Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. November 2014, 19:53

Confiserie "Die Freuden des Lebens"

Confiserie "Die Freuden des Lebens"

Das unscheinbare Haus am Stadtrand von Dolchsturz beherbergt im Inneren eine Schatzkiste an würzigen und süßen Geheimnissen. Aus der Tür weht der Duft von Karamell und gerösteten Nüssen, Weihrauch und gebratenem Fleisch, von zartem Jasmin und rauchiger Holzkohle. Am Balken des Zwischenbodens trocknen Kräuter aus allen Ecken Tamriels. Frisch gebutterter Rahm steht neben noch warmer Canache und einem guten Weinbrand. Über dem Herdfeuer röstet gemächlich ein mit Honig und saftigen Pflaumen gesottener Hirschbraten.

Dem geneigten Gast wird ein dampfend heißer Tee passend zu Jahreszeit und Wetter serviert.



Was kann man in der Confiserie erstehen?


Das Geschäft bietet seinen Kunden luxuriöse Speisen und Zutaten. Dabei ist die Grenze zwischen Feinkost, Drogerie und Apotheke sehr fließend.
Nur wenige, lang haltbare Produkte sind dauerhaft auf Lager. Das Wochenangebot beruht auf den Launen des Inhabers und aktueller Verfügbarkeit von frischen, hochwertigen Zutaten. Alles Andere wird ausschließlich auf Bestellung hergestellt; insbesondere heilkräftige Produkte wie Tees und Gewürzmischungen sowie Kosmetika werden für jeden Kunden persönlich bereitet.

Auf Wunsch und vorherige Anmeldung hin serviert der Herr des Hauses vor Ort auch Diners in mehreren Gängen.
  • Feine Backwaren wie Petits Fours, Honigkuchen, Teegebäck, Torten und Pasteten
  • Pralinés und Marzipan
  • Heimische sowie exotische Honigsorten, pur oder auch mit allerlei Spezereien aromatisiert
  • Sirupe und Fadenkandis sowie Kandis eingelegt in Rum oder Likör
  • Confit von Fleisch sowie Gemüsen
  • Relishes
  • Konfitüren
  • Kandierte Früchte
  • Kräuter- und Früchtetees sowie importierter echter Tee
  • Kavehaufgüsse
  • Selbst hergestellte, heimische sowie importierte Liköre
  • Importweine
  • Heilsame Essenzen und Tinkturen
  • Ätherische Öle
  • Parfüms
  • Seifen, Schminke, Salben, Haut- und Haaröle

Wo findet man den Laden?


IC: Das Haus mit seinem kleinen Hof befindet sich am östlichen Stadtrand von Dolchsturz, in einem Bereich bereits außerhalb der Stadtmauer.
OOC: Raureiftal / Hoarfrost Downs hält als ländlicher Stadtteil von Dolchsturz hin. Es wird gern geholfen, niedrigstufige Charaktere zum dortigen Schrein zu porten. Das Haus der Familie Ascenge ist der Ort für die "Freuden des Lebens".


Wann ist geöffnet?
  • Jeden Sonntag von der fünften Mittagsstunde bis kurz nach Anbruch des Abends.
  • Für zuvor angemeldete Kunden und Gäste öffnet der Inhaber auch gern außerhalb dieser Zeit die Tür.
Das Haus ist auch außerhalb dieser Zeiten des öfteren bespielt. Einfach @Athenai anwispern, mit ein wenig Glück ist jemand anwesend.


Wen kann man in der Confiserie antreffen?


Naegrys Elmlock
Der Geschäftsinhaber und Anwohner des Hauses ist ein Liebhaber von Delikatessen aller Art. Den größten Teil des Angebotes bereitet er selbst zu.
Der Dunmer ist vollberechtigtes Mitglied der Magiergilde. Er lebt erst seit dem aktuellen Jahr im Bündnis, laut seinen Papieren ist er aus Grünschatten zugezogen.

Melisande Valerius
Die einstmals als Maruceh bekannte und als Lehrling angestellte Frau lebt mit im Haus. Sie ist als eine ehemalige Sklavin bekannt, die von Magrashs Rudel aufgelesen wurde. Sie stammt aus dem Norden Cyrodiils und ist recht weltfremd aufgewachsen. In letzter Zeit sieht man sie öfter in der Magiergilde von Dolchsturz einkehren.


Weitere Details sowie Gerüchte folgen demnächst!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Naegrys« (15. März 2015, 06:48) aus folgendem Grund: (Update)


Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sethur (12.11.2014), Celebringil (12.11.2014), Breoth (12.11.2014), Bonnylie (13.11.2014), Melania (13.11.2014), Feuersucherin (13.11.2014), Firnormon (13.11.2014), Gragosh gro-Donneraxt (19.11.2014), Golli (14.12.2014), Rosendorn (12.04.2015)

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. November 2014, 16:24

Angebot bis 22 Sonnenuntergang

Dhum Bal kai (Kalte Segenssteine)
Diese dunmerische Spezialität gibt es zum Anlass des Beschwörungstages Molag Bals am 20 Sonnenuntergang. Die handtellergroßen, kräftigen Gewürzkuchen aus Nüssen und getrockneten Gewürzpilzen haben die unregelmäßige Form großer Kiesel und sind von einem knackigen Zuckerguss umhüllt. An jeweils einer Stelle ist das Siegel des Hauses des Chaos angebracht, überdeckt von der segnenden Handglyphe des Tribunalstempels. Sie am 20. zu essen soll Schutz vor bösen Einflüssen bieten, sogar Glück bringen.
Ein Küchlein ist zu vier Gold zu erstehen, wovon jeweils eins an die Kollekte der Stadtkirche von Dolchsturz geht.


Marzipanbissen
Eine hochwertige, frische Walnuss auf einem Bett von reinem Marzipan, alles zu Hochglanz überzogen mit einem feinen Zuckerguss.
Jeder der mundgroßen Happen ist für drei Gold zu haben.


Gewürzte Pralinés
Der Überzug der flachen, tiefdunklen Pralinen besteht aus einer kräftigen Bitterschokolade mit etwas Salz. Gefüllt sind sie mit einem Honig-Zwiebelconfit, auch eine deutliche Note von Rinderfond ist zu schmecken. Den Abschluss bildet eine dünne, mit Kümmel und Pfeffer gewürzte Oblate.

Jede der kräftigen Pralinen kostet vier Gold.


Mandelpudding
In Einmachgläsern, in denen sich jeweils zwei Portionen befinden, ist das zarte Dessert mit seiner exotischen Kokosnote zu erstehen. Auf dem Deckel ist mit einem Seidenbändchen ein frischer Zweig Minze zum Garnieren angebracht.
Jedes der Gläser kostet zehn Gold.




Zitat

Für Neugierige und Schleckermäuler

Mandelpudding
mit Ghee
Für 2-4 Personen, nicht ganz einfach

2 EL geklärte Butter (Ghee) | als vegane Option: Vanaspati oder Kokosfett
2 EL Mehl
120 g gemahlene Mandeln
300 ml Kokosmilch
80 g Zucker
Frische Minzblätter zum Garnieren

  1. Die geklärte Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze unter Rühren zerlassen.
  2. Die Hitze verringern, das Mehl unter ständigem Rühren zugeben und anschwitzen.
  3. Die Mandeln zu der Mehlschwitze geben.
  4. Langsam Kokosmilch und Zucker der Mehlschwitze zugeben, dabei ständig weiterrühren. Zum Kochen bringen und weitere 3-5 Minuten köcheln, bis die Mischung zu einer cremigen Konsistenz eindickt.
  5. Den Pudding in eine Servierschüssel füllen, mit Minzblättern garnieren und heiß servieren.

Guten Appetit!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Naegrys« (19. November 2014, 17:13)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebringil (19.11.2014), Feuersucherin (19.11.2014), Breoth (20.11.2014), Bosmerland (21.11.2014), Grieselda (07.12.2014)

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Dezember 2014, 13:27

An diesem Sundas, Sonnenuntergang 7, ist ein eilig auf Papier geschriebenes Schild an die Tür der Confiserie geheftet. Es verkündet:


Heute aus betrieblichen Gründen geschlossen!


Aus den Ritzen der fest verschlossenen Tür dringt ein verbrannter und irgendwie schwefliger Geruch. Jedoch steht auf dem Treppenabsatz neben der Tür - unter einer Glasglocke, vor eventuellem Regen gut geschützt - ein Teller mit gebrannten Mandeln. "Für meine geschätzten Kunden z
ur Wiedergutmachung" sagt ein innenliegender Zettel in der weit ausladenden Handschrift des Geschäftsinhabers.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Grieselda (07.12.2014), Theobald Bärenknechter (07.12.2014), Bonnylie (07.12.2014)

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Dezember 2014, 12:02

Der Weihnachtself befindet sich dieses und nächstes Wochende in der Feiertagspause.

Habt alle ein frohes und glückliches Fest, wahlweise mit reichhaltiger Beschenkung und Beschenktwerden!



Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Linara (21.12.2014), Grieselda (22.12.2014)

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 25. Januar 2015, 13:30

Da sich Herr Elmlock noch einige Wochen auf einer Expedition mit der ehrenwerten Najiba nach Betnikh befindet, wird die junge Dame Melisande Valerius ihn während der Geschäftszeiten an den jeweiligen Sonntagen würdig vertreten. Sie wird gern Eure Bestellungen aufnehmen oder etwas von unseren wohlgefüllten Vorräten verkaufen.

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. März 2015, 14:56

Um es mit Eugen Roth zu halten:

Zitat

Ein Mensch geht eines Vormittages,
Gewärtig keines Schicksalsschlages,
Geschäftig durch die große Stadt,
Wo viel er zu besorgen hat.
Doch schon trifft ihn der erste Streich:
Ein Türschild tröstet: »Komme gleich!«
Gleich ist ein sehr verschwommnes Wort,
Der Mensch geht deshalb wieder fort,
Zum zweiten Ziele zu gelangen:
»Vor fünf Minuten weggegangen ...«
Beim dritten hat er auch kein Glück:
»Kommt in acht Tagen erst zurück!«
Beim vierten heißts, nach langem Lauern:
»Der Herr Direktor läßt bedauern ...«
Ein überfülltes Wartezimmer
Beim fünften raubt den Hoffnungsschimmer.
Beim sechsten stellt es sich heraus:
Er ließ ein Dokument zu Haus.
Nun kommt der siebte an die Reih:
»Geschlossen zwischen zwölf und zwei!«
Der Mensch, von Wut erfüllt zum Bersten,
Beginnt nun noch einmal beim ersten.
Da werden ihm die Kniee weich:
Dort steht noch immer: »Komme gleich!«


An der Tür der Confiserie des offenbar reiselustigen Dunmer hängt seit Morndas ein Schild - "In wenigen Tagen zurück". Reichlich lieblos wurde das papierne Schild bereits von allgegenweärtigen glenumbrischen Regen verwüstet und hängt nur noch an einem traurigen Nägelchen. Offenbar enthält diese Vorankündigung auch den heutigen Sundas, denn die Tür ist fest verschlossen und hinter den dicken Bleiglasfenstern regt sich kein Staubkorn.

Dinge gibt es!

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 15. März 2015, 07:00

Kurzinformation: Ab Sundas, dem 15. Tag der Ersten Saat ändern sich die Öffnungszeiten der Confiserie auf 17 bis etwa 19 Uhr!

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 22. März 2015, 14:23

Der warme, von Vogelgesang durchzogene Frühling beginnt und wird in der Confiserie mit einer frischen Kokoswoche gefeiert. Lockt die Sonne an, Freunde, die Zeit des Frostes und des Dauerregens ist bald vorüber!

Angebote zur Kokoswoche
Von Sundas, dem 22. Tag der Ersten Saat bis zum 28. Tag der Ersten Saat

Feiner Kokoskuchen
Kleine, flache Blechkuchenstücke mit geröstetem Kokos und Vanille. Die saftigen Stückchen sind von einem dickem Kokos-Schokoladenguss überzogen.
Für Schokoladenliebhaber, Herrn Kenpachi oder die ganze Familie - pro Stück nur drei Draken!

Kokosgelee
Die milchigen, süßen Kokosgeleewürfel sind mit likörgetränkten Mirabellenkompottscheiben und Zitronenraspeln belegt.
Jedes herrliche Stück wird mit nur vier Draken berechnet.

Kokos-Käsekuchen mit kandierten Zitronen
Die reichhaltige Torte mit dem knusprigen Keksboden ist ein cremiger Traum für alle wahren Genießer.
Schon für sechs Draken ist ein Stück dieser Sonnengrüße Euer.



Für Neugierige und Schleckermäuler


Kokos-Käsekuchen mit kandierten Zitronen
Für eine Springform von 20 cm Durchmesser

Boden
- 12 Vollkornkekse
- 4 Teelöffel geschmolzene Butter
- ½ Teelöffel Zitronenschale

Belag
- 1 kg vollfetter Frischkäse
- 340 g Zucker
- 40 g Mehl
- 235 ml Kokosmilch
- 3 große Eier

Guss
- 1 Zitrone
- 235 ml Wasser
- 230 g Zucker

1. Die Springform gut einfetten und den Ofen auf 170 - 180 Grad vorheizen.
2. Um den Boden zuzubereiten, werden die Vollkornkekse fein zerbröselt und danach mit der geschmolzenen Butter und der Zitronenschale vermengt. Diese Masse wird in glatt in den Boden der Springform gefüllt und leicht festgeklopft. Danach im Ofen etwa 15 Minuten backen, bis der Boden druckfest und goldbraun ist. Danach in der Form komplett auskühlen lassen.
3. Den Frischkäse in einer Schüssel auf kleiner Mixerstufe mehrere Minuten lang cremig schlagen. In einer anderen Schüssel den Zucker und das Mehl vermengen und bei weiterhin geringer Stufe dem Frischkäse unterrühren.
4. Die Kokosnussmilch hinzugeben und glatt verrühren. Hierauf nacheinander die Eier einzeln zugeben und nur kurz auf hoher Stufe schlagen, bis alles gut vermengt ist. Den Ofen erneut auf 170 - 180 Grad vorheizen.
5. Nun die Seiten und den Boden der Springform in Alufolie hüllen und danach die Frischkäsecreme auf den Keksboden in die Springform einfüllen. Die Springform in die Kasserole stellen und selbige mit kochendem Wasser auffüllen, bis es etwa die halbe Höhe der Springform erreicht.
6. Den Käsekuchen 45 Minuten lang backen und die Ofentemperatur danach auf 160 Grad verringern und weitere 45 Minuten backen. Falls der obenauf Kuchen obenauf zu bräunen beginnen sollte, die Springform mit Alufolie abdecken.
7. Nach Ablauf der Zeit den Ofen abschalten und den Kuchen bei geöffneter Tür noch etwa eine Stunde darin ruhen lassen.
8. Nachdem die Springform ausgekühlt ist, sollte der Kuchen mindestens 6 Stunden lang oder über Nacht im Kühlschrank ruhen.
9. Der Guss wird vorbereitet: dazu muss zunächst die Zitrone in feine Scheiben geschnitten werden. Man bringe das Wasser und den Zucker in einer breiten Pfanne zum Kochen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Wenn die Flüssigkeit klar ist und köchelt, auf mittlere Hitze verringern.
10. Nun werden die Zitronenscheiben nebeneinander auf dem Pfannenboden aufgelegt und zika 30 Minuten lang gesiedet (nicht gekocht!), bis sie ein wenig abdunkeln. Danach die Zitronenscheiben aus dem Wasser holen und auf Backpapier trocknen lassen. Den Sirup danach weitere 15 Minuten lang kochen lassen, danach von der Hitze nehmen und abkühlen lassen.
11. Mit einem Messer den Käsekuchen von den Seiten der Springform trennen. Ist er erst befreit, den Kuchen mit den angekühlten kandierten Zitronen und den Zitronensirup dekorieren.


Guten Appetit!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Naegrys« (22. März 2015, 14:41)


Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 29. März 2015, 12:41

Angebote von Sundas, dem 29. Tag der Ersten Saat bis zum 11. Tag der Regenhand

Diese Woche kosten alle Leckereien (denn wir wissen alle, wie es zum Monatsende in der Geldkatze aussieht) nur drei Draken!

Geißlein
Ein runder Ziegenfrischkäsetaler auf knusprigem Honigkrokant, gekrönt von einem Blatt feiner Melisse.

Frühlingskissen
Ein Blätterteigviereck mit Ziegenkäse überbacken und Rosmarin-Apfel-Chutney abgerundet.

Dattel im Speckmantel
Je eine Dattel, gefüllt mit Ziegenfrischkäse und Walnusssplittern, alles umhüllt von einer zarten Scheibe Schinkenspeck. Frisch vom Grillrost.

Guten Appetit!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Naegrys« (31. März 2015, 13:09) aus folgendem Grund: Angebotszeit verlängert!


Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 12. April 2015, 12:55

Angebote von Sundas, dem 12. Tag der Regenhand bis zum 18. Tag der Regenhand

Diese Woche: exotische Bananen - direkt und frisch importiert aus der sonnigen Alik'r!

Bananen-Mus
Süßes (und klebriges) Bananen- und Dattelmus, von bester Sahne gut durchgezogen. Garniert von einem rubinroten Zuckerkristall.
Vier Draken für eine Portion des herrliches Mußes.

Bananen-Muhallebi
Ein milchig weißer Pudding, mit Bananenscheiben durchsetzt. Das kräftige Pinienaroma unterstreicht die Fruchtnote. Garniert mit frischen Pistazien.
Vier Draken für einen Pudding.

Bananen-Pilaf
Zwei kleine Reisküchlein, gefüllt mit einer feinen Bannencreme. Ein Hauch Zimt rundet den Geschmack ab!
Nur drei Draken für je zwei Stück.


Zitat

Für Neugierige und Schleckermäuler
Bananen-Muhallebi

1 Liter Milch
4 EL Reismehl
2 EL Puderzucker
1 TL Speisestärke
1/2 TL Damla sakizi (getrocknetes Harz des Pinienbaumes - erhältlich in türkischen Geschäften)
gehackte Pistazien zum Garnieren

- Milch in einem Topf aufkochen lassen. Inzwischen das Damla sakizi mit einem Mörser oder auf ähnliche Weise pulverisieren und mit Reismehl, Stärke und Zucker trocken vermischen.
- Die Mischung nach und nach in die Milch mit einem Schneebesen zügig unterrühren und 2 Minuten weiterrühren.
- Topf von der Kochstelle nehmen und leicht abkühlen lassen.
- Bananenscheiben versetzt in die Servierschalen stapeln und deckend mit dem Muhallebi übergießen.
- Im Kühlschrank durchkühlen lassen und vor dem Servieren mit den gehackten Pistazien bestreuen.


Guten Appetit!

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 19. April 2015, 13:16

Angebote von Sundas, dem 19. Tag der Regenhand bis zum 25. Tag der Regenhand

Willkommen zur Woche der heißen Gefühle!

Gebrochene Herzen
Rubinrote Kandiskristalle, die sich an einer handlangen Schnur auskristallisiert haben. Zergehen mit einem exquisiten Fruchtgeschmack auf der Zunge!
Je eines der Knabberstücke zum mitnehmen und Genießen kostet drei Draken.

Maras Trüffel
Feurig rot gefärbte Schokoladentrüffel, gefüllt mit einer nachtschwarzen Ganache aus Chili-Nougat.
Drei Draken für je einen der heißen Liebesbeweise.

Liebestrank
Das kleine Fläschchen aus ungebranntem Ton birgt ungeahnte Lüste: Beim Öffnen des Stopfens entweicht ein mystischer, würziger Duft. Der blutrote Sirup kann auf Speisen, die eigene Zunge oder auch auf den oder die Geliebte geträufelt werden.
Jedes der Kleinode kostet 15 Gold.

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. April 2015, 14:39

An der Tür der Confiserie hängt heute lediglich ein eilig gekritzelter Zettel:

"Heute geöffnet, möglich später. Apfelbonbons, Apfelkuchen mit Schokoladendecke, kandierte Äpfel und, auf vielfachen Wunsch, erneut Liebestrank."

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 3. Mai 2015, 14:57

Angebote von Sundas, dem 3. Tag Zweiter Saat bis zum 9. Tag Zweiter Saat


Namiras Bann
Diese runden Kekse werden in Anbetracht von Namiras Beschwörungstag am 9. Zweiter Saat verkauft. Die leckeren, hellen Plätzchen sind mit schwarzem Tee aromatisiert und ihre Oberseite ziert eine rot-gelbe Konfitürenschicht in Form des Symbols von Arkay.
Acht der Plätzchen kosten 1 Draken - ein wahrer Segen!

Granatapfeltorte
Die von außen Schneerweiße Torte ist mit mehreren Lagen tiefroten Beerenkompotts durchzogen. Den Abschluss stellt ein dünner, heller Boden dar. Die säuerlichen Beeren bilden einen herrlichen Kontrast zur Creme aus weißer Schokolade.
Je eines der wunderbaren Stücke kostet fünf Draken.

Dibellas Trüffel
Feinste dunkle Herrenschokolade mit einer tiefroten, flüssigen Füllung aus Granatapfel und rotem Cassislikör.
Drei Draken für je einen der schokoladigen Küsse.

Liebestrank
Das kleine Fläschchen aus ungebranntem Ton birgt ungeahnte Lüste: Beim Öffnen des Stopfens entweicht ein mystischer, würziger Duft. Der blutrote Sirup kann auf Speisen, die eigene Zunge oder auch auf den oder die Geliebte geträufelt werden.
Jedes der Kleinode kostet 15 Gold.

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 10. Mai 2015, 15:30

Angebote von Sundas, dem 10. Tag Zweiter Saat bis zum 16. Tag Zweiter Saat


Rhabarberlikör
Ein frischer, frühlingshafter Likör von durchdringend goldener Farbe.
Jedes der liebevoll mit Wachs und dem Siegel der Confiserie verschossenen Flächchen von etwa einem viertel Liter kostet acht Draken.

Beschwipstes Rhabarbergelee
Ein zartrosafarbenes Gelee ohne Stücke, herrlich süß-sauer und beachtlich alkoholisiert.
Jedes der Marmeladengläserkostet sechs Draken.

Ingwer-Rhabarber-Flammeri
Ein kleiner Gugelhupf aus zartem Maisgries, Mohn und Ingwer, abgerundet von einer sämigen Sauce aus Roséwein und Rhabarber.
Fünf Draken für jeden einen der sahnig-scharfen Gugelchen.

Liebestrank
Das kleine Fläschchen aus ungebranntem Ton birgt ungeahnte Lüste: Beim Öffnen des Stopfens entweicht ein mystischer, würziger Duft. Der blutrote Sirup kann auf Speisen, die eigene Zunge oder auch auf den oder die Geliebte geträufelt werden.
Jedes der Kleinode kostet 15 Draken.

Für Neugierige und Schleckermäuler




Rhabarberlikör

1 kg weißer Kandis
6 dicke Stangen Rhabarber
2 aufgeschnittene Vanilleschoten
2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
2,25 l Korn, weißer Rum oder reiner Wodka

Den Rhabarber putzen und in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Mit dem Kandis, den aufgeschnittenen Vanilleschoten und dem Vanillezucker in ein großes verschließbares Gefäß geben. Mit dem Alkohol auffüllen und 2 mindesten Wochen ziehen lassen.
Nach der Stehzeit durch ein Tuch seihen und in dunkle Flaschen füllen.

Am besten gut gekühlt genießen!

Tipp: Nach dem Abguss kann aus den Rhabarberstücken eine sehr leckere beschwipste Marmelade eingekocht werden.


Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 17. Mai 2015, 15:50

An die Tür der Confiserie wurde ein eilig geschriebener Zettel gehangen:

"HEUTE WEGEN INVENTUR GESCHLOSSEN!"

Naegrys

Novize

  • »Naegrys« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 24. Mai 2015, 10:49

An der Tür der Confiserie hängt heute ein in ungewöhnlich lesbarer Handschrift geschriebener Zettel:

Zitat

Diese Woche: Biskuits der frohen Reise
Feine, gesalzene Biskuits mit einer dicken Schicht aus heller Schokolade - sehr lecker!
10 Stück zu 8 Draken, doch glaubt dem Zuckerbäcker: so wenig werden Euch nicht genügen!

Am heutigen Tage bietet die Confiserie nur eine Auswahl an feinen Gebäcken an, da Herr Elmlocks Zeit ganz von der Vorbereitung seiner großen Abschiedsfeier am nächsten Loredas eingenommen ist. Er bittet, dies zu entschuldigen und hofft auf regen und hungrigen Besuch in der nächsten Woche.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Naegrys« (24. Mai 2015, 11:38)


Athenai

Novize

  • »Athenai« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 29

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 7. Juni 2015, 14:57

Seit einigen Tagen hängt an einer regengeschützten Stelle neben der Tür der Konfiserie folgender Aushang:

Zitat

Geschätzte Kundschaft,
die Confiserie bleibt bis auf Weiteres geschlossen, da sich der Inhaber
auf unbestimmte Zeit auf Reisen befindet.

Es sind noch Restbestände von den reinen Schokoladen, Likören sowie
Pflegemitteln vorhanden. Bei Kaufwünschen wendet Euch bitte zunächst
an die Belegschaft des Gasthauses zur Dämmerung, denn sie hat Zugriff
auf diese Waren. In wenigen Wochen wird sich ein Freund des Inhabers
um den Verkauf der Waren kümmern, den Ihr in diesem Hause
antreffen werdet.

In Abwesenheit wünscht allseits Gesundheit und gutes Glück
Naegrys Elmlock, Inhaber

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Athenai« (7. Juni 2015, 15:09)