Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

101

Montag, 1. Dezember 2014, 12:59

Dolchsturzbündnis - Dolchsturz

Ein Schreibutensilienhändler berichtete, eine junge Rothwardonin habe Morndas einige Pergamente von besonderer Qualität bei ihm erstanden und auch bei der Wahl der Tinte höchste Ansprüche gestellt. Das allein wäre natürlich nicht weiter der Rede wert. Interessant sei jedoch, so der Händler, daß die junge Frau beiläufig erwähnt habe, die Pergamente seien für die Bekanntmachung eines besonderen gesellschaftlichen Anlasses in Dolchsturz.


Die Rothwardonin habe auf ihn so gar nicht den Eindruck einer gewöhnlichen Bürgersfrau gemacht, und er könne sich durchaus vorstellen, daß sie vielleicht der adeligen Gesellschaft angehöre und womöglich ein Fest für die Adelshäuser in Dolchsturz plane, einen Tanzball oder dergleichen. Aber das sei natürlich nur seine persönliche Vermutung, und er wollte die junge Frau nicht weiter befragen, um nicht unhöflich zu erscheinen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Firnormon (01.12.2014), Linara (05.12.2014), Breoth (05.12.2014)

102

Freitag, 5. Dezember 2014, 18:46

Dolchsturzbündnis - Dolchsturz


Im Hafen soll gestern richtig was los gewesen sein. Hafenarbeiter munkeln, ein Söldnertrupp habe auf der Lydia so richtig aufgeräumt. Ob das Gesindel nun endgültig für immer wegbleibt?
Der Besitzer der Lydia wollte wohl auf Nummer sicher gehen und habe Söldner dafür angeheuert. Der muss ja richtig Geld in der Tasche gehabt haben, wie konnt er die bloß bezahlen?

Zumindest sind die Söldner von dem Schiff nicht mehr wegzukriegen. Haben schon ihr ganzes Sack und Pack auf das Schiff gebracht. Was das wohl werden soll?


Spielregeln sind falsch,
wenn sie das Spielen verhindern.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Firnormon (05.12.2014), Sadrez (05.12.2014), Feuersucherin (11.12.2014)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

103

Donnerstag, 11. Dezember 2014, 11:57

Die Gerüchte um einen in Kürze stattfindenden Tanzball reißen nicht ab - und bekamen zuletzt zusätzliche Nahrung durch den Hinweis, daß die Gastgeberin eine angehende Magierin sei und der Magiergilde angehöre. In den letzten Tagen schlugen die Gerüchte solch bizarre Pfade ein, daß Magistra Nemarc schließlich öffentlich Stellung bezog.

Sie wies ausdrücklich darauf hin, daß die Magiergilde ganz sicher keinen Tanzball plane, weder für Adelshäuser noch für sonstwen. Nemarc konnte immerhin bestätigen, daß eines ihrer Mitglieder, Najiba al-Shazadi, einen gesellschaftlichen Abend plane, der vornehmlich für Gelehrte und Forscher, aber auch für wissenschaftlich Interessierte gedacht sei. Die Magiergilde unterstütze ein solches Vorhaben natürlich, wolle aber weiter keine Stellung dazu nehmen, da es sich um eine Veranstaltung handele, die allein aus der Feder der jungen Forscherin stamme und nicht von der Magiergilde.

Magistra Nemarc bat um Geduld, bis Najiba al-Shazadi in Kürze von ihrer Expedition aus Stros M´Kai zurückkehre und den gesellschaftlichen Anlass öffentlich ankündige. Sie sei überzeugt, so die Magistra abschließend, daß die Rothwardonin nach ihrer Rückkehr alle auftretenden Fragen bezüglich ihrer Veranstaltung gerne beantworten werde.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Feuersucherin (11.12.2014), Narmaeril (11.12.2014), Breoth (11.12.2014), Golli (11.12.2014), Bonnylie (11.12.2014)

Narmaeril

Gelehrter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 380

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

104

Sonntag, 14. Dezember 2014, 16:25

Tamrielischer Feiertag: Andacht des Nordwindes (15. Tag des Abendsterns)

Diesen Morndas ist ein offizieller Feiertag in Hochfels: Die Andacht des Nordwindes. An diesem Tag dankt man den Göttern für eine gute Ernte und bittet um einen milden Winter. Ein guter Tag um einen Besuch in den nahen Tempel zu wagen und eine Gabe an die Acht zu geben. Die meisten Tempel bieten an diesem Feiertag ihre Dienste zum halben Preis an.

Im Haus der Acht in der Stadt Dolchsturz werden die Pforten am Abend ebenso für die Gläubigen offenstehen. Eine Priesterin der Kynareth, Sianna, würde ihre Dienste zu diesem Anlass anbieten.

Zitat

North Winds Prayer (Evening Star 15th)

Today is the 15th of Evening Star, a holiday reverently observed by the temples as North Wind's Prayer. It is a thanksgiving to the Gods for a good harvest and a mild winter. The temples offer all their services blessing, curing, healing for half the donation usually requested.


((OOC: Vielleicht mögen sich noch weitere Priester der Acht dem anschließen;) Ich dachte mir nur, dass ich den Feiertag mal für einen Tag der offenen Tür nütze ;) Werde ab 20 Uhr mit Sianna da sein.))

Unsere Projekte: Das Handelshaus Altanar - Die Magiergilde Himmelswacht - Das Kolleg des Thalmor
Unser RP-Hotspot: Die Stadt Himmelswacht auf Auridon (Aldmeri-Dominion)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Feuersucherin (14.12.2014), Celebringil (15.12.2014)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

105

Mittwoch, 24. Dezember 2014, 12:05

Dolchsturzbündnis - Dolchsturz

Die Forscherin Najiba al-Shazadi ist vor wenigen Tagen von ihrer Expedition auf Stros M´Kai zurückgekehrt. Einige Seemänner, die ihren Landgang mit einem Gläschen Rum feierten, wussten zu berichten, daß al-Shazadi zahllose Kisten mit wundersamen Schätzen und unglaublichen magischen Artefakten mitgebracht hatte und 3 Wagen vollbeladen werden mussten, um alles zu ihrem Haus zu transportieren. Ein Seemann mit einem besonders hohen Anteil Rum im Blut konnte sogar bestätigen, daß die Rothwardonin einen lebenden Goblin in einem Käfig transportiert hatte.


Weniger fantasievolle Beobachter mit weitaus nüchternerem Verstand sprachen dagegen lediglich von zwei Kisten, von denen die eine wohl mit allerlei Notizen, Aufzeichnungen und Skizzen vollgestopft war. Die andere Kiste wurde von der Forscherin mit strengen Blicken bewacht und während des Transports zu ihrem Haus keinen Lidschlag lang aus den Augen gelassen. Was auch immer sich in der zweiten Kiste befand, für die Rothwardonin schien es von enormer Bedeutung zu sein.


Zugleich wurde einigen Mitgliedern der Magiergilde von einem Rothwardonen namens Nadim -er gilt als rechte Hand von Najiba- mitgeteilt, daß Gelehrte der verschiedensten Wissensgebiete in wenigen Tagen mit einer Einladung zu einem wissenschaftlichen Abend rechnen dürften. Damit hat sich das Gerücht um einen Tanzball wohl endgültig als falsch herausgestellt - während Gelehrte und Forscher mit regem Interesse die offizielle Einladung zu jenem wissenschaftlichen Abend abwarten.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Feuersucherin (27.12.2014)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 594

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 1. Januar 2015, 16:03

DB - Dolchsturz

Gregoire Lafont, der Wirt des Rosenlöwen, ist mittlerweile seit einigen Wochen nicht mehr im öffentlichen Bereich des Gasthauses gesehen worden. Lieferanten sind gebeten worden, sich an die Thekenkraft Basmah (Enora Solenn) zu wenden.

Auch Estelle Faucon, die junge Nichte des Wirts, sieht man nur noch im Gastraum, um sich ein Abendessen und eine Kanne Tee zu holen. Unter ihren Augen sieht man fast immer dunkle Ringe, und sie sucht auffällig häufig das Haus der Acht auf, um eine Kerze anzuzünden oder zu beten.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Solan (01.01.2015), Linara (01.01.2015), Golli (01.01.2015), Breoth (01.01.2015)

107

Freitag, 2. Januar 2015, 00:30

DB - Dolchsturz



man konnte beobachten wie gestern eine kleine Frau sowie ein alter Orc die Stadt verliessen ebenso verliessen sie alsbald die Wege und drifteten in den Wad hinein ab. Seitdem sah man nichts von beiden. Ihrer Kleidung nach, wirkten sie auch nicht wie welche aus der Stadt.


Spielregeln sind falsch,
wenn sie das Spielen verhindern.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Feuersucherin (02.01.2015), Breoth (02.01.2015)

Narmaeril

Gelehrter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 380

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

108

Freitag, 2. Januar 2015, 10:22

Aldmeri Dominion - Auridon, Grünwasserbucht und Umgebung

Das Hafenstädtchen Grünwasserbucht im Nordwesten Auridons hat beim letzten Überfall der Maormer vor einigen Monaten Schlimmes abbekommen, viele Gebäude wurden auf ihre Grundmauern niedergebrannt oder zerstört. Inzwischen haben sich die Überlebenden und übriggebliebenen Bewohner wieder zusammengerafft und arbeiten emsig am Wiederaufbau ihres Zuhauses. Eine Einheit des Militärs des Aldmeri Dominions wurde aus Ersthalt dorthin abbestellt um den Wiederaufbau zu überwachen.

Auch am Rande des Hafenstädtchens wird fleißig mitgeholfen. Ein Fremder hat die seit dem Maormer-Überfall leer stehende Schänke am Rande von Grünwasserbucht seiner vorherigen Besitzerin mit einem großen Sack Gold abgekauft. Jetzt sieht man dort Handwerker ein und ausgehen und bis spät in die Nacht leuchtet warmer Schein aus den Fenstern. Vielleicht erklingt auch bald schon elfische Musik von dort?

Unsere Projekte: Das Handelshaus Altanar - Die Magiergilde Himmelswacht - Das Kolleg des Thalmor
Unser RP-Hotspot: Die Stadt Himmelswacht auf Auridon (Aldmeri-Dominion)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Narmaeril« (23. Januar 2015, 12:33)


  • »Gragosh gro-Donneraxt« ist männlich

Beiträge: 655

Gilde: Ghorbash Clan

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 4. Januar 2015, 12:54

Dolchsturzbündnis - Betnikh



Reisende Händler berichten, dass Gestern in einer Taverne auf Betnikh mehrere Orsimer an einigen Tischen saßen und lauthals über irgendwas diskutierten. Sobald Fremde die Taverne betraten kippte die Stimmung in Zurückhaltung. Worum es dort ging konnnte man weder von Einheimischen noch von Gästen erfahren. Selbst der Wirt der Taverne hüllte sich in Schweigen und Unwissenheit. Ob dort irgendwas im Gange ist?

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Feuersucherin (04.01.2015), Narmaeril (05.01.2015), Linara (10.01.2015)

Hylea

Denker

  • »Hylea« ist weiblich

Beiträge: 411

Gilde: Misthaven

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

110

Montag, 5. Januar 2015, 21:51

Dolchsturzbündnis - Wegesruh

Derjeniege, dessen Ohren für derlei Dinge empfänglich sind, kann in Wegesruh und Umgebung dieser Tage vernehmen, dass für eines der Anwesen in Stadtnähe, welches bei einigen bekannt als die Zuflucht der Gesellschafter ist, vermehrt Lebensmittel und die kleinen exquisiten Dinge des alltäglichen Leben bei ausgewählten Händlern eingekauft werden. Ebenso wird getuschelt, dass eine bisher unbekannte Rothwardonin vermehrt mit den Gesellschaftern des Hauses gesehen wird.
In Dolchsturz wurden die Gesellschafter bisher noch nicht wieder gesichtet.

111

Dienstag, 6. Januar 2015, 23:28

Ebenherz-Pakt - Ivarstatt


Eine Frau in kaiserlicher Rüstung wurde gestern Abend dabei beobachtet, wie sie etwas graues, etwa 3 Ellen langes auf Seiten des Gemeindewohnhauses in den Fluss warf und danach schnell davon lief.
Charakter
Aufenthaltsort
Andralina Direnni
Riften, Rift
Bonnadea
Himmelswacht, Auridon
Kuna Winterstätte
Irgendwo in Steinfälle
Unia Herbstweide
Auridon, Kolleg der Aldmerischen Schicklichkeit
Centurio Iulia Tarquinia
Sturmfeste, Schattenfenn
Ivela Drelen
Gramfeste, Deshaan
Yrin Kingsley
Dolchsturz, Glenumbra

Daglafor

Denker

  • »Daglafor« ist männlich

Beiträge: 575

Gilde: Nevain

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

112

Samstag, 10. Januar 2015, 00:59

Der Eigner der Lydia, die gerüchteweise eine Weile als Treffpunkt für zwielichtiges Gesindel diente, aber nun länger ohne Mannschaft und nicht seetüchtig im Hafen darbte, hat verlauten lassen, dass sie für einige Wochen eine neue Pächterin gefunden hat.

Was nun weitere Pläne sind, darüber gibt er an nichts zu wissen und es sei ihm auch gleichgültig.


Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder

Linara

Geselle

Beiträge: 146

Gilde: Familie Beutlin

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

113

Samstag, 10. Januar 2015, 04:32

Die Lydia, so der Inhaberin ist nicht zum freien verkauf angeboten!

[Anmerkung der Moderation: Bemerkung zum Grund für Bearbeitung des Beitrages wurde entfernt, da öffentliches Austragen eines persönlichen Disputes im Forum.]
♫ Bier her, Bier her, oder ich fall um, juchhe! ♫
♫ Bier her, Bier her, oder ich fall um! ♫
♫ Wenn ich nicht gleich Bier bekumm, ♫
♫ Schmeiß ich die ganze Kneipe um! Drum: ♫
♫ Bier her, Bier her, oder ich fall um! ♫

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peragan« (10. Januar 2015, 21:46)


114

Samstag, 10. Januar 2015, 10:53

Dolchsturzbündnis - Dolchsturz


Im Hafen soll gestern richtig was los gewesen sein. Hafenarbeiter munkeln, ein Söldnertrupp habe auf der Lydia so richtig aufgeräumt. Ob das Gesindel nun endgültig für immer wegbleibt?
Der Besitzer der Lydia wollte wohl auf Nummer sicher gehen und habe Söldner dafür angeheuert. Der muss ja richtig Geld in der Tasche gehabt haben, wie konnt er die bloß bezahlen?

Zumindest sind die Söldner von dem Schiff nicht mehr wegzukriegen. Haben schon ihr ganzes Sack und Pack auf das Schiff gebracht. Was das wohl werden soll?
(Daran hat sich nichts geaendert. bitte daher beruecksichtigen, statt Geruechte zu ignorieren.)


Spielregeln sind falsch,
wenn sie das Spielen verhindern.

Daglafor

Denker

  • »Daglafor« ist männlich

Beiträge: 575

Gilde: Nevain

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

115

Samstag, 10. Januar 2015, 14:27

Die Straßenjungen erzählen, dass es am Hafen von Dolchsturz wohl einiges an Rabbaz gegeben hat, als die mutmaßliche neue Pächterin der Lydia darüber in Kenntnis gesetzt wurde, dass die Eisenschultern dort bereits Quartier bezogen hätten. Im Angesicht der Tatsache, dass ein Dreimaster, der ewig lange ungenutzt im Hafen liegt, durch Liegeplatzkosten und ständigen Wartungsbedarf eines Schiffes ein fast unüberschaubares Vermögen verschlingt, war die Aussicht auf eine weitere Pacht wohl so verlockend, dass die Eigner hofften, keiner würde das mitbekommen.


Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (10.01.2015), Celebringil (10.01.2015)

Tollger

Novize

  • »Tollger« ist männlich

Beiträge: 46

Gilde: Das Blutrote Auge

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

116

Montag, 12. Januar 2015, 17:45

Gestern am frühen Abend hat Sven, der zurückgebliebene Nord mit den verdammt guten Ohren ein Gespräch im Rosenlöwen mitbekommen.
eine Rothwardonin und ein Bretone haben sich sehr leise und mit besorgten Minen unterhalten, aber er wäre nicht Sven, wenn er nicht wenigstens die Hälfte mitbekommen hätte.
"Die sprechen von Mehrunes Dagon, ja Seven ist klar dass der kein Guter ist. Und die sagten was von einem Irren, so der nur sabbert und schreit weil er von kurleuten verschleppt wurde, nein ich glaube das waren Kulturelle oder Kuhtisten. Jedenfalls sprachen die darüber das Feuer Sachen neu macht und dass es das Alles gar nicht mehr gibt. Bei meinen vier Zähnen, ich wette die Beiden waren Hexen die kleine Kinder zu Grütze kochen." Sven erzählt es jedem efrig der es nicht hören will, bis ihn jemand ein Bier ausgibt damit er endlich die Klappe hält.
Aber wenn jemand nun doch mehr hören möchte, der könnte für ein Met mehr erfahren.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Ark Kajus (12.01.2015), Narmaeril (12.01.2015)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

117

Montag, 12. Januar 2015, 21:38

Dolchsturzbündnis - Dolchsturz

Tratsch eines Laufburschen der Magiergilde:
"Also, diese Najiba al-Shazadi, ich sag´s Euch, die scheint einfach keine Ruhe zu finden. Erst kürzlich von einer Forschungsreise aus Stros M´Kai zurückgekehrt, stürzt sie sich direkt in die Vorbereitungen für die nächste Expedition. Und zwischenzeitlich hat sie auch noch einen Abend für Gelehrte und Adelige gegeben. Eigentlich wollte sie bereits 2 Tage später nach Betnikh aufbrechen, hat angeblich auch schon mit Kapitän Sagil von der Stummen Maid einen Handel ausgemacht.


Tja, aber so wie´s aussieht, hat diese rothwardonische Magierin den Aufbruch um einige Tage verschoben. Wie es heißt, wollen sich noch andere Reisende der Expedition anschließen, weshalb nun doch mehr Vorbereitungen vonnöten sind und die Stumme Maid frühestens Sundas ablegt. Das muss eine recht bunte Truppe sein: neben einem Bretonen, einem Kaiserlichen und einer Rothwardonin gehören angeblich sogar ein alter Orc und eine Khajiit mit dazu."



[Anmerkung: ich habe leider ein hundsmiserables Namensgedächtnis; falls ich ingame jemanden wegen der Expedition versehentlich nicht angeschrieben habe, obwohl er/sie letzten Freitag während des Salon-Abends Interesse bekundet hat, bitte eine kurze PN an mich, danke]

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (12.01.2015), Golli (13.01.2015), Gragosh gro-Donneraxt (13.01.2015), Solan (13.01.2015)

118

Sonntag, 18. Januar 2015, 12:37

Dolchsturzbündnis: Dolchsturz


Wann: in der Nacht vom 17. auf den 18. (Letzte Saat), in der ersten Stunde nach Mitternacht

Wo: Dolchsturz, Straße zum Osttor (Brunnenallee)

Was Anwohner hätten sehen können:

Schemen vor einem der Häuser. Ein Kleiner, ein Großer. Vielleicht Betrunkene, verirrt im Gassengewirr, verwirrt im Oberstübchen. Vielleicht mehr.

Das Licht einer Kerze oder Öllampe, das an den Fenstern des Hauses vorüberzieht. Vielleicht ein Spuk, vielleicht die Besitzerin. Vielleicht mehr!

Eine Wache, die von einem lumpigen Altmer angehalten und um Hilfe gebeten wird, nur wenige Fuß vom Osttor entfernt. Vielleicht ein Bettler, vielleicht ein Geisteskranker. Vielleicht mehr!

Keine Stunde später: nächtliche Stille. Keine Spur von einem geisteskranken Altmer, keine Spur von seltsamen Gestalten oder Geistern in der Brunnenallee.


Spoiler Spoiler

Die Tür des Leder- und Schneiderstübchens ist des Morgens zwar geschlossen, aber nicht abgeschlossen. Ein aufmerksames Auge wird Einbruchsspuren feststellen, wohl durch einen Dietrich verursacht. Im Innern gibt es kaum Auffälligkeiten; vielleicht verschobene Stühle, vielleicht die Überreste schmutziger Schuhabdrücke. Bald aber dürfte sich der Blick auf ein Pergamentstück legen, das auf wundersame Art und Weise an die Stelle gefunden hat, an der bis vor kurzem noch eine bronzefarbene Seidenrobe zu bestaunen war. „Entschuldigung“, heißt es auf dem Zettel – nicht mehr, nicht weniger. Die Robe? Verschwunden.

Sollte man sich bei der Wache, die zum Tatzeitpunkt in der Brunnenallee patrouilliert hat, erkundigen, wird sie einen geistig verwirrten Altmer erwähnen, der über seine angeblich ermordete Katze, Betsy, geklagt und um Fahndung gebeten hat. Natürlich vergebens. Das Tier schien halb aufgefressen, wohl nur Opfer eines anderen Tieres!



(OOC-Anmerkung: Bei Fragen und Unklarheiten bitte Werlaus oder Rattenzunge per PM kontaktieren.)


"Wer lügt, hat die Wahrheit immerhin gedacht." (Oliver Hassencamp)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Werlaus (18.01.2015), Narmaeril (18.01.2015), Harlequin82 (18.01.2015)

Fyras

Geselle

  • »Fyras« ist männlich

Beiträge: 162

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

119

Sonntag, 18. Januar 2015, 19:32

Aldmeri Dominion - Norden Auridons

Dieser Tage scheint die Stimmung im nördlichen Auridon von Aufbruch geprägt zu sein. Gerade unter den Soldaten vernimmt man regelmäßig, dass "das Schlimmste überstanden" und "Auridon jetzt wieder zur Ruhe kommen werde." Grund für diesen plötzlichen Stimmungsaufschwung? Nun, viele schreiben es den rasant fortschreitenden Wiederaufbaumaßnahmen in der Grünwasserbucht, die von Seeelfen verheert worden war, zu. Für die noch immer zahlreich dort stationierten Soldaten dürfte aber vor allem eines den Hauptgrund bilden: Nach Monaten ohne eine nahegelegene Möglichkeit Sold und Sorgen gleichermaßen loszuwerden, scheint eine Bardin sich dieser Bedürfnisse anzunehmen.

Die Nachricht über die baldige Eröffnung der Smaragdträne scheint also zumindest unter dieser Gruppe für Vorfreude zu sorgen... Ob die zahlreich angelieferten Fässer und Kisten da eine Rolle gespielt haben mögen?

Unsere Projekte: Das Handelshaus Altanar - Die Magiergilde Himmelswacht - Das Kolleg des Thalmor
Unser RP-Hotspot: Die Stadt Himmelswacht auf Auridon (Aldmeri-Dominion)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fyras« (19. Januar 2015, 16:30)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (19.01.2015)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

120

Montag, 19. Januar 2015, 14:14

Dolchsturzbündnis - Dolchsturz, Südhafen

Ein Hafenarbeiter erzählt:
"Ihr kennt doch sicher Merila Sagil? Das Mädchen is stolzer Kapitän der Stummen Maid und bietet so ziemlich jedem, der`s sich leisten kann, ne Überfahrt an. So, wie´s aussieht, hat se wieder neue Leute gefunden, die von ihr durch die Weltmeere gesegelt werden woll´n.
Naaa, ich hab ja schon allerhand hier gesehen, aber sowas is mir echt noch nich untergekommen. Erst schleppen se allerhand Kisten aufs Schiff, da hab ich mir noch nichts bei gedacht. Als dann plötzlich ne Priesterin aufkreuzt, dachte ich nur, hoppla, was´n da los? Noch merkwürdiger war der Trupp, der dann nach und nach auf das Schiff kam. Erst so´ne Rothwardonin, hübsch anzusehen, schien aber alles sehr genau zu nehmen und traute den Seeleuten wohl nich so richtig. Hab nur mitbekommen, wie se mit dem Jansen von der Stummen Maid redete und hartnäckig darauf bestand, die aufs Schiff geschleppten Kisten noch einmal persönlich zu begutachten. Und dann kam da auch noch eine von diesen Fellmenschen an, eine Khajiit, in schwerer Rüstung, als wolle se inne Schlacht zieh´n.
Ihr meint, das sei schon merkwürdig? Ha, dann wartet mal ab. Zum Schluss kam auch noch einer von diesen Dunkelelfen. Ich sag euch, die drei kannten sich, so, wie die miteinander geredet haben. Also das nenn ich mal ne komische Truppe. Später soll noch `n Ork auf´s Schiff gekommen sein, aber davon hab ich nichts mehr mitbekommen.
Und die Priesterin? Die is wohl nich mitgesegelt, hat dafür ein großes Ritual durchgeführt und dem Schiff Kynes Segen mitgegeben. Nich, daß ich neugierig wär, aber ich konnt einfach nich anders und hab mich schlau gemacht. Hab leuten hören, das wär ne kleine Expedition nach Betnikh, wo se `nen Haufen Schätze bergen wollen.