Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich
  • »Nita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 6. August 2013, 23:16

Die Handelsreise

Wissenswertes OOC

Hallo miteinander!

Dies ist die Fortsetzung von dem Forenrollenspiel aus „Zur Fliegenden Axt“.

Teilnehmer an diesem Forenrollenspiel sind derzeit:

Jiraken Venim (als Jiraken Venim)
Morthanios (als Morthanios)
Arenos (als Azeron Helbon)
Nita (als Nephelle Sailis)
Nevarian (als Nevarian)

Sofern Interesse besteht, an diesem Forenrp teilzunehmen bitten wir um eine Rückmeldung per PN bei mir.

Zitat von »Wichtig!«


Jeder Spieler, der vom Volk her nicht zum Ebenherzpakt gehört, wird als Feind angesehen und entsprechend behandelt, sprich angegriffen.


Die Beschreibung der Händler wurde aus dem Beitrag "Zur fliegenden Axt" übernommen und daher enthält diese Szene noch Völker, die nicht dem Pakt angehören.



Vor der Taverne zeichnete sich der Gruppe das bereits bekannte Bild der wenigen Händler ab. Vier Stände waren mittlerweile aufgebaut worden. Einer, der von einem Orsimer betrieben wurde und an dem ein williger Käufer sich Waffen erstehen konnte. Ein Weiterer, an dem man sich Lederwaren erstehen konnte von einem eher gelangweilt wirkenden Bretonen. Ein dritter Stand war der Verkaufsplatz eines alten Mannes, der diverse Pflanzen und Tränke im Angebot hatte. Am vierten und wohl gerade erst aufgebauten Stand konnte man eine junge Nord sehen, welche Diverse Utensilien für Reisende im Angebot hatte. Töpfe, Zunderkisten, Fackeln und einige andere Gegenstände lagen in der Auslage und sicherlich würde sich auch noch einiges andere hinter der Ladentheke und in den Körben finden lassen, was von nutzen war.

Der Wind wehte eisig durch das Gebiet und peitschte hier und da einige Schneehaufen von den Zweigen der Tannen. Langsam aber sicher begann die Sonne ihren Weg Richtung Horizont zu suchen und die Schatten der umliegenden Bäume zogen sich in die Länge. Es würde noch für zwei, vielleicht drei weitere Stunden zum Wandern ausreichen, doch nur, wenn man in dieser Zeit auch eine halbwegs befestigte Straße finden würde, denn das Dickicht der Bäume die um die Taverne lagen, minderten den Schein der Sonne stark.

Die Taverne lag wohl, wenn man sich den Stand der Sonne und die Bergmassive in der Umgebung betrachtete, einige Tagesmärsche südwestlich von Windhelm. Doch dieser Tagesmarsch wäre nur zu schaffen, wenn man sich nicht durch das Gestrüpp schlagen müsste und nur dann, wenn man auf befestigten und gut passierbaren Wegen entlang wandern könnte, was – wie man oft schon erfahren hatte – auf den Gebirgspfaden nicht immer gegeben war.

So standen nun also die drei Reisegefährten vor der Taverne und man hörte die Tür ins Innere hinter ihnen ins Schloss fallen.

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Nita« (14. August 2013, 08:01)


  • »Jiraken Venim« ist männlich

Beiträge: 252

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. August 2013, 08:32

Jiraken sah sich mit leicht zusammengekniffenen Augen die Stände an und beschloss schließlich zu der jungen Nord zu gehen.
Die Waren welche sie feil bot waren von der Qualität her ausreichend. Nachdem er das komplette Sortiment aufmerksam begutachtet hatte empfand er drei dicke Zeltplanen als nützlich, sie waren weiß gehalten und gut verarbeitet.
Er informierte sich nach dem Preis und nickt anschließend der jungen Frau zu.
Eine Sturmlaterne hatte die Verkäuferin leider nicht.
Der Dunmer drehte sich zu seinen Begleitern um und winkte Mortanios zu sich.

Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich
  • »Nita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. August 2013, 10:57

Nephelle betrachtete einen Moment die umstehenden Stände und die Waren, die an diesen angeboten wurden. Als Jiraken sich an einem der Stände die Auslage näher betrachtete, schien auch sie sich für einen kurzen Blick zu entscheiden und wanderte Zielstrebig auf den alten Mann und sein Angebot zu.

Der Wind war frisch, doch der von Morthanios gereichte Mantel half zumindest, das die Wärme der Taverne, die sie gerade erst in sie aufgenommen hatte nicht sofort wieder verflog.

Der Händler, an dessen Stand die Dunmer nun umher schaute, deutete immer wieder auf einige der Fläschchen und beschrieb Nephelle wohl dessen Inhalte und die Wirkung. Nach einiger Zeit des hin und her und des Feilschen kramte Nephelle nach ihrem Goldbeutel und ließ sich ein paar kleinere, grünlich schimmernde Phiolen in einen verschnürbaren Beutel packen. Der Händler erhielt im Gegenzug einige Münzen und kurz darauf befestigte Nephelle das Beutelchen an ihrem unter dem Mantel verborgenen Gürtel. Mit interessiertem Blick wandte sie sich dann wieder zu ihren Begleitern herum um zu sehen, wie weit diese in ihrer Vorbereitung zum Weiterwandern gekommen waren.


~ Die Wahrheit kann mehr schmerzen, als jede Lüge zuvor. ~

Morthanios

Geselle

  • »Morthanios« ist männlich

Beiträge: 85

Gilde: ____________

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. August 2013, 12:58

Als Morthanios vor die Taverne trat kam ihm ein kalter Wind entegen, er zog seinen schwarzen Mantel fester die Kapuze sowie das Halstuch weiter ins Gesicht und Stapfte in richtung der Jungen Nord los.
Dort angekommen sah er sich um ob er etwas wichtiges vegessen hatte einzupacken und musterte den Stand ob eine Sturmlaterne und ein Zelt zu verkaufen wahr. BLickte sodann gen Jiraken. Habt ihr eine Sturmlaterne oder brauchen wir noch eine, beziehungsweise habt ihr noch ein Zelt im Gepäck da ich nicht mehr sehr viel Gold überich habe wollte ich dies nur vorher erfragen bevor ich es mir umsonst kaufe?
Während er noch etwas den Standmusterte wartete er auf Jirakens Reaktion.

  • »Jiraken Venim« ist männlich

Beiträge: 252

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. August 2013, 13:07

Jiraken lauschte anscheinend Morthanios wärend er dabei ein Holzfällerbeil musterte.
Nachdem der Nord ausgesprochen hatte, zog der Dunmer einen faustgroßen Lederbeutel unter seinem Mantel hervor und warf ihn Morthanios zu.
Das Klimpern verriet das in dem ledernen Beutel sich Münzen befanden.
"Zeig mir ob du Feilschen kannst.", sagte er knapp und blickte den jungen Nord scharf an. "Die drei Zeltplanen dort."
Jiraken deutete auf die entsprechenden Objekte seiner Begehr und fur fort. "Was hälst du von diesen?"

Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich
  • »Nita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. August 2013, 13:16

Die Augen der Nordfrau blitzten einmal auf. Offensichtlich hatte sie nicht damit gerechnet, das so schnell nach dem sie ihren Stand aufgebaut hatte, auch Gold in die Kasse kommen würde. Mit einem schnellen Griff nahm sie eine der Drei Zelte auf und hielt diese etwas hoch um sie besser vorführen zu können. "Das ist sehr gutes Material, wirklich. Von den besten Nähern und Schneidern in ganz Himmelsrand verarbeitet worden. Ich selbst habe sie schon genutzt und natürlich sind sie zu einem besonders guten Preis zu haben. Ich nehme an sie wollen auf Reisen gehen, müssen lange Nächte in der Kälte verbringen? Dann sind diese Zelttücher genau das Richtige. Der Wind und alles störende bleibt draußen, aber für Bären und Wölfe übernehme ich natürlich keine Garantie!" Die Frau betrachtete die beiden Männer über den Rand des Zelttuches hinweg und verbarg somit auch dahinter das schelmische Grinsen, das auf ihren Lippen lag.

