Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 17. September 2013, 13:59

Lore-Abend 20.09.2013: "Dunmer"

Nachdem der erste Lore-Abend so guten Anklang gefunden hat, wird es nun Zeit für einen weiteren ESO-Rollenspiel Lore-Abend.

Termin ist Freitag der 20.09.2013 um 20 Uhr.

Rial wird euch nach guter alter Tradition im Chat begrüssen und den Abend moderieren.

Der Abend wir sich eurem Wunsch gemäss mit dem Thema "Dunmer" befassen.

Wir freuen uns schon auf euch und eure Fragen.
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

  • »Silvany Alvaris« ist weiblich

Beiträge: 23

Gilde: AlbusDraco

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. September 2013, 18:28

Ich wäre auch mal gerne dabei, allerdings geht bei mir der Freitag (außer in den Schulferien) nie *seufzt*
Wünsche euch allen aber viel Erfolg und einen netten Abend morgen!
LG, Silvany
Schwertwunden sind heilbar, Wortwunden nicht

3

Mittwoch, 2. Oktober 2013, 20:18

Schade, dass ich den verpasst hab... :(
Gibts dafür auch noch ne schriftliche Ausarbeitung?
:)
Mein Meta-Konzept: @Ylyr's Handelskontor

Sammlung meiner Einzelprojekte




Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 10:50

Es gibt eventuell eine Logaufzeichnung des Chats. Daraus könnte man eine Ausarbeitung erstellen.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

5

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 16:56

Das fände ich toll :)
:)
Mein Meta-Konzept: @Ylyr's Handelskontor

Sammlung meiner Einzelprojekte




6

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 20:21

Wir arbeiten im Hintergrund schon längst an einer Zusammenfassung. Habt nur bitte noch etwas Geduld mit uns.
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ylyr (03.10.2013)

Morthanios

Geselle

  • »Morthanios« ist männlich

Beiträge: 85

Gilde: ____________

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 3. Dezember 2013, 15:52

Wann ist der nächste Lore Abend ?

8

Dienstag, 3. Dezember 2013, 16:20

Sobald wir einen neuen Termin haben werden wir ihn rechtzeitig ankündigen.

9

Samstag, 18. Januar 2014, 21:12

Protokoll des Lore-Abends zum Thema "Dunmer"

Ich denke, wir können den Loreabend dann nun offiziell beginnen.

Wie ihr sicher schon alle mitbekommen habt ist unser Thema diesmal "Dunmer", also alles was mit den Dunkelelfen zu tun hat.

Wie das letzte mal auch werdet ihr eure Fragen stellen können und jeder der sich für kompetent genug hält darf darauf Antworten.

Wenn eine Frage geklärt ist - oder wir darin übereinstimmen, dass sie nicht klar beantwortet werden kann - ist die nächste Frage an der Reihe.

Da nicht alles immer ganz eindeutig ist kann es auch zu Diskussionen und Debatten kommen. In dem Fall möchte ich alle dazu bitten, nicht wild durcheinanderzuschreiben oder das Thema zu sehr abgleiten zu lassen.

Also, wer hat eine Frage anzubieten?

Ich opfere mich mal, das Eis zu brechen: Gibt es irgend einen Hinweis darauf, wie deutlich die Hierarchie strukturiert ist zwischen Tribunal und den Großen Häusern? Wieviel Einfluss hat der Tempel auf die täglichen Weisungen der Häuser in ihren Gebieten?

Von welcher Ära reden wir jetzt - nur bis 2Ä 500 oder bis in die Vierte Ära hinein?

Auf ESO konzentriert

Für ESO relevant. Also bis 2Ä582

Als Götter müsste das Tribunal den Häusern so ziemlich alles befehlen können, denke ich. Sie werden sich aber eher nicht mehr einmischen als sie selbst für nötig halten, sprich: Nur wenn sie etwas bestimmtes wollen, und den Häusern ansonsten freie Hand lassen.

*Halbgötter

Götter.

Zumindest, solange die Häuser im Rahmen des Gesetzes operieren (oder illegale Machenschaften gut genug verschleiern)

Aus der Sicht des Volkes sind sie vollwertige Götter

Was ich mich halt frage ist, ob das Tribunal sich selbst in irgendeiner Form tatsächlich als "oberste Instanz" über den Häusern inszeniert. Speziell abgezielt auf die Aussage, Morrowind sei eine Theokratie.

Für Indoril ist mir das klar. Aber die anderen Häuser nehme ich doch als deutlich sekularer wahr.

Das Tribunal sieht sich als absolute Herrscher der Dunmer, also ja.

Also würdest du auch sagen, die Priester und Ordinatoren des Tribunals sehen sich selbst ausserhalb der Hierarchie der Häuser an?
Definitiv. Als Diener der Götter würden sie sich, wie alle religiösen Fundamentalisten und Fanatiker, über jeden außer ihre Götter stellen.

Haus Indoril ist ja historisch betrachtet sehr eng mit dem Tempel verbunden. Ist das nicht eine immense, politische Reibungsfläche im Rat wenn die Interessen eines Hauses und des Tribunals streckenweise nicht zu trennen sind? Man merkt es ja in der Vorherrschaft des Hauses bis zur Eroberung durch Septim.

okay, das war nun eventuell zu kompliziert. Jemand was einfacheres?

Macht durchaus Sinn, dass für viele Dunmer ein Konflikt mit Haus Indoril einem Konflikt mit dem Tribunal gleichkommt. Die Führungsriegen der Häuser sind zwar mit allen Wassern gewaschene Politiker die sicher nciht allzu viel Wert aufs fromm sein legen, aber sie werden nicht ihre abergläubischen Untertanen gegen sich aufhetzen.

Wahrscheinlich nicht, ja. Zumal ich vermute, dass diese politische Finesse zwar der Führungsriege zu eigen ist, der überwiegende Teil der Bevölkerung aber wohl doch eher religiös motiviert ist

Die Dunmer sind doch verflucht bzw. aus einem fluch entstanden, oder? ist denen das eigentlich bewusst?

Das Tribunal erzählt den Dunmer dass die Veränderungen in Haut und Augenfarbe ein Zeichen eines Segens sind.

es gibt also keine "Feiertage" für die vorfahren?

So wie sie dem Volk auch erzählen, dass Nerevar im Kampf mit den Dwemer und Haus Dagoth gestorben ist, nicht durch den Betrug seiner Vertrauten.

Ich denke mal, man muss das aus zwei Perspektiven betrachten. Zum einen das Tribunal, was sich vermutlich wenig darum schert, was um sie herum passiert, solange es ihnen selbst nicht schadet. Und zum anderen die Häuser, wobei Indoril etwas abseits steht, da es dem Tribunal dient. Die anderen Häuser wiederum werden vermutlich den Kampf gegen Indoril lieber vermeiden oder im Verborgenen (Morag Tong) durchführen, da sie das Tribunal verehren und fürchten.

Gibts eigentlich ne definitive Aussage dazu, WIE Nerevar gestorben ist?

Alamalexia, Vivec und Sotha Sil haben ihn umgebracht, weil er das Herz Lorkhans zerstören wollte, sie aber dessen macht haben wollten.

Also hat er tatsächlich den Kampf mit Kagrenac überlebt? Okay. Dachte immer, das wäre ein wenig ungewiss und die Herrschaft des Triumvirats damit nur bedingt moralisch ambiguitiv.

Die Frage über Machtverhältnisse zwischen den Häusern und dem Tribunal würde ich jetzt gerne offiziell beenden, bevor das 1. ein Gespräch zwischen einigen wenigen und 2. zu trocken und politisch wird.
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Llynya (02.10.2016)

10

Samstag, 18. Januar 2014, 21:13

Das Tribunal als "Vorbilder" zu bezeichnen halte ich persönlich für diskutabel. Sie sind schließlich die Verköperungen dreier Daedrischer Fürsten, von denen zwei in ihren "Herrschaftsbereichen" definitiv eher destruktiv angelegt sind: Boethiah und Mephalah

Gibt es bereits Hinweise darauf, welche Stellung der Tempel gegenüber den anderen Rassen im Pakt und explizit deren Göttern/Religion einnimmt?

Da Almalexia den Pakt ja selbst eingefädelt hat, erübrigt sich das denke ich so ziemlich...

In einer Welt in der es dutzende von Göttern gibt geht es nicht wirklich darum, welche Götter wirklich göttlich sind sondern wer wen verehrt und warum.

Ich meine mich erinnern zu können, dass Almalexia militärisch orientierte Aufgaben im Pakt übernimmt. Der Tempel an sich wird wohl aber gegenüber den anderen Völkern kaum durch den Pakt legitimiert.

Was meinst du mit "legitimiert"?

Also hat der Tempel nur einen Alleinanspruch auf die Dunmer?

Der Tempel hat in Morrowind eine doppelte Funktion: Er ist offensichtlich streckenweise Verwaltungsappart als auch Haus des Tribunals. Er besitzt in Morrowind Herrschaftsanspruch aufgrund seiner religiösen Position. Da der Tempel weder der Verwaltungsappart im Pakt ist, noch dadurch von Nord oder Argoniern verehrt wird, ändert sich seine Situation nicht. Er ist weiterhin nur spezifisch für Dunmer, genau.

Tribunal und Dunmer sind füreinander da. Dunmer wollen keine nicht-Dunmer, die ihre Götter anbeten, weil sie sich als das auserwählte Volk des Tribunals ansehen. Dementsprechend ist es ihnen sogar eher recht, wenn andere Rassen andere Götter anbeten.

Okay, wer möchte die nächste Frage stellen?

Weiss jemand, ob die Stämme der Velothi nur auf Vvardenfell leben, oder gibt es auch Aschländer-Stämme auf dem Festland Morrowinds?

Es wäre möglich, da es auch Aschewüsten auf dem Festland gibt.

Nur weil sie "Aschländer" heißen, heißt es nicht, dass sie in Ascheregionen leben. Es gibt ja auch Stämme in den Weidenländern von Vvardenfell.

Generell weiß ich bisher nur von den 4 Stämmen auf Vvardenfell, was aber nicht ausschließen könnte, dass sie sich auch aufs Festland verteilt haben. Immerhin sind es Nomaden und die ziehen für gewöhnlich ja im Land herum.

Ich kann mich auch irren, aber heißen die Aschländer wirklich "Velothi"? Soweit ich weiß sind ja alle Dunmer ursprünglich Veloth gefolgt und damit eigentlich Velothi(?)

Es ist wie Juden und Christen. Die Aschländer lehnen das Tribunal als Götter ab.

Die Aschländer verfolgen den ursprünglichen Lebensstil, den Veloth sie damals lehrte. Die großen Häuser sind für sie dekadente Heuchler. Daher nennen sich Aschländer bewusst nach Veloth.

Ich glaub, meine Frage ist damit hinreichend beantwortet. Danke!

Ich mag mal kurz noch etwas einwerfen - so eingleisig ist die Sache mit Nerevars Tod aber nicht - mir wird hier etwas zuviel behauptet, aber zu wenig belegt Genau deshalb hat es mit dem Antworten auch etwas gedauert.. Wie Nerevar gestorben ist, ist und bleibt ungeklärt und vor allem eines der strittigsten Themen in der Lore (laut Der kleine Tamriel-Almanach (3. Auflage) - Kapitel Morrowind). Seine Überreste sind nie gefunden wurden (Almalexias Dialog in Morrowind). Die Fünf Lieder von König Wulfarth meinen sogar, dass Nerevar von Lorkhan verwundet wurde. Vivec's Version spricht davon das er von den Verletzungen starb am Ende der Schlacht, die ihm von Dumac oder Dagoth Ur zugefügt wurden (Laut Die Schlacht am Roten Berg). Die Aschländer glauben, dass ALMSIVI ihn verletzt hätte, damit er ihnen nicht Ihren Plan mit dem Herzen vereitelt (Laut Nerevar am Roten Berg und Nerevar Mond-und-Stern). Letztere Version hat Rial zwar erzählt, hat aber die anderen "Möglichkeiten" außer Acht gelassen.

In TES ist es wichtig alle Quellen einzubeziehen um Neutral und Objektiv antworten zu können.

Naja, wenn wir so genau sein wollen, müssen wir akzeptieren, dass das Tribunal etwas mit dem Tod Nerevars zutun hatte, weil alle "Buchquellen" entweder aus zweiter Hand berichten oder bewusst ungenau sind.

Und wenn sie etwas mit dem Tod Nerevars zutun hatten, war so oder so der Nerevarine gerechtfertigt.

So, und jetzt bitte die nächste Frage.

Gibt es eigentlich irgendwelche Hinweise darauf, wie verbreitet Kulte des House of Troubles sind?

bzw. eben Molag Bal & Mehrunes Dagons.

Kleine Kulte überall, wahrscheinlich. Zu ESOzeiten werden gerade die Molag Bal Kulte sehr aktiv sein.

Macht Sinn, ja.

Aber haben wir irgendwo deutlichere Hinweise darauf ausser dem logischen Schluss?

Mir fällt spontan nichts handfestes ein.

okay. dennoch danke!

Vielleicht gibts ein paar Zeilen Dialog in Morrowind, wenn du es mal wieder spielst kannst du nachforschen.

Aber nächste Frage jetzt.
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Llynya (02.10.2016)

11

Samstag, 18. Januar 2014, 21:13

Könnte mir mal in kürze erklären, wieso die Dunmer sich von den anderen Elfenvölkern so abschotten? was ist da der eigentliche Grund?

Grundsätzlich ist es eine religiöse Angelegenheit. Die Velothi-Chimer waren auf Aldmeris eine Randgruppierung, gemieden wenn nicht sogar verachtet.

Sie mussten eine Reise quer über einen feindlichen Kontinent machen

um ihr "gelobtes Land" in einer lebensfeindlichen Umgebung zu finden.

Und was erleben sie, als sie ankommen? Dwemer. Nord.

Ursprünglich war es ein religiöser Konflikt. Boethiah hat mal ein paar Aldmer zu einer Daedrazentrischen Religion bekehrt und die anderen Aldmer hatten was dagegen. Die bekehrten Aldmer sind, geführt von Veloth, ans andere Ende des Kontinents gereist um ihre Religionfrei praktizierne zu können.

Massive Judentumanspielung

veloth ist also der dunmerische aeneas?

oder moses?

Veloth ist eine messianische Figur, ja.

Ich würde mich nicht von den nur offensichtlich scheinenden Anspielungen auf den Exodus in die Irre führen lassen.

würd weniger sagen Judentum, mehr Pilgerväter

Die durften ihrem Glauben ja auch nicht frei nachgehen und haben daher ihre Koffer gepackt (sogar ebenfalls auf einen neuen Kontinent)

Ich denke, man kann noch dazu nehmen, dass sie dadurch, dass sie dann in einem sehr ungastlichen und grausamen Land ihre Heimat fanden, sich entsprechend angepasst haben und selbst zu einem eher grimmigen, rauen Volk wurden.

Man darf auch nicht vergessen, dass sie den Prinzen des Betrugs und den Prinzen des Mordes verehren.

und ist das kanon unter den dunmer, oder ist das politische einstellung?

Almalexia und Vivec sind nicht nur Götter sondern auch Heroen.

Die Reise Veloths ist kanonisch.

Ja, ok.

Dann frage ich erneut nach Fragen

Haben wir eigentlich Hinweise darauf, ob es Unterschiede zwischen den Häusern im Umgang mit Sklaverei gibt?

Wir wissen zumindest, dass nach der Eroberung durch Tiber Septim die diversen Häuser auf verschiedene Weisen reagiert haben, als es um Abschaffung der Sklaverei ging.

Hlaalu hat sofort mitgemacht, um sich gut mit dem Kaiserreich zu stellen, Telvanni hat sich gänzlich geweigert.

Und so wie es aussieht, reagieren die Häuser in ESO auch unterschiedlich auf die Prämisse, dass argonische Sklaven freizulassen seien.

In ESO sind die Telvanni ja auch wieder Spielverderber und machen nicht mit beim EP und entsprechend dem Argonierfreilassen.

Eine Haltung, die ich vor allem von Dres erwartet hätte.

Und Dres wirds auch nicht allzu toll finden, deren Haupttätigkeit ist ja das Argonierfangen.

Telvanni sind halt sehr gesetzlos. Da macht jeder was er will und lässt sich von niemandem was sagen.

Telvanni scheinen mir, mehr als jedes andere Haus, das Recht des Stärkeren zu vertreten.

Aber gut, meine Frage ist beantwortet, danke.

darf ich nunmal eine blöde Frage stellen. Da ich mich mit Dunmer nicht auseinander gesetzt habe was sind Dres?

Das einfach eines der großen Häuser

Haus Dres ist eines der Großen Häuser. Ihr Einflussbereich liegt ganz im Süden Morrowinds, nahe zur Schwarzmarsch.

