Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 4. März 2018, 20:15

Celestia's Tagebuch Aufzeichnungen

Ok, dies wird wohl mein erster Eintrag.
Ich tue das zu Ehren einer Freundin, einer guten Freundin.

Wir sind mittlerweile neben der Arbeit an der Akademie, fast mit Ras'mas kleiner fahrenden Bäckerei oder was Sie machen will fertig, meine Schwestern und Starrt-die-Decke-an haben auch mit geholfen.
Mir wird ehrlich gesagt immer murmelig wenn ich rauf in den Schlafsaal der Adepten gehe und an ein bestimmtes Bett vorbei gehe, das nun leer bleibt, aber wie lange? Ich war auf Sie unnötig sauer.

Jedenfalls habe ich mein Schiff im Hafen betrachtet, welch Schande es ist immer noch kaputt.
Die Arbeiten gehen trotzdem nebenbei auch weiter und irgendwann werden wir mit den Adepten etwas auf die See fahren.
Kage ist immer noch unterwegs um für das Schiff Ersatzteile zu besorgen, sprich Holz und alles andere, sehr nett von Ihm finde ich. Er muss irgendwann an einem guten Zeitpunkt alles einfach erfahren, auch mein tieftes Geheimnis.

Ich muss mich die Tage noch mit ein paar Gelehrten zusammen setzen, eher gesagt mit den eingeweihten zum Gipfel meiner Ahnen gehen, auch wenn mein Geliebter nicht da ist, mir wird nichts passieren.
Der Clannbann, der mir seid meiner Kindheit treu ergeben ist wird auf mich aufpassen, er hat mir damals das Leben gerettet obwohl wir uns noch nicht kannten und ein Clannbann eigentlich eine Daedrische Kreatur ist.

Fest steht ist,ich muss nach Windhelm die Tage, aber..dann muss Nallia mich vertreten, die Armen Adepten hoffentlich behandelt Sie diese nicht zu streng oder beschimpft Sie zu sehr.
Wenn ich recht überlege,werde ich Ras'ma bald begleiten, in Ihrem großen Wagen ist genug Platz und es ist dort kuschelig warm. Am meisten muss ich mir über das proviant keine Sorgen machen, sie macht eben sehr leckeres Essen.

Ich habe von Chila einen Brief erhalten, von unserem Vater und.. ich kann nicht fassen das er lebt.
Hoffentlich kommt Ras'ma klar, während Ich mit meiner Schwester Chila an der Magiergilde etwas untersuche.
Ehrlich gesagt habe ich Angst, ich darf nicht zu wütend werden.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NiriikSodving« (18. Mai 2018, 20:37)


  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. März 2018, 11:54

Das Ritual

Wenn Ich ehrlich bin, habe ich immer wieder Angst vor mir selber.
Wieso? Nun ja wenn in einem eine unzähmbare Bestie steckt..ich weiß nicht,
ich mache mir Sorgen, weil ich damals nicht ganz unschuldig war.
Ich rede ungerne darüber was damals geschah, deshalb muss ich das schlimmer immer verdecken.

Ich habe Dörfer nieder gebrannt, unkontrolliert, willenlos..als Drachling,
vielleicht irgendein fauler Zauber? Deshalb gibt es auch das Ritual auf jeden Fall.
Das Ritual das nur Familienmitglieder beiwohnen dürfen, so gesagt meine Schwestern.
Der Ablauf dauert fast einen halben Tag, da wir einen ruhigen Ort dafür brauchen,
ich weiß ich sollte jetzt in Windhelm sein mit Chila und Ras'ma, aber durch das ganze hat sich das verschoben.
Ich hoffe Ras'ma kommt alleine mit Starrt-die-Decke-an zurück, das Schüppchen und Sie sind schließlich gute Freunde.

Es ist wichtiger die innerliche Bestie zu beruhigen als das Ich irgendwie die Kontrolle über mich verliere,
ich habe trotzdem Angst, deshalb bin ich viel auf Reisen.
Der Ablauf ist simple, zuerst speisen und trinken wir zusammen, beten zu Akatosh das er mir vergibt,
naja das Ritual ist eben recht lang, was danach geschieht will keiner wirklich wissen.

Ich bin froh wenn der Schrecken vorbei ist, aber wie ich es meiner Leibwache und geliebten beibringe ist immer noch
unklar, ich meine ich kann Ihm vertrauen und ich glaub es ist gut so das es trotzallem ein Geheimnis bleiben wird.
Unter uns und der Familie, ja gut gute Freunde der Familie sind auch eingeweiht.
Ich mache mir noch größere Sorgen das wir vielleicht einen Verräter in unseren Reihen haben,
auch wenn ich nicht alle Freunde der Familie gut kenne. Was wird das dann für mich für folgen haben?

In meiner Anderen Gestalt wurde ich als der "Schwarze Schatten" beschimpft, naja
ich will nach vorne sehen ich will das alles nicht mehr durchleben müssen.
In meiner normalen Gestalt hab ich so ziemlich viele Männer abgelehnt weil Sie einfach zu schnöselig waren
und ich verdammt nochmal Jemand normales haben will wie meine Liebsten.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 8. März 2018, 22:11

Ein schlechter Witz

Ich bin Heute wieder zur inneren Höhle des Gipfels gegangen, die über der Grotte versteckt liegt.
Sie ist wunderbar, hier kann ich meine Schätze noch besser verstecken die ich damals erbeutet habe
sowohl als Freibeuterin und als auch..anders eben.

Diese Geschmacklosen Banner der Bruderschaft..Sie hängen schon wieder hier, vielleicht versteckt sich noch einer
von Ihnen hier, ich werde Ihn ausräuchern wenn es sein muss! Ich habe keinen Respekt vor der Bruderschaft.
Die Dunkle Bruderschaft hat auf diesen Gipfel nichts zu suchen! Ach verdammt, dieses Buntglas ist da auch schon wieder, hat es nicht gereicht das ich es selber zerschmettert habe? Na warte wenn ich diesen Scherzbold finde dann werde ich Ihm so richtig meine feurige Meinung zeigen!

Ja gut, ich habe ein wenig Angst vor der Dunklen Bruderschaft, ABER das hält mich nicht davon ab diesen..Eindringling meine zukünftige Schatzkammer zu verunstalten! Wenn es sein muss..werde ich mir diesen Narren persönlich vorknöpfen, wagt es einfach hier einzudringen, als nächstes verunstaltet Er die Grotte und dann noch die Akademie oder was? Niemals! Außerdem erwarten wir bald besuch..den Gipfel wird man eh..ignorieren, aber ich muss mir hoffentlich keine Sorgen um die Akademie machen, sonst kann ich nicht mehr versichern das ich mich beherrschen werde, verdammt ich muss lockerer bleiben.

Ich werde so oder so in meine Schatzkammer meinen kleinen Wächter und den Clannbann durchstreifen lassen,
wenn diese fertig ist, schon bald. Es wäre fatal wenn man den Gipfel erkunden möchte, nein das kann ich nicht zulassen! Ich darf das einfach nicht zulassen, der Gipfel ist ein Ort meiner Ahnen und ich..so wie meine Schwestern müssen Ihn schützen, aber gleichzeitig merke ich langsam was diese Höhle hier ist.
Ein Friedhof, bloss ohne Gräber, trotzdem werde ich hier zu Ehren meiner Ahnen meine Schatzkammer errichten.
Ich habe den Wächter schon von weitem gehört der hier ruhen soll, Vorsicht ist auf jeden Fall geboten, aber letztes Mal war er nicht hier. Die Schädel und Knochen beunruhigen mich, ob man einige Mitglieder der Bruderschaft mit ins Grab nehmen wollte? Sehr Interessant um eine weitere Theorie aufzustellen, vielleicht um ein gefährliches Abenteuer aufzurufen? Ich werde der Sache nachgehen wer hier herum irrt.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. März 2018, 20:41

Verborgene Schätze

Wer hätte geglaubt das dieser Ort so faszinierend ist? Ich hoffe nur, das dieser auch geheim bleibt.
Eine Ruhestätte meiner Ahnen..viele Schätze gibt es hier nicht, dafür habe ich meine hier her gebracht
damit Ich auch meine Ahnen ein letztes Mal ehren konnte. Davor oder danach war hier anscheinend die Bruderschaft drin.



Wer weiß, vielleicht ist der Wächter gegenüber mir neutral, nur gegen Eindringlingen sehr feindlich,
meine Sepnattern haben hier auch Ihren Platz, wenn Sie es möchten.
Ich hoffe einfach nur darauf, das dies alles auf ewig geheim bleibt, auch die Sachen etwas verstaubt sind.
Ich weiß noch, wann ich meinen ersten Schatz gefunden habe, nun ja hier werde ich auch Relikte aufbewahren wenn es sein muss, scheint wirklich ein sicherer Ort zu sein, die Relikte aus einem Hügelgrab kommen dank Chila und Ahestina auch hier hin.

Es ist schön zu wissen, das es hier noch eine geheime Höhle auf dem Gipfel gab,
vielleicht auch für später ein Unterschlupf für die Not, wer weiß.
Eindringlinge werden rasch verjagt, im Gegensatz zu mir und das ist auch gut so.
Doch frage ich mich wie lange es her war, das hier die Dunkle Bruderschaft drin war oder eher einige.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. März 2018, 18:14

Ein neuer Anfang

Nachdem ganzen habe ich beschlossen wieder viel zu reisen, mit meinem Liebsten oder auch ohne Ihn.
Trotzallem werden wir ein festes Heim haben, jedoch werde ich nirgendwo an einer Übungspuppe meine Magie
ausprobieren, ich werde Ruinen erforschen und gleichzeitig dort an die jeweiligen Bewohner meine Magie
testen. Ja gut es ist eben schonmal ein Anfang finde ich, vielleicht finde ich ja interessante Sachen.

Natürlich habe ich meinen Clannbann mit dabei, naja ich komme zwar alleine klar aber Gesellschaft
ist eben immer gut bei solchen Reisen. Vielleicht finden wir ja andere Reisende, aber ich bin ehrlich,
Mich muss nicht ganz Tamriel kennen noch mögen.

Ich weiß jetzt schon das auch Gefahren auf uns lauern werden, aber die werden wir auch bewältigen,
hui ich bin so was von aufgeregt, bald werde ich so wie meine Schwestern, na gut..
Ich habe zum Glück keine nervige Begleitung dabei. Nicht das Nallia nervig ist, aber wer weiß.
Auf jeden Fall möchte ich meinen Liebsten auch mal dabei haben.
Ruinen und Grabstätten können ja so faszinierend sein, besonders wenn man was interessantes findet.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

6

Freitag, 16. März 2018, 13:09

Ein Funken Hoffnung

Hier sind wir also nun, für Tage und Wochen schon.
Ich bin froh das ich nicht in dieser Ruhestätte schlafen muss, es ist schön zu wissen nicht alleine zu sein.
Kage hat in Rift ein schönes und gemütliches Haus wo ich auch wohnen kann.
Ich denke das es bald bessere Tage geben werden wird, aber Sie sind schon besser mit Ihm und an seiner Seite.

Aber Eines Tages werde Ich alle stolz machen, nicht alle die in Tamriel leben oder außerhalb,
meinen engen Freunde und Familienkreis. Andere sind mir egal was Sie sagen.
Was zählt ist, das ich Jemanden habe der noch an mir fest glaubt.
Wenn die Sonne einges Tages aufgeht werde ich es schaffen, versprochen.
Ich verspreche auch meine Vorwürfe zu vergessen.

Und nur, weil ich dich habe mein Liebster, mein Funken Hoffnung.
Der Funken Hoffnung der mich am Leben und auf der hellen Seite hält.
Naja ich versuche mich zu verbessern, ich..klaue gerne noch Schätze und so eben,
aber man kann eben nichts daran ändern, aber hey ich brenne nichts mehr nieder.

Und Niemand wird mit diesen Funken Hoffnung nehmen können,
ich sehe nach vorne, ich danke dir mein Liebster.
Und eines Tages werden wir auch mit meinem Schiff auf hoher See stechen, versprochen.
Aber ich kann dir versprechen das wir dann andere Schiffe plündern, weil du
meine rebellische Seite anscheinend sehr magst. Nur unsere Hochzeit wird viele Jahre später stattfinden.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. März 2018, 10:34

Der Positive Gedanke zählt nu

Nach einigen Nächten, bin ich von Tag zu Tag wieder munterer, meine Forschungen gebe ich nun nicht mehr
so leicht auf! Naja, ich denke auf jeden Fall das alles wieder gut wird nach langer Zeit.
Ich bin froh mit meinen Clannbann Ruinen und was auch immer zu erforschen,
einiges bringt mir eben gut Gold ein, anderes behalte ich für meine Schatzkammer.. ja gut vieles.

Ja gut, fast Alles! Verdammt..Aber hey ich helfe fast jeden irgendwie, aber behalte es dann auch wirklich für
mich und bring es zu irgendeiner Magiergilde, weil sich schon manche für Geldgierige Schwindler ausgegeben haben,
ok ich war damals nicht anders, aber damals waren eben andere Zeiten.
Ich traute mich auch wieder mit Chila und Ahestina kontakt aufzunehmen, sie waren schockiert von der Sache.
Jedoch bin ich froh das Sie mir nicht böse sind und mich unterstützen wenn es sein muss.

Manchmal ist es eben besser sich an seine großen Geschwister zu wenden, naja ich will es trotzdem
den beiden zeigen das ich auch mal alleine klar komme, ich meine ja nur.
Aber was hätte ich damals je getan wenn Sie nicht gewesen wären, naja ich wäre..was böses vielleicht geworden?
Nein quatsch, ich und böse? Das passt nicht. Bruh eher neutral, lieb bin ich auch nicht ganz, ich habe schließlich
meine ganz eigene Persönlichkeit, aber wie auch immer ich werde mich demnächst wieder ins Abenteuer stürzen,
egal was kommen mag! Ich bin eben noch jung, aber nicht zu jung für so etwas, hihi.

Chila mag es nicht so, aber Ahestina und ich sind irgendwie die schlagartigen in der Familie,
also haben es ein wenig von unserem Vater geerbt..naja ich bin auch manchmal etwas eitel,
aber ich bin eben nun mal ich, daran kann man eben nichts ändern.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NiriikSodving« (17. März 2018, 13:21)


  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. März 2018, 17:03

Eine schlaflose Nacht

Die Nacht zu Heute hatte ich echt nicht gut geschlafen, ich habe von Tante Milia geträumt
und der Dunklen Bruderschaft.. bruh! Ich kann immer noch nicht deshalb ruhen,
ich werde den verantwortlichen dafür finden.. aber Niriik, sie kam auch in den Traum vor.


Was für komische Träume in letzter Zeit, ich kann echt nicht Ruhen was das angeht,
ich mache mir Sorgen und zum Teil ist meine Rache noch sehr groß.
Gestern..nun ja Gestern hat Starrt-Die-Decke-an Ihren kleinen Bruder vorgestellt,
wie kann Sie so beruhigt leben? Sie war selber in der Bruderschaft, s..Sie müsste ganz aus
dem Haus sein, vielleicht verfolgt Sie Jemand nur wartet man bis der richtige Moment einschlägt.

