Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

541

Samstag, 22. April 2017, 14:40

Ebenherzpakt, Steinfälle, der Untergrund

Ausgehend vom Untergrund Steinfälles, in diversen Unterschlüpfen beginnend, verbreiten sich nach und nach wieder Flugblätter. An zwielichtigen Ecken findet man sie, in dusteren Eckschänken und auch sonst in Gegenden, in denen das Gesetz gern einmal nicht ganz so ernstgenommen wird. Doch sicherlich finden manche der Blätter auch ihren Weg in hellere Gefilde.




Reinschrift:

Zitat

Sklavenjäger!

Wie lange schon müsst Ihr auf Eure Berufung verzichten? Wie lange ist Eure letzte Hatz schon her?
Streunt Ihr ziellos umher, Euch Sujamma hingebend, ohne eine Perspektive? Ohne den Schutz einer Gruppe, wie in alten Zeiten?

Habt Ihr dieses würdelose Leben satt?

Bei ALMSIVI, hört auf damit!
Schließt Euch uns an und lebt wieder Euer altes Leben!
Geht wieder auf die Jagd, verkauft wieder Eure Beute!
Und tut dies zusammen mit uns!

Schließt Euch uns an, werdet Teil der Faroth Tong!

Schreibt einen Brief an Trels Rondas in Gramfeste oder kontaktiert Vyeralas in Steinfälle. Ihr werdet ihn finden, an verborgenen Ecken. Sucht nach der Fessel, und Ihr erkennt ihn.

Für unser Geburtsrecht!
Für die Tradition!
Für ALMSIVI!

OOC


Wir sind dringend auf der Suche nach neuen Sklavenjägern, wie man sieht. ;) Und wie immer steht es natürlich frei, dass dieser Flugzettel auch in "falsche" Hände geraten kann, sprich, Sklavereigegner wie zB die Zwillingsfackel oder ähnliches. Bei Interesse, schaut bitte unbedingt in unseren Gildenthread und in unser Forum , um euch die wichtigen Infos durchzulesen!

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spiffypurse (22.04.2017), Lyetas (22.04.2017), Tlalyth (22.04.2017), Llynya (23.04.2017), Elfenblut (08.05.2017)

Va'dir

Denker

  • »Va'dir« ist männlich

Beiträge: 228

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

542

Sonntag, 23. April 2017, 15:04

[AD] Schnittermark

Neuigkeiten über einen Zwischenfall in der Schnittermark machen sich breit: Soldaten, deren Uniform für die Beteiligten kaiserlich aussah, überfielen eine Forschertruppe, welche sich tags zuvor bei einer alte khajiitische Ruine einrichteten. Es ist unbekannt, welche Motive die Soldaten - wenn es welche waren - hatten oder was sie dort suchten. Den Berichten der Forscher zur Folge, wurde das Lager abgebrannt und alle bis dahin getätigten Niederschriften vernichtet. Zwei der Expeditionsteilnehmer gelten weiterhin als Vermisst und sind entweder beim Überfall ums Leben gekommen oder wurden als Geiseln genommen. Andere Mitglieder wurden leicht verletzt. Es wurden zudem alle für die Forscher vorgesehenen Vorräte gestohlen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (23.04.2017), Narmaeril (23.04.2017), Jilarga (24.04.2017)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

543

Sonntag, 7. Mai 2017, 11:26

[Dolchsturzbündnis] Wegesruh

Klatsch und Tratsch, auf dem Marktplatz von Wegesruh aufgeschnappt:
... uns ein kleines Vermögen gekostet, nach Wegesruh umzusiedeln. Doch das war es uns wert. Charlotte, ich sage dir, wer heutzutage etwas auf sich hält, der lebt in Wegesruh. Dolchsturz ist einfach nicht mehr die Stadt, wo die wirklich interessanten Leute residieren. Na, dir muss ich das ja nicht sagen.

Ich habe mir übrigens das Haus der Wissenschaft näher angesehen. Der Leiter, Monsieur Namir al-Rashid, ist für mich kein Unbekannter, meine Liebe. Als er noch in Dolchsturz war, habe ich selbst miterlebt, wie er vergeblich versucht hat, innerhalb der Magiergilde Fuss zu fassen. Wenn man eine Abneigung gegen Magie hat und einem jegliches diplomatisches Geschick fehlt, kann so etwas ja nur schief gehen. Und so kam es dann natürlich auch, Charlotte. Es ist mir bis heute unbegreiflich, warum Magistra Nemarc trotz allem immer noch hinter dem Rothwardonen steht. Dabei gibt es genügend Magister und Magier in Dolchsturz, die bei seinem Namen die Nase rümpfen. Monsieur al-Rashid hat nämlich damals versucht, den Kontakt zwischen den Magiergilden Dolchsturz und Himmelswacht zu stärken, was ihm in keinster Weise gelungen ist. Einige Gelehrte sehen die Schuld ganz klar bei dem Rothwardonen und haben ihm sein Scheitern nie verziehen.

Seit er diese Madame Barneau als Mäzenin hat, scheint es für den Schreiberling ja etwas besser zu laufen. Wobei ich es schon verdächtig finde, daß man so rein gar nichts über Madame Barneau in Erfahrung bringen kann. Und besonders oft zu Gesicht bekommt man sie auch nicht. Charlotte, ich sage dir, ihr Dienst an der Wissenschaft in allen Ehren, doch wer so geheimnisvoll lebt, der hat ganz bestimmt etwas zu verbergen.

Übrigens habe ich Monsieur al-Rashid erst gestern in der Bibliothek gesehen. Also Charlotte, ich bin ja nun wirklich die Allerletzte, die andere Leute belauscht, aber er hat sich so lautstark mit einem Bretonen unterhalten, daß ich gezwungen war, alles mitzuhören. Immerhin habe ich so erfahren, daß der Schreiberling wohl eine bretonische Forscherin namens Lunatis Frostwinter dabei unterstützt, eine Expedition zu irgendwelchen Dwemer-Ruinen zu planen. Monsieur al-Rashid soll deswegen sogar wieder Kontakt mit der Magiergilde Himmelswacht aufgenommen haben. Jedenfalls fiel während des Gesprächs auch der Name Narmaeril Nimrassar. Man darf wirklich gespannt sein, was dabei herauskommt, meine Liebe.

Da wir gerade von Rothwardonen sprechen - hast du schon mitbekommen, was für eine Unverschämtheit sich die Rothwardonin ...


(Nicht alle Infos in diesem Text entsprechen zwangsläufig der Wahrheit, daher ja auch Klatsch und Tratsch)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (07.05.2017), Llynya (08.05.2017), Lunatis (12.05.2017)

544

Sonntag, 7. Mai 2017, 11:55

[EP] Shad Astula

Empfehlung der Ausbilderin Magistra Irissa Del Nur:



"Reinschrift"

Geehrter Rat der Shad Astula,
ich schreibe Euch wegen meines Besuches bei der privaten Magierakademie Twyllagea. Meiner Meinung nach besitzt diese Akademie ein hohes Potential, und es war mir eine Freude diese Institution besuchen zu dürfen.
Das was ich bisher gesehen und gehört habe, hinterlässt bei mir das Gefühl der Anerkennung für die bisherige gute Arbeit der beiden dortigen Hochmagier.
Demnach schlage ich, Magistra Del Nur vor, dass wir ab sofort jene Adepten zu diesem Institut schicken, welche wir bei uns in der Shad Astula nicht aufnehmen können. Sei es, dass die erforderlichen Voraussetzungen nicht erfüllt sind, oder andere Gründe. Natürlich besitzt die Twyllagea auch hohe Anforderungen, allerdings wäre es eine Schande, sollten die von uns nichtangenommenen Adepten keine zweite Chance bei dieser privaten Institution erhalten.
Für weitere Fragen bezügliches dieser Institution stehe ich zur Verfügung.
Hochachtungsvoll
Magistra Irissa DelNur
Alle sagen, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach gemacht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tlalyth (07.05.2017), Dradclaw (09.05.2017)

Seosaidh

unregistriert

545

Donnerstag, 11. Mai 2017, 19:08

EP Riften

Der Skalde Björn wandert wie so oft von Festlichkeit zu Festlichkeit. Schon seit Jahren scheint er mit seinem Vater nur den Nachnamen wie die Art seine Haare zu tragen gemeinsam. Nie zog es ihn in die Heimat, oder in das alte elterliche Haus in Kyneshain. Doch die Zeiten ändern sich. Kisten für Kisten stapeln sich in seinem Junggesellenheim am Rande NImmaltens, nahe Geirmunds Halle. Sein Weib wurde schon immer runder, und so wurde es endlich Zeit das das baldige Familiennest zu beziehen. Die ersten Karren sind bereits unterwegs in das kalte und eisige Ostmarsch.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Toxem (11.05.2017)

  • »Adlersang« ist weiblich

Beiträge: 184

Gilde: Amaraldane / IC:Orden des Thalmor

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

546

Donnerstag, 11. Mai 2017, 22:43

AD - Unruhen im Kolleg?

Wenn die Wachen nichts anderes zu tun haben, dann tratschen sie. Und die Wachen des Kollegs tratschen viel. Daher erzählt man sich, dass am Kolleg der aldmerischen Schicklichkeit nicht nur Friede Freude Eierkuchen herrsche, sondern der Thalmor wie eh und je mit harter Hand die Rekruten führe und anleite.
So wurde eine Rekrutin aufgrund despektierlichen Verhaltens gegenüber dem referierenden Lehrmeister des Unterrichts verwiesen. Das Interessante hierbei ist jedoch, dass es sich dabei um die Tochter der Administratorin handelt. Skandalös, skandalös. Die Waschweiber amüsieren sich jedenfalls köstlich darüber, dass das hochwohlgeborene Goldmädchen gemaßregelt wurde. Persönlich kennen tun sie zwar die Wenigsten allerdings ist man sich jetzt schon sicher, dass sie eine furchtbar verwöhnte Göre sein muss, die sich aufgrund dessen, dass sie die Tochter der Administratorin ist, wohl meint sich herausnehmen zu dürfen sich sogar über die Lehrmeister zu stellen.

Himmelswacht - Besuch des Thalmor in der Magiergilde

Es gab ja schon länger Stimmen, die sich unglücklich über den Verbleib des straffälligen Argoniers in der Magiergilde zu Himmelswacht äußerten. Der Argonier, welcher einst die Adepta Saheejar angriff und deswegen verurteilt wurde eine Zeit der Knechtschaft in ihrem Dienste zu leisten. Nun scheint der Thalmor jedoch ein Einsehen gehabt zu haben und hat die Gilde von ihrem starrsinnigen Mündel erlöst, das sich weigerte sich zu fügen. Wohin man genau den jungen Missetäter nun brachte ist ungewiss, jedoch wohl nicht in Richtung der Gefängniszellen von Himmelswacht...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (12.05.2017), Narmaeril (13.05.2017)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

547

Freitag, 12. Mai 2017, 09:44

[Dolchsturzbündnis] Wegesruh

Klatsch und Tratsch, auf dem Marktplatz von Wegesruh aufgeschnappt:
... habe ihr gleich gesagt, daß er ihr das Herz brechen wird, aber sie wollte ja nicht auf mich hören, Charlotte. Jetzt versteckt sie sich den ganzen Tag in ihrem Haus. Als ob das irgendetwas besser machen würde.

Da wir gerade von Haus sprechen, Charlotte, im Haus der Wissenschaft scheint es ja wirklich turbulent daher zu gehen, seit Monsieur al-Rashid vor kurzem aus Betnikh zurückgekehrt ist. Ich habe dir doch von der Bretonin erzählt, Madame Lunatis Frostwinter. Es sieht ganz danach aus, als ob ihre geplante Expedition tatsächlich stattfinden soll. Angeblich geht es in die Alik´r, wo Madame Frostwinter einen unglaublichen Dwemer-Schatz vermutet. Mir wäre es ja nur recht, wenn die Expedition ein Erfolg wird. Dann merken die Hochelfen aus dem Dominion vielleicht, daß sie nicht die einzigen sind, die gute Gelehrte haben.

Ich habe nichts gegen Hochelfen, Charlotte, auch nicht gegen Dunkelelfen. Nur wird mir der Einfluss der Elfen auf das Haus der Wissenschaft in letzter Zeit ein wenig zu groß. Erst gab es eine sehr großzügige Spende von der Dunmer Magistra Irissa Del Nur für Monsieur al-Rashid. Da denkt man sich erst einmal nichts dabei. Die hohen Gelehrten nutzen so etwas ja gerne für ein wenig Prahlerei auf dem nächsten Adelsball, wie viele Münzen sie denn wieder irgendwelchen hoffnungsvollen Talenten hinterher geworfen haben. Aber das war noch nicht alles. Die Magiergilde Himmelswacht soll angeblich ebenfalls an der Expedition beteiligt sein. Jedenfalls gab es schon wieder Briefkontakt zwischen Monsieur al-Rashid und der Maga Nimrassar. Warum sollten die sich denn sonst schreiben, wenn nicht wegen der Expedition?

Und jetzt pass gut auf, Charlotte! Du glaubst ja nicht, wer vor wenigen Tagen im Haus der Wissenschaft Quartier bezogen hat. Eine Dunmer, und zwar nicht irgendeine. Es ist eine Dienerin aus dem Haus Verorethi, einer Dunmer-Familie aus Morrowind. Sie hat sogar bei Monsieur al-Rashid übernachtet. Es heisst, die Dunmer wollen Monsieur al-Rashid für ihre vor einiger Zeit neu gegründete Akademie gewinnen - als Schreiber und Gastdozent. Man muss schon sehr naiv sein, um nicht zu merken, daß da mehr hinter steckt. Denen sind in Morrowind ganz sicher nicht die Schreiberlinge ausgegangen, daß sie jetzt schon um Angehörige aus unserem Bündnis werben müssten. Also wenn du mich fragst, Charlotte, mir wäre ja wesentlich wohler, wenn wenigstens eine bretonische Adelsfamilie ebenfalls am Haus der Wissenschaft beteiligt wäre. Einfach nur, damit dem besorgniserregenden Einfluss der Elfen Einhalt geboten wird. Sozusagen eine Stimme der Vernunft an der Seite von Monsieur al-Rashid. Wir können wirklich nur hoffen, daß Madame Barneau ihren Schreiber im Auge behält und darauf aufpasst, daß er nicht zur Marionette von Elfen wird.

Hast du übrigens schon gehört, was sich Baron Moniére erst kürzlich wieder erlaubt ...

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tlalyth (12.05.2017), Wolf (12.05.2017), Lunatis (12.05.2017), Aeloth (12.05.2017), As3her (12.05.2017), Katinka12 (13.05.2017), Llynya (14.05.2017)

Morlana

Geselle

  • »Morlana« ist weiblich

Beiträge: 121

Gilde: Twyllagea

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

548

Dienstag, 16. Mai 2017, 20:32

Auffrischung - Twyllagea nimmt Adepten auf

Wo? Ganz Steinfälle - (insbesondere Ebenherz, Davons Wacht, Kragenmoor. Wenige Flugblätter fanden ihren Weg über Reisende auch in Städte von Deshaan und Rift.)

In den größeren Städten Steinfälles, finden sich in den letzten Tagen vermehrt Anschläge an schwarzen Brettern. Sicherlich mag dem einen oder anderen auch in Gasthäusern, und auf den Straßen ein Flugblatt in die Hände geraten -oder, gleich einer glücklichen Fügung, ins Gesicht wehen.



Kontakt an @Nysha, @Dradclaw oder direkt über unser Projektforum: Twyllagea


Reinschrift:

Spoiler Spoiler

Die magische Akademie Twyllagea nimmt ab sofort Adepten auf - plant Eure Zukunft weise!
Es ist dieser Tage nicht einfach, einen versierten Lehrmeister zu finden, der seinem Schüler den grundsoliden Umgang mit den verschiedenen Zauberschulen beibringt. Doch verzagt nicht, denn die Akademie Twyllagea -ein Quell des Wissens- widmet sich einzig diesem Gebiet, und bietet Euch fortan die Möglichkeit, einen dieser überaus begehrten Plätze zu belegen - ein echtes Privileg! Mit einem Abschluss dieser Institution stehen Euch viele Türen offen.

Während der Ausbildung erhaltet Ihr die Möglichkeit, Zertifikate für folgende Schulen zu erlangen:
Hauptkurse Nebenkurse
Zerstörung Beschwörung Alchemie
Veränderung Mystik Verzauberung
Illusion Wiederherstellung

Euch erwartet eine sowohl theoretische, wie auch praktische Ausbildung.
Von Vorlesungen bis hin zu Exkursionseinheiten ist für jeden wissbegierigen Geist gesorgt.

Die Adepten leben und lernen für die Dauer der Ausbildung in der Akademie.

Selbstredend ist eine solch hervorragende, private Ausbildung kostspielig, doch der junge, angehende Magier sollte an dieser Stelle bedenken, wie lohnend diese Investition sein wird.
Es werden ferner verschiedene Möglichkeiten der Ausbildungsfinanzierung angeboten.

Zuschriften sind an die Leitung der Akademie, Aethyra Marethi und Dalerios Athar zu richten.
Gezeichnet
_________________________

(Für Vergiftungen, Verstümmelungen, unumkehrbare Missbildungen, Tod, Wahnsinn etc. der Adepten, die mangelndem Gehorsam oder Nachlässigkeit zuzuschreiben sind, übernimmt die Institution keine Haftung.)

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nysha (16.05.2017), Aeloth (17.05.2017), Tlalyth (17.05.2017), Dradclaw (27.05.2017)

  • »feuerperle« ist weiblich

Beiträge: 13

Gilde: Sternenregen

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

549

Samstag, 27. Mai 2017, 23:40

- DB- Betrifft: Gebiet um Sturzlauf

"Wölfe werden in und in der Nähe des Dorfes Sturzlauf gesichtet, die Straßen sind unsicher. Angst herrscht vor.
Mysteriöser weise sterben die Tiere in der Nähe, die Bauern haben das Vieh in die Scheunen geholt. Wer das nicht rechtzeitig tat hat entweder plötzlich verstorbene - oder vom Wöfen gerissene Tiere zu beklagen.

Auffallend ist wohl, dass die Wöfle immer magerer werden- vielleicht durch den Hunger?
So fürchten sie weder Menschen noch Feuer. "

"Manch einer vermutet, dass einer seine Magie übt und die Wöfe verhext hat!"

Anderer behauptet, dass das Dorf vielleicht einen Gott erzürnt habe?

Je nachdem werden werden Reisende solche Geschichten aus der Gegend erzählen können, was wohl dazu führt das manch einer das Dorf vorerst meidet- aber vielleicht lockt es auch Abenteurer an?


---------------------
Plotleitung und Fragen für Nachforschungen @feuerperle
Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel. ~ Konfuzius

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Toxem (28.05.2017)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

550

Sonntag, 28. Mai 2017, 12:13

[Dolchsturzbündnis] Wegesruh

Klatsch und Tratsch, auf dem Marktplatz von Wegesruh aufgeschnappt:
... einfach nur peinlich, wie sie sich wieder auf dem Adelsball verhalten hat, Charlotte. Es scheint mir wirklich das Beste, Abstand von ihr zu nehmen. Wer weiß, wohin das noch mit ihr führt?

Erinnerst du dich eigentlich noch an diese Lunatis Frostwinter? Ich habe Madame erst kürzlich beim Schreibwarenhändler gesehen, als ich mir eine neue Schreibfeder kaufen wollte. Bei den Göttern, sie hat fast den ganzen Laden aufgekauft. Pergamente, Tinte, Kohlestifte, und noch allerlei anderes Zeug, von dem ich bisher nicht einmal wusste, daß es so etwas überhaupt gibt. Du hättest sie erleben sollen, Charlotte. Sie war ganz aufgeregt wegen ihrer Expedition. Mittlerweile ist sie wohl schon irgendwo mitten in der Alik´r, auf der Suche nach Dwemerruinen. Es heisst, sie wolle eine Dwemer-Spinne bergen und wieder zum Laufen bringen. Na, das kann ja heiter werden, wenn hier demnächst völlig unkontrolliert Dwemer-Apparaturen durch Wegesruh laufen. Wenigstens wird Madame Frostwinter von zwei Mitgliedern der Magiergilde Himmelswacht begleitet. Mein Mann meinte allerdings, Himmelswacht habe lediglich zwei einfache Adepten mitgeschickt, und das auch nur, um die junge Forscherin im Auge zu behalten. Nicht auszudenken, wenn die beiden Adepten in Wirklichkeit Spione oder gar Saboteure sind.

Und Monsieur Namir al-Rashid? Der verweilt immer noch im Ebenherz-Pakt, bei dieser dunmerischen Akademie Twyllagea, statt Madame Frostwinter zu unterstützen. Na, hoffentlich ändert sich das bald, Charlotte. Wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf, soll die junge Bretonin nämlich nach ihrer Rückkehr ein Angebot bekommen, fest für das Haus der Wissenschaft zu arbeiten. Vorausgesetzt natürlich, sie zeigt sich als fähig und schließt die Expedition erfolgreich ab. Die Verbindung zur Akademie muss unserem Schreiberling ja wirklich sehr am Herzen liegen, wenn er dafür nicht einmal an einer Expedition in die Alik´r teilnimmt.

Madame Barneau war übrigens wenig angetan davon, daß es in Wegesruh Befürchtungen gibt, das Haus der Wissenschaft könne über kurz oder lang allzu sehr unter den Einfluss von Dunmer und Altmer geraten. Jetzt zieht sie wohl die Konsequenzen daraus und will sich verstärkt darum bemühen, ein bretonisches Adelshaus für das Haus der Wissenschaft zu gewinnen. Es sollen bereits mehrere Adelige im Gespräch sein, unter anderem die Familie Branroux von der Baronie Normanier in Glenumbra. Ich erinnere mich noch gut an die Baroness Branroux aus meiner Zeit in Dolchsturz. Anfangs meinten ihre politischen Gegner ja, leichtes Spiel mit einer scheinbar so unerfahrenen jungen Frau zu haben, aber da haben sie sich gewaltig geirrt, Charlotte. Bis jetzt hat sie sich jedenfalls gut behauptet, und die Baronie genießt weithin einen guten Ruf.

Von wem man allerdings so gar nicht behaupten kann, einen guten Ruf zu haben, ist dieser aufgeblasene ...

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lunatis (28.05.2017), ddr.Peryite (28.05.2017), As3her (28.05.2017), Tlalyth (28.05.2017), Katinka12 (29.05.2017), Feuersucherin (31.05.2017)

Amairgin

Geselle

  • »Amairgin« ist männlich

Beiträge: 169

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

551

Samstag, 3. Juni 2017, 13:24

Aldmeri Dominion - Auridon - Himmelswacht - Kolleg der Aldmerischen Schicklichkeit

An den hiesigen Informationstafeln der Stadt Himmelswacht und an den Eingangsbereichen des Kollegs der Aldmerischen Schicklichkeitkeit ist seit kurzem folgende offizielle Notiz angeschlagen.


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (03.06.2017), Feuersucherin (03.06.2017), Narmaeril (05.06.2017)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

552

Sonntag, 4. Juni 2017, 10:25

[Dolchsturzbündnis] Wegesruh

Klatsch und Tratsch, auf dem Marktplatz von Wegesruh aufgeschnappt:
... gerade erst in Wegesruh eingetroffen. Ich habe mir natürlich sofort eines geholt, Charlotte, schließlich möchte man ja mit der Zeit gehen und immer die neueste Mode tragen.

Madame Lunatis Frostwinter ist übrigens überraschend von ihrer Expedition nach Wegesruh zurückgekommen. Also, sehr vielverpsrechend kann die Expedition ja nicht gewesen sein. Du hättest ihr Gesicht sehen sollen, als ihr Schiff im Hafen anlegte. Man hätte meinen können, sie sei nicht zum nächsten königlichen Ball eingeladen worden, so verbittert hat sie geschaut. Und dann wurde von den Hafenarbeitern gerade mal eine Kiste mittlerer Größe vom Schiff zum Haus der Wissenschaft gebracht. Das spricht doch schon für sich, Charlotte. Wäre Madame Frostwinter wirklich erfolgreich gewesen, hätte sie sicherlich weitaus mehr aus der Rothwardonen-Wüste mitgebracht. Unter den Seeleuten hieß es sogar, die Expeditionsgruppe habe sich in der Alik´r einem Trupp von Kaiserlichen entgegen gestellt und dabei ihre ganzen zuvor erbeuteten Reichtümer verloren. Umso mehr wundert es mich, daß die Bretonin nach so einem Misserfolg nun trotzdem ganz offiziell ein Mitglied des Hauses der Wissenschaft ist.

Und der Schreiberling, Namir al-Rashid, ist auch wieder zurück aus dem Ebenherz-Pakt, sogar an einem Stück. Wenn man bedenkt, wozu diese Dunmer angeblich alles fähig sein sollen, finde ich das gar nicht so selbstverständlich. Was auch immer in der Akademie Twyllagea vorgefallen ist, Monsieur al-Rashid hielt sich sehr bedeckt. In der Magiergilde Wegesruh hieß es dazu nur, der Schreiber habe erste Erfolge verzeichnen können, wolle sich derzeit jedoch noch mit öffentlichen Bekundungen zurückhalten und abwarten, wie sich die Angelegenheit weiter entwickelt. Sehr merkwürdig, Charlotte, wirklich sehr merkwürdig. Vielleicht befürchtet Monsieur al-Rashid ja böses Blut, wenn sich die Leute überall erzählen, er stehe unter dem Einfluss der Dunkelelfen. Völlig von der Hand zu weisen ist das ja nicht. Kein Wunder, daß Madame Barneau angeblich darauf drängt, ein bretonisches Adelshaus als Unterstützung für das Haus der Wissenschaft hinzu zu ziehen. Wobei in diesem Zusammenhang auffallend häufig der Name Baronie Normanier fällt.

Habe ich dir eigentlich schon erzählt, was ...

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lunatis (04.06.2017), Deikan (04.06.2017), As3her (04.06.2017), Corentin (04.06.2017), Katinka12 (05.06.2017)

Whynter

Novize

  • »Whynter« ist männlich

Beiträge: 2

Gilde: Raben und Wölfe

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

553

Dienstag, 6. Juni 2017, 18:38

[Dolchsturzbündnis] Sturmhafen – Wegesruh


Die Bewohner Wegesruh’s zeigen sich besorgt. In den letzten Tagen häufen sich Vermisstenanzeigen bei der Städtischen Wachstube. Mehrere junge Frauen und Männer scheinen wie vom Erdboden verschluckt. Weder die Torwache, noch die Stadt-Patrolleure wollen etwas gesehen oder gar bemerkt haben.





Tratsch zweier Waschweiber:



„Hast’s schon gehört? Die Kleine von Thomas ist verschwunden.“
„Ohjee~..das war doch so’n liebes Mädel“
„Und wie sie das war, hat ihrem Vater immer brav im Laden geholfen und keiner Fliege was zuleide getan.“
„Na und nu? Ob’s einer ihrer Verehrer war? Ich mein‘ die Burschen ham‘ ja Schlange gestanden.“
„Nu übertreib mal nicht…‘se hatte höchstens Fünf…und ich glaub das es die blonden Haare war’n. Hätt‘ Ich zu ihrer Zeit so schöne blonde Locken gehabt, wären’s bei mir mindestens Zehn gewesen“
„Du hattest doch blonde Locken, Mathilda“
„Nich‘ so’n blond! Viel mehr wie bei deinem Burschen, Fredrik. Ein helles Dunkelblond“
„…..“
„Ohh~…Entschuldige. Ich bin mir sicher ,dass dein Junge bald wieder nachhause kommt…“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Whynter« (6. Juni 2017, 19:17)


Whynter

Novize

  • »Whynter« ist männlich

Beiträge: 2

Gilde: Raben und Wölfe

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

554

Dienstag, 6. Juni 2017, 19:05

[Dolchsturzbündnis] Sturmhafen – westliches Umland


„Ich wurde beobachtet, ganz sicher!“. So -oder so ähnlich- beschreiben
es zumindest die Pechvögel im westlichen Teil des Landes. In den Gemeinden wird es unruhiger, auch hier
klagen Leute über Vermisste. Die einen
erzählen von Werwölfen, andere von Mannshohen Fledermäusen und selbst Sklavenjäger
sollen ihr Unwesen in den Wäldern treiben. Egal was es ist, die Stimme der Bürger wurde
erhört und die Wachen auf den gepflasterten Handelsrouten verstärkt.
Hoffentlich tragen sie ihre Waffen aus Silber….

555

Sonntag, 11. Juni 2017, 19:55

[EP] - Gramfeste

Klatsch und Tratsch auf den Straßen von Gramfeste:
... also wirklich, Sedura Varona, dass glaubt Ihr doch selber nicht. Als wenn sich irgendjemand diesen Abschaum annimmt. Nein. Völlig ausgeschlossen. Wie kommt Ihr immer nur auf diese Gedanken?

Was mir gerade einfällt, habt Ihr schon das neuste von der Magistra Del Nur gehört? Sie soll angeblich ihren Lehrposten bei der Shad Astula und ihre Stellung als Leiterin des Krankenhauses abgelegt haben. Könnt Ihr Euch das vorstellen? Das wurde meiner Meinung aber auch mal langsam Zeit. Ich behaupte, Sie ist daran Schuld, dass unser armen Kinder mit Argoniern und Nord auf die ein und selbe Akademie gehen müssen. Ich verstehe wirklich nicht, wie man sowas auch nur in betracht ziehen konnte. Als wenn Argonier oder Nord solche Führungsqualitäten wie wir Dunmer hätten. Nein, völlig ausgeschlossen. Das kann ich Euch flüstern meine Liebe.

Wenn man den Gerüchten glauben schenkt, dann wurde die Magistra dazu gedrägt, ihre Positionen aufzugeben. Aber Ihr kennt mich ja. Ich geben nichts auf Gerüchte, nicht wahr? Aber komisch ist das schon oder nicht? Soviel ich weiß, sollten bei der Shad Astula abgewiesene Adepten zur Akademie Twyllagea geschickt werden. Völlig unbegreiflich, dass Irissa Del Nur daran überhaupt gedacht hat. Wisst Ihr was noch schlimmer als Nord und Argonier sind? Genau Altmer. Diese großen schlacksen hochnäsigen Personen. Kaum auszuhalten, mit was für brachialen Methoden die da vor gehen müssen? Und das in unserem Land, wehrte Varona.

Aufjedenfall ist es gut, dass die Magistra endlich von der Shad Astula weg ist. Vielleicht kommt dann dort endlich wieder ruhe ein, und die dorten Gelehrten wieder zur Vernunft auschließlich nur noch Dunmer an die Akademie zu lassen.

Apropo Dunmer, ich habe heute jemanden kennengelernt. Sedura Varona, Ihr glaubt gar nicht wie ansehnlich....
Alle sagen, das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's einfach gemacht.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Morlana (13.06.2017)

Morlana

Geselle

  • »Morlana« ist weiblich

Beiträge: 121

Gilde: Twyllagea

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

556

Montag, 12. Juni 2017, 14:49

**Auffrischung** Lehrpersonal für aktiv bespielte Magierakademie gesucht / OOC: + Dunkle Bruderschaft in Morrowind

Wo? Ganz Steinfälle - Insbesondere Ebenherz, Davons Wacht, Kragenmoor. Wenige Flugblätter fanden ihren Weg über Reisende auch in Städte von Deshaan und Rift

*In den größeren Städten Steinfälles, finden sich in den letzten Tagen vermehrt Anschläge an schwarzen Brettern. Sicherlich mag dem einen oder anderen auch in Gasthäusern, und auf den Straßen ein Flugblatt in die Hände geraten -oder, gleich einer glücklichen Fügung, ins Gesicht wehen.*



Kontakt an: @Dradclaw oder auch gern an mich ;)
Zusatz: Die Dunkle Bruderschaft wird ebenfalls aktiv in diesem Konzept bespielt, ist aber kein zwingender Bestandteil des Rollenspiels an der Akademie. Mehr Infos hierzu gern via PN oder werft einen Blick auf unsere Projektseite.
Und: Adepten sind ebenfalls weiterhin gefragt und willkommen - sh. Gerücht vom 16.05.2017

Reinschrift:

Spoiler Spoiler

Lehrmeister für magische Akademie gesucht!
Die Akademie Twyllagea, welche sich der Ausbildung junger Magier verschrieben hat, sucht versierte Lehrkräfte für folgende Schulen:
Zerstörung
Mystik
Illusion
Wiederherstellung
Alchemie
Verzaubern
Zu den Aufgaben der Lehrkräfte, gehören die Vorbereitung und Durchführung von Vorlesungen in den einschlägigen Fächern, praktische Lehreinheiten innerhalb und außerhalb der Akademie, zeitweise Teilnahme und aktive Mitgestaltung von Exkursionen.
Entsprechende Räumlichkeiten wie Vorlesungssaal, Laboratorium und Übungsflächen, finden sich im Gebäude der Akademie selbst. Lehrkräfte erhalten bei Bedarf (insbesondere aufgrund der abgeschiedenen Lage), Unterkunft und Verpflegung in der Akademie.
Entlohnung: (hier taucht eine ansehnliche Summe Gold auf)
Beschäftigungsbeginn: nach Absprache

Zuschriften sind an die Leitung der Akademie zu richten.
Gezeichnet
_________________________
Damit eine grundsolide Ausbildung der künftigen Schülerinnen und Schüler gewährleistet ist, werden die Lehrkräfte vor Einstellung einer Prüfung unterzogen. Für Vergiftungen, Verstümmelungen, unumkehrbare Missbildungen, Wahnsinn des Prüflings etc., übernimmt die Institution keine Haftung.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dradclaw (12.06.2017), Lunatis (12.06.2017), Baumläufer (30.10.2017)

557

Dienstag, 13. Juni 2017, 16:34

Ebenherzpakt, Ebenherz und Umgebung


Manch Tagelöhner und Bettler, aber auch geschwätzige Stadtwache Ebenherzens tuschelt und munkelt, man wolle eine Gruppe Dunmer gesehen haben, die mit einer Khajiit irgendwo hingegangen sei. Es wäre wohl nichts außergewöhnliches, wenn diese Khajiit nicht völlig zerlumpt ausgesehen hätte und man sich gar einbildete, eiserne Armreifen an ihren Handgelenken gesehen zu haben.
Es soll so ausgesehen haben, als sei die Khajiit freiwillig mit jenen Dunmern gegangen, man bot ihr wohl sogar ein Tuch an, um ihr erbärmliches Aussehen zu bedecken, doch hat man die Khajiit seither nirgends mehr gesehen. Wohin die Dunmer mit ihr gegangen sind, will angeblich auch niemand wissen.

Und dieser Rothaarige... Irgendwie hat man ihn in den letzten Wochen sehr oft in Ebenherz gesehen, vorzugsweise in und an der Ebenholzflasche... Jedesmal mit anderen Dunmern, meist sogar mit einem schwer gerüsteten. Man munkelt von einem Zuhälterring, der wohl Personal an die Ebenholzflasche vermittle. Manche behaupten sogar, Personal aus dem Gasthaus verschwinde immer wieder und neues tauche dafür auf!
Ob das nun stimmt oder Sujamma zu verdanken ist, sei nun dahingestellt.

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

558

Samstag, 17. Juni 2017, 10:45

[Dolchsturzbündnis] Wegesruh

Klatsch und Tratsch, auf dem Marktplatz von Wegesruh aufgeschnappt:
... erzählen sich einige Seeleute aus Schildwacht im Hafen von Wegesruh eine haarsträubende Geschichte. Sie behaupten, in den Ruinen von Yldzuun sei ein Mann von den Toten auferstanden und soll nun, getrieben von Hass und Rachedurst, auf der Jagd nach einer Forscherin sein, die aus den Ruinen ein machtvolles Artefakt gestohlen hat. Und als ob das nicht schon genug Unsinn wäre, soll der Mann auch noch von den Daedra selbst mit einem schrecklichen Brandmal auf der Brust gezeichnet sein. Also wenn du mich fragst, ich glaube kein Wort davon, Charlotte. Allerdings musste ich unwillkürlich an diese bretonische Forscherin denken, Lunatis Frostwinter. Sie war doch erst vor kurzem in Yldzuun.

Jedenfalls, ihre Expedition war wohl doch erfolgreicher, als manch einer zunächst dachte. In letzter Zeit sieht man ständig, wie bis in den frühen Morgen die Lichter im Haus der Wissenschaft brennen. Einmal habe ich selbst gesehen, wie Madame Frostwinter zusammen mit Monsieur al-Rashid in den frühen Morgenstunden völlig übernächtigt aus dem Gauthier-Anwesen kam. In der Magiergilde weiß man wohl mehr, doch keiner will so recht mit der Sprache rausrücken. Nicht, daß es mich was angehen würde, was die dort treiben, Charlotte. Aber man hat ja wohl das Recht zu wissen, was in der eigenen Stadt so vor sich geht.

Eine der Magierinnen, Annabelle Baudelaine, hat mir dann doch etwas verraten. Madame Frostwinter ist es tatsächlich gelungen, eine Dwemerspinne zu bergen. Nicht, daß ich jemals an den Fähigkeiten unserer Forscher gezweifelt hätte, Charlotte. Jetzt versuchen die beiden, die Spinne so weit zu reparieren, daß sie wieder funktioniert. Anscheinend gibt es wohl erhebliche Schwierigkeiten dabei, irgendwas wegen der Energie und einem Kristall. Wirklich verstanden habe ich es nicht, zu viel Fachsprache. Die Akademie Twyllagea will auf Bitten des Hauses der Wissenschaft demnächst Abgesandte nach Wegesruh schicken, um Monsieur al-Rashid und Madame Frostwinter zu unterstützen. Wollen wir nur hoffen, daß nicht mitten in der Stadt etwas explodiert oder die Spinne völlig ausser Kontrolle gerät. Annabelle meinte nämlich auch, daß es sich nicht um eine gewöhnliche Dwemerspinne handelt. Als ob mich das jetzt beruhigen würde.

Übrigens komme ich immer mehr zu dem Schluss, daß wir den rothwardonischen Schreiber bisher völlig unterschätzt haben. Erst gelingt es ihm, die Akademie Twyllagea für das Haus der Wissenschaft zu gewinnen, und nun deutet sich auch schon ein weiteres Bündnis an. Bisher sind es nur Gerüchte, doch wenn es stimmt, dann wird schon sehr bald niemand Geringeres als die Baroness Branroux von der Baronie Normanier höchstpersönlich das Haus der Wissenschaft aufsuchen, um dort über ein mögliches Bündnis zu verhandeln. Es heisst zwar, die Baroness reise nicht vornehmlich wegen Monsieur al-Rashid nach Wegesruh, sondern aus anderen Gründen, dennoch sorgte die Kunde davon bereits für einiges Aufsehen, vor allem unter den Adeligen. Es heisst sogar, eine der Adelsfamilien, die wohl ebenfalls mit dem Haus der Wissenschaft zusammenarbeiten wollten und von Madame Barneau in die engere Auswahl gezogen wurden, habe vor Eifersucht und Missgunst geradezu getobt. Charlotte, droht da etwa eine öffentliche Fehde zwischen zwei Adelshäusern? Für die Baronie Normanier wäre das ein denkbar schlechter Zeitpunkt. Seit der Priester der Baronie sich zurückgezogen hat, stehen die Bürger von Normanier gänzlich ohne geistliche Führung da. Jetzt noch ein öffentlicher Streit mit einem anderen Adelshaus, das kann einfach nicht gut gehen.

Mein Mann ist ja der Überzeugung, sollten die Verhandlungen mit der Baronie Normanier erfolgreich verlaufen, könnte das die Position des Hauses der Wissenschaft nicht nur innerhalb des Bündnisses erheblich stärken. Allerdings habe ich auch gehört, daß darüber hinaus vorerst keine weiteren Bündnisse angestrebt werden. Stattdessen will Madame Barneau in Zukunft wohl vermehrt darauf setzen, weitere Forscher für das Haus der Wissenschaft zu gewinnen.

Da fällt mir ein, Madame Barneau ist scheinbar schon wieder auf einer ihrer geheimnisvollen Kunsthändlerreisen, von denen niemand genaueres erfährt. Ich frage mich wirklich, warum sie so ein Geheimnis daraus macht. Man möchte fast meinen ...

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (17.06.2017), ddr.Peryite (17.06.2017), Nysha (17.06.2017), Lunatis (17.06.2017), Feuersucherin (17.06.2017), Morlana (17.06.2017), Corentin (17.06.2017), Amelie (17.06.2017), Katinka12 (21.06.2017)

559

Montag, 19. Juni 2017, 20:42

[Fraktionsunabhängig] Hew's Fluch

Manche Stimmen lassen vernehmen, dass in den Oberen Vierteln eine Gruppe Kaiserliche unterwegs ist welche gedenken einige Klingen für Ihre Sache zu gewinnen. - So wirkt es zwar wie die einfache Anwerbung von Mietklingen, doch der Umstand dass man einen von Ihnen in Uniform sehen konnte, kann daran zweifeln lassen, dass das mit rechten Dingen zugeht. Außerdem fiel der Rang Centurio, weshalb es kaum Zweifel geben sollte - dass es sich hierbei nicht um Mitglieder des kaiserlichen Militärs handelt. Gerüchten zu folgen soll es im einzelnen um die erste Etappe einer längeren Expedition handeln, welche sich jedoch an der Goldküste abspielen soll. Manch einer munkelt es handelt sich um Ayleeiden Artefakte, welche geborgen werden sollen - andere Wiederum befürchten es könnte sein dass sie einem Daedra Kult angehören - Immerhin sind es Kaiserliche! Die Entlohnung soll sich ebenfalls in verschiedenen Bereichen bewegen, während einerseits eine einfache Beuteteilung im Raum steht, soll auch von einer gewissen Menge Gold die Rede sein. Hoffentlich verschwinden sie bald wieder, die sorgen bestimmt nur für Ärger.

  • »Simeon Nerevari« ist männlich

Beiträge: 80

Gilde: Projekte: Die Crew der "See-Affe"+ Der Schmugglerhafen von Stros M´Kai, Open RP in Hews Fluch

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

560

Sonntag, 25. Juni 2017, 06:58

Gesindel in Stros M´Kai

Dieser Tage hört man viel von allerhand Gesindel und Gaunervolk, welches sich an der Ostküste der kleinen Insel Stros M´Kai herumtreibt. Augenscheinlich scheint dies ein neuerliches Nest für Piraterie und Schmuggel zu werden...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (25.06.2017)