Dres ist eines der fünf großen Häuser der Dunmer

Dres gelten als Sklavenjäger und Halter und betreiben Plantagen zur Nahrungsmittelerzeugung.

Dres ist besonders aktiv im Sklavengeschäft.

Telvanni, Dres, Hlaalu, Indoril, letzte vergess ich immer?

Redoran

Haus redoran ist aud solstheim

4E, ja. 2E sind sie im Nordwesten Morrowinds.

Erst nach dem Roten Jahr.
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Llynya (02.10.2016)

12

Samstag, 18. Januar 2014, 21:13

Dres gehört auch mit Telvanni nicht dem Pakt an.

Dres ist nicht im EP? Das ist mir neu. Hast du dafür eine Quelle?

wir wissen nichtmal genau, wie Haus Telvanni als Ganzes zum Pakt steht.


soweit ich weiß hat sich nur telvanni abgeschottet


da war was in einem der ersten auas


Irgendwo hatte ich das gelsen aber ist länger her, vielleicht waren sie auch nur merklich unerfreut darüber


das mit sicherheit.

"Tatsächlich ist das Haus Telvanni – die mit den Pilzhäusern – zur Zeit von ESO mit den anderen Häusern zerstritten und weigert sich, sich dem Ebenherz-Pakt anzuschließen."

Aber wenn man bedenkt, was bisher gezeigt wurde als Gebiet des Paktes liegt Dres zusammen mit Indoril voll drin.

hier zu finden: http://elderscrollsonline.com/de/news/po…erz-pakt-teil-2

Telvanni haben sich wohl nur getraut nicht dem EP beizutreten – entgegen dem Willen ihrer Götter, immerhin - weil sie wissend ass sie damit durchkommen.

Ich... kann dir aus erster Hand sagen, dass das nicht für alle Telvanni gilt. Wie Rial schon sagte, ein sehr unbeständiges Haus.

malorkith: sie waren nicht gerade happy, wo wir wieder bei der sklavereigeschichte sind

war wohl ein irrtum meinerseits.

Allerdings gehts im EP nur um die Freilassung von Argoniern, alle anderen Rassen dürfen nahc wie vor als Sklaven gehalten werden.

inklusive Mer und Kaiserlichen.

Dres sitzt ja, südwestlich an den Schwarzmarschen?

aber das in argonier "investierte" geld bekommen sie ja nicht mehr zurück

Dres sitzt direkt an der Grenze zur Schwarzmarsch

ich glaub von der sklaverei sind nichtmal niedrige dunmer ausgenommen, selbst nach der "neuregelung", kann mich da aber auch irren


nein, ist richtig so. Auch Dunmer können Sklaven werden.

vorher auf jeden fall, aber ich meine nun auf im pakt bezogen

Auch im Pakt.

und da werden nun plötzlich argonier über dunmer gestellt, was sicherlich auch nicht einfach so hingenommen wird

Der Pakt löst die Grenzen der Häuser nicht auf.

Der Pakt kratzt aber an der Wirtschaft.

Die Dunmer haben keine direkten Vorlieben für Sklaven. Es heißt zwa rimmer, sie würden Argonier udn Khajiit versklaven, aber das liegt daran, dass Argonier in der Nähe sind und Khajiit keine wirklich geeinte Nation die einen Rachemilitärschlag organisierne würde.

Es wird Dres dazu bringen, in Cyrodiil einfallen zu wollen um dort auf Beutezug zu gehen.

Aber vorher werden andere Häuser Wirtschaftlich mächtiger.

wäre jedenfalls logisch.

Mit der Behauptung wäre ich vorsichtig. Vor der Eroberung durch Septim war Morrowind gänzlich in die politischen Einflussbereiche der Häuser unterteilt.

Quasi wie Bundesnationen.

Dres hat zwar durchaus Handelsinteressen, aber die liegen ebenso in der Nahrung wie bei den Sklaven.

Wenn die Sklaven wegfallen, werden sie wohl also vor allem dafür Kompensation suchen, damit die Nahrungsprodukt nicht absinkt.

produktion, pardon.

Die Nahrungsproduktion baut aber auch auf Sklaven die die Felder bestellen, Bsp: Die Höfe vor Vivec in Morrowind

in diesem Fall war das zwar ein Haus der Haalu. Läuft aber aufs gleiche hinaus.

