Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harandar

Denker

  • »Harandar« ist männlich
  • »Harandar« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 236

Gilde: Brian is in the kitchen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

1

Samstag, 21. Mai 2016, 16:31

Gedankengänge einer Mietklinge

Narsis, Beginn des Monats der zweiten Saat


Morrowind war ein Reinfall. Fast alle Draken, die sich dort auftreiben ließen gingen für überteuerte Vorräte und Bestechungsgelder drauf. Die Mücken (Bei den ausgeleierten Rundungen einer Riften-Dirne, sie waren so groß wie Melonen) ließen keine Ruhe.
Meine Route führte mich von Riften nach Narsis, von dort aus weiter nach Gramfeste - immerhin etwas an einer Eskorte verdient, auch wenn dieser Dunkelelf Hyadril (wie auch immer) und seine bescheuerte Schwester (oder Geliebte - oder beides. Wissen nur die Deadra, was bei diesen verrückten Aschehäuten stattfindet) wohl mühelos für mein Ableben gesorgt hätten, wenn ihre Streitereien noch mehr Kollateralschaden verursacht hätten. Auf einer Hängebrücke eine Rangelei beginnen, selbst die Trolle in Himmelsrand verfügen über mehr Verstand!
Der Auftrag in Gramfeste endete unsauber und blutig. Immerhin noch die Hälfte des Soldes bekommen, auch wenn dieses Auftragsziel wohl seine Schulden nicht mehr bezahlen kann (Hinweis: Er ist tot). Brauchte fast drei Tage, um das Blut und den folgenden Gestank aus der Kleidung zu kriegen. Weitere drei für die Formalitäten in der Stadt. Drei weitere, um dieses Höllenloch zu vergessen. Nach dem Kauf der Vorräte ist fast kein Draken mehr übrig.
Wogen wieder geglättet, ich brach zurück nach Himmelsrand auf; Morrowind ist wohl nur für Elfen erträglich.




Nördlich von Kragenmoor, Beginn des Monats der zweiten Saat


Seit fast einer Woche leere Straßen. Nachts hört man neuerdings immer wieder Trommeln und Beschwörungsgesänge irgendwelcher gestörten Gräber. Habe die Route etwas angepasst, sollte zwei Tage mehr beanspruchen, aber immerhin ende ich nicht als Draugr in einem dunkelelfischen Grab.
Hälfte der Vorräte ist im stetigen Regen und der feuchten Hitze weg geschimmelt. Ich knüpfe den Händler in Narsis persönlich auf, wenn ich zurückkehre.
Unangenehm überrascht beim pissen. Habe dem Bandit den Wetzstein in die Augenhöhle gerammt. Nie wieder ohne Schwert in den Busch. Immerhin ist noch alles wichtige dran.



Riften, Mitte des Monats der zweiten Saat


Schon zu lange hier, der Dreck schlägt auf dem Verstand. Heute war ein abgelumpter Hochelf hier, der sich im Skooma-Rausch für einen Drachenpriester hielt und eine Ratte für seinen Hausdrachen. Konnte dem Großmaul jedoch einfach nicht die Rübe abschlagen, auch wenn er nervte. Dieser Trottel ist bereits genug gestraft. Meinte aber immerhin, selbst gerade in der Freiheit zu leben. In der Freiheit im eigenen Erbrochenen einzuschlafen höchstens.



Nördlich von Riften, Mitte des Monats der zweiten Saat


Einen Khajiit-Händler am Wegesrand getroffen, etwas nördlich von Riften. Redet ununterbrochen irgendwelchen Stuss, hat mir aber für einen Begleitschutz nach Windhelm einen neuen Wetzstein versprochen. Besser als gar nichts. Fragt komische Sachen und er hält einfach nicht die Fresse!
Wir kehrten bei einem Bauern und seiner Tochter ein. Dieser Narr von Khajiit hat ihm ein billiges Messer für 41 Münzen aufgeschwatzt und mir nichtmal einen Anteil gegeben für mein qualifiziertes Urteil! Vergess' ich nicht!
Zeigte großes Interesse an meinen dunkelelfischen Auftraggebern, dieser Khajiit. 9 Münzen, immerhin, und dafür war die ganze Geschichte ihm. Ist auf einer Art Rachefeldzug gegen seine alten Herren - hat mich auch gleich angeheuert. Sagte, er mache mich sehr reich...
Die Kehrseite? Zurück in dieses Loch.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vituu (22.05.2016)

Ähnliche Themen