Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 13. November 2013, 17:57

Die "Bretonen von einst" gab es noch nie. Das ist ein Potpouri unterschiedlichster Völker aus denen dann die Bretonen entstanden.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

62

Mittwoch, 13. November 2013, 18:05

Seit der Vermischung von Nedics und Aldmer gibts Bretonen, später kam Nord dazu, die Kaiserlichen sind nur Nord und Nedics, bis auf Rothwardonen gibts keine anderen Menschenvölker auf Tamriel.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 13. November 2013, 18:17

What? Die menschlichen Sklaven der Altmer in Hochfels waren Nede.

Erst durch diese Vermischung, den Nordsiedlern und der Zuwanderung der colovianischen und nedischen Siedler wurde dadurch das Volk das wir als Bretonen kennen. Dieser Flickenteppich an Bevölkerung ist der Grund, wieso Hochfels kein geeintes Reich ist. Man könnte sogar behaupten, dass auch Orks und Bosmer reinspielen, wenn man die Marsch genauer betrachtet.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

64

Mittwoch, 13. November 2013, 18:28

Mit Nede meinst wohl das Nedic-Volk und durch die Nord und Kaiserlichen wurden die Bretonen nur menschlicher nichts weiter. Sorry aber die Beschreibungen der ersten Bretonen werden mit der Vermischung von Nedics und Aldmer zurückgeführt.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

65

Mittwoch, 13. November 2013, 18:31

Das sind nicht die ersten "Bretonen" sondern die "Manmer"-Bastarde. Erst DEREN Vermischung in Kultur und Bevölkerung mit Nord und Kaiserlichen machte daraus das distinktiv "bretonische" Volk.

Um ehrlich zu sein streiten wir uns hier offensichtlich gerade mehr um Semantik als um Genese. Dennoch ist es wichtig zu verstehen, dass Bretonen nicht blos Altmer und Nede sind, sondern auch Nord und Kaiserliche um die Nähe der Bretonen zu diesen beiden Völkern EHER als zu den Altmer zu verstehen.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

66

Mittwoch, 13. November 2013, 18:37

Mein ich ja, Bretonen sind eben keine Manmer mehr, die sind mehr Nord mit etwas Elfenblut.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

67

Mittwoch, 13. November 2013, 18:40

Manmer waren nie Halbelfen. Manmer == Altmer mit DEUTLICHEM Nedeblut und Nede mit DEUTLICHEM Altmerblut. Erstere wurden vertrieben zusammen mit den Direnni. Letztere sind der "Grundstock" der Bretonen.

Es geht darum, dass es niemals Halbelfen gab.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Kobolte

Geselle

  • »Kobolte« ist männlich

Beiträge: 157

Gilde: Schwarze Eule

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 13. November 2013, 18:47

Dann nennen wir sie Menschelfen und alle sind glücklich?

Im Grunde genommen, für den Thread an sich, sind allerdings die Bretonen der Beweis dafür, das Mischlinge nunmal möglich sind.

Warum sie nicht ganz Tamriel überschwemmen hat wohl einfach etwas mit einem gewissen, ich mag das Wort nicht, aber egal, Rassenstolz der einzelnen Völker, vor allem der Mer, zu tun, denke ich jetzt einfach mal. Ergo das sich Altmer, Dunmer und Bosmer nicht wirklich gerne mit den menschlichen Völkern paaren.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 13. November 2013, 18:49

Richtig. Es gibt tatsächlich einen Isolationismus gegenüber den Menschen seitens der merischen Völker. Glücklicherweise, wenn man deren Entstehungsgeschichten bedenkt.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

Kobolte

Geselle

  • »Kobolte« ist männlich

Beiträge: 157

Gilde: Schwarze Eule

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 13. November 2013, 18:51

Es ist doch im Grunde genommen auch "normal" auch wenn das gegen den typischen Toleranz- und Gleichheitsgedanken geht, den unsereins heutzutage fröhnt, aber dem ist nunmal in so einer Gesellschaft wohl eher weniger so.

Wenn ich mir kurzlebige Menschen anschaue, würde ich als "Mer" mein Blut wohl auch nicht mit denen mischen wollen.
Klingt arrogant und fies... und ist es auch.

71

Mittwoch, 13. November 2013, 19:00

Manmer ist wohl aussagekräftig genug. Aldmer und "Aldmer mit deutlich nedischen Aspekten" vertrieben wurden? Wo steht das? Nur von Bretonen die kaum von Elfen zu unterscheiden waren ist die Rede und die Nord wollten diesen angeblich helfen und vertrieben die meisten Elfen aus Hochfels.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 13. November 2013, 19:07

Es ist doch im Grunde genommen auch "normal" auch wenn das gegen den typischen Toleranz- und Gleichheitsgedanken geht, den unsereins heutzutage fröhnt, aber dem ist nunmal in so einer Gesellschaft wohl eher weniger so.

Wenn ich mir kurzlebige Menschen anschaue, würde ich als "Mer" mein Blut wohl auch nicht mit denen mischen wollen.
Klingt arrogant und fies... und ist es auch.


Das ist mehr eine religiöse Sache, die später Ausdruck findet in den Thalmor.

@Ajda Das ist der Konsenz einer Diskussion auf /r/teslore gewesen. Wenn sich die Nede mit den Altmer so vermischt haben wie sich Mensch und Mer in späteren Zeitaltern vermischen, MUSS es beides gegeben haben. Die Nord haben den Sklaven sicher nicht "geholfen". Sie wollten schlicht ihre Eroberung fortsetzen.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

73

Mittwoch, 13. November 2013, 19:15

Natürlich wollten die Nord nur erobern und ich halte mich an offizielle Quellen und an nichts zusammengereimtes von Usern.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 13. November 2013, 19:36

Der Almanach ist keine offizielle Quelle. Aussagen von Autoren hingegen schon.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

75

Mittwoch, 13. November 2013, 19:48

Die Infos stammen vom Spiel und somit von Bethesda.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 13. November 2013, 19:56

Nein. Die Infos stammen von Usern die Infos aus den Spielen zusammengetragen haben. Willst du ernsthaft darüber diskutieren, welche Quelle "richtiger" ist?
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

77

Mittwoch, 13. November 2013, 20:11

Also sind für dich die Infos im Spiel keine offiziellen Quellen? Der Almanach ist ne billige Version des UESPWikis wo eben Aussagen seitens Bethesda und die Infos aus dem Spiel zusammengetragen werden, mehr geht auch nicht.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

78

Mittwoch, 13. November 2013, 20:20

Und /r/teslore ist eine ebensolche Diskussionsplattform auf Reddit wo aufgrund von Quellen von UESP.net, Imperial-Library.info und OFFIZIELLEN Autoren solche Dinge erläutert werden. Wenn also auf /r/teslore entsprechendes verlautbart wird von einem Autor hat das den gleichen Stellenwert wie eine offizielle Aussage. Es ist eben nur eine out of game-Quelle. Ohne solche Quellen hätten wir praktisch keine Ahnung von 90% der Metaphysik.
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge

79

Mittwoch, 13. November 2013, 20:22

Hatten wir nicht neulich erst einen Thread darüber, dass man die Quellen aus den Spielen direkt (Bücher, Aussagen) nicht für bare Münze nehmen soll, weil sie absichtlich schwammig und nicht unbedingt richtig gehalten sind?

Ich überlege, als drittes Kapitel ein wenig mehr auf die bewusste Verfälschung der Aufzeichnungen durch persönlich-subjektiv gefärbte Autoren einzugehen. Das führt zu der Erkenntnis, dass man keine der Buch-Quellen unreflektiert als "Fakt" akzeptieren kann, da sie bewusst "fehlerhaft" und "unvollständig" sind.


Also Angier kann bestätigen, dass zwischen uns nicht gerade Sympathie herrscht (der Gute hat mich wieder auf die Igno genommen ^^ ) aber diese Ansicht bezüglich der Quellen finde ich einfach logisch und schlüssig (gerade bei Elder Scrolls)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Angier (13.11.2013)

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 506

Gilde: Auf der Suche.

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

80

Mittwoch, 13. November 2013, 20:23

Richtig. Deswegen sind solche Autorenkommentare dann echtes Gold wert. Wobei ich mich da auf reale Spielautoren beziehe. Mein obiges Zitat bezieht sich auf Autoren von Ingame-Quellen (also deren Urheber in der Spielwelt).
Narben-Schuppe - Gelehrter mit gespaltener Zunge