Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 15. März 2017, 10:55

Neu und irgendwie doch erfahren ;)

Guten Morgen liebe Community ;)

Ich bin Kira Arendal und spiele derzeit noch Life is feudal auf einem RP Server. Nun bin ich am überlegen mir ESO zuzulegen, doch würde ich einfach den RP Teil vermissen. So machte ich mich durch das Internet auf den Weg um euch zu finden.

Nun hab ich ein paar fragen bezüglich EOS - RP ^^

Ich habe schon ein wenig erfahrung im Rollenspiel und wollte mal fragen wie das ablaufen würde ?

Findet ihr persönlich das, das Rollenspiel in EOS zu kurz kommt ?

Oder geht es da doch mehr wie im klassischen EO eher um einzelquesten die man durch die online möglichkeit auch gemeinsam lösen kann ?

Gibt es da auch so richtige Open World bereiche ? Hab da noch nicht die richtige Vorstellung :)

Danke für jede Antwort ;)

Liebe grüße

Kira

Faldur

Geselle

  • »Faldur« ist männlich

Beiträge: 123

Gilde: Die gekreuzten Klingen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. März 2017, 11:39

Also...Vom PvE her, gibt es genügend Rollenspielelemente ohne das es Rollenspiel mit anderen Spielern bedarf. Du wirst mit Informationen aus Dialogen erschlagen und kannst selbst Entscheidungen treffen, welche den Verlauf der Quest und das Endergebnis dieser verändert. Das kann von toten NPCs über ein von Untoten überranntem Dorf reichen(welches bei einer anderen Entscheidung vielleicht wieder bewohnbar wäre)

Was nun das Rollenspiel selbst angeht, so muss ich sagen...es ist gemischt. Anders als in World of Warcraft oder Guild Wars wirst du hier wenig zufälliges Rollenspiel mit anderen Spielern finden, sondern du musst aktiv auf die Suche danach gehen.(Dafür gibt es die Sammelgilde, du fragst ob wo was läuft, oder bietest dich selbst in einer Stadt als Anker an)

Open World Features...hm...gut du kommst aus nem Sand Box Spiel, so ist es hier definitiv nicht. Du hast zwar eine riesige Spielwelt, kannst jedoch(ausser Materialien abbauen und Gegner umholzen) nicht viel daran verändern. Zusätzlich dazu gibt es nun seit dem letzten Patch das Housing, hierfür kannst du für deine Berufe Vorlagen finden, welche es dir ermöglichen Einrichtungsgegenstände zu craften. DIe dazu gehörigen Häuser haben ein festes äusseres Aussehen, welches du aber mithilfe von Steinen und Planken noch verändern kannst...nur die Grundform bleibt fest gleich. Die Häuser verfügen je nach Größe noch über ein Maxiumum an Einrichtungsgegenständen. Diese kannst du jedoch beliebig positionieren.(Ja...beispielsweise ein Pferd mit den Hufen an die Decke pappen)

Um nochmal auf das Thema Rollenspiel zurückzukommen, so stelle ich es mir als Einzelperson recht...schwierig und möglicherweise auch frustrierend vor, da nicht jeder Anker für dich passend ist(Dein Char ist in Dolchsturz...ein Anker bei den Spitzohren? Nicht wirklich möglich so schnell dahin zu reisen, wenn du am nächsten Tag wieder in Dolchsturz sein willst) Aus diesem Grunde würde ich dir vielleicht empfehlen, das du noch vor dem Kauf dich vielleicht mit den Laufenden Projekten auseinander setzt und schaust ob du in eines davon hineinpasst, sodass du schoneinmal eine Gruppe mit der du dich dem Rollenspiel widmen kannst.
Per aspera ad astra. Per astra ad aspera. Per aspera ad aspera.

3

Mittwoch, 15. März 2017, 11:49

Hallo!

Erst einmal nur um zu wissen, wo man ansetzen kann mit erklärungen: Hast du schon in MMOs RP gemacht?
Was genau verstehst du unter RP? Life is feudal sagt mir nichts.

