Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Viola Valerius

ESO-Rollenspiel Journalistin

  • »Viola Valerius« ist weiblich
  • »Viola Valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 641

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. Mai 2020, 18:04

Schlagt eure Reißzähne in die überarbeitete Vampir-Fertigkeitslinie von Update 26!


Jagt eure Beute aus den Schatten heraus und werdet zu einem unaufhaltsamen Blutspross im Rahmen der kostenlosen Aktualisierung sowohl der Vampir-Fertigkeitslinie als auch des Rechtssystems!




SETZT EUCH AN DIE SPITZE DER NAHRUNGSKETTE

Da es sich um einen Teil des Patchs für Update 26 handelt, ist die umfassende Überarbeitung der Vampire kostenlos. Sie verändert merklich, wie man die mit dem Fluch Belegten spielt. Allem voran steht die Umarbeitung der Fertigkeitslinie.

„Die Vampir-Fertigkeitslinie ist seit ihrer Einführung abgesehen von kleineren Optimierungen fürs Gleichgewicht nicht großartig verändert worden“, blickt Kyle Nowak, Combat Designer hinter dem Update, zurück. „In Anbetracht des Zeitpunkts des Kapitels und der Rückmeldungen, die wir im Laufe der Jahre von den Spielern bekommen haben, schien dies der passende Augenblick.“

Dementsprechend hat das Team dramatische Änderungen und Ergänzungen an der Fertigkeitslinie vorgenommen, inklusive der Einführung brandneuer Fähigkeiten und dem Ersetzen oder Aktualisieren bereits existierender. Ziel der Umarbeitung war es, Vampire aktiver und besser in den Kampf involviert zu gestalten.

„Für den Kampf haben wir eine Reihe klar definierter Spielkonzepte genutzt, um die Erfahrung und die Synergien beschreiben zu können, die wir schaffen wollten. Hauptthemen waren Blutmagie, schnelle Aggressivität sowie Tarnung und das Schwer-Fassbar-Sein.“

Zu den neuen Synergien, die mit dem „Blutmagie“-Thema spielen, gehören beispielsweise die ersten beiden Fähigkeiten namens „Ausweiden“ und „Blutraserei“. „‚Ausweiden‘ ist geradeheraus und kann immer wieder ausgeführt werden. Es verursacht je nach eurem fehlenden Leben mehr Schaden, während ‚Blutraserei‘ aktiviert werden muss und dann euer eigenes Leben im Austausch gegen erhöhte Magie- und Waffenkraft abzieht. Beide Fähigkeiten gehen eine perfekte Synergie miteinander ein, und für die Offensive des Vampirs ist es sehr wichtig, diese zusammen einzusetzen.“

Zusätzlich zu diesen mächtigen Synergien verfügen Vampire über eine brandneue ultimative Fähigkeit namens „Blutspross“, die euren Charakter in eine abscheuliche Bestie verwandelt. In dieser Gestalt profitiert ihr von mehr Leben, höherer Ausdauer und Magicka, könnt euch selbst heilen, wenn ihr Schaden verursacht, und eure Feinde durch Wände hindurch sehen. Niemand soll eurem Zorn entfliehen können!



Hütet euch vor der Macht des Blutsprosses


Vampire sind in The Elder Scrolls Online extrem tödlich, aber auch sie haben ihre Schwächen, und ihr werdet euer Leben und eure Ressourcen immer im Auge behalten müssen, falls ihr eure neu gefundenen Kräfte voll auskosten wollt, wie ihr hier seht …


FLUCH UND SEGEN

Im Zuge von Update 26 hat das Team auch die Art und Weise geändert, wie ihr mit den vier Stufen des Blutfluchs umgehen müsst. Ihr erhöht eure Stufe, indem ihr euch von NSCs nährt, doch dabei sinkt diese mit der Zeit auch langsam wieder ab, weshalb ihr gezwungen seid, euch eurer dunklen Seite vollständig hinzugeben, falls ihr eure mächtigsten Kräfte dauerhaft behalten wollt. Mit jeder Stufe, die ihr erreicht, verringern sich die Kosten eurer aktiven Vampir-Fähigkeiten und werden bestimmte passive Fähigkeiten aktiviert, wodurch ihr auf dem Schlachtfeld effizienter werdet. Doch diese neue Macht hat natürlich auch ihren Preis, denn eine erhöhte Vampirismus-Stufe zieht folgende Strafen nach sich:

  • Verringerte Lebensregeneration

  • Erhöhter Schaden durch Flammenangriffe

  • Erhöhte Kosten für nicht-Vampirfähigkeiten


„Wir wollten, dass die Entscheidung, als Vampir zu spielen, bewusst gefällt wird und bedeutend ist, weil man die Auswirkungen sowohl im Kampf als auch außerhalb spürt“, erklärt Rob Garrett, ESOs Gameplay Lead. „Wie bei vorangegangenen ‚Elder Scrolls‘-Spielen werden jenen, die vom Vampirismus befallen sind, fantastische Kräfte verliehen, doch sie sind auch mit besonderen Schwächen verflucht, wie dem endlosen Verlangen danach, sich von Lebenden zu nähren, und dem Umstand, dass die Welt sie häufig fürchtet oder gar hasst.“



Macht Jagd auf ganz Tamriel


Zusätzlich zur Aktualisierung der Fertigkeitslinie und ihrer Stufen hat das Team auch überarbeitet, wie Vampirismus auf das Rechtssystem einwirkt. Wenn ihr nun mit Update 26 bestimmte Vampir-Fähigkeiten an öffentlichen Plätzen (wie in Siedlungen, Städten und ähnlichem) nutzt, ist die Gefahr groß, dass ihr dabei beobachtet werdet und ein Kopfgeld auf euch ausgesetzt wird. Und es kommt noch schlimmer: Ist euer Blutfluch auf Stufe 4, werden euch viele NSCs (inklusive Händler) als jemanden erkennen, der von Vampirismus befallen ist und nichts mit euch zu tun haben wollen.

„Eine der Möglichkeiten, wie wir versuchen, die Entscheidung, ein Vampir zu werden, folgenreicher zu gestalten, ist, indem sich die Welt eures Status als Vampir bewusst ist und darauf reagiert“, führt Garrett aus. „Die meisten Leute in Tamriel fürchten sich vor Vampirismus und meiden ihn, weshalb es Sinn ergibt, dass Reaktionen des Rechtssystems ausgelöst werden, wenn Einheimische bemerken, dass ein Besucher auf Stufe 4 infiziert ist, oder wenn sie Zeugen einer grausamen Handlung werden, die ganz eindeutig vampirischer Natur ist.“

Das funktioniert ganz ähnlich wie bei bestimmten Nekromanten-Fähigkeiten, die euch auch in Schwierigkeiten bringen können – Tamriels Bevölkerung hat so ihre Vorbehalte gegenüber Untoten!

Zu guter Letzt hat das Team mit Update 26 auch die Animation für das Nähren an NSCs komplett überarbeitet, sodass nun eine einzigartige Sequenz abgespielt wird, wenn ihr einem arglosen Opfer das Leben aussaugt. Das kennen wir so ähnlich von der Leidensklinge der Dunklen Bruderschaft – und wie ihr euch sicher denken könnt, ist das eine brutale, blutige Angelegenheit!



„Haltet still …“


Wie ihr euch entscheidet, mit dem Fluch umzugehen, liegt ganz bei euch, und es ist möglich, einen Vampir-Charakter auf ganz verschiedene Weise zu spielen. Werdet ihr euch von ganzen Dörfern nähren, um eure Macht aufrechtzuerhalten? Oder werdet ihr ein eher wohlwollendes Monster sein und nur so viel nehmen, wie ihr unbedingt benötigt?

„Manche Spieler stellen vielleicht fest, dass das Vampirdasein nichts für sie ist – und das ist auch in Ordnung“, räumt Garrett ein. „Es sollte auch nicht unbedingt eine einfache Entscheidung sein, doch wer etwas für die Vampir-Fantasie übrighat, wird mit diesem Update hoffentlich ausgeprägtere und zufriedenstellendere Erfahrungen machen.“


STELLT EURER BEUTE NACH

Dank dieser Aktualisierungen an der Vampir-Fertigkeitslinie und dem Rechtssystem ist es so bedeutend und spannend wie nie zuvor, zu einer Kreatur der Nacht zu werden. Vergesst nicht: Das alles ist Teil des Patchs für das Grundspiel mit Update 26, also kostenlos für alle ESO-Spieler, ohne dass ihr etwas zusätzlich kaufen müsst!

Natürlich möchten wir nicht versäumen zu erwähnen, dass diese Änderungen perfekt zum bevorstehenden Greymoor-Kapitel passen. Es gibt wohl nichts Besseres, wenn man sich in eine Erzählung voller Monster und Sterblicher stürzt, als selbst ein Monster zu sein, oder? Seid ihr bereit, eurer Beute als neuer Vampir nachzustellen? Lasst es uns wissen, über @TESOnline_DE, Instagram oder Facebook.

Update 26 für das Grundspiel erscheint für alle ESO-Spieler kostenlos am 26. Mai für PC/Mac und am 9. Juni für Xbox One und PlayStation®4. Es kommt zusammen mit „The Elder Scrolls Online: Greymoor“, das Teil des jahresumfassenden Abenteuers „Das Schwarze Herz von Skyrim“ ist.