Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »CelestiaAviesta« ist weiblich
  • »CelestiaAviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Februar 2018, 13:52

Niriik's gefährliches Leben - Tagebucheinträge

Tag eins, meine Flucht.

Ich schätze meine Worte fangen nicht mit "Liebes Tagebuch.." an.
Schließlich weiß ich selber nicht gerade, was ich schreiben soll,
meine Vergangenheit habe ich teilweise hinter mich gelassen auch wenn ich mit dem Leben davon gekommen bin und ich irgendwie ein schlechtes Gewissen hatte.

Wieso? Nun ja.. Ich bin mal wieder irgendwo abgehauen, lange Geschichte, aber ich bin froh das ich diese Tour hinter mir habe, denn.. als Mitglied der Morag Tong ist man so wieso nicht wirklich sicher unterwegs, man muss an die Tarnung denken also eben das Aussehen verändern..nun ja Ich bin froh das ich nicht alleine davon ging wo ich abgehauen war.

Mein kleiner Klippenschreiter Spuckt-Mer-An hatte mir sozusagen das Leben gerettet, trotzallem habe ich meinen Tod vorgetäuscht.. ja gut wenn man von einem Fels springt ist das auch keine Lösung, aber irgendwas musste Ich mir ja einfallen lassen das man mir nicht hinter her läuft. Wie der Kleine mich nu gerettet hat? Nun ja.. eine sehr gute Frage, die auch nicht beantworten kann, aber ich kam auf jeden Fall lebend auf dem Boden an, meine Mutter würde mich jetzt nur anschnauzen das es auch andere Lösungen gegeben hätte ohne mir ein Bein zu brechen. Aber der Klippenschreiter ist ja noch zu klein um auf Ihn davon zu fliegen.

Später fiel ich in Ohnmacht, aber ein Glück fand man mich dann auch, nur das ich nicht mehr auf dem harten Boden lag als ich wieder zu bewusstsein kam, sondern in einem gemütlichen Bett, wo ich meine Stiefmutter erblickte.. oh weier die hatte mir noch gefehlt, ich dachte Sie wäre auf Forschungsreise oder so..und ich musste mir den Unsinn wieder anhören "Wieso bist du überhaupt anders als alle anderen Dunmer? Wieso kannst du nicht einmal.. ja gut deine richtige Mutter ist auch nicht vernünftig!" Ach Nallia, sie muss sich fast über alles beschweren und aufregen.

Ich durfte mir sogar was von Celestia anhören, auch wenn Sie jünger als ich ist.
Sie ist trotzdem irgendwie ein Vorbild für mich, sie weiß eine Menge, die ich nicht weiß.
Also ich erwachte in Ihrem Elternhaus nur das dies nu eine Akademie war, ja toll von so einer kam ich gerade her samt eines gebrochenen Beines! Ehem.. ich war auf jeden Fall froh das ich nu vorerst in Sicherheit war, aber ich mich trotzdem wieder ins nächste Abenteuer stürzen wollte. Nun gut dann erhole ich mich hier erstmal.

In der Nacht war mein Schlaf schwer, ich machte mir einfach Vorwürfe.
Aber was hätte ich sonst tun können? Ich war in Panik..mein Gesicht Kreidebleich und die Augen abermals für kurze Zeit Blau, was hat das zu bedeuten? War es gut das ich gegangen bin? Ich weiß es nicht, aber ich will das die anderen mich vergessen haben..
Und wenn, will ich mich in Zukunft zusammenreißen! Ich will hier ein neues Leben beginnen, aber in die ferne Welt gehe ich nur noch für Schriebe raus. Mein Kleiner Spuckt-Mer-An, du wirst dich hier auch wohl fühlen.. Celestia ist eine gute Freundin so wie die Anderen Bewohner hier. Auch einige neue Gesichter sind zu sehen..nur vertraue ich da Celestia.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (15.02.2018)

  • »CelestiaAviesta« ist weiblich
  • »CelestiaAviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Februar 2018, 14:25

Tag Zwei - Ein neuer Morgen bricht an

Ich bin Heute schon am frühen Morgen aufgestanden, ich habe mir neue Kleidung zugelegt..
und Heute werde ich gemeinsam mit Celestia zu einem damaligen Ort gehen, wo ich mich mit einem so genannten Oberschlaukopf geprügelt hatte.
Nun ja ich will dort meine alte Robe verbrennen, ich will auch die Vergangenheit vergessen.
Aber besonders will ich wie ein Phönix aus der Asche auferstehen und nach vorne sehen, egal wie tief die Narben sind ich lasse mich nicht unterkriegen! Habe ich schon erwähnt das ich mein Morag Tong Gewand nie vernichtet habe?
Wozu es nur die Klippenschreiter Post schon gab als ich noch woanders war..Und mit Spuckt-Mer-An werde ich noch intensiver trainieren, für Notfälle.

Nachdem wir uns von meiner Vergangenheit verabschiedet haben und wir wieder an der Akademie ankamen,
bin ich zur Grotte der Akademie Vyseria gegangen und hab erstmal eine Runde meditiert.
Es fiel mir ehrlich gesagt noch schwer deshalb Ruhe zu geben, was meine Vergangenheit angeht,
aber es ist schön zu wissen das Ich noch bei meinen Freunden willkommen bin.

Ich kenne Celestia's Geheimnis, deshalb muss ich nichts darüber schreiben.
Doch die Gefahr ist noch nicht allgemein vorbei, Celestia und Ihr Geliebter wollen blutige Rache,
blutige Rache an die Dunkle Bruderschaft..ich habe Ihnen gesagt das Ich mich als Morag Tong Mitglied daraus halten werde, auch wenn ich zum zweiten Mal hörte das die beiden so wieso nicht wirklich miteinander harmonieren.
Ich hoffe für euch beide nur das Ihr über die Racheaktion nochmal nachdenken wollt, trotz deines Geheimnis Celestia..

Am restlichen Tag habe ich einfach meine Übungen gemacht die ich grundsätzlich ohne Schwerter oder Stab mache,
danach noch ein wenig mit und eben meine Fähigkeiten mit
Spuckt-Mer-An trainiert.
In der Nacht fiel es mir wieder schwer, ich musste an Jemanden denken den ich sehr gerne hatte an der anderen Akademie, aber ich lernte auch das ich lernen muss loszulassen wenn es sein muss.
Ich werde Heute nicht ruhig schlafen können.

Ich verspreche, solange ich noch am Leben bin, zu kämpfen, für was? Um weiter zu leben, meine Träume zu erfüllen.
Solange ich Niriik Sodving heiße wird das Böse lernen mich und meine Freunde zu fürchten. Meinetwegen auch eher nur Celestia's Geheimnis fürchten..Aber ich bin froh das Sie damit nur gutes tut.

  • »CelestiaAviesta« ist weiblich
  • »CelestiaAviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. Februar 2018, 15:09

Turdas, 15ter Tag der Morgenröte - Der Phönix erhebt sich aus der Asche

Ich habe nicht mehr lange was ins Tagebuch geschrieben, nun ja..ich habe es geschafft.
Als die Tage vergingen, verging auch mein Training und die Abenteuer die ich mit Celestia und den Anderen erlebte.
Anderseits konnte ich Schriebe erledigen, aber das beste was mir passierte ist eben die Akademie Vyseria und Celestia.

Wie soll man es sagen? Mich hatte ein Vampir gebissen..ich musste erstmal damit klar kommen,
es ist so viel passiert. Meine magischen Fähigkeiten habe ich auch verbessert
und
ich bin mächtig auf mich selber stolz trotzallem das mich ein Vampir gebissen hatte
.

Doch nach einiger Zeit sehe ich immer wieder Celestia wie Sie zu ungewissenen Zeiten Ihre Spaziergänge plant,
auch wenn Ich ihr Geheimnis kenne, ich hoffe nur zu sehr das Sie es nicht für andere Dinge ausnutzt. Einmal kam Sie humpelnt zurück, also muss was geschehen sein.

Ras'ma und Starrt-Die-Decke-An wollten es mir lieber unter Sechs Augen erklären.
Ich verstehe Celestia's Problem nur zu gut. Trotzdem habe ich immer noch Angst das Sie diese Racheaktion plant,
das würde das humpeln schließlich erklären als Sie damals wieder kam.
Doch jetzt würde Sie wohl nicht mehr alleine jagt auf die Bruderschaft machen,
wie kann Ich sie nur da raus holen? Es bringt nichts.. Sie und Ihr Geliebter schaufeln noch Ihr eigenes Grab.

Ich habe auf jeden Fall noch mit meinem Training Heute weiter gemacht, ich brauchte etwas um mich zu entspannen wenn es keine Schriebe zu erledigen gab. Leider wollte meine Mutter die fast alle nur für sich..
Nach einer Weile habe ich mich natürlich wieder zur Grotte begeben um ein entspanntes Bad zu nehmen.
Leider kamen mir dann wieder alte Erinnerungen hoch und ich wollte einfach nur noch zurück zur Akademie,
natürlich um mich auf andere Gedanken zu bringen, nichts geht über..
Nein Alchemiegegenstände heitern mich ehrlich gesagt auch nicht auf.

Für Heute werde ich auf jeden Fall meine Tarnkünste noch etwas verbessern, für den Notfall eben.
Ich sollte mein Tagebuch diesmal nicht so ganz vergraben in meiner Truhe herum leigen lassen, sonst übersehe ich es wirklich wieder nur und die Einträge werden unregelmäßig.

Im übrigen verstehe ich mit den Nord nicht so, der so genannte Geliebte und Leibwache von Celestia.. er wollte mich mal über den ganzen Platz der Akademie herum jagen. Schon schlimm genug das er ein Werwolf ist.
Dennoch überlege ich mir, mich heilen zu lassen was der Vampirismus angeht falls es da was gäbe,
ich hab Angst das Blut von Anderen zu trinken.. diese doppelblutige Mara schmeckt eher wie Saft als nach Blut.. Celestia hat immer eine gute Lösung zur Hand für so etwas, obwohl Sie ja auch nicht gerade ungefährlich lebt. Ich will herausfinden wohin Sie immer geht wenn die Nacht einbricht, ich will Ihr zeigen das Sie mir vertrauen kann.



Notiz an mich selber:
  • Für den 16ten Tag der Morgenröte früh aufstehen
  • Damit ich während der Mission nicht einschlafe
  • Dringend noch Rauchbomben bei Ras'ma abholen
  • Der Treffpunkt ist wie geplant mit Celestia und der Schuppe am Gipfel
  • Gegen Einbruch der Abenddämmerung reiten wir dorthin
  • Ins Anwesen rein schleichen, den Schrieb erledigen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »CelestiaAviesta« (15. Februar 2018, 21:58)


  • »CelestiaAviesta« ist weiblich
  • »CelestiaAviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. Februar 2018, 18:22

Fredas, 16ter Tag der Morgenröte - Die Vorbereitungen und der Schrieb

Puh, endlich war der Tag gekommen, ich war auch schon recht früh dran.. kein Wunder ich mach auch immer Morgens eigentlich mein Training hier an der Grotte.
Ich erinnere mich noch sehr gut an den Ort, hier kann man sich echt entspannen und eben gut trainieren so wie meditieren. Ja gut ich habe hier auch schon meditiert, aber nur aus guten Gründen.

Spuckt-Mer-An tobt hier gerne mit seinem anderen Klippenschreiter Freund, vielleicht ist es ja ein weibchen und wir können so schon kleine Klippenläufer züchten, damit wir nicht nur die beiden für die Post nutzen müssen.
Ich meine wie genial ist diese Idee überhaupt? Tja sehr genial und von mir höchst persönlich, ist die Frage wie wir das Weiblein nennen. Aber schluss nu damit, ich muss mir einen ernsten Blick aufsetzen! hmpf nein so geht es nicht..es ist so gemütlich hier drauf, schon der Gedanke das ich so nicht auf einer Bank sitzen sollte bringt mir nur ein sehr freches Schmunzeln ins Gesicht. Nun ja hier ist unsere Planung eben immer, im Inneren des Gipfels der hinter den Mauern der Akademie verborgen liegt in einer der schönsten Orte die es je gibt. Ja gut wenn man den Gipfel ganz erklimmt ist es dort oben noch viel kälter, aber hier ist es so warm das sogar das Wasser nicht einmal einfriert, echt ein klasse Ort.




Nach unseren Vorbereitungen und unseren Gespräch, habe ich mich noch ein weilchen hingelegt um für den heutigen Abend fit zu sein. Mein Kleiner Klippenschreiter hat auf mich natürlich aufgepasst, auch wenn ich in dem Schlafsaal der Adepten in Moment noch alleine mein Bett habe. Celestia und Ihr Geliebter waren dann am Abend auch schon weg. Ras'ma und Starrt-die-Decke-an hab sich im Haus der Gardisten einen schönen Abend gemacht mit den Gardisten. Ich war auf mich allein gestellt wie gewollt, mit Spuckt-Mer-An ging ich auch dann schon los.
Wir ritten auf Xera, meiner Guar Dame, zum Anwesen. Natürlich hatte ich mich zur Tarnung noch nicht umgezogen.



Mir ist auch mal wieder aufgefallen wie schön die Nacht doch sein kann, hach..
Aber Ich musste mich jetzt erstmal irgendwo verstecken und Xera zurück zur Akademie schicken,
damit Sie nicht in Gefahr ist und ich.. nun ja um meine Abholung kümmere ich mich später.

Nachdem ich mich umgezogen hatte, suchte ich intensiv nach einem Weg ins Anwesen zu kommen und wusste auch das dieses bewacht wurde.
Von wem das weiß ich nicht, aber töten darf ich diese eh nicht.
Ich werde die Taktik 'Über die Mauer Springen' anwenden, auch wenn ich gerade erst mein Bein richtig auftreten konnte ich hatte mir schließlich damals das Bein gebrochen beim letzten Sprungkurs versuch oder eher während meiner Flucht.





Jetzt musste ich mich weiter voran schleichen, keiner hatte mich bis jetzt bemerkt.
Moment.. das sind Khajiit's? Wieso? Ich..hab diese Katzen noch nie wirklich gemocht,
aber Ras'ma mag ich! Sie ist so liebevoll und kümmert sich gerne um einen.
Verflixt! Ich muss wieder über die Mauer damit man mich nicht bemerkt,
manchmal hab ich dennoch Angst das ich verfolgt und beobachtet werde ohne es zu ahnen.
Ein Glück ist mein Kleiner Freund mit dabei, vielleicht kann er die Wache auch ablenken?


Nach einigen Moment hat es auch geklappt mit der Ablenkung, danach war ich ohne Probleme drin.
Ganz schön geräumig hier, ich hoffe ich finde mich gut zurecht..natürlich war ich sehr erfolgreich was der Schrieb anging. Das Haus war wieder mit puscheligen Katzen gefüllt, nur konnte ich diese gut meiden da mein eigentliches Ziel sich ja woanders befand.


Tja was ich danach gemacht habe? Ich habe an der Grotte noch ein wenig meine aufwärm Übungen gemacht bevor der Tag angebrochen war. Nun ja ich habe auch an etwas schönes gedacht. So schön war es mal wieder einen Schrieb zu erledigen, ich habe mich echt darüber gefreut irgendwie und auch beruhigt nach der Nacht die ich erlebte.
Ich hoffe einfach nur das die Adepten an der Akademie nett sind, sollten sich welche in den nächsten Tagen einfinden. Naja Ich hoffe auch das ich mich mit allen Anderen gut verstehe und nicht nur mit den üblichen, ich bin schließlich nun ein Vampir, aber immer noch Niriik Sodving.



Aber wer auch immer mir auflauern mag, ich habe keine Angst!
Ich werde mich nicht in die Angelegenheit von Celestia und Ihres Geliebten einmischen,
wenn es einer aus der Bruderschaft ist weiß ich was zu tun ist, darauf kann man sich verlassen.



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (19.02.2018)

  • »CelestiaAviesta« ist weiblich
  • »CelestiaAviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. Februar 2018, 00:05

Loredas, 17ter Tag der Morgenröte - geliebte ferne Heimat

Spoiler Spoiler

da mir Langweilig war uuund ich durch meine Erkältung in Moment nicht RP fähig wirklich war, hab ich mir erlaubt den Tagebucheintrag für den nächste Tag schon vorzubereiten, ich mag es zwar ungerne allein zu rpn oder was vorzuproduzieren, aber Andererseits brauch ich natürlich z.B eine Story was Niriik z.B machte während ich mich OOC im Bett erholt habe



Wenn ich ehrlich bin, ist mir etwas passiert wovon ich glaubte es wäre unmöglich.
Ich schlief bereits in der Nacht doch, irgendein komisches Gefühl hatte
ich, als ich schließlich meine Augen öffnete streifte ein kühler Wind
über mein Gesicht, ich fühlte mich schlapp.
Ich konnte nicht wirklich fest stellen was geschah, noch konnte ich großartig Jemanden erkennen.
Ich hörte die Stimmen, die Stimmen aus meinen Alptraum nur war dies kein Alptraum.
Nach einer Weile sackte Ich zu Boden und versuchte aufzustehen, als eine
Stimme meinte ich sollte mich schonen, aber wieso? Was geschah da?
Ich..ich kann mich kaum an etwas erinnern.
Diese Gier nach Blut..sie war von Moment zu Moment weg, kann es sein..?


Ich wollte mich einfach endlich bewegen können umzusehen was geschah, ich weiß einfach nicht, vielleicht ist es auch nur einer meiner merkwürdigen Träume, aber es fühlte sich so echt an.
Trotz das dies wie echt anfühlte wurde ich am frühen Morgen in meinen eigenen Bett wach, meine Haut..
Ich bin wieder normal, aber..viel zu schwach um aufzustehen.
Ein Zettel auf meinen Nachttisch zauberte mir ein kleines Lächeln ins Gesicht 'Werd wieder fit - Celestia' stand drauf.
Doch, dies könnte auch nur ein Traum sein oder nicht? Mein Kleiner Spuckt-Mer-An sitzt auf seinem Kissen neben dem Bett und schnattert mir wie immer irgendwelche Wörter zu, also doch kein Traum?


In meinem Traum damals, war ich..irgendwo auf diesen Gipfel, angelehnt an einer Säule.
Während zu mir Jemand sprach. Diese Gestalt fragte mich, wer ich sei.
Ich habe Ihr mit meinem Namen geantwortet, doch die Gestalt fragte wiederholt wer Ich sei.
Daraufhin ging es drei mal so weiter, bis ich es erst richtig merkte was die Gestalt wollte.


Auch wenn ich manchmal vergesslich bin, sollte Ich nie vergessen wer ich bin.
Aber auch auf mich aufpassen, wem ich diese Information preis gebe.
Als ich wieder zu kräften einigermaßen kam, habe ich Celestia um etwas gebeten,
ich wollte für einige Zeit dahin wo ich eigentlich nie wieder hin wollte.
An einem wunderschönen Ort, nicht besser als die Grotte, aber dieser Ort war was besonderes für mich
und Celestia öffnete für mich ein Portal dorthin, gab mir einen merkwürdigen Kristall den ich um meinen Hals tragen soll damit Sie bescheid weiß wann ich zurück will. Ich verstehe solche Sachen so wieso nicht, aber ich war froh als ich mit meinen kleinen Freund das Portal durchging, auch wenn durch das Portal reisen mir leichte Übelkeit bringt.


Ich weiß nicht wie ich mich nun fühlen sollte, kann ich das wirklich Heimat nennen?
Ich bin schließlich.. nicht wirklich unter Verwandtschaft aufgewachsen.
Meine Stiefmutter ist eine Hochelfin..eine strenge eingebildete..ja gut ich höre schon auf,
aber im Ernst, es ist ein komisches Gefühl wieder hier zu sein.

Dieses Mal bin ich auch froh keinen Schrieb erledigen zu müssen,
es ist gleichermaßen beruhigend aber auch beunruhigend hier zu sein,
aber irgendetwas führt mich hier her. Mein Herz? Ich hoffe ja doch.

Ich musste aufeinmal über etwas nachdenken, denn mir war aufgefallen..das es nicht so viele
von der Morag Tong gab, aber gleichzeitig fragte ich mich noch, wieso ich? So viele Fragen.
Ich habe mich erstmal gründlich in der Stadt umgesehen, um mich natürlich abzulenken.
Der Guar bei dem einen Händler war so niedlich, erinnerte mich leicht an Xera.


Ich ging schließlich weiter, etwas in die Tavernen die sich in den Gegenden hier befand versteht sich.
Anderseits suchte ich innerlich weiter nach Antworten, nur hatte ich daran gedacht nichts zu riskieren
da ich teilweise auch noch wackelig auf den Beinen war. Der Kleine Spuckt-Mer-An hatte mich sogar kurzzeitig in eine Höhle geführt, keine Sorge wieso aber.. es war schon witzig.


Ich denke, ich werde nach mehreren Antworten suchen gehen wenn Ich soweit bin.
Nach einer Weile wollte ich lieber wieder zurück zur Akademie, wie dieser Kristall funktioniert?
Nun ja ich glaub.. rein reden? Hallo? Nein.. antippen? Ehm.. nein auch nichts.
Also ich denke.. an etwas zu denken? Nein, ich weiß nicht wie Celestia mich wieder
zur Akademie brachte, noch wie der Kristall funktionierte.

Am Abend habe ich mich etwas auf der Terrasse der Akademie aufgehalten, als alle anderen schon
geschlafen haben. Ich denke ich werde mir die nächsten Tage was großes Planen und dann vornehmen,
wer weiß was noch auf mich zu kommt.
Ich bin schließlich gerne allein unterwegs, aber gibt es noch mehr von der Morag Tong?

So vieles gibt es, was ich noch lernen und wissen will.

  • »CelestiaAviesta« ist weiblich
  • »CelestiaAviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. Februar 2018, 14:49

Sundas, der 18te Tag der Morgenröte

Heute habe ich Balmora wieder besucht, es war so schön dort.
Nun ja diesmal einfach nur so, weil ich mich dort unglaublich wohl fühlte das letzte Mal, ich frage mich wie Vivec aussieht? Also die Stadt Vivec..Ich bin so aufgeregt! Gut ich muss zugeben dort lauern auch einige Verbrechen herum, aber Ich möchte unbedingt mehr über die Morag Tong heraus finden! Egal was es mich kostet, ich werde nicht ruhen bevor ich nicht weiß was mit den Anderen geschehen ist.




Auf jeden Fall habe ich mich etwas in eine Taverne gesetzt, nun ja ich wollte schauen wie es sich dort anfühlt weil ich noch nie wirklich in einer Taverne war. Peinlich aber wahr, sonst bin ich immer irgendwo in den Wäldern unterwegs gewesen oder eben in kleineren Dörfern. Vielleicht.. naja vielleicht unterschätze ich den Geliebten von Celestia, vielleicht ist er für einen Nord ok, auch wenn ich nicht ganz verstehe wieso er so gerne Met trinkt, das Zeug schmeckt..widerlich! Ich muss schon wieder an das letzte Mal denken wo ich betrunken war, nun ja sehr peinlicher Moment! Sehr sehr peinlicher Moment eben..
Habe ich schon erwähnt.. das ich doch noch Jemanden vermisse aus der alten Zeit? Sollte ich trotzdem loslassen, auch wenn mir diese Person etwas bedeutete? Ich weiß es nicht, so viele Fragen und so wenig Antworten ergeben sich.




Ich musste danach einfach wieder an eine Ablenkung denken, die perfekte Ablenkung für mich war der Aufenthalt in der Grotte, nun ja es ging mir dort besser, ich habe sogar etwas weiter an meinen magischen Fähigkeiten gearbeitet, aber bin mir nicht sicher was noch so in mir steckt, was ist jetzt eigentlich mit meinen blauen Augen? Wieso kommen Sie und gehen diese dann wieder? Zu viele Fragen, aber ich möchte wenigstens die wichtigen beantwortet bekommen.




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (19.02.2018)

  • »CelestiaAviesta« ist weiblich
  • »CelestiaAviesta« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Februar 2018, 18:23

Morndas, 19ter Tag der Morgenröte - Ein ruhgier Tag

Ich muss zugeben, nicht jeder Tag muss für mich aufregend sein.
Es gibt eben hier und da ruhige Tage und das gefällt mir auch, ich habe mir auf jeden Fall mal vorgenommen erstmal etwas zu lesen, so einiges an altes Wissen versteht sich was eigentlich nicht so spannend ist.
Aber hey, ich musste Heute meine Zeit anders vergeuden wenn keine Schriebe anstehen.


Nebenbei habe ich mich etwas der Alchemie bzw. der Kräuter gewidmet, interessant was man daraus alles herstellen kann muss ich zugeben. Starrt-die-Decke-an hat mich extra zu Ihrem Schützling für Alchemie erklärt damit ich mehr über Gifte zum Beispiel lernen kann, oh das Schüppchen betreibt ja einen Gifthandel vielleicht kann ich mal mit Ihr mit oder für Sie eine Lieferung erledigen, ich bin so aufgeregt was ich da als nächstes lerne.


Danach habe ich noch ein bisschen Aufwärmübungen gemacht, damit ich nicht zu sehr auf der Faulenhaut herum liege, ein bisschen Beweglichkeit muss eben auch sein. Mein Kleiner Freund hat mir natürlich zu gesehen und saß auf meinen Bett.



Danach habe ich mich noch ein wenig ins Bett gelegt, hach so ist es auch mal schön im Bett zu liegen und mal all die Sorgen davon fliegen zu lassen, ich meine ja nur ich habe immer noch Fragen wie, ob es noch andere der Morag Tong gibt, aber im Ernst es ist besser mal die Seele baumeln zu lassen.


Gegen Nachmittag bin ich zum Gardisten Haus am Strand gegangen, herrlich.
Einfach nur immer wieder herrlich was das Klima angeht, besonders wenn man angenehme Gesellschaft hat.
Nun ja wir brauchen immer noch einen Namen für die Freundin meines kleinen Spuckt-Mer-An.
Wie es wohl ist wenn die Akademie bald gut laufen wird? Nun ja am Loredas oder Sundas kommen angeblich neue Bewohner für die Akademie, ich bin jetzt schon aufgeregt. Wahrscheinlich wird die Akademie bald gut von Argoniern besucht, weil einer von den Neulingen ein Argonier ist, ich find Ihren Volkstanz witzig,was ich ehrlich zugeben muss.


Ich muss auf jeden Fall nachdem ganzen hier endlich mal wieder was tun, meine Finger jucken nur nach Abenteuer und meine Kehle durstet nach Schrieben.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (14.05.2018)

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Februar 2018, 16:45

Tirdas, 20ter Tag der Morgenröte - ein etwas unangenehmer Spaziergang

Wie soll ich meinen heutigen Tag beschreiben? Der war auf jeden Fall aufregend..ehm ja gut die knarrende Brücke war nicht gerade so der Brüller, hehe.. brüller, verstanden? Nein gut ich lass das. Ich mache nie wieder über eine kaputte Brücke mich lustig, ich frage mich nur wer diese Brück da kaputt gemacht hat wo ich Heute war. Auf jeden Fall möchte ich nicht mehr darüber reden, das war mir gruselig genug mit dem ganzen Gewitter das aufeinmal kam als ich da stand.




Der kleine Spuckt-Mer-An hat sich wirklich keine Mühen gemacht um mich mit seinem lachenden geschnatter zu verschonen. Nun ja wir haben irgendwo weiter hinten, als wir es rüber schafften eine kleine Anlegestelle gefunden mit einem Boot, die Käfige ignorierte ich mal der Rest war sehr angenehm und ich habe mir gedacht dort erstmal eine Rast dort einzulegen. Fehlanzeige ich musste wieder zurück zur Akademie weil Celestia meine Hilfe brauchte, naja wie Sie halt ist.



  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. Februar 2018, 00:08

Middas, 21er Tag der Morgenröte - a

Heute habe ich mich am frühen Morgen zum Gipfel aufgemacht um etwas zu meditieren,
ja ich tue es nur an der Grotte, doch hier habe ich zu Jemanden gebeten, an einem echten Altar.
Ich musste damit einfach anfangen, ich wünsche mir tief in der Seele auf Antworten,
wenn dann eben weniger als erwartet, ich will nicht allwissend sein!



Ich weiß,ich führe mein altes Projekt fort, ich werde meinen kleinen Klippenschreiter für die Jagd ausbilden
und die Klippenschreiter Post wird es auch weiter geben, nur für die Akademie jeden Falls.
Ich sollte mich allerdings umsehen wo ich in Tamriel was für den Kleinen was zu fressen kriege ohne was selber abschlachten zu müssen, diese Zettel die Starrt-Die-Decke-An mitbrachte..ja da könnte ich hin, aber dann müsste ich mich wieder waschen wegen diesem Moorgeruch wenn ich Heim kehre, obwohl es so schlimm diesmal nicht sein wird.

Und tatsächlich, nach meiner Reise auf meinem Guar habe ich diesen Laden gefunden.
Ich muss zugeben ich war neugierig, aber etwas nervös.
Doch nach einer Weile war ich sehr fasziniert von dem Laden, es war in zwei Theken aufgeteilt anscheinend.
Auf der einen Seite anscheinend für Pflanzen Fresser, auf der Anderen für Fleischfresser.

Ich habe mich eher um das Fressen für meinen kleinen Klippenschreiter gekümmert, er soll sich
ja nicht die ganze Zeit mit Insekten vollstopfen! Der Argonier war noch nett und hat mir selbst gemachtes Guar Futter
angeboten für 10 Gold, wenn das nicht ein guter Tag war! Ach ja, der Khajiit hatte Fleisch von Zuchtguar abgeraten..
nun ja wäre eine schlechte Angewohnheit wenn der Kleine später über meinen Guar herfallen würde.
Anstatt hatte er mir gutes Hirschfleisch angeboten, was er auch selber in gute Stücke verarbeitet hat.
Das Guarfutter hat der Argonier noch mit Äpfeln vermischt, ich habe meinem Guar sofort etwas davon gegeben als wir wieder an der Akademie waren und Sie hat sich anscheinend richtig gefreut.

Nun ja, der kleine Klippenschreiter kriegt Morgen Früh auf jeden Fall was vom Fleisch, der Khajiit hat es sehr gut eingepackt damit es länger frisch hält, das waren mir auch 15 Gold wert. Also wenn ich ehrlich bin, werde ich dort jetzt öfters hin gehen.

Celestia habe ich diesen Laden auch empfohlen, nun ja ich weiß nicht ob Sie etwas für Ihren Untoten Begleiter haben, aber vielleicht freuen sich Ihre drei Sepnattern wenn Sie mal was feines mitbringt, wer weiß.

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

10

Freitag, 23. Februar 2018, 00:36

Turdas, 22er Tag der Morgenröte - ein ganz entspannter Tag

Wie soll ich es sagen? Heute war ein sehr entspannter Tag, ich war hier und da etwas auf dem Gelände der Akademie unterwegs und etwas in der Grotte, aber mehr habe ich auch nicht getan so wie Bücher lesen.

Ach ja der kleine Spuckt-Mer-An hatte Heute zum ersten Mal was vom Fleisch bekommen und es hat Ihm tatsächlich geschmeckt, seit neuestem ist er auch viel ruhiger und netter zu mir geworden, aber ich glaube kaum das es am Fleisch liegt, eher daran das Ich vielleicht endlich seinen Respekt verdient habe, anstatt das er sich mit Insekten vollstopft
und nun ja auch irgendeinen großartigen Mist anstellt der uns Beide nur wieder in Schwierigkeiten bringt.

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

11

Samstag, 24. Februar 2018, 00:08

Fredas, 23er Tag der Morgenröte - Celestia's Schwestern

Heute ist Celestia total ausgerastet und das möchte keiner Erleben, sie ist immer noch wütend weil die Bruderschaft ihre Tante getötet hat, ich fühle mit Ihr und hoffe das es Ihr bald besser geht und nicht gleich blind nach diesen verdammten Idioten sucht, das könnte Sie verletzen.

Ich habe später Ihre Schwestern an der Akademie angetroffen, ich glaube Sie sind die einzigen gewesen die Sie nur noch beruhigen konnten, was für ein schönes Lied Ihre Tante da hinterlassen hatte.
Und trotzdem gleichzeitig einzigartig, ich meine ich bin mit einer vielleicht komischen Familie befreuten,
aber das aus reinen Zufall. Beide Schwestern scheinen gleich alt zu sein, die blonde mit Schwert und Schild wohl Jemand kriegerisches, die schwarzhaarige eher eine studierende Magierin.
Ihr Stab sieht wie ein Drache aus, genau so fast wie der Stab von Celestia.

Aber mal ehrlich, auch wenn Ich Ihr helfen will.. ich kann nicht und ich will nicht, wenn Sie wissen das ich von der Morag Tong bin, also ein Mitglied.. ein einzelnes Mitglied gehen andere viele Mitglieder der Bruderschaft.. nein Danke.
Außerdem wollte ich die Tage wieder für mich irgendwo durch die Lande ziehen,
aber habe Angst Celestia in Stich zulassen, ja sie kommt selber klar aber ist eine recht gute Freundin
und auch richtig interessant, ich meine diese Fähigkeiten..Gibt es überhaupt Drachenjäger die Sie suchen?
Sie hat schließlich.. schon einiges getan wovon ich zwar schockiert bin, aber ich mag Sie trotzdem noch.
Vielleicht hatte Sie mit so etwas schon bekanntschaft gemacht.. ich hoffe von Herzen das Ihr nichts geschieht falls
es mal wieder passieren sollte.

Ich muss mich die Tage wieder auf machen, aber eins ist Sicher, Ihre Schwestern sind auch ziemlich ok.
Ich wette Sie werden schon acht geben das Ihr nichts passiert wenn Ich mal die Tage wieder weg bin.
Und die anderen auf der Akademie? Tja es wissen nur bestimmte Personen bescheid was Celestia's Geheimnis angeht.

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. Februar 2018, 23:25

Sundas, der 25ter Tag der Morgenröte - Schlimme Befürchtungen

Es ist nicht zu fassen was ich Heute sah und hörte..
Aber wie? Ich wollte Celestia nicht mehr ausspionieren oder so, aber.. ich habe Erfahren was auf dem Gipfel
noch in der Nähe der Grotte sich befindet.. aber das will ich nicht für wahr beworten.

Ich meine Ja, Celestia hat Probleme mit Ihrer Verwandlung und ab und zu zieht Sie sich ganz zurück und..
wieso hat Sie sich in einer ehemaligen Freistatt der Bruderschaft eingeniestet? Ich meine..
da hingen Wandteppiche mit dieser s-s-schwarzen H-Hand! und so ein komisches Mosaik. Ich kann es nicht verstehen!

Na gut, Sie hat es sich erstmal alles angeschaut, das Mosaik hatte Sie sogar mit ihrem eigenen Drachenschädel zertrümmert und die Wandteppiche.. mit den Krallen zerkratzt.. aber wieso hatte Sie es nicht vorher gemacht?
Hatte Sie gemeinsame Sache mit denen gemacht!? Aber wie ist Sie daraus entkommen.. ich meine ja nur..
Ich bin s-sehr erschrocken! Ja gut ich kann mir vorstellen das Sie mit denen nie gearbeitet hatte, aber was Sie vor sich hin murmelte und grummelte.. schrecklich.. einfach nur schrecklich! Obwohl ich schon fasziniert war als Sie den Wandteppich darunter geholt hatte und dann noch verbrannte.. Und dieser Sprung gegen dieses Mosaik, nein verdammt Celestia Rache ist nicht gut! Gar nicht gut!


Ich war schließlich weiterhin in Deckung, aber trotzdem kam noch Ihr Liebster dazu und.. Typen in schwarzer Rüstung.
Oh weh, Celestia was machst du da!? Ihr Plant im Ernst die Rache und ich bin zu neugierig! Verdammt.. das dürft Ihr nicht! Danach brachten diese Typen noch einige Büche aus irgendwelchen Ecken und Sie hatte daraus wortwörtlich ein großes Feuer gemacht, puh ich wurde zum Glück noch nicht entdeckt.. trotzdem, schrecklich Celestia!

Aber schlimmer wäre es, wenn man den Gipfel entdecken würde und auch insgesamt das ganze Höhlensystem..
verdammt ich will mich da raus halten..

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 4. März 2018, 19:39

Sundas, der 4te Tag der Erstsaat

Ich wollte hier einfach mal nur wieder ein Lebenszeichen hinterlassen und selber etwas zugeben.
Auch wenn es nur ein olles Tagebuch ist.

Celestia, Starrt-Die-Decke-An und Ras'ma. Ihr werdet das nie hier lesen, aber ich vermisse euch sehr.
Ihr wart immer für mich da und ich eher weniger, seufz, ich hab mich zu viel gehen lassen als wirklich großartig
was für euch zu machen, ich hoffe Ihr macht die Schiffsfahrt auch ohne mich, dem kleinen Spuckt-Mer-An geht es gut,
mir auch so weit. Ob Ras'ma mittlerweile Ihren Traum erfüllt hat? Ich hoffe es sehr für Sie. Für Alle drei.

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. März 2018, 20:50

Kleines Lebenszeichen

Wie es mir in den letzten Tagen erging naja, ich bin nachdenklich mal wieder, ist dies hier alles wert?
Ich will nicht schon wieder was weg werfen, ich möchte es allen einfach zeigen das was in mir steckt,
egal was geschehen mag ich werde es schaffen.

Bevor ich meine Freunde woanders verlassen habe für das hier, habe ich vernommen das mich Jemand besuchen will
an meinem Geburtstag, ich selber weiß nicht einmal wann er ist, ich hoffe es ist kein böser Besuch.
Ich möchte mit neuen Kräften nach vorne sehen egal was passiert.

Was Spuckt-Mer-An angeht? So langsam möchte Ich ihn zurück zu Celestia schicken, da ist er besser aufgehoben.
Aber ich weiß noch nicht wie ich es anstelle. Auf jeden Fall werde ich wieder ein paar Übungen machen.
Anderseits durfte ich damals niemals ein Haustier haben.. Ich fühle mich irgendwie wohler mit Spuckt-Mer-An,
vielleicht schlaf ich nochmal darüber.

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 5. April 2018, 23:06

Turdas, 5. Regenhand - Gedankengänge unter dem Himmelszelt

Ich muss zugeben, ich habe Heute das erste Mal den Abendhimmel wieder genauer betrachtet,
manchmal habe ich das Gefühl das Celestia dann woanders auch in den Himmel hinauf schaut.
Ich wünsche Ihr viel Glück, mein Platz ist hier, auch wenn Ihr wie eine Familie für mich wart,
der kleine Spuckt-Mer-An und ich kommen ganz gut klar.

Ich glaub ich habe meinen Platz nu wirklich gefunden,
ich werde auch viel an mir arbeiten, das verspreche ich.

Ich hoffe für euch anderen einfach nur ganz viel Glück,
auch wenn ich noch ein wenig an einer anderen Vergangenheit hänge.
Ich werde nach vorne schauen und mein bestes geben!

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. Mai 2018, 14:49

kurze Gedanken über Gedanken

Ganz ehrlich nach einer Weile bin ich froh von dieser Akademie weg zu sein,
ich kann mir selber helfen mit dem Magiekram nach einiger Zeit.
Schon der Gedanke das ich echt gedacht hätte man möchte mich von der Akademie weg eckeln..
Naja ich bin froh da nicht mehr zu sein.

Solange ich noch die Zeit mit meinen Klippenschreiter genießen kann..
Ich möchte Ihm ungerne fort gehen lassen.. wenn das passiert was ich denke,
ich meine.. Sie werde groß ja..aber.. Er ist wie ein Kampfpartner für mich,
eher gesagt ein guter Freund wenn ich Sorgen hatte.

Ja Er..ist öfters frech sehr sogar, aber..
Ich würde Ihn vermissen, ob er mich auch vermissen würde?
Ich will einfach in Moment nur zu sehr Ruhe haben, ja es ist schwer.
Besonders schwer trotzallem die schöne alte Zeit zu vergessen..
Aber ich will da auch nicht mehr hin gehen.

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

17

Freitag, 11. Mai 2018, 14:38

Ich frage mich trotzallem..wo ich nun wirklich Zuhause bin, ich weiß es einfach nicht.
Jeder andere..wirklich jeder Andere weiß es wohl, vielleicht sollte ich das nächste Schiff nehmen..ach ich weiß auch nicht.
Mein Leben bestand fast immer nur vor Dingen wegzurennen, ich bin nicht so entspannt wie Celestia..nicht so offen.
Verdammter Mist! Ich muss mir ein Ziel setzen, Celestia geht gerne schnurrstracks.. ach mist.

Es kann nicht so weiter gehen das ich meine Ziele völlig aus dem Ziel Augen lasse und
alles mögliche in den Sand setze.. na gut einiges.. Ich darf mich zuerst niemals..verstellen.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter, ich will mich nicht mehr so leicht vereckeln lassen!

Schluss damit, ich muss mich ändern..nur ein kleines bisschen.
Ich bin einfach zu zerbrechlich und nein ich werde mich zusammen reißen,
vielleicht einfach Niemanden an mich heran lassen.. Das ist mein Fehler.
Aber alleine bin ich verwundbar..Ich werde mir den Kopf im Buch weiter zerbrechen bis es eben nicht mehr geht.

Mir egal wenn ich anders, egal wie viel Narben es noch sein werden..
Ich muss das tun, ich kann nicht mehr länger nur hier herum sitzen und Däumchen drehen
oder..sonst was tun! Ich muss den Kopf aus dem Sand holen und endlich handeln!

Reisen....aber das tat ich schon..Jahre für Jahre..muss ich wieder..?
Ohne Pause, höchstens wenn es nötig war.
Wann ich endlch angekommen bin weiß ich nicht..

Ich lass es mir die Tage durch den Kopf gehen, ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Besonders..weil ich anders bin, ich..kann das nicht leiden!
Ich bereue all die Zeiten was für Freunde ich mir machte bis jetzt.
Um diese im nächsten Moment echt nie wieder sehen zu können..wen kümmerts das ich noch da bin?
Niemanden. Ich kann dieses verflixten Tränen nicht einmal zurückhalten, aber all das hilft mir nicht weiter.
Irgendwann.. muss ich handeln. Und wenn man nirgendswo wirklich haben will dann ist es eben so.

