Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 1. Februar 2017, 02:27

Zeitsprung mit dem neuen Addon?

Mir ist da etwas aufgefallen mit dem neuen Addon, allerdings ist das kein Fakt sondern nur meine Spekulation.
Ich bin gespannt was ihr davon haltet.

Also:

Es heißt dass das neue Addon RUND 700 Jahre vor Morrowind spielt.

Morrowind beginnt: 3Ä 427

Die zweite Ära endete mit: 2Ä 897

und wir spielen derzeit ungefähr: 2Ä 585


Wenn man jetzt also die Jahre vom Anfang der dritten Ära abzieht, sind es noch 273 Jahre die von 2Ä 897 abgezogen werden müssen, also kommt man am Ende auf 2Ä 624. Das wäre ein Sprung von 39 Jahren.

Natürlich kann RUND 700 Jahre auch 750 Jahre oder aber sogar weniger als 700 bedeuten, aber ich wollte mal zur Spekulation ausrufen was ihr davon haltet.
So eine art Zeitsprung gab es ja schonmal in SWTOR, aber da waren es nur 5 Jahre meines Wissens nach.




Quelle Elder Scrolls Timeline Wikia


Quelle Elder Scrolls Timeline IGN

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (01.02.2017), Amelie (01.02.2017)

Xynphonetic

unregistriert

2

Mittwoch, 1. Februar 2017, 05:48

Hmm... wieder zusammenreimen was ein Char 40 Jahre beim Würstchenhändler seines Vertrauens verbrachte. Weil ic am Tag vor Release der Char einkaufen gehen wollte...

Ich liebe Zeitsprünge und eventuell tote Chars wegen alter :/

Seosaidh

unregistriert

3

Mittwoch, 1. Februar 2017, 07:58

jaaa ich glaub ich könnt dann gleich ein paar Chars zum Bestatter des Vertrauens bringen wenn.... :whistling:

4

Mittwoch, 1. Februar 2017, 09:20

Ich denke nicht, dass es einen Zeitsprung gegeben hat. Nur die Chronologie von ESO ist vorangeschritten, d.h. der Planemeld ist abgeschlossen & die Celestials sind auch wieder am Nachthimmel ;). Also vielleicht sind 4-5 Jahre (entsprechend dem Release des Spiels) vergangen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sturmfaust (01.02.2017)

5

Mittwoch, 1. Februar 2017, 09:39

Was nun das Haupttopic betrifft, so denke ich nicht, dass ein großer Zeitsprung stattfinden wird. Da von RUND 700 Jahren gesprochen wird, stehen doch einige Jahrzehnte als Puffer im Raum. Vielleicht war dies eine faule Aussage von Zenimax um nicht die Jahre im Detail nachzählen zu müssen. RUND 700 Jahre könnte vielleicht sogar bedeuten, dass 739 Jahre gemeint sind. Wäre dem so, wäre das eine große Erleichterung und keine Umstellung. Wäre dem nicht so und wir müssen uns wirklich auf einen Zeitsprung von 39 Jahren einstellen, was ich aber bezweifle. Das ist für die meisten Menschenspieler ein Todesurteil für ihre Charaktere oder ein Tattergreis-RP-Versprechen. Für solche Fälle gibt es immer Möglichkeiten es zu umgehen. Zur Not bleibt man RP-Technisch im Jahr 585 der zweiten Ära und nutzt Vvardenfell als ohne das Loreklimbam welches 39 Jahre später passieren wird.

Ich hoffe nur, dass sie mit ihrer vagen Angabe wirklich Zeitnähe meinten, denn ich könnte bis auf meinen Dunmer fast alle meiner Chars löschen. Zudem hasse ich Zeitsprünge, das hatte mich schon in SW:TOR genervt.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

@Kromonos:

Ich denke nicht, dass Vivec neu erbaut sein wird und Baar Dau neu sein wird. Wenn ja, dann wären die 36 Lehren des Vivec wohl falsch geschrieben, sie wurden nämlich in der ersten Ära verfasst. Denn in der Lektion 33 und 36 geht es um die Stadt Vivec und den sogenannten 'Lügenfels' - der Mond welchen Sheogorath wegen dem Bau dieser Stadt auf jene schleuderte. Vivec der fleischgewordene Gott hatte diesen Mond aufgehalten und auf ewig als Druckmittel gegen sein Volk eingesetzt. Sollten sie aufhören das Tribunal und ihn zu lieben, wollte er diesen Mond ohne Gnade auf Vvardenfell stürzen lassen. Baar Dau ist sehr bekannt aus dem Spiel Morrowind (Manche kennen den Mond als Ministerium der Wahrheit)

Es soll angeblich darum gehen, dass Vivecs Macht schwindet und jener Komet ein riesen Problem darstellt. Weil seine Magie nicht ausreichen wird ihn auf ewig im Himmel festzuhalten.

Hier ist ein Auszug aus den 36 Lehren Vivecs, worin der Komet beschrieben wird. Angeblich wurden die Lehren Vivecs in der ersten Ära verfasst:

Zitat

Lie Rock, however, used the confusion to launch his own attack on the city-god, Vivec. He was hastened by all three of the black guardians, who wanted him swiftly gone, though they meant no hostility to the lord of the middle air.
The citizenry of Vivec screamed as they saw a shooting star come down out of the sky hole like a toll-road of hell. But Vivec merely raised his hand and froze Lie Rock just above the city and then he pierced the monster with Muatra.
(The practice of piercing the Second Aperture is now forbidden.)
When Nerevar returned, he saw the frozen comet above his lord's city. He asked whether or not Vivec wanted it removed.



Zitat

Baar Dau(also known as the Ministry of Truth or Lie Rock) was a celestial rock which hovered above the city of Vivec.


Hier noch meine Quellen:

Sermon 33 - Vivecs Lessons
Lügenstein
Vivec(City)
Daß mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.

~ Franz von Assisi (1182 - 1226)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Corentin« (1. Februar 2017, 10:08)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sturmfaust (01.02.2017)

NiceDalek

Geselle

  • »NiceDalek« ist männlich

Beiträge: 138

Gilde: Die Raben

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 1. Februar 2017, 12:04

Ich kann mich da nur Skjarbrand anschließen.
Ich sehe da zwingend keinen Zeitsprung sondern einfach das fortlaufen der Zeit seit dem Start des MMO's.
So würde aus 2Ä 582 (?) einfach 2Ä 585, was ja von einigen Rollenspielern eh schon so gemacht wird.
Aber wir müssen wohl eh abwarten bis wir etwas mehr Info's in diese Richtung kriegen. Spekulieren hilft da nicht viel.
Frei nach dem Motto:
"I am definitely a mad man with a box!"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Skjarbrand (01.02.2017)

Tarja

Novize

Beiträge: 39

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 1. Februar 2017, 12:06

Ich mache mir das nicht unnötig kompliziert und werde mein RP mit den Charakteren so weiter machen als gäbe es keinen Zeitsprung, sofern dieser wirklich so riesig ausfällt.
Wer dann natürlich darauf poch, das alles 101% der Lore entsprechen muss, mit dem ist eben kein RP möglich, aber naja.

Letzten Endes ist auch Rollen"spiel" nur ein Spiel und das soll Spaß machen. Meine Charaktere zu löschen und von 0 anzufangen würde mir kein Spaß machen, also ist für mich die Sache klar :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tarja« (1. Februar 2017, 12:12)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sturmfaust (01.02.2017), mysticarla (01.02.2017), Bosmerland (06.02.2017)

Mollorow

Gelehrter

  • »Mollorow« ist männlich

Beiträge: 822

Gilde: -

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 1. Februar 2017, 12:12

Der Zeitsprung ist für mich nur dann wichtig wenn man die Zeit ständig in sein RP integriert hätte und einen Bezug zur Zeit aufgestellt. So wie es momentan aussieht könnte ich auch sagen dass mein Char bereits in der neuen Zeit spielte, da ich in meinem RP nur Sachen erlebte die nicht direkt an die Zeit gebunden sind. So ist mein Main durch Himmelsrand und Kargstein gereist, aber beide Regionen gibt es auch noch 35 Jahre später. Gegner und Probleme die ich auftreten lassen habe sind ebenfalls noch später aktuell. Also muss ich ihn auch nicht altern lassen.

Als zweite Lösung könnte man seinen Char umgestalten oder einfach den Erben spielen.
Projektliste
Projekt Meldestation
Kurzer RP Guide für Neulinge und RP Interessierte

Man muss realistisch sein - Neunfinger Logan (First Law Trillogie)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mysticarla (01.02.2017)

  • »mysticarla« ist weiblich

Beiträge: 190

Gilde: AlbusDraco

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 1. Februar 2017, 13:47

Und wieder einmal ein typischer Grund, warum man IC die Jahre niemals direkt mitrechnen sollte.
So schön die Zeitdaten auch klingen mögen und das ganze stimmiger machen, ist das ganz genau der Grund, warum ich immer nur grobe Datenangaben mache wie zB
2Ä, [Tag][Tamriel-Monat] 5~
oder Tagebücher, bei denen nur grob die Tage ab einem unbestimmten Tagebuch-Beginn bzw neuem Lebensabschnitt, gezählt werden wobei dann
Tag 1235
oder sowas rauskommt. :)

Ein schöner Mittelweg zwischen RP-Stimmung und 'is mir schnuppe, ich spiel wie ich will'.
Wobei letzteres wohl wirklich der einfachste Weg is, der von mir auch lange Zeit begangen wurde. :)

10

Mittwoch, 1. Februar 2017, 19:46

Ihr habt schon recht.
Die Mehrheit achtet wohl nicht sonderlich auf die Zeit,andere wiederrum sehr genau.
Aber ich glaube der einfachste Weg ist, wie schon erwähnt wurde, einfach seinen Char mit der Zeit mitschieben und dasselbe Alter in der kommenden Zeit ausspielen, als wäre es JETZT passiert was bald gepatcht wird.
Dann muss sich keiner kümmern. Und sollte es irgendwann heißen wir wären mit der Zeit plötzlich mehrere Jahre vorgerutscht laut Lore, kann man ja einfach sein Geburtsdatum anpassen und alles ist gut ohne große Umwege. :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mysticarla (02.02.2017)