Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Leafewin

unregistriert

1

Mittwoch, 14. Juni 2017, 02:51

[PLANUNG] Permanent bespielter, offener RP Hotspot: Ein Versuch spontanes RP zu schaffen

Hey zusammen,

heute Abend gab es eine sehr, sehr lange und teils recht emotional geführte Diskussion im RP Chat der Sammelgilde. Manche haben es vielleicht mitbekommen, manche nicht.
Ich möchte nun nicht den vollständigen Inhalt der Diskussion wiedergeben, ich denke auch nicht, dass es zielführend wäre, aber eine kurze Erklärung worum es ging und auch hier geht.

Kurz gesagt es wird ein längerer Post und ich bitte alle, die sich für einen offenen Hotspot interessieren diesen aufmerksam zu lesen. Auch bitte ich jene die sich an der Diskussion beteiligen dies zutun, da es sonst schnell unübersichtlich wird und ich versuche möglichst alle Fragen im vorraus zu beantworten.


Ich selbst spiele nun seit gut 2 Wochen wieder ESO und habe festgestellt, offenes oder spontanes RP gibt es sogut wie garnicht.
Die Gründe sind vielfältig und ich möchte nun auch nicht die Diskussion erneut starten was denn offenes RP ist und ob es das nicht gibt. Mein subjektives Empfinden und das einiger Spieler mit denen ich seitdem gesprochen habe, sehen es so.

Nun wäre es natürlich sehr einfach sich darüber aufzuregen, es zu verfluchen und darüber zu jammern und jene, die fest in ihren Gilden und Projekten im RP stehen können das vielleicht auch nicht nachvollziehen, aber es gibt, wie ich festgestellt habe, eine sehr große Breite an Spielern, die mit den derzitigen Projekten aus verschiedensten Gründen nicht soviel anfangen können und deren Zugang daher zum RP nicht nur stark eingeschränkt, sondern fast unmöglich ist, wenn man mal festgesetzte Termine irgendwelche Events außer acht lässt. Eine große Breite an Spielern, die einen solchen offenen Hotspot suchen, aber ihn nicht finden, oder gar meinen es sei aus diversen Gründen kaum umsetzbar, aber es sich sehnlichst wünschen.

Wie dem auch sei, aus meiner Frustration heraus ist eher spontan die Idee entstanden:

Wäre es möglich in ESO, mit dieser Community, einen offenen RP Hotspot zu schaffen?

Die Frage ist nun, wie deffiniere ich soetwas, denn RP Hotspots, die sich als offen verstehen, scheint es laut der Ansicht mancher Spieler, doch längst zu geben, wozu also noch ein "Projekt" dieser Art?

Die Antwort ist, dass es zwar Versuche von Hotspots gibt, aber diese trotzdem nicht ohne vorherige Planung und Absprachen funktionieren, auch entsteht das Problem, dass die Spieler, die bereits im RP sind, den Chat häufig ausschalten und so die Anfragen derer, die das RP suchen, nicht sehen oder beantworten können.
Meine persönliche Erfahrung ist daher ernüchternd, RP zu finden ist für Spieler ohne Verbindungen und Bekannte nahezu unmöglich.

Also wie wären diese Probleme zu lösen? Die Idee die in der Diskussion und in meinen Kopf gereift ist ist die, einen Spot zu schaffen, welcher immer mit RP Assoziiert ist.
Einen Ort zu bestimmen, an dem man spontan reisen kann um RP zu finden, weil dort schon vorher andere Spieler hingereist waren weil sie RP suchten, offenes, spontanes RP.

Manche Spieler kennen diese Art von offenen RP Hotspots zu denen man einfach, ohne vorherige Absprache hinzustößt. In WoW war es Sturmwind, in Lotro Bree, usw.

Wie soll das aber in ESO möglich sein, wo das Phasing doch jeden Versuch offenes RP zu gestalten zunichte macht?
Hier spielt die Sammelgilde und diese hier vorgestellte Idee eine zentrale Rolle:


Es soll ein Ort, ein Gebiet auf der Weltkarte bestimmt werden, welcher als RP Hotspot fungiert.
Spieler, die auf der Suche nach RP sind sollen daher nichtmehr verzweifelt im Chat nachfragen müssen ob denn irgendwo RP gemacht wird, sondern wissen, durch Information oder Mund zu Mund Propaganda "An diesem Ort findet oft, oder immer RP". Mit diesem Wissen schauen sie in die Gildenliste und sehen 5 oder mehr Spieler an genau diesem Ort der Welt und können nun per Rechtsklick zu diesen Spielern reisen.
Die Chance ist hoch, dass diese Spieler dort sind, weil sie gerade RPn, denn dieser Ort hat sich durch die Community hier als permanenter RP Hotspot herausgebildet und je mehr Spieler spontan diesen Ort besuchen, sobald sie Lust auf RP haben desto größer wächst dieser Hotspot und desto länger und permanenter ist dieser bespielt. Er reguliert sich also selbst.

Auch ist das Ankern hier kein Problem, denn es ist ein Automatismus der entsteht:
Der 1. Spieler, der den Hotspot besucht bildet automatisch den ersten Anker, denn der 2. Spieler, der nach RP sucht, sieht den 1. in dem Gebiet und ankert zu ihm herüber. Nun sind beide Spieler in der selben Phase und der 3. kann nun frei einen der beiden auswählen und zu diesem rüber ankern.

Das heißt also durch diese Communityinterne Abmachung einen bestimmten Ort als permanenten RP Hotspot zu bespielen, reguliert sich das System von selbst und das Phasingproblem wird umgangen, auch ohne, dass man sich vorher absprechen muss.


Soweit also zur technischen Seite und kurze Zusammenfassung:
Communityinterne Festlegung eines offenen, permanent bespielten RP Hotspots
-> Daraus folgend die Umgehung der Notwendigkeit sich gezielt für RP verabreden zu müssen um RP zu finden
-> Daraus folgend die Umgehung des Problems des Phasings und des Ankerns, da alle Spieler in dem Gebiet systembedingt als Anker fungieren, ohne weitere Absprachen.


Was braucht es nun ersteinmal dazu um diese Idee umzusetzen:
Zunächst eine ausreichend große Anzahl an Spielern, welche den vorher festgelegten Ort möglichst häufig und möglichst zu unterschiedlichen Zeiten rpn, damit das "automatische Ankersystem funktioniert". Das heißt Spieler, die nach RP suchen sollten sich nach Möglichkeit zu diesem Ort begeben um dort als erste Anker für daraufhin spontan hinzustoßende Spieler zu fungieren
Dann benötigt es einen Ort, der sich für dieses Vorhaben besonders eignen. Ich habe dazu schon einige Ideen und Vorschläge von Spielern erhalten und mir ein wenig die Gegenden angesehen, dazu später mehr.
Und es braucht, gerade am Anfang eine gewisse Disziplin und durchhaltewille. Was passieren soll ist, dass sich ein natürlicher Hotspot entwickelt, einfach deshalb, weil dort regelmäßig viel RP zu finden ist, das lockt andere Spieler an, die ebenfalls RP suchen und das vergrößert die Dauer und Größe des Hotspots, bis dieser schließlich eine permanente Installation darstellt.

Technisch und Systembedingt ist das ganze nun nicht schwer umzusetzen, die Krux liegt wie bei allem, vorallem bei den Spielern selbst:

Rp ist, für viele Spieler und deren Chars in sehr engen Grenzen gesetzt, was ein Zusammenspielen durchaus problematisch machen kann.
Die erste große Hürde ist schonmal einen Ort zu finden, der aus RP und Loresicht einer maximalen Anzahl Spielern und Charakteren möglichst unkompliziert an diesem RP Hotspot teilzunehmen.
Dazu gab es einige Überlegungen und ich denke, dieser Ort steht noch zur Diskussion aus, kurz gesagt wäre die Idee aber einen Ort zu nehmen der neutral ist, indem alle 3 Fraktionen sich frei bewegen können.
Einige Ideen:
- Goldküste
- Stros M'kai
- Hews Fluch

Auch kann es sicherlich für den ein oder anderen Charakter völlig unmöglich sein an soeinem Ort aufzutauchen. Das ist schade, aber wenn man bedenkt wieviele unterschiedliche Charaktere es gibt, ist es sowieso unmöglich einen Ort zu finden, wo jeder perfekt hinein passt. Es ist also Aufgabe der Spieler dieser Chars sich Gedanken darüber zu machen, warum diese sort sein könnten.

((Part1 von 2))

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (14.06.2017), Skjarbrand (14.06.2017), ZELDO (18.06.2017)

Leafewin

unregistriert

2

Mittwoch, 14. Juni 2017, 02:51

((part 2 von 2))


Hintergrund, Projekt, Projektleitung?:
Gibt es nicht, soll es nicht geben, wird es nicht geben.

Schon in der Chatdiskussion versuchte ich klar zu machen, dass ich diese Idee nicht als Projekt verstanden haben möchte, es soll offen sein, keiner Leitung unterstehen und keinen Spieler in irgendeiner Weise ausschließen können. Es ist schlichtweg ein Ort an dem jeder, zu jederzeit Zugang hat und wo er mit den Spielern spielen kann, die zu ihm und seinem RP passen, die die nicht passen, mit denen muss er nicht rpn und kann sie meiden. Auch wenn ich natürlich advokiere, dass jeder mit jedem spielen sollte, ist das unter RPlern, seien wir ehrlich, Utopie.

Auch gibt es keinen speziellen Hintergrund oder einen festgelegten Rahmen, der Ort selbst bestimmt die Lore und damit den Hintergrund innderhalb von ESO, da braucht es keine weitere Eingrenzung oder künstliche Gestaltung.

Leiten soll das Projekt jeder Spieler, der sich hierzu in der Lage fühlt.
Es gibt immerwieder von einigen, teils herablassende Äußerungen im Bezug auf RPler, die nur "konsumieren" wollen. Sie sollen das dürfen. Denn allein mit ihrer Anwesenheit an diesem Ort tragen sie zu dessen Erfolg, Fortbestehen und Wachstum bei und bereichen durch ihr offenes RP die RP Community und das RP selbst.

Spieler, die gerne mehr tun, die Dinge schaffen wollen, Projekte leiten, die sich engagieren wollen, können dies auch, indem sie diese Idee verbreiten und innerhalb dieses Metaprojektes, eigene Projekte schaffen:
- Eine Stadtwache
- Eine Diebesgilde
- Einen Tempel
- Eine Taverne
- und sovieles mehr

Für all diese einzelnd vertreuten Projekte, gäbe es auch hier genug Platz, nur in dem Fall würden sie zusammengesetzt ein sehrviel größere Bild ergeben und Interaktion zwischen den Projekten und Spielern ist möglich.

Kurz gesagt, es soll eine übergreifende offene Metaebene geschaffen werden, die den leeren Raum zwischen den RP-Projekten füllt und die RP auch außerhalb dieser Projekte , spontan und permanent ermöglicht. Hierfür braucht es keine Organisation, keine Absprachen, es braucht keine Erlaubnis oder sonst irendwas, es braucht nur eine Hand voll Spieler, die sich zusammentun und etwas gemeinsam bespielen wollen.

Mir ist bewusst, dass gerade am Anfang dieser Idee eine Gewisse Organisation unabdingbar ist, diese soll aber nicht dazu übergehen irgendwelches RP zu leiten oder zu gestalten, sondern eher den Hotspot am Leben halten. Es soll eine Basis sein für offenes RP für alle, unabhängig davon welche Art und Qualität das RP des Einzelnen hat.



Mir wurden während der Diskssuion zusammengefasst mehrere Reaktionen hierzu entgegen gebracht:
Von "Mach es, es das ist genau was ich suche" bis hin zu "lass es bleiben, sowas geht in ESO nicht" über "Sowa sgibt es schon, und warum unterstützt du nicht lieber bestehende Projekte statt selber was zu machen"

Ich denke, all diese Ansichten sind aus ihrem Blickwinkel valide und haben sicher ihren Grund, daher rufe ich auch hier ganz direkt zur Beteiligung und Diskussion auf, zu diesem Vorhaben, zu Ideen, Wünsche oder Vorschläge. Zu Bedenken oder auch zu Dingen die ich übersehen habe.

Nur möchte ich euch um Konstruktivität bitten, auch ich versuche natürlich konstruktiv zu bleiben, auch wenn mir das selbst hin und wieder schwer fällt.
Wenn ihr kein Interesse daran habt mitzuwirken, es blöd findet oder sinnlos, oder auf andere Weisen negativ darüber urteilt, würde ich euch vor dem Posten dennoch bitten kurz über 2 Dinge nachzudenken:
- Inwiefern schaden mir persönlich diese Idee und dieses Projekt, wenn es Erfolg hat oder scheitert?
- Inwiefern betrifft es mich überhaupt, wenn ich sowieso nicht mitmache und ist meine Meinung dazu wirklich notwendig?


Ich möchte wirklich niemanden von der Diskussion ausschließen, aber ich glaube es ist einfach nicht zielführend und führt am Ende nur zu Streit, wenn es blos um Grundsatzdiskussionen geht, oder darum, dass eine Seite recht haben muss und davon nehme ich mich selber nicht aus.


Schlussworte:

Laut dem Feedback was ich bereits bekommen habe, scheint es bereits so zu sein, dass etwa 20 Spieler großes Interesse am Mitwirken bei dieser Idee geäußert haben, obwohl bis dahin noch garnichts fest steht und stand. Ich möchte also alle Spieler herzlichst einladen und um ihre Unterstützung bitten.