Richtig. Nur musst du bedenken, dass das vor allem einen politischen Einfluss hat. Dres erscheint "schwach", muss im Rat Zugeständnisse machen. Die werden interessiert sein, den Pakt zu nutzen um darüber neue Sklaven zu bekommen. Eben vornehmlich als Kriegsbeute.

"Lasst einen Teil euerer Sklaven frei oder widersetzt euch dem Willen eurer Götter und untergrsbt die Bemühungen, die Welt vor Molag Bal zu retten" lässt nciht viel Wahlmöglichkeiten.

Unterteilt die Dunmer eigentlich zwischen Kriegsgefangene und Gefangene?
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Llynya (02.10.2016)

13

Samstag, 18. Januar 2014, 21:14

Nein.

Macht zumindest keinen Sinn, mangelns Gesetzgebung dazu. Da gehts wohl eher um den Wert des Individuums.

Hab ich mir schon gedacht.

"Kriegsgefangenschaft" ist ohnehin was recht modernes eigentlich

gab es schon im Mittelalter, bezog sich dort aber noch auf Adlige

ja, gab es sicher, aber eher auf wirklich wichtige personen

Im Sinne von Gefangenen, nach besonderem Reglement zu behandeln, ja. Aber generell? Führste Krieg, nimmste Gefangene. Fertig

Adlige.

nicht auf jeden beliebigen soldaten oder ähnliches

eben z.b.

Wir wissen zumindest, dass das Kaiserreich eine solche Politik verfolgt.

Von den Dunmer würde ich das weniger erwarten, eben auch wegen der Thematik der Sklaverei.

würd ich aber auch vom jeweiligen haus abhängig machen, wenn es nach mir ginge

Ja, denke ich auch.

gerade z.b, hlaalu könnte ich mir diplomatischer vortellen

*vorstellen

Ja. Oder Redoran generell "ehrhafter"

Wirtschaftlich Orentiere Häuser werden eher schauen was mehr bringt, behaupte ich mal.

*nick*

Ich glaub, wir sind nu aber weit ab vom Thema von Sharlines Frage, oder?

Was war Ihre frage den?

Och, ich fand das Fragen und Antworten ist recht gut geflossen.

Ja aber ihr habt sie mir shcon beantwortet danke wie sieht das den verschiedenen Häuser aus, bekriegen sie sich untereinander?

zumindest kaum offen

Jaein.

Eher im politischen Sinne.

In archaischen Zeiten gab es Kämpfe zwischen den Häusern.

Bevor nerevar sie geeint hat.

Zumindest seit dem Tribunal gibt es eine Tradition, dass man sich nicht offen bekriegt.

Es gibt sicherlich auch körperliche Übergriffe.

Statt dessen verwendet man entweder politische Mittel... oder die Morag Tong.

wärend Morrowind z.B musste man als Telvannie einen Hausbruder retten der von Redoran Jungen angegriffen wurde

aber so was wird eher die seltenheit seien

Auf Vvardenfell hat man da glaube ich nochmal ne besondere Situation wegen der relativen Nähe und Dichte der unterschiedlichen Häuser

Auf dem Festland sind das ja weite Landstriche. Da muss man dann Truppen verlagern etc.

guter Punkt.

Ein einzelner Assassine der Morag Tong ist da streckenweise dann doch kosteneffektiver.

Aber Duell würden dennoch möglich seien, In der Arena. Gerade in Gramfeste wo sie sich alle auf den Füssen sitzen.

In Gramfeste und in Vivec, ja.

Aber das ist ja dann immernoch formalisierter Zweikampf und kein "Krieg"

Ich bezog mich mehr auf körperliche Kämpfe allgemein. Kriege wird es nicht geben. Wahrscheinlich würde der Tempel eingreifen.-

Wird er, ja. Vivec selbst propagiert die Lehre Mephalas - und daher die Tendenz zur Tong.

((meiner ansicht nach übrigens ne anspielung auf die Praxis des Canley))

Sagt mir gerade mal nichts...

Dune.

Dank Boethiah und Mephala sind Dunmer insgesamt eher backstabber als ehrenhafte Krieger

aber damit sind wir nun wirklich nichtmehr bei den Dunmer
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Llynya (02.10.2016)

14

Samstag, 18. Januar 2014, 21:15

Redoran ausgenommen, in manchen punkten.

wenn ich als anfänger einen dunmer spielen möchte, worauf sollte ich besonders achten?

