Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 4. Mai 2015, 07:35

Das große ESO-Rollenspiel.de Gewinnspiel: Einladungen zur exklusiven Zenimax-Party, RPC-Tageskarten und/oder Borstenschweinchen-Begleiter!



Hallo ESO-Rollenspiel-Community.

Wie das Bild ja schon verrät ist „The Elder Scrolls Online – Tamriel Unlimited“ der Hauptsponsor der diesjährigen Role Play Convention in Köln.

Im Rahmen der zweitägigen Veranstaltung hat Zenimax Online vier Bühnenshows geplant, unter anderem mit Skype-Interviews mit Paul Sage und Lawrence Schick, dem Lead Lore Master, sowie einem Let’s Play mit der deutschen Gilde „Beyond Infinity“. Ebenso wird der deutsche Community Manager Kai Schober live vor Ort sein, um sich mit den Fans von ESO zu treffen und die Entwicklung von ESOTU zu diskutieren. Zudem gibt es am Samstagabend in Zusammenarbeit mit World of Nerds eine kleine Invite-only-Party.

Und jetzt kommt das Beste! Wir von ESO-Rollenspiel.de machen es möglich! Seid live dabei bei diesem besonderen Event!

Insgesamt verlosen wir 10 Einladungen für diese exklusive Party.

Aber damit noch nicht genug:

Daneben winken euch ebenso noch 25 Tageskarten für die RPC am 16. oder 17. Mai.

Ihr denkt das war jetzt schon alles? Weit gefehlt, denn außerdem haben wir noch folgendes für euch:

50 Codes für das Borstenschweinchen, einen Begleiter in ESO, der auf anderem Wege im Spiel nicht erworben werden kann.



Um am Gewinnspiel, bzw. den drei einzelnen Verlosungen teilnehmen zu können, müßt ihr lediglich einen Screenshot eines eurer Charaktere in diesem Thema posten, während er ein für ihn typisches/passendes Emote ausführt, wozu ihr noch ein paar erläuternde Worte schreibt.


Wichtig ist daneben noch, in eurem Beitrag wenigstens stichwortartig (also etwa „Community Party“, „RPC-Tageskarte“ und/oder „Borstenschweinchen“) zu erwähnen, an welchen Verlosungen ihr überhaupt teilnehmen möchtet. Selbstverständlich müsst ihr euch nicht für eine der 3 Sachen entscheiden. Wenn ihr an allen 3 Preisen interessiert seid und die Möglichkeit habt an diesem Wochenende nach Köln zu kommen, dann gebt ruhig alle 3 Kategorien an. Beiträge, aus denen nicht hervorgeht, an welchen Verlosungen man teilnehmen möchte, werden dementsprechend an keiner teilnehmen.

Einsendeschluss ist Sonntag der 10.05.2015 um 15:30 Uhr. Die glücklichen Gewinner werden hier im Forum via PN von Aquiel benachrichtigt.

Nun wünschen wir euch erstmal viel Glück bei der anstehenden Verlosung und uns allen eine schöne RPC mit vielen Neuigkeiten über ESOTU.

Wir von ESO-Rollenspiel freuen uns schon darauf den ein oder anderen von euch auf der RPC und/oder der Party kennenzulernen!

Euer ESO-Rollenspiel-Team
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebringil (04.05.2015), Golli (04.05.2015), Sunja (04.05.2015), Vexaris (05.05.2015), Matt-Chan (09.05.2015), derkirby (09.05.2015)

Unholy_Confessions

unregistriert

2

Montag, 4. Mai 2015, 14:35

Hallo miteinander! Klasse Gewinnspiel vorerst. Ich würde gerne mitmischen und mich an den Gewinnen versuchen! Zu gebrauchen wären alle drei Gewinne :-)


Ladies ans Gentlemen, darf ich vorstellen?

Ra'qaïr Kriegerherz



Warum Ra'qaïr. oder auch für Freunde und Bekannte einfach Raq genannt so dasteht? Na, weil er das immer tut! Der Khajiit hat ein gewisses Auftreten, welches er selbst als auferzwungen empfindet, zu meistern. Er ist mit den altmerischen Gepflogenheiten vertraut und versucht stets möglichst ernstgenommen zu werden. Sein sonst eher ernster, fast schon grimmiger Blick trägt zu seiner Persönlichkeit bei. Ebenso wie das zufriedene, oder herausfordernde Lächeln, welches er sich ab und an einfach nicht verkneifen kann. Disziplin und Ehrgefühl ist ihm unnehmbar wichtig, so ist er häufig in seiner Elsweyr Rüstung anzutreffen. Seine Gewohnheit lässt ihn wohl sogut wie immer mit geradem, durchgedrücktem Rücken, ausgestreckter Brust und ineinander gelegten Händen hinter dem Rücken auftreten. Ehrgefühl und Disziplin in Übermaßen ist jedoch auch seine Schwäche - Schwächen machen einen Charakter letzten Endes aus. Nicht selten traut der kampferprobte und Narben-gezierte Khajiit seinem Körper mehr zu, als dass es gut für ihn wäre. Hilfe lehnt er grundsätzlich ab. Wahrscheinlich weil er glaubt, dass es die Erwartungen, denen er hinterherkommen muss, ankratzt. Derzeit ist er mit seinen Mitstreitern der Krieger der Monde auf Auridon unterwegs. Die Kraft für seinen stählernen Willen schöpft er aus der Gemeinschaft der Krieger und der Beziehung zu seiner besseren Hälfte Khishiia.

((OOC Daten: Drachenkrieger, Aldmeri Dominion, Tank, Veteran Rang 14. Ein Dank an dieser Stelle nochmal an die Ersteller der Artworks, welche mir die Qual der Wahl über das Aussehen des Charakteres beinahe komplett abgenommen haben. Ich habe diesen Charakter einfach liebgewonnen.))


Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Unholy_Confessions« (9. Mai 2015, 13:31)


Hylea

Denker

  • »Hylea« ist weiblich

Beiträge: 411

Gilde: Misthaven

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

3

Montag, 4. Mai 2015, 19:15

Eine schöne Idee! Leider habe ich für die RPC keine Zeit :( (Kann irgendwer Kai sagen, dass ich bitte eine Klamottenvorschau will *running gag*)

Aber über das Borstenbegleiterschweinchen würde ich mich so sehr freuen!

~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~



Aus ihrer Position an der Wand, neben den seit Stunden hell brennenden Kerzen, ließ Hylea ihren Blick über die in dem Saal des Anwesen versammelten Gäste gleiten. Ein feines Lächeln legte sich auf ihre Lippen, während ihre kornblumenblauen Augen Einen nach dem Anderen mit Aufmerksamkeit bedachten. Die meisten waren in Gespräche vertieft, man sah ernste wie auch lachende Gesichter, einige saßen beisammen, um die edlen Speisen zu kosten und wieder andere vollführten die aufrechten Bewegungen eines der bretonischen Hoftänze zu der klaren Musik der Querflöte, welche derzeit hell erklang.
Mit einer fließenden Bewegung hob sie ihren Kelch und ließ den fast bernsteinfarbenen Wein ihre Lippen benetzen. Beiläufig strich die Fingerkuppe einen vereinzelten Tropfen aus dem Mundwinkel als der Kelch wieder zu ihrer Brust gesenkt war und ließ den Blick des aufmerksamen Beobachters auf dem sachten Rot der Lippen verweilen.
Sie lächelte sanft und im Stillen dankte sie Dibella für diesen Abend voll goldener Schönheit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hylea« (4. Mai 2015, 20:18)


4

Montag, 4. Mai 2015, 19:45

Einen schönen guten Abend allerseits, zunächst einmal ein großes Lob für das Gewinnspiel, das ist ganz großartig. Ich versuche hier ebenfalls mein Glück, und zwar für die Tageskarten und/oder die Eintrittskarten für die Party.

Die Kahjiit, die ich hier kurz vorstellen möchte, heißt Ahjisi-dar





Warum diese hier so unschuldig ihre Pfote betrachtet?
Bevor sie diese Frage klärt, möchte Ahjisi-dar zunächst deutlich machen, dass sie dem Aldmeri-Dominion die Treue geschworen hat, und diese Verantwortung auch sehr ernst nimmt, ja? Es ist jedoch so, dass Treue allein nicht genügt, um ihren Senche Azub'ri mit ausreichend Mondzucker zu versorgen. Selbst die krallenlosen Kampfgefährten kennen Geschichten über jene Khajiit, die allzu sorglos dabei werden, ja? Ahjisi-dar vergisst die Gefahr, die von dem Senche ausgeht, niemals. Deshalb hält sie immer, wenn sie treu ergeben Befehle von Königin Ayrenn- möge sie lange leben!- befolgt, Ausschau nach einer Möglichkeit, Azub'ri vor dem entsetzlichen Schicksal zu bewahren, die Kehle durchgeschnitten zu bekommen, weil er versucht, diese hier zu verspeisen. Aber Mondzucker ist so teuer! Also besucht Ahjisi-dar jene Leute, denen sie im Namen des Dominions hilft, in ihren Häusern. Meistens nachts. Und dann leiht diese sich die Dinge, die ihr helfen, Azub'ri mit Mondzucker zu versorgen. Natürlich hat sie stets die Absicht, die Dinge zurückzugeben. Irgendwann. Außerdem ist sie sich sicher, dass die Leute ihr freiwillig helfen, ja? Aber die meisten sind so abgelenkt durch- ah, diese meint natürlich: so erleichtert über ihre Hilfe, dass Ahjisi-dar sie mit derlei banalen Dingen gar nicht belasten möchte.
Warum diese hier also so unschuldig ihre Pfote betrachtet?
Weil in eben diesem Moment ein geiziger Hochelf vorbeigerannt kam, der nach der Wache rief, weil jemand mit scharfen Krallen seinen Beutel vom Gürtel geschnitten hat. Dunkle Monde! Ahjisi-dar denkt, dass das ein Skandal ist. Einige Bürger des Dominions sind furchtbare Schurken! Dieser Hochelf sollte wissen, dass sein Gold einer anderen hilft, zu überleben, und er sollte damit zufrieden sein, statt die Wache zu alarmieren und ihre Arbeit zu erschweren. Und dabei meint Ahjisi natürlich nicht sich selbst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »UffiOrkspalter« (4. Mai 2015, 20:17)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

derkirby (06.05.2015)

derkirby

Novize

  • »derkirby« ist männlich

Beiträge: 1

Gilde: Ars Necandi

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

5

Montag, 4. Mai 2015, 20:03

Garrett Outshone

Hallo ihr Lieben, dann möchte ich euch hiermit auch einmal die Lieblingsgeste meines Charakters vorstellen.

Aber erst einmal das Förmliche: Ich würde natürlich gerne an allen drei Verlosungen teilnehmen daher hier noch schnell die Stichwörter „Community Party“, „RPC-Tageskarte“ und „Borstenschweinchen“ :)

So, das wäre geklärt, kommen wir nun zu Garrett Outshone , meinem Aldmeri Templer im zarten Veteran 6 Level.




Anders als viele seiner Templer-Brüder und -Schwestern hegte der junge Garrett schon seit Beginn seiner Ausbildung im Tempel eine besondere Affinität zum Element Feuer. Seine Prüfungen im Wiederherstellenden Licht bestand er nur mit einigem Wohlwollen seiner Lehrmeister. -Warum sollte er auch lernen andere mit jenem Licht zu heilen, wenn er damit auch Strahlen flüssigen Feuers, Kugelblitze aus reiner Sonnenessenz und vernichtende Sphären aus reiner Dunkelheit formen konnte?
Diese Leidenschaft spiegelt sich auch in seinem Charakter wider. Der Gefahr ins Gesicht lachend, stürzt sich dieser strahlende Krieger in den Nahkampf, wenn das Aldmeri Dominion einen Vorstoß in Cyrodiil wagt und versengt seine Feinde mit dem Zorn der Morgenröte selbst.
Doch auch wenn ihm die Kontrolle über das Feuer wie angeboren scheint (ob da die Dunmer Abstammung eine Rolle spielte?), verabscheute er schon immer die Vorstellung in einem langen Kleid die staubigen Bücher der Magiergilde zu wälzen und auf den verschlungenen Pfaden der Magie zu wandeln, wie langweilig! Es reicht ihm schon mit seinen Händen Feuer formen zu können, um sie auf seine Feinde zu schleudern. Daher auch seine Angewohnheit mit einer kleinen Flamme zu spielen, wenn ihm langweilig ist. Schließlich muss man in Übung bleiben!
Seine zwei gebogenen Schwerter stehen ihm im Kampf zur Seite, sie sind auch gleichzeitig seine einzige Verteidigung. Aus diesem einzigartigen Kampfstil wird im Laufe der Schlacht ein tänzelnder Flammenreigen, der sich durch die geblendeten Gegner zieht.
Aber auch um sich seinen bei den Nord lieben gelernten Met nach der Schlacht zu erhitzen, liebt er seine Talente.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »derkirby« (4. Mai 2015, 20:10)


6

Montag, 4. Mai 2015, 20:17

Woohoo! Ich mach auch mit! Und zwar bitte für das Borstenschweinchen!



Irgendjemand hatte in seinem jugendlichen Leichtsinn gesagt, adlig zu sein wäre ein leichtes Leben, in dem es keine Sorgen gäbe. Alejandro Salas war sich ziemlich sicher, dass dieser Jemand ein Idiot gewesen sein musste. Und definitiv weder Kinder noch Gefolge hatte. Wo genau der Unterschied lag, war ihm manches Mal nicht so ersichtlich, wie es hätte sein sollen. In jedem Fall gab es genug zu überdenken. Immer. Das fern von den eigenen Problemen, ganz privat, die zweifelsfrei ebenfalls jede verdammte Kreatur hier hatte.

Nachdenklich stand er vor dem Fenster in der "Dämmerung", genoss das Licht der untergehenden Sonne und sah auf die sanften Hügel, die noch vom Licht berührt wurden. Irgendwann würde man eine Reise antreten müssen. Eine lange Reise zu einem Ort, der für alle schwer zu finden war. Für ihn selbst am meisten. Bis dahin gab es noch viel, sehr viel zu überdenken...


"Er kennt alle Seitenwege des Herzens. Die Hauptstraße aber ist ihm unbekannt." - Voltaire

7

Montag, 4. Mai 2015, 23:09

Ganz tolle Sache mit dem Gewinnspiel! Da mache ich doch gleich mal mit und möchte für das Borstenschweinchen teilnehmen. :love:



Die Backstube goldene Ähre in Windhelm lag noch in Dunkelheit gehüllt, als Sunja Goldmähne in den frühen Morgenstunden anfing den Ofen anzuheizen. Während die steinernden Wände des Ofens langsam die Hitze des knackenden Feuers annahmen, bereitete die Bäckerin mit dem kupferroten Haar die Füllungen und den Teig für die Obstkuchen her. Daneben standen bereits die großen Mehl- und Kornsäcke, die kleinen geordneten Gewürzbeutel und ein Krug mit Wasser, wohl um bald in Brotteig geknetet zu werden.

Es wird noch einige Zeit vergehen, bis ihre Backstube in Windhelm einen bekannten Ruf erlangen wird, wie es in Riften der Fall war. Fleißig ist sie jedenfalls, so wie es in der Familie Goldmähne schon immer Tradition war und immer bleiben wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sunja« (4. Mai 2015, 23:22)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (05.05.2015), Xellsius (09.05.2015)

Va'dir

Denker

  • »Va'dir« ist männlich

Beiträge: 276

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Mai 2015, 10:01

Da ich ohnehin reisefaul bin, kandidiere ich nur für das Borstenschweinchen.







Als einer der wenigen Khajiit mit strenger Jugend und Ausbildung, findet sich Va'dir in den Köpfen der meisten, die ihm bisher begegneten, als ruhiger, stiller und wache stehender Kater mit Neigung zu dunkler Ausrüstattung wieder. Heute, stets mehr bekannt als Freund, Metallwarenschmied und Eskorte, kennt ein Jemand Va'dir vielleicht nicht mehr so sehr als disziplinierten Soldaten, sondern als Khajiit. In Arbeit mit den Baandari wandelt der schwarze Kater auf Auridon umher, bemüht sich und seine Freunde mit ein wenig Luxus zu versorgen und behütet die Karawanen auf der Insel der Altmer wie ein Senche. Jene, die den Khajiit Schaden zufügen wollen, wird der schwarze, diesen unglücksbringender Kater dunkle Monde bescheren.

El Harra

Novize

  • »El Harra« ist weiblich

Beiträge: 53

Gilde: Misthaven

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Mai 2015, 10:55

Eine tolle Sache. Ich bin mal so gierig und nehme an allem drei teil, also sowohl die „Community Party“, „RPC-Tageskarte“ und „Borstenschweinchen“ :D




Die junge Frau mit dem losen Mundwerk und der fragwürdigen Vergangenheit hatte es also endlich geschafft die Schatten von früher hinter sich zu lassen. Doch sie musste schnell feststellen, dass mit diesem neuen Leben auch neue Hindernisse auf sie zu kamen... Und neue Freuden. Endlich mal ein Brot kaufen, anstelle es zu klauen oder frische Milch trinken, anstelle von Wasser aus dem Fluss. Bislang hat es sich gelohnt, immerhin haben sich durch ihre neue Anstellung noch viele weitere interessante Möglichkeiten ergeben - von den Wirrungen des Herzens mal abgesehen... Doch das war etwas, was sich sicherlich eines Tages von alleine erledigen würde - hoffte sie zumindest...

nuvak

Novize

  • »nuvak« ist männlich

Beiträge: 57

Gilde: Bärenbanner

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Mai 2015, 12:12

Da ich eh zur RPC wollte, versuche ich mein Glück auch in allen drei Kategorien („Community Party“, „RPC-Tageskarte“ und „Borstenschweinchen“)



Endlich Feierabend. Nun, soweit es eben sowas wie Feierabend geben kann für eine Wache, in einer Zeit in der Daedra und Krieg das Land bedrohen. Die Rüstung würde sie noch tragen bis sie ins Bett fällt, aber den Met hatte sie sich verdient! Er wärmte so wohlig von innen, in diesem kalten Land. Sie schob alle Sorgen für den Moment beiseite und lächelte zufrieden bei dem Gedanken, dass auch die Strahlen der Sonne wieder eine zarte Wärme mit sich brachten. Bald schon würde sie ihre Wärme auch direkt auf ihren Schuppen spüren können ... nur das Wasser, das war noch eiskalt. Und laut den Nord würde es auch noch eine ganze Weile so bleiben, bis der Schnee in den Bergen geschmolzen war. Der Schnee ... sie musste an den Winter denken, als der Schnee alles bedeckte, höher, als sie sich es je hätte vorstellen können. Es war erst wenige Monde her, aber es schien eine Ewigkeit, soviel war passiert seitdem. Hauptmann. Hauptmann Schlägt-Wurzeln. War sie wirklich Hauptmann der Wache eines Norddorfes geworden? Sie schüttelte ungläubig den Kopf, bis sie von Schreien von draußen aus ihren Gedanken gerissen wurde. Schnell nahm sie noch einen langen Zug Met, stellte den Krug ab und ging eiligen Schrittes nach draußen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nuvak« (5. Mai 2015, 13:59)


Beiträge: 554

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Mai 2015, 13:06

Ich möchte gerne an der Verlosung für die Borstenschweinchen teilnehmen ^^



Sie selbst bezeichnet sich gern als vielseitig talentierte Abenteurerin. Manch einer hingegen sieht in ihr nur eine gerissene Diebin, die sich auf den Raub archäologischer Schätze spezialisiert hat. Was auch immer man von Salome el-Shirin halten mag, die reiselustige Rothwardonin ist ständig auf der Suche nach lukrativen Aufträgen, bei denen es um die Bergung von archäologisch interessanten Fundstücken geht. Oftmals geht sie auch auf eigene Faust auf Schatzsuche, studiert ihre "Beute" ausgiebig, um ihr eigenes Wissen zu mehren - und verkauft die Waren anschließend gewinnbringend an Sammler. Für Gelehrte und Forscher, die sich strikt an den rechtmässigen Weg halten, hat Salome nur wenig übrig. Wozu sich an starre Regeln halten, wenn "unkonventionelle Methoden" einen viel schneller ans Ziel bringen?
Auf dem Bild ist zu sehen, wie sich Salome gerade auf eine weitere Expedition vorbereitet.

12

Dienstag, 5. Mai 2015, 16:59

Payne, Chrystana Payne - Zauberin im Dienste des Pakts

Ich möchte bitte an der Verlosung des Borstenschweinchens teilnehmen. Danke sehr!

Nun möchte ich euch eine Geschichte erzählen. Vielleicht haben sie einige von euch schon gehört. Eine Geschichte über eine junge Zauberin die Pflichtbewusst und mit einem großen Herzen durch die Lande Tamriels zog um Leid und Tod zubegegnen und sich Molag Bal entgegen zu stellen.

Chrystana Payne – Zauberin im Dienste des Pakts

In jungen Jahren aufgebrochen um ferne, fremde Länder und
Kulturen zu studieren, wurde die Magiergilde nach einem Zwischenfall in einer
Taverne nahe Ebenherz auf sie aufmerksam. Sie wurde rekrutiert nach dem sich
zeigte, dass sie ein ungewöhnliches Talent für Magie in sich trug. Gerade zu
spielerisch absolvierte sie jene Aufgaben bei denen andere Novizen scheiterten,
ihren weg einen Magier zu werden aufgaben. Doch sie fühlte sich zu etwas
anderem berufen. Sie wusste immer das auf der anderen Seite der schützenden Mauern
der Städte des Pakts Leid und Tod lauern, dass unschuldigen betroffen sind und
so brach sie ihre Ausbildung, zum Leidwesen ihrer Mentoren in der Gilde ab um
sich den Weg zu machen. Sie versuchte etwas Gutes in die Welt zutragen.


Dann, eines verhängnisvollen Tages geriet sie in einen Hinterhalt
- eben jene Menschen denen sie helfen
wollte verrieten sie an Mannimarcos Schergen. Nun ist sie eine weitere Schachfigur
in Molag Bals spiel um die Seelen Nirns.


Und doch, auch nach all diesen Qualen, glaubt sie an die Menschen,
an die Völker und an den Pakt.


Dies ist die Geschichte von Chrystana Payne – und sie
beginnt erst...



Jemand in der Taverne will sich mit Chrystana treffen - Braucht er Hilfe, Schutz oder ist es eine Falle? - Wir warten ab und schauen wie sich die Figuren über das Spielfeld bewegen werden...
"Wer alle Rauheiten des Lebens meidet, bekommt nie genug Schliff, um zu glänzen." - Lyris Titanenkind

World Blood Cancer Day - Setzt ein Zeichen, helft mit und zusammen besiegen wir den Blutkrebs!

  • »Varian Wulf« ist männlich

Beiträge: 1

Gilde: Haus Dagot

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. Mai 2015, 15:04

Varian Wulf ( Community Party / RPC-Tageskarte / Borstenschweinchen)

[/i


Varian Wulf meldet sich zum Dienst : Er ist ein Frontschwein als Tank immer in der ersten Reihe, zu Feiern am Hofe ist er nur selten geladen. Für eine Reise in die Domstadt wird er sein Abenteuer kurzzeitig unterbrechen.

Feuerzauber und gleißender Schein, erhellend die Nacht.
Beim Flammenschein den Schwur zu schwören die Söhne des Paktes halten getreu die Wacht!

Würde gerne an allen Verlosungen teilnehmen. DANKE (; „Community Party“, „RPC-Tageskarte“ und „Borstenschweinchen“) :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Varian Wulf« (6. Mai 2015, 23:44)


  • »Silverhearth« ist weiblich

Beiträge: 1

Gilde: Nocturnals Wächter

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 6. Mai 2015, 18:39

Darf ich vorstellen: Saradji

Ich versuche dann auch mal mein Glück und bewerbe mich auf den Code, die Tageskarten und die Party ;)

Hier kommt sie:
Saradji



Saradji ist eben eine dreiste Persönlichkeit: und je größer die Gefahr, desto schwerer ist es zu wiederstehen....
Saradji ist im übrigen die Khajiit, nicht die Wache ;)



Saradji versteht den ganzen Aufstand nicht: sie hat diesen Kamm noch nie gesehen - oh, ihr wollt Saradji erzählen hören? nun gut.
Diese ist eigentlich eine Heldin, ja? Wenn sie sich entscheiden kann, entscheidet Saradji sich immer für das gute, denn das ist in jedem Menschen, anders als das Böse!
Es ist schwer immer helfen zu wollen, denn manchmal denkt man man tut das, das am Ende allen helfen wird und dann steht man ganz alleine vor der Tragödie, die man angerichtet hat: und das nur, weil man ALLE retten wollte! Man kann es dieser Welt nicht recht machen, aber sagt nicht Saradji hätte es nicht wenigstens versucht!
Nun was gibt es noch... diese ist eine geschickte Köchin und Schneiderin. Früher hat diese ausgezeichnete Rüstungen für die Krieger in Cyrodiil gefertigt, doch es braucht keiner mehr ihre Dienste. Das Einkommen geht, die Kosten bleiben, was will man machen außer sich Dinge zu ... "borgen"?
Was seht ihr Saradji so an? Sie hat diesen Kamm wirklich noch nie gesehen!
Saradji ist wirklich nicht böse, aber seht: Das Leben ist ein Abenteuer und das Risiko macht es interessant! Und eine Gelegenheit muss man ergreifen, auch wenn es meistens unbeaufsichtigte Geldbeutel sind! Außerdem ist es doch besser etwas für sein Einkommen zu tun, als es sich einfach auf dem Feld zu verdienen, ja? Darüber ist diese hinweg: es bringt nur Schmutz, Rückenschmerzen und den kleinen Bruder kann man damit auch nicht durchfüttern!
Diese wird jetzt aber wieder gehen: Sie muss sich um ihre Diebesgilde kümmern.
Mögen die Monde hell auf euch scheinen, möge euer Weg euch zu warmen Wüsten führen und möge Nocturnal eure nächsten Schritte verbergen
Saradji

Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 737

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 7. Mai 2015, 14:00

Ich würde mich über das „Borstenschweinchen“ sehr freuen!
Leider habe ich keine Zeit die RPC zu besuchen, obwohl das dieses Jahr ein super Event für alle ESO-Fans wird. :(



Jhaele ist die altmerische Wirtin des Gasthauses "Zur Smaragdträne" in der idyllischen Grünwasserbucht auf der Insel Auridon. Die meisten Gäste und Besucher kennen die Altmer als geschäftige Gastgeberin hinter dem Thresen des Schankraums - allerdings durften eine handvoll Stammgäste auch bereits die wesentlich privatere Seite von Jhaele kennenlernen. Ihren Zweitnamen "Kupfergold" erspielte sich die Altmer nämlich auf zahlreichen Reisen im Süden und Westen von Tamriel - als Bardin mit auffallend kupferroten Haaren. Oder vielleicht liegt es auch an ihrer angenehmen Singstimme, die einem wie flüssiges Gold vorkommen mag? Davon sollten sich Gäste wohl am besten selbst überzeugen. Und wenn es die Zeit an einem Tavernenabend einmal erlaubt und die Wünsche ihrer Gäste erfüllt wurden, holt Jhaele gerne einmal ihre eigene Laute aus dem Regal hervor und unterhält die anwesenden Reisenden mit einem von zahlreichen tamrielischen Liedern.

Apokh

Novize

  • »Apokh« ist männlich

Beiträge: 19

Gilde: Legenden

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 7. Mai 2015, 22:00



Apokh ist durch seine Reisen quer durch Tamriel und seinen Erlebnissen
zu dem in sich gekehrten Templer geworden, der die Gilde "Legenden" seit über
einem Jahr leitet. Er bemüht sich ruhig und besonnen aufzutreten und ist
schwer aus der Reserve zu locken.
In seiner Funktion, wie auch in seinem Job als Tank stellt er sich in jeder Lage vor
Seine Schützlinge und versucht der Fels in der Brandung zu sein, was ihm nicht immer
so gut gelingt, wie er es sich wünschen würde.

Nachdem sein Affe, Herr Nielsson versehentlich von einer Gruppe Argonier gegessen wurde, sucht er nun nach einem neuen Gefährten.
Vielleicht wäre ein Schweinchen weniger appetitlich.....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Apokh« (8. Mai 2015, 07:42)


17

Freitag, 8. Mai 2015, 15:51

Ich Grüße euch und würde gerne bei allen 3 Gewinnspielen mitmachen :) Toll das Ihr sowas macht :)

Das ist meine kleine SirRound ^_^



Sie ist Aufrichtig,Kontaktfreudig und ist für jeden Spaß zu haben,musste aber früh in die Welt Tamriels ausziehen,weil Ihr Dorf überfallen und zerstört wurde.
Sie reist viel herum und erlebt viele Abenteuer.Aber wenn Sie in einer Stadt angekommen ist, sieht man sie meistens so herumstehen.
Jaja,Frauen und Handtaschen wird man jetzt denken,und fast stimmt dieses Klischee.
Sie hat das unglaubliche Talent das Ihre Taschen immer überfüllt sind,weil Sie nichts liegen lassen kann. Jeder Stein wird umgedreht,ob man nicht doch etwas Loot findet,den man zum Händler schleppen kann.
Aber nicht ramsch findet sich in Ihrem Beutel.Neben einer Haarbürte (Abenteuerlust ist keine Ausrede zerzottelt herumzulaufen), hilft Sie anderen mit Tränken aus Ihrem Beutel wenn es eng wird, oder verteilt leckeres Essen an Ihre Mitstreiter.
Sie ist also immer Bereit anderen zu helfen und dem Gegner zur Not auch einhalt zu gebieten.
Es gibt noch soviel zu erleben,und vielleicht würde Sie mehr mitbekommen,wenn sie nicht soviel in Ihrem Beutel rumwühlen würde ;)

Gerne würde sie auch in ein fernes Land,Namens Role Play Convention reisen,um dort den Legendären Plüsch Guar zu treffen,oder mit anderen Mitstreitern auf der Party Geschichten zu teilen 8)
Vielleicht hat Sie ja Glück und findet in Ihrem Beutel Epische Beute :)

Viele liebe Grüße aus Aachen ^_^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SirRound« (8. Mai 2015, 16:08)


Forgrimm

Novize

  • »Forgrimm« ist männlich

Beiträge: 1

Gilde: Syndikat

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

18

Freitag, 8. Mai 2015, 16:44

Ich möchte an der Verlosung der Borstenschweinchen teilnehmen.







Auf der Suche nach ruhmreichen Abenteuern und mit Edelsteinen, Gold und Artefakten gefüllten Schatztruhen umsegelt Drakensang die Küsten Nirns.
Doch ereilte ihn, trotz aller Vorsicht, bei seiner letzten Expedition ein tiefer Schicksalsschlag in den tiefen Sümpfen von Schattenfenn.
Sein geliebtes Borstenschwein, ein ständiger Begleiter auf seinen Reisen, verschwand nach tagelangen Märschen durch die Sümpfe, aus dem nächtlichen Zeltlager. Das Seil an dem Borsti angebunden war, wurde sauber durchtrennt und es waren keine Spuren von ihm zu finden. Jemand musste das Seil mit einem Messer durchtrennt und ihn aus dem Lager getragen haben. Nie wieder würde der erste Spatenstich zum heben eines Schatzes so erfüllend sein, wie in den Jahren zuvor mit Borsti an seiner Seite. Drakensang schwor sich nicht eher Schattenfenn zu verlassen, bis Borsti wieder bei ihm sei.
Seit jener Nacht wird Drakensang von Alpträumen heimgesucht in denen er sein geliebtes Schweinchen nach ihm quieken hört...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Forgrimm« (9. Mai 2015, 06:09)


19

Freitag, 8. Mai 2015, 18:44



Wer des öfteren an Wicktons Schweinewiese in Daggerfall vorbeikommt hat sie vielleicht schonmal gesehen: eine junge Orkin in der einfachen Gewandung des Landvolks, die inmitten der Schweine sitzt und diese begeistert mit Leckereien und Streicheleinheiten verwöhnt.

Die junge Orkin ist die Tochter eines Orkhäuptlings und seiner zweiten Frau. Somit ist ihre Zukunft bereits gewiss, im Namen der Tradition und Pflichterfüllung wird sie bald einen kampferprobten Orkhäuptling heiraten und selbst Kinder zur Welt bringen, welche die Traditionen und Lebensweise ihres Volkes weiterführen werden.
Doch heimlich träumt sie von einem anderen Leben, fernab von Pflicht und Traditionen. Nicht pflichterfüllende Häuptlings-Ehefrau noch heldenhafte, stahlbewehrte Kämpferin möchte sie sein, nein, sie träumt vom harten, einfachen Leben als Bäuerin. Gerne kümmert sie sich um Tiere, besonders die quiekenden Schweinchen habe es ihr angetan, und der Dreck und die Mühe solcher Arbeit schreckt sie nicht.

Darum schleicht sie sich bei jeder passenden Gelegenheit aus dem heimischen Langhaus in die nahe gelegene Menschensiedlung und besucht ihre liebsten Freunde, die zahmen Schweinchen, die ihr stets schon entgegengelaufen kommen. Dann kann sie für eine kleine Weile ihre Zukunft vergessen und sich vorstellen, wie es wäre, wenn, ja wenn doch nur...


Das Borstenschweinchen wäre der ideale Begleiter für diese junge Orkin, würde doch wenigstens ein kleiner Teil ihres geheimen Traums wahr werden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »eine_Orkin« (8. Mai 2015, 18:51)


OneOrc

Novize

Beiträge: 2

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

20

Freitag, 8. Mai 2015, 20:19

Ich moechte an der Verlosung des Borstenschweinchens teilnehmen.



...ein lautes Zischen ertönt begleitet von aufsteigendem Wasserdampf, als der Ork die frisch geschmiedete Schaufel ins Wasserbecken der Dorfschmiede eintaucht. Einen Moment verharrend, in den aufsteigenden Wasserdampf starrend entfliehen seine Gedanken der eintönigen Tristess der Schmiede.

"Dort, dort hinten sind sie hin..." bringt der Alte hustend hervor.
Der Ork wartet nicht lange und folgt der gezeigten Richtung. Langsam und vorsichtig, geduckt hinter den halbhohen Büschen schleichend (soweit das mit einer Plattenrüstung gehen mag) bewegt er sich vorwärts.

Stimmen sind zu hören. Lauter werdend...

"Hey, Ork! Was stehst du da vor dem Wasserbecken herum? Du träumst doch nicht etwa, oder?"