Es geht dabei, wie bereits erwähnt nicht um ein Projekt, sondern um etwas dazwischen. Ich möchte auch kein Projekt seine Daseinsberechtigung streitig machen oder absprechen, ihr seid deswegen erfolgreich, weil es Spieler gibt, die genau sowas suchen. Aber es gibt auch Spieler, die sowas nicht suchen.

Und in eigener Sache:
Ich möchte mich hier nochmal selbst für meine emotionale Haltung während der Diskussion entschuldigen, ich gebe zu, dass es nicht leicht war für mich alleine meine Ansichten und Ideen gegen etwa 10 Leute gleichzeitig zu verteidigen, die Idee ständig zu wiederholen und Fragen zu beantworten. Wenn ich daher zu dem Zeitpunnkt jemanden verletzt haben, oder angegriffen haben sollte, tut es mir leid.

An die Spieler, die mich während des Gesprächs angeflüstert haben: Ich habe alles gelesen, aber oftmals konnte ich aufgrund der Masse an Text in den Chats einfach nichtmehr antworten oder dem Folge leisten. Ich bedanke mich aber herzlich für eure Worte und Unterstützung und gerade euch würde ich sehr stark bitten euch hier zu beteiligen und mitzuwirken.

Ich möchte nicht, dass das hier auf meinem Mist alleine wächst, das kann ich erstens garnicht und zweiten soll es keiner einzelnen Person oder gar Gruppe unterstellt sein.

Die wichtigsten Worte zu dieser Idee sind:
Offenheit, Spontanität und Selbstorganisation, keine Leitung und vorallem kein Ausschluss oder Ablehnung. Jeder Topf hat einen Deckel und nicht jeder Deckel passt auf jeden Topf. Akzeptiert bitte, dass es Spieler gibt, die zu euch passen und eure Ansichten teilen und solche die es nicht tun, aber alle haben das Recht möglichst zusammen zu spielen und Spaß zu haben.


Soviel zu dieser Wall of Text, ich hoffe, dass ich ein paar von euch ermutigen konnte hier mitzuwirken, es würde mich sehr freuen.
PS: ich habe den Text um halb 3 Nachts noch geschrieben, Fehler sind sicher enthalten und es kann sein, dass ich wichtige Dinge vergessen habe. Ich werde im Laufe der Zeit diesen Post erweitern oder einfach hier antworten.
Ich hoffe der Text liest sich nicht irgendwie angreifend, das war so keineswegs gemeint und soll auch keine Abrechnung mit dem Gesagten im chat darstellen, wie gesagt ich denke jede Ansicht und Meinung hatten ihren Grund und ich für meinen Teil bin darüber nicht(mehr) böse.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (14.06.2017), Sturmfaust (14.06.2017), ddr.Peryite (14.06.2017), svensonkeks (14.06.2017), Skjarbrand (14.06.2017), ZELDO (18.06.2017)

Leafewin

unregistriert

3

Mittwoch, 14. Juni 2017, 02:52

((reserviert für eventuelle Dinge))

4

Mittwoch, 14. Juni 2017, 07:22

Das war etwas was ich früher zu Start von TESO suchte aber Phasing ziemlich unmöglich zu machen schien. Inzwischen bin ich fest ingegriert und suche keinen Hotspot mehr, aber dennoch finde ich einen Ort wo man wirklich am Abend einfach hin kann und es nicht einfach heißt: "wir sind nur am Montag da" oder sonst einen Wochentag, angenehm. Oder auch einfach hin kann wenn sonst niemand Zeit hat.

Wie du sagtest ist es aber leichter getan als gesagt, ich habe auch mal in einem anderen Spiel einen Hotspot durch Anwesenheit aufgebaut und dann ist man eben gegebenenfalls der Depp der da eine Stunde allein rumsteht um zu hoffen das wer kommt und das kann sich hinziehen mit dem Aufbau und der Etablierung. Wenn die vielen Interessenten es aber wirklich Ernst meinen, sollte es aber wohl weniger ein Problem darstellen. Doch letzten Endes zeigt sich das in der Praxis.

Ich würde aber empfehlen Kargstein als Territorium zu wählen. Goldküste und Hew's Flucht sind zwar neutraler, verlangen aber DLCs und nicht jeder wird sich gleich TESO mit sämptlichen DLCs holen geht.fFr einen Hotspot der für alle da sein sollte, finde ich es daher schon mal ungeeignet. Stros M'kai ist hatl doch eher recht gesetzlos, soweit ich mich noch erinnern kann und daher nicht für jede Art von Charakter was. Ich persönlich würde zu Kargstein tendieren. Die Umwelt ist zwar eher feindlich, weil auf Gruppen ausgelegt, aber man hat doch eine Stadt und Möglichkeiten. Ich bin da nicht so fit was die Lore in dem Gebiet angeht, aber ich denke es ist zumindest Fraktionsneutral und für einige Konzepte möglich.

Drücke aber mal die Daumen dass ihr euch einen schönen Hotspot aufbauen könnt :thumbup:
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sturmfaust (14.06.2017), Elave (14.06.2017)

NiceDalek

Geselle

  • »NiceDalek« ist männlich

Beiträge: 129

Gilde: Hotspot Anwil

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Juni 2017, 08:40

Ich würde aber empfehlen Kargstein als Territorium zu wählen. Goldküste und Hew's Flucht sind zwar neutraler, verlangen aber DLCs und nicht jeder wird sich gleich TESO mit sämptlichen DLCs holen geht.fFr einen Hotspot der für alle da sein sollte, finde ich es daher schon mal ungeeignet. Stros M'kai ist hatl doch eher recht gesetzlos, soweit ich mich noch erinnern kann und daher nicht für jede Art von Charakter was. Ich persönlich würde zu Kargstein tendieren. Die Umwelt ist zwar eher feindlich, weil auf Gruppen ausgelegt, aber man hat doch eine Stadt und Möglichkeiten. Ich bin da nicht so fit was die Lore in dem Gebiet angeht, aber ich denke es ist zumindest Fraktionsneutral und für einige Konzepte möglich.


Kargstein finde ich als so einen Ort auch nicht gerade optimal.
1. haben wir da einen großen PvE/PvP/Trade-Hotspot an dem hunderte Spieler ihr Unwesen treiben. Es geht soweit, dass man manchmal die Hand (oder den Boden) vor Augen nicht mehr sehen kann, weil sich eine so große Menge Spieler dort tummeln. Und die Taverne als einer der wenig besuchten Orte Belkarths ist nun wirklich arg beschränkend für einen Spieler Hotspot.
2. ist Kargstein am grob gesagt am A*sch der Welt. Eine Einöde inmitten Hammerfells die vom Handel zwischen Hochfels, Himmelsrand und Cyrodiil provitierte... nun ist es quasi nur Flüchtlingstransport wie ich das mitbekommen habe. Also ist es auch ein Spot an dem sich nicht jeder Char einfinden könnte.

