Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Peragan

ESO-Rollenspiel Leitung

  • »Peragan« ist männlich
  • »Peragan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 868

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. Januar 2013, 22:58

Phasing - Welt der subjektiven Wahrnehmung

Zenimax Online hat ja bereits mehrfach verkündet, daß sogenanntes Phasing als Folge von Quest-Ereignissen/-Entscheidungen und wohl zur Stärkung der Solospielerfahrung ("Du bist der Held.") stattfinden soll. Ich weiß nicht wie sie es umsetzen wollen, doch ich stelle mir (im Gegensatz zur Instanzierung) darunter vor, daß ich unter Umständen meine Umgebung (Personen, Örtlichkeiten) anders wahrnehme als mein Spielpartner nebenan, falls wir uns bei einer Quest mal anders entschieden haben oder einfach unterschiedlich weit im Quest-Fortschritt sind.

Was ist eure Meinung zum Phasing und wie weit sollte es gehen? Seht ihr es als eine sinnvolle Verbesserung der (Solo-)Spielerfahrung an oder befürchtet ihr ein Sammelsurium unterschiedlicher Wahrnehmungen eurer Umgebung und der eurer Mitspieler?
"Es ist das Kennzeichen der "Elder Scrolls"-Reihe -
Es gibt nicht nur eine Wahrheit in der Welt. Jeder sieht die Dinge von seinem eigenen Blickwinkel aus."


- Lawrence Schick, Lead Loremaster

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 15. Januar 2013, 23:45

Phasing ist die bequemere Variante der Solo-Instanzierung. Da es idealerweise subtil im Hintergrund passiert, halte ich das allerdings für die immersionsreichere Variante und begrüße die Anwendung dieser Technik.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Alaric

Denker

  • »Alaric« ist männlich

Beiträge: 277

Gilde: Aru Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. Januar 2013, 13:55

Das Phasing wird wohl nur deswegen ins Spiel gebracht, um den Singleplayertypen zu befriedigen. Dieser will, dass sich die Welt aufgrund seiner Taten verändert und vergisst dabei schnell, dass er sich in einem MMO befindet. Diese Zielgruppe ist aber gerade für TESO sehr wichtig, weil sie nun mal in die Fussstapfen einer traditionsreichen Singleplayer-Spielreihe treten muss. Dass dies dem RP (und wahrscheinlich auch dem Gruppen-PvE) massiv schaden wird, ist abzusehen. Da waren Probleme, wie wir sie z.B. in SWTOR hatten (herrscht Krieg oder nicht?) im Vergleich dazu Peanuts.

Ich persönlich schaue also eher mit kritischem Blick diesem Phasing-System entgegen. Dem RP ist es, wenn nicht gar schädlich, kaum zuträglich und für den Multiplayeraspekt im Allgemeinen sorgt es nur für Verwirrungen und Inkompatibilitäten.

Josua

Novize

  • »Josua« ist männlich

Beiträge: 28

Gilde: Schwarzwolfklan

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. Januar 2013, 19:47

Ich bin dafür, dass es eine Deutsche Rollenspielphase geben wird!

5

Mittwoch, 16. Januar 2013, 20:13

Ob ich Phasing begrüße oder nicht, hängt davon ab, wie extrem die Veränderungen letztendlich wirklich sind und ob sie das RP in dieser Hinsicht wirklich behindern. Leider habe ich noch nie ein MMO gespielt, das Phasing verwendet, also kann ich dazu noch nicht allzu viel sagen. Vom PvE Gedanken her, finde ich es jedoch nicht schlecht.

Alaric

Denker

  • »Alaric« ist männlich

Beiträge: 277

Gilde: Aru Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. Januar 2013, 21:15

Phasing ist eigentlich nur schlecht für's Spontan-RP. Aber nach einer gewissen Zeit werden die RP'ler sowieso alle automatisch in derselben Phase spielen, weil sie miteinander per FL verlinkt sind. (Wenn ich das System richtig verstanden habe).

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. Januar 2013, 00:14

Vorsicht damit, Phasing immer mit Instanzierung gleichzusetzen. Es ist zwar eine Instanzierungstechnik, die aber unter anderem eben die Instanzierung an sich aufweicht. Phasing kann schon sein, dass der eine Spieler von NSC anders angesprochen wird, als sein Nachbar. Und selbst im geringsten Abweichungsfalle von einer absoluten Instanzierung würde Phasing bedeuten, dass der Übergang zwischen offener, allgemeiner Spielwelt und charakterbezogener Instanz (Phase) fliessend ist.