Dunmer sind nciht die sadistischen, hasserfüllten Dunkelenfen die andere Fantasywelten gerne darstellen.

genauer, auf was du anspielen willst bzw. worauf du abzielst?

Du bist religiös geprägt aufgewachsen in einem HAUS (einem Clan). Dein Haus und das Tribunal sind für dich wegweiser für Moral und Gesellschaft.

kurz: sie sind keine Drow

Dir wurde beigebracht das du etwas Besseres bist als ALLE anderen Völker. Fremdenhass ist für dich nicht unverständlich.

Schläue, Betrug, freier Umgang mit deiner Sexualität und Mord sind für dich Teil deiner Gedankenwelt.

sind die gebietstreu oder gehen die auf wanderschaft

Junge Dunmer, vor allem Frauen werden ermutigt zumindest innerhalb des Gebiets ihres Hauses auf Wanderschaft zu gehen um die notwendige Lebenserfahrung anzusammeln, spätestens zur Heirat einen Platz in der Hausgemeinschaft einzunehmen und ihn mit Erfahrung auszufüllen.

Sie ziehen durch aus um, bleiben aber eher in den Gebieten Ihres Hauses solange es sie nicht ins Ausland zieht. Aber hier hängt das auch vom Dunmer ab.

vielen lieben dank

lebenserfahrung == sex

und davon, ob man überhaupt zu einem haus gehört

nein

Auf gewisse weise, ja.

Dir wird promiskuitiver Umgang zugestanden, bis zu deiner Heirat.

Es gibt das Klische dass junge Dunmerfrauen sexuell sehr gierig sind, das ist allerdings nur ein Klsiche und ncihts mehr.

Danach sollst du die Ehre des Hauses hochhalten.

Was bedeutet promiskuitiver?

von klischees gibt´s eine ganze menge...

Sexuell freizügig.

das heißt das die DUnmerfrauen sich "austoben" bis der man ndann kommt und mit dem wird sie alt?

"offener" bzw. "freizügiger"

aha, wieder was gelernt

quasi.

so ähnlich, zumindest in den häusern

mann*

wie das bei den aschländern ist weiß ich nicht

Aschländer haben eine striktere Hierarchie. Da gibts keinen Spass. Für niemanden. niemals!

ich würd aber mal behaupten, wenn du bei deiner charaktergeschichte flexibel bist, lässt sich fast alles passend hindrehen

Gab es in Morrowind nicht eine Quest bei den Ascheländern die sich um das Thema dreht?

es geht nur nicht jede kombination glaubhaft

morrowind hab ich mir gekauft aber noch nicht angefasst, mir fehlt die zeit

schaus dir an. Tolles Spiel. Tolle Story!

veralte Grafik

gibts mods für



gibt es grosse unterschiede zwischen mann und frau? meine nicht das geschlechtliche

nein.

Diese jugendlich zugestandene Freizügigkeit ist alles, was Mann und Frau in der Gesellschaft unterscheidet.

Sexismus existiert generell kaum in Elder Scrolls. Und da wo es existiert ist es gut begründet, basiert auf den biologischen untershcieden.

Ausnahme hierbei wieder, Ascheländer.

Die Aschländer sind allerdings matriarchisch angelegt, wenn ich mich nicht irre.

Nein. Die Aschländer haben eine funktionelle Geschlechtertrennung.

Der Stamm als Ganzes kümmert sich um seine Versorgung, jeder hat eine spezifische Aufgabe dabei.

andersrum. Sie haben einen Häuptling und und eine weiße Frau, wenn ich nicht was vertausche

*Weise Frau

ja, der häuptling ist aber mehr "zierde" oder so

Weise.

Frauen kümmern sich allerdings um die Kinderaufzucht. Die Führung des Stammes hat eine Weise Frau (als Schamanin) inne und der Ashkhan.

Und nein, die Ashkhane sind keine Zierde.

gut dann hab's ich falsch verstanden

Der Ashkan war der stärkste Krieger? Irgend was war da...

