Sie sind nicht angemeldet.

Aldmeri-Dominion Magiergilde Himmelswacht

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 544

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 4. März 2018, 13:34

Ein weiterer Brief vom Haus der Wissenschaft erreicht die Magiergilde Himmelswacht, dieses Mal mit dem Vermerk, daß der Brief bitte an die Maga Fynella Indariel persönlich ausgehändigt werden solle.


Zitat

Hochgeschätzte Maga Indariel,

ich danke Euch vielmals für Euer Antwortschreiben und auch dafür, daß Ihr bereit seid, Euch mein Anliegen bei einem persönlichen Gespräch näher erläutern zu lassen. Doch möchte ich an dieser Stelle zunächst ein Missverständnis klären. Es ist keineswegs so, daß die Magiergilden Wegesruh oder Dolchsturz nichts von meinem Vorhaben wüssten. Ganz im Gegenteil hat mich Magistra Nemarc in Dolchsturz sogar ausdrücklich dazu ermuntert, mich an das Haus in Himmelswacht zu wenden. Wie ich bereits in meinem letzten Schreiben erwähnte, sind die Magier, deren Fachwissen ich für meine Forschung benötige, bedauerlicherweise für unbestimmte Zeit verhindert.

Für Eure Bedenken habe ich vollstes Verständnis, daher möchte ich Euch einige weitere Informationen geben, soweit es mir möglich ist. Meine Auftraggeber sind eine Gruppe von Kriegern, die der Burg Dämmerwacht angehören. Sie haben ihre Kampffertigkeiten darauf spezialisiert, die vier Abscheulichkeiten zu jagen, und erbitten nun von mir Unterstützung beim Bau von Konstruktionen, die den Kriegern in ihrer Sache dienlich sind.

Der Orden der Gekreuzten Klingen hat mir bei meinem Vorhaben bereits im Rahmen seiner Möglichkeiten seine Unterstützung zugesagt. Solltet Ihr Erkundungen über den Orden anstellen, werdet Ihr keinerlei Zweifel an der Rechtschaffenheit dieser göttergläubigen Krieger haben. Ich erwähne dies, um Euch zu zeigen, daß meine Forschung keineswegs Ziele verfolgt, die gegen die Richtlinien der Magiergilde oder die Gebote der Acht verstossen. Ein solches Vorhaben würden die Gekreuzten Klingen nicht einmal ansatzweise unterstützen, geschweige denn dulden.

Vielleicht konnte ich Eure Bedenken mit diesem Schreiben ein wenig zerstreuen. Ich werde am 13. Tag der Erstsaat nach Himmelswacht reisen, in der Hoffnung, Euch dann persönlich anzutreffen. Solltet Ihr nach unserem Gespräch zu dem Schluss kommen, daß die kurzzeitige Unterstützung meines Forschungsprojekts gegen die Richtlinien der Magiergilde verstossen, oder anderweitige Gründe gegen eine Unterstützung sprechen, so werde ich Eure Entscheidung selbstverständlich respektieren.


mögen die Sterne Euch leiten
Namir al-Rashid



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Celebringil« (4. März 2018, 13:52)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (04.03.2018), Feuersucherin (04.03.2018)

62

Montag, 23. April 2018, 17:22

Unter das muntere Maunzen und Schnurren der Gildenkatzen hat sich seit Turdas, 19ter Tag der Regenhand im 586sten Jahr Akatoshs, ein weiteres Hintergrundgeräusch gemischt. Leise, rhythmisch, fast melodisch begleitet das Klopfen eines Gehstabes die Schritte seines Besitzers, während dieser zwischen Arkaneum und Verzauberungstisch pendelt. Dieser Besitzer, der Dunmer Ilaris Sadri, ist derzeit aus Wegesruh zu Besuch in Himmelswacht, um das örtliche Arkaneum zu nutzen und das ein oder andere seiner Projekte voranzutreiben.

Sadri hat wohl vor, für zwei drei Wochen zu bleiben, jedenfalls hat er sich für diesen ungenauen Zeitraum in einem örtlichen Gasthaus eingemietet.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (23.04.2018)

63

Donnerstag, 26. April 2018, 19:18

An diesem Abend findet sich je ein Brief in den Korrespondenzkörben der Magae Nimrassar und Indariel, sowie des Adepten Athian ein. Keiner kann sich erinnern dass ein Bote sie gebracht hätte, daher wird vermutlich ein Mitglied der Gilde selbst einer Vorliebe fürs Briefeschreiben gefolgt sein. Jedes Schreiben ist versiegelt und in einer gestochenen, regelmäßigen Hand verfasst und adressiert. Im Symbol des Siegelstempels würde ein Kenner vermutlich eine Velothi Urne erkennen, der Laie hingegen schlicht ein einfaches Gefäß mit Deckel.

"Zu Händen der Maga Narmaeril Nimrassar"

Maga Nimrassar,
als ich mit meinem Anliegen an Euch und die Gildenhalle in Himmelswacht herantrat, hatte ich auf ein wenig kollegiale Hilfe gehofft, auf Fingerzeig in die richtige Richtung vielleicht. Nie hätte ich mit einem so warmen Empfang und einer solch zuvorkommende Behandlung gerechnet wie Ihr sie mir habt zuteil werden lassen. Unter normalen Umständen würde ich mich durch Eure Freundlichkeit geehrt fühlen, in dem Wissen aber, dass Euch zur Zeit andere Dinge schwerer beschäftigen müssen als die Anliegen eines Fremden, kann dies allein der Situation kaum gerecht werden. Maga Nimrassar, ich bin Euch zutiefst zu Dank verpflichtet.

Ich verbleibe mit meinen besten Wünschen für Euch und die Euren,
Hlaalu Ilaris Sadri

"Zu Händen des Adept Arenil Athian"


Herr Athian,
Ich hoffe dass die letzten Tagen für Euch und Eure Studien erfolgreich verlaufen sind und wende mich auf diesem Weg an Euch, um einen Gefallen zu erbitten. Unlängst hatte ich die Meinung der Kollegin Nimrassar dahingehend eingeholt, ob es empfehlenswert sei, dass ich mich bei einem längeren Aufenthalt auf Auridon - und auch in Anbetracht meines Engagements für den bereits angesprochenen Abend der Künste - bei den örtlichen Behörden vorstelle. Die Kollegin hielt dies für empfehlenswert und riet mir, mit Diplomatin Senevin Kontakt aufzunehmen. Da die Kollegin ebenfalls erwähnte, dass ihr einen guten Kontakt zum Thalmor besitzt, würde es mich daher freuen, wenn Ihr mich mit der Diplomatin bekannt machen könntet.

Hochachtungsvoll,
Hlaalu Ilaris Sadri

"Zu Händen der Maga Fynella Indariel"


Maga Indariel,
sehr zu meinem Bedauern, blieb bei unserem Treffen im Wiederhaken am Morndas kaum Zeit für ein Gespräch, welches über mehr als eine bloße Bekanntmachung hinausging. Da ich mich freuen würde, mich mit einem anderen Verzauberer austauschen zu können, würde ich Euch gerne zu einem Plausch einladen, und hoffe, dass sich dies mit Eurem sicherlich gut gefüllter Kalender vereinbaren lässt. Im Widerhaken vielleicht? Mir schien, dass die Taverne mit einer brauchbaren Weinkarte aufwarten kann.

Ich verbleibe hochachtungsvoll,
Hlaalu Ilaris Sadri

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (26.04.2018), Adlersang (26.04.2018), Narmaeril (27.04.2018)

64

Donnerstag, 10. Mai 2018, 09:57

In den frühen Morgenstunden findet sich ein Schreiben für Maga Nimrassar im Arkaneum - die Handschrift, in welcher es verfasst ist, sollte mittlerweile ohne Schwierigkeiten Herrn Sadri zuzuordnen sein.

Zitat

Maga Nimrassar,
wie angedeutet, gab es bei unserem Treffen am Tirdas noch den ein oder anderen Punkt, welchen ich gerne Euch und den übrigen Kollegen gegenüber angesprochen hätte. Leider wurden wir aber im Lauf des Abends so sehr von anderen Gesprächen in Anspruch genommen, dass ich nicht mehr dazu gekommen bin. Versteht dies bitte nicht als Beschwerde, ich habe es sehr genossen, mich etwas länger mit Maga Indariel unterhalten zu können und Adeptin Lysia besitzt eine für Auridon ungewöhnlich, um nicht zu sagen erfrischend (wenn Ihr mir diese Formulierung nachseht) direkte Art. Auch nehme ich an, dass das Anliegen von Adept Athians Patientin vermutlich dringlicher war als meines, welches sich auch auf diesem Weg formulieren lässt:

Das erste Thema, welches ich ansprechen möchte, hängt in gewisser Weise mit dem Gelehrtenabend zusammen, welchen Ihr morgen Abend besuchen möchtet. Zum Einen würde ich Euch bitten, der Kollegin Bates meine Anerkennung für ihr Engagement und die Organisation auszusprechen. Ich hätte Euch gerne begleitet, doch wenn seine Familie ruft hat ein Dunmer zu folgen und so muss ich auf die Gesellschaft von Kollegen verzichten und der des heimischen Herdes den Vorzug geben. Zum Anderen, Maga Nimrassar, was haltet Ihr davon, Maga Bates zu unserem Geschichtenabend einzuladen - oder sie in Ermangelung eines festen Termins zumindest darauf hinzuweisen? Ebenso würde sich Sera Namir sicherlich über eine Einladung freuen, falls Ihr ihn auf dem Gelehrtenabend ebenfalls treffen solltet. Wenn nicht, würde ich es bei meinem nächsten Besuch im Haus der Wissenschaften ansprechen. Auch die Akademie Twyllagea sollten wir bei so einer Gelegenheit vermutlich nicht vergessen, allerdings muss ich zugeben, den Kontakt zu ihr gänzlich verloren zu haben. Wenn ich Euch neulich richtig verstanden habe, geht es Euch in diesem Punkt ähnlich aber vielleicht ist eine Einladung zu einer ungezwungenen Veranstaltung genau das richtige, um alte Bande neu zu knüpfen?

Desweiteren wollte ich Euch davon in Kenntnis setzen, dass ich mir die Freiheit genommen habe am vergangenen Loredas bei meinem Gespräch mit Diplomatin Senevin den Schutz des Thalmor für unsere Veranstaltung zu erbitten, sollte diese unangenehme Sache mit den Flugblättern bis dahin nicht geklärt worden sein. Die Diplomatin versprach mir, die Bitte weiterzuleiten. Allerdings vermute ich, dass meine Maßnahme gänzlich überflüssig war, schien die Diplomatin doch sehr darauf bedacht, jegliches Unrecht in der Stadt ausfindig zu machen und zu tilgen.

Abschließend noch ein paar Worte zur Organisation unseres Abends: Ich habe bereits Sera Bonnadea auf die Möglichkeit eines Verpflegungsstandes angesprochen und sie scheint dem Gedanken jedenfalls nicht abgeneigt zu sein, wies aber darauf hin dass der Widerhaken vor allem bosmerisch inspirierte Küche vertreiben würde. Vielleicht könntet Ihr gemeinsam mit den Kollegen ein paar Vorschläge für allgemeinverträgliche Happen machen, da Ihr mit Sera Bonnadeas Kreationen sicherlich besser vertraut seid als ich.

Von der Verpflegung abgesehen ist mir der Gedanke gekommen, dass die Gilde selbst einen Stand für magische Spielerein zu der Gelegenheit aufbauen könnte. Vielleicht ein paar leuchtende Armbänder oder Festlaternen - harmlose, festliche Verzauberungen die erfreuen und die Öffentlichkeit wieder daran erinnern, dass die Gilde durchaus auch Tränke, Verzauberungen und einfache Sprüche zum Verkauf anbietet.

Euch Magnus Segen und eine gute Reise wünschend,
verbleibe ich hochachtungsvoll,
Hlaalu Ilaris Sadri.


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (10.05.2018), Adlersang (10.05.2018), Celebringil (10.05.2018), Jassillia (11.05.2018)

65

Dienstag, 15. Mai 2018, 16:19

Am Tresen der Magiergilde erscheint an diesem Morgen eine junge Dame. Freundlich überreicht sie dem Gehilfen einen leicht parfümierten Briefumschlag und besteht darauf, dass dieser nur dem Adepten Arenil Athian ausgehändigt werden darf.

Brief von Delia Lerineaux: Adressiert an den Adepten Arenil Athian

Herr Arenil Athian,

sicher seid Ihr verwundert, dass ich mich diesmal nicht Persönlich an Euch wende.

Ein Brief aus Wegesruh und der Besuch eines Freundes haben ein paar Dinge verändert. Wenn ihr diesen Brief lest, werde ich warscheinlich nicht mehr in Himmelswacht sein. Aber keine Sorge, Meister Athian! Ich besorge bloß ein paar alchemistische Zutaten, die ich hier in der Stadt nicht bekomme. Es wäre mir auch wichtig, dass wir unser nächstes Treffen am kommenden Middas, an einen Ort außerhalb der Stadt verlegen. Bezüglich meines magischen Problems, möchte ich gerne über ein aufgeschobenes Anliegen mit Euch sprechen. Aber nur unter vier Augen.

Mir ist der Name des besagten Ortes nicht bekannt, also male ich ihn einfach für Euch auf.


(Delia hat das Stück einer Karte von Auridon aufgeklebt.
Auf dem Kartenstück wurde die "Insel der Einkehr" umkringelt. Ein Ort nahe des Kollegs der aldmerischen Schicklichkeit.)


Ich werde dort auf Euch warten.

Liebe Grüße und sichere Wege,
Delia Lerineaux

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (15.05.2018), As3her (15.05.2018)