Wir wissen diesbezüglich auch erstmal nur, dass Phasing eingesetzt wird, um Spieler mit ähnlichen Flags (Gilde, Freunde, Spielstil) gemeinsam in einer Iteration, einer Instanz des Megaservers zu platzieren.

In TSW, einem anderen MMO das Phasing anwendet, bedeutet es beispielsweise, das dynamisch Instanzen erschaffen werden, um das Spieleraufkommen pro Gebiet zu limitieren und culling (das technisch bedingte Ausblenden von Charakteren oder anderen, dynamischen Objekten) zu vermeiden. Auch dort werden Spieler, die beispielsweise in einer Gruppe spielen, preferiert in dieselbe Phase gesteckt. Und auch dort kann man manuell, nach bestimmten Kriterien die Phase wechseln.

Sollte sich das Gerücht bewahrheiten, dass es einen RP-flag geben wird, so würde Phasing nichteinmal mehr spontanes RP behindern.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

8

Donnerstag, 17. Januar 2013, 07:45

Sollte sich das Gerücht bewahrheiten, dass es einen RP-flag geben wird, so würde Phasing nichteinmal mehr spontanes RP behindern.

Die Hoffnung habe ich auch^^ Vielleicht vereinfacht ein Flag das RP ja wieder. In TSW bin ich oft auf dem RP Shard unterwegs, dort sollten eigentlich viele RPer rumrennen aber tun sie nicht.. würden aber alle 'echten' RPer per flag in die gleiche Phase sortiert finde ich erhöht das die Chance auf random RP erheblich, einfach weil in 'unserer' Phase OOCler eigentlich nicht rumspringen sollten. Und sollten die Phasen doch Spieleranzahl gebunden sein, haben wir zumindest zur leichteren Erkennung wieder ein flag :)

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. Januar 2013, 08:04

Vorrausgesetzt die Flags kann man sehen.
Ich habe den Begriff mehr aus IT-Sicht angewendet und weniger als Anspielung auf beispielsweise flag-RSP oder TSWRP.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

10

Donnerstag, 17. Januar 2013, 08:45

Oh ach so, bitte entschuldige dann habe ich dich etwas missverstanden, vom technischen Aspekt habe ich mal so gar keine Ahnung :)

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 17. Januar 2013, 08:57

Flag = Markierung.

Ich "flagge" mich als RPler. Das System erkennt mich als Rollenspieler markiert.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

12

Donnerstag, 17. Januar 2013, 09:09

Ja, soweit kann ich dir folgen^^ ich ging nur davon aus, dass die anderen Spieler mein flag dann auch sehen könnten, nicht nur das System, quasi Wunschdenken :D

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 17. Januar 2013, 09:13

Och, wer weiss. Eventuell kann man die Flags ja dann auch sehen? Also von wegen "der Spieler ist als RP / PVP geflagged", so das man die Interessen sehen kann. Ein Beschreibungsfeld wie bei den genannten Mods halte ich für unwahrscheinlich - zumal je nach Grafikdetails 90% wohl auch überflüssig werden könnten.

Wenn die Flags allerdings exklusiv sind also entweder RP oder PvP wärs sogar überflüssig, wenn die Phasen ebenso exklusiv sind (RP oder PvP) - wären dann ja klar ähnlich interessiert. Das scheint mir auch das Ziel des Phasings zu sein - ähnlich interessierte Spieler zu bündeln.

Dennoch bewegen wir uns nun in einem Bereich reiner Spekulation, sorry.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Peragan

ESO-Rollenspiel Leitung

  • »Peragan« ist männlich
  • »Peragan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 868

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

14

Freitag, 18. Januar 2013, 16:22

Ich denke, man muß hier grundsätzlich und sauber zwischen zwei Arten des Phasings / der Instanzierung unterscheiden, die beide im Spiel vorhanden sein sollen.

1. Die (ich nenne sie mal) Instanzierung, die sich durch Filtersetzung, Freundes- und Gildenliste ergibt und dafür sorgen soll, daß man zusammen mit Leuten mit ähnlichen Spielinteressen eine Instanz der Welt oder Region teilt. Von anderen Spielern in anderen Instanzen bekommt man kaum etwas mit, allenfalls über allgemeine Chat-Kanäle, falls diese instanzübergreifend funktionieren.