Eso ist mMn nach eines der am Besten auf RP ausgerichteten MMOs. Es gibt Housing, zig animierte Emotes, eine dank one Tamriel komplett offene Welt...

Deine Frage, wie das abläuft verstehe ich geradr nicht ganz. Was genau meinst damit?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Changeling (15.03.2017)

4

Mittwoch, 15. März 2017, 12:59

Hi ^^
Ja also ich hab vorher noch nicht in einem MMO Rollenspiel betrieben das ist gerade so meine Berührungsangst ^^

Zu dem was ich vorher so gemacht habe.

Life is feudal ist ein Open world survival game in dem man Burgen udn Festungen errichtet.

Das Rollenspiel findet in der gesamten Welt (Insel) statt. Man betreibt handel mit anderen Burgen und claims, führt diplomatie und natürlich auch Romanzen. Die RP geschichte entwickelt sich dann von alleine auf der Insel ob dich alle Hassen alle lieben oder du vllt auch einfach nur eine Traverne eröffnest das bleibt einem selbst überlassen.

versuche da jetzt den zusammenhang / zusammenspiel mit EOS zu finden ?

5

Mittwoch, 15. März 2017, 13:03

Versteh auch mit den zusammenhang mit den Projekten nciht so wirklich

kommt so rüber als wäre das Rollenspiel inszeniert ?

6

Mittwoch, 15. März 2017, 13:29

Nicht inszeniert, aber man agiert mit anderen Rollenspielern. Ich zB spiele einen Dunmer-Sklavenjäger, wie die meisten völlig unabhängig von Engine und Quests. Und agiere eben wie in Improvisationstheater mit anderen Spielerchars. Man gibt dem eigenen Char eine Persönlichkeit, eine Biografie und spielt dann eben diese Rolle ingame.
Das ist das Rollenspiel, das wir hier betreiben. Daher meine Frage, was du unter RP verstehst. ;)

7

Mittwoch, 15. März 2017, 13:30

Huhu Kira, erstmal Willkommen im Forum. :)

Dann!

Findet ihr persönlich das, das Rollenspiel in EOS zu kurz kommt ?

Nein.

Oder geht es da doch mehr wie im klassischen EO eher um einzelquesten die man durch die online möglichkeit auch gemeinsam lösen kann ?

Nein. Kann man aber natürlich trotzdem machen.^^

Gibt es da auch so richtige Open World bereiche ? Hab da noch nicht die richtige Vorstellung :)

Ööh, eigentlich ist alles Open World. (Wenn ich jetzt nicht arg was missverstehe.)


Wir haben in TESO ja drei verschiedene Allianzen. Inzwischen kann man mit jedem Char, egal welcher Allianz in jedes fremde Gebiet reisen. Es gibt aber eben verteilt über die ganze Welt verschiedene "Projekte", wo man sich für das RP zusammengetan hat. Manche haben vielleicht nur einen oder mehrere Chars in EINER Stadt, andere haben verschiedene Chars in verschiedenen Städten, aber so, dass man quasi "Stamm-Charaktere" in Stadt Sowieso hat und so eine RP-Atmosphäre im jeweiligen "Projekt" aufbauen kann.

Vielleicht hilft das ein wenig als Erklärung. Nur für den Anfang.

Liebe Grüße
Sushi
"Wenn man nichts nettes zu sagen hat, soll man den Mund halten." (Klopfer, 1942)


Ingame @Sushinatorin

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Toxem (15.03.2017), Skjarbrand (15.03.2017)

Beiträge: 220

Gilde: Abutemal , Moldark

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. März 2017, 14:33

Hallo Kira!

Willkommen hier im Forum! :)

Ich versuche auch mal einiges an Informationen zu TESO und dem Rollenspiel hier beizutragen.

