Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dradclaw

Geselle

  • »Dradclaw« ist männlich
  • »Dradclaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Gilde: Twyllagea, Rollenspielgilde

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. März 2017, 19:57

Twyllagea - Magierakademie Morrowind



Mystische Orden und Schulen in Tamriel (IC)



Jüngster Eintrag des Buchs ‚Mystische Orden und Schulen in Tamriel‘, 2Ä236

„Wissen zu finden, zu sammeln und zu lehren ist der Auftrag der Gebildeten. Sie vereinen sich zu Gruppen, jagen nach alten Krypten und vergessenen Tempeln, suchen die Herausforderung im Unbekannten und die Antwort im Unsichtbaren.
Vielerlei Institutionen haben sich in Tamriel etabliert, hauptsächlich mit magischem Hintergrund, welche danach streben das bekannte Wissen über Generationen hinfort zu tragen und neue Schüler hervorzubringen, die der solide Anker in einer Welt sein sollen, deren Geschicke von mystischen Wesen und urtümlichen Kräften bestimmt wird.
Die Magiergilde ist die derzeit größte dieser Institutionen. Ihre Einteilung der Magie in Schulen hat weitläufig Anklang gefunden und sie ist maßgeblich dafür verantwortlich, neue und über die Allianzgrenzen hinaus greifende Regulierungen in Bezug auf die Anwendung von Magie zu erschaffen.
Allerdings gibt es auch immer wieder Abspaltungen von den mystischen Orden und Organisationen. Oft sind es kleine Gruppen, die andere Ansichten hegen und gedrängt von Machtphantasien und verführerischem, aber dunklen Wissen Kulte und magische Zirkel gründen. Sie halten sich bedeckt und legen den getrübten Fokus auf ihre okkulten Machenschaften, welche sich oftmals im Laufe der Zeit verlieren. Das Wissen, welches sie zu beherrschen trachteten wird zu ihrem hungrigen Meister.

Doch es existieren auch Akademien und Orden, die nicht von fehlgeleiteten Phantasien und Prinzipien während ihrer Gründung verdorben wurden. Schulen, welche die Ausbildung von Magiern in den Fokus stellen, die zu Problemlösern und wissbegierigen Erkundern einer Welt voller Geheimnisse werden sollen. Magier, die so umfassend gebildet sind, dass selbst ein hoher Fürst der Dunmer oder ein edler Graf von Hochfels einen stattlichen Preis bezahlen würde, um solch einen fähigen Magister als Berater anstellen zu können.

Eine dieser Schulen ist Twyllagea. Eine junge, erst kürzlich gegründete Akademie, die sich ihren Standort im Norden Morrowinds erkoren hat. An die hohen Spitzen des Velothi-Gebirges mit seinen grollenden Vulkanen grenzend wurde ein altes Anwesen eines Telvanni-Magiers unter neuer Leitung für die Zwecke einer magischen Akademie umgebaut.
„Twyllagea“ ist ein Terminus aus der Sprache der Ayleïden. Er bedeutet übersetzt „Brunnen des Wissens, der Geheimnisse, der Weisheit“ und nichts Geringeres wird die Akademie darstellen. Wer auch immer den Mut und den Eifer besitzt, aus dem Brunnen des Wissens zu schöpfen, der wird in den Genuss einer umfassenden Weltsicht gelangen, für den werden sich Mysterien in klar durchschaubare Wahrheiten umwandeln und Magie formt sich von einer unsicheren und gefährlichen Angelegenheit zu einem Instrument der Macht und Kontrolle.

Das Ziel der Akademie ist es, über Generationen hinfort junge Magier auszubilden, welche primär ein umfangreiches Wissen über die Magie erlangen und sekundär eine grundsolide Bildung über die Historie und die aktuellen Verhältnisse in Tamriel und darüber hinaus erhalten. Kurse, die sich an den Schulen der Magie orientieren, gehören zum Herzblut von Twyllagea. Kombiniert werden die theoretischen und praktischen Kurse mit Expeditionen und Ausflügen, einerseits um den Schülern wertvolle Erfahrungen zu schenken, andererseits um das zweite Ziel der Akademie zu verwirklichen: Das Sammeln und Erforschen von altem Wissen und verschollenen Artefakten.
Deswegen legt die Akademie Wert auf einen kleineren Rahmen, in dem sie agieren kann. Die Mitglieder kennen sich und helfen einander bei Forschung und Lehre.

Die Kurse in der Akademie sind eingeteilt. Die Hauptkurse beginnen mit Grundkenntnissen, werden bei erfolgreichem Studium der Grundkenntnisse durch fortgeschrittene Kurse ergänzt und für jeden, der die nötige Zeit und den Eifer besitzt, existieren die Meisterkurse. Nebenkurse beginnen im Aspirantenstadium, gehen dann in Gesellenkurse über und münden letztlich in Hochkursen.
Mit dem erfolgreichen Bestehen eines Kurses wird ein Zertifikat der Twyllagea-Akademie verliehen.

Die Akademie verschreibt sich einzig dem Wissen und nimmt deshalb keine Stellung im Allianz-Krieg ein.“




Das Projekt „Twyllagea“ ist das zweite Kapitel der Dunklen Bruderschaft in Morrowind. Es resultiert aus den Erfahrungen mit der bisher bespielten Bruderschaft und vereint diverse Aspekte des RPs unter einem Hut:

Auf der einen Seite steht die Dunkle Bruderschaft, welche IC noch immer den Kernaspekt und den Grund der Magieakademie bildet. Aufgrund der prekären Situation, in welche die Bruderschaft durch einen Feind in Morrowind gedrängt wurde, sah sie sich nach einem Rückschlag dazu gezwungen sich nicht bloß zu verstecken, sondern zu tarnen. Damit sind die Zeiten vorbei, in welchen sich die Bruderschaft in einer Höhle ab vom Schuss zurückzog, um so unerkannt wie möglich an Kraft zu gewinnen. Nun nutzt sie neue Werkzeuge und Möglichkeiten.

Auf der anderen Seite steht allerdings die Akademie. Wir haben uns bewusst für dieses Konzept entschieden, da es mit unseren Charakteren hervorragend vereinbar ist und wir uns in diesem Rahmen Plots, Aktivität und auch Bindungen zu anderen Projekten vorstellen können. Es ist bspw. geplant früher oder später auf die Magiergilde zu stoßen, zu größeren Festlichkeiten zu erscheinen (oder sogar dort einen Stand anzubieten bzw. aufzutreten) und sich der Community zu zeigen, um einen Teil zur Öffentlichkeit beizutragen.



Die Ausbildung

Am meisten wird IC natürlich die Akademie an sich bespielt. Das bedeutet: Es wird umfangreiche Kurse, Prüfungen und Lehrveranstaltungen geben. Neben Hauptkursen – die folgend noch aufgeführt werden – wird es ebenfalls Nebenkurse, einmalige Lesungen und Gastdozenten geben, welche ein Thema vor wissbegierigem Publikum behandeln.
Die Kurse selbst werden in theoretische Vorlesungen und praktische Übungen unterteilt, die je nach Ermessen des Lehrers angesetzt werden.

Die Hauptkurse sind:

  • Zerstörung
  • Beschwörung
  • Veränderung
  • Mystik
  • Illusion
  • Wiederherstellung

Die Nebenkurse:

  • Alchemie
  • Verzauberung

Uns ist dabei selbstredend bewusst, dass wir nicht alle Kurse zu jeder Zeit anbieten können. Welche Kurse zu Beginn des Magiesemesters angeboten werden, richtet sich vollkommen nach den verfügbaren Lehrmeistern.


Die Struktur

In einer Akademie wie dieser dürfen vor allem die Adepten nicht fehlen. Sie bilden den Großteil des Lebens und der Akteure in Plots und Alltagsleben. Wer sich also schon immer mal wünschte, einen Schüler in Hogwarts zu spielen, der wird hier vermutlich auf seine Kosten kommen. Die Adepten sollen einen gewissen Zusammenhalt entwickeln, miteinander lernen, oder aber auch untereinander konkurrieren. Dem Weg, wie zum Ziel gelangt wird, werden keine Barrieren gesetzt.

Dann muss es natürlich auch Gelehrte geben. Die Gelehrten sind im Grunde die Magier, welche die Vorträge halten, sie sind die typischen Lehrer der Akademie. Dabei tragen sie die Verantwortung für den Lehrinhalt ihrer unterrichteten Kurse. Sie leiten die Prüfungen an, welche am Ende des Kurses anstehen und bestanden werden müssen, damit der Adept den Kurs erfolgreich abschließen kann. Auf Expeditionen begleiten sie die Adepten als Vertrauenspersonen, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Gelehrten werden von den Hochmagiern eingestellt.

An der Spitze der Akademie stehen letztlich die Hochmagier. Sie bilden die Führungsebene und ebnen den Pfad, den die Akademie noch zu beschreiten hat. Dabei übernehmen sie ebenfalls Lehraufgaben, leiten Kurse und betreuen einige Adepten. Gelegentlich kehren sie in einem Rat zusammen, um dort über Planungen, Exkurse und das Akademiegeschehen zu bestimmen.
Nur wenn alle Hochmagier damit einverstanden sind, kann ein Gelehrter in den Rat aufgenommen werden und somit selbst zu einem Mitglied der Führung werden.

Letztlich folgt allerdings noch das Personal. Das Personal unterliegt nicht direkt dieser kleinen Hierarchie, sondern übernimmt die übrigen Aufgaben im Haus. Es kann zum Beispiel die Haushälterin geben, die gleichsam Köchin und Putzfrau ist, welche mit all der Magie wenig am Hut hat, aber von dem lukrativen Verdienst gelockt wurde. Bedienstete aller Art sind gerne gesehen, besonders zu Feierlichkeiten und Empfängen.
>> Manieren machen uns zu Menschen. <<

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Morlana (15.03.2017), Nysha (15.03.2017), Aeloth (15.03.2017), Forollkin (16.03.2017), Tlalyth (18.03.2017), Zayne (26.03.2017), Baumläufer (27.03.2017), mysticarla (27.03.2017), Adlersang (06.04.2017)

Dradclaw

Geselle

  • »Dradclaw« ist männlich
  • »Dradclaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Gilde: Twyllagea, Rollenspielgilde

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. März 2017, 20:04



Ebenso wie die Ausbildung ein Part der Akademie ist, soll das Gelernte natürlich auch Anwendung finden. In unregelmäßigen Abständen wird Twyllagea Exkursionen veranstalten, welche die Adepten und Gelehrten auf die Suche nach Artefakten oder alten Ruinen führen wird. Hier werden die Erforscher und Erkunder auf gleich mehrere Proben gestellt: Der scharfe Intellekt ist ebenso gefordert wie die brutale Kampfeskunst.

Da sich allerdings nicht alle Magier selbst wehren können und dergleichen auch nicht von der Akademie verlangt wird, werden Expeditionstruppen von der Garde der Akademie begleitet. Sie besteht hauptsächlich aus angeworbenen Söldnern. Diese gehören vielleicht nicht zwingend zu den besten Kämpfern - es wird jedoch Wert auf einen hohen Ausbildungsstand gelegt, weshalb sie von einem erfahrenen Hauptmann angeleitet werden.

Zu den Aufgaben der Akademiegarde gehört der Schutz der Hochmagier, Gelehrten und Adepten vor Bedrohungen, sei es auf dem Gelände der Akademie selbst oder als Geleitschutz auf Exkursionen und Expeditionen. Neben der Wache auf den Mauern und im Hauptgebäude der Akademie mit allen darin enthaltenen Einrichtungen zählen auch die Durchsetzung der internen Regeln sowie der Eskorten- und Botendienst zu ihren Pflichten.

Durch die vielfältigen Aufgabenbereiche der Garde ist hier nicht nur Raum für Söldner und ehemalige Soldaten auf der Suche nach einer gutbezahlten Arbeit, sondern auch für Kundschafter und Handwerker wie beispielsweise Waffen- und Rüstungsschmiede und andere Konzepte. Auch magiebegabte Gardisten sind denkbar und nicht ausgeschlossen.

Da die Garde der Akademie ebenso wie die Mitglieder in gewisser Weise für das Erscheinungsbild von Twyllagea verantwortlich ist, gilt es insbesondere für die Gardisten durch ihr Auftreten für das tadellose Erscheinungsbild der Akademie nach Außen zu sorgen. Dazu gehören das einheitliche Auftreten in der vorgeschriebenen Uniform, vorbildliches Verhalten gegenüber Gästen und Akademieangehörigen sowie das kompromisslose Eintreten für die Sicherheit der Akademie.

Der Hauptmann bildet den höchsten Dienstgrad der Akademiegarde - er erhält seine Befehle ausschließlich von den Hochmagiern und ist diesen direkt unterstellt. Unter dem Hauptmann befindet sich mit dem Leutnant der erste Offiziers-Dienstgrad der Akademie, gefolgt von den Gardisten selbst sowie gegebenenfalls den Rekruten. Die Ausbildung von Rekruten hat in diesem frühen Stadium der Garde jedoch noch keine Priorität.

Da die Akademie erst kürzlich offiziell gegründet wurde, befindet sich die Garde derzeit unter ihrer wünschenswerten Sollstärke und ist auf der Suche nach fähigem, zuverlässigem Personal.

Die Bruderschaft

Das Schwert umfasst allerdings ebenfalls – wenn auch hochgradig verborgen – die Bruderschaft tief unter der Akademie. Hierzu sei gesagt: Es sollen lang nicht alle Mitglieder der Akademie auch Mitglieder der Dunklen Bruderschaft sein. Nur ausgewählte Personen erhalten die Möglichkeit eingeweiht zu werden; ein Angebot, welches kaum abgelehnt werden kann. Doch sobald ein Mitglied eingeweiht wurde, genießt es die vollen Vorzüge der Bruderschaft. Es kann auf kleinere und größere Plots zurückgegriffen werden, auch wenn die Mitgliedschaft an sich nur in einem kleinen Rahmen geheim ausgespielt werden wird. Doch nach außen hin und selbst vor den Mitgliedern der Akademie, die nicht eingeweiht sind, ist Twyllagea genau das, wofür der Name steht – Ein Quell des Wissens.
Wer also nicht mit der Bruderschaft spielen möchte, der muss das auch nicht, darf aber trotzdem einen Adepten oder Gelehrten spielen. Wer es möchte, mit dem werden wir uns in Verbindung setzen und einen Weg ausarbeiten.





Kontakt ist leicht mit uns aufzunehmen. Wir besitzen zum einen ein Forum, welches wir regelmäßig nutzen und auch für alle Mitglieder des Projekts zur Verfügung stellen, um auf dem Laufenden zu bleiben und kreativ zu werden. Zum anderen kann man uns (Nysha und Dradclaw) natürlich auch in diesem Forum hier eine PN schicken.
Wer direkt mit einer Bewerbung loslegen möchte, der sollte zuvor noch diese Stichpunkte beachten:

  • Adepten werden für die Dauer ihres Studiums in oder in der Nähe der Akademie sein (ausgenommen Ausflüge). Das bedeutet, dass der weite Süden Morrowinds oder der tiefe Westen Himmelsrands für die Studenten schlichtweg unerreichbar sind, da bloß Tagesausflüge gestattet werden. Für Charaktere, die selbstständig viel reisen, ist dieses Konzept also nicht gedacht.
  • Ebenfalls – und das ist ein Grundsatz – wird ein wenig Aktivität vorausgesetzt. Nicht etwa 24/7 RP, aber es wird regelmäßige Lehrveranstaltungen und Geschehen geben, also wäre es gut, wenn der Wille zu regelmäßigem RP und Geschichtsentwicklung da ist.
  • Zu den Gebühren: Die Akademie verlangt für die Lehre und das Wissen einen Preis. Er ist nicht niedrig, Mer und Menschen aus der oberen Mittelschicht werden das Stechen in ihrer Geldtruhe spüren, wenn sie die Ausbildung vollständig bezahlen möchten. Aber die Akademie bietet deswegen auch eine Alternative für Adepten aus ärmerem Hause an: Auch nach dem Studium können die Beträge zurückgezahlt werden, allerdings sind sie dann leicht erhöht – Nicht allerdings, wenn der Adept sich nach dem Studium in den Dienst der Akademie stellt und somit seine Schulden ableistet.
  • Gelehrte werden vor einer Aufnahme geprüft. Da wir sehr gerne darauf achten möchten, wer die Adepten anleitet und lehrt, wollen wir uns durch das RP ein Bild eines möglichen Lehrmeisters machen und ihm IC Prüfungen stellen. Es werden nicht die kleinsten Details abgefragt, doch wer einen der angebotenen Kurse übernehmen möchte, der sollte zumindest Basiswissen mitbringen.
  • Als Hochmagier kann sich nicht beworben werden. Diese Positionen werden sich IC herauskristallisieren und wer sich Mühe als Gelehrter gibt, der wird auch dafür honoriert werden.
  • Wer kaum etwas mit einer Rolle als Magier anfangen kann, aber trotzdem Gefallen an dem Konzept gefunden hat, der darf auch sehr gerne einen Söldner oder ehemaligen Soldaten spielen, der sich nun nach einem neuen, gut bezahlten Dienst in der Garde der Akademie umsieht. Die Söldner in Twyllagea sind keine rauen und heruntergekommenen Raufbolde, sondern gut bezahlte Männer und Frauen, welche im Alltag den Wachdienst übernehmen, für die Sicherheit der Akademie sorgen und die internen Regeln durchsetzen, während sie bei Expeditionen Geleitschutz leisten.
  • Auch Konzepte, die weder Magier- noch Kriegerhintergrund haben werden bei uns einen Platz finden. Es gibt wahrlich genug Stellen, die man besetzen kann und wer an einer Rolle interessiert ist, über die er sich unsicher ist ob sie zu uns passen könnte – Einfach anschreiben! Wir sind über jeden Interessenten erfreut.

Nachdem diese Punkte durchgelesen wurden, kann gerne in unserem Forum eine Bewerbung verfasst werden. Die Motivation für den Charakter kann dabei ganz verschiedene Gründe haben: Entweder er wird von dem Wissen gelockt, welches Twyllagea verspricht, oder aber von dem akademischen Zertifikat, mit welchem man die Akademie theoretisch nach abgeschlossenem Kurs wieder verlassen könnte.

Für Kontakte anderer Organisationen, die gerne eine Brücke zu uns schlagen würden oder andere Anliegen haben, mit denen sie an uns herantreten wollen, bietet sich unser Forum ebenfalls an. Alternativ kann auch eine PN geschrieben werden.
>> Manieren machen uns zu Menschen. <<

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nysha (15.03.2017), Morlana (15.03.2017), Aeloth (15.03.2017), Forollkin (16.03.2017), Brokthar (16.03.2017), Tlalyth (18.03.2017), Zayne (26.03.2017), Baumläufer (27.03.2017), mysticarla (27.03.2017), Adlersang (06.04.2017)

Dradclaw

Geselle

  • »Dradclaw« ist männlich
  • »Dradclaw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Gilde: Twyllagea, Rollenspielgilde

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. März 2017, 19:51

Bespielte Persönlichkeiten der Akademie

Hochmagier


Name: Aethyra Marethi
Volk: Dunmer
Alter: ca. 36 Jahre
Position: Hochmagier
Kurs(e): Veränderung



Name: Dalerios Athar (Dalathar)
Volk: Altmer
Alter: knapp 100 Jahre
Position: Hochmagier
Kurs(e): Beschwörung



Adepten


Name: Samantha Datier
Volk: Bretonen
Alter: 15 Jahre
Position: Adeptin



Name: Achtet-auf-Glühwürmchen (Jinx)
Volk: Argonier
Alter: 16 Jahre
Position: Adeptin



Name: Bochanan Wolfsblut
Volk: Nord
Alter: 32
Position: Adept


Gardisten


Name: Aeloth Marethi
Volk: Dunmer
Alter: ca. Mitte 30
Position: Hauptmann der Garde



Name: Karsu Mor
Volk: Kaiserlicher
Alter: 31 Jahre
Position: Rekrut



Name: Yrikon Wolfspfote
Volk: Nord
Alter: 43 Jahre
Position: Rekrut


Personal


Name: Kihrazad
Volk: Khajiit
Alter: Unbekannt
Position: Bedienung, Haushalt
>> Manieren machen uns zu Menschen. <<

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dradclaw« (1. Mai 2017, 23:45)


Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Aeloth (25.03.2017), Nysha (25.03.2017), Morlana (25.03.2017), Deikan (25.03.2017), Zayne (26.03.2017), Narmaeril (26.03.2017), Baumläufer (27.03.2017), Forollkin (27.03.2017), Wolf (27.03.2017), mysticarla (27.03.2017), Adlersang (06.04.2017), Tlalyth (20.04.2017)

Nysha

Denker

  • »Nysha« ist weiblich

Beiträge: 240

Gilde: Twyllagea, Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. April 2017, 19:11

Ein Rundgang durch die Akademie

Zitat

Seid willkommen Gelehrte, Adepten und Reisende
in der Magierakademie Twyllagea!


"Ich habe Euer Gesicht noch nie innerhalb dieser Mauern gesehen. Ihr seid neu hier, nicht wahr? Lasst mich Euch helfen, indem ich Euch ein wenig herumführe. So werdet Ihr Euch gewiss rasch einfinden. Kommt, gehen wir in den Hof. Oh, ich bin übrigens selbst noch Adept in der Akademie und noch nicht lange hier. Aber das macht ja nichts, oder?"

"Das Herzstück des Hofs mag wohl der imposante Brunnen sein. Es heißt, die Statue wurde extra aus einer ayleïdischen Ruine gehauen und hier her gebracht. Wundervoll, nicht wahr? Natürlich bietet der Hof zudem zahlreiche Aufenthalts- sowie Trainingsmöglichkeiten. Aber diese zeige ich Euch vielleicht ein anderes mal. Als nächstes gehen wir in den Turm."



"Hier im Turm wurde das Lazarett der Akademie eingerichtet. Natürlich findet hier vorwiegend der Unterricht für die Ausbildung in der Wiederherstellungsmagie statt. Ich frage mich ja, woher sie die Übungswunden -nennt man das so?- herbekommen. Vielleicht von den Gardisten, die hier ebenso versorgt werden, wenn es bei einer Expedition doch mal gefährlicher wurde. Ich hoffe, sowas passiert mir nie! Aber nun auf ins Haupthaus."



"Unbeschreiblich, oder? Der Telvanni, welcher einst dieses Anwesen baute, erschuf auch diesen magischen Baum. Bis heute ist wohl nicht ganz geklärt, wie er es tat. Seht Ihr das? Man kann die Magicka, welche durch das Gehölz pulisert, förmlich zwischen der dunklen Rinde hindurch glimmen sehen. Ich könnte Stunden damit verbringen einfach nur hier zu stehen und ihn anzusehen."



"Im hinteren Bereich der Eingangshalle befindet sich ein großer Vorlesungssaal. Angeblich sollen hier wohl auch Lehrmeister aus fernen Ländern Gastbeiträge halten. Ich bin schon gespannt."



"Nun kommen wir in die Küche und den Essensbereich. Mit leerem Magen lernt es sich schlecht, nicht wahr? Am liebsten mag ich hier unten aber die Ecke mit den Kissen. Hach, da lässt es sich so schön entspannen. Doch kommt, wir gehen weiter."



"Hier oben dürfen wir Adepten eigentlich nicht alleine hin. Verratet es keinem, ja? Das hier ist den Gelehrten und Hochmagiern vorbehalten. Die Hochmagier verwalten von hier aus die Akademie, während die Gelehrten es für persönliche Gespräche nutzen können. Ach ja und die Expeditionen werden hier natürlich auch geplant und vorbereitet. Aber nun schnell weiter, nicht das man uns doch noch erwischt."



"Ach, der Schlafsaal der Adepten. Mein Bett ist dort drüben! Unsere Wertsachen können wir hier oben auch lagern. Ein wenig Platz hat jeder von uns. Die Gelehrten und Hochmagier haben ihre eigenen Zimmer, drüben in dem großen Haus auf der anderen Seite. Und die Gardisten schlafen natürlich im Gardehaus."



"Schaut, es gibt sogar eine eigene Wanne. Ich liebe es zu baden... auch wenn man besser nicht zur Mittagsstunde baden sollte. Irgendwie kommt dann immer diese Khajiit vorbei und beobachtet einen so komisch. Irgendwie ist sie mir ein wenig suspekt."



"Angrenzend an den Schlafsaal befindet sich das Lager. Was hier alles herumsteht! Es sind alles irgendwelche Dinge, die auf Expeditionen gefunden wurden oder die man dafür braucht. Bisher war ich selbst noch nie bei einer dabei. Aber ich hoffe, das ändert sich bald. Doch nun weiter. Ich habe das Beste extra für den Schluss aufgehoben."



"Schaut es Euch an! Das Labor der Akademie. Es ist einfach unglaublich, was man hier alles findet. Überall leuchtet und blitzt es. Es klickt und rattert wie in einem Uhrwerk. Die Hochmagier und Gelehrten sind sehr streng wenn es darum geht hier unten zu sein. Manche von diesen Apparaturen sind gefährlich, sagen sie."



"Hier stehen zum Teil giftige Tränke und Substanzen herum. Habt Ihr die Pflanze da hinten gesehen? Ich glaube, sie bewegt sich, wenn man nicht hinsieht. Unheimlich! Außerdem habe ich einmal zwei Adepten tuscheln hören und sie sagten, es habe hier früher mal einen fürchterlichen Unfall gegeben. Aber das glaube ich nicht!"



"Sogar die Artefakte im Labor sollte man wohl mit Vorsicht genießen. Na, ich lasse da lieber direkt meine Finger weg. Vorsicht ist besser als Nachsicht, heißt es ja, nicht wahr? Aber vielleicht habt Ihr ja mehr Erfahrung damit."



"Doch nun habe ich Euch alles gezeigt, was es hier zu finden gibt. Ich bin sicher, Ihr werdet Euch schnell zurechtfinden. Wir sehen uns!"

~ Magierakademie Twyllagea ~

"Darkness rises when silence dies."

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dradclaw (04.04.2017), Angier (04.04.2017), Aeloth (04.04.2017), Morlana (04.04.2017), Toxem (04.04.2017), Feuersucherin (05.04.2017), Adlersang (06.04.2017), Baumläufer (08.04.2017), Tlalyth (20.04.2017)

Morlana

Geselle

  • »Morlana« ist weiblich

Beiträge: 122

Gilde: Twyllagea

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

5

Samstag, 8. April 2017, 16:17

Ein Rundgang durch die Akademie

Zitat



Werft einen Blick auf die Unterkunft der Akademiegarde!


"Almsivi zum Gruß! Ich bin Samantha und Adeptin hier an der Akademie Twyllagea. Ihr müsst der neue Rekrut für die Wache sein, nicht wahr? Ich kann Euch gerne das Gardehaus zeigen, damit ihr Euch nicht langweilt, während Ihr auf Euer Aufnahmegespräch wartet. Gerade sind sowieso keine Vorlesungen oder Unterrichtseinheiten. Wir müssen dort hinten durch das Tor."

"Das hier ist die Eingangshalle; gleichsam Küche und Essbereich. Es gibt zwar auch in der Akademie eine Küche, aber die reicht ja gerade für die Hochmagier und die Adepten. Deswegen ist die Wache hier unter sich. Riecht verlockend, oder? Ich glaube Aeloth hat einem Bantam-Guar über dem Feuer, er kann wirklich ziemlich gut kochen."




"Das hier ist das Büro des Hauptmannes. Hier kann er Gespräche mit den Rekruten und Lehrkräften führen, und seinen Papierkram erledigen, wenn es schriftliche Anweisungen der Hochmagier zu Exkursionen oder anderen Unternehmungen gibt. Vieles wird aber auch schon in der Akademie selbst geplant. Oh, und ihr solltet Euch nicht an seinem Sujamma vergreifen. Er mag ihn wirklich gern, und Ihr wollt sicher nicht, dass er böse auf Euch wird.



"Da unten ist nur der Keller. Es gibt da nichts Besonderes, nur ein paar alte Kisten mit Krimskrams, den niemand mehr gebrauchen kann, und ausgesonderte Bücher. Es lohnt sich nicht, dort hinunter zu gehen. Ich glaube manchmal laufen dort auch ziemlich große Skeever herum, das Gebäude ist schließlich schon sehr alt, und sie scheinen sich überall Schlupflöcher zu suchen. Wundert Euch also nicht, wenn es da mal kratzt und schabt."

"Das hier ist der Waschraum. Kämpfer die den ganzen Tag dicke Rüstungen tragen, sollten schließlich regelmäßig baden, damit sie nicht krank werden oder stinken. Es steht sogar in den Hausregeln, dass wir auf unser Äußeres achten sollen. Das gilt nicht nur für die Adepten und Lehrkräfte."




"Und hier geht es hinaus. Das ist der Innenhof des Gardehauses. Die Rekruten üben sich hier im Kampf und erhalten Unterricht. Der Hauptmann drillt seine Rekruten ziemlich hart, aber sie sollen ja auch einmal richtig gute Wachen werden, und das kostet eben manchmal Blut, Schweiß und Tränen. Dafür haben wir auch das gut ausgestattete Lazarett; wenn es mal zu blutig wurde."




"Es gibt hier sogar eine Schmiede, um die Waffen auszubessern und natürlich um Reparaturen an der Akademie durchzuführen. Das da sind Geräte, mit denen man sich körperlich ertüchtigen kann. Oh und das dort hinten - Ihr könnt es jetzt noch nicht sehen aber ich zeige es Euch gleich: Das ist eine verzauberte Übungs…puppe. Naja, keine richtige Puppe. Das Skelett gehörte einem Medicus, der es für seine Forschungen benutzte, und einer der Hochmagier hat es verzaubert. Beeindruckend, oder? Es pariert sogar und weicht aus, wenn man mit einer Waffe auf es einschlägt."




"Hier oben, die Treppe hinauf, sind die Schlafsäle. Die Betten sind ganz neu und richtig weich. Fast so weich wie die im Schlafsaal der Adepten. Der Hauptmann schläft auch hier. Habt ihr die ganzen Bärenfelle gesehen? Ich glaube er hat sie selbst erlegt."




"Oh, da kommt jemand. Ich glaube das ist Aeloth, der Hauptmann. Dann überlasse ich Euch nun Eurem Gespräch, auf bald."

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Aeloth (08.04.2017), Nysha (08.04.2017), Toxem (08.04.2017), Dradclaw (08.04.2017), Baumläufer (08.04.2017), Forollkin (09.04.2017), Tlalyth (20.04.2017)

Nysha

Denker

  • »Nysha« ist weiblich

Beiträge: 240

Gilde: Twyllagea, Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. Mai 2017, 23:19

Zitat

Brief einer Adeptin in der Magierakademie Twyllagea an ihre Familie:

„Endlich habe ich ein wenig Zeit zum Schreiben, deshalb nutze ich sofort die Gelegenheit, um Euch zu berichten, was in der Akademie geschieht und wer dort alles so sein Unwesen treibt. Es ist großartig! Nicht ganz drei Monate sind nun vergangen und seit dem ist so viel geschehen.

Zuerst einmal muss ich sagen, es ist wirklich großartig wie viel Mühe sich hier alle geben. Die Adepten sind alle furchtbar fleißig, auch wenn sie sich manchmal ziemlich in den Haaren haben. Die Matrone Tlalyth Verorethi gibt immer wieder kleine Unterrichtsstunden. Selbst im normalen Gespräch mit ihr kann man Vieles lernen, da sie immer wieder nützliche Hinweise gibt. Auch wenn sie sehr streng ist. Apropos streng, der Hochmagier Dalerios Athar hat erst letztens einen praktischen Beschwörungskurs gegeben. Das war echt schwierig, aber auch unheimlich spannend.

Aber neben den ganzen Mitgliedern der Akademie finden sich hier auch immer wieder Reisende und Gelehrte ein. Manche sind schlicht neugierig und auf der Suche nach Wissen. Andere kommen mit Aufträgen und Bitten zu uns. Doch auch Schutz und Hilfe suchte man bereits in der Akademie und fand sie auch.

Spontan fällt mir da dieser Argonier ein, Narben-Schuppe, der ziemlich oft in der Bibliothek hockt. Er spricht dauernd in Rätseln und sagt, er beißt Leuten den Kopf ab. Ob er das wirklich macht? Ich werde ihn lieber nicht danach fragen, sonst demonstriert er es an mir. Letztens kam dann noch dieser Kaiserliche zu uns, Malleus Viator. Er soll ziemlich gut mit dem Bogen sein. Vielleicht arbeitet er ja bald als Bote für die Akademie. Oh, und eine Dunmer hat sich letztens auch hier her verirrt. Sie sah nicht gut aus und brauchte unsere Hilfe. Nur irgendwie habe ich ihren Namen vergessen.

