Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Aquiel

Geek Girl

  • »Aquiel« ist weiblich
  • »Aquiel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 931

Gilde: Fraktion13

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. März 2014, 20:30

Das schwarze Brett: Gerüchte, Steckbriefe, Aufträge aller Art

An dieser Stelle wollen wir es mit einem IC schwarzen Brett probieren.

Packt aktuelle Gerüchte, Steckbriefe, Aufträge und alles was noch so an ein schwarzes Brett gehört hier rein.

Damit es zu keinen Ausuferungen kommt, hier ein paar Spielregeln, an die sich bitte jeder zu halten hat, wer hier mitmischen will. Mit eurem ersten Post in diesem Thread erklärt ihr euch automatisch mit der Einhaltung der folgenden Regeln einverstanden:

Zitat

- Denkt daran Euch stets an das vom Spiel vorgegebene Setting und die Lore von The Elder Scrolls Online zu halten.

- Vermerkt euren Beitrag der Übersichtlichkeit halber mit einem eigenen Beitragstitel, an welchen Orten / in welchen Regionen das Gerücht die Runde macht oder der Steckbrief zu lesen ist. So kann man bereits auf den ersten Blick sehen wo man diese Information aufgeschnappt haben kann.

- Keine übertriebene Profilierung des eigenen Charakters. Dieser Thread soll keine One-Man/Frau Show sein. ;) Räumt den Anderen bitte auch noch genügend Platz ein.

- Ausserdem solltet ihr daran denken, dass ihr nicht einfach über Charaktere von anderen Spielern bestimmen dürft sofern diese nicht über Euer Vorhaben unterrichtet sind.

- Tatsächliches Schaffen von zusätzlichen Rollenspielinhalten. Es hilft also nichts irgendwelche heimlichen Dinge zu posten, die man nur hinter Schloss und Riegel erfahren würde. Wir wollen Gerüchte, Steckbriefe und Informationen, die es so in Tavernen und frei auf der Strasse geben kann!

- Weiterhin verzichten wir bewusst auf einen entsprechenden OOC Thread zum Thema. Bitte daher auch keinen gesondert eröffnen!

- Desweiteren möchten wir darauf hinweisen, dass dieser Thread keine versteckte Gildenwerbung enthalten sollte getreu dem Motto: "Ihr hört das Gerücht von einer neuen Gilde und dann erfolgt ein Link auf die Gildenwebsite/ein Fremdforum oder ähnliches."

- Denkt bitte auch daran, dass nicht jeder im Spiel auch zwangsläufig die Gerüchte, welche hier zu lesen sind, wissen und kennen wird. Es ist also keine generelle "Gesamtvorgabe" für alle Rollenspieler in ESO, sondern lediglich ein zusätzlicher, auf freiwilliger Basis ablaufender Mehrwert für unsere Community.


Wenn ihr gegen eine der Regeln verstosst werdet ihr von einem Moderator kontaktiert.

Diese Regeln wurden gemeinsam innerhalb der Community entwickelt. Danke an alle Beteiligten an dieser Stelle. Ergänzungen werden gerne von der Projektleitung entgegen genommen.

Sollte dieser Thread trotz aller Vorsicht auch hier ausufern, so behalten wir uns vor den Thread wenn es gar nicht anders geht, wieder zu schliessen.

Denkt bitte stets daran: Dieser Thread ist dazu gedacht einen Mehrwert für das Rollenspiel zu generieren. Es soll nicht darum gehen einzelne Charaktere bewusst in den Vordergrund zu drängen oder andere Charaktere niederzumachen. Ausserdem ist zu beachten, dass diese Informationen nicht zwangsläufig als bindend angesehen werden können. Es soll lediglich ein erweitertes Angebot darstellen, aber keine Pflicht. Und damit hoffen wir eine weitere Bereicherung für das Rollenspiel geschaffen zu haben.
"Möge Euer Schwert scharf und Eure Zunge schärfer sein." Skyrim

"Sonne und Mond verändern die Welt, aber was verändert das Denken?" Morrowind

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Corrupt Gnosis (13.03.2014), Jassillia (29.03.2014), Kuhkönig (08.04.2014), Slugdog (31.05.2014), Kira Antlerfox (27.06.2014), Taccachana (28.06.2014), Seryn (30.06.2014), Llynya (03.09.2016)

  • »Kuhkönig« ist männlich

Beiträge: 212

Gilde: Das Blutrote Auge

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. April 2014, 18:47

Dolchsturz-Bündnis – Mord in Wegesruh

Noch recht früh am Tage, als die Sonne ihre ersten Strahlen gen Boden sandte, machten die Bewohner von Wegesruh einen sowohl grausamen als auch interessanten Fund. Mitten auf dem Marktplatz fanden sie die Leiche einer Stadtwache auf. Der tote Leib des Mannes hing am Strick und war auf eigentümliche Weise verstümmelt worden. Aus seinem Bauch klaffte eine tiefe Wunde und als sich die Leute näherten, um den Fund genauer in Augenschein zu nehmen, waren sie überaus irritiert, denn aus dem Inneren schien es zu funkeln. Natürlich war die Wache bereits informiert worden und als der Wachmann, umringt von weiteren Schaulustigen, diese Stelle genauer inspizierte, indem er seine Finger an der Wunde entlang führte, klimperte es deutlich hörbar und eine Goldmünze fiel zu Boden. Als der Körper losgebunden wurde, lösten sich viele weitere Münzen, was noch mehr Aufmerksamkeit erregte. Allem Anschein nach war der Mann das Opfer eines politisch motivierten Mordes, fand man doch neben den Goldmünzen eine blutbefleckte Notiz, die von vielen Augen betrachtet worden war.




Seither wird vielerorts hinter vorgehaltener Hand gemunkelt und einige Gerüchte bewegen sich um diesen Vorfall. Wer könnte den Tod einer Stadtwache gefordert haben, die dunkle Bruderschaft etwa, die Morag Tong oder gar eine andere derartige Organisation? Aber weshalb dann die Notiz mit diesem merkwürdigen Zeichen? Vielleicht waren es ja Wahnsinnige, die ein krankes Spiel spielten, das nun seine Opfer forderte? Einige Stimmen flüstern auch, es handle sich ganz sicher um eine trügerische Gruppierung, die bereits seit langem im Hintergrund agiere und in diesen Zeiten des Krieges des öfteren in Erscheinung trete, doch ist deren Bezeichnung, sofern es denn eine gibt, niemandem geläufig.

Es gab wohl noch andere, ähnliche Morde in Hochfels und sogar in Hammerfell. Immer traf es Personen oder Gruppen, die schlechtes im Sinne hatten oder zu haben schienen, auf Kosten der kleinen Leute und der Sicherheit ihrer Heimat. Diese Opfer galten durch ihre Titel oder Autorität als unantastbar. Welch frohe Kunde, dass dem nicht so ist, nicht wahr?
„Manchmal muss man Schlechtes tun, um Gutes zu erreichen.“ – Aszari
„Halte dir deine Freunde nahe, doch deine Feinde noch näher!“ – Gaspar der Mildtätige

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kuhkönig« (27. April 2014, 22:04) aus folgendem Grund: Rechtschreibfehler beseitigt.


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebringil (27.04.2014), Lunare (28.04.2014), Grieselda (31.05.2014)

3

Samstag, 3. Mai 2014, 00:37

Ebenherz-Pakt: Mord in der Shad Astula

In der Gramfeste, aber auch in Narsis und anderen umliegenden Siedlungen von Deshaan wird ein Schreiben ausgeteilt, welches ein Ereignis vom Zweiten der Zweiten Saat beschreibt. Gerüchte darüber können - von besonders schnellen Reisenden oder Händlern - natürlich auch weiter nach außen dringen, ohne, dass dort wohl jemand sonderlich interessiert wäre an dem Schicksal des Kurators einer fernen Zaubererschule.


"Schwärze dein Herz!"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Caerys (03.05.2014)

Jassillia

Geselle

  • »Jassillia« ist weiblich

Beiträge: 76

Gilde: Die gekreuzten Klingen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. Mai 2014, 10:45

Dolchsturz-Bündnis – Schornhelm

Seit mehr als zehn Tagen hält sich eine Gruppe an meist gerüsteten Männern und Frauen in der Taverne auf. Der „Tote Wolf“ scheint hier Dreh-und Angelpunkt zu sein, der Gastraum selbst wird von den meisten der Gruppe gemieden. Meist halten sie sich am offenen Kamin im ersten Stock auf, wobei man Gespräche vernehmen kann, sobald man in Hörreichweite gelangt. Es werden Pergamente von ihnen durchgesehen und Bücher gewälzt. Ein Verlassen der Taverne erfolgt nie alleine, immer sind mindestens zwei der Streiter zu sehen, die sich spätestens mit Einbruch der Dunkelheit wieder in der Taverne einfinden.

Da sie kein Geheimnis daraus machen, über was sie sich unterhalten, kann man Gesprächsfetzen über Vampire vernehmen, wie unschuldige Kinder.
Händler könnten berichten, dass sie sich nach Edelsteinen erkundigen ohne sie erwerben zu wollen.
Dass sie mit dem Mord an einem Söldner in Verbindung gebracht werden, der auf wahrlich bestialische Weise sein Ende fand, dürfte mittlerweile bekannt sein. Man hatte den Kopf von seinem Leib gerissen.

Dort, wo Wahrheit und Mut miteinander verbunden werden, liegen die Geheimnisse der Gerechtigkeit.
Sie darf nicht gezügelt werden, denn sie leuchtet nicht auf in den Kriegsnebeln...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jassillia« (24. Mai 2014, 10:52)


Jassillia

Geselle

  • »Jassillia« ist weiblich

Beiträge: 76

Gilde: Die gekreuzten Klingen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. Mai 2014, 11:24

Dolchsturz-Bündnis - Schornhelm

Gab es gestern Abend im oberen Stockwerk der Taverne „Toter Wolf“ eine lautstarke Auseinandersetzung, bei der die raue und weibliche Stimme einer Frau überwog, sah man wenig später eine Gruppe von sechs Personen zur Kaserne gehen. Eine davon gehörte offensichtlich zur ansässigen Wache. Den lautstarken Worten nach ging es scheinbar um das Fehlverhalten dreier Personen, welches ihnen schonungslos und ohne Rücksicht auf Umstehende ins Gesicht gebrüllt wurde.
Knapp zwei Stunden später wurden eine Khajitt und ein Rothwardone an den Pranger gestellt. Drei Tage sollten sie nun dort stehen, so könnte man es vernommen haben.

Allgemein schien die Stimmung aufgeheizt und spürbar zum Zerreißen gespannt. Der Wirt dürfte sich an diesem Abend zeitweilig missgelaunt gezeigt haben.

Dort, wo Wahrheit und Mut miteinander verbunden werden, liegen die Geheimnisse der Gerechtigkeit.
Sie darf nicht gezügelt werden, denn sie leuchtet nicht auf in den Kriegsnebeln...

6

Samstag, 31. Mai 2014, 02:47

Ebenherz-Pakt: Todesfall in Davon's Wacht

Im zwielichtigen Hafenbezirk von Davon's Wacht wurde unter ungewöhnlichen Umständen eine Leiche aufgefunden. Nackt und an den Füßen unterhalb der Blanken des Piers aufgehängt, baumelte der leblose Körper des Nordmanns mit dem Kopf im Wasser, wohl bereits einen oder auch mehrere Tage, bis einige der Seemänner den strengen Geruch bemerkten. Das Gesicht wurde von den Fischen bis zur Unkenntlichkeit zerfressen. Wann und wie der Körper dort hin gelangt ist, ist unbekannt.


Sofern man den richtigen Seemännern im Hafenbereiche eine kleine Spende zukommen lässt, wird man noch folgendes erfahren:

Spoiler Spoiler

- Die Todesursache war anscheinend Ertrinken
- Der Mann war ein Seemann auf einem Schiff, welches den Hafen bereits wieder verlassen hat
- Der Brustkorb des Mannes zeigte angeblich deutliche Spuren einer Messerklinge.
- Die Schnitte auf der haarigen Brust bildeten ein Dreieck, welches von zwei weiteren Schnitten gekreuzt wurde.
- Zuletzt gesehen wurde er in der Hafenspelunke, wie immer reichlich betrunken
„Du kannst einem Kapitän alles nehmen.
Seinen Reichtum. Seine Gesundheit. Sein Dasein.
Doch nimmst du ihm sein Schiff und seine Mannschaft,
dann bist du besser bereit, dafür mit deinem Leben zu zahlen!“




Charaktere:
Bjargar Schwarzmeer (EP) - Kapitän, Pirat, Drecksack
Uruurz (DB) - Helfender Wanderer
Noraer - Jäger

Jassillia

Geselle

  • »Jassillia« ist weiblich

Beiträge: 76

Gilde: Die gekreuzten Klingen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. Juni 2014, 09:20

Dolchsturz-Bündnis - Schornhelm/Region Alcaire

Gestern morgen haben einige gerüstete Männer und Frauen das Gasthaus zum Toten Wolf verlassen. Auffallend war, dass sie ein Kind bei sich hatten, um die vier Monate alt. Dieses Kind soll während einem Vorfall in einem leerstehenden Haus in ihre Obhut gelangt sein, bei dem es einen toten Wachmann zu beklagen gab, Herz und Lunge durch einen Eisdorn brachial zerrissen. Weiterhin wurden zwei Nord verletzt, die offensichtlich mit zu diesem Kreis an Gerüsteten gehören.

Der letzte Besuch vor dem Aufbruch waren, nach möglichen Sichtungen, ein Khajiit und ein Herr aus Wegesruh. Namen sind gefallen wie Kazahr und Werlen von Wegesruh, so auch Evora Stravo und Feyria Deridas. Man gab sich wohl wie immer keine große Mühe die Stimme zu dämpfen. Wortfetzen können aufgeschnappt worden sein, die von Werwölfen und einem Kult erzählten, wie auch von einem, den Klingen offensichtlich unbekannten Adelshaus mit Namen de Vichiers.

Was auch immer nun zum Aufbruch bewogen hat, bleibt unbekannt. Die gleichen gerüsteten Pferde und Streiter sollen jedoch mittlerweile in der Stadt Alcaire gesichtet worden sein.

Dort, wo Wahrheit und Mut miteinander verbunden werden, liegen die Geheimnisse der Gerechtigkeit.
Sie darf nicht gezügelt werden, denn sie leuchtet nicht auf in den Kriegsnebeln...

8

Samstag, 28. Juni 2014, 16:17

Dolchsturz-Bündnis: Kreuzgrat-Umgebung

Seid ein paar Tagen treibt sich zwei Gerüstete in Kreuzgrat herum. Sowie es aussieht ist es ein der Monsterjäger Schakal und seine Schülerin. Sie streifen durch die nähere Umgebung von Kreuzgrat und sichern sie vor Wargen, Riesenspinnen und umherlaufende Untote. Auch sollen sie bereits einen ruhelosen Geist seine verdiente Ruhe gegeben haben. Die Bezahlung fällt unterschiedlich aus und sie sind wohl für längere Zeit in Kreuzgrat und für Aufträge offen.

Der Monsterjäger und seine Schülerin wurden zuvor schon in Dolchsturz gesehen und haben dort einige Arbeiten erledigt. Ebenso die unnatürlichen Wildtierangriffe auf der Straße nach Osten aufgeklärt. Ab und an sieht man den Schakal auch noch in Dolchsturz herumstreifen, wohl auf der Suche nach Aufträgen.

Wo hört man die Gerüchte: Kreuzgrat und Dolchsturz

9

Montag, 30. Juni 2014, 09:00

Cyrodiil: Ereignisse im Osten

- Man kann zufällig zwei scheinbar herrenlose Pferde kurz vor Erntefurt finden. In ihren Satteltaschen befindet sich eine bosmerische Lederrüstung, ein altes Tagebuch, dessen Schrift offensichtlich verschlüsselt ist und von einer Frau mit Nachnamen Viridio stammt, Werkzeuge aus Knochen (Messer, Nadeln ect.), Salz, Fellstreifen, getrocknetes Fleisch und getrocknete Käfer.

- Dorfbewohner von Erntefurt erzählen von zwei Wanderern, die ganz allein ein Goblinlager ausgeräuchert haben sollen und danach spurlos verschwunden sind. Wenn man es sich recht überlegt, hatten die beiden nicht einmal ihre Namen genannt. Das Lager, in dem die Goblins gehaust haben, soll seit dem nie wieder besetzt worden sein.

- Besucht man das Weingut des Winzers Wilminns, so erfährt man, dass dieser für einige Tage einen kranken Mann und eine Waldelfe beherbergt hat, diese jedoch eines Morgens ohne ein Wort verschwunden waren und ihmein paar Handschuhe, ein scharfes Messer und ein Seil gestohlen haben.

Ausgangsort: Cyrodiil - Erntefurt & Wilminns Weingut.

» Not all those who wander are lost «
Nurian
~ Weltreisende



Elave

Geselle

  • »Elave« ist weiblich

Beiträge: 91

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. Juli 2014, 09:04

Ebenherz-Pakt: Region Steinfälle

Zitat von »Aus den Notizen der Kragenmoor-Wache:«


Der Magister Gilmyn Drath zeigt den Verlust seines Eigentums an.
Das Eigentum ist bretonischer Herkunft und wurde rechtmäßig beim Handelshaus der Schwarzen Rose erworben.
Der Zeitpunkt des Erwerbs liegt etwa 10 Jahre zurück.
Laut Magister Drath gab es keine Anzeichen dafür, dass sich das Eigentum seinem Besitzer entwenden wollte.

Beschreibung des Eigentums:
- etwa 20 bis 30 Jahre alt
- nicht besonders groß
- weiblichen Geschlechts
- kurzes helles Haar
- helle Haut
- bretonisch gespitzte Ohren
- eine tätowierte schwarze Rose im Nacken, die Kennzeichnung der Stallung aus der es stammt

Eine Gefahr geht laut Magister Drath von seinem Eigentum nicht aus.
Magister Drath gibt an, dass er gerade jetzt sein Eigentum dringlichst zurück benötigt.
Sollte die Wache es für eine Notwendigkeit halten, Außenstehende und Freischaffende in die Wiederbeschaffung seines Eigentums einzubeziehen, so ist der Magister bereit eine Belohnung auszuzahlen, wenn sein Eigentum nicht zu schwer beschädigt ist.
Zusammen mit dem Eigentum wurden dessen Bekleidung und metallene Hand- und Fußfesseln entwendet.
Laut Magister Drath ist sich sein Eigentum seiner ursprünglichen Herkunft bewusst und könnte versuchen dorthin zurückzukehren.



Informationen von der Strasse:

- Es gab einige kleinere Diebstähle in Kragenmoor, darunter ortsübliche Kleidung und Lebensmittel. Letzter gemeldeter Diebstahl erfolgte auf "Davenas Hof".
- Kriegsgefangene in den Sklavenunterkünften von Kragenmoor berichten, dass in letzter Zeit immer wieder Sklaven verschwunden sind. Allerdings handelt es sich dabei bisher ausschließlich um Khajiit.
- Rowen Drath, Sohn von Magister Gilmyn Drath, wird von seinen Trinkkumpanen (allesamt Dunmer) in der Taverne von Kragenmoor vermisst. Er ist - ohne sich abzumelden - schon seit ein paar Tagen nicht mehr zum Würfeln erschienen.

________________________________________________________________

Eine Karawane aus Lukiul Uxith wurde auf dem Weg in Richtung Kragenmoor von einer Gruppe vermumter überfallen. Eine argonische Händlerin wurde verschleppt. Ihre Leiche wurde nur wenige 100 Meter vom Überfall entfernt gefunden. Sie war auf's übelste zugerichtet.
Erst auf Nachfrage ist eine Karawanenwache bereit näheres über den Zustand der Argonierin zu sagen:

Spoiler Spoiler

Man hatte sie offenbar gehäutet.
Was man von ihrer Leiche fand, war kein vollständiger Körper.

Die Karawanenwache ist sich sehr sicher gehört zu haben, dass die Angreifer sich in Dunmeri verständigt haben.
Die Karawanenwache - selbst ein Dunmer - wurde zwar entwaffnet, aber nicht verletzt. Bei genauerem nachdenken kommt es der Wache so vor, als wären nur die argonischen Mitreisenden der Karawane direkt angegriffen worden.


________________________________________________________________

In Ebenherz:

- Ein Bettler erinnert sich - mit etwas Unterstützung - dass sich eine Fremde, auf die die Beschreibung des verlorengegangenen Eigentums zutreffen könnte, nach Sklavenjägern und -händlern erkundigt hatte. Er hörte, wie jemand sie auf die Ebenholzflasche verwies.

In der Ebenholzflasche:


Amil: "Ja, kann sein, dass diese Person vor kurzem hier war.
Sie stank wie ein Guar und sah aus, als habe sie ein paar Nächte in der Wildnis verbracht.
Mehr kann ich dazu nicht sagen. Ich habe sie abgelehnt.
Vielleicht war sie bei Rena oder bei Goveled.
"


Rena: "So jemand war nicht bei mir.
Meine Dienste sind sehr ... speziell.
Vielleicht war sie bei Goveled. Der hatte in letzter Zeit des öfteren Pech mit seinen Freiern.
"


Goweled: "Ja, an die erinnere ich mich.
Sie stank ganz schrecklich nach Natur, und war ebenso schmutzig.
Sie musste erst ein Bad nehmen, bevor ich sie mit nach oben nahm.
Sie bestand darauf, alleine zu Baden.
Als wir dann oben waren bezahlte sie für eine ganze Nacht, wollte aber nur reden.
Sie erkundigte sich nach der Schwarzen Rose und wollte wissen, ob es in der Nähe einen Sklavenmarkt oder Sklavenställe gäbe.
Ich empfahl ihr es einmal in Narsis oder Gramfeste zu versuchen.
Dann ging sie wieder ohne mehr zu wollen.
Geld zurück gab es aber nicht.
...
Wie ist es mit Euch? Habt Ihr gerade etwas vor oder habt Ihr Lust auf etwas Entspannung?
"
*Goveled versucht gewinnend zu lächeln*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elave« (5. Juli 2014, 09:16)


11

Freitag, 4. Juli 2014, 13:47

Nackte Tatsachen aus dem Dolchsturzbündnis

Der Stadtstreicher hat gehört, dass es in Stros M'Kai Ärger mit gestohlenener Ziegenmilch geben soll. Man munkelt, dass sich jemand nachts heimlich in die Ställe schleicht und die Ziegen melkt, bevor es der Bauer tun kann.

Außerdem hat der Stadtstreicher gehört, dass der Wein im Toten Wolf mit Vampirblut gepanscht sein soll. Oder war es das Ale? Jedenfalls wird der Stadtstreicher dort nichts mehr trinken, auch nicht umsonst!

Ansonsten ist es dem Stadtstreicher zu Ohren gekommen, dass immer noch viele Exhibitionisten am Strand von Dolchsturz herumrennen. Gestern war sogar ein nacktes Pferd dabei!

Jetzt sagt nicht, dass Euch das überrascht ... wie, Ihr glaubt mir nicht?!
"Größtenteils sind es nur Gerüchte. Zumindest hoffe ich, dass es nur Geschichten sind." (Tildus Falon, NPC)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Illyian (04.07.2014)

Saneera

Novize

Beiträge: 27

Gilde: Keine

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

12

Freitag, 4. Juli 2014, 23:27

Dolchsturzbündnis

Überall in Hochfels wurden Zettel mit folgendem Inhalt aufgehängt


"Bürger von Sturmhafen besucht das Chironasium"
!

Das Chironasium in Wegesruh ist eine von einheimischen Adligen finazierte und von der Magiergilde genehmigte Messhalle wo Verzauberer,Alchemisten und Wiederherstellungsmagister zusammkommen,studieren und ihre dienste Anbieten! Die behandlung von Krankheiten ist Umsonst. Und nur im Chironsaium können Runen und alchemistische Tinkturen wie andere diverse arkane Gegenstände erstanden werden! Das Chironasium genießt auch die Unterstützung unseres verehrten Großkönigs!

Wo? In Wegesruh, nahe der magiergilde folgt der Beschilderung

Eintritt? Jeden Tag ausser am Sundas vom 10ten glockenschlag am Morgen bis zum 18ten Gockenschlag am Abend.

Wo ist was? Empfangshalle: Läden mit Verzauberungsdiensten und arkanen gemeingebrauch. Oberes Stockwerk: Behandlungsräume und Alchemieläden

Wir bitten Besucher innerhalb der Hallen des Chironasiums um eine angemessene Lautstärke.

(OOC: momentan bespiele nur Ich mit einem Char eine Heilerin im Chironasium wer interesse hat einfach kontakt oder anregungen per Pm^^ )
Treue,Ehre,Pflicht

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Saneera« (4. Juli 2014, 23:47)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (05.07.2014), Stadtstreicher (05.07.2014)

Margra

Gelehrter

  • »Margra« ist weiblich

Beiträge: 775

Gilde: Bärenbanner; Die Hüter Tiefwaldens (ehemalig)

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

13

Samstag, 5. Juli 2014, 01:26

Aldmeri-Dominion ~ Himmelswacht - Waldheim (Grünschatten)

Etwa eine Handvoll an Tagen ist es nun her, dass Esseleth Mallestel, eine Priesterin des Auri-El, in Himmelswacht an Bord der Sonnenklinge ging, um in Richtung des Valenwaldes aufzubrechen und sich den Truppen des Dominions anzuschließen. Von der Erfüllung ihrer Pflicht gegenüber Ahnen und Volk munkelt man, obgleich die Tochter edlen Blutes niemals zuvor in den Krieg gezogen sein soll. Jetzt allerdings scheint sie den Ruf dessen zu vernehmen und ihm in Demut zu folgen, um den Zorn des altmerischen Erbes über den Feind zu bringen und die Moral der eignen Truppen zu stärken.

Begleitet wurde sie von ihrer Leibwächterin Kila Aluwe, die wie stets einen gewaltigen Zweihänder auf ihrem Rücken mit sich trug, und den beiden bosmerischen Bogenschützinnen Malderiel und Iryanara, deren Gesicht von Brandnarben gezeichnet ist. Letztere Mer hat man ebenso wenig wie Kila während der letzten drei Monde je von Esseleths Seite weichen sehen.

Die ersten Schritte führen wohl gen des Hafens von Waldheim ...

~*~


(Uns sind Rollenspieler sehr willkommen, die uns auf unsrem Weg ins Feld begegnen oder uns gar begleiten möchten. Hinspiel findet auch auf folgendes Event statt:Zur Ehre der Grünen Dame)
"True honor need not be named."
- Talia at-Marimah, Ash'abah, Alik'r -

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kira Antlerfox (05.07.2014), Stadtstreicher (05.07.2014), Esseleth (05.07.2014)

14

Samstag, 5. Juli 2014, 13:26

Was man in Dolchsturz hört, wenn man sich die Ohren ausnahmsweise mal wäscht

Der Stadtstreicher hat aus sicheren Quellen gehört, dass sich der Preis für Ziegenmilch mittlerweile verdreifacht hat. Wenn ihr ihn fragt, ist da irgendetwas faul. Was haben die mit der ganzen Milch vor? Katzen fangen? Gibt es überhaupt Khajiit auf Stros M'Kai?

Dann hat der Stadtstreicher noch mitbekommen, dass es den fetten Pferdehändler von der Ostmauer übel erwischt hat. Nösselfieber sagen die einen, Blutdornenfäuste die anderen. Jedenfalls wird der Stadtstreicher jetzt losgehen und ein paar Wasserhyazinten pflücken. Vielleicht kann er die ja an die Magiergilde verkaufen.

In Wegesruh sollen übrigens gelbe Kapuzen der letzte Schrei sein. Gelb! Der Stadtstreicher weiß schon, warum er sich von Großstädten fernhält! Dann lieber Ziegenmilch.

A propos: Nochmal dasselbe, bitte ... und diesmal mit viel Schaum.
"Größtenteils sind es nur Gerüchte. Zumindest hoffe ich, dass es nur Geschichten sind." (Tildus Falon, NPC)

Elave

Geselle

  • »Elave« ist weiblich

Beiträge: 91

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. Juli 2014, 21:43

Ebenherz-Pakt: Untermarkt / Ebenherz

An den einschlägigen Orten zu vernehmen:
Ein alter Dunmer, der sich als Magister Gilmyn Drath vorgestellt hat, sucht Kontakt zum Untermarkt.
Er residiert zur Zeit in der Ebenholzflasche.



Wer sich angesprochen fühlt, kann "Gilmyn Drath" gerne eine Nachricht im Spiel zukommen lassen oder ihn zur geeigneten Zeit selbst in Ebenherz oder der Ebenholzflasche antreffen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (09.07.2014)

16

Mittwoch, 9. Juli 2014, 14:04

Dolchsturz-Bündnis: Fremde Wanderer

Seit mehreren Tagen scheinen sich zwei Fremde in den Landen des Bündnisses herum zu treiben. Bei den beiden handelt es sich - laut des Namens - um einen kaiserlichen Mann und eine Mer, von der man sich unsicher sei, ob sie wohl eine Bosmer ist. Das Gespann mutet nicht an, als gehörten sie ursprünglich in diese Ländereien, tatsächlich mag eine Stallfrau kürzlich, den Valenwald aus einem Gespräch vernommen haben.

Kürzlich scheinen die beiden nun in Dolchsturz aufgetaucht zu sein und befinden sich seit dem im Rosenlöwen.

Ausgangsort: Wegesruh & Dolchsturz

» Not all those who wander are lost «
Nurian
~ Weltreisende



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (09.07.2014)

17

Mittwoch, 9. Juli 2014, 15:27

Aldmeri Dominion - Himmelswacht: Tochter des Hauses Aranas wieder in der Stadt

Seit einigen Tagen bereits ist Ylena Aranas von ihren Nachbarn wieder in Himmelswacht gesehen worden, nachdem sie beinahe anderhalb Monde abwesend schien. Allem Anschein nach lebt sie wieder im Haus ihrer Geburt. Jedoch wurde sie des öfteren von Freunden und Bekannten bei diversen Händlern gesehen wo sie verschiede Besorgungen machte, darunter eine neue Waffe, eine Bettrolle und reisetaugliche Schreibutensilien. Auch bei einem Magier, welcher bezauberte Gegenstände gegen gute Münze veräußert, wurde sie gesehen.
Zuletzt könnte man sie auch am Anwesen des Rheavar Imariél gesehen haben.
Illy, Charakter: Ylena Aranas

Lodernd Glut und leuchtend Eisen, ~~~ Hammerschlag und Funkenflug,
Eisern Will‘ und schützend Schild, ~~~ warmes Herz und wacher Blick,
~ den Funken suchend folgend. ~

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Illyian« (9. Juli 2014, 15:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (09.07.2014)

18

Sonntag, 13. Juli 2014, 18:02

Dolchsturz-Bündnis: Kreuzgrat-Wegesruh

Vor ein paar Tagen kursieren Gerüchte, dass der Monsterjäger Schakal sich mit seinen Verbündeten und "Schülern" wie er sie nennt aufgebrochen ist nach Wegesruh. Außerdem soll er heute bereits gesehen worden sein. Er haust im Gasthaus zur trüben Neige und wurde ebenso in der Magiergilde gesehen. Eine recht junge in Kettenpanzer gehüllte schwarzhaarige Frau und ein Rothwardone mit Bogen und Rüstung kamen mit ihm in die Stadt. Die junge Frau ist wie ein Wirbelsturm durch die Stadt geflitzt um alles zu begutachten und zu probieren, während der Rothwardone wachsam an ihrer Seite war.

19

Montag, 14. Juli 2014, 10:52

Dolchsturz-Bündnis: Über Priester und Ayleiden

Im Rosenlöwen möchte man bemerkt haben, das sie zwei Ortsfremde Wanderer kürzlich nach einem Gottesdiener umgesehen haben. Eine ganze Weile mochten sie sich darüber unterhalten und sich bei dem ein oder anderen Gast dazu erkundigt haben.

Außerdem schien, zu späterer Stunde, die Rede auf einen Index zu fallen, welcher etwas mit seltenen Büchern und Ayleiden-Ruinen zu tun haben soll. Offenbar hegen die beiden Fremden diesbezüglich ein Vorhaben, welches sie nach besagtem Index suchen lässt, jene Suche sich allerdings als finanzielles Problem herausstellte, das sie zunächst zu bewältigen hätten.


Ausgangsort: Dolchsturz - Rosenlöwen

» Not all those who wander are lost «
Nurian
~ Weltreisende



Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 594

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

20

Montag, 14. Juli 2014, 11:13

Dolchsturz und Umgebung

Im Umfeld von Dolchsturz verbreitet sich das Gerücht, dass es im Rosenlöwen schon mehrmals Ärger wegen eines vermeintlichen Vampirs gegeben hat.

Je nachdem, wen man fragt, war das Ganze bloße Wichtigtuerei eines durchreisenden Monsterjägers oder erstes Zeichen einer Revolte des gemeinen Volks gegen den heimischen Adel.

Einige sind sich allerdings nicht sicher, ob nicht doch etwas an der Sache dran ist.