Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rash'dar

Denker

  • »Rash'dar« ist männlich
  • »Rash'dar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 415

Gilde: Die Sichelmond Karawane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

1

Freitag, 31. Januar 2014, 13:35

Khajiit Karawane

51%

Ich finde die Idee gut! (27)

23%

Ich finde die Idee gut und würde sie wohl auch bespielen! (12)

23%

Mir völlig gleich was die Pelzknäule machen. (12)

4%

Ich halte davon überhaubt nichts. (2)

Nun da man Allianz-übergreifend alle Rassen bespielen kann wie man lustig ist, zur Zeit zwar noch nur ein Pre-Order Bonus, habe ich mir ein paar Gedanken gemacht eine Khajiit Karawane auf die Beine zu stellen.

Voraussetzung in erster Linie wäre es eben, 3 mal den gleichen Charakter (Minimale Namensänderungen nötig vermute ich mal) zu erschaffen jeweils unter einem anderen Banner um die drei Fraktionen bedienen zu können.
Muss nicht einmal der gleiche Charakter sein so lange es ein Khajiit ist und die "Karawane" notfalls im Empfang zu nehmen.
Wichtiger in meinen Augen wäre, dass alle Berufe vertreten sind um wirklich ein möglichst breites Spektrum anbieten zu können.
Vor allem Alchemie und Kochen halte ich für wichtig auf Grund der extra Portion Skooma und Mondzucker ;)

Ich jedenfalls habe vor meinen Rash'dar "International" zu spielen und würde ihn somit in dreifacher Ausführung erstellen und wohl Berufe wie Schneider und Grobschmied bedienen. (Waffen und Lederrüstung / Roben)

Wichtig an der Idee ist jedenfalls ob ein Interesse besteht soetwas ins Spiel zu bringen und eben auch Interesse von einigen diese auch zu bespielen so das man daraus vielleicht sogar eine Gilde gründen kann.

Würde mich über eure Meinung freuen und vor allem auch über den ein oder anderen interessierten Khajiit ;)

Shatum

Denker

  • »Shatum« ist männlich

Beiträge: 378

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

2

Freitag, 31. Januar 2014, 13:56

Ich find die Idee sehr interessant aber auch sehr schwer umsetzbar. Du musst einen logischen Grund finden warum dich die "bösen" Allianzen in ihre Gebiete lassen. Warst du schon vorm Krieg ein Händler und ist die Karawane somit schon bekannt und hat mehr oder minder nen Freifahrtsschein? Oder bist du einfach nen junger "irrer" Khajiit der auf seine 7 Leben hofft? (das beides nur mal als Beispiel)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angier (31.01.2014)

Rash'dar

Denker

  • »Rash'dar« ist männlich
  • »Rash'dar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 415

Gilde: Die Sichelmond Karawane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. Januar 2014, 14:04

Ich gehe davon aus das die Karawane, wenn sie Anklang findet, schon einen gewissen Bekanntheitsgrad besitzen könnte. Das mache ich jedoch nicht von meiner einer Abhängig sondern letztlich versuche ich das wenn mit der Comm ein wenig abzustimmen.
Als Händler gehe ich auch mal davon aus, gerade wenn es sich um Khajiit handelt, das auch einige Schleichwege bekannt sind welche eben Fronten oder eben umkämpfte Gebiete zu umgehen weiss.

Noch ist es ein loser Faden den ich in der Hand halte und ich hoffe das sich daraus mit der Comm zusammen etwas flechten lässt.

Navar

Denker

  • »Navar« ist männlich

Beiträge: 388

Gilde: Die schwarze Rose

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

4

Freitag, 31. Januar 2014, 14:05

Ich mag die Idee (sonst würde ich dem Onkel da oben dat im TS auch ins gesicht brüllen :D) bin aber niemals ein Freund vom Spiel in mehreren Fraktionen. Mehrere Fraktionen gleichzeitig zu bespielen hat den selben Nachteil wie in mehreren Gilden zu sein: Irgendwer kommt immer zu kurz.