TESO bietet eine riesige Spielwelt, in der Du Dich mit deinem erstellten Charakter zumindest rein von der Engine her frei bewegen kannst. Im Gegensatz zu den Sandbox-Spielen, so wie Life is feudal, wo man (nach meinem Kenntnisstand :) ) sich eine eigene Welt quasi aus dem Nichts heraus aufbaut (was ich auch durchaus reizvoll finde) ist die Welt von TESO vorgegeben.
Es gibt hier Rassen, Völker, Allianzen, verschiedene Länder und Städte. Das bedeutet auch, dass man bei Charakterstellung schon auch einige "Regeln" quasi mit auf den Weg "auferlegt" bekommt. Damit meine ich, dass ein Ork anders zu spielen ist, als ein Mensch. Und bei den Menschen gibt es sicher auch Unterschiede bei z.Bsp. Bretonen oder Nords, alleine schon was ihre Kultur, ihre Werte und ihre Gesellschaft vorgibt.

Das wiederum soll nicht bedeuten, dass man sich seinen Charakter nicht auch selbst formen und ihn so spielen kann, wie man möchte, aber ganz so frei, wie evtl. bei Life is feudal ist man da wohl dann nicht :)

Mit deinem Charakter, für den man sich in der Regel eine kleine Hintergrundstory passend zu seinem Volk gebastelt hat, beginnt man dann sein RP-Leben und interagiert vermutlich ähnlich mit anderen Rollenspieler/innen, wie das in Life is feudal der Fall ist.

Rein von der Technik her ist TESO ein großer Server. Durch diese "Ein-Server-Technik" kommt es dazu, dass mehrere Phasen erstellt werden. Das ist vergleichbar mit mehreren Räumen, die einander 1:1 gleichen. Also eine Spielwelt, die es öfter gibt, damit der Server bei großem Spieleraufkommen nicht in die Knie geht. So kann es unter Umständen dazu kommen, dass Du Dich mit einem Bekannten zum Angeln am See verbredest und er neben Dir sitzt, ihr euch aber nicht sehen könnt, da ihr in verschiedenen Phasen des gleichen Spiels gelandet seid.
Abhilfe gibt es da über die Funktion "Zum Spieler XY reisen", wo sichergestellt ist, dass man in derselben Phase ist.
Durch diese Art Server ist aber ein Open-RP, so wie man es evtl. von anderen MMORPGs kennt, hier nicht möglich. Man muss sich also ein wenig "organisieren". Das könnte als "inszeniert" rüber kommen. Aber ganz so schlimm ist es ist :)

Ich selbst habe hier, und ich bin auch noch nicht so lange hier, schon ganz viel tolles Rollenspiel gefunden. Auch ich war zu Beginn ob dieser Servertechnik recht skeptisch.

Zu den Projekten kann ich schreiben, dass sich im Rahmen der vorgegebenen Welt (Allianzen, Völker etc.) einige Rollenspieler zusammentun, um z.Bsp. eine eigenständige Miliz, einen Clan oder eine arkane Einrichtung als Themenschwerpunkt zu bespielen und zusammen Abenteuer erleben möchten. Es sind daher Zusammenschlüsse von Rollenspielern mit gleichen Interessen.
Man findet hier aber auch viele Rollenspieler/innen, die alleine durch die Welt ziehen und sich "spontan" ihre Abenteuer suchen. Durch das aber bereits angesprochene Phasing schaut man dann doch, wo sich evtl. einige Hotspots befinden, wie z.Bsp. bespielte Tavernen oder andere Orte.
Es gibt daher die unterschiedlichsten Projekte, wie Du sicher schnell aus dem entsprechen Thread heraus lesen wirst.

Ich hoffe, ich konnte ein wenig helfen, kann Dir aber versichern, dass das Forum so viel an Infos bereit hält (linst u.a. zum Lexikon), dass Dir bestimmt auch über diesen weg schon viel geholfen wird.

In diesem Sinne hoffe ich, dass es Dich hierher nach TESO verschlägt :)

Spiffy 8)
"Nichts hat einen Wert, wenn man nicht dafür gekämpft hat."(zitiert von Enric Milnes aus ´Die Alik´r - Zweite Ära´)

"Niemals tut man so vollständig und so gut das Böse, als wenn man es mit gutem Gewissen tut." (Blaise Pascal, 1623 - 1662)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (15.03.2017), Skjarbrand (15.03.2017), Rose Bärentöter (15.03.2017)

9

Mittwoch, 15. März 2017, 14:50

Hi,
ich habe damals zu Release von LiF ein wenig gespielt, wobei das kein echtes RP war sondern nur gemeinsam seine Siedlung bauen.

Vielleicht um Missverständnisse aufzuklären: ESO ist ein MMORPG, d.h. es bedient klassische Elemente von RPGs (Level, Attribute, Steigerungen, Quests/Aufgaben, usw).
Das hat aber an dieser Stelle nicht wirklich etwas mit dem RP zu tun, welches die Leute betreiben, welche hier im Forum sind. Das heißt, wie in deinem LiF Beispiel: Spieler X sagt z.B. das er der Wirt einer Taverne ist und Spieler Y ist ein mächtiger Adliger, während Spieler Z ein umherstreifender Abenteurer ist. Da ESO kein Sandbox Game ist, ist die Welt (im Vergleich zu LiF) recht statisch. Städte sind fertig gebaut und werden von NSCs bevölkert, man kann zwar ein paar Häuser kaufen, aber die liegen an fest definierten Positionen und sind instanziert (d.h. jeder Spieler sieht seine eigene Version des Hauses, wenn er sich darin befindet). Und man interagiert primär mit der Umwelt, indem man Crafting Materialien abbaut oder Monster tötet (aktives Terraforming wie in LiF gibt es nicht).

Das bedeutet, dass das RP etwas losgelöst von der Engine ist. Das heißt, alles was dir das Spiel vorgibt (Klasse, Level, Ingame Geschichte) ist mehr oder weniger bedeutungslos im RP. Stattdessen erstellt man sich ein eigenes Charakterkonzept (das so gut wie alles sein kann, die meisten Leute stellen bestimmte Berufe oder Abenteurer dar), an das man sich dann im RP hält. So kann mein Zauberer (in Engine) im RP ein einfacher Schmiedegeselle sein. Oder ein mächtiger, schwere Rüstung tragender Nahkämpfer. Je nachdem, was ich will (allerdings legt man sich natürlich auf ein Konzept fest und wechselt nicht ständig ;) ).

Hat man sein Charakterkonzept, dann versucht man andere Spieler im Spiel zu treffen und spielt dann mit diesen Leuten Rollenspiel mittels des Chats. Dazu sind die zuvor angesprochenen Projekte da, die einen guten Anlaufpunkt für Spieler bilden. Diese Projekte stellen bestimmte Settings im Spiel dar (z.B. Adlige, Burgbewohner, Abenteurer oder auch Banditen, uvm). Diese Projekte haben meist eine Art fortlaufende Geschichte (Plot) oder Ereignisse/Events, sodass die Spieler etwas zu tun haben, wenn sie sich treffen.

Das heißt im Umkehrschluss, dass (vermutlich) die wenigstens Spieler beim normalen Questen oder in Dungeons wirklich RP betreiben. Wobei man das natürlich machen kann. Stattdessen sind das eher 2 getrennte Entitäten, die nebenher existieren. Auf der einen Seite PvE/PvP im Spiel (Quests, Dungeons, Allians vs Allianz, usw) auf der anderen Seite das Rollenspiel, dass zwar das Setting und die Umgebung im Spiel mit einbezieht, aber meistens Quests, Klassen und andere Restriktionen des Spiel ignoriert.

Hier gibts dazu noch ein recht gutes Video (allerdings auf englisch):



Ansonsten ist das RP in ESO recht gut, da man sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten hat (jede Klasse kann an sich alle Waffen und Rüstungen tragen), es viele Emotes gibt und auch viele schön gestaltete Ort zum Bespielen (zusätzlich nun auch die Spielerhäuser).

