Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 21. Februar 2020, 18:24

Akelei und Runenstein

Zitat

An einem schmalen Haus im Handwerksviertel Windhelms, eingezwängt zwischen Tischlerei und Hühnerstall, prangt seit Beginn des Jahres ein neues Schild. In kriegergildenrot und magiergildenblau kann man darauf lesen: “Akelei & Runenstein: Alchemie, Verzauberkunst, Teestube”.






**@**

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Anska« (22. Februar 2020, 22:31)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

SprichtWieDrachen (19.05.2020)

2

Freitag, 21. Februar 2020, 18:29

Akelei und Runenstein ~ Informationen


“Akelei & Runenstein” hat von Morndas bis Loredas zwischen der siebten Morgen- und der sechsten Abendstunde geöffnet. Zu diesen Zeiten werden Kunden von Ezabis zarten Pfoten bedient, solange sie den unten aufgeführten Verhaltensregeln nachkommen. Gelegentlich finden nach Ladenschluss Abendverkäufe statt, welche zuvor angekündigt werden. Es steht potentiellen Kunden außerdem frei, private Einkaufstermine außerhalb der regulären Öffnungszeiten zu vereinbaren.

Trolle, Formwandler und Vampire
Haltet Ihr es für eine gute Idee ein Gespräch mit einer Beleidigung zu beginnen? Ist für Euch kein Abend von Wert, an dem Ihr nicht provozieren konntet? Seid Ihr der Meinung, dass Euch aufgrund eines selbst vergebenen Titels eine besondere Behandlung zusteht und er Euch mit besonderen Rechten ausstattet? Oder zieht Ihr auf andere Weise Vergnügen daraus, Euch wie ein Troll aufzuführen? Dann seien Euch der Nüchterne Nord oder das Gasthaus zum Kalten Mond ans Herz gelegt, denn hier seid Ihr nicht willkommen.

Werwölfe, Vampire und andere daedrische Gezücht sind natürlich ebenfalls keine erwünschten Gäste. Sollten derartige Gestalten dennoch wünschen, den Laden oder die Teestube aufzusuchen, sie ihnen tunlichst geraten, ihr finsteres Wesen zu verbergen und auch nicht durch Gestik, Mimik oder auffälliges Handeln darauf aufmerksam zu machen. Ferner sollten sie sicherstellen, dass sie einen tadellosen Ruf besitzen, bevor sie den Laden besuchen.

"Mit anderen Worten ..."


Natürlich wird der Laden nicht an jeden Wochentag bespielt, diese Angaben sollen lediglich dazu dienen, ihm innerhalb der Spielwelt eine gewissen Alltäglichkeit zu verleihen. Wer sich aber während des Tages in der Teestube aufhalten möchte, darf es sich gerne gemütlich machen und von der NPC Bedienung Tee und Häppchen servieren lassen. Das Geschäft ist derzeit als mein Hauptwohnsitz eingestellt und steht allen Mitgliedern der Rollenspielgilde offen. Als bespieltes Angebot werde ich gelegentlich Abendverkäufe anbieten, außerdem könnt ihr bei Interesse natürlich auch einfach einen Termin ausmachen.

Im Gegensatz zur populären Meinung, dass Konflikte das Rollenspiel beleben, denke ich, dass Freundschaften zwischen Charakteren weitaus wichtiger sind. Konflikte entstehen früher oder später von ganz allein, ohne dass man sie künstlich provozieren müsste. Da der Laden einen Ort bieten soll, um derartige Freundschaften zu knüpfen oder zu festigen, seien Spieler von destruktiven Konzepten entsprechend darauf hingewiesen, dass solche Figuren hier nicht erwünscht sind. Unter destruktive Konzepten verstehe ich Charaktere, die vor allem auf Streit aus sind, sich übermäßig aggressiv verhalten oder bevorzugt alles um sich herum schlecht reden und auch Figuren mit sehr extremen Ansichten gehören dazu. Gleichsam seien Spieler von Amtsträgern (ganz gleich ob Jarle, Thane, schnöde Wachen … etc. ) darauf hingewiesen, dass ihnen ihre Titel keine besondere Behandlung einbringen. Wer Respekt möchte, möge sich selbst anderen gegenüber respektvoll verhalten.

Schließlich noch ein Hinweis an Mitglieder großer Projektgilden: Da es die Leiter solcher Gilden oft nicht schätzen, wenn sich ihre Mitglieder außerhalb der Gilde einbringen, stellt bitte sicher, dass es für eure Gildenleitung in Ordnung ist, wenn ihr den Laden besucht.

3

Freitag, 21. Februar 2020, 18:37

Akelei und Runenstein ~ Preise und Maße


Die folgenden Preise basieren auf der Annahme, dass sich ein einfacher Arbeiter -- wie etwa Eure Wäscherin oder der Knecht, der sich um Euer Pferd kümmert -- mit einem Stundenlohn von 10 Münzen als gut bezahlt betrachten darf, und dass Euch in einem gutbürgerlichen Gasthaus eine sättigende Mahlzeit mit reichlich Fleisch und Beilagen gewöhnlich zwischen 15 und 30 Münzen kosten wird.

Die Mengen der verkauften Güter werden, wenn sie nicht pro Stück oder becherweise verkauft werden, nach Gewicht berechnet. Hierbei besteht ein Pfund aus 12 Unzen, 1 Unze aus 8 Drachmen, 1 Drachme aus 3 Skrupeln und ein 1 Skrupel schließlich aus 20 Gran. Die von Akelei & Runenstein verwendete Unze entspricht 30 Gramm. Die im Ausschank verwendeten Kannen fassen den Inhalt von fünf Bechern oder zwei Krügen, ein Becher fasst den Inhalt von zehn Kelchen.

Mitglieder der Krieger- und Magiergilde erhalten vergünstigte Preise bei ihren Einkäufen und bekommen jeden Tag ihren ersten Becher eines Heißgetränks oder Safts im Ausschank aufs Haus. **

Zitat

Tee: Ein Aufgussgetränk. Häufig getrocknete aber auch frische Kräuter, Gewürze oder Beeren, welche mit heißem Wasser übergossen eine Weile ziehen sollten, um ihre Wirkung zu entfalten.
Tonikum: Ein Elixier zur Stärkung von Körper und Geist oft alkoholisch. Anders als Teemischungen werden Tonika bereits verzehrfertig verkauft.
Trank: Ein Elixier, das einen stärkeren Effekt von in der Regel kurzer Dauer herbeiführen.
Tinktur: Extrakt, welches mittels Mazeration oder Perkolation aus pflanzlichen oder tierischen Grundstoffen hergestellt wurde.
Salbe: Eine halbfeste, weiche, streichfähige Zubereitung zur äußeren Anwendung.
Pastille: Ein einzeldosiertes Arzneimittel aus fest gewordenen Flüssigkeiten oder Lösungen.
Tablette: Ein einzeldosiertes, feste Arzneimittel, das unter Pressdruck aus Pulvern oder Granulaten hergestellt wurde.


** Hierbei wird angenommen, dass Mitglieder der Gilden sich als solche ausweisen können, regelmäßig Aufträge für ihre Gilde verrichten oder ihre Abgaben aus eigener Arbeit zahlen. Lediglich freundschaftlichen Kontakt zu einer der Gilden zu pflegen, ist nicht gleichbedeutend mit einer Mitgliedschaft und reicht entsprechend nicht für Vergünstigungen aus. Auch Figuren, welche Gildenarbeit oder -abgaben nicht aktiv in Ihr Spiel einbinden, sein gebeten, den Rabatt nicht einzufordern.

4

Freitag, 21. Februar 2020, 18:48

Akelei und Runenstein ~ Alchemie


Mit Ausnahme von Teemischungen und lose zur Verwendung als Tee vorgesehenen Kräutern verkauft Akelei & Runenstein keine alchemischen Reagenzien, sondern lediglich fertige Produkte. Besondere Reagenzien wie zum Beispiel Nirnwurz und Bärenklauen werden jedoch bei Bedarf angekauft.

Teemischungen

"Teemischungen"

Eine Unze Teemischung ist ausreichend für die Zubereitung von zehn Becher oder zwei Kannen Tee.

Schildmaids Abendtrunk
Ein krampflösender Tee aus Distel und Rosenblüten mit Splittern kristallisierten Honigs.
Regulärer Preis: 2 Unzen für 3 Münzen
Gildenangebot: 4 Unzen für 5 Münzen


Muthseras Reue
Teemischung aus Bittergrün und Wiesenschaumkraut für den Morgen nach dem Gelage, wirkt beruhigend und kann auch bei gewöhnlichen Kopfschmerzen und Konzentrationsstörungen helfen.
Regulärer Preis: 2 Unzen für 3 Münzen
Gildenangebot: 4 Unzen für 5 Münzen


Bardenwohl Tee
Gut für den Hals und Stimme hilft dieser bekömmlich Tee aus Akelei und Lavendel auch zur Stärkung des Auftretens.
Regulärer Preis: 2 Unzen für 3 Münzen
Gildenangebot: 4 Unzen für 5 Münzen