Nein ich will so etwas nicht, aber Sie ist eine sehr gute Freundin.. so wie alle Anderen,
ich habe Angst das Ihr eines Tages was passiert oder man Ihren Bruder weg nimmt.
Nein Ich lasse das nicht zu, ich muss.. ich muss mich wieder beruhigen,
ich muss..Ihren Bruder schützen.

Ich muss mit Kage reden, ich.. wir brauchen endlich einen Plan, eine Sichere Zukunft,
verdammt ich darf mir nicht den Kopf zerbrechen, aber.. Sevithan's Worte in dem Brief.
Starrt-Die-Decke-An gehört zur Familie! Wir werden Sie nicht im Stich lassen koste was
es wolle! Ich will nicht noch Jemanden an diese.. verdammten Assassinen verlieren!

Verdammt..so viele schlechte Dinge auf dieser Welt, nein ich darf mich nicht
davon abhalten lassen! Ich werde sehen, wie die Tage nach der Expedition verlaufen.
Aber Rache ist auch keine Lösung..


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NiriikSodving« (19. März 2018, 19:07)


  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. März 2018, 12:57

Das Seelenherz

Ich habe gestern Sevithan endlich mal getroffen, naja ich habe nichts gegen Dunkelelfen,
aber Er kann echt sehr grummelig sein. Ich frage mich nur, was er von Niriik will.
Ich habe Ihm erzählt das Niriik mir erzählte das Sie auf den Weg wieder
nach Vvardenfell seiund dort nu ganz bleiben will, sein Ausdruc k war recht besorgt.

Er erzählte mir so einiges über Niriik, nun ja einiges was ich schon wusste und eben nicht.
Was soll ich noch dazu groß sagen? Ich hoffe nur das es Niriik gut geht.
Ja Sie ist anders als Ihr Volk, aber das macht Sie doch gerade besonders.
Sie hat wie Ich einiges durchgemacht und ich hoffe das Sie viel bessere Tage erlebt.

Auf jeden Fall habe ich mich noch mit Chila unterhalten, naja der übliche Kram,
aber auch wie es nu weiter geht. Ich werde wie gehabt die Ruhestätte ab und an weiter bewachen,
ich denke aber das sich da kaum Grabräuber oder ähnliches blicken lassen werden.

Aber im Ernst, ich werde mir noch Gedanken um diesen kleinen Skelett Drachen machen,
auch wenn es mir schwer fällt, die kleine Kreatur ist aus verbotener Magie entstanden.
Wahrscheinlich..lasse Ich Ihn in der Ruhestätte etwas mehr zurück, damit es keine
unangenehmen Vorfälle öffentlich passieren, ich komme ja auch ab und zu vorbei.

Sevithan hatte sich dann in unser Gespräch eingemischt,
er sprach von einem Relikt das meiner Familie gehört
und hatte es auch bei sich in einem Tuch eingewickelt.

Komisch ein kleiner Blauer Edelstein an einer Kette?
Sevithan schenkte es mir natürlich und ich habe es mir auch vorsichtig umgemacht,
es fühlt sich so warm an, wie ein kleiner Herzschlag.

Nach einer Weile leuchtete es leicht, Sevithan war anscheinend davon beeindruckt,
Chila war ebenso beeindruckt und lächelte.
Sevithan meinte, es gehörte Vyseria und sollte eigentlich an meine Mutter gehen,
an diejenige die das Vermächnis unserer Ahnen hüten sollte.

So ist das also, wenn eine Generation von uns übersprungen wird.
Aber wieso? Was tat meine Mutter? Diesen Edelstein nannten
meine Vorfahren Seelenherz, verstehe.

Chila meinte mit stolzem Blick, es würde einem helfen was die Magicka angeht,
natürlich nicht immer. Es muss sich nach einer Weile dann wieder erholen.
Wenn es sich wieder erholt hat, hilft es einen eben wieder, aber..
es kostet auch Kraft diesen Edelstein zu nutzen, so einiges an Kraft.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 21. März 2018, 15:29

Das gebrochene Herz

Wie es einen auf einem Schlag doch verändern kann, ich versuche trotz gebrochenen Herzen nach vorne zu sehen,
es war eine gute Entscheidung Ihm nichts von meiner Gestalt zu erzählen, wer will schon ein Monster lieben?
Mir egal wie Meine Familie mich sieht, meine Schwestern werden viel mehr geliebt als ich.

Ich muss mich ablenken, genau! Das Seelenherz..ich wollte so wieso für mich erstmal sein!
Die magische Barriere..nein diesmal endet es nicht mit einem Knall!
Schöne Gedanken brauch ich so wieso nicht, also auf den Edelstein fokusieren..
Es ist mir nun egal wenn was schief geht, ich fühle mich aufeinmal wieder so leer.
Wieso muss jeder mit meinem Herz spielen?

Dieser verdammte Edelstein soll gefälligst nun reagieren!
Ich will mich vom ganzen ablenken..
wieso verwandel ich mich dann nicht einfach und..
Nein das ist keine Lösung..dann bleib ich hier einfach im Schnee sitzen.

Wie konnte ich nur so blind sein?
Verdammt reiß dich zusammen Celestia..
Ich dachte, er würde mich wenigstens..
Aber ich..ich bin kein Monster!