Ja.

oder es war so, dass der aschkahn selbst entscheidungen trifft, er das aber gern auf die weise stützt (oder tun sollte)

Die Weise Frau heisst nicht umsonst so

(und nicht kontrolliert wird)

Denks dir quasi wie Außen- und Innenpolitik.

Der Ashkan holt gerne vorher Rat bei den Geistern, der Weisen Frau.

DIe weise Frau gibt Ratschläge. Aber ein Ashkhan wird selten bis nie eine Entscheidung ohne des Rat der weisen Frau treffen,.

*den

ja, dann war das sorum
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Llynya (02.10.2016)

15

Samstag, 18. Januar 2014, 21:15

was nicht heißt das er gegen Ihren Rat handelt

In dem Falle ist es ja auch der Rat der Ahnen. Und da die Aschländer ihre Ahnen verehren wäre es eine höchst... forsche Haltung.

Daher wird das selten bis gar nicht vorkommen, dass er gegen die weise Frau spricht.

das klassische schamanische/reigiöse dann eben - nicht unbedingt direkt an der (weltlichen) macht sein, aber sich die sachen hindrehen können

joar. das passt.

Möchte denn noch jemand etwas wissen

?

Theorie: Knochenrüstungen sind teurer in der Herstellung als solche aus Metall.

Deine Theroie basiert auf was?

würde ich behaupten das kann man nicht bis kaum vergleichen - metalle sind unterschiedlich im preis und dem aufwand - knochen sicher genauso

Erstmal nur einer Überlegung die mir gerade kam, deswegen Theorie. Man muss den Knochen erstmal behandeln und Form biegen damit man diesen tragen kann.

Der englische Begriff "Bonemold" weist eigentlich schon darauf hin, wie das Material verarbeitet wird.

Das ist pulverisierter Knochenstaub, in Form gepresst und irgendwie fixiert.

das hast im grunde beim metall aber genauso

Wenn man erstmal die Form hat, ist es nurnoch eine Frage der Materialbeschaffung.

Ganz anders als kaltgeschmiedete Metallrüstungen.

ja gut, das kommt auch drauf an wie du "knochenrüstung" definierst

In Tamriel werden keine gegossenen Metallrüstungen verwendet. Alles kaltgeschmiedet

Wo wird der Begriff Bonemold genannt?

Korrektur - eventuell sind Dwemerrüstungen gegossen.

Das ist der Englische Begriff für Knochenrüstungen.

Ich hab alle Spiele nur auf Deusch gespielt weil mein ENglisch grottig ist

da ist aber auch ne gewisse interpretationsfreiheit

"mold" kann auch adjektivisch "vergammelt" oder so bedeuten

oder einfach nur "angepasst"

ka, ob irgendwo mehr zur herstellung steht

vergammelte knochenrüstung?

Als Herstellungspraxis bezeichnet "Mold" eine Gussform.

wer weiß sicher, ist bisschen weiter hergeholt

es kann aber auch "geformt" bedeuten (was beim gießen sicher auch passiert)

Man kann (im RL ) Knochen zu einem gewissen aufweichen und formen

*gewissen Grad

richtig, könnte ich mir hier sogar glaubwürdiger vorstellen

Geht man danach, wäre es immernoch billiger als eine Kaltschmiedearbeit, vor ALLEM im Aufwand.

Gedankengang:

Der Knochen wird aufgeweicht, durch bestimmte Mittel/Alkohol. in die Form gepresst, danach sobald es die form hat zum backen wo hingelegt und fertig.

grad geguckt

klingt machbar.

die bonemold gibt's ja in skyrim

zumindest da sieht die aber schon aus wie teilweise gegossen

Das backen daher das man ja den knochen härten muss.

oder wirklich kreativ geschnitten irgendwie

Der Meister des Internetz hat eine InGame Bonemold rezeptur gefunden.

Und was sacht die ?

Leder, Eisen, Metall

komplette herstellung samt zutaten in einem ingame brief

Stahlrim?
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Llynya (02.10.2016)

16

Samstag, 18. Januar 2014, 21:16

das macht es eher zu einem reinen Rezept für Skyrim.

Also gegossen.

heißt das eigentlich stahlrim oder stalhrim? in meinem skyrim gibt´s beides.

Mit dieser Erkenntnis zur Herstellung von Knochenrüstung würde ich den offiziellen Teil des abends dann auch gerne beende
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Llynya (02.10.2016)