Freibeutertee
Herb-frischer Tee aus Minze und Seegras mit Combeeren, belebend für Körper und Geist.
Regulärer Preis: 2 Münzen pro Unze
Gildenangebot: 4 Unzen für 6 Münzen


Blütengarten
Exotische Teemischung aus Blüten ganz Tamriels, belebt den Geist und beruhigt das Herz.
Regulärer Preis: 4 Münzen pro Unze
Gildenangebot: 4 Unzen für 15 Münzen


Tonika

"Tonika"

Lebertran
Tran aus Langflossenleber, kräftigt den Körper und schützt vor Krankheit. Vor allem in den dunklen Wintermonaten sei den Jungen und den Alten der Verzehr eines Löffels täglich angeraten. Eine Flasche reicht bei täglicher Anwendung durch eine Person dreißig Tage.
Regulärer Preis: 21 Münzen pro Flasche
Gildenangebot: 18 Münzen pro Flasche


Waffenöle

"Waffenöle"

Öle mit welchen eine Waffe benezt werden kann, um gemeinsam mit der geschlagenen Wunde einen Effekt anzubringen. Sparsam verwendet reicht eine Phiole für fünf Anwendungen auf der Klinge eines einhändig geführten Schwertes aus. Einmal aufgetragen, dauert es in der Regel bis zu 10 Schlägen bis sich das Öl wieder vollständig von der Klinge entfernt hat.

Waffenöle werden ohne weitere Nachfragen lediglich an Mitglieder der Kriegergilde oder der Stadtwache verkauft. Jedwede andere Interessenten haben Nachweis über ihre Person, Beschäftigung und Absichten abzulegen.

Lähmendes Waffenöl
Waffenöl welches zu einer temporären Lähmung der Muskulatur an der betroffenen Stelle führt. Hat keine festgestellten Auswirkungen auf die Fleischqualität oder Verdaulichkeit. Für die Jagd geeignet.
50 Münzen pro Phiole


Wundsalben

"Wundsalben"

Einfache Wundsalbe
Eine einfache desinfizierende Wundsalbe, welche Schmerzen und Juckreiz lindert.
Regulärer Preis: Kleiner Tiegel à zwei Unzen 20 Münzen, großer Tiegel à fünf Unzen 40 Münzen
Gildenpreis: Großer Tiegel à fünf Unzen 35 Münzen


Heilende Wundsalbe
Eine desinfizierende Wundsalbe, welche Schmerzen und Juckreiz lindert sowie die Heilung unterstützt. Gut auch bei nässenden Wunden.
Regulärer Preis: Kleiner Tiegel à zwei Unzen 60 Münzen, großer Tiegel à fünf Unzen 140 Münzen
Gildenpreis: Großer Tiegel à fünf Unzen 120 Münzen


Seifen

"Seifen"

Gewöhnliche Seife
Eine einfache Seife, die zur reinigung des Körpers verwendet werden kann. Auch Kleidung kann man mit ihr säubern. Gildenmitglieder erhalten beim Kauf von vier Unzen einen Preisnachlass von zwei Münzen.
Regulärer Preis: 2 Münzen pro Unze
Gildenpreis: 4 Unzen für 6 Münzen


Rosenseife in Blütenform
Vier Unzen Seife mit zartem Rosenduft zu einer dekorativen Rosenblüte geformt. Die Seife wird im bestickten Stoffbeutel mit Blumenstickereien verkauft.
Preis: 20 Münzen

Honigseife in Bienenform
Vier Unzen Seife mit Honig in Form einer Honigbiene. Wohlriechende Seife gut für strapazierte Haut.
Regulärer Preis: 15 Münzen
Gildenpreis: 12 Münzen



**@**

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Anska« (21. Februar 2020, 19:46)


5

Freitag, 21. Februar 2020, 18:50

Akelei und Runenstein ~ Verzauberkunst

Zauberhafte Dinge sind noch in Arbeit!

6

Freitag, 21. Februar 2020, 19:02

Akelei und Runenstein ~ Teestube



Heißgetränke

"Heißgetränke"

Schildmaids Abendtrunk, Muthseras Reue, Bardenwohl Tee, Freibeuter Tee
Regulärer Preis: 2 Münzen pro Becher, 8 Münzen pro Kanne
Gildenpreis: Die Kanne für 6 Münzen


Blütengarten
Regulärer Preis: 4 Münzen pro Becher, 16 Münzen pro Kanne
Gildenpreis: Die Kanne für 12 Münzen


Frischer Minztee mit Zitrone 3 Münzen
Heiße Milch mit Honig 2 Münzen

Kaffee 5 Münzen


Tonika

"Tonika"

Magiertrunk
Herber Minzmet mit Schneebeeren, erfrischend exzentrisch wie viele unserer Kollegen.
Preis: Becher 6 Münzen, Krug 12 Münzen

Kriegergruß
Gersten Whisky mit Combeeren und einem Hauch von Honig im Abgang, schlagkräftig und liebenswürdig wie viele unserer Kollegen.
Preis: 5 Münzen pro Kelch

Qhalua Likör
Kaffeelikör mit den Aromen von Jasmin und Bervesbeeren.
Preis: 9 Münzen pro Kelch


Säfte (Becher)

"Säfte"

Apfelsaft: 2 Münzen
Jazbaybeerensaft: 4 Münzen
Schneebeerensaft: 3 Münzen


Herzhaftes

"Herzhaftes"

Häppchen im Schlafrock
Niemand weiß so recht, woher diese Pasteten in der Form von putzigen Bantam Guaren ihren Namen haben. Gefüllt mit Geflügel, Jazbaybeeren und Kohl schmecken sie aber sowohl heiß wie kalt und sind damit eine sättigende Wegzehrung für vielbeschäftigte Krieger und Magier.
Preis: 14 Münzen pro Stück

Jägerpastete
Pastete mit würziger Füllung aus Wild und Schneebeeren im knusprigen Pastetenrand mit einem kleinen Salat der Saison.
Preis: 14 Münzen pro Stück


Süßes

"Süßes"

Die Acht Kekse
Handtellergroße, runde Butterkekse mit Prägungen der Symbolen der Acht Göttlichen. Beim Kauf eines ganzen Sets gehen je zwei Münzen des Erlöses an die Halle der Toten in Windhelm und Kynes Hain.
Preis: 1 Münze pro Keks

Apfelkuchen: 7 Münzen pro Stück

Süßkringel
Tamriels Liebling. Klassischer Süßkringel aus Hefeteig mit süßem Guß.
Preis: 7 Münzen pro Stück

Hefezopf
Kleiner Zopf aus süßem Hefeteig - kann nach Tageslaune auch die Form von Hefeigeln oder -kaninchen annehmen.
Preis: 6 Münzen pro Stück


Gedecke und Angebote für Gildenmitglieder

"Gedecke und Angebote"

Zauberlehrlings Nachtmahl
Ein Becher Heißgetränk oder Saft nach Wahl, dazu zwei Kekse - weil ein Keks einfach nicht reicht.
Gildenpreis: 3 Münzen

Veteranenfrühstück
Ein Becher Heißgetränk oder Saft nach Wahl, dazu entweder ein Häppchen im Schlafrock oder ein Stück Wildpastete.
Gildenpreis: 15 Münzen

Die Fröhliche Runde
Für Zusammensein mit Kameraden und Freunden erhalten Gildenmitglieder vier Magier Met oder Kriegergrüße zum Preis von zweien. Gilt nicht für Einzelpersonen.



**@**

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Anska« (21. Februar 2020, 19:28)


7

Freitag, 21. Februar 2020, 19:04

~~ Platzhalter ~~

8

Freitag, 21. Februar 2020, 19:09

Platzhalter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anska« (22. Februar 2020, 22:17)


9

Samstag, 22. Februar 2020, 22:17


von Fenya

Der schneeverwehte Norden Ostmarschs wärmt nicht unbedingt das Herz jedes Alchemisten. Wer das grüne Cyrodiil gewohnt ist, die blühende Tundralandschaft um Weißlauf oder auch nur die frostigen Moore Hjaalmarschs, für den gibt es hier oben nichts außer Steinen, Eis und fünf Sorten Schnee. Natürlich kommt diese Ansicht nicht von ungefähr, Ackerbau ist hier oben ein harter Broterwerb und jede Kräutersuche langwierig. Andererseits aber, haben es wir Nord - und gerüchteweise Falmer und Dwemer vor uns - schon seit Jahrhundert geschafft hier zu überleben und mit uns unsere Schamanen, Heiler und Alchemisten.

Die Essays aus der Alchemie des Hohen Nordens sind durch die Arkanäen der Magiergilde zugänglich,
Tagebucheinträge sind natürlich privat und nicht so leicht zugänglich.


Kapitel 1: Handelswege


**@**

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anska« (22. Februar 2020, 22:30)


10

Samstag, 22. Februar 2020, 22:28


Reisen ist nicht jedermanns Sache. Wer seine liebgewonnene Heimat nicht gerne verlässt, tut sich häufig schwer mit Umstellungen und neigt auch in der Fremde dazu, vertraute Speisen, Gewohnheiten und Reagenzien zu bevorzugen. In abgelegenen Regionen führt diese Einstellung häufig zu Unbehagen, hier in der Ostmarsch jedoch müssen selbst Alchemisten diesen Schlages nicht vollends verzweifeln. Mag Windhelm auch am faktischen Ende der Welt liegen, liegt es im übertragenen Sinn an einer pulsierenden Ader und steht mit den anderen Hauptstädten des Paktes in regem Austausch von Reisenden, Gütern und Gedanken.

Über den südlichen Landweg ist Windhelm mit Riften verbunden und wird von dort aus vor allem mit Waren versorgt, die im gemäßigten Klima des Rifts besser gedeihen als in der frostigen Atmosphäre des Hohen Nordens. Rosenblüten, Minze und Hirse erreichen auf diesem Weg den Norden Ostmarschs. Aber auch mit den Steinfällen und Deshaan steht die Windhelm über Riften in Verbindung. Selbst wenn ein Teil des Handels mit dem Festland Morrowinds über den Seeweg vollzogen wird, werden leichte und wertvolle Waren wie alchemische Reagenzien dieser Tage bevorzugt über den Landweg gehandelt. In den Händen der eigenen Banditen sind derartige Schätze wohl immer noch lieber gesehen als in denen bretonischer Freibeuter.

Stand Windhelm durch seinen Seehafen einst mit Einsamkeit und den westlichen Jarltümern in ungehindertem Kontakt, sind die Beziehungen beider Landeshälften durch den anhaltenden Erbfolgestreit derzeit frostiger als die Eiswüsten Winterfestes und tückischer als manche Eisscholle in der See der Geister. Entsprechend dient der Seeweg dieser Tage vor allem dem Austausch mit den neuen Bündnispartnern und bringt gemeinsam mit Soldaten und Diplomaten auch einige zuvor seltene Rohstoffe vermehrt nach Ostmarsch. So sind Kreshfasern, Netchleder und Salzreis aus Morrowind auf Windhelms Markt lange kein ungewohnter Anblick mehr und auch Guarana und Acaifrüchten aus den Schwarzmarsche finden sich mit etwas Glück im Sortiment einiger Händler.

Auch Güter, die vor dem Fall der Kaiserstadt von Cyrodiil her Himmelsrand erreichten, werden aufgrund der anhaltenden Verwüstung des Herzlandes und der Gefahren durch primitiven Stämmen im Süden nun über den Seeweg transportiert. Doch bringen die daedrische Bedrohung und der anhaltende Krieg der Drei Banner nicht nur veränderte Transportwege, sondern auch ein verändertes Warenangebot mit sich. Während zum Beispiel in der Vergangenheit Weine aus Skingrad auf keiner guten Tafel fehlen durften, sind sie heute eine seltene Delikatesse. Rohstoffe dagegen, die vor allem in den Gebieten feindlicher Allianzen angebaut werden, können nur über Umwege legal importiert werden und sind häufig mit hohen Steuern belastet. So ist zum Beispiel der nachtschwarze Kaffee, den die Kollegen von der Kriegergilde vor allem im Süden zu schätzen gelernt haben und dort becherweise zu sich nehmen, im Hohen Norden eine seltene Rarität.

Diese kurze Ausführung zeigt, dass während es durchaus möglich ist, auch im verschneiten Windhelm mit vertrauten Reagenzien aus anderen Teilen Tamriels zu arbeiten, es keine vorteilhafte Vorgehensweise ist. Besonders Reagenzien, die aus weiter Ferne importiert werden müssen, machen es durch schlechte Zugänglichkeit, schwankende Qualität sowie ihre hohen Kosten wenig empfehlenswert, ein ganzes Geschäft auf ihnen aufzubauen. Selbst für Alchemisten, die Mitglieder der Magiergilde sind, empfiehlt es sich entsprechend auf lokale Reagenzien zurückzugreifen, wenn sie ein konkurrenzfähiges Geschäft mit einem stabilen Warenangebot betreiben möchten.


Zusammenfassung des zugehörigen Plots
Teil 1 | Teil 2


"Anmerkungen"

Wenn auch schon so weit wie möglich auf den Gegebenheiten der Welt basierend, sind Aussagen über Zugänglichkeit oder Lieferwege bestimmter Güter natürlich ausgedacht und nicht im Spiel belegt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Exorbitanz (23.02.2020), SprichtWieDrachen (19.05.2020)