Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 706

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

41

Montag, 11. August 2014, 11:13

Aldmeri Dominion: Südwestküste der Insel Auridon

In Vukhelwacht war in diesen Tagen erhöhte Wachsamkeit bei der Stadtwache und den Marinesoldaten anzumerken... Anscheinend wurde ein Maormer-Piratenschiff am südlichen Kapp ausgemacht, das in Richtung Norden in Küstennähe weitersegelte. Maormer-Sichtungen und gar Überfälle waren in diesen Jahren keine Seltenheit, führten aber doch immer wieder zu Beunruhigung in der Bevölkerung.

42

Montag, 11. August 2014, 12:18

Dolchsturzbündnis: Glenumbra

Der Friedhof nahe Kreuzgrat wurde gestern Abend zu einem Lichtspektakel. Die Magiergilde und sogenannten Wächter haben eine Wall aus gleißenden blauen Licht erschaffen, welches sich um den Friedhof schloss. Die Bürger Kreuzgrat konnten nur, den Bereich erkennen wo die Wächter tätig waren. Sie sprechen von Horden an Untoten, Skeletten und Tieren die an den Waffen der Krieger zerschellten. Ebenso sollen sie einen Knochenkoloss und einen Gargoyle getötet haben.
Fahrende Händler erzählen von ähnlichen Begegnungen. Einer von ihnen mag sogar einen untoten Magier gesehen haben, dessen Robe prunkvoll war und er eine Krone aus Schatten trug. Diese Kreatur soll einem Riesen in der Größe sehr nahe gekommen sein. Laut der Magiergilde diene diese Barriere dazu, die Untoten von Glenumbra fernzuhalten. Da der Boden des Friedhofes immer noch, durch den Seelenbruch und die darauffolgende Nekromantie und Schändung, verseucht ist. Dieser Grund lässt die Toten nicht schlafen und treibt sie aus den Gräbern.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Silann (11.08.2014), Merila (11.08.2014), Feuersucherin (11.08.2014), Frenja (11.08.2014)

43

Montag, 11. August 2014, 12:53

Dolchsturz-Bündnis, Wegesruh


Soeldner wurden wieder gut hörbar in ihrer Kaserne vernommen, nachdem es dort lange still war. Bis zum Morgengrauen ging der Lärm. Man munkelt, es sollte Fassweise Ale und Grog gegeben haben.


Der Schweinebauer nahe des Hafens klagte, dass seine Tiere Narkoseartig schliefen, und ihre Motorik nachdem Aufstehen stark eingeschränkt war.
Auch verstarb eines dieser Schweine, nachdem es wie verrückt durch halb Wegesruh hetzte. Er munkelte dass es bestimmt ein ganz böser Zauber war, doch irgendwie glaubte ihm niemand so recht. Wer sollte schon einen Zauber auf Schweine legen?

Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Feuersucherin (11.08.2014)

Daglafor

Denker

  • »Daglafor« ist männlich

Beiträge: 575

Gilde: Nevain

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

44

Montag, 11. August 2014, 23:31

In Dolchsturz scheinen sich Untergrundkämpfe abzuspielen. Einige den Stadtwachen gut bekannte Personen zweifelhaften Rufes sind auf zum Teil überaus brutale Weise zu Tode gekommen. Eine Gruppe von Schmugglern wurde in ihrem Versteck überfallen, mehrere niedergemacht und ein weiterer mit Dolchen an eine Wand genagelt und gefoltert.

Es heißt auch, dass Stadtwachen ihre Patrouillen dabei auffällig oft, auffällig weit weg von den Tatorten gestaltet haben, als wäre mit den entsprechenden Leuten mehr oder weniger abgesprochen, wann sie zuschlagen sollen. Die Stadtwache hingegen weißt derlei Behauptungen weit von sich.


Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Frenja (15.08.2014)

45

Dienstag, 12. August 2014, 22:09

Dolchsturz-Bündnis, Wegesruh

Irgendetwas scheint Pferde und anderes Vieh in den Stallungen im Wohnviertel aufgeschreckt zu haben. Soweit, dass manche fluchtartig aus dem Stall stürmten. Seltsamerweise waren manche nicht angebunden, so dass ihnen ihre Flucht gelang. Das meiste Vieh konnte man wieder einfangen, nur zwei Pferde sowie ein Maultier konnte noch immer nicht gefunden werden. Ebenso fehlen noch immer ein paar Hühner.

Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder


Kira Lee

Geselle

Beiträge: 99

Gilde: Gildenlos, suche eher einzelne Gruppierungen

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

46

Freitag, 15. August 2014, 16:43

Aldmeri Dominion - Waldheim und andere Großstädte

Man habe gehört eine der Wirte von den "Fünf Krallen" habe etwas, ihr Kostbares, verloren. Es wurden in Waldheim aber auch in andren Großstädten einige Plakate ausgehängt:

"Diese hat neulich einen kleinen Schatz verloren. Es war ein Geschenk des Vaters ihrer zukünftigen Kinder. Es handelt sich um eine kleine Glocke aus purem Golde. Wer dieser erfolgreich den Gegenstand zurückbringt, dem winken ein Jahr lang freie Getränke in den "Fünf Krallen". Man findet Ha Zeira in eben dieser Taverne in Waldheim."

47

Samstag, 16. August 2014, 12:58

Gerüchte von höchstem Interesse in Himmelswacht !

Die alte Siltamaire Saurthil, eine angesehene Altmer kam gestern völlig Aufgebracht in die Taverne zum Wiederhaken unten am Hafen. Nachdem Sie zur Beruhigung einen großen Krug Honigmost von Caledeen bekam, erzählte sie unglaubliches....
Sie hatte früh am Morgen einen großen Waldbeeren Kuchen gebacken und ihn zum abkühlen auf den Fenstersims gestellt. Später sah sie zwei Khajiten damit wegrennen ! Der eine soll weißes Fell gehabt haben, der andere Braungraues. Die Stadt Garde soll auf ihre Beschwerde kaum eingegangen sein. Siltamaire soll alle verflöhten Khajiten sowie die kleinen diebischen Bosmer aufs übelste verflucht haben. Nach einem weiteren Krug Honigmost soll sie Zwanzig Goldmünzen für die Ergreifung der Kuchen Diebe versprochen haben. Desweiteren äußerte sie den Wunsch sich aus dem Fell der Khajiten einen schönen Mantel zu nähen.

Von noch Größerem Interesse ist ein weiteres Gerücht.... die Altmer Maldetuile soll den Mann ihrer Schwester, Ergon dabei gesehen haben, wie er noch vor dem Mittag einen guten Schoppen Bosmerischen Käfer Schnaps getrunken hat ! Wobei Maldetuile ihrer Schwester immer schon gesagt hat, das Ergon nichts taugt und auf dem Sonnenwend Fest ihrer Nachbarin Tushilna in den viel zu gewagten Ausschnitt ihres Kleides geguckt haben soll. Ihre Schwester sollte zudem gut Acht geben, weil Ergon ein Lustmolch wäre und Tushilna eine stadtbekannte Schlampe !
Ich bin der Wald
Ich bin Uralt
Ich hege den Hirsch
Ich hege das Reh
Ich schütz Euch vor Sturm
Ich schütz Euch vor Schnee

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (16.08.2014), Feuersucherin (16.08.2014), Narmaeril (17.08.2014), Geisterfuchs (17.08.2014)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 634

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 17. August 2014, 16:38

(Dolchsturz-Bündnis) Kreuzgrat / Glenumbra

Die Bürger von Kreuzgrat sind etwas verwundert von dem Anblick einer schlecht gelaunten Ork, die in den letzten Tagen im Dorf und in der Taverne gesichtet wurde. Gerüchten zufolge hat man sie auch mehrmals in der Nähe der Schmiede und des Pferdestalls gesehen, manchmal mit einem braunen Packpferd im Schlepptau. Das Pferd schien leicht zu hinken und man hörte die Orsimer eine Weile mit dem Schmied diskutieren.


Eine andere Durchreisende, ein junges bretonisches Mädchen namens Estelle, kam vor einigen Tagen ebenfalls durch Kreuzgrat. Das arme Ding war völlig aufgelöst und verängstigt - sie hatte sich offenbar in der Richtung geirrt und war der Straße Richtung Sturmhafen gefolgt, obwohl ihr eigentliches Reiseziel Dolchsturz hieß. Anwesende hörten heraus, dass sie dort einen entfernten Verwandten aufsuchen will und außerdem auf der Suche nach einem gewissen Frederic ist.



(OOC: Karquass und ihre Begleiter werden hoffentlich am Montag weiterreisen können. Ich hoffe, dass es dann auch zügig Richtung Wegesruh weitergeht. Wegen des Phasings und des niedrigen Levels meiner Begleiter, werden wir uns wahrscheinlich an die Straße halten und nirgendwo einkehren, wo Quests stattfinden.)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adlon (17.08.2014)

49

Sonntag, 17. August 2014, 18:00

Dolchsturz und Umgebung

Das Mädchen Estelle, wurde von fahrenden Händleren auf der Straße nach Dolchsturz gesichtet. Sie war dabei in Begleitung der Schankmaid Merila Sagil, welche die junge Frau zum Rosenlöwen begleitete. Einige Bewohner und Gäste wollen gehört haben, dass Estelle nun ebenfalls in der hießigen Taverne arbeitet. Diese Vermutungen konnten bis jetzt noch nicht bestätigt werden, wurde jedoch auch nicht abgestritten.

Genauere Beschreibung von diesen gewissen Frederic gibt es nicht, außer, dass er Estelle ähnelt und einen vogel bei sich hat.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merila« (18. August 2014, 01:05)


  • »Gragosh gro-Donneraxt« ist männlich

Beiträge: 664

Gilde: Ghorbash Clan

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 17. August 2014, 21:29

Ich bin der Wald
Ich bin Uralt
Ich hege den Hirsch
Ich hege das Reh
Ich schütz Euch vor Sturm
Ich schütz Euch vor Schnee





Das gefällt dem alten Ork!

Daglafor

Denker

  • »Daglafor« ist männlich

Beiträge: 575

Gilde: Nevain

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

51

Montag, 18. August 2014, 00:55

Dolchsturz


Letzte Nacht fand ein brutaler Überfall auf einen reichen Tuchhändler am Hafen von Dolchsturz statt, bei dem der Händler selbst und seine gesamte Familie massakriert worden sind. Ein eifriger Stadtgardist, der einen speziellen Verdacht hatte musste leider feststellen, dass sein Hauptverdächtiger zur fraglichen Zeit unter einem Haufen Zeugen im Rosenlöwen verweilte.


Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 634

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

52

Dienstag, 19. August 2014, 00:22

DB - Sturmhafen

Südlich der Heißspornfeste, auf der Straße nach Wegesruh, konnte man abends eine Gruppe Menschen, Mer (und Khajiit) beim gemeinsamen Mahl antreffen. Die Reisenden hatten sich an einem Lager am Wegesrand niedergelassen, um im Schutze der Gemeinschaft die Nacht zu verbringen.

Margra

Gelehrter

  • »Margra« ist weiblich

Beiträge: 804

Gilde: Bärenbanner; Die Hüter Tiefwaldens (ehemalig)

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

53

Dienstag, 19. August 2014, 00:59

Aldmeri-Dominion - Valenwald - Grünschatten

Erst vor wenigen Tagen ist die Priesterin des Auri-El mitsamt ihrer Gefährten in Waldheim angelangt und nun soll sie es auch schon wieder verlassen haben, um in Richtung Norden aufzubrechen. Offenkundig führt der Pfad Esseleth Mallestel, Malderiel, Iryanara Windpfeil und wohl auch einen bisher unbekannten Khajiit gen Malabal Tor.
Auffallen könnte durchaus, dass die Dienerin der Lady - Kila Aluwe - scheinbar zurück gelassen wurde. Warum? Das muss man wohl selbst herausfinden.

~*~


[Rein OOC: Wer uns begegnen mag, kann das gerne tun. Wir kommen bald an der Grenze Malabal Tors an]
"True honor need not be named."
- Talia at-Marimah, Ash'abah, Alik'r -

Firnormon

Geselle

Beiträge: 150

Gilde: Die Hüter Tiefwaldens

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

54

Dienstag, 19. August 2014, 14:21

Aldmeri Dominion - Grahtwald - Gerücht in und um Anfurt

Letzte Woche soll an einem starkbewachsenen Küstenabschnitt des südlichen Valenwaldes ein verlassenes Boot entdeckt worden sein. Neben ihm wurde ein frisches Grab freigelegt, in dem der schon verwesende Leichnam eines alten Mannes bretonischen Ursprungs gelegen haben soll. Anzeichen auf Tötung gab es wohl nicht. Vielmehr soll die Ursache des Todes Altersschwäche in Verbindung mit akuter Dehydrierung gewesen sein. Es handelte sich bei dem Verstorbenen vermutlich um einen schiffbrüchigen Schmuggler da vor einigen Wochen weitere Wrackteile eines nicht registrierten Handelsschiffes an Land gespült wurden.
Einige Rätsel wirft der Fund allerdings auf. Das Boot selbst wurde in dichte Büsche gezogen, als ob es versteckt werden sollte, statt zur Rettung gefunden zu werden. Und auch wer das Grab aushob blieb offen. Somit wird vermutet, dass der Seemann nicht der einzige auf dem Boot gewesen sein konnte. Eine Suche wurde wegen der Nichtigkeit der Sache allerdings nicht eingeleitet. Aufgefallen war die Fundstelle nur, weil sich Alits daran machten, den Toten wieder auszugraben und eine Küstenpatrouille des Dominions beim Vorbeirudern darauf aufmerksam geworden war.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (19.08.2014), Grieselda (19.08.2014)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 634

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 19. August 2014, 23:30

DB - Wegesruh

Gegen Abend konnte man eine Ork und eine zierlichere, kapuzentragende Gestalt sehen, die sich von Norden der Stadtmauer näherten. Die Kapuzenträgerin zog ein Pferd hinter sich her, die Ork trug anscheinend einen Sattel im Arm.

Vor dem Stadttor sah man die beiden eine Weile heftig diskutieren und sich schließlich trennen. Die Orsimer schlug daraufhin einen Weg außerhalb der Stadtmauern ein und verschwand schließlich im Halbdunkel zwischen den Bäumen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (20.08.2014)

56

Mittwoch, 20. August 2014, 01:29

Auridon, Vulkhelwacht

... Und des öfteren sind der Wache Gerüchte zu Ohren gekommen von einem in Kaputze gehüllten Mann, der seit einigen Nächten um den Salzigen Flügel herumschleicht. Einem aufmerksamen Bürger zufolge, hat der Mer die Taverne nie betreten, und nur die Gäste die dort ein und ausgehen beobachtet als würde er jemanden bestimmtes suchen. Warum allerdings dieser Bürger die ganze Nacht damit zubringt einen Beobachtenden zu beobachten ist mir schleierhaft. Sollten sich dort jedoch mehr verdächtige Aktivitäten abspielen, sollten wir der sache nachgehen....

Auszug aus einem Bericht der Wache

Hylea

Denker

  • »Hylea« ist weiblich

Beiträge: 411

Gilde: Misthaven

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 20. August 2014, 09:32

Dolchsturzbündnis - Wegesruh in Richtung Glenumbra

Einige Mitglieder der bekannten Söldnergruppe „Klingen des Kelches“ haben sich auf die Reise von Wegesruh nach Dolchsturz gemacht. Die Gruppe, oder Familie wie sie sich selber nennt, ist bekannt als kompetente und ruhige Mietklingen welche die Tugenden Stendarrs hochhalten. Selten bis gar nicht hört man Geschichten über fragwürdige Kontakte, wechselnde Loyalitäten oder auch ausschweifende Saufgelage in den örtlichen Tavernen womit sie wohl ein krasses Gegenteil zu den meisten Söldnern darstellen. Wenn man die kleine Reisegruppe fragt, warum sie nach Dolchsturz aufgebrochen sind, sprechen sie nur von einem Auftrag erwähnen jedoch keine Details. Die Fragenden können sich der Einladung zum einfachen wenn auch leckeren Mahl am Lagerfeuer der Klingen nur schwer erwehren und werden meist noch zu dem Genuss eines von der einen Klinge selbstgebrauten Bieres freundlich aufdringlich genötigt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (20.08.2014), Feuersucherin (20.08.2014)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 634

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 20. August 2014, 10:29

Reisende, die die nördliche Straße von Wegesruh nach Dolchsturz entlang wandern, können in der Nähe einer Brücke den frischen Kadaver eines braunen Pferdes sehen. Der Hals und Rumpf des Pferdes weist tiefe Kratzspuren auf, seine Augen sind geschlossen.

Von dem Pferd aus führen Blutspuren ins Dickicht unterhalb der Brücke, aber bis jetzt hat sich keiner der Vorbeikommenden dort hinunter gewagt.

Auch weiter westlich sieht man unweit einer Brücke Blutspuren, als hätte dort ein Kampf stattgefunden. Die Wachsoldaten, die dort patroullieren, scheinen sich nicht zu der Sache äußern zu wollen und weisen die Nachfragenden an, ihren Weg fortzusetzen und immer in der Gruppe zu bleiben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuersucherin« (20. August 2014, 10:36)


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (20.08.2014), Golli (20.08.2014), Frenja (20.08.2014), Breoth (21.08.2014)

59

Donnerstag, 21. August 2014, 14:33

Dolchsturzbündnis: Dolchsturz

Seid einigen Tagen sieht man immer wieder einen in Silberstahl gerüsteten Mann, welcher schwerst bewaffnet mit Silberstahlzweihänder, zwei Schwertern und einem Dolch jeden Tag einige Zeit bei der Kriegergilde rumhängt. Ebenso wird er oftmals bei der Magiergilde und auch in der Kathedrale gesehen. Man munkelt, er suche nach Aufträgen in seinem Arbeitsbereich.

Manchesmal steht er auf der Gerüchte und Auftragstafel. Man würde meinen die Aufträge die dort hängen, würden ihn interessieren. Doch scheinen ihn Jagden nach Tieren, Jagden nach Verbrechern oder dergleichen normalen Söldneraufträgen nicht in sein Schema passen.

60

Freitag, 22. August 2014, 22:41

Aldmeri-Dominion - Himmelswacht

Dieses Gerücht ist nicht mehr besonders frisch und eigentlich ist es auch kein Gerücht. Vielmehr ist es eine Tatsache, dass im Hafen von Himmelswacht vor schon über einem halben Mond einige Mer an Bord eines Schiffes gegangen waren, welches gen Valenwald segelte. Das nächste Ziel des bewaffneten Versorgungsschiffes war der Hafen Waldheim gewesen und von dort sollte die Route das Schiff weiter nach Malabal Tor, genauer gesagt Velynhafen, führen.
Bei besagten Mer handelt es sich um eine Bosmer namens Eilistraa, welche im Gasthof zum Widerhaken gewohnt hatte, den Offizier der königlich altmerischen Marine Rheavar Imariél sowie die Tochter der Künstlerin Catha Aranas, Ylena. Das relativ leichte Marschgepäck des Trios könnte darauf schließen lassen, dass sie sich sowohl auf eine Reise durch den Valenwald, als auch auf einen bewaffneten Konflikt vorbereitet hatten. In den Gesichtszügen der jungen Altmer mögen Passanten und Hafenarbeiter so etwas wie grimmige Entschlossenheit vermischt mit Sorge und auch Wehmut gelesen haben. Als das Schiff auslief, war Ylena an der Reling gestanden, den Blick auf ihren Bruder am Kai und ihre Heimat gerichtet. Eben jener Bruder, der jüngste Sohn des Hauses Aranas, starrte seinerseits dem kleiner werdenden Schiff und dem hellen Fleck, der den Haarschopf Ylenas darstellte, nach, das Gesicht verschlossen und mit Anzeichen von Sorgenfalten um die Augen.

Die drei ausgerückten Mer waren noch zwei Tage zuvor, bei der Waffenübung am Strand von Himmelswacht zugegen gewesen. Im Anschluss an diese Waffenübung könnte man alle drei gesehen haben, wie sie im Anwesen des Keramar Imariél und der Neryeris Amerendur zu Gast gewesen waren. Traf man am folgenden Tag Ylena in der Stadt an, so mag aufgefallen sein, dass ihre Schritte ja schon geradezu gehetzt wirkten, während sie offensichtlich letzte Besorgungen für die bevorstehende Reise gemacht hatte.
Illy, Charakter: Ylena Aranas

Lodernd Glut und leuchtend Eisen, ~~~ Hammerschlag und Funkenflug,
Eisern Will‘ und schützend Schild, ~~~ warmes Herz und wacher Blick,
~ den Funken suchend folgend. ~


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (22.08.2014)