( Nicht gerade konstruktiv meine Kritik, ich weiß ^^; )

Ich selbst finde so einen Hotspot eine tolle Idee und vermisse sowas schon seid ich in TES:O rp'e.


Edit: Man könnte sich natürlich auch vom amerikanischen Megaprojekt/-hotspot inspirieren lassen:
Bei den Amis hat sich eine gewisse Kaiserlichen Affinität entwickelt, was dazu führte, dass sich mehrere Gilden in diesem Themenbereich zusammengetan haben und ic eine Stadt errichteten, ooc war dies die leere Stadt in Kalthafen. Was Anfangs als Problem mit den Fraktionsbeschränkungen anfing wurde dann durch One Tamriel plötzlich nichtig. Ic liegt die Stadt übrigens irgendwo in Nibenay. Zwar ist nicht jeder ein Freund von ic/ooc-Verschieben, aber einen Gedanken wäre sowas wert.
Frei nach dem Motto:
"I am definitely a mad man with a box!"

---

Offenes Rollenspiel - Hotspot: Anwil: http://eso-rollenspiel.de/index.php?page…59919#post59919

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NiceDalek« (14. Juni 2017, 08:46)


Elave

Geselle

  • »Elave« ist weiblich

Beiträge: 91

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. Juni 2017, 09:54

Ich kann den Wunsch verstehen, einen solchen Ort zu schaffen. In ESO macht es die Spielmechanik schwieriger, als etwa in servergebundenen Spielwelten, wie denen in WoW, aber natürlich auch nicht gänzlich unmöglich.

Eine der Hauptaufgaben ist es natürlich zu Beginn, einen geeigneten Ort dafür zu finden.
Berücksichtigen muss man, dass viele Gebiete verschlossene Räume oder Häuser haben, bis man in der Storyline bestimmte Abschnitte absolviert hat.
Auch sollte man nicht ausser Acht lassen, wie diese Orte ansonsten "genutzt" werden.
  • Gegen Kargstein würde meiner Meinung nach sprechen, dass es der Ort ist, an dem man seine Handwerksaufgaben zwecks Meisterschrieben abgibt, und Tagesquests im Herzen des Ortes, der Taverne, abgeholt werden können. Auch gibt es viele, die dorthin gehen, um Rohstoffe zu sammeln oder irgendetwas anderes zu "farmen".
  • Die leere Stadt in Kalthafen wäre eigentlich auch erst nach Abschluß der Haupt-Storyline für jeden richtig bespielbar (ansonsten viele nicht betretbare Räume/Häuser). Ausserdem hat man dort kein wirkliches, schönes Umfeld ausserhalb der Stadt. Und der Himmel ist auf Dauer auch etwas betrübend, finde ich.
  • Die DLC-Gebiete sind Kerngebiete für zwei wichtige Storylines, daher auch immer recht gut besucht. Und haben ebenfalls Teilgebiete/Räume, die nur nach Abschluß bestimmter Abschnitte der Storyline betretbar sind.
  • Der bisher klügste Vorschlag scheint mir tatsächlich Stros M'Kai zu sein. Es bietet städtische Strukturen und ein Umland. Es unterliegt inhaltlich keiner übergeordneten Regierungsinstanz, sondern hat eine lokale Regierung. Letzteres bietet auch im Bereich von Wachen oder Obrigkeits-RP gestalterische Freiheit. Es ist dort inhaltlich nicht von vorneherein irgendeine Spezies oder Gesinnung ausgeschlossen, sondern jeder könnte in dieses Umfelnd hineingelangen. OOC spricht dafür, dass es ein "Startgebiet" ist. Viele, die dort ihre Questen erledigen, verlassen es auch wieder schnell. Es gibt dort keine täglichen Quests. Es gibt dort ein großes Heimstatt-Haus, falls man für eine Geschichte doch ein bestimmtes Setting herrichten möchte (wenn gleich es natürlich im Sinne dieser Idee ist, soetwas möglichst zu vermeiden). Und es ist "kompletter" als andere der Startgebiete.


Es ist durchaus ein interessantes Gedankenspiel. Und nur der Versuch kann zeigen, ob es den Anklang findet, den sich die teilnehmenden Spielerinnen und Spieler erhoffen.
Ich wünsche jednefalls allen, die eine solche Gelegenheit nutzen wollen, das nöt ige Durchhaltevermögen und den Ehrgeiz, sich nicht entmutigen zu lassen, wenn man auch mal ein bißchen für sich spielt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ZELDO (18.06.2017)

Leafewin

unregistriert

7

Mittwoch, 14. Juni 2017, 11:38

Hey zusammen,

danke für eure Antworten und Gedanken! :) Das bedeutet mir viel.
Ich versuche mal schonmal auf all das einzugehen und noch hinzuzufügen was ich gestern Nacht vergessen habe, bzw der Post wurde eh schon viel zu lang...


Zu den Orten:
Der geeignete Ort ist wirklich eines der görßten Probleme, denn es gibt nur wenige die durch ihre Neutralität in Frage kommen und die dann noch hübsch sind und RP ermöglichen, sowie die groß genug sind, dass man genug Gegenden und Häuser und Plätze zum Bespielen hat.

Er darf nicht zu klein sein, denn wenn alles klappt werden sich verfeindete Charaktere und Gruppen gemeinsam an einem Ort aufhalten und je größer es ist desto geringer ist die Gefahr, dass diese sich ständig auf die Füße treten, das ist auf Dauer nicht sehr realistisch und kann das RP schon sher negativ belasten.

Dann das Problem mit dem DLC. Eine der schönsten und passensten Städte und Orte sind DLC Content, was natürlich ein Problem darstellen kann, wenn eingroßer Teil der Spieler diesen nicht haben und auch nicht wollen. Hierzu wollte ich gern mal einen Poll machen um zu sehen, wie groß die Gruppe an Spielern ist, die den DLC nicht haben und auch nicht vor haben zu beschaffen.

Mögliche Orte und ihre Vor- und Nachteile:
Kalthafen: Eine große, gut nutzbare und zu erreichende Stadt, der Nachteil ist dass es sehrviel Questphasing gibt, was für RP problematisch sein kann, es gibt auch keine Spielerhäuser und die atmosphäre ist dauerhaft düster und unangenehm. Auch kann die Lore dieses Orts so nicht verwendet werden und man müsste etwas künstlich konstruieren.

Kargstein: Vorteil, es ist gut zu erreichen und kein DLC Content, es ist geographisch sehrviel angenehmer als Kalthafen, aber nachteilig ist, die Stadt ist sehr klein, besteht aus 4 Häusern, was für einen größer geplanten Hotspot zuwenig sein dürfte. Für eine oder 2 Gilden die da spielen mag das ausreichen, aber nicht für das was es werden soll, fürchte ich. Zudem das was auch hier im Thread gesagt wurde schon.

Goldküste: Erster riesen Nachteil: DLC. Ansonsten sehr schöne Region, gut zu erreichen und es gibt 2 mittelgroße Städte, in welche man das RP aufteilen könnte, was vor und Nachteile hat. Man würde sich nicht imemr auf die Füße treten, aber auch das RP wieder spalten.

Stros M'kai: Super zu erreichen, selbst neue Chars und neue Spieler könnten vielleicht sogar durch ZUfall gefunden und integriert werden, nur durch das RP, allerdings auch der Hotspot für neue Chars von PvElern, es wird immer sehrviele Phasen des Gebiets geben und man kann sich nie ganz sicher sein, ob die Spieler die gerade da sind rpn oder einfach nur questen. (Zugegeben das ist überall so, aber da irgendwie verstärkt) Außerdem ist die Stadt ebenfalls sehr klein und die Lore speziell.

Hews Fluch: Mein derzeitiger persönlicher Favorit. Die Stadt ist riesig groß und wunderschön. Sie bietet enge Gassen und breite Aleen, sie hat einen Hafen und bietet für jeden Spieler etwas. Es dürfte kein besonders großer PvE Hotspot sein, mit Ausnahme der Diebesgilde, aber PvEler hat es übeall. Zudem istd er Vorteil, dass wenn man jemanden in der Gildenliste dort rumgammeln sieht, sind die Chancen hoch, dass er wegen RP da ist. Der Große Nachteil, es ist Teil des Diebesgilden DLC und somit nicht einfach und offen zu erreichen.
Ein weiterer Nachteil, den ich aber selber als Vorteil ansehe: Es gibt keine Spielerhäuser dort. Das heißt das RP bleibt offen und verlagert sich nicht in geschlossene Häuser.



@Deikan:
Mir ist klar, dass es nicht einfach ist und sicher auch gerade Anfangs frustrierend ist, aber für mich ist es derzeit so: Ich stehe sowieso dumm in der Gegend rum auf der verzweifelten Suche nach RP, wenn ich im Chat frage "RPt gerade wer?" und all die RPler, die in ihre Gilden und Projekten sitzen das nicht mitbekommen, weil sie den Chat aushaben.
Das ist unter Anderem der Grund warum ich ein System etablieren will, welches ohne diese unsägliche vorherige Absprache auskommt.
Und ja es braucht nur viele Interessenten die mitmachen. Es braucht nicht viel, es muss nicht jeder ein Gildenleiter sein der großes schafft. Allein schon der einsame Spieler, der sich als erster Anker in die Stadt begibt und somit das RP anlockt tut schon sehrviel und leistet einen große Beitrag zur Etablierung dieser Idee.

Und ja deine Bedenken zu den DLCs sehe ich genauso, hier muss sich zeigen, wieviele Leute statistisch gesehen das DLC nicht haben und nicht kaufen werden, selbst wenn es diesen Hotspot gibt. Ich will niemanden ausschließen, nur sind geeignete Orte wirklich rar gesäht und dann muss abgewogen werden zwischen: Schwieriger zu erreichen, weil DLC und weniger passend, mit Lore oder Ortsproblemen, dafür aber kein DLC.

Aber danke für deine Antwort, wie gesagt du bist herzlichst eingeladen mitzuwirken, oder einfach nur da zu sein!


@NiceDalak
Doch deine Antwort ist sehr konstruktiv!! Es geht nicht darum mir nach dem Mund zu reden, sondern mir zu sagen wo ich falsch liege und was sinnvoller wäre. Nicht konstruktiv wäre es, wenn man das ganze als unsinnig und unnötig abtut und dagegen wettern würde :)

Deine Bedenken zu Kargstein teile ich, wie ich bereits oben schrieb.
Die Idee Kalthafen zu bespielen war anfangs für mich völlig absurd, dann nachdem du geschrieben hast, dass die Amis das tun, habe ich mir den Ort angesehen. Er wäre bespielbar, zB als Kaiserstadt, aber man müsste viel Lore drumrum konstruieren und optisch ist der Ort nun auch, sagen wir mal wenig ansprechend... zudem könnte es Probleme mit der Immasion mancher Spieler geben.
Mir wurde bereits mehrfach gesagt dass ihre Chars nichtmal eine neutrale Stadt aufsuchen würden aus x Gründen, wie schwer ist es dann soeine Stadt zu rechtfertigen-

Aber auch an dich, danke für die Antwort und wenn du Zeit und Lust erübrigen kannst, bist du herzlich gerne eingeladen mitzuwirken.


@Elave
Auch an dich erstmal danke für deine Gedanken und Ideen!
Ich sehe es auch so, das große Problem und der große Anfang muss der Ort sein und ich sehe da durchaus schon auf Metaebene Probleme, wenn Spieler x den Ort, Spieler y den anderen bevorzugt und einer von beiden im schlimmsten Fall beleidigt ist und nichtmehr mitmacht. Das kann also ein sensibles Thema und schwerer Start sein, ich hoffe nicht, dass es dazu kommt und dass alle beteiligten versuchen möglichst offen mit der Sache umzuegehn und dass es erstmal garnicht so sehr darauf ankommt was es für ein Ort ist, sondern ob dieser langfristig gesehen die Dinge bietet die es für einen Hotspot braucht.

Du sprichst mir da aus der Seele, deine Bedenken zu den Orten teile ich.

Ich denke auch, dass es gerade am Anfang mühsam wird und voller Enttäuschungen, aber ich glaube dass es klappen kann. Es zeigt sich, dass RPler eine sehr treue Gemeinschaft sein können, die einem Spiel und einem Ort sehr, sehr lange trotz Widrigkeiten die Treue halten, wenn es dort nur RP gibt, denn oft wollen sie garnicht mehr als das. Demnach glaube ich schon, dass wenn der Sprung einmal geschafft ist und der Ort sich etabliert hat, dieser auch Bestand haben wird, es braucht nur anfangs viel Aktivierungsenergie.

Wie ich den anderen auch sagte, auch du bist herzlichst eingeladen mitzuwirken und deine Ideen umzusetzen.


Ich habe bereits von einem Spieler eine PM erhalten, der Interesse hat mit seiner Gilde sich dort anzusiedeln, quasi eine erste Organisation innerhalb dieses Metaprojekts zu bilden. Das ist toll, wenn noch ein paar mehr größere Gruppierungen den Anfang machen, sollte das Vorhaben doch gelingen, denn wie viele sagen, es braucht vorallem "Macher" um den "Konsumenten" etwas zu bieten damit diese bleiben und das RP füllen und bereichern, wenn nichts da ist, kommt auch keiner.


