machen. Oder zumindest ein Teil von uns. Demnach: Lernen mit den Dingen umzugehen oder auch das beste daraus zu machen.

Ich behaupte auch, dass da jeder mit umgehen kann. Wieso? Leute die nie woanders RP gemacht haben dürften es auch nicht anders kennen. Und die Leute die andere "RP Systeme" kennen werden ja hier irgendwelche anderen Vorzüge finden, die Nachteile die hier bestehen ja wieder irgendwo wett machen dürften. Denke ich zumindest.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angier (11.02.2014), Nysha (12.02.2014)

  • »Ce'rana Natal« ist weiblich

Beiträge: 43

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Februar 2014, 23:01


Meine Frage nun, da ihr hier ja bereits einige Erfahrung zu haben scheint: Wie geht ihr mit der restlichen Spielergemeinschaft um bzw. reagiert auf diese?

Ignorier sie... konsequent und wie ein Pferd mit Scheuklappen Ignorieren. Sonst wirst du als ernsthafter Rpler nicht Glücklich. ;-)
Weil auch wen es einen Rp-Server gäbe, würden da trotzdem mehr Normalspieler rumlaufen, als Rpler. Die Bedeutung von RP kennt der großteil der Bevölkerung nun mal nicht. Und das ist mit dem Larp und den P&P ja auch nicht anders.
Während man aber in seiner Spielrunde im Hauseigenen Keller in aller Ruhe und Glücklich seinem Hobby fröhnen kann, muss man in der Onlineversion mit den anderen zigtausend Spieler diese Welt teilen. Es gibt einige, die zwar die Bedeutung des anhängenden Kürzels Rp kennen und sich dementsprechend nett und unauffällig verhalten... der Rest wiederum lacht dich mit absicht aus und stört dein Rp mit rumhüpfen, Magie spammen, Emotes brüllen, ect.. und das ist noch die harmlose Variante.
Während im RL die Leute über mein P&P Hobby zwar manchmal komisch gugen aber ansonsten es ganz nett finden, verlieren die Menschen online jede Art von zurückhaltung und beschimpfen einen und betieteln unsereins als Freaks... Also ignorieren.. ich hoffe die Ignoreliste von Eso ist lang.

Und Angiers Vorschlag solltest du unbedingt beherzigen. Sogar als Nichtrpler.... das was manchmal in diesen Allgemeinchats geplappert wird, ist für einen Menschen mit ein bischen gesunden Menschenverstand ein Alptraum. *Meckermodus off*


Ich will nicht sagen, weinet nicht. Denn nicht jede Träne ist von Übel.

Gandalf der Graue
~By J.R.R. Tolkien~

Shatum

Denker

  • »Shatum« ist männlich

Beiträge: 378

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Februar 2014, 07:43

Den Allgemeinchat würde ich schon deswegen ausmachen weil es einem bei der Fülle an "reichhaltiger Informationen" kaum möglich macht die wirklich wichtigen Chats zu lesen.
Und sonst handhabe ich das einfach wie alle anderen ich ignoriere gekonnt alles was gerade nicht dazu passt.

Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. Februar 2014, 09:06

Der Allgemeine Chat wird ausgeblendet.
Die Informationen zu entsprechenden RP-Hotspots werden aus den Foren rausgesucht.
Die OOC-Spieler werden als NPC's behandelt.
Die Trolle, die meinen das sie Rp stören müssen werden direkt auf Ignore genommen, ohne wenn und aber.

Das ist meine Grobe Umgangsweise mit diesen Dingen. Im Allgemeinen gibt es da aber noch sanfte Abstufungen zwischen den Power-Rpler, die - nach dem ich ein- oder zweimal RP mit ihnen hatte - auch auf Ignore landen und so weiter.


~ Die Wahrheit kann mehr schmerzen, als jede Lüge zuvor. ~

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jiraken Venim (12.02.2014), Angier (12.02.2014), Xuxilbara (12.02.2014)