Ich würde es daher eher so halten, das man in einer Fraktion aktiv spielt (z.B. als Händler) und in die anderen Gebiete nur ab und zu Handelsausflüge (Karavanen) macht, quasi als RP Event. Auf die ARt schafft man sich ein halbwegs konstantes Umfeld UND hat Abwechslung und auch gleich RP Events zu denen man Leute engagieren kann (Händler die mitreisen wollen um den Schutz der masse zu haben, Wachen/Söldner ect.)

Dazu braucht es natürlich genau so die 3 Charaktere pro Account, das würde also nichts ändern. Nur so ein Gedankengang von mir.

Gewählt habe ich aber: Mich jucken die katzen nich.. ich hab einfach keine 3 freien Charslots (sind ja nur 4), sonst würde ich bestimmt ab und zu mal Kater Karlo auspacken.
Hier könnte ihre Werbung stehen....

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rash'dar (31.01.2014), Angier (31.01.2014), Deikan (31.01.2014), Raz'vira (31.01.2014)

Rash'dar

Denker

  • »Rash'dar« ist männlich
  • »Rash'dar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 415

Gilde: Die Sichelmond Karawane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

5

Freitag, 31. Januar 2014, 14:13

Ungefähr so dachte ich es mir auch. Ändert aber nichts an dem Punkt eben drei Charaktere haben zu müssen eben für die Fraktionen.
Fest habe ich persönlich vor so im Altmeri-Gebiet zu spielen, aber eben Event Technisch (Zeitrahmen liegt eben an den teilnehmenden Spielern und eben der Motivation und dem IC geschehen), in den anderen Gebieten.
Mir geht es rein darum eben die Möglichkeit zu bieten den anderen Fraktionen ein wenig Sko...Handel zu unterbreiten und mal schauen was da so kommt.

Ist halt wie oben geschrieben ein loser Faden aus dem was gesponnen werden kann und über Brainstorming und Tipps bin ich stehts dankbar :)

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

6

Freitag, 31. Januar 2014, 14:13

Meinerseits kann ich nur sagen: Navars Ansatz find ich am gangbarsten!
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rash'dar (31.01.2014)

7

Freitag, 31. Januar 2014, 16:31

Die Idee finde ich grundsätzlich ganz drollig.
Kommt für mich zwar nicht in Frage (weil Argonier -> Nord -> wer weiß, ob ich dann noch da bin), ist aber interessant.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Raz'vira (31.01.2014)

8

Freitag, 31. Januar 2014, 16:46

Drei Charakterslots?

Das reicht der Raz vollkommen ;)

Da meiner einer eh nur Pelzknäuel spielen wird und zum anderen kann man so verschiedene Plots ausprobieren und rumexperimentieren was einem mehr liegt.

Ausserdem was wäre die Serie ohne uns durhgeknalltes Katzenvolk und ihre Gelüste nach Vergnügen; glänzenden; wertvollen Nippes das an dann verscherbeln kann und Skooma sowie Mondzucker ;)
Khajiit freundliches "daheim" gesucht

___

Ohne Belebung durch die Community und die Spieler an sich; nützt die beste Lore nichts

___



Raz tut vieles; machmal zur selben Zeit aber Raz tut nie alles gleichzeitig

-----

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rash'dar (31.01.2014), Akisha Del´Daerte (06.02.2014)

Amphess

unregistriert

9

Freitag, 31. Januar 2014, 17:05

Nur als gedanklicher Einwurf:

Ist eine Karawane politisch unabhängig? - und wenn nein - Wie gelangen diese Khajiit von einem Fraktionsgebiet ins Nächste und wie überleben sie dort?
Denn Profit zu machen, während man ständig ums Überleben fürchten muss erscheint mir recht schwierig zu sein (Auch wenn Kriege mit Schwarzhandel sicher lukrativ sein könnten.)

Edit// Selbst wenn eine Karavane "bekannt" wäre und somit eine gewisse Narrenfreiheit genießen würde, ist dies sicher nicht Nirn-weit so (sprich überall) und weiterführend herrscht Krieg und eine profit-orientierte Gruppe frei durch das eigene Land ziehen zu lassen, die rassenspezifisch Teil einer gegnerischen Fraktion ist, erscheint mir einfach als sehr kurzsichtig...

