Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Donnerstag, 9. Januar 2014, 14:43

Ich hätte noch eine Frage bezüglich dem Glauben. Wird es eigentlich als ein schwerer gesellschaftlicher Verstoß angesehen, wenn man nicht an die Götter glaubt? Oder ist Religion eine Privatangelegenheit? Wie wird das von den Menschen aufgenommen? Sowas wie eine Inqusition, wo Ungläubige verdammt werden, gibt es nicht oder?

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 9. Januar 2014, 15:14

Es ist kein "Glauben" in dem Sinne, das man sich einer These unterwerfen müsse, sondern die Frage ob man sich zu einer Praxis bekennt. Im Kaiserreich der remanischen Dynastie herrscht Religionsfreiheit, selbst daedrische Kulte waren - sofern unauffällig - geduldet. Im zerfallenden Reich des Interregnums gibt es bzgl. letzterem natürlich eine Radikalisierung. Der kaiserliche Kult nutzt dies jedoch nicht aus.

Aber um das klarzustellen: "Atheismus" existiert in Tamriel nicht. Die Götter existieren nachweisbar. Es ist nur die Frage ob man sich mit ihnen gutstellen will oder ob man sie aussen vor lässt. Die Religionspraxis entspricht auch eher antiker Kultpflege (Tempel- und Opfergaben) als christlisch-katholischer Liturgie.

Ein Ausreisser dabei ist das Tribunal, dass auf Dogmen basierend eine aktive Inquisition betreibt.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Vrall

Gelehrter

  • »Vrall« ist männlich

Beiträge: 865

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 6. März 2014, 21:44

*gräbt den Thread wieder aus und überprüft ihn auf Lebeszeichen, da sein Gott Nekromantie eher ablehnend gegenübersteht*

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit in irgendeinem ES-Spiel Jyggalag zu begegnen? Ich habe das nur im Shoddycast gehört (Schande über mein Haupt), aber jede neue Ära soll sich unser lieber vollzeitdurchgeknallter Sheogorath ja kurze Zeit in sein früheres Ich den daedrischen Prinzen der Ordnung zurückverwandeln. Aber was heißt neue Ära genau? Und was ich überhaupt nicht verstehe: Warum interessiert es die Daedra, welches Kaiserreich auf Tamriel herrscht? Warum ist Onkel Sheo an diesen Zyklus gebunden? Und ganz wichtig: Warum redet niemand darüber wenn sich Jyggalag blicken lässt? Als jemand, der bei den daedrischen Prinzen soviel Angst ausgelöst hat, dass sie ihn unschädlich machen mussten, müsste Jyggalag doch im Sinne seiner Ordnung Rache nehmen, oder?

"A recent report stated that 30% of the average playerbase
in a MMORPG buy gold and up to 20% are using bots."

Bund der Triskele
>> (Dolchsturzbündnis)

Venroo

ESO-Rollenspiel Skalde

  • »Venroo« ist männlich

Beiträge: 243

Gilde: Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 6. März 2014, 21:54

Gibt es eigentlich eine Möglichkeit in irgendeinem ES-Spiel Jyggalag zu begegnen?


Ja im "Shivering Isles" Add-On zu Oblivion.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vrall (06.03.2014)

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 6. März 2014, 22:04

@Jyggalag : Oblivion - Shivering Isles.

@Sheogorath: Da gibt es keine eindeutige Aussage zu.

Ich kann dir nur meine persönliche Vermutung anbieten: Jyggalag ist die Verkörperung des Konzepts der Ordnung. Der Greymarch (Graue Marsch?), den er daher vollzieht richtet sich zunächst gegen die größe Quelle des Chaos, die anderen daedrischen Prinzen und ihre Reiche in der Leere. Zumal er als daedrischer Prinz wie alle anderen durch den Bund Akatoshs mit den Sterblichen aus Mundus "draußen" gehalten wird. Ob es einen Zusammenhang gibt zwischen den Drachenfeuern und Sheogoraths Zyklus kann ich leider nicht sinnvoll beantworten, würde die Vermutung aber nicht abweisen wollen.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Vrall

Gelehrter

  • »Vrall« ist männlich

Beiträge: 865

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 6. März 2014, 22:22

Interessant. Danke für diese These. Klingt für mich relativ schlüssig.

EDIT: Passt schon.

"A recent report stated that 30% of the average playerbase
in a MMORPG buy gold and up to 20% are using bots."

Bund der Triskele
>> (Dolchsturzbündnis)

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 6. März 2014, 22:22

Das ist schon richtig. Aber da Sithis die Leere selbst ist, kann man ihn/sie/es nicht an sich angehen.

Edit: Okay :D
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge