Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Amphess

unregistriert

1

Sonntag, 1. September 2013, 20:08

Interessengruppe für konflikt-lastiges Rollenspiel

Interessengruppe für konflikt-lastiges Rollenspiel



1. Überblick


In diesem Forenbereich findet ihr zukünftig neben Rollenspielangeboten auch Ratgeber und/oder Querverweise zu Themen im Bezug auf konfliktlastiges Rollenspiel.
Diese Form des Rollenspiels möchte ich als Initiator dieser Interessengruppe folgendermaßen definieren:

"Konfliktlastiges Rollenspiel, ist solches Rollenspiel, das in seiner Durchführung i.d.R. Eines guten und dauerhaften OOC-Austausches bedarf damit es nicht folgend zur Missstimmung eines oder mehrerer teilhabender Spieler (nicht Charaktere) zur Folge zu haben könnte."

Diese Problematik tritt häufig bei klassischen Problemstellungen / Situationen im Rollenspiel auf. z.B. Fremd-seitig herbeigeführter Charakter-Tod, Diebstahl von Items/Ausrüstung, Körperverletzung (Versehrtheit, Verstümmelung), Gefangenschaft / Sklavenhaltung, Erpressung, Nötigung und neben anderen auch OOC-Missbrauch bei kriminellen Charakteren / Agenten-Charakteren.
Viele dieser rollenspielerischen Situationen bergen ein erhöhtes Konfliktpotential auf OC-Ebene und bedürfen einer erhöhten OC-Absprache vor, während und ggf. Nach dem Rollenspiel.
In unserer Interessengruppe möchten wir vor allem diese Problemstellungen durch aktive Hilfestellungen und Angebote für "konfliktfreies (OC) konflikt-lastiges-RP (IC)" liefern als auch die gesammelten Querverweise für bekannte Probleme und Diskussionen zu relevanten Themen sammeln und ggf in einer FAQ zusammenstellen.

2. Konzeptionelles


In Zusammenarbeit mit ESO-Rollenspiel.de bieten wir innerhalb dieser Community eine Forengruppe an, welche im "Vermittlungsbereich" der Community angesiedelt wird. In dieser Forengruppe werden später Gesuche und Vermittlungen auf OC und IC Basis differenziert behandelt.
Folgend wird die Forengruppe um um einen Konzeptteil (in dem alle Präfixe und das Konzept hier zu finden sein wird) und um ein Auftrags-präfix für die sogenannten "Aufträge" ergänzt. Eine Erweiterung auf mehrere Foren wäre bei entsprechender Frequentierung denkbar.

Aufträge stellen die Basis für eine weitere Variante des konflikt-lastigen Rollenspiels, welches möglicherweise deutlich weniger OC Konfliktpotential in sich birgt als ein SC "vs" SC Rollenspiel. Die Rede ist dabei von SC vs NPC Rollenspiel (mit "versus" ist hier eher miteinander ein gegeneinander spielen als ein generelles gegeneinander spielen gemeint!!!)
Nichtspieler-Charaktere haben den einfachen Vorteil, dass sie in unbegrenzter Zahl vorhanden sind.
Somit bieten sie auch problematischen Konzepten wie Meuchlern und Wegelagerern ect. Die Möglichkeit ihre Konzeption ohne Bedenken und vor allem konsequent auszuspielen, weil die Jagd auf / Verletzung von / Mord an anderen Spielercharakteren ggf sehr problematisch und selten konsequent zu Ende gespielt werden kann.
Insbesondere bei Kriminellen ist die Anonymität bei ihren Taten ein wichtiges Thema, welches durch die SC vs SC Konstellation nicht selten ad absurdum geführt werden. (Aufdeckung der Identität, irrationale Inkonsequenz des Täters mit anschließender Gefährdung der eigenen Person/Charakter durch OC-Konsenz ect.)

Die Aufträge sind hier folgend ein Mittel damit ein "Drehbuch-Autor" einen Auftrag vordefiniert (entweder schwammig oder sehr präzise) und diesen der Community zur Verfügung stellt, indem er ihn ins Forum stellt oder anonym den Verantwortlichen (zu Beginn Nita, Amphess und ggf. Interessierte) zur Verfügung stellt, damit diese sie posten.
Anschließend nimmt sich ein(e) "Opfer"(gruppe) und ein(e) Täter(gruppe) des Auftrags an. Der NPC erhält dann genauere Daten vom Autor zum NPC und vorallem für den Auftrag relevante Variablen, wie z.b. Gewohnheiten des Opfers, Wachpositionen, Truppenstärke von Karavanen-Söldnern ect ect.
Diese Variablen sind für das Rollenspiel und anschließender OC-Problematiken ggf entscheidend, weil durch die fremdbestimmte Vorgabe des "Drehbuchs" der Faktor "Willkür" ausfällt. Ein weiterer Problemfaktor ist ausgeschaltet, weil es sich um einen NPC handelt und somit eine eher geringfügige Bindung des "Opferspielers" zu seinem Pixel-Avatar bestehen würde.
Dennoch steht es dem NPC-Spieler nun frei die Szene und Charaktere mit Leben zu füllen und entsprechend tritt er als Spielleiter in Erscheinung (sofern der Autor dies nicht im Einvernehmen der Mitspieler selbst übernehmen möchte) – Deshalb wird seine Rolle in dieser Situation nicht zum Statistendarsein degradiert, sondern er hat direkten Einfluss auf die Geschehnisse.
Die Funktion des NPCs bedingt nun auch den Spannungsfaktor für den "Täter-Spieler", weil die oben genannten Variablen bei konsequenten Rollenspiel für seinen Charakter äußerst gravierende Auswirkungen haben können (erwischt oder gar getötet zu werden).
Zugegeben hat der NPC-Spielleiter eine eher helfende Funktion, doch betrachten wir Rollenspiel gemeinhin als ein geben und nehmen und wer heute das Opfer spielt könnte morgen schon den Täter spielen (oder noch gemeiner dank der Auftragskonstellation könnte ein Opfer bereits der Täter sein und der Täter das Opfer: Stichwort: "Falle / Hinterhalt")

3. Zusammenfassung/Beispiele


Kurz gesagt liegt dem Konzept ein min. 2-3 Spielerkonzept zu Grunde: Autor-, NPC (Opfer)- und Täter-RP.
Denkbar sind z.B. folgende Aufträge:
Klassischer Mordauftrag
Besonderer Mordauftrag (mehrere Personen / besondere Umstände)
Gezielte Körperverletzung
Diskrete Erpressung / Nötigung / Rufschädigung (Beweise unterschieben)
Schutzgelderpressung
Raubüberfall / Wegelagerei (wohl eher Gruppenevent)
Gezielter Gegenstandsraub für einen anderen SC
Gezielte Gegenstandsbeschaffung seltener Güter
Einbrüche / Diebstahl
ggf. Weitere die mir gerade nicht einfallen

Weiterhin lässt sich dies auch für "weniger" konflikt-lastiges bzw legales Rollenspiel anwenden:
Jagdaufträge
Gegenstandsbeschaffung (legal)
Personensuche
Dedektivarbeit
Söldneraufträge / Personenschutz
Wachdienste
ect.pp.

Letztlich und dies ist vielleicht der entscheidedne Punkt, welcher für dieses Konzept sprechen könnte: Er bindet durch eine flache (bis nicht existente) Hierarchie jeden ins Rollenspiel ein, Community-Neulinge könnten rein theoretisch in jeder dieser Rollen einen leichten Einstieg ins Rollenspiel finden. Mithilfe kann also auch Gildenwerbung sein oder zumindest ein gemeinsames Rollenspiel fördern!
Eine InGame Institution gibt es entsprechend der Vielfältigkeit nicht, allerdings könnten verschiedene Gruppierungen an diesem OC&IC-System teilnehmen und integriert werden.
(Kämpfergilde & Magiergilde (vorwiegend legal), Diebesgilde, Meuchlergilde, Spielergruppierungen verschiedenster Natur)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Citara (01.09.2013), Xuxilbara (01.09.2013)

Amphess

unregistriert

2

Sonntag, 1. September 2013, 20:09

4. Am Beispiel


1. Schritt

Ein Communitymitglied reicht folgenden Auftrag ein:

[Auftrag – Wiederholbar] "Goldabholung in ABC"

"Hoch geschätzter Leser,
in Euren Händen haltet ihr die Bitte einen meiner Freunde – Herr XY aus ABC - um etwas Gold zu bitten. Er schuldet mir das Geld schon eine geraume Zeit und scheint vergessen zu haben, dass Schulden zu begleichen sind. Damit er sich dessen erinnert sollte man ihm dies körperlich etwas deutlicher ins Gewissen rufen, er muss dies allerdings überleben und in der Lage sein seinem Tagewerk nach spätestens einer Woche wieder nachzugehen! Solltet ihr meiner Bitte nachkommen, sind Euch ein Fünftel des Goldwertes als Belohnung sicher.
Dieses Gold entnehmt ihr bei Übergabe an den toten Briefkasten in XY.

Vielen Dank,
Euer Freund
DD"


Hier handelt es sich zweifelsohne um einen nicht letalen Angriff (Erpressung, Geldeintreiberei) auf eine weitere Person und wäre wohl etwas für jeden ruppigen Söldner, Dieb, Tagelöhner der harten Gangart ect.pp.
Da der Autor hier ein "Wiederholbar-Präffix" setzte, kann dieser Auftrag in Variationen oder Identisch mehrmals ausgeführt werden, dafür müssten nur die Namen geändert werden.
Ggf. Könnte man hier noch eine Risikobewertung einfließen lassen, von ungefährlich bishin zu risikolastig (dies sollte allerdings optional bleiben)

2. Schritt

Es melden sich 2 oder mehr Personen an um diesen Auftrag anzunehmen

3. Schritt

Nach Klärung der Rollen in der Anmeldung werden die Mitspieler aufgetreilt und der/die NPC Spieler erhalten weitere Informationen, die dem/den Tätern vorenthalten bleiben.

Briefing der NPC Spieler via PN (Dem Täter unbekannt!)

Opfer-Person XY bewegt sich im Tagesablauf an 3 Positionen:
1. Häuslich – Hier ist der reiche Händler nie allein, ist ein Leibwächter bei ihm, der allerdings ebenfalls seinen Schlaf braucht: 22h-7h Morgens beide Personen
2. Weg zur Arbeit, Beschaffungen – Hier ist der reiche Händler meist nur allein, wenn er in den Handelskontor geht. Dort ist eine Passage zwischen Eingang und Hauptraum, in der er abgefangen werden könnte. Wachen sind in Hörweite, lautes Schreien würde sie alarmieren!!
3. Bei der Arbeit, in seinem Handelshaus sind städtische Wachen recht hoch frequentiert, doch nicht ständig anwesend. Sie bewegen sich i.d.R. Im Umkreis von 25 Metern, sollte er also zur Tür hinaus fliehen, ist diese Flucht sehr wahrscheinlich erfolgreich sein Hauswächter geht in dieser Zeit dem heimischen Hofschutz nach.

Damit ist das Briefing in diesem Fall abgeschlossen und dem Opfer-NPC(s) bleiben somit alle Möglichkeiten übrig dies selbst zu interpretieren.
Mögliche NPCs zum Spielen: Leibwächter, Handelsherr XY


4. Schritt

Die NPC und SC Spieler (sprich alle Beteiligten) machen einen Termin aus und spielen dieses Szenario aus, im Konfliktfall während/nach des Rps kann der Autor (wenn nicht sogar anwesend) als unparteiischer hinzugezogen werden oder aus dem Briefing zititert werden. Allgemeinhin gilt aber die Faustregel: Wir spielen nicht gegeneinander, sondern Miteinander! Sollte sich ein Täter also nicht strunzdoof anstellen, sollte ggf. Etwas Rücksicht auf seine Figur genommen werden. allerdings gilt für den Täter: Gekuschelt wird zu Hause, dies ist konsequentes Rollenspiel und somit umzusetzen. Haltet also Euren Diebesgildennachweis, Bestechungsgeld oder zwei schnelle Füße bei Versagen bereit!

5. Schritt

Die Beteiligten einigen sich darauf, ob die Vorbereitung (Auskundschaften) ausgespielt oder via Foren-Beschreibung des Täters / Foren-RP abgehandelt werden sollte. Bei Beschreibung sind Pns zu wählen, bei Foren-RP das RP-Forum hier bei ESO-Rollenspiel.de. Vielen Dank.

6. Schritt

Viel Spaß!
Optional: Kurzes Feedback, Eintrag im Auftragsthread über Verlauf und Ausgang des Auftrags: Weiterhin ggf. Terminbesprechung für weitere Episoden / Termine (sofern nötig)

Amphess

unregistriert

3

Sonntag, 1. September 2013, 20:11

Dies ist ein Roundup und Ergebnis der Besprechungen mit Aquiel, Peragan und Nita.
Solltet ihr Fragen, Interesse oder sonstige Anmerkungen haben, dient dieser Thread und/oder die PN Funktion hervorragend zu diesem Zweck.

Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit.

Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 1. Oktober 2013, 20:55

Aufgrund einer gewissen Umstrukturierung der einzelnen Projekte von Amphess werde ich diesen Bereich von ihm übernehmen. Hierfür habe ich die (schriftliche) erlaubnis von Amphess erhalten und möchte daher hier keine debatte über das Warum führen. Nähere Details dazu gibt es im nächsten Triangulum-Update.

An dieser Stelle habe ich nur eine Frage: Gibt es allgemein für dieses Projekt Interessenten? Ist dieses Projekt in euren Augen erhaltenswert, ein Selbstläufer? Gab es bereits Leute, die sich bei Amphess gemeldet hatten um das Angebot wahrzunehmen? Bitte melden. Entweder hier, oder per PN. Danke.


~ Die Wahrheit kann mehr schmerzen, als jede Lüge zuvor. ~

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 18:49

Ist dieses Projekt in euren Augen erhaltenswert, ein Selbstläufer?


Ich spreche nur für mich: Habe bis heute nicht verstanden, welchen effektiven Sinn dieses Projekt hat. Mord und Todschlag inszenieren, ohne das jemand mit seinem Char dafür herhalten muss?
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

6

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 19:08

Ich muss mich meinem Vorredner anschließen, ich habe es auch nicht vollständig durchleuchtet.

7

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 22:15

Also mir geht es auch so. Anfangs liest es sich, als wäre es eine Art Beratungsangebot für bereits bestehende Konfliktfälle, später dann aber eher als eine Art... NPC-Börse?
Wobei ich nicht ganz verstanden hab, wer denn jetzt dann hier genau den Auftrag posten soll? Der der sich als NPC anbietet? Oder wer einen sucht? Zwischendring klingt es auch, als solle der "Spielleiter" das Angebot posten. Aber was hat der dann davon?
Vielleicht sollte man den Text nochmal etwas genauer durchgliedern oder etwas genauer formulieren. Ich bin mir nicht sicher, ob rüber kommt, was gemeint ist.

Dennoch klingt es vom Grundsatz her interessant und ich würde sowas auch mal ausprobieren wollen - zumindest wenn es das sein soll, was ich darunter verstanden habe...
:)
Mein Meta-Konzept: @Ylyr's Handelskontor

Sammlung meiner Einzelprojekte




Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 22:31

Würde es den verwirrten Herren *zwinker* helfen, wenn ich das ganze im Detail noch einmal aufschlüssele auf der Basis der Gespräche die ich mit Amphess über dieses Konzept hatte? Denn ich weiß, dass seine Texte sehr verwirrend wirken können.


~ Die Wahrheit kann mehr schmerzen, als jede Lüge zuvor. ~

9

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 22:34

Ich denke schon. ;) Ich würde dann aber empfehlen einen neuen Thread zu erstellen und diesen hier in ein Archiv zu verschieben, falls es hier sowas gibt. Einfach der Übersicht halber.
Grundsätzlich scheint mir das hier aber ne interessante Idee zu sein - wenn es das sein sollte, von ich denke, das es gemeint ist :D
:)
Mein Meta-Konzept: @Ylyr's Handelskontor

Sammlung meiner Einzelprojekte




Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 22:46

Ich denke das du richtig denkst.

Ich werde die ganze Sache neu strukturiert noch einmal in einem gesonderten Post mit einer Verlinkung hierher niederschreiben. Gibt es bedarf dafür auch bei den anderen Projekten von Amphess?

(Auch die andere Arbeit, die er für Aquiel und Peragan machen sollte - sofern das Angebot bzw. die Nachfrage noch steht - können an mich weiter getragen werden.)


~ Die Wahrheit kann mehr schmerzen, als jede Lüge zuvor. ~

11

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 22:52

Achso, Nita, noch eine weitere Anmerkung.

Ich frage mich, ob es überhaupt schon sinnvoll ist, eine Sache wie diese jetzt schon anzugehen? Das ist zwar wohl ne coole Sache, aber nutzen wird man es erst können, wenn das Spiel raus ist, oder?

Ich hätte da an Eurer Stelle ein wenig Angst, dass man jetzt hier alles mögliche plant und bespricht und für eine Weile Aufmerksamkeit generiert, nur damit die dann wieder vergeht, wenn alles fertig entworfen ist. Und wenn dann das Spiel kommt ist das hier ein vergessener Thread unter vielen, der keinen mehr interessiert, weil schon so alt und vielleicht auch lang und kompliziert..

Wenn ihr diesen Thread und das Projekt aber bringt, wenn das Spiel schon da ist, und DANN die entsprechende Erst-Aufmerksamkeit generiert, wenn die Leute es auch gleich nutzen und ausprobieren können, denke ich, dass die Chance einer richtigen Etablierung des Projektes in der Community höher sind.

Ist aber nur so ein Gedanke von mir. :)
Viel Erfolg - und danke für das Engagement von Eurer Seite.

Ich werde die ganze Sache neu strukturiert noch einmal in einem gesonderten Post mit einer Verlinkung hierher niederschreiben. Gibt es bedarf dafür auch bei den anderen Projekten von Amphess?


Ich würde nochmal dafür plädieren ein Archiv für solche toten Posts zu schaffen, in denen man sie auslagern kann - Verlinken kannst du dann dahin immernoch, um zu zeigen, dass es Amphess Idee war. Die Idee dabei ist einfach, dass hier keiner anfängt zu lesen und damit seine Zeit verschwendet, indem er veralteten Kram durchdenkt. Ist ja nicht so, dass hier schon eine Diskussion gelaufen wäre, die über den Informationsgehalt von "Hä?" hinausgeht und sonderlich rettenswert wäre.

Was den Rest von Aphess Projekten betrifft würde ich aus demselben Grund ebenso verfahren, es sei denn dort steht irgendetwas, was weiterhin von Relevanz ist.

My2cents
:)
Mein Meta-Konzept: @Ylyr's Handelskontor

Sammlung meiner Einzelprojekte




12

Freitag, 4. Oktober 2013, 01:29

Ich frage mich, ob es überhaupt schon sinnvoll ist, eine Sache wie diese jetzt schon anzugehen? Das ist zwar wohl ne coole Sache, aber nutzen wird man es erst können, wenn das Spiel raus ist, oder?


Ich glaube das ist bei mir auch die Frage gewesen, die in den Weiten meines Hirns rumgespukt hat aber den Ausgang nicht finden konnte :) Ich denke für so ein Projekt ist es neben den ganzen anderen Projekten die sowieso grad laufen, noch zu früh. Aber ich bin sehr auf Deine überarbeitete Version gespannt.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

13

Freitag, 4. Oktober 2013, 07:03

Brauchen wir ein extra Projekt für eine so spezielle NSC-Börse?
MMn ginge das unter in einem einfachen Thema, in Form eines Such&Find-Brettes, auf dem dann eben auch NSC für jene Gegebenheiten gesucht würden, die dieses Projekt inszenieren will.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angier« (4. Oktober 2013, 07:25)


14

Freitag, 4. Oktober 2013, 08:18

Wenn ich es richtig verstanden habe, wollte dieses Projekt eben nicht nur einfach NPC-Börse sein, sondern ganz bewusst das Konflikt-RP fördern, um auch bei selbigem mehr Wert auf das MITEINANDER zu legen. Also quasi mehr Bewusstsein dafür schaffen, dass es im RP auch beim Konflikt ein MIT- und kein GEGENeinander ist.
:)
Mein Meta-Konzept: @Ylyr's Handelskontor

Sammlung meiner Einzelprojekte




Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

15

Freitag, 4. Oktober 2013, 08:41

Oh, ich habe durchaus verstanden, dass es auch darum geht für die Feinheiten des KonfliktRPs und mögliche Lösungsansätze zu sensibilisieren. Aber ich stelle mir die Frage: Wie soll das anders erreicht werden als durch Diskurs und Demonstration?
Der Diskurs ist dabei besser gehalten durch eine offene Kommunikation in der Community statt durch ein "Gremium fürs besseres RP", während die Demonstration offensichtlich durch inszenierte Konfliktsituationen im RP stattfinden soll. Mit anderen Worten indem man sich gegenseitig NSC abmurksen lässt oder das anderen anbietet. Sicher ein toller Grundgedanke für Rollenspieler, die es mögen ihre Charaktere in actio als Schlächter und Häscher zu portraitieren. Aber das verfehlt dann irgendwie den Zweck der Demonstration für die Community.

Nein, sorry, diesem Gedankengang folgend komme ich - nur für mich persönlich - zu dem Schluss, dass es keinen tiefergehenden Nutzen in der Form hat, denn als spezielle NSC-Börse zu dienen.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

16

Freitag, 4. Oktober 2013, 10:14

Hm ich bin unschlüssig...
Ich werde wohl jetzt erst mal abarten, was sich tut.
:)
Mein Meta-Konzept: @Ylyr's Handelskontor

Sammlung meiner Einzelprojekte




Amphess

unregistriert

17

Samstag, 5. Oktober 2013, 08:48

Zunächst: Vielen Dank für das nun erstarkte Interesse an diesem Konzept, schade nur dass man bei Unklarheiten nicht fragte als ich noch aktiv war und es nun lediglich darum zu gehen scheint dieses Konzept abzusägen oder nicht. (Vgl. Kleine Giftkiste)
Hinterlässt das bei mir gerade einen faden Beigeschmack...

Zu den Fragen (habe ich weitestgehend quer gelesen)

1. Jeder kann und darf Aufträge posten (einmalig/wiederholbar generisch)
Quasi als Ideenbörse für RP und auch als konstruktives Kontaktforum.

1.1. Leichtere Integration und Einfindungsmöglichkeiten für Community-Neulinge
1.2. Förderung von gildenübergreifendem Rollenspiel, einhergehend Förderung des Community-Gedankens hier (im Optimalfall)
1.3. Termingebundenes Event-artiges-RP für den arbeitenden oder sonstig stark durchs RL vereinnahmten Communityteil

2. der Auftrag mit seinen "Drehbuch-Details" dient der vorhergehenden Minimierung von spielleiterischer Willkür, weil die Details ähnlich einem P&P-Abenteuer von einer 3. Person festgelegt wurden und somit nicht personenspezifisch oder charakter-bezogen zum Nachteil des "Täters" ausgelegt oder adaptiert werden sollten/können.
Dies sollte nicht zwingend die Handlung determinieren sondern einen fairen wie auch spannenden Rahmen schaffen, der über das NPC Bashen hinausgeht / gehen kann.
2.1 Minimierung von Konfliktpotential durch Verwendung von NPC - dies erschien mir sinniger - aber wären hier auch "freiwillige" SCs denkbar
2.1.1. Bitte ich zu beachten, dass das Konzept auch auf andere Situationen als Mord und Todschlag geprägt werden kann und sollte.
(S.o. Anwendungsbeispiele)

3. dieses Konzept diente der Präsentation - weniger der Ausführung waren die ESO-Rollenspiel.de-leitung, Nita und ich uns einig, dass dies erst NACH Release startet.

Letztlich - Sollte es noch Fragen geben, wendet Euch an Nita oder schreibt mir eine PN. Ich lasse ungern Arbeit liegen, so halte ich es auch hier.
Entschuldigt die knappe Antwort, aber mit dem Handy tippe ich keine Romane.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Amphess« (5. Oktober 2013, 09:00)


Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

18

Samstag, 5. Oktober 2013, 09:29

Zunächst: Vielen Dank für das nun erstarkte Interesse an diesem Konzept, schade nur dass man bei Unklarheiten nicht fragte als ich noch aktiv war und es nun lediglich darum zu gehen scheint dieses Konzept abzusägen oder nicht. (Vgl. Kleine Giftkiste)
Hinterlässt das bei mir gerade einen faden Beigeschmack...

Ist dieses Projekt in euren Augen erhaltenswert, ein Selbstläufer?

Um Feedback in dieser Hinsicht wurde offensichtlich gebeten :rolleyes:

Was ich mich Frage: Selbst nach den Ausführungen erkenne ich keinen funktionellen Unterschied zur Aufgabe der Charakterbörse allgemein. Fasse ich diese damit zu weit oder übersehe ich einen wichtigen Teil, der eine zusätzliche Projektgruppe notwendig macht?
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Amphess

unregistriert

19

Samstag, 5. Oktober 2013, 10:02

Ich stellte nur heraus, wie schade ich es finde, dass Unklarheiten nun besprochen werden und es trotz Unklarheiten nur darum geht, absägen -Ja/Nein- statt vorher mal zu fragen worum es eigentlich geht - mein subjektiver Eindruck bleibt, bin ich des Lesens mächtig und habe Nitas Posting durchaus gelesen-

Was deine Anmerkung angeht:
Wenn eine Charakterbörse so definiert würde, dass dort Aufträge und RP Anfragen ebenfalls (nicht an eigene Charaktere/Projekte gekoppelt) aufgeführt würden - habe ich es so in der Praxis nie gesehen, ging es IMMER um entsprechend gekoppelte Events -
Dann würde dergleichen in der Tat hinfällig.
Ferner stellt sich mir dann die Frage: Was ist dann überhaupt notwendig? Es ist ein Angebot, kein Zwang. Es geht auch nicht um ein Projekt - sondern um darum bewusst zu machen dass es ggf eine Interessengemeinschaft für derartiges Rollenspiel gibt - das im Verhältnis zum klassischen RP mit dem eigenen Charakter evtl. als alternativ bezeichnet werden könnte.
Ein derartiges Angebot vor Release einzustampfen bedeutet Angebote abzusägen bevor ihr eigentlicher (un-)nutzen bewiesen wurde.
Allerdings möchte ich hier auch weniger diese Idee verteidigen als offene Fragen beantworten, sofern es welche gibt.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

20

Samstag, 5. Oktober 2013, 10:06

Wenn eine Charakterbörse so definiert würde, dass dort Aufträge und RP Anfragen ebenfalls (nicht an eigene Charaktere/Projekte gekoppelt) aufgeführt würden - habe ich es so in der Praxis nie gesehen, ging es IMMER um entsprechend gekoppelte Events -
Dann würde dergleichen in der Tat hinfällig.


Geht es in diesem Projekt - es NENNT sich Projekt, ist aber keines? - nicht darum, entweder für fremde oder eigene Charaktere entsprechende Konfliktsituationen zu handlen? Das sind mMn genauso Plots und Events, wenn auch von relativ kurzer Dauer und klar umrissenem Fokus. Und genau dafür ist - laut Beschreibung - die Charakterbörse da.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge