Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Vexaris

Denker

  • »Vexaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 515

Gilde: Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 2. Juni 2015, 18:51

Eine Liste von nützlichen Links bezüglich der Metaphysik der TES-Lore.

Die Metaphysik der TES-Lore ist vielschichtig, kompliziert und in den meisten Fällen für das Rollenspiel eigentlich unnütz. Ich empfinde sie dennoch als den interessantesten Aspekt der Lore, da in der TES-Welt aufgrund eben jener Metaphysik sehr viel möglich ist; Zeitreisen und -brüche, Multidimensionalität, Veränderung der Realität, und einiges weiteres. Da die Elder Scrolls-Reihe eine englische Schöpfung ist, sind die besten Quellen auch auf englisch, sowie die meisten Lorediskussionen. Falls gewünscht, kann ich bei manchen Begriffen anschließend versuchen, eine knappe deutsche Erklärung zu liefern. Ich würde bitten, solche Wünsche hier zu posten - ich werde, wenn möglich, eine kurze deutsche Erklärung per Editfunfktion in diesen Post einfügen.
Dieser Thread entstand aufgrund von Margras Nachfrage bezüglich einer solchen Liste an ihrem angestammten Platz - vielleicht können sich manche erinnern, dass ich bereits etwas ähnliches einmal im Serverdown-Plauderstübchen gepostet hatte.

Behaltet im Hinterkopf, dass manche der hier geposteten Links recht spekulativ sind - ich schrieb bereits, dass die Metaphysik der TES-Lore vielschichtig und kompliziert ist. Die am besten recherchierten Posts sind meiner Ansicht nach die ersten sieben: "CHIM: Mastery and Domain; Will and Love" sowie die "A Model of the Godhead and its Contents"-Reihe. Diese Beiträge wurden alle von MareloRyan geschrieben. "Strange Loops and Metaphysics", vom selben Autor, könnte man hierbei auch noch erwähnen. Myrrlyn, Autor von "Aurbis: The Musical" und "Aurbis 2: Colorful Boogaloo" wurde sogar indirekt von Michael Kirkbride gelobt.

Teilweise sind die Links nicht aufgrund des Eingangsposts interessant, sondern durch die Diskussion, welche die Frage auslöste. Ich empfehle daher auch die Beiträge zu lesen. Falls einer der Links nicht funktioniert, bitte ich um eine PN.

CHIM: Mastery and Domain; Will and Love


A Model of the Godhead and its Contents Part I - Wherein a Mess is Hopefully Made Sense Of


A Model of the Godhead and its Contents Part II - Trans-Amaranth Travel Boogaloo

A Model of the Godhead and its Contents Part III - The Dreamsleeve

A Model of the Godhead and its Contents Addendum I - The Dreamsleeve, Oceans, and Hermaeus Mora


A Model of the Godhead and its Contents Addendum II - Aetherius as the Afterlife

A Model of the Godhead and its Contents Addendum III - Mythopoeia and CHIM


Convention 2.0


How can anything survive from a previous kalpa?


Questions regarding Et'Ada, Ehlnofey, Aedra, Earthbones, Men and Mer Origins

The Amaranth

Strange Loops and Metaphysics

The Metaphysics of Morrowind Part 2


The Metaphysics of Morrowind Part 3

The Metaphysics of Morrowind Part 4


Aurbis: The Musical
(Hier auch die Kommentare von Drinks-With-The-Dead.)

Aurbis 2: Colorful Boogaloo (Teil 2 von Aurbis: The Musical)

Zero-Sum, Amaranth, and Possibilities

The Tsaesci Creation Myth Reexamined

Speziell noch für ESO: ESO adds a new metaphysical Tower: The Doomcrag (Hier der erste Kommentar unter dem OP.)

Und hier noch Links zu zwei Lorequellen, welche in der Metaphysik oft zitiert werden:

The 36 Lessons/Sermons of Vivec

The Monomyth

Oft zitiert in metaphysischen Diskussionen, aber nicht offiziell Part der Lore (wird aber von einem Großteil so wahrgenommen, da von Kirkbride geschrieben):
Loveletter from the Fifth Era, the true purpose of Tamriel

/e: Einen weiteren Link eingefügt.

Avatar made by Klott, Signatur made by Nysha
fragili quaerens illidere dentem, offendet solido. - Horaz, Satires

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Vexaris« (28. Oktober 2015, 06:07)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Breoth (04.06.2015), Morgenstern (09.06.2015), Margra (05.09.2015)

Margra

Gelehrter

  • »Margra« ist weiblich

Beiträge: 815

Gilde: Bärenbanner; Die Hüter Tiefwaldens (ehemalig)

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Juni 2015, 11:07

Ich klicke nach wie vor durch und lese.

Aber ich freue mich, hier jetzt die Übersicht zu finden. Danke dir! :thumbup:
"True honor need not be named."
- Talia at-Marimah, Ash'abah, Alik'r -

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vexaris (09.06.2015)

Vexaris

Denker

  • »Vexaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 515

Gilde: Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 9. Juni 2015, 17:20

Einen weiteren Link eingefügt (The Tsaesci Creation Myth Reexamined).

Avatar made by Klott, Signatur made by Nysha
fragili quaerens illidere dentem, offendet solido. - Horaz, Satires


4

Mittwoch, 10. Juni 2015, 13:06

Zu der ersten "Lorequelle" noch eine Anmerkung: Wenn ich es richtig verstanden habe, sind viele der von Herr Kirkbride verfassten Texte in der Imperial Library nach seinem Weggang von Bethesta entstanden. Sie sind nicht ins weitere Spielgeschehen eingebunden worden (zB dadurch, dass sich ingame Texte auf sie beziehen) und nicht von den folgenden Storyschreibern bzw. der Firmenleitung abgesegnet worden. Damit sind sie doch eher Fanfiction als Lorequellen - egal wer der Mann ist und egal wieviel seiner Arbeit in die ursprüngliche Konzeption der Welt eingeflossen ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anska« (10. Juni 2015, 13:21)


Vexaris

Denker

  • »Vexaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 515

Gilde: Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 10. Juni 2015, 16:43

Zu der ersten "Lorequelle" noch eine Anmerkung: Wenn ich es richtig verstanden habe, sind viele der von Herr Kirkbride verfassten Texte in der Imperial Library nach seinem Weggang von Bethesta entstanden. Sie sind nicht ins weitere Spielgeschehen eingebunden worden (zB dadurch, dass sich ingame Texte auf sie beziehen) und nicht von den folgenden Storyschreibern bzw. der Firmenleitung abgesegnet worden. Damit sind sie doch eher Fanfiction als Lorequellen - egal wer der Mann ist und egal wieviel seiner Arbeit in die ursprüngliche Konzeption der Welt eingeflossen ist.

Das ist an sich richtig. Allerdings ist Kirkbride noch immer der Mann, der am meisten über die TES-Metaphysik weiß, schließlich hat er - besonders in Morrowind (siehe The Metaphysics of Morrowind, habe ich auch verlinkt) - den Großteil dieser geschrieben. Das Problem mit Kirkbride ist allerdings eher, dass er zwar sehr gerne konstruktiv mit den TES-Fans zusammenarbeitet und immer wieder Einblicke in seine Idee der Welt gibt, er aber die Fans auch gerne trollt (siehe Queen Ayrenn is KINMUNE). Eine Liste von Texten, welche er schrieb, während er bei Bethesda arbeitete und welche er schrieb, nachdem er schon weg war, gibt es hier.
Die Metaphysik der TES-Welt fußt zum großen Teil auf MKs Ideen und die Storyschreiber arbeiten im Großteil in seinem Geiste weiter - weswegen die Texte von ihm, die zwar nach seinem Abgang angefertigt wurden, aber nicht eindeutig ein Trolling-Akt sind, von der Fangemeinschaft (solange es nicht ein Storyelement von noch bei Bethesda Arbeitenden gibt, welches MK widerspricht) als Lore angesehen werden.

MKs Texte sind eigentlich immer im Einklang zur TES-Lore, sofern ein späteres, offizielles Schreiben seine Texte revidiert; andere inoffizielle Arbeiten erweitern Texte, die er geschrieben hat, während er noch für Bethesda gearbeitet hat - und noch immer als Bücher in den Spielen zu finden sind.
Vergleiche die offizielle Version von Where Were You When the Dragon Broke? mit der späteren, erweiterten Version.
MK hat auch nach dem Abschied den Loreschreibern der TES-Welt ausgeholfen, was hier auch noch wichtig wäre anzumerken.

/e: In den Eingangspost einen weiteren Link eingefügt.

Avatar made by Klott, Signatur made by Nysha
fragili quaerens illidere dentem, offendet solido. - Horaz, Satires


6

Freitag, 12. Juni 2015, 09:42

Das wirft dann wieder die Frage auf, wo "Lore" eigentlich anfängt, was dazu gehört und was nicht. Zwei Beispiele, die schon auf Grund diverser Schweigeklauseln so sicher nie geschehen würden: Ein Entwickler aus der Story-Abteilung schreibt in seinem persönlichen Blog immer mal wieder über seine Arbeit. Dabei schreibt er auch über Details der im Spiel dargestellten Gesellschaft, die im Spiel selbst nie näher beleuchtet werden. Seine Blogeinträge sind seine persönlichen Überlegungen und Vorstellungen und er hat ihren Inhalt weder von seiner Firma noch von seinen Kollegen absegnen lassen oder sich mit ihnen darauf geeinigt. Verbindliche Lorequelle oder doch eher lediglich ein möglicher Denkanstoß für die Spieler? Anderes Beispiel: Die Ehefrau eines Entwicklers war durch abendliche Pläusche mit ihrem Mann und dessen Kollegen maßgeblich an der Gestaltung der Hintergrundwelt eines Spiels beteiligt. Das ganze Team meint, dass sie wohl am allerbesten über den Hintergrund der Welt und seine Zusammenhänge bescheid wisse. Diese Ehefrau fängt nun einen Blog an, in dem sie Geschichten aus der Welt schreibt und im Spiel bestehende Geschichten weiter ausführt. Sind ihre Blogeinträge nun auf Grund ihrer Vertrautheit mit dem Projekt und ihrem besonderem Prestige als Loreguru Lorequellen oder doch nur Fanfiction?

