Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Valisma gra-Lusk« ist weiblich

Beiträge: 161

Gilde: Ghorbash Clan

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 19. März 2014, 15:27

Ich frage, weil die Orks denjenigen der den Stamm aus welchen Gründen auch immer verlässt, als verstoßen ansehen. Deshalb frage ich ob auch andere Stämme einen stammlosen Ork als Ausgestoßenen ansehen würden, oder ob das egal ist und man denjenigen auch bei sich aufnehmen würde.

Ich hätte wohl auch nichts dagegen, solange derjenige sich mir als Häuptling unterwirft.

  • »Gurgosh gro-Rokdul« ist männlich

Beiträge: 42

Gilde: Windgeister

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

82

Mittwoch, 19. März 2014, 15:33

Ich hätte wohl auch nichts dagegen, solange derjenige sich mir als Häuptling unterwirft.

:D Das ist der Satz des Tages für mich. :thumbsup:

Das liebe ich so an Orkfrauen.
Blut! Ehre!
Ruhmreiche Schlacht!
Gemetzel! Verderbnis!
Maulochs Macht!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ghorbash gro-Khazor (19.03.2014), Valisma gra-Lusk (19.03.2014)

  • »Ghorbash gro-Khazor« ist männlich

Beiträge: 5

Gilde: Suchend

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

83

Mittwoch, 19. März 2014, 15:35

Ich sehe das so, dass ein verstoßener Ork bei einem anderen Stamm nicht ebenfalls als verstoßen betrachtet wird.
Zum einen kommt es drauf an, was der Ork überhaupt erzählt und zum anderen: Warum sollten sie das tun, wenn er doch aufgenommen werden will?

Ich denke man ist sich da einig: Er muss den Häuptling anerkennen.

Konfliktpotential in der Sache könnte man bespielen, indem man kodextreue Orkstämme hat und kodexablehnende...
"Meine Mami hat mir immer gesagt, der beste Weg einen Streit mit einem Idioten zu beenden, ist, ihm damit den Schädel einzuschlagen"
Orkschmied (SI) als er eine Waffe für mich schmiedete. :D

  • »Valisma gra-Lusk« ist weiblich

Beiträge: 161

Gilde: Ghorbash Clan

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

84

Mittwoch, 19. März 2014, 15:57

Konfliktpotenzial wäre sicherlich auch, wenn sich einer der Ork Männer an eine der Frauen, die dem Häuptling gehören, "ranmacht" oder die beiden sogar eine Beziehung im geheimen hätten.
Ebenso würden Konflikte wohl anstehen wenn einer der Männer den Häuptling stürzen wollen. Wobei sowas denke ich schwer auszuspielen ist, ohne den Clan dann tatsächlich in zwei zu trennen.
Und dann gibt es sicher noch viele Kleinigkeiten die einen Konflikt heraufbeschwören können.

Zitat

Ernste Streitigkeiten werden durch kurze, brutale Kämpfe geklärt. Diejenigen, die mit dem Häuptling nicht zurechtkommen, werden üblicherweise aus der Festung verstoßen, um dann unter uns Fremden zu leben.


Gibt es Ork Stämme die den Kodex ablehnen? Habe davon noch nicht gelesen, nur das die Orks unter Gortwog gro-Nagorm in der 3Ä 399 Trinimac wieder verehrt haben. Und selbst das war unter den Orks umstritten.

  • »Gurgosh gro-Rokdul« ist männlich

Beiträge: 42

Gilde: Windgeister

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 19. März 2014, 16:02

Ablehnen? Nicht das ich wüsste.

Mehr oder weniger an den Kodex halten bzw. den Kodex "leben" ist unter den Orks ja normal.
Aber das ein ganzer Stamm/Sippe den Kodex bewusst ablehnt ist mir wie gesagt nicht bekannt.
Blut! Ehre!
Ruhmreiche Schlacht!
Gemetzel! Verderbnis!
Maulochs Macht!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gragosh gro-Donneraxt (20.03.2014)

Ähnliche Themen