Natürlich wird in der Akademie den lieben langen Tag nicht nur gelernt und gelehrt. Tatsächlich ist sogar schon einiges geschehen. Vor allem der Architekt, ein hinterhältiger Daedra, macht uns immer wieder das Leben schwer und findet stets neue Möglichkeiten, um uns auszuspielen, zu reizen oder in Gefahr zu bringen. Widerlicher Kerl! Aber die Lehrmeister haben das unter Kontrolle… hoffe ich. Zum Glück bin ich diesem Architekten noch nicht persönlich begegnet. Anders als die anderen. Magnus sei Dank gehört dies nicht zur Tagesordnung.

Nebenbei erledigen wir Adepten kleinere Aufträge. Erst letztens wollte die Matrone Verorethi, dass ein paar von uns einen Fischtransport abholen. Schade, dass ich nicht dabei war, denn den Erzählungen nach, war es echt spannend - und wohl auch witzig. Na gut, für Mavis eher nicht. Der hatte wohl eine sonderbare Begegnung mit wilden Frauen. Ich muss immer noch grinsen, wenn ich an die Geschichte denke, die Samantha und Jinx erzählten.

Außerdem startete erst gestern eine kleine Expedition in eine ayleïdische Ruine. Die Hochmagierin Marethi ist mit drei Adepten, der Matrone und dem Hauptmann der Garde in die einstige Stadt Kharnagal abgereist. Bleibt zu hoffen, dass sie heil zurückkehren. Ein bisschen Sorgen mache ich mir ja schon.

Oh je, es ist schon wieder so spät. Ich muss noch dringend zu Khirazad, sie kümmert sich hier um alles, was so anfällt und sie wollte mir doch noch zeigen wie man diesen leckeren Pudding kocht.

Bis bald!“


OOC:
Ich möchte die Gelegenheit nutzen und nochmals allen Beteiligten des Projekt Twyllagea für ihre Unterstützung und Teilnahme danken. Es ist großartig, was wir gemeinsam bereits alles erlebt haben und wie viel Dynamik die unterschiedlichen Charaktere in das Rollenspiel bringen. Vor allem unsere Adepten möchte ich dabei hervorheben. Denn was wäre eine Akademie ohne seine Schüler? Danke!

~ Magierakademie Twyllagea ~

"Darkness rises when silence dies."

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Morlana (29.05.2017), Aeloth (29.05.2017), Tlalyth (31.05.2017), Wolf (31.05.2017), Dradclaw (31.05.2017)

Nysha

Denker

  • »Nysha« ist weiblich

Beiträge: 240

Gilde: Twyllagea, Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 26. September 2017, 22:23


Die Magierakademie Twyllagea besteht zum Monatsende nun bereits seit etwas mehr als einem halben Jahr.

Daher möchte ich einfach einmal den Moment nutzen, um allen Mitgliedern des Projekts sowie unseren Partnern aus dem Haus der Wissenschaft und den vielen neugierigen Besuchern der Akademie für die vielen interessanten, spannenden und witzigen RP-Stunden und die gegenseitige Unterstützung zu danken!

Innerhalb der Akademiemauern wächst außerdem auch die Dunkle Bruderschaft weiter heran, aus der das Projekt Twyllagea hervorgegangen ist. Ihre Mitglieder lauern in den Schatten, verborgen unter dem Deckmantel der Akademie, um den Willen der Dunklen Mutter auszuführen, ihre Feinde zu vernichten und ihre Stärke in Morrowind auszubauen.

Wir haben in den vergangenen Wochen erfolgreich das Sommerloch bewältigt, auch wenn es nicht immer leicht war. Doch umso tatkräftiger gehen wir daraus hervor - und so planen wir fleißig weitere Unterrichtsstunden und Kontrakte, kleinere Abenteuer und Exkursionen sowie für die nahe Zukunft auch ein größeres öffentliches Event innerhalb der Akademie!

Vielen, vielen Dank an alle Mitglieder und Beteiligten, das ihr all das möglich gemacht habt!

~ Magierakademie Twyllagea ~

"Darkness rises when silence dies."

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tlalyth (26.09.2017), Aeloth (26.09.2017), Jassillia (26.09.2017), Spiffypurse (26.09.2017), Narmaeril (27.09.2017), Celebringil (27.09.2017), Dradclaw (27.09.2017), Lunatis (27.09.2017), As3her (27.09.2017), Llynya (27.09.2017), Varrgo (27.09.2017), Morlana (27.09.2017)