Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 8. September 2016, 20:12

Shoanirr Dro' Shastee, der mehr vergisst als er je wusste

Der hagere alte Khajiit stand an der Bucht am Hafen Himmelswachts und genoss die Wärme der Sonne auf seinem Fell. Seine Pfoten lagen auf dem oberen Ende seines knorrigen Stabes und auf ihnen hatte er verträumt sein Kinn abgelegt. So stand er Oft und ging seinen Gedanken nach, sein Holzstab hatte genau die Richtige Höhe hierfür. Seinen Gedanken nachzugehen erforderte mehr Zeit als Früher. In seinem Kopf war einiges Ungeordnet und viele Erinnerungen waren nun Verblasst. Er erinnerte sich doch gern an vergangene Tage, als die Jungen Khajiit zu seinen Füßen spielten und seinen Geschichten lauschten. Shoanirr war ein stolzer Khajiit und von einer sehr Mitfühlenden Art. Er hatte beschlossen den Seinen die Trauer um sein baldiges Ableben zu ersparen und war fortgegangen. Sein Gespür hatte ihn jedoch getrügt, denn seine Zeit schien noch nicht gekommen. Shoanirr spielte mit dem Gedanken, das die Monde noch etwas von ihm erledigt sehen wollten. Lange sinnierte er darüber nach, was das wohl sein könnte. Er hatte viel Freundlichkeit erfahren in den letzten Tagen. Er sog den Geruch von frisch gefangenem Fisch ein und lege den Kopf schief. Die Altmerdame der Magiergilde ! Er war eingeladen gewesen. Shoanirr Dro' Shastee blickte zum Himmel. Die Sonne stand Tief, er würde es verpasst haben. Ein weiteres Mal verfluchte der Khajiit sein Gedächtnis, welches so löchrig wie ein Käse geworden war.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Feuersucherin (09.09.2016), Narmaeril (09.09.2016), Norven (29.09.2016)

2

Donnerstag, 29. September 2016, 11:43

Shoanirr stand abermals am Strand und blickte auf die seichten Wellen. Sein Aufenhalt in Himmelswacht war ihm bisher sehr angenehm gewesen. Er war einigen Magiern der Gilde im Gespräch näher gekommen.
Der Alte Khajiit ging einige Schritte auf das Wasser zu und legte einen Kranz aus geflochtenem Akelei in die Wellen. Mit wehmütigem Blick sah er zu wie das Geflecht weiter und weiter auf das offene Abekanische Meer getragen wurde.
Fahaar hatte die violetten Farben des Akelei geliebt. Sie hatte sich oft Akelei in ihr Haar geflochten und Shoanirr erinnerte sich an den Duft, welcher sie dann umgab. Ihre Augen waren Grün gewesen. In der Nacht konnte Shoanirr sehen, wie sich das Licht der Sterne darin spiegelte.
Als er Jung war dachte er sie würde mit diesen Augen nur ihn ansehen. Sie waren zusammen Alt geworden. Dann hatten die Monde sie ihm fort genommen, seine Fahaar. Shoanirr war bei ihr gewesen und hatte ihre Hand gehalten als ihre Augen sich für immer schlossen. Eines Tages würde er sie wiedersehen, doch Jone und Jode bestimmten wann dies sein würde.
Etwas von den Blüten des Akelei hatte er noch aufgehoben. Rabina, die junge Khajiit im Wiederhaken würde ihm sicher einen Tee daraus zubereiten. In kleinen Mengen wirkte die leicht giftige Pflanze der Gicht entgegen, welche sich in seinen Fingern zeigte.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Faurin« (29. September 2016, 11:54)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Norven (29.09.2016)