Erst ging Niriik, dann Er..
Bin ich zu naiv? Ich will Niemanden mehr so dolle an mich heranlassen!
Das muss ein schlechter Witz sein, ich will das es aufhört!
Ich kann einfach nicht mehr..


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 25. März 2018, 00:17

Eine heilende Zeit

Ich weiß nicht mehr was geschah, wurde ich bewusstlos?
Also gab es einen kleinen Knall..verdammt.
Bruh, Kopfschmerzen! Wieso lag ich in der Schatzkammer?
Ist das..mehr als zuvor hier war? Ich hatte mich wohl kaum unter Kontrolle.

Am besten lege ich mich etwas ins Bett,
ich fühle mich jedoch nicht mehr so einsam oder traurig,
irgendwas muss mich beruhigt haben, vielleicht haben sich meine Schwestern um mich gekümmert.

Wie viele Tage war ich aber bewusstlos? Ich hoffe keine Woche..
Ich meine ja nur, aber nein! Ich werde mit meinem Training wieder anfangen wenn ich fit bin.
Ob Sevithan mir helfen kann mit der magischen Kuppel? Chila könnte es auch..
Jetzt lege ich mich aber lieber ins Bett, es ist Niemand anderes hier außer mir.

Vielleicht kommen Sie auf den Gedanken mich hier aufzusuchen.
Ich hab echt wieder Lust was zu erleben, auf eigene Faust.
Meine Nattern lieben diese Körbe echt, ein einziger Moment wo Sie zueinander friedlich sind.
Manchmal hacken die beiden ältesten auf die jüngste Natter herum,
doch bei uns in der Familie ist es zum Glück nicht so.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. März 2018, 22:46

Das vertraute Experiment

Ich hoffe meine Schwestern verzeihen mir, aber ich möchte meine Inneren Kräfte nicht länger gefangen halten.
Nun ja, ich will es als Segen annehmen anstatt Fluch, ich meine nur.
Andere die Werwölfe sind nehmen es anscheinend ja auch als Segen an, also wieso nicht?

Nur das ich hoffe Niemanden ernsthaft zu verletzen dabei, noch irgendwas niederbrenne.
Also wenn alles schläft lasse ich es zu, das ich mich verwandle und eben davon fliege,
erwischt hat mich so wieso noch keiner. Ja gut fast, aber ich konnte noch gerade so entkommen.

Am Tag versuch ich es eben zurückzuhalten, aber das was in Windhelm geschah..
ich glaub das wird nie vergessen bleiben, ich konnte nichts anderes tun,
die Panik war da und.. ich wollte unentdeckt bleiben.
Verdammt haben die Wachen in dieser nacht ein Aufruhr veranstaltet,
wie auch immer ich sollte versuchen mich zu beherrschen.

Was mein weiterer Plan ist? Ich schaue nach vorne,
versuche es zumindestens.
Ich bin froh das ich bei Sevithan meinen Magiekram Unterricht habe,
nicht bei Fremden Personen. Naja Er ist eben ein Vertrauter der Familie,
anderseits ist er viel schlimmer als Nallia.

Selbst wenn ich Sevithan von meinen Aktionen Nachts erzähle,
er würde mich wahrscheinlich einsperren für das.
Aber ich will das Experiment eingehen, egal was passiert.
Egal ob ich wie früher wieder Nachts sehr wild werde.
Ich will es versuchen. Denn Niemand weiß, wie es mir erging.

Nur weiß ich jetzt schon, das es nicht einfach wird,
denn Werwölfe sind auch in Himmelsrand unterwegs.
Die letzte Begegnung mit einem in der Wildnis war nicht witzig,
ich bin knapp mit dem Leben davon gekommen.
Deshalb muss ich mich auch auf mich selbst verlassen,
das ist der Sinn des Experiments.

Und ja, ich war schonmal in Gefangenschaft.
Aber ich habe Sie damals niedergebrannt, samt mit Ihrem kleinen Lager.
Was ich nu mit dem Seelenherz mache? Ich lasse es um meinen Hals.
Nur werde ich mit Sevithan Tagsüber damit trainieren und üben,
wie man damit umgeht.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

13

Montag, 26. März 2018, 20:05

Im Alleingang

Ich werde mir meine Umgebung mal gegen Abend bis zum Morgengrauen einige Tage nu vorknöpfen.
Ich muss schließlich auf alles gefasst sein, ob es hell oder dunkel ist, meine Reise wird gefährlich sein,
wenn ich bald aufbreche, deshalb der Alleingang.

Ich muss also meine Umgebung im Auge behalten, immer.
Egal was passiert und das alleine, tut mir leid mein Clannbann obwohl..
Erstmal ohne Vermummung, aber bald mit und ohne mein Clannbann.
Aber ich muss mich meiner Angst stellen, egal wie.

Das ich mal Angst vor Werwölfen habe..
meine Schwestern würden mich auslachen, aber ich werde den Werwölfen,
wenn es sein muss verwandel ich mich und dann zeig ich es denen!
Brenne Sie nieder wenn es sein muss, nein das ist keine Lösung.

Aber ich werde meine Angst besiege, ich brauch keine Hilfe dabei!


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. März 2018, 21:07

Der Ruf der Heimat

Kage ist also nun auch weg, aber er ist selber ein Werwolf,
hat er Angst mich zu verletzen? Oder vor meiner Gestalt..?

