Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Viola Valerius

ESO-Rollenspiel Journalistin

  • »Viola Valerius« ist weiblich
  • »Viola Valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 438

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Freitag, 11. Mai 2018, 22:56

Stellt euch in Wolkenruh, der neuesten Prüfung in „The Elder Scrolls Online“, den Welkynaren


Ein uralter Feind hat die größten Beschützer von Sommersend verdorben. Entdeckt die vergiftete Stadt Wolkenruh und erfahrt in diesem Vorschauartikel mehr über die neue Prüfung für 12 Spieler, die mit The Elder Scrolls Online: Summerset kommt.



DIE STADT IN DEN WOLKEN

Auf dem höchsten Gipfel von Sommersend liegt die einst florierende Stadt Wolkenruh in einen giftigen Nebel gehüllt. Damit die Verderbnis sich nicht auf den Rest der Insel ausbreitet, wurde die Stadt von der Göttlichen Strafbehörde und Quarantäne gestellt und das Schicksal ihrer Bewohner ist ungewiss. Selbst die Welkynare, die ritterlichen Kampfmagier von Sommersend, die die Stadt ihre Heimat nennen, sind spurlos verschwunden.

„Die Welkynare sind diese elitären Greifenreiter, deren Horst sich in Wolkenruh befindet“, erklärt Mike Finnigan, ESOs Dungeon Lead. „Insgesamt gibt es vier von ihnen, wobei jeder ein anderes Element und eine andere Himmelsrichtung repräsentiert. Und der ganze Grund, weshalb man in diese Stadt geht, besteht darin, dass sie verschwunden sind.“




Das Rätsel um das Schicksal der Stadt steht in direkter Verbindung zu den verschwundenen Rittern und ihren Greifengefährten. Ihre Abwesenheit während dieser für die Insel historisch turbulenten Zeit blieb nicht unbeachtet. Doch die Wahrheit hinter dem Schicksal der Greifenreiter ist sehr viel düsterer, als man zunächst erahnt.

Ein uralter Widersacher hat die Welkynare gefangengenommen und setzt sie ein, um einerseits sich selbst zu schützen und andererseits die Stadt dahinzuraffen. Nun benötigt die letzte von der Verderbnis noch nicht erfasste Welkynarin, Olorime, eure Hilfe. Ihr und eure Gruppe müsst Wolkenruh betreten, Olorimes Welkynarenbrüder überwältigen und dem Bösen im Herzen des Horsts gegenübertreten, bevor es sich auf ganz Sommersend ausbreiten kann.


EINE VERHÜLLTE BEDROHUNG

Wie in der Anstalt Sanctorium in der Stadt der Uhrwerke gibt es auch in Wolkenruh einen Hauptanführer, der von kleineren unterstützt wird; und ihr könnt die Schwierigkeitsstufe (und damit natürlich auch die Belohnungen) der Prüfung nach euren Wünschen anpassen, indem ihr wählt, welche Anführer ihr wann bezwingen wollt. Doch während es in der Anstalt Sanctorium zwei kleinere Anführer gab, sind es in Wolkenruh drei.

Bezüglich der eigentlichen Kämpfe gegen die Anführer ist Wolkenruh von einer anderen Prüfung inspiriert, die bei vielen Fans hoch im Kurs steht, dem Schlund von Lorkhaj.

„Von vielen unserer Spieler haben wir gehört, dass sie Anführer wie Rakkhat im Schlund von Lorkhaj lieben, bei dem verschiedene Spieler in der Gruppe eigene Aufgaben haben“, erzählt Finnigan. „Bei Wolkenruh wollten wir diese Idee vertiefen und jedem in der Gruppe eine einzigartige Rolle zuweisen, die erfüllt werden muss, um Erfolg zu haben.




Für Wolkenruh ist es von größter Wichtigkeit, dass ihr die Mechaniken der Prüfung und eure Rolle genau kennt. Jeder muss seinen Teil beitragen. Beispielsweise muss sich die Gruppe in jeder Schlacht aufteilen und einige Mitglieder in die Schattenversion der Arena schicken. Wer das Schattenreich betritt, braucht Unterstützung von jenen, die in der realen Welt geblieben sind, was heißt, dass Koordination und Kommunikation in dieser Prüfung überlebenswichtig sind – was im Veteranenmodus und dann in der harten Variante natürlich noch wichtiger wird.

