Sie sind nicht angemeldet.

Aldmeri-Dominion Korrespondenz des Thalmor

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Adlersang« ist weiblich
  • »Adlersang« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 329

Gilde: Amaraldane / IC:Orden des Thalmor

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

41

Freitag, 9. März 2018, 14:21

postwendend wird an die Niederlassung der Dame Direnni folgende Antwort hinterlegt


An Dame Andralina, Haus Direnni, 3. Tochter des 5. Hauses zu Balfiera

Obgleich wir uns durchaus gerührt fühlen, dass die offizielle Vertreterin des ehrwürdigen Clans der Direnni auf Auridon sich derartig für das Wohl der Bürger des Dominions interessieret, möchte ich direkt zu Beginn betonen, dass alles, was die Abgesandtes des Thalmor, sowie die Mitglieder der Gilde zu Himmelswacht in den letzten 24 Stunden getan haben, lediglich das war, was sie tun mussten um alle Bewohner der Insel, einschließlich Eurer Person, vor nicht zu wiedergutzumachenden Schaden zu bewahren und ihnen dafür unser aller Dank, nicht unsere Missgunst gebührt. Darüber hinaus möchte ich darauf hinweisen, dass die magische Anomalie, die Ihr gewiss gespürt haben werdet, letztendlich nicht maßgeblich von der Magiergilde verursacht, sondern von den Angreifern, den Maormern erzwungen wurde und ihren Aktionen zu verschulden ist. Dahingehend kann ich Euch jedoch versichern, dass wir den Urheber, den so genannten Kommodore Lykorias, lebendig ergreifen konnten und ihn seiner gerechten Strafe zuführen werden, zu dessen Vollstreckung ganz Auridon eingeladen sein wird, da dies jeden Bürger der Insel betrifft.

Ihr seht; der Magiergilde selbst ist nicht mehr vorzuwerfen, als die Tatsache, dass sie ihren Teil geleistet haben die Sicherheit auf Auridon zu gewährleisten, was sie auf Bitten des Thalmor selbst getan haben, im Namen der Königin, welche ihren Vertretern vollste Autorität zur Sicherung des Friedens innerhalb der Grenzen des Dominions zugesprochen hat. Falls Ihr jedoch dazu beitragen und sichergehen wollt, dass der wahre Schuldige die Konsequenzen seines Handelns zu spüren bekommt seid Ihr herzlich eingeladen mich am Kolleg aufzusuchen und Euch mit uns über das weitere Vorgehen zu beraten.

Mit respektvollen Grüßen
Anwén Auriya Llewellyn
Administratorin des Kollegs der aldmerischen Schicklichkeit
Repräsentantin des Thalmor auf Auridon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adlersang« (9. März 2018, 14:36)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Amairgin (09.03.2018), Bosmerland (09.03.2018)

42

Freitag, 9. März 2018, 14:57

Noch am selben Tag erscheint erneut ein Bote beim Kolleg, der folgende Schriftrolle aushändigt:

"Dame Anwen, Haus Llewellyn, Administrator des Thalmor zu Auridon,

es ist sehr bedauerlich, wie wenig Ihr von meinem Anliegen begreift.

Was interessiert mich ein Maormer, der sich in Euren Fängen befindet? Ist er Euer Schild gegen den Unmut des Volkes, für dessen Sicherheit Ihr verantwortlich zeichnet?

Die aetherische Druckwelle, die Ihr oder die Magiergilde in der vergangenen Nacht mehr oder weniger mit verursacht habt, erlebt ihren Widerhall nicht nur in den Gehörgängen der Anwohner Auridons, in den Massen an Fischleichen an den Stränden, an der Zerrüttung einzelner Felsformationen vor der Küste -- sondern auch in Aetherius selbst. Glaubtet Ihr ernsthaft, bei aller von Euch vorgetragenen Notwendigkeit, die ich zunächst einmal in Zweifel ziehe, Ihr hättet unter Eurer eigener Hände Kontrolle, was Auri-El auf derart dünnem Eis erschuf? Die Membran, die Mundus und die magische Energie trennen, ist derart dünn, dass sie ständig neue Risse bekommt, immer da, wo Anfänger am Werk sind und sich einen feuchten Kehricht um die Konsequenzen ihres Tuns scheren.

Derartige Explosionen wie die in der vergangenen Nacht bergen ein Gefahrenpotenzial, das die Weltenrisse, die vor einiger Zeit überall auftauchten, um ein Vielfaches übersteigt. Es droht, dass unsere Welt implodiert und in einen neuen Traum überführt wird. Werdet Euch dessen Gewahr und steht zu Eurer Verantwortung!"

Andralina Direnni, 3. Tochter des 5. Hauses zu Balfiera, Trägerin des Ringes des Turms und Wächterin Upvals.
Charakter
Aufenthaltsort
Andralina Direnni
Alinor, Sommersend
Bonnadea
Himmelswacht, Auridon
Kuna Winterstätte
Irgendwo in Steinfälle
Unia Herbstweide
Auridon, Kolleg der Aldmerischen Schicklichkeit
Centurio Iulia Tarquinia
Sturmfeste, Schattenfenn
Ivela Drelen
Deshaan, Gramfeste
Yrin Kingsley
Dolchsturz, Glenumbra