Trotzdem möchte ich hier in Himmelsrand bleiben,
auch wenn ich meine Kräfte noch nicht unter Kontrolle habe.

Verdammt die Männer können mich doch mal alle,
auch wenn meine Schwestern mehr Erfolg dabei haben.
Sie sind auch nicht vom Fluch betroffen..

Trotzallem fühle ich mich in Windhelm wie Zuhause..
Ich will hier nicht weg, auch wenn mich manche komisch anstarren
oder hinter her gaffen, mein Herz gehört nur mir. So wie meine Seele.

Dann werde ich eben Nachts wieder zum so genannten Monster,
meine Güte, wenn mich so Niemand akzeptiert ist es mir egal.
Aber ich bin froh das es nur gute bekannte wissen.

Ich werde halt wie immer nun mit meinen Forschungen weiter machen
und.. naja hier und eben weiter nach vorne schauen.
In der Ruhestätte zu schlafen ist echt manchmal unheimlich,
ich meine wie würden andere reagieren wenn Sie Schatten an den Wänden sehen
und zwischen all seinen toten Vorfahren schlafen würde?

Ich muss mir demnächst echt ein Haus zu legen,
habe ja genug vom damaligen Raubzug vom damaligen Leben.
Irgendwie muss ich es ja meiner Seele wieder recht machen.

Manchmal fühle ich mich beobachtet, zu sehr eher.
Ich muss auf mich aufpassen, ich habe mich damals zu sehr auf Kage verlassen, hach Er fehlt mir.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 29. März 2018, 18:57

Klagende Seelen

Heute habe ich etwas.. ungewöhnliches gehört, es war Tante Millia!
Ich wusste zuerst nicht wer Sie war..aber Sie meinte auch ihre Seele müsse befreit werden.
Ob ich Chila und Ahestina bescheid geben sollte? Alleine komme ich auch klar, aber wo ist Sie?
Ich will Sie so gerne mit Ihren Eltern wieder vereinen in dem Seelenherz..
Was das Seelenherz betrifft, Tara und Nyus Tullius, ihre Seelen ruhen dort,
es ist etwas kompliziert zu erklären..

Auf jeden Fall möchte ich Sie finden, egal wer das Relikt gestohlen hat wo Ihre Seele
noch gefangen ist, dieses Relikt war damals ein Geschenk oder eher eine Falle wenn Sie sterben würde,
wird dort ihre Seele verwart.. gruselig, aber auch schräg.
Anderseits habe ich dennoch bedenken, wenn ich allein bin und diese "Diebe" viel mehr sind,
verdammt ich möchte dennoch gerne eingreifen, aber wenn ich mich verwandel ist meine Identität zerstört.

Manchmal hörte ich schon so Nachts seltsame Stimmen, nicht die Schatten der Schwingen waren es,
noch die Seelen des Hohen Rates. Ich bin mir sicher es gibt so einiges noch herauszufinden.
Aber diese Aufgabe kann ich nicht alleine machen. Obwohl ich könnte erspähen wer die Diebe sind
und erstatte dann erst meinen Schwestern bericht. Und am Ende knöpfen wir uns diese Idioten gemeinsam vor.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

16

Samstag, 31. März 2018, 15:02

Die Lektion und das Ei

Heute bin ich mal wieder zu Sevithan nach Ostmarsch in die Magiergilde gegangen um etwas zu lernen,
naja Nallia war auch mit dabei. Sie hatte in Ihren Händen ein Korb mit einem Ei, wieso!?
Man hat mir nicht gesagt woher es kommt oder was es ist.

Oh je ich habe es sehen kommen, Sevithan meinte zu mir auch ein Lehrling kann Verantwortung übernehmen,
wie bitte? Soll ich mich im Ernst um dieses.. Ei kümmern? Sevithan und Nallia haben nur dabei geschmunzelt
als Sie meinen Gesichtsausdruck gesehen haben, aber Ich habe genug andere Tiere hier und da..
Ja gut die können sich fast alle selber versorgen und gehören mir nicht Alle, aber.. wieso?

Naja ehrlich gesagt, frage ich mich was daraus schlüpfen wird.
Ich muss es im Ernst immer in meiner Nähe haben? Auch wenn es nur Wärme braucht?
Verdammt, das ist meine heutige Lektion? Verantwortung übernehmen? Kann ich doch..
Ich möchte nicht über die Sachen reden die ich angestellt habe, aber ich
kann Verantwortung übernehmen!

Ich werde für dieses Vieh keinenfalls die Mutter spielen
wenn es schlüpft.
Ein Glück hat man mir eine extra Tasche für das Ei gegeben,
verdammt..ich bin kein Lehrling mehr, aber wenn es sein muss, muss ich eben von unten wieder anfangen.

Nallia kam später zu mir in die Kaverne und gestand das es eigentlich ein Geschenk für Niriik war,
jedoch konnte Sie es Ihr niemals geben und Sie hat mir auch gesagt was daraus schlüpfen wird.
Ich bin mir unsicher, aber will Sie mich jetzt ganz verschaukeln? Ein Gr-Greif?
Ich habe was von den Kreaturen gehört, aber das es Sie wirklich gibt, nein.
Heißt das, ich muss auf dieses Ei wirklich aufpassen?