Rash'dar

Denker

  • »Rash'dar« ist männlich
  • »Rash'dar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 415

Gilde: Die Sichelmond Karawane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

10

Freitag, 31. Januar 2014, 17:40

Soweit ich das sagen darf, ist mir bekannt das es in jeder Fraktion auch genügend Feind-Volk NPCs vorhanden sind welche nicht am Galgen baumeln oder groß um ihr Leben bangen müssen.

Was das Reisen von Fraktion und Fraktion betrifft gibt es sicher Schleichwege und Möglichkeiten sich wie gesagt an den Fronten und eben von einem Großteil der Soldaten fern zu halten welcher erst schießen und dann Fragen stellen.
Eine gewisse politische Neutralität setze ich für die Idee auf jeden Fall voraus.
Wenn ich die Karawane aufziehen sollte, ist das letzte was ich brauche, ein Khajiit der bei allem einen Anfall bekommt was nicht Khajiit, Altmer oder Bosmer ist ;) Abgesehen davon kann man auch recht gut in den Texten der interaktiven Karte erkennen, das sich eben die Völker untereinander selbst in der eigenen Fraktion nicht einig sind.

Mein Lieblingsbeispiel ist der Text eines Altmer Gelehrten welcher meint man solle die meisten Tavernen und Bespassungseinrichtungen durch Schulen der Geschichte der Altmer ersetzen ;)
Wenn die Rash' seiner Lieblingstaverne berauben zieht der denen so die Löffel lang das nicht mal mehr die eigene Mutter erkennt ob es der eigene Sohn oder ein goldhäutiges Kaninchen ist ^^

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Raz'vira (31.01.2014)

Amphess

unregistriert

11

Freitag, 31. Januar 2014, 17:50

Ohne Frage gibt es NPCs (weitere Intel dazu unterliegt sicher der NDA), welche in den gegensätzlichen Fraktionsgebieten herumlaufen, welche Funktion diese haben oder welchen Gilden ect pp. diese angehören sei dabei dahingestellt.
Ich bin der letzte der RP anderer untergraben möchte, im Gegenteil - Allerdings denke ich, dass derartige Unklarheiten&Problempotential angesprochen werden sollte.
M.M.n. ist es etwas anderes, wenn der niedergelassene Bretonen-Händler in seiner Ortschaft weiterhin seinen Geschäften nachgeht (wenngleich hier ggf. auch Lynchpotential bezüglich persönlicher Bereicherung von Konkurrenz ect besteht) oder ein Gildenangehöriger oder hochrangiger Stadtverwalter o.Ä. unauffällig weiterlebt oder eben im Gegensatz eine profit-orientierte Gruppierung durch die Lande zieht, Heerzüge und Veränderungen an Verteidigungsanlagen usw beobachten kann/wird und dann ins nächste Fraktionsgebiet zieht.
Das war mein Gedanke dazu, vermeinte ich sogar dass Khajiit im vereinten 4. Zeitalter (ergo später) - in Skyrim z.b. ungern gesehene Gäste waren und vor den Städten campieren mussten?
Wünsche ich ansonsten viel Erfolg und Freude bei dieser Idee! Selbst wenn meine Charaktere wohl eher einen Lynchmob organisieren würden als dort einzukaufen.

Vrall

Gelehrter

  • »Vrall« ist männlich

Beiträge: 865

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

12

Freitag, 31. Januar 2014, 18:30

Mir völlig gleich was die Pelzknäuel machen, solange ich hinterher nicht aufwischen muss :D
Und Katzenklo Reinigen spielt's auch nicht!

"A recent report stated that 30% of the average playerbase
in a MMORPG buy gold and up to 20% are using bots."