Edit: Ich würde all jene bitten, die wirklich aktiv mitgestalten und mitplanen wollen, es hier zu schreiben oder mich per PM zu kontaktieren, damit wir vielleicht ein Medium finden, wo man all das hier besser zusammen planen und umsetzen kann, quasi alle an einen Tisch zu bringen um zu überlegen. Ihr habt mich zwar gestern reichlich angeflüstert, aber ich konnte nicht allen antworten und vieles ist sicher auch in der Diskussion unter gegangen.

Also bitte kontaktiert mich irgendwie :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leafewin« (14. Juni 2017, 12:35)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (14.06.2017), Zottelgames (16.06.2017)

nuvak

Novize

  • »nuvak« ist männlich

Beiträge: 51

Gilde: Bärenbanner

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Juni 2017, 12:04

Dann das Problem mit dem DLC. Eine der schönsten und passensten Städte und Orte sind DLC Content, was natürlich ein Problem darstellen kann, wenn eingroßer Teil der Spieler diesen nicht haben und auch nicht wollen. Hierzu wollte ich gern mal einen Poll machen um zu sehen, wie groß die Gruppe an Spielern ist, die den DLC nicht haben und auch nicht vor haben zu beschaffen.


Wenn ich dich richtig verstanden hab, willst du doch vor allem einsteigerfreundliches, hürdenloses RP ... und gerade da steht das DLC ziemlich im Weg, denke ich. Unter denen, die länger dabei sind und die du mit einem Poll erreichst wird der Anteil groß sein, der sich damit anfreunden kann. Aber wenn Leute nur mal reinschnuppern, vielleicht nur das Basisspiel im Steamsale gekauft haben, und dann hören "für offenes RP musst du noch weiter bezahlen", dann klingt das nicht gerade Einsteigerfreundlich.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (14.06.2017), Verva (14.06.2017), Zottelgames (16.06.2017)

Leafewin

unregistriert

9

Mittwoch, 14. Juni 2017, 12:21

Schnelle Antwort:

Ja du hast das schon richtig verstanden und ich teile deine Bedenken.
Aber ich sehe es auch aus der Perspektive, dass die Idee sich nicht nur und exklusiv um neue Spieler dreht, sondern soll über längere Zeit genug Möglichkeiten für alle bieten.
Es muss also ein Ort sein, der nicht irgendwann nichtmehr ausreicht, denn umziehen wird nicht möglich sein.

Ich muss also die Bedürfnisse von neuen Spielern, die nur mal reinschnuppern wollen und dene der eingesessenen Spieler, die etwas längerfristiges suchen (Was auch der Haupgrund dieser Idee ist) irgendwie unter einem Hut bringen.

Ein DLC Gebiet ist dabei sicherlich eine große Hürde, aber keine, die sich nicht überbrücken lässt, zumal es sich hier um ein MMO handelt und nach einem Monat Eso+ zum reinschnuppern, könnte man sich das passende DLC bereits für Kronen kaufen.

Aber es ist nichts entschieden, es sind nur meine Gedanken zum für und wider.


Hier die dazu passende Umfrage: Hier

Auch weiß ich dass ein Poll keine gute Aussagekraft hat, die Testgruppe ist einfach zu klein und zu homogen, aber es kann mir immerhin einen Einblick in die Situation derer geben, die ich mit dem Poll erreiche: Eingessenen Spielern. Wenn sich herausstellt, dass selbst unter denen der Anteil an Spielern ohne DLCs relativ hoch ist, dann hilft diese Erkenntnis schonmal sehr viel.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leafewin« (14. Juni 2017, 12:29)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zottelgames (16.06.2017)

Sunja

Geselle

  • »Sunja« ist weiblich

Beiträge: 89

Gilde: Backstube goldene Ähre

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. Juni 2017, 12:47

Deine ganze Arbeit in Ehren, aber ich halte das wieder für vergebene Liebesmüh.
Einige wenige werden da wieder immens viel Zeit rein stecken und sich die Beine in den Bauch warten und dann wirds doch wieder auf feste Gruppen hinaus laufen.
Allianzbezogene Hotspots halte ich immer noch für die bessere Variante.
Ich würd mit keinem meiner Charaktere in fraktionsübergreifende Städte gehen. Allein schon aus Charaktergeschichtlichen Gründen. :)

Dennoch wünsche ich dir natürlich viel Erfolg!
Ich weiß soviel Aufwand immer sehr zu schätzen.

Liebe Grüße
Sunja

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Verva (14.06.2017), Corentin (14.06.2017), Zottelgames (16.06.2017)

11

Mittwoch, 14. Juni 2017, 13:04

Mir fehlt bei der Option die Option "ja ich habe die DLC aber würde keinen Neueinsteiger das als muss fürs RP aufbürden" :P

Im Zweifeslfall würde ich lieber ein Gebiet entfremden und als etwas anderes darstellen als es ist, als zu einem DLC zu greifen. Ich mag da eigen sein aber ich würdek einen Spieler für RP zwingen wollen Geld auszugeben - und genau das tut man sonst. Es ist schön es zu haben auch für RP aber es sollte meines erachtens kein muss sein. Es ist eine Sache wenn man mal auf einen Plot nicht mit kann aber eine andere komplett dann von einem Hotspot abgeschnitten zu werden als Neuling, "Einsteigerfreundlich". Wenn man aber so Einsteigerorte in Betracht zieht kann man genauso Ödfels oder Betnikh ins Auge fassen. Etweas abgelegener udn wenn ein Neuling durchrennt bekommt er vielleicht sogar Interesse und wenn ein Twink ist... passiert so oder so auch an anderen Teilen der Spielwelt. "Der" Ort mit dem alle auch nur zufrieden sind wird es vermutlich sowieso nicht geben.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sunja (14.06.2017), Zottelgames (16.06.2017)

Beiträge: 543

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. Juni 2017, 13:08

Warum nutzt ihr nicht erst einmal das bereits bestehende Angebot von Kaeldo? Wenn das erst einmal läuft und ihr merkt, daß euch das Haus zu wenig ist, könnt ihr gleich als ganze Gruppe einen neuen/alternativen Ort suchen. Das Haus ist in meinen Augen nicht besser oder schlechter geeignet als jeder andere HotSpot auch. Die Frage, warum mein Char ausgerechnet eine Taverne im EP besuchen sollte, lässt sich problemlos auf jeden anderen Ort übertragen. Ich lese im Gildenchat bei RP-Angeboten sehr oft: "mein Char ist gerade nicht in der Gegend" oder "ich habe keinen Char, der einen Grund hat, dort hin zu reisen".

Dies ist nicht der erste Versuch, einen HotSpot einzurichten. Die Frage sollte also weniger sein: geht das? Bekommen wir so etwas hin? Sondern: warum sind bisherige Versuche, einen HotSpot einzurichten, gescheitert? Spontan fällt mir nur der Rosenlöwe in Dolchsturz als HotSpot ein, der anfangs wirklich super lief. Das allerdings auch nur, weil jemand die Taverne bespielt hat. Kaum waren die "Tavernenleiter" aus der Taverne raus, hatte es sich mit dem HotSpot auch schon ganz schnell wieder erledigt (korrigiert mich, falls ich falsch liege). Somit müsste also doch etwas geboten werden - was der Idee, jederzeit und spontan ohne ein konkretes Projekt Rollenspiel haben zu können, widerspricht. Wer konsumieren will, will auch etwas geboten bekommen, was wiederum ein Projekt voraussetzt. Am Ende wird der HotSpot nur dann bespielt, wenn auch das Projekt bespielt wird. Andernfalls geht das Interesse ganz schnell wieder flöten.

Im Ebenherzpakt kann man doch ganz unverbindlich bei Margra und ihrem Bärenbanner vorbeischauen (abgesehen vom Angebot von Kaeldo). Bei den Aldmeri Minions :P gibt es ebenfalls eine Taverne, wo man unverbindlich reinschauen kann. Und im Dolchsturzbündnis bietet sich die Baronie an, um Kontakte zu anderen RP´lern zu finden. Alle 3 Projekte sind nicht sonderlich themenspezifisch und offen für alle. Eine gute Ausgangslage, um passende Leute für das eigene RP zu finden und später sein eigenes Ding zu machen. Das sind zwar keine HotSpots, aber zu glauben, man fände nur dann neue Kontakte, wenn irgendwo ein HotSpot eingerichtet wird, halte ich für etwas fragwürdig. Hat man erst einmal "seine" Leute, kann man mit denen immer noch spontan und nach Lust und Laune rp´lern.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (14.06.2017), svensonkeks (14.06.2017), Corentin (14.06.2017), Zottelgames (16.06.2017)

Leafewin

unregistriert

13

Mittwoch, 14. Juni 2017, 13:41

@Sunja

Danke für deine Meinung, aber es soll eben nicht allianzgebunden sein, weil es 2 von 3 Fraktionen "ausschließt", du schreibst es ja selbst. Ein neutraler Ort ermöglicht es prinzipiell erstmal jedem Char dort zu spielen, wenn man das aber selbst mit seinem Char nicht vereinbaren kann, würde man es auch nicht bei einer Allianzgebundene Stadt, wenn es die gegnerische Allianz ist. Das ist dann eben die persönliche Einstellung und kann ich weder ändern noch irgendwie berücksichtigen. Irgendeiner mosert immer rum, dass es für ihn nicht passt, ich versuche aber möglichst viele zusammen zu packen und meiner Meinung nach geht das durch einen neutralen Ort am besten.


@Deikan

Der Poll soll keine Antwort zur eigenen Meinung enthalten, sondern nur zum Stand der Dinge.
Wie gesagt zum Ort, er muss bestimmte Kriterien erfüllen und soll keiner Allianz zugehörig sein, aber ich teile die Bedenken zum DLC Gebiet.


@Celebringil

Ich fürchte du hast den Text nicht so ganz gelesen, weil ich eigentlich alle deine Anmerkungen bereits beantwortet habe. Aber vielleicht war es auch nicht ganz leicht zu erkennen.

Kurzum: Es soll kein Projekt sein, kein geschlossenes RP, keine einzelne Taverne oder kleine Gruppe sondern viel größer. Kein Projekt reicht da aus und ich spreche vorallem auch die Spieler an, die keines der bestehenden Projekte wollen oder mögen.


Noch etwas hierzu:
Ich möchte also daher vielleicht bitten von einer Diskussion: "Warum kein bestehendes Projekt unterstützen" abzusehen, denn es ist einfach komplett das Gegenteil zu dem was hier versucht wird zu bauen. Das ganze gab es schon zuhauf in der Diskussion gestern.
Es wirkt nämlich ein bisschen wie, ich schreibe ich will eine Diebesgilde aufbauen und jemand fragt mich wieso ich nicht der Stadtwache beitrete, die es ja schon gibt. Nur als Vergleich.
Ich weiß das mag vielleicht so klingen als wolle ich keine negative Kritik oder sowas, so ist das nicht gemeint, aber wenn der einzige Beitrag im Kern aussagt: "Lass es bleiben, oder hör auf was "eigenes" zu machen, schließ dich wem an" ist das nicht sehr konstruktiv und wenig hilfreich.
Das Feedback von Spielern, die mir bereits sagten, dass sie genau sowas suchen war recht hoch, deutlich höher als das Feedback das versucht mich davon abzubringen, also werde ich es versuchen, was hab ich zu verlieren?
Übrigens kam dieser "Gegenwind" bisher fast ausschließlich von Spielern die selbst ein Projekt leiten oder fest in eines integriert sind und so blöd das klingt, diese Spieler haben die Probleme nicht, die ich hier zu lösen versuche und sind nun auch nicht unbedingt die erste angesprochene Zielgruppe.

Natürlich muss sich jeder der Mitmachen will klar machen, es kann scheitern und man hat die "Arbeit" umsonst reingesteckt, aber selbst dann, was verliert man dadurch? Ich würde sagen nicht viel.

Warum die vorherigen Versuche also gescheitert sind, weiß ich nicht, gibt viele Gründe, aber ich habe eben gemerkt, dass Bedarf und der Wunsch nach sowas da und vorhanden ist. Vielleicht klappt es ja nun.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Leafewin« (14. Juni 2017, 13:50)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (14.06.2017), Zottelgames (16.06.2017)

14

Mittwoch, 14. Juni 2017, 13:56

Ein paar Fragen/Denkanstöße:

1. Was genau wirst du bieten, sobald der Ort festgelegt ist und bevor sich irgendeine Gilde, Taverne etc. niedergelassen hat?
2. Wirst du selbst den Gildenchat nutzen und dich auch selbst an den Ort als erster Anker stellen und auch bleiben, wenn keiner kommt?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zottelgames (16.06.2017)

Beiträge: 543

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. Juni 2017, 13:57

Kurze Anmerkung, dann bin ich aus der Diskussion wieder raus, versprochen ;)

Ich fürchte du hast den Text nicht so ganz gelesen

Dass du kein Projekt starten willst, habe ich schon verstanden. Meine Überlegung ist: kann ein HotSpot funktionieren, auch wenn zu Beginn noch nichts konkretes geboten wird? Die Leute sich also "nur so" treffen? Ich meine damit nicht, was sich daraus alles später entwickeln kann.

Warum die vorherigen Versuche also gescheitert sind, weiß ich nicht, gibt viele Gründe

Läufst du damit nicht Gefahr, die gleichen Fehler zu wiederholen, die andere vor dir gemacht haben? Wenn man weiß, was bisher schief gelaufen ist, kann man es anders und besser machen - mit einer größeren Aussicht auf dauerhaften Erfolg.