Ich wollte schon immer einen Greifen aus der nähe sehen,
aber nicht so.. Ich möchte das Kleine gerne in die Freiheit lassen,
ich meine die anderen sind bei mir geblieben oder leben in der Ruhestätte ggf. in der Kaverne.

Ich werde erstmal ein sehr schlechtes gewissen haben, wegen dem Ei.
Aber ich verspreche es zu hüten.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

17

Montag, 2. April 2018, 21:25

Ein unangenehmes Treffen

Wenn man nur wüsste was ich die letzten Tage noch erlebt habe, puh.
Im Ernst, ich bin gerade noch so mit meinem Leben davon gekommen,
also zum einen habe ich mein Projekt erstmal sehr gut bestanden bis jetzt was das Greifen Ei betrifft.

Ana hat gemeint Sie würde darauf eine Weile weiter aufpassen wenn ich mal etwas Luft brauche,
hab Ihr Angebot dann auch angenommen, nun ja.. Mein kleines Abenteuer war nicht gerade besonders schön!
Ich habe mich mit Söldnern angelegt, naja in meiner Anderen Gestalt..

Es war ein Fehler, weder Nallia noch Sevithan dürfen mich so sehen, ich muss..
Ich muss erstmal in die Kaverne untertauchen, den Söldnern habe ich es gezeigt hah!
Nein nicht protzen..die hätten meine Flügel fast getroffen mit Ihren Klingen wenn ich diese nicht auf meinen Rücken gelegt hätte.
Das Gift kann mir zum Glück nichts anhaben, naja nur wenn ich so bleibe und nicht wieder in normaler Gestalt herum laufe,
aber mir ist trotzdem Kotzübel! Ana..darf den Anderen nichts sagen.

Wie das passiert ist? Naja ich..bin durch ein Portal gegangen und dadurch wird mir immer übel,
dann.. wollte ich nur mich auf einen kleinen Fels ausruhen und so tun als wäre ich eine kleine Eisresisdenze Schwarze Eidechse..
Aber dann geschah.. ich hab denen in den Eintopf.. gereiert.. *schämen* dadurch haben Sie mich noch mehr gemustert,
dann kam es halt zur Verfolgung erstmal. Naja der Rest ist.. unwichtig..

Die haben mich..einen stinkenden S-S-Salamander genannt, können froh sein das ich nicht in meiner wütenden Form unterwegs war,
die ich zum Glück nie wieder sehe..irgendwie wirkt sich aber meine Form auf meine Emotionen aus.
Ja gut ich kann auch nicht immer genau wechseln zwischen.. klein und groß..Es ist schwer zu erklären ok!?
Ich als Junge Dame habe ich auch meine Privatssphäre so wie Würde! Ich hoffe Ana kriegt die Blauen Flecken weg.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 3. April 2018, 20:21

Der Höhe Punkt des Abends

Ich habe noch etwas zu erledigen, am heutigen Tag soll irgendeine adelige Veranstaltung stattfinden
an einem Hof. Nun ja wieso gerade sollte ich an solch einer Veranstaltung beiwohnen oder mich rein schmuggeln?
Diese Leute die dort wohnen haben eine sehr sehr schöne Schatzkammer, Ras'ma und das Schüppchen
werden mit mir kommen zu meiner Sicherheit. Ich weiß ich sollte nicht mehr stehlen und so,
aber..ich kann dem eben nicht widerstehen und tue es zu einem guten Zweck.

Zum Einen muss ich ja andere Kleidung anziehen und zum Anderen brauch ich noch meine Verkleidung zur Tarnugn parrat,
naja Ras'ma und das Schüppchen werden sich auch verkleiden, während ich mit dem männlichen Besuch etwas flirten werde
und eben versuch herauszukriegen wo diese verdammten Diebe Ihre Schätze aufbewahren.
Naja schwer wird es nicht sein, dank meines charmes.

Na gut, wenn ich erfahren habe wo Sie Ihre Schätze aufbewahren schleiche ich mich unauffällig mit
Ras'ma irgendwo an die Seite und zieh mich um. Das Schüppchen wird als Seviererin alls im Auge behalten,
Ras'ma wird in meiner Nähe Wache stehen damit mir nichts passiert.
Danach schleich ich mich wieder raus, die Beute pack ich in die Tasche die mir Sevithan damals gab,
eine magische Tasche wo fast alles rein passt, unglaublich oder? Aber Sevithan noch Nallia dürfen was davon erfahren.

Im Endeffekt schleichen wir uns dann von der Veranstaltung und naja, ich werde den ganzen Schatz
in Windhelm regnen lassen, eine überaus.. zwar noch bedenkliche aber interessante Idee!
Nun ja ob es so alles glatt laufen wird, weiß ich nicht, aber ich habe einen Fluchtplan.

Zur Not verwandel ich mich, falls die Wachen von diesen Leuten zu aufdringlich werden,
naja ich bin ein wenig nervös, auch wenn ich sehr gut in schleichen und unauffällig sein bin.
Ich muss daran denken dann auch Ras'ma und das Schüppchen mitzunehmen wenn alles gut lief,
selbst wenn es nicht so gut laufen wird, sie sind beide wie eine Familie für mich.