2. Es soll ein vom Quest-Fortschritt und von Quest-Entscheidungen abhängiges Phasing-System geben. Das würde bedeuten, daß man seine Umgebung je nach Quest-Stand anders wahrnehmen könnte, als das Gegenüber, sogar anders als aktuelle Gruppenmitglieder. Wie weit diese subjektive Wahrnehmung geht, kann kaum jemand sagen. Möglicherweise beschränkt sie sich auf zujubelnde, bzw. nicht zujubelnde NPCs. Genauso wäre es denkbar, daß bei jemandem ein Haus brennt, während es beim anderen gelöscht ist. Oder dass (um ein schönes Beispiel aus Skyrim zu nennen) ein heiliger Baum bei einem tot und kahl ist, beim nächsten zarte Blüten trägt und beim Dritten in Saft und Kraft und voller Blätter zu sehen ist.

Im Eröffnungspost habe ich mich ausschließlich auf den zweiten Fall und seine Problematiken bezogen. :)
"Es ist das Kennzeichen der "Elder Scrolls"-Reihe -
Es gibt nicht nur eine Wahrheit in der Welt. Jeder sieht die Dinge von seinem eigenen Blickwinkel aus."


- Lawrence Schick, Lead Loremaster

15

Freitag, 18. Januar 2013, 17:09

Die Welt anders wahrnehmen als die anderen :) Klingt zunächst mal nicht schlecht und ist äußerst Realitätsnah :D 8) :P
And remember, it all depends on the perspective!

16

Freitag, 18. Januar 2013, 17:16

Theoretisch dürften sich die Veränderungen nicht zuuuu sehr auswirken, da ein Zusammenspiel sonst kaum mehr möglich sein wird. Bei dem einen Spieler liegt NPC xyz tot im Graben, beim nächsten springt er munter umher. Wäre irgendwie....naja. Gruppenspiel nenne ich da was anderes ^^
Über kleine Veränderungen würde ich mich hingegen freuen, wie eben die jubelnden NPCs, die stören nicht weiter. Krasse Einschnitte, wie ein ganzes zerstörtes Dorf, fände ich hingegen zu heftig.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schwarzwind« (18. Januar 2013, 17:22)


Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

17

Freitag, 18. Januar 2013, 23:53

[...]

2. Es soll ein vom Quest-Fortschritt und von Quest-Entscheidungen abhängiges Phasing-System geben. Das würde bedeuten, daß man seine Umgebung je nach Quest-Stand anders wahrnehmen könnte, als das Gegenüber, sogar anders als aktuelle Gruppenmitglieder. Wie weit diese subjektive Wahrnehmung geht, kann kaum jemand sagen. Möglicherweise beschränkt sie sich auf zujubelnde, bzw. nicht zujubelnde NPCs. Genauso wäre es denkbar, daß bei jemandem ein Haus brennt, während es beim anderen gelöscht ist. Oder dass (um ein schönes Beispiel aus Skyrim zu nennen) ein heiliger Baum bei einem tot und kahl ist, beim nächsten zarte Blüten trägt und beim Dritten in Saft und Kraft und voller Blätter zu sehen ist.

Im Eröffnungspost habe ich mich ausschließlich auf den zweiten Fall und seine Problematiken bezogen. :)


Diese Problematik ist bekannt und soll mit einer Mechanik behoben werden, wodurch man eine "Phasenverschiebung" wohl bewusst abgleichen kann (als Beispiel wurde genannt, Content mit Freunden wiederholen zu können - also die Phase für das Zusammenspiel zumindest temporär zurück zu setzen)
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

18

Mittwoch, 6. März 2013, 17:27

Ich hoffe mal, dass man beim Phasing nicht einfach und ohne Vorwarnung wild durch die Gegend geportet wird, so wie es beispielsweise damals bei Lotro der Fall war.

Man war mitten im RP und plötzlich sieht man den Ladebildschirm vor Augen ... schwupps ... einen Moment später stand man selbst zwar wieder an der (wie man dachte) gleichen Stelle, nur leider leider war der Rollenspielpartner weg. Das waren die netten Strafen des Spiels, wenn man mit seinen Rollenspielpartnern nicht in einer Gruppe war. Sowas machte dann zumindest eine Zeit lang spontanes Rollenspiel weitaus schwieriger.

Hoffen wir mal, dass wir in TESO davon verschont bleiben.
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Kunitsa

Novize

  • »Kunitsa« ist männlich

Beiträge: 55

Gilde: Sua Sponte

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. Juni 2013, 20:53

Toll durchaus.. aber irgendwie bereitet mir die Zeile mit der instanzierten Stadt bammel.. klar ist Phasing 100 pro drin.. aber jedes Prozent mehr finde ich einfach grässlich.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. Juni 2013, 22:02

Du wirst vom Phasing nichts merken. Das passiert ohne Ladebalken und konstant, als Teil der "Megaserver"-Technologie.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge