Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Mai 2014, 23:06

Welche Variante der ESO-Rollenspiel-Gilde(n) ist die Beste?

31%

Für jede Allianz möchte ich eine eigene Sammelgilde haben. (27)

38%

Ich bevorzuge das Alternativsystem mit einer Hauptsammelgilde und einer Nachrückgilde via Warteliste. (33)

8%

Ich brauche keine Sammelgilde. (7)

23%

Ich komme mit beiden Lösungen zurecht. (20)

Da sich Zenimax Online vermutlich noch ein wenig Zeit mit einer gildenübergreifenden Kommunikationslösung lässt, wollen wir in dieser Umfrage klären, wie ihr bisher mit dem neuen Modell der allianzspezifischen ESO-Rollenspiel-Gilden zufrieden seid und wollen dieser eine weitere Variante gegenüberstellen.









Die Vor- und Nachteile der allianzspezifischen Lösung in aller Kürze:

Vorteile:
  • Limit der Rollenspieleraufnahme sollte selbst bei Mehrfachbesetzung weit über 500 liegen
  • Allianzspezifischer Chat für jene, die sowieso nur in einer (oder zwei) Allianz spielen
  • Durch das höhere Limit Werbemaßnahmen für Neuzugänge „sinnvoll“
  • Jeder landet direkt in seiner Zielgilde; keine Warteliste, kein Rauswurf zu erwarten


Nachteile:
  • In Allianzen dreifach aufgeteilter Gilden-Chat
  • Nachteil vor allem für Spieler, die in allen drei Allianzen spielen und in der jeweiligen Gilde vertreten sein möchten (Belegung von drei Gilden-Slots)
  • Aufgeteilte(r) Gildenladen / Gildenbank



Nun folgt eine längere Erklärung zum Alternativsystem:

Die Idee beruht darauf alle RPler über kurz oder Lang in einer einzigen Gilde zu versammeln. Wie auch die aktuelle Situation bietet diese Idee keine "Lösung" der Probleme, sondern sucht nach dem Weg größtmögliche Flexibilität zu bieten und die Hürden die ESO uns stellt zu minimieren, ohne in der Lage zu sein sie zu beheben.
Die Idee ist, wie schon zu Beginn von ESO nur eine, große RP Gilde zu haben in der alle Fraktionen versammelt sind und man sich somit fraktionsübergreifend suchen, finden und austauschen kann. Damit schafft man auch wieder ein Handelshaus für RPler.

Die Vor- und Nachteile dieser Lösung sind offensichtlich. Der Austausch zwischen RPlern wird erleichtert, Allianzübergreifende Gilden können ihrem Spiel nachgehen ohne in 3 Gilden sein zu müssen und Spielern wird es ermöglicht mal in andere Fraktionen zu schnuppern, einfach weil sie sehen wenn etwas in einer anderen Fraktion passiert.
Der Nachteil ist in einer Zahl zusammengefasst: 500! Das Limit der Gilde sind 500 Spieler und wenn die RP Community 500 aktive Spieler überschreitet wird es eine Anzahl von Spielern geben die der Gilde nicht beitreten können. Diese müssen warten bis sich ein Platz in der Gilde auftut. Es gibt zwei Möglichkeiten wie ein Platz freiwerden kann. Spieler können natürlich austreten, solange es Spieler auf der Warteliste gibt würden wir aber auch nach einer gewissen Zeit der Inaktivität (z.B. 20 Tage) Spieler aus der Gilde entfernen um Platz zu schaffen.

Spieler die auf der "Warteliste" sind könnte man in einer zweiten Gilde zusammenfassen und diese mit Freiwilligen aus der ersten Gilde füllen, die sich bereit erklären Events wie Anker ect. umzuposten. Also wenn in Gilde 1. z.B. Navar einen ANker für den Ebenherz-Pakt ansagt könnte jemand in Gilde 2 posten: EP Anker in Narsis Navar
Ziel dieser Lösung ist es natürlich so bald wie möglich alle RPler in einer Gilde zu vereinen.

In kurz:

Vorteile:
  • Fraktionsübergreifender Chat möglich
  • Man benötigt nur eine Gilde, selbst wenn man in mehreren Fraktionen spielen will
  • Man bleibt am "Puls" des RPs
  • Man hat gleichzeitig eine Handelsgilde für RPler


Nachteile:
  • Manche Spieler würden warten müssen
  • Inaktivität kann bei voller Gilde zum Ausschluss aus der Gilde führen.
  • Freiwillige müssten Events von Gilde zu Gilde posten


Wer noch eine weitere Variante vorzuschlagen hat, der darf sie uns gerne im Thread mitteilen.

Die 4 Sammelgilden Lösung schliessen wir allerdings aus, da auch wir vom Team keine 4 Slots mehr frei haben und gerade die Projektleitung dieser Seite eigentlich in allen 4 Gilden vertreten sein müsste.
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Beiträge: 192

Gilde: Schwingen des Dominions

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Mai 2014, 23:56

Ich glaube meine Meinung ist hinreichend bekannt: Ich bevorzuge es eine große Gilde zu haben, da sich so leichter Schnittmengen ergeben und Leute RP in allen drei Fraktionen finden können ohne notwendigerweise 3 Gilden angehören zu müssen. Auch kann man sich so besser unterhalten, da man nicht immer nur inzestuös mit seiner eigenen Fraktion schnackt. Gefällt mir einfach besser.
"It may help to understand human affairs to be clear that most of the great triumphs and tragedies of history are caused, not by people being fundamentally good or fundamentally bad, but by people being fundamentally people.”
― Neil Gaiman, Good Omens: The Nice and Accurate Prophecies of Agnes Nutter, Witch

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Esseleth (20.05.2014)

Daglafor

Denker

  • »Daglafor« ist männlich

Beiträge: 575

Gilde: Nevain

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Mai 2014, 00:21

Ja, da hat sich an meiner bisherigen Meinung wenig geändert.

Große Gilde jupihe!

Jeder der länger als 20 Tage weg ist ohne Abmeldung bei der Administration fliegt und die Gilden sprechen eigenverantwortlich ab, dass nicht jeder da reinhüpft (wird schlecht funktionieren, aber nicht völlig versagen).


Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Geisterfuchs (20.05.2014)

Lunare

Novize

  • »Lunare« ist weiblich

Beiträge: 55

Gilde: Nevain

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 20. Mai 2014, 00:28

Mir fehlt da die dritte Variante:

3 allianzspezifische Gilden
1 übergreifende Gilde

Die Leute, die allianzübergreifend spielen, gehen in die Sammelgilde und noch eine, höchstens 2 Allianzgilden (allianzübergreifende RP-Gilden können die Mitgliedschaft in den Allianzgilden ja unter ihren Mitgliedern aufteilen, um die nötigen Kontakte zu pflegen und Infos zu bekommen/verteilen). Alle anderen sind mit ihrer Allianzgilde vollauf bedient.

Im übrigen mag ich eine Sammelgilde am wenigsten von allen Möglichkeiten, weil sie so... beschränkt ist. :) Und die "Nachrücklösung" ist m.E. auch eher suboptimal.

Diese Umfrage wäre übrigens vor der Zwangssortierung gut und sinnvoll gewesen. *g*

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Daglafor (20.05.2014), Feuersucherin (20.05.2014)

5

Dienstag, 20. Mai 2014, 03:04

Andere Variante: Petition an ZoS mit Aufstockung der Mitgliederzahlen auf 1000 ?

Beiträge: 59

Gilde: Worthless Fellows

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Mai 2014, 08:01

2, weil einfach irgendwann zu viele Gilden zu viele Gilden sind.

Die Möglichkeiten nach Mitgliedschaft in RP-Fraktionsgilde, Gilde mit Freunden, 1-2 Handelsgilden, PvE/PvP-Gilde sind irgendwann einfach ausgeschöpft.

Lunare

Novize

  • »Lunare« ist weiblich

Beiträge: 55

Gilde: Nevain

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:03

Die 4 Sammelgilden Lösung schliessen wir allerdings aus, da auch wir vom Team keine 4 Slots mehr frei haben und gerade die Projektleitung dieser Seite eigentlich in allen 4 Gilden vertreten sein müsste.


Arbeitsteilung soll helfen, hab ich gehört.

Celebringil

Gelehrter

Beiträge: 572

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:18

Da komme ich jetzt nicht ganz mit 8| Erst hatten wir eine große Sammelgilde, über die viele am schimpfen waren. Dann wurde diese Gilde in 3 Fraktionsgilden gesplittet, und nun kommt die Frage, ob wir eine große Sammelgilde haben wollen? Ist nicht böse gemeint, aber was kommt, sobald wir eine große Sammelgilde haben? Die Erkenntnis, daß es nicht funktioniert und wir 3 Fraktionsgilden brauchen?


Ich habe vollstes Verständnis für Leute, die gerne eine große Sammelgilde haben wollen und nicht 3 Gilden beitreten möchten. Die derzeitige "kleine" Fraktionsgilde finde ich allerdings sehr entspannt und dieses Modell wäre auch weiter mein Favorit. Sollte es wieder "nur" eine große Sammelgilde geben, bin ich mit Sicherheit aus der Gilde raus.

Um es wirklich allen recht zu machen, bleibt eigentlich nur die 4-Gilden-Lösung: eine Sammelgilde und 3 Fraktionsgilden. Und selbst dann kann man wieder moppern, wenn Spieler A in der Sammelgilde ist, aber eigentlich auch gerne mit Spieler B und C in einer Gilde wäre, die jedoch in 2 verschiedenen Fraktionsgilden stecken.

Das Argument, man bekäme nur dann etwas mit, wenn man in einer Sammelgilde steckt, finde ich persönlich etwas schwach. Ich habe so rein gar nichts mit den Ebenherzchen oder dem AD am Hut, und bekomme durch das Forum dennoch mit, wo was los ist an Events. Einige Spieler (und damit meine ich nicht sämtliche Befürworter der Sammelgilde) machen es sich doch ein wenig sehr leicht, kommen on und fragen "wo ist denn was los in Sachen RP?" Die Frage als solche ist völlig in Ordnung. Aber wenn ich über das Forum an eine der RP-Gilden komme, kann es doch eigentlich kein großer Aufwand sein, auch mal in die Event-Übersicht oder in den Kalender zu schauen.


Welche Lösung auch immer am Ende rauskommen mag, es wird wohl keiner so richtig rundum glücklich sein :(

Mollorow

Gelehrter

  • »Mollorow« ist männlich

Beiträge: 824

Gilde: -

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:19

Teso gibt für unser Problem keine optimale Lösung. Wir werden uns erstmal mit Suboptimalen abfinden müssen.

Mein Vorschlag:

- 1x Plaudergilde (Hier würden dann eh nicht alle rein wollen, kann dann aber auch zur RP Suche genutzt werden.)
- 3x Allianzgilden

In welche Allianzgilde man darf vom Main abhängig machen. Und Regel einführen dass man nur noch in einer Allianzgilde sein darf ohne Ausnahmen.
Dafür eine neue Forumskategorie zu den Sammelgilden erstellen.

1. Thread mit einer Liste von Spielern die auch RP für andere Fraktionen bieten
2. Thread mit Fraktionsübergreifenden Events und Projekten
3. Einen Thread wo man einen Allianzgildenwechsel beantragen kann.

Ein bisschen ähnlich dem Vorschlag von Lunare. Halte aber eine übergreifende Gilde für sinnlos. Wenn alle Leute die Allianzübergreifend spielen in die übergreifende Gilde gehen würden, hätten sie dort keinen Kontakt zu den Only Paktlern etc.
Projektliste
Projekt Meldestation
Kurzer RP Guide für Neulinge und RP Interessierte

Man muss realistisch sein - Neunfinger Logan (First Law Trillogie)

10

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:22

Ich wusste doch das das so kommt... und wenns dann wieder eine große Gilde gibt, geht das Geheule wegen Chatspam wieder los.
"Es riecht ein bisschen komisch... und ich würde es nicht essen."

Navar

Denker

  • »Navar« ist männlich

Beiträge: 388

Gilde: Die schwarze Rose

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:24

Andere Variante: Petition an ZoS mit Aufstockung der Mitgliederzahlen auf 1000 ?

Wir wollten schon eine umsetzbare Lösung haben und kein Luftschloss ;)


UPS auf Senden gedrückt dabei war ich noch nicht fertig.


Letztlich wurden die 3 geteilten Gilden auch im Hinblick darauf ins Leben gerufen, das man davon ausging ZOS würde eine Lösung schneller ins Leben rufen, im Moment sieht es aber so als als wären wir Monate, wenn nicht Jahre davon entfernt.

Zumindest hat man nun beide Varianten mal gesehen und somit hat die Abstimmung mehr Aussagekraft.
Hier könnte ihre Werbung stehen....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Aquiel (20.05.2014)

Mollorow

Gelehrter

  • »Mollorow« ist männlich

Beiträge: 824

Gilde: -

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:25

Ich wusste doch das das so kommt... und wenns dann wieder eine große Gilde gibt, geht das Geheule wegen Chatspam wieder los.


Exakt darum ist mein Vorschlag eine extra Plaudergilde als übergreifende Maßnahme. Wer da beitritt darf sich dann nimmer beschweren.

Zitat

Zumindest hat man nun beide Varianten mal gesehen und somit hat die Abstimmung mehr Aussagekraft.


Problem: Derzeit sieht es nach Gleichstand aus.
Projektliste
Projekt Meldestation
Kurzer RP Guide für Neulinge und RP Interessierte

Man muss realistisch sein - Neunfinger Logan (First Law Trillogie)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mollorow« (20. Mai 2014, 10:30)


Esseleth

Denker

Beiträge: 192

Gilde: Die Hüter Tiefwaldens

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:31

Meine Meinung dürfte auch bekannt sein:

- Fraktionsgilden: Meh.
- Übergreifende Gilde: Yay!

Noch einmal in "mehr Text" falls jemand das gerne noch ausformulierter hätte: hier und hier.
Esseleth Mallestel
"War leaves its trail | in moonlight so pale | its shadows they flow |in rivers, in rivers
So put on my mask | I'll go where they ask | so I might once again see the Roses of May
.""

Celebringil

Gelehrter

Beiträge: 572

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:41

Was mir im Nachhinein noch eingefallen ist: warum gründen diejenigen, die gerne eine Sammelgilde haben möchten, nicht einfach eine? Info an Aquiel, sobald es diese Gilde gibt, und schon können sie oder Peragan im Forum darauf hinweisen. Einziger Unterschied wäre doch, daß die Gilde nicht von Aquiel oder jemandem aus dem Foren-Team gegründet wurde.

Abgesehen davon finde ich diese Diskussion dann doch etwas ärgerlich. Jeder hat seine feste Meinung, es wurde lang und ausgiebig vor der Gründung der Sammelgilde darüber gestritten, dann während der Sammelgilde fröhlich weiter pro und contra diskutiert, und nun -nach Auflösung der Sammelgilde- geht die Diskussion von vorne los. Als ob die 3 Fraktionsgilden zu einem radikalen Umdenken geführt hätten und man plötzlich zu einer für alle befriedigenden Lösung kommen würde :(

Jassillia

Geselle

  • »Jassillia« ist weiblich

Beiträge: 144

Gilde: Die gekreuzten Klingen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:48

Diese Möglichkeit würde ich bevorzugen:

Drei Allianzgilden und eine Plaudergilde. (Sollte Interesse bestehen)

Das macht es übersichtlicher, da man sich ohnehin über das Forum auf dem Laufenden halten kann und auch die Chatflut etwas in Grenzen gehalten wird.

Dort, wo Wahrheit und Mut miteinander verbunden werden, liegen die Geheimnisse der Gerechtigkeit.
Sie darf nicht gezügelt werden, denn sie leuchtet nicht auf in den Kriegsnebeln...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vilvyth (20.05.2014)

Mollorow

Gelehrter

  • »Mollorow« ist männlich

Beiträge: 824

Gilde: -

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:50

Diese Möglichkeit würde ich bevorzugen:

Drei Allianzgilden und eine Plaudergilde. (Sollte Interesse bestehen)

Das macht es übersichtlicher, da man sich ohnehin über das Forum auf dem Laufenden halten kann und auch die Chatflut etwas in Grenzen gehalten wird.


Meine Rede :P
Projektliste
Projekt Meldestation
Kurzer RP Guide für Neulinge und RP Interessierte

Man muss realistisch sein - Neunfinger Logan (First Law Trillogie)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (20.05.2014)

Jassillia

Geselle

  • »Jassillia« ist weiblich

Beiträge: 144

Gilde: Die gekreuzten Klingen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:55

@ Mollorow

Ich weiß, ich bin nur zu blöd um zu zitieren :P

Dort, wo Wahrheit und Mut miteinander verbunden werden, liegen die Geheimnisse der Gerechtigkeit.
Sie darf nicht gezügelt werden, denn sie leuchtet nicht auf in den Kriegsnebeln...

18

Dienstag, 20. Mai 2014, 10:56

Für Fraktionsgilde.
Kleiner, übersichtlicher, ruhiger, familiärer, besserer Umgangston.

Das hin und her nervt. Es werden nie alle glücklich sein und immer wieder neu sortieren wird daran auch nichts ändern, die Leute bleiben unzufrieden. Wenn die große Sammelgilde wieder da ist, geht der Stress und die Diskussionen an anderer Stelle weiter, nämlich an den Problemstellen die einfach durch die Masse an Spielern kommen: zu viel unübersichtliches Zeug im Chat. Dann blenden die Leute die jetzt unbedingt ne Sammelgilde wollen, den Chat wieder dauerhaft aus weil sich ja ein anderer Haufen ständig unterhalten muss.
"Es riecht ein bisschen komisch... und ich würde es nicht essen."

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (20.05.2014), Vrall (20.05.2014), Rowan (20.05.2014)

Daglafor

Denker

  • »Daglafor« ist männlich

Beiträge: 575

Gilde: Nevain

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 20. Mai 2014, 11:07

Der Grund warum sich Leute über die Sammelgilde beschwerten lag einfach und allein darin, dass daraus recht schnell ein "Spamorama" wurde, was sich aber just nachdem sich Leute darüber geärgert haben tatsächlich, und sogar zu meiner Überraschung, gebessert hatte.

Ich finde es immer sehr, sehr... ich sage mal "anstrengend" wenn dann das Argument kommt "ich spiel Ebenherz, mich interessiert das was in Dolchsturz ist wenig, also warum brauchen wir eine fraktionsübergreifende..." usw.

Es ist doch wirklich nicht so schwer zu begreifen das es in einer größeren Gemeinschaft verschiedene Handhabungen und darum auch verschiedene Bedürfnisse gibt? Ist es echt soweit, dass Argumentation ständig auf nur auf egomansten Grundlagen aufgebaut wird?

Eigentlich sind just diese Aussagen meines Erachtens sogar Anlass davon auszugehen, dass es diesmal recht gut funktionieren könnte, dass alles ohne großen Überlauf zu organisieren, wenn sich tatsächlich mal anstrengt und die 4 Gilden-Lösung etabliert, die Lunare vorgeschlagen hat. Denn dann können all jene, die sich auf eine Fraktion beschränken, auch in ihrer Fraktionsgilde bleiben und die übergreifende nicht überfüllen. Und dort würde dann, weil Leute denen etwaige Spam-Stürme zu bunt würden sich dann mehr auf ihre Fraktionen konzentrieren könnten, wahrscheinlich selbstreguliert mehr Ruhe herrschen.

Alles was dann noch nötig ist, dass ist das Leute die in einer Fraktions- und der Sammelgilde sind Angebote und Anfragen weiterleiten. Das kann diese Community leisten, soviel Sozialkompetenz trau ich den meisten hier zu, sogar einigen, die ich nicht mal leiden kann.

Das wäre meines Erachtens die "am wenigsten schlechte" Lösung für die momentane Problematik. Und wenn "aus 3 mach 4" dann doch wieder zuuu viel Aufwand ist, dann kann ich nur sagen, da kann ich auch nicht mehr Rat geben. Dann macht eben, was ihr wollt und fragt erst gar nicht.


Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Melania (21.05.2014)

20

Dienstag, 20. Mai 2014, 11:08

Ich bin für die große Gilde. Ich komme aber irgendwie auch mit der aktuellen Lösung klar, solange man nicht gezwungen wird, aus allen bis auf einer auszutreten. (Ich habe nämlich zwar einen "Main" aber wenn ich auf den keinen Bock habe oder absolut nichts los ist, will ich mir, gildentechnisch, wenigstens EINE andere Fraktion Infromationskanaltechnisch aufhalten)