Bund der Triskele
>> (Dolchsturzbündnis)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rash'dar (31.01.2014)

Kunitsa

Novize

  • »Kunitsa« ist männlich

Beiträge: 55

Gilde: Sua Sponte

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

13

Freitag, 31. Januar 2014, 18:50

Karawanen sind doch nett. Und zur Konfliktzeit sind die Pelzknäule doch auch in Skyrim unterwegs gewesen.. Ausserdem denke ich nicht das mehr als Misstrauen per Rasse vorherrschen kann. Wir bringen auch nicht jeden Menschen von Nationalität X um weil die NATO grad mit deren Land im konflikt liegt oder? Aber ich würd damit rechnen das Wachmänner euch ordentlich extra besteuern und ihr vor den Toren Campieren müsst co.. zumindest wenn Fajeth grad am Tor steht gibts erstmal die Weissgold-steuer weil die Pelzknäule im Bund sind.. dann natürlich die Pelzknäul steuer.. ausserdem die Handelssteuer! :D Aber mal sehen ob ihr es auch soweit schafft..

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rash'dar (31.01.2014), Raz'vira (31.01.2014)

14

Freitag, 31. Januar 2014, 19:04

Das war mein Gedanke dazu, vermeinte ich sogar dass Khajiit im vereinten 4. Zeitalter (ergo später) - in Skyrim z.b. ungern gesehene Gäste waren und vor den Städten campieren mussten?

Genauso ist es. Die Khajiit waren ungern gesehene Reisende. Mussten vor den Stadttoren campieren und durften die Stadt auch nicht passieren. Ich meine mich sogar daran zu erinnern, das die Stadtwachen auch auf die Khajiit eingedrescht haben, wenn man sie denn durch die Tore gelotst hatte. *Schulterzuck*

Mir ist es also pups egal, was die Miezen tun, man sollte sich aber bei einem solchen Konzept im klaren sein, dass man auch damit in manchen Gebieten wenig Anklang finden wird. Zumal die Khajiit auch nicht immer 'seriöse' Verkaufsartikel anbieten. ;)

Mein Senf dazu. :)
Wenn einer mit Vergnügen zu einer Musik in Reih und Glied marschieren kann, dann hat er sein großes Gehirn nur aus Irrtum bekommen, da für ihn das Rückenmark schon völlig genügen würde. - Albert Einstein

Striptease ist Anatomieunterricht mit Musik. - Frank Sinatra

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Raz'vira (31.01.2014)

Rash'dar

Denker

  • »Rash'dar« ist männlich
  • »Rash'dar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 415

Gilde: Die Sichelmond Karawane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

15

Freitag, 31. Januar 2014, 19:11

Ganau das ERHOFFE ich mir ja ^^ Ich will nicht nur friede Freude Eierkuchen und Kekse an Haustüren verkaufen. Feindschaft gehört für mich genau so dazu wie Frieden.

16

Freitag, 31. Januar 2014, 19:15

Mit Verlaub; Raz besteht darauf dass ihre eigens Kreationen wie Mondzuckerküchilein und wohl tuenden Getränken wie "Skoomjai" seriöse Genussmittel frei von berauschenden Indegrenzien sind.

Was kann Raz dafür wenn das schwächliche Elfen bzw. Menschenvolk darauf so seltsam reagieren?

Ausserdem auch drch geschlossene Toren und Wege gibt es immer noch Möglichkeiten die zu überwinden!

__

Spass beiseite jeder spielt dass was er/sie/es mag.

Ausserdem man muss nicht immer selbst m Spiel der Liebling aller sein?!
Khajiit freundliches "daheim" gesucht

___

Ohne Belebung durch die Community und die Spieler an sich; nützt die beste Lore nichts

___



Raz tut vieles; machmal zur selben Zeit aber Raz tut nie alles gleichzeitig

-----

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rash'dar (31.01.2014), Minordus (31.01.2014), Wolfen (31.01.2014), Schwarzwind (31.01.2014), Ra'Jar (31.01.2014)

Ra'Jar

Geselle

  • »Ra'Jar« ist männlich

Beiträge: 61

Gilde: Schwingen des Dominions

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

17

Freitag, 31. Januar 2014, 23:25

N'abend!

Das es Konflikte geben kann, egal ob einfach nur Rassenhass, Misstrauen (man könnte ja auch ein Spion sein), Dunmer die einen versklaven wollen oder Banditen, die fette Beute wittern... aber auch Möglichkeiten eröffnet Waren zu Handeln, die man wegen dem Krieg nicht mehr bekommt, neue kontakte zu Schmieden usw, finde die Idee an sich nicht schlecht und würde wahrscheinlich auch gerne mitwirken, sollte sie zustande kommen. Jedoch, ist da ein "Problem". Da es leider nur vier Char-Plätze gibt, würden Einige, darunter auch ich in die bredoullie eben drei der Slots für "einen" Char zu opfern. Was auch der einzigste Grund ist, wieso ich auf die Karawane verzichten müsste, da ich zu den Rollenspielern gehöre, die gerne mehr als nur eine Rolle verkörpern. :pinch:


Natürlich gibt es hierfür die Alt bekannten Lösungen, wie unter anderem:

Man hat einen Hauptcharakter. Dieser ist dann eben bei einer Allianz, vorzugsweise bei jener, aus der die Karawane kommt... wenn ich das richtig verfolgt habe wehre das der Aldmeri-Bund. Sollte dann eine Reise angesetzt werden, sagen wir zum Dolchsturz-Bündnis, erstellt man sich auf einem freien Char-Platz (den man sich natürlich freihalten müsste) ein Abbild des Hauptcharakters. Diese kann man dann lvln und mit auf die Reise schicken und nach dem Plot wider Löschen. ~hierbei muss man aber auch bedenken, dass Mind. ein Platz frei gehalten werden müsste.

Eine andere Idee wehre, dass man nur zwei Chars erstellt, die die sellbrige Person verkörpern. Man sollte ja nicht vergessen, dass die Dunmer gerne den ein oder anderen Khajiit versklaven und das für einige ja der Grund sein könnte, die Gebiete des Ebenerzpacktes zu meiden.



Habe aber auch noch ein paar Fragen an dich Rash'dar:

1. Legst du es darauf an mit der Karawane NUR in Gebiete der anderen Fraktionen zu Reisen, oder würde sie von ihrem Startpunkt auch einmal in eine andere Stadt des Aldmeri-Dominion gehen?

2. Wirst du die Karawane IC zusammen stellen, oder ist das alles mit Absprache? Klar, ein bisschen spricht man sich bei so etwas immer ab, aber ich denke, du weist wie ich das meine: "Dieser hier hat gehört, dass ein Khajiit mit dem Namen Rash'dar eine Karawane nach Riften organisiert. Vielleicht sollte dieser hier einmal den Khajiit, der auf den Namen Rash'dar hört aufsuchen..."

3. Sicherlich ist so eine Reise ein riskantes Unterfangen und birgt nicht nur die Gefahr überfallen zu werden, sondern man könnte ja auch in Gefangenschaft geraten, aus welchem verdacht auch immer. Es könnte also sein, dass man, wenn es sehr be"scheiden" für einen läuft im Kerker hockt oder einem Dunmer bedienen "darf". Ich persönlich bespielte so etwas konsequent, also das wenn ich, wieso auch immer gefangen genommen werde (oder anderes) nun einmal im Kerker sitze und hoffe, dass mich da jemand raus lässt oder raus holt und nicht nach dem Motto: "Naah.. jetzt will ich aber mit meinem Char in die Taverne und bin jetzt ganz plötzlich wider frei" -gedöhns. Das ist nicht nur unkonsequent, sondern auch ungerecht den Spielern gegenüber, die mich gefangen genommen haben. Deshalb: Würdest du dann gewisse, ich will nicht sagen Regeln... mhrm.. "Richtlinien" für die Karawane festlegen? ~Natürlich kann man Niemanden zu etwas zwingen und sich natürlich auch absprechen ob man "entkommt" usw., versteht sich ja von selbst :3
  • Waldelfen bestehen nicht aus Holz. Meereselfen bestehen nicht aus Wasser. M'aiq wundert sich immer noch über die Hochelfen.
~ M'aiq the Liar

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ra'Jar« (1. Februar 2014, 01:20)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rash'dar (01.02.2014), Raz'vira (03.02.2014)

Rash'dar

Denker

  • »Rash'dar« ist männlich
  • »Rash'dar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 415

Gilde: Die Sichelmond Karawane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

18

Samstag, 1. Februar 2014, 01:37

Da ich gerade einem im Tee habe antworte ich mal so gut es geht auf die Fragen die du mir gestellt hast.