Und auch wenn alle Kämpfe irgendwie auf das Schattenreich zurückgreifen, so besitzen sie auch ihre ganz eigenen einzigartigen Mechaniken.

„Beim Zusammenstellen dieser Schlachten haben wir darauf geachtet, dass jedes Aufeinandertreffen mit einem Anführer schon für sich genommen recht happig ist“, sagt Finnigan. „Bei den verschiedenen Welkynaren untereinander gibt es viele gemeinsame Mechaniken, aber jeder Reiter und Greif haben auch unterschiedliche Fähigkeiten, mit denen ihr auch fertigwerden müsst.“

Jeder beistehende Anführer in Wolkenruh besitzt einen einzigartigen Angriff, den ihr als Gruppe angehen müsst. Sollte eines eurer Gruppenmitglieder im Chaos der Schlacht versagen, kann dies eure gesamte Gruppe in Gefahr bringen!


ENTDECKT MÄCHTIGE NEUE AUSRÜSTUNG

Wenn ihr euch mit euren Verbündeten nach Wolkkenruh wagt, könnt ihr euch einzigartige Belohnungen verdienen, wie es sie sonst nirgends in Tamriel zu finden gibt.

„Es gibt in Wolkenruh vier von den Welkynaren, den vier Elementen und den vier Himmelsrichtungen inspirierte Gegenstandssets“, zählt Finnigan auf. „Der Mantel von Siroria beispielsweise beschwört einen Feuerkreis, während die Ägis von Galanwe Eis verwendet. Wir wollten, dass diese Sets die Ritter selbst so gut wie möglich wiederspiegeln.“




Solltet ihr euch an die Veteranenfassung der Prüfung wagen, könnt ihr „perfekte“ Versionen der vier Gegenstandssets finden. Perfekte Versionen besitzen einen weiteren Bonus für fünf Teile und bieten damit eine richtige Belohnung für jene, die sich der Herausforderung stellen. Und es kommt noch besser, denn je schwieriger ihr euch den letzten Kampf macht, umso mehr perfekte Gegenstände erhaltet ihr, einschließlich legendärem Schmuck in der schweren Veteranenfassung.

Neben den Gegenstandssets erwarten euch wieder eine Trophäe und eine Büste, wenn ihr den letzten Anführer in der normalen Version bzw. Veteranenfassung bezwingt. Schafft ihr die schwere Veteranenfassung, erhaltet ihr zudem auch noch die Schattenhaut als Erscheinung.




„Als wir mit unseren Künstlern gesprochen haben und die bisherigen Belohnungen durchgegangen sind, ist uns klargeworden, dass allen die dro-m'Athra-Erscheinung aus dem Schlund von Lorkhaj am besten gefällt“, so Finnigan. „Die Erscheinung ist schwer zu bekommen und gehört zu den ikonischsten und am klarsten wiedererkennbaren im Spiel, weshalb wir etwas wollten, das ähnlich cool werden würde. Die Schattenhaut ist etwas, wonach sich Spieler umsehen und das sie dann wirklich selbst haben wollen werden.“

Wenn ihr euch nach Wolkenruh wagt und dessen Verderbnis ein Ende bereitet, könnt ihr euch einige der bisher seltensten und mächtigsten Gegenstände sichern.


RETTET DIE WELKYNARE … ODER BRINGT SIE ZU FALL

Je nach dem wie ihr Wolkenruh abschließen wollt, bestimmt ihr das Schicksal der Welkynare. Und das hat sogar Auswirkungen über die verdorbene Stadt hinaus. Werdet ihr die Quelle der Verderbnis direkt angreifen? Oder befasst ihr euch erst mit Sommersends Beschützern, um die Stadt zu retten? Es ist keine einfache Entscheidung! Lasst uns über Twitter unter @ TESOnline_DE und Facebook wissen, wie ihr diese neue Prüfung angehen werdet!

The Elder Scrolls Online: Summerset erscheint für PC/Mac am 21. Mai und für Xbox One und PlayStation®4 am 5. Juni. Kauft ESO: Summerset jetzt und erhaltet das Paket „Gabe der Königin“ und sofortigen Zugriff auf das Grundspiel von ESO und das Kapitel Morrowind (nur für digitale Vorabkäufe unter bestimmten Bedingungen). Lasst euch das nicht entgehen!