Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Deikan

Denker

  • »Deikan« ist weiblich
  • »Deikan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 322

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Juli 2017, 22:21

Wo holt ihr eure Lore her?

Wie der Titel schon verrät, bin ich mal neugierig, wer sich wo und was für eine Lore für sein RP in TESO hernimmt. Was ich damit meine? Die einen nehmen sich ihre Lore vielleicht aus den vergangene Spielen der ESO Welt, die anderen "nur TESO Lore Bücher Ingame", oder eben externe Internetquellen, die vielleicht sogar der Feder der Fans entstammen. Woher nehmt ihr euch also eure Lore her, wieso ist es für euch vielleicht sogar die "einzig wahre" und wo schlagt ihr sie nach? Denke gerade letzteres ist auch für viele interessant, denn auch wenn sich manche die Mühe machen hier spezifische Themen in Übersichten zu verfassen, so mag der eine oder andere gewiss selbst mal gerne nachgucken, statt von manch Leuten einfach nur "das ist so" zu hören.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

2

Sonntag, 23. Juli 2017, 22:42

Ich hab die alten Spiele nie richtig gespielt.
Den Großteil der Lore hab ich aus den Quests von ESO, dicht gefolgt von den Ingame-Büchern.
Das sind die Quellen denen ich auch die höchste "Richtigkeit" zugestehe.
Als nächstes wären IG-Vorträge von anderen Spielern.

Ansonsten lasse ich Google suchen. Dabei stoße ich meistens auf Artikel aus folgenden Seiten:

http://en.uesp.net/wiki/Main_Page

https://www.elderscrollsportal.de/almanach/Hauptseite

http://elderscrolls.wikia.com/wiki/The_Elder_Scrolls_Wiki -> sieht eher nach Engine-Wiki aus, aber Lore ist auch versteckt



Auch wenn es nun etwas OT ist:

Als "Neuling" im Elder-Scrolls-Universum empfinde ich die Lore als schwammig, wenn es ins Detail geht.
Bethesda scheint sich auch selbst ein Bein in der Lore zu stellen. Ein "Das ist so" halte ich daher auch für sehr schwer, in manchen Fällen.
Die Lücken und Unzulänglichkeiten füll ich dann einfach mit Fantasie und versuche es nicht zu übertreiben.
Danach ist nur hoffen angesagt, dass niemand plötzlich eine Lore-Quelle irgendwo rauszieht die es besser weis :D

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (23.07.2017), Janda (23.07.2017), Tlalyth (24.07.2017), Sturmfaust (24.07.2017), Corentin (24.07.2017)

Amelie

Geselle

  • »Amelie« ist weiblich

Beiträge: 98

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. Juli 2017, 00:49

Ebenfalls von diesen Seiten. In letzter Zeit renne ich einfach durch Vvardenfell und screene mir die Bücher und Dialoge ab um up to date zu sein was die Dunmerlore betrifft.

Ansonsten: Morrowind, Oblivion und Skyrim spielen und dort auch alles schön screenen oder notieren, was mit so auffällt :P

Regelmäßige Feeds von dem CDev lese ich auch, da stehen auch immer tolle interessante Dinge drinnen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (24.07.2017)

  • »Bei Azura« ist männlich

Beiträge: 236

Gilde: Brian is in the kitchen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. Juli 2017, 06:38

1000h+ in jeweils Morrowind, Oblivion und Skyrim, dabei natürlich jedes Buch gelesen, das ich finden konnte!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bonnylie (24.07.2017), Deikan (24.07.2017), Corentin (24.07.2017)

Mollorow

Gelehrter

  • »Mollorow« ist männlich

Beiträge: 702

Gilde: -

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Juli 2017, 07:00

Aus den Spielen Elder Scrolls 3-5 direkt. Ebenso aus dem was man in ESO erlebt. Den Ingamebüchern die viel über die Lore verraten. Natürlich aber auch über Seiten wie den Tamriel Almanach und ziehe auch Seiten mit Interviews mit Bethesda oder ZOS zu Rate. Teils auch aus Foren wenn jemand ordentliche Quellen dort geliefert hat.

Auch vergleiche ich verschiedene Quellen miteinander und schaue auch was es für Quellen sind. So muss man auch immer entscheiden können was nur Gameplay ist und was nur Ansichten von NPC´s sind.

Falsch liegen tut man natürlich dennoch immer mal wieder und man kann sich auch nicht alles merken.
Projektliste
Projekt Meldestation

Man muss realistisch sein - Neunfinger Logan (First Law Trillogie)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (24.07.2017)

Elave

Geselle

  • »Elave« ist weiblich

Beiträge: 91

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. Juli 2017, 07:51

Einen Großteil derLore schöpfe ich aus dem Spiel selbst (so mache ich es bei anderen Spielen auch). Die zahlreichen Bücher, aber auch das direkt durch Quests oder NSC-Aussagen erfahrene bilden die Lore-Basis.
Daneben habe ich früher Daggerfal, Redguard, Morrowind und Skyrim gespielt. Das "erlebte" in diesen Spielen fließt unweigerlich auch mit ein.

Dabei geht es mir vor allem um die Lebensweise der Völker und Bevölkerung, Politik und Religion, übersinnliche Einflüsse und der Umgang damit. Auch Abweichungen vom "Standardverhalten".

Um ein Gefühl für den Charakter zu bekommen, für seine unbespielte Vergangenheit, seine Lebensumstände, Begrüßungsformeln, etc. - also vor allem für die Einstimmung und Vorbereitung ist mir das vermittelte Lorewissen wichtig. Aber auch dafür, wie ein Charakter mit manchen Situationen umgeht, die er selbst nicht beeinflussen kann - also da, wo man dann eben auf andere Charaktere mit ganz eigenen Vorstellungen trifft - im Rollenspiel.

Zuguterletzt schaue ich auch hin und wieder im Internet nach konkreten Informationen über die Elder Scrolls Lore, wenn ich zu einem aktuell relevanten Thema selber bisher nichts weiß (oft auch aus den von Sundown oben genannten Quellen).

Und: Ich greife die im Rollenspiel durch andere SCs vermittelte Lore auf - ob sie nun zutrifft oder nicht - für den aktuellen Charakter, der diese Informationen erhält.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (24.07.2017)

7

Montag, 24. Juli 2017, 08:47

Ich halte es da sehr stark wie Sundown , nur fauler. Lore Bücher habe ich mir vorgenommen mal zu Gemüte zu führen, wenn man mal eine Bibliotheksreihe komplett hat, ansonsten halt die eindrücke aus den questen, die hängen bleiben.
Außerdem reime und interpretiere ich den Rest aus Selbstverständnis zusammen und erfinde eigene Sachen dazu. Solange man kleine Brötchen backt , funktioniert die Taktik ganz gut.
Nach und nach kriegt man so (und durch die Hinweise der Mitspieler) immer mehr von der Lore mit.
Bilderquellen: turkill.deviantart.com / char-portraits.tumblr.com / thedockyards.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Janda« (24. Juli 2017, 09:43)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (24.07.2017)

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. Juli 2017, 10:40

Lore, wirklich lore kriegt man nur an einem Ort unabhängig von Spielmechaniken:

https://www.imperial-library.info/

Dort gibt es auch alles Apokryphale, dass zwar von den Devs als Lore etabliert wurde aber keine direkte Repräsentation in den Spielen hat.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Corentin (24.07.2017), Sturmfaust (24.07.2017), Elave (24.07.2017), Deikan (24.07.2017)

9

Montag, 24. Juli 2017, 10:58

Die Quelle die Angier angegeben hatte ist sehr gut. Ebenfalls die restlichen Quellen. Bei den Informationen die du aus Elderscrolls Online heraus ziehen kannst, ist es ziemlich einfach einzuordnen in welche Ären sie gehören. Doch leider ist es bei den meisten Wikis nicht so einfach zu differenzieren, welche Lore aus welcher Zeit stammt. Am Anfang wird man mit viel Information überladen und weiß hinten und vorne nicht wo man anfangen soll, aber irgendwann entwickelt man ein Gefühl tiefer zu recherchieren, damit man keine Dinge aus der Dritten oder Vierten Ära ausspielt.

Wenn ich mich auf die Quests und Dialoge mit den NPCs stütze oder mich an ihrer Magie inspiriere gehe ich meist mit gesunden einer gewissen Logik ran. Das bedeutet, ich überlege mir erst einmal welche Rolle der NPC spielt, was er für eine Person ist und wie mächtig er ist, damit ich Balance in mein Rollenspiel reinkriege und nicht zu Overpowered beginne. Als Seelenloser hat man häufig mit sehr mächtigen und hohen Persönlichkeiten zu tun, diese nehme ich natürlich nicht als Maßstab für normale Chars. Sondern eher in einer stark abgeschwächten Form. Ähnlich verhält es sich mit den anderen Spielen wie Morrowind, Oblivion und Skyrim. Ich picke mir meist die "Normal-Charaktere" aus den Quests heraus und nehme sie als Maß für das mögliche, was ich umsetzen kann.
Daß mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.

~ Franz von Assisi (1182 - 1226)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Corentin« (24. Juli 2017, 12:19)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (24.07.2017)

Sturmfaust

Geselle

  • »Sturmfaust« ist männlich

Beiträge: 97

Gilde: [Projektleitung] Die Abekäis Allianz - ein Zusammenschluss für offenes Rollenspiel

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

10

Montag, 24. Juli 2017, 13:31

Ich kann bei den Quellen mich nur Sundown und Angier anschließen, sowie eben das Spiel zu spielen. Lore findet sich in ESO so vielfältig wie in kaum einem anderen TES-Spiel.
Auch eine tolle Anlaufstelle ist das /r/teslore Subreddit, wobei die Diskussionen dort meist weit über die grundlegende Lore hinaus gehen (Kalpas, Godhead, Amaranth). Aber wer fragt, der findet dort Antwort.
Edit: Erwähnenswert ist vielleicht noch, dass ich vor allem nach der eigentlichen Lore und weniger nach der in Spielen gegebenen gehe.
Frei nach dem Motto:
"I am definitely a mad man with a box!"
---
[Projektleitung] Die Abekäis Allianz - ein Zusammenschluss für offenes Rollenspiel - Link

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sturmfaust« (25. Juli 2017, 17:02)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (24.07.2017)

  • »Mothernature« ist männlich

Beiträge: 13

Gilde: ESO Sammelgilde

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 25. Juli 2017, 16:40

Ich halte mich, wohl wie die meisten, an die von der Engine vorgegebene Lore. Ich habe Skyrim und Oblivion lange gespielt und auch durchgespielt. Wobei ich Skyrim wesentlich erwachsener erlebt habe als ESO. Was aber vermutlich einfach auch am Gewaltgrad liegt. Ich hatte dazu auch mehrere Mods um Skyrim noch realistischer zu gestalten.
ESO überlässt dabei das meiste der Fantasie, was ich jetzt nicht zwingend schlimm finde. In meiner Fantasie ist Tamriel jedenfalls wesentlich brutaler und härter als von der Engine dargestellt.
Ich finde das Thema Lore jedoch sehr interessant, bin aber kein Lorereiter. Manche Sachen finde ich blöd und würde sie dementsprechend dann auch nicht so spielen. Zum Beispiel bei Tag umherwandernde Vampire. - Finde ich albern 8)

12

Dienstag, 25. Juli 2017, 18:44

Manche Sachen finde ich blöd und würde sie dementsprechend dann auch nicht so spielen. Zum Beispiel bei Tag umherwandernde Vampire. - Finde ich albern 8)



Aber auch nur weil es prägnante Negativ-Beispiele gibt (siehe Blade und Twilight). Da finde ich die Umsetzung von Eso (man kann von der Engine her dem Vampirspieler ja nicht komplett untersagen bei Tag raus zu gehen) noch am verträglichsten. :rolleyes:
Bilderquellen: turkill.deviantart.com / char-portraits.tumblr.com / thedockyards.com

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Llynya (26.07.2017)

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 26. Juli 2017, 14:05

Ohne zu weit auszuholen oder abdriften zu wollen: Das Sonnenlicht und Vampire nicht cool miteinander sind ist ein Hollywood-Ding.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Corentin (26.07.2017), Llynya (26.07.2017), Sturmfaust (26.07.2017)