Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Narmaeril

Gelehrter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 380

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

61

Samstag, 23. August 2014, 00:49

Aldmeri Dominion - Auridon, Grünwasserbucht

Ein paar Fischer berichten von einem seltsamen Sturm an der Westküste Auridons... in der Nähe des Hafens von Grünwasserbucht. Eine pechschwarze Sturmwolke stand wohl ganz früh am Morgen dort am Himmel... und wurde von der aufgehenden Sonne langsam vertrieben. Die Fischer berichteten, dass die Nacht eigentlich trocken blieb und nirgends Regen fiel. Ein seltsames Wetterphänomen.

Unsere Projekte: Das Handelshaus Altanar - Die Magiergilde Himmelswacht - Das Kolleg des Thalmor
Unser RP-Hotspot: Die Stadt Himmelswacht auf Auridon (Aldmeri-Dominion)

Jassillia

Geselle

  • »Jassillia« ist weiblich

Beiträge: 76

Gilde: Die gekreuzten Klingen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

62

Montag, 25. August 2014, 06:48

Dolchsturz-Bündnis: Kreuzgrat/Dolchsturz

Längere Zeit war es ruhig um jene Streiter gewesen, die hier und dort unter dem Namen der Gekreuzten Klingen bekannt waren. Etwas, was sich recht plötzlich und mit lodernden Flammen ändern sollte.
So konnte man vor drei Tagen ein Feuer in Kreuzgrat erblicken. Unter Aufsicht zweier Hauswachen verbrannte man die Leiche eines Altmer, lieblos und in Unterzeug auf brennende Buchenscheite gelegt. Von Trauer keine Spur. Als wäre es damit nicht genug gewesen, trug man letzte Nacht eine leblos wirkende, weibliche Person in das Haus des Bretonen Muraille und seiner Mannen. Was es genau damit auf sich hat, scheint fraglich. Dass die in Kreuzgrat ansässigen Wachen bisher nicht eingegriffen haben, lässt jedoch die Vermutung zu, dass nichts von den Vorfällen zu Unrecht geschah.

Offensichtlich aber steht man erneut vor einem Aufbruch. Noch in der Nacht zeigten sich die Stallungen und der Hof des kleinen Anwesens mit Fackeln hell erleuchtet. Pferde wurden unter anderem ausgewählt, lederne Satteltaschen von den Wänden genommen und mit diversen Sachen gepackt. Ein leises wie reges Treiben, welches bis in die frühen Morgenstunden anhielt.

In Dolchsturz raunt derweil ein Gerücht durch die Reihen der Priester. Es heißt, ein Junge soll in den Schutz des Tempels gebracht werden.

Dort, wo Wahrheit und Mut miteinander verbunden werden, liegen die Geheimnisse der Gerechtigkeit.
Sie darf nicht gezügelt werden, denn sie leuchtet nicht auf in den Kriegsnebeln...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (25.08.2014)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 594

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

63

Montag, 25. August 2014, 08:58

DB - Sturmhafen - Wegesruh

Mitte der letzten Woche konnte man eine stämmige Ork frühmorgens an der Tür des Gasthauses klopfen sehen. Sie trug einen schweren Sattel in den Armen, einen halbleeren Rucksack auf dem Rücken und ein paar Satteltaschen über die Schulter gehängt. An ihrem Gürtel war eine Breitaxt befestigt.

Als die Orsimer eine Stunde später das Gasthaus ohne den Sattel und die Satteltaschen verließ, konnte man sie Richtung Stadttor stapfen sehen. Zeugen wollen erkannt haben, dass sie zu dem niedergebrannten Haus ging, das sich unweit der Stadtgrenze befindet.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (25.08.2014), Merila (25.08.2014), Jassillia (25.08.2014), Adlon (25.08.2014)

64

Montag, 25. August 2014, 18:13

Dolchsturz-Bündnis, Dolchsturz

Gestern, zur vorgerückten Abendstunde, konnte man sehen,wie die hießigen Schankmaide des Rosenlöwen einen Sattel zu einen der Pferdeställe brachten.
Zeugen, welche ebenfalls in wegesruh zu gegen waren,gaben an,dass es sich um ein und den selben Sattel handelte.
Die Stallbesitzerin war jedoch kaum erfreut,als ihr nur der sattel wieder gebracht wurde. Nach längeren begutachten des abgegebenen Sattels, soll sich ihre Miene etwas aufgehellt haben.

65

Dienstag, 26. August 2014, 19:24

Dolchsturz-Bündnis/ Glenumbra

Am gestrigen Vorabend/späten Nachmittag machte sich eine fünfköpfige Gruppe auf den weg von Dolchsturz in Richtung Osten. Laut den Wappen auf ihren Wappenröcken, waren vier Mitglieder vom Orden der Wächter. Bei der fünften Person handelt es sich wohl um ein Mitglied, des" Bund der Triskele".
Aussehen entnimmt der geneigte Leser, der unteren Zeichnung bitte.
Nach einer kurzen Rast in Aldcroft,setzten die fünf Reisenden weiter ihren Weg fort. Die erste Etappe legten sie mit einen Pferd zurück,welches sie bei ihrer Rast zurückließen.
Am späten Abend kam es zwischen den Cambraypass und den Vorposten von Camlorn zu einen Zwischenfall woran die Reisegruppe, bedingt beteiligt war. Wärend vier der Reisenden, Schutz im Vorposten suchten blieb der fünfte, ein Schwertkämpfer, zurück. Dieser schloß einige Zeit später zu der Gruppe auf.

Die Soldaten, des vorpostens, gaben an, dass sie vor und wärend des eintreffends der Gruppe wildes geheul und "gnurr-laute" vernommen haben. Diese Geräusche verstummten wenige Augenblicke, eh der Schwertkämpfer vor den toren des Postens auftauchte.
Der kämpfer war mit Blut und Matsch beschmiert und offensichtlich verletzt.
Vertrauenswürdigen Quellen zu folge, weielt die Reisegruppe,weiter im Vorposten, da sie sich um ihren verletzten Kamaraden kümmern.
Wann genau sie weiter ziehen ist daher unklar,ebenso ihr Weg.



Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Frenja (26.08.2014), MadaraRaion (26.08.2014), Margra (27.08.2014), Feuersucherin (28.08.2014)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 594

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 28. August 2014, 10:37

DB - Sturmhafen - Wegesruh

Auch gestern konnte man eine schwarzhaarige Ork, die einen schweren Sack über der Schulter trug, im Gasthaus von Wegesruh sehen. Sie unterhielt sich eine Weile mit dem Koch und stapfte dann mit hängendem Kopf (und ihrem Sack) davon.

Am späteren Abend sah man sie beim Lager der Löwengarde am Nordtor, wie sie sich mit einer Orsimer-Soldatin unterhielt und sich dann am Kochfeuer zu schaffen machte. Sie unterhielt sich noch bis nach Sonnenuntergang mit den Soldaten - wohin sie danach verschwand, weiß niemand.

Am heutigen Morgen kann man an verschiedenen Stellen in Wegesruh einen schmuddeligen Aushang sehen, der offenbar auf der anderen Seite schon einmal beschrieben worden war:

Suche Arbeit, auch schwere. Kann kochen, putzen, schmieden und mit der Axt umgehen.
Bitte bei Sneehash (Löwengarde, Nordtor) melden.



(OOC: Es kam bereits eine Antwort)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuersucherin« (28. August 2014, 10:53)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Merila (28.08.2014)

Narmaeril

Gelehrter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 380

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

67

Donnerstag, 28. August 2014, 11:12

Aldmeri Dominion - Himmelswacht, Ersthalt (Auridon)

Seit der Gründung des Ordens der Amaraldane in Himmelswacht zu Regenhand dieses Jahres war es eher ruhig geworden um diese junge Gemeinschaft. Man verbrachte die Zeit mit Recherche und Ausbildung der Novizen auf dem Ordensgut "Nachtlied". Nur manchmal fiel der Name "Amaraldane" in dieser Zeit... wohl hauptsächlich auch unter den Händlern der Stadt, da der Orden wohl seine Waren teilweise von außerhalb bezog. Oder wenn die Magier Narmaeril Nimrassar und Adlon auf Besuch in der Magiergilde der jeweiligen Städte waren... Meist um sich dem dortigen Schriftbestand anzunehmen oder sich mit ansässigen Magiern auszutauschen. Sonst schien der Orden doch eher mit sich selbst beschäftigt - oder der Öffentlichkeit wenig Einblicke in sein Tun zu geben.

In den letzten Tagen kamen jedoch ein paar frische Gerüchte über diesen Orden auf. Eine Gruppe des Ordens sei wohl in Nähe Ersthalt mitten aus der Wildnis heraus aufgetaucht... Spuren eines Kampfes seien an allen Amaraldane zu erkennen gewesen. Ein anderes Gerücht besagt, dass ein paar Ordensjünger Probleme mit der Stadtwache in Ersthalt gehabt hätten... vermutlich seien daher die Kampfspuren eher Spuren einer Schlägerei. Wiederum ein anderer behauptet, dass der Bruder seines Schwagers - der nämlich aus Ersthalt sei - gesagt hätte, dass der Orden einen Ring Daedra-Kultisten zerschlagen hätte... oder waren es doch nur gewöhnliche Piraten?

Unsere Projekte: Das Handelshaus Altanar - Die Magiergilde Himmelswacht - Das Kolleg des Thalmor
Unser RP-Hotspot: Die Stadt Himmelswacht auf Auridon (Aldmeri-Dominion)

68

Sonntag, 31. August 2014, 15:01

Dolchsturz-Bündnis: Glenumbra, Dolchsturz

Vor wenigen Tagen sollen sich hinter den Wohnhäusern im nördlichen Teil von Dolchsturz ein kahlköpfiger Mann und eine verhüllte Frau geprügelt haben. Waffen waren dabei wohl nicht im Spiel. Nachdem die beiden das Kämpfen eingestellt hatten, standen sie wohl noch einen Moment da und haben sich scheinbar ruhig unterhalten.

"Die menschliche Sprache ist dazu da um sich misszuverstehen."

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebringil (01.09.2014)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 594

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

69

Montag, 1. September 2014, 16:26

Dolchsturzbündnis - Wegesruh

Ein Aushang ist am Wegesruher Marktplatz sowie anderen öffentlichen Plätzen zu sehen:

Achtung!

Die Stadtwache weist darauf hin, dass die Beizjagd ausschließlich außerhalb der Stadtmauern gestattet ist und gefährliche Vögel mit einem Maulkorb zu versehen sind.

Besitzern von Geflügel und anderem Kleingetier wird geraten, ihr Vieh zur Nachtstunde gut unter Verschluss zu bewahren. Wer wildernde Raubvögel oder unerlaubt jagende Falkner beobachtet, möge sich bitte umgehend in einem der Wachtürme melden.

Gezeichnet,
Der Hauptmann der Stadtwache

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 594

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 9. September 2014, 14:34

Stadt Dolchsturz

In Dolchsturz sollen in letzter Zeit mehrere junge Frauen sexuell belästigt worden sein. Zu wirklich schweren Übergriffen ist es dabei nicht gekommen - trotzdem empfiehlt es sich, die dunkleren Gassen und Spelunken nach Sonnenuntergang zu meiden und sich von unbekannten Männern fernzuhalten.

Im Gasthaus zum Rosenlöwen soll sich bis jetzt noch kein Vorfall dieser Art zugetragen zu haben. Es scheint fast so, als halten sich die Übeltäter bewusst von der größten Taverne der Stadt Dolchsturz fern.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nurian (09.09.2014), Golli (09.09.2014)

71

Dienstag, 9. September 2014, 18:35

Glenumbra Kreuzgrat-Dolchsturz

Seit ein paar Tagen gehen Gerüchte herum, dass ein Mann namens Schakal nicht mehr zu sehen war. Der gerüstete und bewaffnete Monsterjäger wurde zuletzt mit Augenbinden gesehen und nutzte seinen Zweihänder als eine Art Stock. Sein Gefolge schien etwas aufgelöst zu sein am Abend. Am Tag danach wurde ein Mann gesehen, der bis auf die grünliche Färbung dieselbe Rüstung wie der Schakal trug.

Der Mann scheint trotz der Gerüchte recht gelassen sein und das Gefolge des Schakals übernommen haben. Auch wenn er einmal einen etwas gereizte Stimmung hatte, die wohl durch zwei Kaiserliche herrührte. Ebenso eigenartig soll das Verhalten einer Frau sein, die man als Gefolge des Schakals kennt. Vormals gerüstet, bewaffnet und mit Wappenrock soll sie zuletzt in Wyrdinnenkleidern in der Nähe Dolchsturz gesehen worden sein. Wo sie von Kaiserlichen aufgenommen wurde. Sie soll Schmerzen haben und einige Erinnerungslücken.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Frenja (09.09.2014), Feuersucherin (09.09.2014), Sharline (16.09.2014), Silann (23.09.2014)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 594

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

72

Dienstag, 9. September 2014, 18:43

DB - Wegesruh

Die seltsame Ork, die das Pferderennen von Koeglin gewonnen hat, soll vor kurzem nach Wegesruh zurückgekehrt und diesmal im Gasthaus eingekehrt sein. Man sagt, sie sei äußerst spendabel und habe schon mehreren weniger betuchten Durchreisenden ein Ale spendiert. Die Schlammkrabbenpopulation von Wegesruh scheint sich auch langsam wieder zu erholen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Frenja (09.09.2014), Golli (09.09.2014)

  • »Gragosh gro-Donneraxt« ist männlich

Beiträge: 655

Gilde: Ghorbash Clan

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

73

Dienstag, 9. September 2014, 22:24

Dolchsturzbündnis - Wegesruh


Es wird von offiziellen Stellen des Bündnisses eine Reisewarnung für die östlichen Gegenden von Stumhaven erlassen. Es heisst, eine Aufklärungsmission berichtete von einem Orklager unweit von Shijis Kessel. Es wird dringend abgeraten sich dem Lager zu nähern oder dort hetzerisch aufzufallen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nurian (09.09.2014), Merila (10.09.2014), Margra (10.09.2014)

74

Mittwoch, 10. September 2014, 08:52

Dolchsturzbündnis - Kluftspitze

Am Grenztor zu Sturmhafen lagert derzeit eine Garnison aus mehreren offiziellen Wappenträgern. Flüchtlinge und Reisende, welche Kluftspitze auf diesem Weg verlassen wollen, werden mit der Order auf Quarantäne angehalten. Die Streitkräfte erklären, dass alle Reisenden, ferner sie keinen offiziellen Passierschein oder einen sonstigen Nachweis liefern können, nicht Infiziert zu sein, ein Passierverbot von 3 Tagen abwarten müssen. Laut den Aussagen der Grenzwachen, sind diese 3 Tage nötig um die Inkubationszeit der Seuche abzuwarten.
Alle Reisenden, welche somit das Tor durchqueren wollen, haben ihre Personalien dort zu lassen und in 3 Tagen zurück zu kehren. Lagern innerhalb der Garnison ist nur mit dem Einverständnis der Überwachung möglich, andernfalls wird man auf Schornhelm verwiesen, nachdem ein Schreiber die Personalien aufgenommen hat.

» Not all those who wander are lost «
Nurian
~ Weltreisende



Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (10.09.2014)

Narmaeril

Gelehrter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 380

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

75

Freitag, 12. September 2014, 10:33

Dolchsturzbündnis - Stadt Dolchsturz, Hafen

Im Hafen und an den Kais, wo die Schiffe aus der Fremde anlegen und Seemänner und Reisende oft zum ersten Mal den Boden von Hochfels betreten, kann man das Gerücht aufschnappen, dass jemand nach schlagkräftigen Kämpfern und Schlägern sucht... Ein paar junge Burschen, nicht älter als 16 Jahre, stoßen sogar so manchen Kerl einfach an: "He, wollt Ihr Euch ein paar Münzen verdienen und anderen Großmäulern zeigen, wo der Hammer hängt? Sprecht mit Lascar!" Die Halbwüchsigen würden auf weitere Fragen nur mit den Schultern zucken... für mehr wurden sie wohl nicht bezahlt.

76

Dienstag, 16. September 2014, 09:12

Dolchsturzbündnis - Bankorai

In Märtyrerfort und im näheren Umland gehen schon seit längerem Gerüchte und Getuschel zum Tiefenpfad um, welche von Kreaturen und bösartigen Waldhexen sprechen. Oft abgetan als bloße Geschichten, welche man seinen Kindern erzählte, hatte sich jener Ort in der nahen Vergangenheit als beliebtes Mutspiel herausgestellt, doch die Tiefen schienen all jene zu verschlingen, welche sich getrauten in die Erde hinab zu steigen. Nach einigen Monden wagte sich niemand mehr durch den Pfad um das Plateau zu verlassen.
Nun fanden sich zwei Fremde in dem Fort ein und das Getuschel wurde erneut laut. Erzählte von zwei Wanderern, die in die Tiefen einkehren und den Weg passieren wollten.

» Not all those who wander are lost «
Nurian
~ Weltreisende



Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (16.09.2014), Feuersucherin (16.09.2014), Narmaeril (19.09.2014)

77

Dienstag, 16. September 2014, 12:59

Dolchsturz

Immer wieder sieht man eine kleine, humpelnde Frau umherlaufen, stets in Begleitung eines unfreundlich wirkenden, grimmigen Orcs in Rüstung. Oft wird dabei der Markt angesteuert, bis sie dann wieder in der ortsansässigen Taverne landen.


Spielregeln sind falsch,
wenn sie das Spielen verhindern.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Feuersucherin (16.09.2014)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

78

Freitag, 19. September 2014, 00:36

Dolchsturzbündnis - Stadt Dolchsturz, Bericht von einem Gossenläufer

"Hab die beiden früher schon mal gesehen, einen Glatzkopf mit `ner Narbe im Gesicht und eine Frau. Hatten inner Seitengasse `ne üble Schlägerei. Aber nicht so, wie inner Kneipe, viel brutaler. Die waren richtig gut. Hab sowas sonst nur von echten Strassenkämpfern gesehen. Naja, un´ dann sitzen se plötzlich im Rosenlöwen und trinken und reden ganz viel. Hab mir gleich gedacht, daß da was faul is´. Und Tage später kreuzt dann dieser Lascar auf, `n Händler und schmieriger Bursche. Un´ der hat dann auch ganz viel mit denen zu reden. Gestern Abend sind se dann mit noch einem aus Dolchsturz geritten. Glaubt mir, mein Herr, da is ganz bestimmt was im Busch. Passt einfach zu gut zu den Gerüchten, die man im Hafen hört. Angeblich will da einer `nen neuen Treffpunkt machen, für Schurken und so. Mit Faustkämpfen un´ Handel mit gestohlenen Waren. Mehr weiß ich nich´. Krieg ich jetz´ meine Münze?"

Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (19.09.2014), Feuersucherin (19.09.2014), Narmaeril (19.09.2014), Firnormon (19.09.2014), Taccachana (19.09.2014), Breoth (21.09.2014), Golli (22.09.2014), Solan (22.09.2014)

Margra

Gelehrter

  • »Margra« ist weiblich

Beiträge: 775

Gilde: Bärenbanner; Die Hüter Tiefwaldens (ehemalig)

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 21. September 2014, 18:06

Aldmeri-Dominion - Valenwald - Tiefwalden


In den letzten Tagen haben sich in Tiefwalden immer wieder Reisende um das Zentrum der Stätte niedergelassen, um ihre Geschichten auszutauschen und sich über ihre weiteren Wege klar zu werden. Insbesondere die Reisegefährten der altmerischen Priesterin Esseleth Mallestel und die in dort lebende Familie der Jägerin Iryanara Windpfeil hat man die Abende zusammen verbringen sehen - bei manch einem guten Mahl, Kampfübungen, Erzählungen und einigen Bechern Jagga.
Allerdings hat man die beiden Mer nun schon seit zwei Tagen und zwei Nächten nicht mehr zu Gesicht bekommen.

Erst heute bei Sonnenuntergang hat man Iryanara gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer Schwester gesehen, die beide alles andre als glücklich aussahen. Ihre Züge waren ernst, die Augen mit Sorge gezeichnet, derweil die Blicke oftmals zu der Jägerin in ihrer Mitte huschten. Iryanara selbst war mit grauer Asche gezeichnet - die Arme und das Gesicht vollkommen davon bedeckt und auch in das verfilzte Haar hinein gerieben. Eine Robe aus mit Brennereien verziertem Leder umhüllte ihren Körper und über ihre Arme und nackten Füße wie Unterschenkel hatten sich kleine lebendige Ranken geschlungen.
Was die Mer vorhatten, verrieten sie nicht, aber als sie sich weiter in den Wald aufmachten, folgte ihnen die hochelfische Priesterin Esseleth Mallestel.
"True honor need not be named."
- Talia at-Marimah, Ash'abah, Alik'r -

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Illyian (21.09.2014), Esseleth (21.09.2014), Golli (22.09.2014)

  • »Gragosh gro-Donneraxt« ist männlich

Beiträge: 655

Gilde: Ghorbash Clan

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 21. September 2014, 21:17

Dolchsturzbündnis - Sturmhafen, Koeglin:


Man erzählt sich in manchen Tavernen Glenumbras, dass es im Bund der Triskele hoch im Norden Tumulte und interne Unruhen gab. Gerüchten zufolge wurde jemand des Bundes verwiesen. Genaueres ist nicht bekannt....

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Golli (22.09.2014), Daglafor (22.09.2014), Bonnylie (22.09.2014), Solan (22.09.2014), Finarelle (22.09.2014), Breoth (22.09.2014)