Aber im Ernst, ich freue mich so wieder auf Diebesgutjagd zu gehen, hihi das wird ein Spaß!


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 5. April 2018, 01:10

Der Durst nach Rache

Der gestrige Abend.. war erfolgreich, aber das reichte mir nicht.
Ich wollte..endlich einen dieser verdammten Bruderschaft in meine Krallen bekommen, verhören
und Angst einjagen.. zu lehren wem man mehr zu fürchten hat.

Ihre Taten sind nicht zu verzeihen an meiner Familie, findet einen tollpatschigen
von der Bruderschaft wenn es sein muss..Ich möchte Sie endlich alle brennen sehen!
Ich kann mir diese Ablenkung nicht verzeihen, je mehr Zeit vergeht desto mehr haben Sie Zeit
wieder zu zuschlagen! Dieses dreckige Gesindel..nein das ist falsch. Damals war ich nicht besser.

Verdammt Ich war damals noch ein Kind! Ich wusste nicht was ich machen sollte!
Ich habe selbst die Unschuldigen mit niedergebrannt..
Wegen dem ganzen darf ich mich nur so öffentlich zeigen, nicht anders.
Nein! Ich muss meiner Angst das fürchten lehren und das werde ich auch!
Macht euch auf was gefasst... Ihr dreckigen Skeever!

Niemand kommt ungeschworen davon, niemand schlachtet meine Familie ab!
Und Niemand von Ihnen wird meinen Flammen entkommen..
Das schwöre ich bei Akatosh.

Kage..ich musste dich da einfach raus halten,
bitte.. such mich nicht auf..
Der Bretone..war ein Exẹmpel..für euch dreckige Mistkerle! FÜR TANTE MILIA!
Ihr werdet mir nicht noch Jemanden aus meiner Familie wegnehmen..
Dafür werde ich persönlich sorgen.

Die Anderen..üben sich eher in Geduld,
aber.. ich kann es nicht länger mit ansehen!
Ich werde die Nachtschicht vom Schüppchen übernehmen.
Mich schützen pah! Ich kann auf mich selber aufpassen...


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 321

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

20

Freitag, 6. April 2018, 22:56

schwesterliche Fürsorge

Ja ich weiß, ich sollte neue Leute kennen lernen, aber Männer bleiben wie Sie sind!
Naja, meine Schwestern machen sich zu viele Sorgen um mich, aber Kage war etwas ganz besonderes für mich,
er ist unersetzlich.. er war so charmant, auch wenn er als Nord seine Schwächen hatte.

Ich würde so einen tollen Mann wie Ihn nie wieder begegnen und wenn, würde ich
freiwillig einen Besen essen und hinter her einen großen Krug Met in mich hinein schütten.
Naja solange meine Schwestern nicht versuchen mich mit Jemanden zu verkuppeln habe ich noch meine Ruhe,
ich meine ja nur es ist auch sehr anstrengend, man macht sich einen Kopf wenn Sie Tage weg sind
oder hat kaum eine einzige Minute für sich, aber am schlimmsten sind die Fremden.

Ihre Blicke nerven mich öfters, stets folgend schauen Sie mich von unten bis oben an.
Und dann nochmal von oben bis unten, bei diesem Bretronen war es nicht anders,
ja genau der, der mich abstechen wollte und nur als Eisstatue von mir...schlimm zugerichtet wurde,
was zum Glück Niemand sah, aber leider die zertrümmerten Überreste fand..
Wieso? Er war ein verdammter und dreckiger Anbeter, aber auch kaltblütiger Mörder
und ich ein gefährliches Raubtier zu diesem Zeitpunkt.

Was soll ich noch groß dazu sagen? Ich bin gefährlich wenn man nicht aufpasst.
Ich bin ungerne gefährlich ehrlich gesagt, was meine Familie als Segen sieht, sehe ich als Fluch.
Und so, habe ich im Unterschlupf dennoch für mich und meine Sepnattern die Kuschelecke alleine,
naja Kage..hätte ich dennoch zu gerne an meiner Seite. Ob Er es herausgefunden hatte was in mir schlummert?
Solange meine Sepnattern mir treu bleiben, ist so oder so alles beim besten.

Trotzdem habe ich sehr große Angst, vor dem was meine Schwestern wahrscheinlich vor haben.
Aber.. wo ich gerade von Angst..spreche, ob man.. so einige Wachen in Windhelm vermisst die plötzlich
spurlos verschwunden waren? Nun ja..ich hab mich mindestens..diese Woche 6 mal nicht zurückhalten können.
Ich höre bald wieder von Sevithan bestimmt: "ABER DU SOLLST KEINE WACHEN VON IRGENDWO ENTFÜHREN..
und dann auf Bäume absetzen."

blablablaaa..das ist einfach so mit mir durchgegangen.. wie immer, da ich ja jetzt wieder Freie Luft habe,
da darf ich doch auch mal wieder etwas frech werden? Ihnen geht es natürlich gut..hängen wortwörtlich
in Bäumen herum..etwas erschreckt..und verwundert das Sie nicht verletzt oder niedergebrannt wurden.


Ansprechpartnerin für Adelshaus Greifenritt in Windhelm
und Drachenkult "Ved Dovah".