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

18

Samstag, 19. Mai 2018, 10:34

Die Erfahrung

Viele Leute haben mich bis jetzt immer gefragt was ich will, doch haben bis jetzt keine wirkliche Antwort darauf bekommen.
Ja klar kenne ich die Antwort selber darauf, wie ich diese aber wirklich umsetze wird für mich immer ein Rätsel bleiben.
Ich habe schon viel erlebt, auch wenn es nicht in meinem Tagebuch drin steht.
Selbst habe ich auch viel gesehen so auch gelernt, aber auch verschiedene Leute kennen gelernt.

Am Ende habe ich mich immer gefragt ob es was für mich ist.Viele Leute von damals werde ich nie wiedersehen, einige nur mit kurzem Blick.
Es ist mir egal wie man mich nimmt, ja ich kenne mein Volk sehr gering,

aber habe mit den Jahren trotzallem was über mich selber und meine kultur gelernt.Ich habe sogar einen kleinen Begleiter, doch ob er noch lange klein bleibt weiß ich nicht.
Einige Leute in meinen Leben hab ich sogar tief in mein Herz geschlossen,
ja ich bin anders als andere Dunmer etwas, aber das ist mir egal.

Sollen Sie nur labbern. Nur sind mir auch komische Sachen passiert.Ich habe Kräfte von denen ich nichts am Anfang wusste,
ich muss natürlich noch lernen damit umzugehen, aber das wird schwer.
Ich war zwar auf einer Magierakademie, aber..

Ich hatte da so eine Panik, weil ich aufeinmal blass wurde an einem Tag und meine Augen Blau wurden.Was war das? Mir war auch ständig kalt dabei, ein eisiger Hauch schlich über meinen Rücken. Und mir ist auch bekannt das ich irgendwie Eismagie besaß.

Auf jeden Fall muss ich noch einiges lernen, zum einen den Verlust von Freunde,
ob sie nun sterben oder wir uns nie wieder sehen werden.
ich weiß nicht was nun auf mich noch zu kommen wird,
fest steht, ich muss noch vieles lernen.

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. Mai 2018, 13:49

Ziellos durch die Welt

Ich weiß nicht wie es mir gehen wird nachdem ganzen, aber ich habe mich nun vollkommen entschieden
mit Spuckt-Mer-An weiter zu reisen, ich weiß einfach nicht mehr weiter.
Zurück kann ich nirgendswo hin gehen, ich habe nur mich, meinen Guar und Spuckt-Mer-An.
Ich kann einfach nichts dafür das ich so ziellos bin,
es ist eben..schon schlimm mit mir wenn ich nicht selber weiter weiß.
Verdammt, reiß dich einmal zusammen Niriik!

Ich werde es allen zeigen das ich es auch nu wieder kann!
Auch noch Jahre werde ich überleben!
Was mache, wenn Spuckt-Mer-An..groß wird?
Dann muss ich Ihn freilassen..

Ich muss Celestia und die Anderen sofort finden,
anders kann ich erstmal nicht weiter machen.
Am wichtigstens ist es nu, meine Kräfte weiter zu trainieren!
Egal was passiert, ich muss mich beherrschen,
meine Magie spielt sonst verrückt..deshalb ging ich..
Ich habe Angst um diejenigen die mir nahe stehen.

  • »NiriikSodving« ist weiblich
  • »NiriikSodving« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 163

Gilde: Die Nachtschwingen

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 27. Mai 2018, 18:21

Wie ein Küken auf dünem Eis

Ich weiß das dies nicht wieder einfach wird, aber..ich werde solange reisen.. bis ich Celestia und die Anderen
gefunden habe.Mag sein das ich nicht wie alle anderen meines Volkes bin,
dafür bin ich aber auch keine Schande.

Ich weiß das es hier und da nette Leute gibt, doch nicht jeder ist nicht so wie es scheint.
Ich muss weiter reisen, ich muss ziellos weiter.
Spuckt-Mer-An und meinen Guar habe ich stets bei mir, ich werde gut auf euch aufpassen so wie Ihr es mit mir tut.

So viele Leute die ich kennen gelernt habe, wenige die ich wiedersehen werde.
So viel Zeit zerbrochen, keine davon wieder heilbar.
So wenig wieder gut zu machen, kein Zuhause wo ich zurückkehren kann.

Woher komme ich? Wo wurde ich geboren? Wer sind meine Eltern,
ich will es unbedingt wissen! Aber alles zu wissen..ist manchmal echt gefährlich.
Zu große Neugier könnte mich umbringen..

Bis jetzt habe ich jede Kleinigkeit überlebt, wieso das jetzt nicht auch?
Nein ich darf nicht an mir zweifeln, ich muss weiter machen!
Ich muss herausfinden was das für Kräfte sind die ich besitze!

Sevithan..wäre meine letzte Hoffnung, ich habe nie auf Ihn gehört bevor ich ging..
Ich ignorierte Ihn immer..bitte Azura Ich muss Ihn finden.

Ich habe Angst das was schlimmes geschieht.
Mein nächstes Ziel wird mit dem Schiff Auridon sein.. von dort aus geht es erstmal nach Summersend,
ich..habe gehört man kann jetzt dorthin.. ich möchte ehrlich gesagt..meine Ziehmutter..auch wiedersehen.
Danach muss ich Sie fragen wo ich Celestia und die Anderen finden kann.

Bis jetzt habe ich auch kaum ein Auge zu gedrückt..
Ja ich habe Nächte..nicht geschlafen nur um endlich eine Antwort zu kriegen.
Und um eben die Nachtwache erstmal zu übernehmen..
Denn mein Guar noch der Kleine Klippenschreiter kann es schwer übernehmen.

Heißt wohl erstmal kein Auge mehr zu drücken in der Nacht,
aber.. hey ich habe es schon Wochen ausgehalten nicht zu schlafen.
Ich trainiere sogar jetzt jeden Tag immer weiter meine Fähigkeiten.

Bis ich schließlich mein Ziel Erreiche, meine Ziehmutter wieder zu sehen.
Danach will ich unbedingt Celestia alles erzählen wenn wir uns auch wiedersehen..
das heißt falls. Ich meine ja nur.

Ähnliche Themen