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spiffypurse (15.03.2017), Exorbitanz (15.03.2017), Rose Bärentöter (15.03.2017)

10

Mittwoch, 15. März 2017, 16:39

Vielen dank für die vielen tollen Antworten :)
Hab mich dafür entschieden das einfach mal zu testen ^^

kann mir nur noch jemand sagen wo der unterschied zwischen:

https://www.amazon.de/Elder-Scrolls-Onli…N6MY357EPMY22RA


und

https://www.amazon.de/Elder-Scrolls-Onli…s%2Bonline&th=1


liegt ? ^^

liebe grüße
;)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spiffypurse (15.03.2017), Skjarbrand (15.03.2017)

11

Mittwoch, 15. März 2017, 17:35

AT-PEGI Bedeutet das es die österreischische Version ist. Österreich verwendet das europäische PEGI Altersrating (Gelbe 16 auf dem Bild), diese Symbole sind kleiner und wesentlisch schöner als diese fetten hässlichen deutschen USK Verpackungen. Das Spiel selber ist inhaltsgleich[...].

Das der Unterschied... ^^

Und halt der Preis.

Gruß
Wolf
Was machen Sie in Ihrem aktuellen Job?

Meistens Fehler und unangebrachte Kommentare...

Faldur

Geselle

  • »Faldur« ist männlich

Beiträge: 123

Gilde: Die gekreuzten Klingen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. März 2017, 17:40

(allerdings legt man sich natürlich auf ein Konzept fest und wechselt nicht ständig ;) ).

Das halte ich für ein Gerücht...ich habe 9 Chars im RP :D Glücklicherweise alle im gleichen Projekt, sonst könnte ich wohl ein RL vergessen...

Aber zurück zum Thema:
In Österreich zahlst du einen Monat Eso+ mehr als in Deutschland? Das ist heftig...
Per aspera ad astra. Per astra ad aspera. Per aspera ad aspera.

Dhamien1

Novize

  • »Dhamien1« ist männlich

Beiträge: 1

Gilde: Faer Eryn

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 15. März 2017, 18:38

Hallo,
ich finde, das sich TESO sehrr gut zum RP eignet, wenn man eine gute Gruppe/Gilde gefunden hat.
Solo etwas zu finden ist leider sehr schwer, egal ob deutsches oder englisches RP.

Zum Ablauf von RP:
Das kann spontan ablaufen, in dem man anfängt im Spiel irgendwo eine Geschichte zu erzählen, etwas zu machen, und abwartet, wie andere Spieler daruaf reagieren.
Man kann sich auch gezielt irgendwo treffen (wenn man Leute kennt) und dort an einem Ort (einer Kneipe, im Badehaus in Wrothgar oder irgendwo) sozial RP machen, also einfach nur klönen und trinken.
Eine dritte Möglichkeit ist, unabhängig von Spiel ein eigenes PLOT-RP durchzuziehen, ein von einem Spieleiter ersonnenes Abenteuer, bei dem man durch Tamriel zieht. Diese Möglichkeit setzt eine gute Vorbereitung und eine feste Gruppe voraus.

Eine gute Möglichkeit für die 2. und dritte Variante (die 3. variante läuft grad, kein Quereinstieg möglich zur Zeit, leider), bieten wahrscheinlich RP Gilden.

Wer Interesse an mehr Infos hat kann mich hier oder im Spiel kontaktieren.

Gruß
Dhamien1

Llynya

Novize

  • »Llynya« ist weiblich

Beiträge: 43

Gilde: Ghorbash Clan

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 16. März 2017, 09:34

Zitat

Solo etwas zu finden ist leider sehr schwer, egal ob deutsches oder englisches RP.

Was aber auch eher am Phasing liegt, nicht an nicht vorhandenem RP (Stichwort RP-Hubs wie z. B. "Wegesruh" fürs englische Dolchsturzbündnis-RP).
Nur als Zusatzinfo am Rande.

15

Donnerstag, 16. März 2017, 10:32

Vielen dank für die vielen Antworten :)
Fühl mich jetzt schon willkommen ;)
nutzt ihr dann auch ein gemeinsames Teamspeak neben dem RP ? weil ich finde die menschen hinter dem Charakter auch wichtig ^^

Und wegen dem Spiel ich dachte das eine ist FSK 18 und das andere 16 und das, das ein unterschied macht ^^

16

Donnerstag, 16. März 2017, 10:41

Es gibt zwar ein TS, aber das wird glaube ich kaum genutzt. Der Gildenchat reicht meist aus. Während des RPs reden stört die meisten auch zu sehr. ^^

17

Donnerstag, 16. März 2017, 10:42

Hinsichtlich Teamspeak ist kein generelles Ja oder Nein möglich. Es wird Schluss endlich davon abhängen, wer dein Mitspieler sein werden :)

Und du kannst guten freundschaftlichen Kontakt mit den Spieler hinter den Char ohne Teamspeak pflegen ^^

MfG

  • »Silvany Alvaris« ist weiblich

Beiträge: 23

Gilde: AlbusDraco

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 16. März 2017, 11:15

Gildenprofile

Liebe Kira,

schau dir doch einfach hier im Forum die Gildenprofile an. Du findest sie oben unter "Gilden", neben "Lexikon". Die Profile sind regions- und auch teilweise themenbezogen, doch nach 'One Tamriel' kann man jetzt mit jedem Charakter überall auf der Welt interagieren, was vorher nicht möglich war.
Meiner Ansicht nach findest du auch hier im Forum jede Menge schöne Angebote für RP, wobei du sicherlich jedes Genre finden kannst, was dir zusagt und wo du dich wohlfühlst. (Ich muss an dieser Stelle die Begeisterung und den Ideenreichtum der Schreiberlinge betonen, muss ja mal gesagt werden) Lorekenntnisse sind sicher hilfreich. Die Geschichte Tamriels und seiner Völker und Rassen ist umfangreich, lässt dennoch immer einen eigenen Handlungsspielraum zu.
Also, stürz' dich ins kalte Rollenspiel-Wasser, obgleich es gar nicht soo kalt ist. ;)

Herzlich, Silvany
Schwertwunden sind heilbar, Wortwunden nicht

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rose Bärentöter (16.03.2017), Exorbitanz (16.03.2017), Toxem (16.03.2017), Spiffypurse (16.03.2017), Skjarbrand (16.03.2017), Deikan (16.03.2017), Vilvyth (17.03.2017)

19

Donnerstag, 16. März 2017, 16:36

Ja schwierige entscheidung man scheitn viel beachten zu müssen xD

20

Donnerstag, 16. März 2017, 16:54

Und wegen dem Spiel ich dachte das eine ist FSK 18 und das andere 16 und das, das ein unterschied macht

Komm auf dein Herkunftsland an. =)
Biste in Bsp. Österreich, ist es erst ab 18 Jahren freigegeben.
Da Österreich, wie schon erwähnt das europäische PEGI Altersrating nutzt. Deutschland hat aber seine eigene, also ists da schon ab 16 Jahre freigegeben.

Ja schwierige entscheidung man scheitn viel beachten zu müssen xD

Nö... nichts zwangsweise. *g* ESO ist mein erstes Spiel aus dieser Reihe. :P
Hab mich ein bissl in den Wikis schlau gemacht, mir die Rassen InGame angeguckt und dann entschieden, was ich spiele. *g* Natürlich auch noch etwas Lore-Wissen rangezogen.

Aber so ansonsten: Spiel das worauf du Lust hast.
Wenns ein vegetarischer Bosmer ist, dann isses eben einer. Muss ja nicht aus Valenwald kommen. *g*

Gruß
Wolf
Was machen Sie in Ihrem aktuellen Job?

Meistens Fehler und unangebrachte Kommentare...