Im besten Fall sind die beiden beispielhaften Blogs als verbindliche Quellen fragwürdig. Die einen mögen sie auf Grund der Hintergründe der Autoren als Lorequellen betrachten, die anderen aber eben nicht, da die Blogs lediglich inoffizielles Beiwerk beinhalten über das man sicher einmal nachdenken kann, dass aber (noch) nicht zwingend zum Hintergrund der Welt gehört. Eine ähnlich fragwürdige Quelle sind Herr Kirkbrides Geschichten. Indem Du in Deinem Einführungstext zwischen spekulativen Texten und Lorequellen unterscheidest, gibst Du letzteren eine besondere Stellung. Du stellst letztere nicht nur als Quellen der vorangegangenen Texte vor, sondern gleich als Lorequellen und entsprechend als verbindliche Spielgrundlagen. In diesem Zusammenhang wäre es nett, wenn Du im Fall von eher diskultablen "Lorequellen" wie eben Herr Kirkbrides Texten, kurz kommentierst, warum seine Spekulationen nun eine Sonderstellung einnehmen sollen. Sie einfach so auf eine Stufe mit den Lehren von Vivec zu stellen, finde ich etwas willkürlich.

Und damit stör ich auch den Thread nicht weiter. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Anska« (12. Juni 2015, 10:44)


Vexaris

Denker

  • »Vexaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 515

Gilde: Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Juni 2015, 15:59

Die 36 Sermons sind auch von Kirkbride geschrieben.*
Das Problem ist hier, dass man, wenn man Kirkbrides Texte als Nicht-Lore wahrnimmt, sämtliche Überlegungen in den von mir vorgestellten Links nichtig werden - auch diejenigen, die ich als besonders gut herausgestellt habe, wie die "A Model of the Godhead and its Contents"-Reihe. Hier gibt es auch eine Art Spaltung in der Lore-Community: Die einen, welche Kirkbrides Texte ignorieren - aber auch die sämtliche detaillierte Metaphysik von TES; als Begründung habe ich zumeist gelesen, dass die Metaphysik für sie das Spiel zerstören würde, da es zu verrückt sei. Die anderen nehmen Kirkbrides Texte auf, als Lore, und arbeiten mit ihnen weiter und stellen Erklärungskonzepte vor.
Ich zähle mich persönlich zur letzteren Gruppe, aber falls mehr Leute wünschen, dass ich an den Loveletter einen Disclaimer setze, tue ich das natürlich gerne. Die Problematik ist nunmal tatsächlich jene, dass man ohne Kirkbride eigentlich kaum bis gar keine vernünftigen Theorien aufstellen kann.

*

Zitat von »MK über das Schreiben der 36 Sermons«

It was one dev, naked in a room with a carton of cigarettes, a thermos full of coffee and bourbon, and all his summoned angels.

Avatar made by Klott, Signatur made by Nysha
fragili quaerens illidere dentem, offendet solido. - Horaz, Satires


8

Freitag, 12. Juni 2015, 17:18

Nur noch einmal kurz zu Erklärung: Die Predigten sind Teil des Spiels, sie liegen überall in Morrowind herum, die Loveletter tun es nicht. Beide mögen von derselben Person geschrieben worden sein, die Person hatte aber in beiden Fällen eine unterschiedliche Position und die Texte haben innerhalb der offiziellen Spielwelt einen anderen Stellenwert, damit haben die Texte eine unterschiedliche Relevanz.

Und warum tut es den Spekulationen einen Abbruch, ob sie nun auf etwas fußen, das wahr/lore ist oder aber ob sie ihrerseits auch nur auf einer anderen Theorie / Spekulation fußen? Das macht sie doch als Theorien nicht minder interessant. ?(

Aber wie gesagt, ich möchte den Thread nicht weiter stören.

Vexaris

Denker

  • »Vexaris« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 515

Gilde: Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

9

Samstag, 5. September 2015, 00:58

Habe nun auch noch einen Link zum Text 'The Monomyth' eingepflegt.

Avatar made by Klott, Signatur made by Nysha
fragili quaerens illidere dentem, offendet solido. - Horaz, Satires


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (05.09.2015)