Also zu 1.
Ja ich habe vor so viele Städte wie möglich zu bereisen, doch verlange ich es nicht von allen Mitspielern entsprechend jeden Charakter in allen Fraktionen auf ca 15 zu Leveln. WENN jedoch der Wille da ist so wäre es natürlich schön.

zu 2.
Lieb wäre mir natürlich ein Stamm welcher von vorn herein die Karawane verkörpert. Neuankönnlinge, welche natürlich sich anschließen wollen wären genau so willkommen.
Jedoch fehlt mir momentan der Stamm on ca 2 Spielern ^^ Denke mal unter 3 Spielern wäre es sinnfrei eine Karawane zu verkörpern.

Edit und somit zu 3. (Man verzeih mir die Verzögerung doch war ich abgelenkt und ralle erst jetzt das ein Punkt noch offen steht)

Ich persönlich spiele auch konsequenzen aus, mildere sie selbst jedoch ab, sofern ich der jenige bin welcher letzlich die Gewalt über einen anderen Char hat bzw bespreche entsprechend die Punkte was genau nun Sachlage ist. Meist versuche ich einfach die logischen Punkte zu verfolgen, welche entsprechend in die Welt passen um eine geeignete Konseuqenz zu ziehen.
Begeht mein Charakter einen Mord, so muss ich damit rechnen, dass die Stadtwache ob bespielt oder nicht, den Charakter entsprechend an den Galgen hängen wird sollte es je raus kommen.
Es kommt immer auf die Situation drauf an.
Ich sehe Rollenspiel als eine Art Aktion - Reaktion.
Stellt sich der 1.42m Khajiit vor den 2m Nord und raunt zu ihm hinauf das seine Mutter verführerischer duftet alls bestreute Kekse im Mondlicht, so rechne ich nach dieser Aktion damit das sich das Nasenbein statt zwischen Mund und Nase spätestens dann am Hinterkopf befindet ^^

Vieles in der Hinsicht ist eine Mischung aus logischen denken, der Welt und letztlich der Spieler die es betrifft. 6 Wochen im Kerker sitzen ist mir jedenfalls nicht fremd ;)

--Edit Ende--

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rash'dar« (1. Februar 2014, 03:07)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ra'Jar (01.02.2014), Raz'vira (03.02.2014)

19

Samstag, 1. Februar 2014, 02:15

Ich finde die Idee einer wandernden Karawane super! :D
Mcht das Rollenspiel sinnvoll und lebendig. Eigentlich schade, dass du dir dann 3 Chars anlegen musst wegen Fraktionen und Krieg aber wie schon vor mir erwähnt, im Krieg blüht so mancher Schwarzhandel.
Und die Khajiit mit ihrem Mondzucker finden sicher Mittel und Wege ihre Waren an den Mann zu kriegen (wenn auch nicht gern gesehen).
Die Idee mit den Schlupflöchern und Geheimwegen beim Reisen finde ich prima. Natürlich liegt da einiges an Arbeit vor dir aber ich hoffe du findest noch mehr Spieler für deine Karawane und freue mich schon riesig wenn diese dann auch an meiner Stadt vorbei zieht. :love:
"Es muss auch Spiel und Tanze geben und Blütenüberfluss"

20

Samstag, 1. Februar 2014, 10:27

Ich finde die Idee sehr gut,
auch wenn sehr viel Beständigkeit der Spieler erfordert.

Zu oft hat man solch vielversprechende Konzepte scheitern sehen;
Auf jeden Fall wünsche ich viel Glück und Gelingen!
Of all the things I've lost, I miss my mind the most.