Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 23. Februar 2020, 21:11

[DB] Holde Maid in Nöten

RP
Ich Belsis Vicard Montier ersuche die Hilfe von den hochedlen Rittern unseres Landes. Seht dies als Möglichkeit Eure Ehre und Euren Ruhm zu mehren. Ich suche einen tapferen Recken der meine liebreizende Tochter aus den Händen bösartiger Monstrositäten oder anderen Gefahren zu erretten vermag. Jener Ritter von Edlen Blut, der es Schafft meine Tochter gesund und ohne jeglichen Schaden heim zu bringen, erwartet nicht nur eine Belohnung in Gold, sondern auch die Hand meiner Tochter.
Baron Belsis Vicard Montier


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vienabelle (23.02.2020)

2

Sonntag, 23. Februar 2020, 21:11

((OOC: Ich suche einen Spieler der als Ritter die Belohnung einstreichen möchte. Der Ritter Adelig und sehr von sich und seiner Ehre überzeugt sein. Eine Niederlage komme nicht in Frage. Halt das Typische Ritter klischee. Mit Protz und Können ausgestattet. Es sollte sich aufgrund der Belohnung sich auch auf ein längeres RP eingestellt werden. Ein Kräuselbart wäre schon nett. Ansonsten habe ich keine Hauptvorgaben zum Aussehen, nur vielleicht nicht zu vernarbt. Ein Ritter lebt ja auch von seinen Charm.Falls das Bild zu groß ist, sorry dafür. Wenn jemand Fragen zum Plot hat nur zu, ich stelle auch einen Tee bereit. Ansonsten erreicht man mich Ingame unter @KupferUndTee. Eventuell bräuchte ich noch einen Spieler für den Auftraggeber (Vater) Der spielt aber eine eher unwichtigere Rolle und würde nur einmal auftauchen und ist noch nicht notwendig))

3

Samstag, 29. Februar 2020, 19:58

Wollte nur bescheid geben, das noch kein Platz vergeben wurde und sich fleißig weiter gemeldet werden kann.

Ich werde auch nicht beißen ^^ Auch nicht über den Chat hinweg.

4

Samstag, 29. Februar 2020, 21:15

Hey!


Ich finde deine Idee ganz nett und ziemlich interessant. Ich hätte sogar einen Charakter der darauf gleich anspringen würde, nur ist der Charakter kein typischer Ritter, eigentlich sogar ein Magier.

Protzen tut er auch nicht aber er kann zumindenst etwas. Auch leider hat er keinen Krauselbart.Der Charakter würde allerdings nicht wegen der Hand den Auftrag annehmen wollen sondern um die Tochter zurück zu ihren Vater zu bringen, ist auch nicht wirklich interessiert an solch einer Beziehung. Oh. Und der Charakter ist weiblich :)
"There are things im the universe that are simply and purely evil. A warrior does not seek to unterstand them, or to compromise with them. He seeks only to obliterate them."


- Grand Admiral Thrawn

5

Sonntag, 1. März 2020, 19:51

Danke für das Angebot @Vienabelle. An Leuten die die Tochter so zurückbringen mangelt es bei mir nicht ^^ Die einen machen es für das Gold die anderen weil sie gutherzig sind. Nichts dagegen nur verfolge ich mit diesen ersten Plot eine längere Geschichte die sich je nach Verlauf entwickeln soll. Ich will nicht zuviel Spoilern hier im Forum, aber auf persönliche Anfrage könnte ich etwas preisgeben ;) das ist natürlich an alle hier gerichtet.

6

Montag, 2. März 2020, 19:47

Auf einen Ratschlag hin, werde ich den OOC Teil ergänzen. Vielleicht weckt dies mehr Interesse.

((OOC: Im Grunde genommen ist mein Char auf Reisen gegangen um wie in den
Abenteuerbücher die sie gelesen hat, auf Abenteuer zu gehen. Sie will
die Welt sehen und nicht unbedingt als gebärende Hausdekoration enden
(So nennt sie die Situation wenn man aus Politischen Gründen heiraten
soll). Für ihr Abenteuer hat sie einfach mal die Waffen und die Rüstung
ihres Vaters angezogen und ist freudig auf ihrer Stute davon galoppiert.
Natürlich alles zum missfallen des Vaters der schon im Hinterkopf
geplant hatte sie zu verheiraten.


Nun kann man ja die Abenteuer die in den Büchern stehen, nicht mit der
wircklichen Welt vergleichen und so passiert es eben das die gute Dame
in Schwierigkeiten geräht (Was schon im RP geschehen ist)

Was ich mir vorgestellt habe, ist das sie Zwangsverheiratet wird, aber
sie gleichermaßen nicht ihre Abenteuer aufgeben will. Heißt Heimliches
Waffentraining und heimliche Ausflüge, so das der Mann eventuell
entweder sie kontrollieren muss oder sie ab und an mit nimmt. Aber wie

das am Ende ausschauen wird, entscheidet das Rp.))
Ich hoffe dies bringt einen kleinen/feinen Einblick in das was ich bezwecken wollen würde im groben. Was genau im RP geschieht, was mein Char lernt oder erfährt wirkt sich auf die gesammte Story letzendlich aus.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vienabelle (02.03.2020)

Rae

Denker

Beiträge: 368

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

7

Montag, 2. März 2020, 19:58

Ich würde auch vermuten, dass deine Vorstellung des Chars, den jemand anderes spielen soll, zu eng gefasst ist. Da bleiben nicht mehr viele Freiheiten in der Chargestaltung (was die Persönlichkeit angeht). Es wirkt ein kleines bisschen, als suchest du Drehbuch-RP mit bereits vorgeschriebenen Rollen und einer festgeschrieben Story mit einem bestimmten "Ende", auf das hingespielt werden muss; und das mögen nicht viele.
---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

Enslaving N'wah since 2016




Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KupferUndTee (02.03.2020), Deikan (02.03.2020)

8

Montag, 2. März 2020, 21:14

Danke für diese Anmerkung. Der Ritter wäre ein Idealfall für den Plot, das sei kein Zweifel. Dies wäre auch der höchste Wunsch des Vaters. Ich bin durchaus bereit für Alternativen, sinnige natürlich. Den ein einfacher Bürger würde kaum in Frage kommen bei einer Tochter eines Barons. Aber all dies kann man OOC abklären :)

Dann halte ich das nun folgendermaßen:Die Tochter soll gefunden werden und Heil wieder Daheim ankommen. Derjenige bekommt folglich eine Goldentlohnung. Sollte derjenige Adelig oder ein Ritter sein, dann bekommt er zusätzlich noch die Hand der Tochter. Wenn aber nur das Gold verlangt wird, muss der Vater eben suchen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vienabelle (02.03.2020)

9

Dienstag, 3. März 2020, 10:04

Es war ein ungleiches Paar, das an diesem Morgen vor dem Schwarzen Brett stand und die Aushänge betrachtete. Er war ein hochgewachsener Dunmer, der sich auf seinen Gehstab stützte als wolle er für eine Statue posieren, sie dagegen, eine Rothwardonin, war gut einen Kopf kürzer als ihr Begleiter und stand mit beiden Beinen fest auf dem Boden. Er schien über die Aushänge die Welt um sich herum gänzlich vergessen zu haben, sie nahm den Blick nicht vom bunten Markttreiben um sie herum, geradeso als würde sie aus jeder Richtung einen Angriff vermuten. Man hätte die beiden für einen unbekümmerten Adeligen und seine Leibwache halten können, wären sie nicht beide in Kleidung gewandet gewesen, welche sie als Mitglieder der Magiergilde auswies.

“Ihr sucht Euch eben einfach immer die falschen Aufträge aus,” erklärte der Dunmer im Plauderton. “Es müssen immer die sein, bei denen eine echte Gefahr für einen gerechten Lohn vernichtet werden muss und das ist genau die Art von Arbeit, die viele Narben und wenig Geld einbringt. Was Ihr braucht, sind ein paar kleine Sachen. Geringe Gefahr, maximaler Lohn, möglichst wenig Peinlichkeit.”

Die Kriegerin reagierte nicht darauf, weiterhin behielt sie das Markttreiben im Blick und so fuhr ihr Kollege unbeirrt fort: “Natürlich ohne dabei auf Betrüger reinzufallen: Nehmt diesen Aushang hier zum Beispiel: Ein Serjo Montier sucht einen edlen Ritter, der sein schönes Töchterchen aus den Fängen gemeiner Banditen befreit und bietet die Hand der Holden zum Lohn an. Das ist mit Sicherheit eine Gaunerei. Entweder hat Serjo Papa kein Geld und hofft, dass er seinen zukünftigen Schwiegersohn schröpfen kann oder die junge Dame ist von ähnlicher Gesinnung wie diese Prinzessin aus dem Märchen. Ihr wisst schon, die die am Ende den Töpfer mit dem hübschen Kräuselbart heiraten musste, weil sie alle anderen Freier verschmäht hat?”

Keinerlei Reaktion zeigte sich auf dem Gesicht seiner Kollegin und so sprach der Dunmer erneut weiter: “Nun am Ende sind sie beide Gauner aber das sollen die Kollegen von der Kriegergilde herausfinden. Jedenfalls ernst kann es nicht sein. Ich meine: Welcher Mann von Stand gibt seine Tochter an irgendeinen Ritter ab? B’vek, es gibt Dres, die sich mehr Gedanken darum machen, wenn sie zu ihren Sklavenauktionen einladen!”

Hier lenkte die Kriegerin zum ersten Mal ein. Sie musterte ihren Begleiter mit einem durchdringenden Blick und gönnte ihm ein einziges Wort, “Unangemessen.”

Der Dunmer zuckte mit den Schultern. “Ich meine nur, die Sache hat sicher einen Haken,” erwiderte er entschuldigend, bevor er sich schon dem nächsten Aushang widmete: “Aber das hier, das ist eher das, was wir - ich meine - was Ihr sucht: >>Für meinen Gesellschaftsabend suche ich einen Magier, der sich darum kümmern kann, eine Eisfontäne für Schaumwein sowie einige dekorative Eisskulpturen für mehrere Stunden kühl zu halten. Livree wird gestellt. << Seht Ihr alles da: Datum, Gehaltsvorstellungen, minimale Gefahren für den Leib und vermutlich legen sie sogar Wert darauf, dass Euch die Dienstbekleidung passt.”


-----------------------------------------------------

Hallo und zunächst einmal: Willkommen im Forum! Da Du weiter oben ja schon geschrieben hattest, dass es Dir an interessenten nicht mangelt, bin ich vermutlich mit einem Hinweis etwas spät. Wenn Du aber noch auf der Suche bist, magst Du vielleicht in den Discord für Lore-Gilden schauen, wo sich auch einige Gildenkrieger tummeln, die vielleicht gegen Geld, Äpfel oder Gebäck, auf die Suche nach der holden Maid machen.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (03.03.2020), Deikan (03.03.2020), Aimatochysia (03.03.2020), Elfe (13.03.2020)

10

Freitag, 13. März 2020, 14:10

Habe etwas gefunden. Danke für die Interessenten :)

Ähnliche Themen