Morthanios

Geselle

  • »Morthanios« ist männlich

Beiträge: 85

Gilde: ____________

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. August 2013, 13:18

Morthanios fing den Beutel auf nickte Jiraken zu, ging näher an die Zelt planen und nahm diese in Augenschein und untersuchte diese genau nach deren Zustand.

Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich
  • »Nita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. August 2013, 13:23

Die Zelte, welche Morthanios genauer in Augenschein nahm, waren gut verarbeitet. Auf den ersten Blick wirkten sie stabil und reißfest. Würde man das Material anfassen, würde man merken, das es aus schwerem Stoff verarbeitet und dass dieser mit einigen Tinkturen offenbar so behandelt worden war, das der Regen ihn schwerer durchdringen würde. Alles in allem hatten die Zeltplanen eine gute Qualität, doch gab es ebenso schlechter und besser verarbeitete Zelte in Himmelsrand zu finden. Ein Preis würde sich für diese Planen sicher in der mittlere Klasse vereinbaren lassen.

  • »Jiraken Venim« ist männlich

Beiträge: 252

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. August 2013, 13:28

Jiraken stöhnte leise bei der "Bewerbung" der Ware auf.
Anschließend musste er jedoch leicht grinsen.
"Ihr habt die Zelt planen selber schon benutzt?", fragte er die Nord und rieb sich die Hände.

Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich
  • »Nita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. August 2013, 13:35

"Ah, ein schlauer Mann." Meinte die Nord und zwinkerte dem Dunmer ein wenig verschmitzt zu. "Natürlich habe ich keine DIESER DREI Zeltplanen bereits genutzt, aber eines, aus der selben Fertigung. Ich kann Euch nur sagen, das die Nacht sehr warm und trocken verlaufen ist und ich mir sicher bin, dass sie von der Qualität der Ware nicht enttäuscht sein werde. Ich denke das der Preis von 75 Draken durchaus angebracht ist - pro Stück." Ein weiteres Mal hob sie die Plane etwas an, deutete Morthanios damit, das er die Plane einmal berühren und den Stoff befühlen solle.

Morthanios

Geselle

  • »Morthanios« ist männlich

Beiträge: 85

Gilde: ____________

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. August 2013, 15:20

Hmmm Wenn ich denn daran denke in Windhelm werden ähnliche wenn nicht sogar die gleichen Zelte dargeboten und dort erstehe ich sie um 55 Draken vor allem kommt dazu gute Frau wie wollt ihr beweisen das ihr sie nicht benutzt habt sagte er nach dem er den stoff auf festig überprüft hat lässt er den stoff aus der Hand gleiten und überlegt ein paar sekunden.
Dabei Blickte er die Nord mit einem mit stengen Blick was fast einem starren gleich kam
an, bis auf seinem Augen konnte mann wegen der Kapuze sowie des
Halstuches fast nichts erkennen, er versuchte anscheinend diese
einzuschüchtern.
Also ich würde sagen für das das sie hier sicher schon länger liegen weil hier nich oft jemand vorbei kommt und ihr sie schon einmal benutzt habt denn ich sehe nicht das ihr hier ein Zelt habt wo ihr übernachten würdet also werdet ihr eines dieser benutzt haben mit einem grinsen im Gesicht fur er fort ich würde sagen das eines der Zelt wenn mann davon ausgeht das sie hier schon etwas länger liegen mindestens 7 Draken abziehen kann und für das Zelt was sie Benutzt haben noch etwas ich würde sagen 5 Draken da man normalerweiße kein benutztes mehr verkaufen sollte
viel mehr werden sie von jemand mit etwas Verstand nicht bekommen
und blickte diese mit entschlosserner eiserner Miene an.

Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich
  • »Nita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 7. August 2013, 15:53

Die Nord begann zu rechnen. Ganz offensichtlich begann sie zu rechnen, während sie ihr schelmisches Grinsen nicht verlor. "63 Draken, wie? Mehr nicht?!" Sie zog die Zeltplane wieder von dem Nordmann weg und machte sich demonstrativ daran, diese wieder zu verstauen. "Wie ihr schon richtig bemerkt habt, gibt es hier KEINEN anderen Händler, von dem ihr weitere Zelt eerstehen könntet. Unter 70 Draken mache ich keine Geschäfte." Sie begann die Plane zusammen zu falten und sah nur hin und wieder kurz und versucht unauffällig zu dem Mann empor. Sie war wohl nicht die Art von Dame, die sich von starrenden Männern einschüchtern ließ bei den Verhandlungen.


Morthanios

Geselle

  • »Morthanios« ist männlich

Beiträge: 85

Gilde: ____________

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 7. August 2013, 16:00

Hmm Morthanios überlegte kurz
Unter 70 so so also wären das 210 Draken für alle drei hmm sagen wenn wir alle drei nehmen mit dem gebrauchten können wir sicher noch einigen hm ich würde sagen wenn wir alle 3 nehmen würde ich sagen könne mann ja auf 180 runter gehen und für das gebrauchte noch ein wenig abziehen das wären dann sagen wir 170 für diese drei ?
und blickte dann kurz zu Jiraken um zu sehen was dieser von dem Pres in etwa hielte da es ja sein Geld war.

Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich
  • »Nita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 7. August 2013, 16:15

"Wollt ihr mich beleidigen, junger Mann?!" DIe Frau wirkte ernsthaft erbost. "Ich bin eine arme Frau die versucht mit ihren Waren irgendwie über die Runden zu kommen. Ich habe daheim in Windhelm zwei Kinder und einen verkrüppelten Mann zu versorgen und ihr wollt mir auch noch das letzte bisschen Gold, das ich verdienen kann abspenstig machen?!" Darauf entfuhr ihr ein tiefer und langer Seufzer. "Ich würde sagen wir treffen uns bei 190 Draken und lassen diese Unverschämtheit einfach auf sich beruhen." Kurz darauf streckte sie dann ihre Hand dem jungen Nord entgegen, natürlich die Handfläche nach oben gerichtet um den entsprechenden Wert an Münzen entgegn zu nehmen.

  • »Jiraken Venim« ist männlich

Beiträge: 252

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 7. August 2013, 16:30

Jiraken betrachtete das Schauspiel mit verschränkten Armen vor der Brust und einem neutralen Gesichtsausdruck.
Er schien bisher nicht wirklich eingreifen zu wollen.

Nevarian

Geselle

  • »Nevarian« ist männlich

Beiträge: 102

Gilde: Eisenkrone

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 7. August 2013, 17:55

In der Tür zeichnen sich die Umrisse einer Vertrauten Person ab.
Das vorfreudige Lächeln ist kaum zu übersehen, zumindest bis der Dunmer die Kapuze über den Kopf zieht und sich an den Schal macht.
"Ich glaube, ich habe es mir anders überlegt... Einsamkeit kann warten."

Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich
  • »Nita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 7. August 2013, 18:11

Nephelle wandte sich wieder zur Tür herum und neigte etwas den Kopf nach links, während sie Nevarian betrachtete. "Wie kommt es zu dem plötzlichen Sinneswandel?" Dann überlegte die Dunmer einen Moment, bedachte Jiraken mit einem nachdenklichen Blick und schaute kurz darauf noch einmal zu Nevarian. "Und vor allem, was könnt ihr uns anbieten im Gegenzug dafür, das wir euch mit uns reisen lassen?" Ein leichtes, kaum vernehmbares aber wohlwollend gestimmtes Lächeln zeichnete sich auf den Lippen der Mer ab. Vermutlich war sie nicht daran interessiert einen Konflikt mit Nevarian einzugehen, wollte aber auch kein unnützes Anhängsel mit sich führen.


~ Die Wahrheit kann mehr schmerzen, als jede Lüge zuvor. ~

Nevarian

Geselle

  • »Nevarian« ist männlich

Beiträge: 102

Gilde: Eisenkrone

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 7. August 2013, 18:31

"Ihr Hllalu... Ich glaube, wir alle hätten einen gemeinsamen Nutzen davon, zusammen bis nach Windhelm zu reisen, und wenn ich richtig gehört habe, hattet ihr von Banditen gesprochen. Ganz zu schweigen von dem anderen Gesindel, dass sich neuerdings auf den Straßen rumtreibt, Daedra Kultisten und so weiter."
Er wandte sich von den anderen ab, und begann sich dreist neben der Straße aufzustellen. Er hatte wohl von irgendwo her einen Wanderstock geholt, mit dem er in den Schnee schlug.

Nita

Denker

  • »Nita« ist weiblich
  • »Nita« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 355

Gilde: Triangulum

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 7. August 2013, 18:43

Ein langgezogenes Seufzen entrann der Kehle der Mer, dann macht sie eine etwas lapidar wirkende Geste, die entfernt an eine Einladung hätte erinnern können. "Meinet wegen, doch bringt es mir auch nichts, euch dabei zu haben wenn die Banditen angreifen, wenn ihr euch nicht verteidigen könnt. Es sei denn, ihr wollt euch als lebender Schild vor mich stellen und jeden Schwerthieb mit eurem Leib abfangen. Sofern das euer Gedanke dahinter ist..." Sie deutetet den Trampelpfad entlang, der aus dem Wald hinaus führte. "...könnt ihr uns gerne begleiten." Dann, als sie wieder zu Morthanios und Jiraken sah. "Sobald die Herren dann irgendwann damit fertig sind 'arme Frauen' aus zu nehmen." Das "arme Frauen" wurde von ihr besonders dramatisch und übertrieben betont um wohl der Geschichte der Frau jeden zu Tränen rührenden Hintergrundton zu nehmen.


~ Die Wahrheit kann mehr schmerzen, als jede Lüge zuvor. ~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nita« (7. August 2013, 19:03)


Morthanios

Geselle

  • »Morthanios« ist männlich

Beiträge: 85

Gilde: ____________

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 7. August 2013, 19:13

Morthanios lies seine eiserne Maske nicht schwinden, und sein blick wurde nicht freundlicher er stütze sich auf den Stand und lehnte sich etwas nach vorne und nahm einen leicht schneidenden Stimmton an. Es gibt jetzt gerade 2 Möglichkeiten entweder du machst mir einen Fairen Preis von mir aus ein wenig mehr als man so ein Zelt in der Stadt bekommt oder ich bin weg denn hinter mir ist da Gott verdammte Taverne.

Da Gibt's ein Zimmer 10 mal billiger als dein Zelt und ich geh morgen nach Windhelm und hole es mir da!

Langsam wurde sein Ton aggressiver.

Also von mir aus Zahle ich dir wie in der Stadt 50 pro Zelt von mir aus auch 2 oder 3 Draken mehr wegen deiner soooo armen Kinder oder du kannst hier noch 2 Wochen rumstehen und hoffen das hier jemand vorbeikommt, der dir um sooo viel Geld deine Zelte abnimmt also, Geld für deine Kinder oder wenn du Pech hast lange Zeit kein Geld suchs dir aus ich bekomme mein Zelt entweder so oder so.

Er stellt sich wieder aufrecht hin und blickte Sie ohne Regung im Gesicht an und wartet auf ihre Antwort.