Mehr wollte ich mit meinem vorherigen Post gar nicht schreiben. Und wenn es mit deinem HotSpot klappt, ist doch super :)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

svensonkeks (14.06.2017), Corentin (14.06.2017), Zottelgames (16.06.2017)

Leafewin

unregistriert

16

Mittwoch, 14. Juni 2017, 14:07

@Cele

Nene ich will dich nicht wegscheuchen, ich würd halt nur gerne nicht über Grundsätze des "machen oder nicht machen" diskutieren, ich finde das nicht so passend. War nicht angreifend gmeint.

Zu deinen Anmerkungen:
Ob es ohne konkrete Angebote funktionieren kann, weiß ich nicht, das ist die Krux daran, weil je mehr ich anbiete desto enger schnürrt sich das Korsett und am Ende ist es wieder ein Projekt unter vielen anderen. Das würde ich gerne vermeiden, einfach weil ich ja eben nicht die Projekte angraben oder deren Spieler so gesehen direkt ansprechen wollte.

Was die voherigen VErsuche angeht:
Wenn du Erkenntnisse hast, warum sie gescheitert sind, dann wär das sehr hilfreich für mich, da würde ich dich auch sehr bitten mir diese mitzuteilen um die Fehler zu vermeiden!
Nur kann ich bestimmte Dinge nicht vermeiden, wenn sie dem Geplanten komplett widersprechen.

Aber trotzdem danke für deine Antwort, ich bin gerade etwas empfindlich scheint mir, ich hab einfach nicht damit gerechnet, dass manche RPler so extrem dagegen sind, wenn man versucht RP zu schaffen.
Aber vielleicht liegt es auch an meiner Person und man findet mich nur blöd, sei ja auch völlig oki ich muss nicht von allen gemocht werden. Hoffe nur, dass man vielleicht persönliche Differenzen zumindest soweit beiseite legen kann, wenn es darum geht mehr RP zu schaffen.
Soll nicht heißen dass ich dir vorwerfe sowas gegen mich zu haben, nur so manche Antworten im Chat und so haben da deutliche etwas ausgesagt.

alles oki ich versuche mich besser zusammen zu reißen.


Edit:

Huch entschuldige Anree hab deinen Beitrag nicht gesehen als ich anfing zu tippen:
Zu deinen Fragen:
1. Im Grunde will ich nur einen spontanen Hotspot für RP bieten, wo spieler spontan hingehen können wenn sie rp suchen und es dort im idealfall alles Mögliche an offenes RP gibt, sowas wie Sturmwind oder Bree. Was die Spieler da rpn ist ihre Sache und wird nicht reguliert, nicht von mir nicht von sonst wem.

2. ja werde ich, ich werde sooft es geht mich genau da hinstellen und der erste Anker sein, wäre ja auch unsinn wenn nicht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebringil (14.06.2017), Zottelgames (16.06.2017)

17

Mittwoch, 14. Juni 2017, 14:23

Hm. Wenn da zumindest am Anfang schlicht gar kein Anreiz geboten wird, wird es verdammt schwer werden. Soll nun nicht heißen, dass dus nicht versuchen sollst. Es soll nur eine Warnung sein, denn deine Vorstellungen sind schon arg utopisch.
Ich wünsch dir viel Glück.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zottelgames (16.06.2017)

Leafewin

unregistriert

18

Mittwoch, 14. Juni 2017, 14:31

Ich weiß was du meinst.

Vielleicht wäre ein Anreiz auch gut, aber ich will das ja nicht alleine machen und suche hier nun auch erstmal nach Interessenten. Es steht ja noch garnichts fest.
Vielleicht kann man ja etwas ersinnen, was mehr Anreiz bietet oder Dinge erleichtert.

Aber ich danke dir sehr für deine Einschätzung, das sind genau die Dinge die ich hier gern erfahren würde.

Edit:
Im idealfall können wir schon vor dem offiziellen Start des ganzen mit Dingen wie offene Tavernen, einen Tempel, einer Stadtwache ... Diebesgilde usw aufwarten, das braucht aber eben Spieler die sowas umsetzen wollen, das kann ich nicht alles alleine.. ich kann nicht Kommandatin der Stadtwache, Hoherpriesterin, Meisterdiebin und Herzogin der Stadt sein ... oder doch? *größenwahnsinnige Pläne schmiedet*

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Zottelgames (16.06.2017)

19

Mittwoch, 14. Juni 2017, 15:00

Dann solltest du vielleicht explizit und verbindlich nach Leuten suchen, die gewisse Schlüsselrollen spielen (Wirt, Heiler, örtlicher Taugenichts, etc.) Interessenten sind solange nicht von Wert, bis sie tatsächlich auch im RP sind. Und das werden am Ende wahrscheinlich nicht einmal die Hälfte der Interessenten sein, die Erfahrung haben leider schon sehr viele hier machen müssen.
Allerdings wärs dann doch wieder mehr ein Projekt als es sowieso schon ist und dir lieb ist. :P

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (14.06.2017), Sunja (14.06.2017), Celebringil (14.06.2017), Corentin (14.06.2017), Zottelgames (16.06.2017)

Faldur

Geselle

  • »Faldur« ist männlich

Beiträge: 116

Gilde: Die gekreuzten Klingen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. Juni 2017, 15:15

An und für sich ist diese Idee sehr gut, ich bin zwar nicht wirklich ein Freund von offenem RP(WoW, GW2 und HDRO haben es mich gelehrt), muss jedoch sagen, das es notwendig ist.(Schon allein damit man überhaupt die Möglichkeit abseits von Absprachen im whisper oder im Forum hat, mit Fremdspielern in Kontakt zu treten)

Was sich jedoch, wie bereits mehrfach erwähnt wurde, eines der größten Probleme für deine Idee sein wird, ist die Tatsache, das du einen Neutralen Ort für alle drei Fraktionen haben möchtest, zugleich aber auch sagst, das du auch die länger spielenden dabei haben möchtest. Ein großer Teil dieser, ist jedoch bereits in Projekten eingebunden, sodass sie nicht alle 2-3 Tage zu diesem RP Ort hinreisen können oder wollen.(Es sei denn, man spielt dauerhaft einen Zeitsprung aus, der die ganze Reise umfasst, oder regelt es über Portale) Hinzu kommt ein Anteil an Charakteren oder Projekten, die sich aufgrund von Fraktionszugehörigkeit nicht für ein solches Projekt eignen.(Beispielsweise Sunja, wie sie selbst sagte)
Per aspera ad astra. Per astra ad aspera. Per aspera ad aspera.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Corentin (14.06.2017), Sunja (14.06.2017), Zottelgames (16.06.2017)