Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Xynphonetic

unregistriert

461

Dienstag, 27. Dezember 2016, 09:18

[ooc: Bei Fragen etc. einfach via PN - sollte sich was ergeben *zwinker*]

Die Re­nais­sance vergessener Mächte
(zugehörig zur Handlung: Beflügelte Träume)

Einem im Hafen befindlichem Schiff wurden kürzlich Banner hinzugefügt und mit ihnen kam die Vorahnung, für dieses mysteriöse Schiff ging die Reise alsbald weiter. Die nächsten Tage verbrachte die vermummte Besatzung damit, eine größere Zahl Vorräte an Board zu schaffen. Während in den Tavernen im Hafen gemunkelt wurde, das der Kapitän des Schiffes kein geringerer als Rehonald Gandivar sei, ein Kapitän mit großer Erfahrung auf See der seit Jahren als verschollen galt. Andere sprachen sogar vom Tod des Kapitäns und das es sich keinesfalls um den echten Rehonald halten konnte. Wer oder was auch immer sich auf dem Schiff befand, es ging nichts Gutes von diesem Ort aus, darin waren sich die Trunkenbolde einig in den Tavernen.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (27.12.2016)

livilsushi

Geselle

  • »livilsushi« ist weiblich

Beiträge: 85

Gilde: AlbusDraco

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

462

Dienstag, 27. Dezember 2016, 15:31

EP - Windhelm

Vor einigen Wochen schon hatte man eine altbekannte Dunmer hier von einem Schiff gehen sehen, lange verweilt hatte sie hier aber wohl nicht, auch keins der Gasthäuser hatte sie besucht. Wo sie doch einst in einem sogar gearbeitet hatte.

Vor wenigen Tagen aber hat man sie hier in Windhelm plötzlich wieder gesehen. Nur kurz, nämlich als sie in der hiesigen Magiergilde verschwand und nicht wieder herauskam. Es wird spekuliert, ob sie nun wieder hier sesshaft werden möchte! Manche sagen aber, ohne ihren Bruder wäre sie doch nirgendwo hingegangen und genau DEN hatte man schon lange nicht mehr bei ihr gesehen. An einer Ecke wird gemunkelt, sie hätte ihn "verschwinden" lassen, über die Gründe wird diskutiert. Er war wohl talentierter als sie, womöglich war es Eifersucht.

Jedenfalls ist vom inneren des Gildenhauses nichts zu erfahren.
Gehen zwei Kekse Skifahren. Einen zerbröstelt's.

kromonos

unregistriert

463

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 19:07

Deshaan / Gramfeste
In Gramfeste, als auch in den angrenzenden Gebieten bis nach Ebenherz scheinen Kuriere folgenden Aushang zu verbreiten:

  • »Jheranimus« ist männlich

Beiträge: 33

Gilde: Roter Sonnenaufgang

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

464

Mittwoch, 28. Dezember 2016, 22:19

Himmelswacht - Auridon

Vermehrt gibt es Berichte von einer Erruption aus der Nähe der Ruinen von Ezduin.

Händler berichten von einem grellen Licht im dunklen Dickicht, Abseits der Wege, gefolgt von einem lauten Grollen als ob ein Gebäude in sich zusammen gefallen ist. Manche wollen sogar eine Person gesehen haben, die den Ort fluchtartig verlassen haben soll. Die Gerüchte in Himmelswacht reichen von vermuteten Beschwörungen von Sturmatronarchen bis hin zu geheimen Operationen der Thalmor in diesem Gebiet.

Alle Hinweise zu der genannten Person oder mögliche Augenzeugen sollen sich schnellstens an die lokalen Wachen oder direkt bei den Thalmor melden.
"Life is not about finding yourself, it is about creating yourself."

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adlersang (28.12.2016), Narmaeril (30.12.2016)

Tlalyth

Geselle

  • »Tlalyth« ist weiblich

Beiträge: 121

Gilde: Twyllagea

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

465

Freitag, 30. Dezember 2016, 11:32

Wo:
Ebenerz, Davon's Wacht und Kragenmoor, Steinfälle

Was:
Flugbätter finden sich überall, ob im Aschestaub auf der Straße liegend, auf vereinzelten Anschlagstafeln, öffentlichen Donnerbalken oder man sieht Kinder Papier-Flieger daraus basteln. Für viele schreckliches Gekrakel, für einige vielleicht Kunst, die gefällt.

Ein solches Flugblatt



Wer weiß bescheid:
Ehrenwerte Bürger, Ordinatoren, Bauern, Steuerwürger, Söldnerpack, Stadt- und Hauswachen, Leichtmatrosen, leichte Weiber oder holde Maiden, Pfeffersäcke, Heimatslose und Spielleutbrut - kurzum die 'normale' Bevölkerung Steinfälle's.
The greatest gift you can give someone is your time. Because when you give your time, you are giving a portion of your life that you will never get back.

Twyllagea - Magierakademie Morrowind

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spiffypurse (30.12.2016), Lyetas (30.12.2016), Guls (30.12.2016), Sylga (30.12.2016), Norven (31.12.2016), Dradclaw (02.01.2017)

466

Samstag, 31. Dezember 2016, 04:51

Verkündung!

Kragenmoor, Steinfälle 30. Abendstern 584


Sedura Norven Amaven Dres, wurde aufgrund von mehrfach auffallendem Fehlverhalten gegenüber dem Tribunal und dessen Dienern noch in dieser Nacht in Ketten gelegt und abgeführt.
Sie habe wichtige Ermittlungen bezüglich den gesuchten Priestermördern eines Aschländerclans schwerwiegend behindert.
Soll mit ihr ein Exempel statuiert werden!
Niemand stellt sich der Rechtsprechung des Tribunals in den Weg.
Weitere ähnliche Vergehen werden mit absoluter Resulotion geahndet.

ALMSIVI ist das Ende aller Worte.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Guls« (31. Dezember 2016, 05:16)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sylga (31.12.2016), Lyetas (31.12.2016), Margra (31.12.2016), Narmaeril (31.12.2016), Norven (31.12.2016), Tlalyth (31.12.2016), Dradclaw (02.01.2017)

467

Samstag, 31. Dezember 2016, 14:46

Kragenmoor, Steinfälle, noch am Abend obiger Verkündung

Das Heilerhaus der Dame Dres, welche in Ketten von selbigem Abgeführt wurde, soll vorerst geschlossen worden sein. Man munkelt, es habe Unruhen gegeben, zumindest seien alle auf den Feldern des Anwesens arbeitenden Sklaven verschwunden. Man will gesehen haben, wie nacheinander zwei Dunmer das Anwesen in größter Eile verließen. Erst ein schwer gerüsteter, kleiner Dunmer, welcher seinen Guar in Richtung Dres-Anwesen innerhalb Kragenmoor beinahe zu Tode hetzte und dann ein rothaariger Dunmer. Beide sollen völlig aufgebracht gewesen sein.

Moment... rothaarig?! War das nicht der Sohn des Hauses Marvroth? Ist das Haus Marvroth etwa mit der rebellisch anmutenden Dres im Bunde?! Die Gerüchteküche dürfte brodeln vor Halbwahrheiten und Mutmaßungen.

Doch schwören beinahe alle, die man fragt, man habe spät in der Nacht gesehen, wie der Marvroth zurück zum Heilerhaus der Dres ritt, gerüstet und bewaffnet, als ziehe er zur Jagd aus. Und es brannte Licht bis in die frühen Morgenstunden in den Fenstern des Haupthauses der Heilerin.

Manche wollen sogar gepeinigte Schreie gehört haben.

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lyetas (31.12.2016), Norven (31.12.2016), Tlalyth (31.12.2016), Sylga (31.12.2016), Guls (31.12.2016), Changeling (05.01.2017)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

468

Sonntag, 1. Januar 2017, 12:37

[Dolchsturzbündnis] Dolchsturz

Klatsch und Tratsch, auf den Strassen von Dolchsturz aufgeschnappt:
... seit sie mit diesem selbstverliebten Schönling den Mara-Bund eingegangen ist. Das kann einfach nicht lange gut gehen, Céline.

Erinnerst du dich übrigens noch an den rothwardonischen Schreiberling? Namir al-Rashid? Erst von einigen Gelehrten als aufstrebender Amateurforscher bezeichnet, nur weil er ein Reisebuch herausgebracht hat. Und dann hat er in Himmelswacht eine schlechte Figur gemacht und ist in der Gunst der Magiergilde genauso rasch gesunken, wie er aufgestiegen ist.

Ich dachte schon, unser Schreiberling hätte Dolchsturz inzwischen verlassen, so ruhig, wie es um ihn geworden ist. Bis ich ihn gestern in der Magiergilde gesehen habe. Natürlich mit Magistra Nemarc. Mir ist wirklich schleierhaft, warum die Magistra immer noch an ihm festhält. Und jetzt, Céline, kommt das eigentlich spannende. Die Magistra unterhielt sich angeregt mit einer rothaarigen Dame mittleren Alters. Monsieur al-Rashid stand einfach nur daneben und hörte die ganze Zeit zu. Bedauerlicherweise konnte ich nur noch die letzten Worte ihres Gesprächs mithören, als die Magistra meinte, man werde die Details dann später in Ruhe besprechen.

Glücklicherweise habe ich ja meine gut informierten Quellen in der Magiergilde, die mich ständig auf dem Laufenden halten. Bei der Dame handelt es sich um eine gewisse Madame Barneau. Sie soll sehr wohlhabend sein und vor kurzem in Dolchsturz eingetroffen sein. Und sie hat sich tatsächlich bereit erklärt, Monsieur al-Rashid und seine Forschungen mit Gold zu unterstützen. Céline, irgendetwas stimmt an der ganzen Sache nicht. Niemand weiß so recht, wer diese Madame Barneau ist. Als habe sie keine Vergangenheit und sei wie aus dem Nichts aufgetaucht. Und überhaupt - warum sollte eine so wohlhabende Dame einfach so einen Amateurforscher unterstützen? Da steckt mehr dahinter, Céline, da steckt ganz bestimmt mehr dahinter.

Das erinnert mich übrigens an Madame Guillome, die ja ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Katinka12 (01.01.2017)

Morlana

Geselle

  • »Morlana« ist weiblich

Beiträge: 121

Gilde: Twyllagea

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

469

Montag, 2. Januar 2017, 17:18

EP - Rift

Wo?: Rift, Untergrund von Rifton

Wann?: Sundas, 1. Tag des Monats Morgenstern

Im Gewölbe des Untergrundes entdeckte man späten Abend einen toten Khajiit. Was auch immer geschehen war, es wurde ohne sichtbare Kampfspuren und mit wenig Blutvergießen durchgeführt. Man munkelt sogar, dass der Khajiit noch einiges von Wert bei sich hatte.

Dar´Zhaad war nicht wenigen als zwielichtiger Gossenkater bekannt, der seine Waren zu so unverschämt ramschigen Preisen feil bot, dass er so manch anderem Händler das Wasser abgrub. Der heruntergekommene, feline Gauner, verkaufte bekannter Weise allerlei berauschende Substanzen und war nicht zuletzt selbst sein bester Kunde. Gaunerehre hin oder her, es macht den Eindruck, als habe seinesgleichen die Geduld mit ihm verloren.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nysha (02.01.2017), Dradclaw (02.01.2017), mysticarla (03.01.2017), Tlalyth (03.01.2017), Forollkin (04.01.2017)

livilsushi

Geselle

  • »livilsushi« ist weiblich

Beiträge: 85

Gilde: AlbusDraco

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

470

Dienstag, 3. Januar 2017, 16:36

[EP] - Ostmarsch, Windhelm

Den Leuten ist der Name der rothaarigen Dunmer wieder eingefallen. Luez! Ja, Luez war's! Und man hat sie wieder gesehen.

Erst gestern Abend schlich sie vor das Stadttor und war nicht allein. Ein Khajiit hatte sie begleitet, mit selbigem kam sie auch wieder zurück. Höchstwarscheinlich ist es ja der, welcher mal ihr Lehrer war. Oder ist er es noch? Oder wieder? Außerhalb der Magiergilde geht es anscheinend ja niemanden was an, wer wem was beibringt da drinnen.
In einer Taverne hat man die Aschhaut aber noch nicht wieder gesehen bisher. Bestimmt traut sie sich nicht.
Von den Dunmern in Windhelm glaubte man zu hören, sie würde sich vor genau denen verstecken. Vor den eigenen Artgenossen und dass sie genau wüsste warum! Aber hier redet ja niemand aus!
Gehen zwei Kekse Skifahren. Einen zerbröstelt's.

Seosaidh

unregistriert

471

Dienstag, 3. Januar 2017, 20:27

Cyrodiil, nahe Bruma und umliegende Dörfer

Das dunmerische Volk ist manch einem schon sehr suspekt. Oder der Krieg im nördlichen Teil Cyrodiils nimmt seltsame Formen an. In manchen umliegenden Dörfern unterhalb des Jerallgebirges soll man eifrig geplündert haben wo nur was zu holen ist. Sklavenhändler in militärischen Gefilden sollten sich ebenfalls stark bereichert haben. Darunter eine Vielzahl junger Frauen und Mütter. Nimmt man schon unschuldige Zivilisten als Kriegsgefangene?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (03.01.2017)

472

Mittwoch, 4. Januar 2017, 00:15

Ebenherzpakt, Steinfälle, Kragenmoor

Sklavenaufstand!

In der Nacht soll es Unruhen im Anwesen der Familie Marvroth gegeben haben. Man will Schreie gehört haben, ebenso das wilde Fauchen vieler Raubkatzen. Schnell kursieren die wildesten Gerüchte, die sich um einen Aufstand der khajiitischen Sklaven des Hauses drehen.
Die einen behaupten, das Haus sei gefallen und die Khajiit haben johlend die Macht an sich gerissen. Sämtliche Familienmitglieder seien regelrecht zerfetzt worden.
Wieder andere behaupten, es sei ein Angriff von Werwölfen gar gewesen, die im Anwesen der Familie gewütet haben sollen.
Doch gibt es auch Gerüchte, die Khajiit haben ihren Verstand verloren und plötzlich alles angegriffen, was sich regte. Blutig soll der Aufstand niedergeschlagen worden sein.

Zumindest das Gerücht um den Fall des Hauses scheint sich als unwahr herauszustellen, denn man konnte just nach den Ereignissen die Matrone des Hauses sehen. Erschöpft, doch bei bester Gesundheit und unverletzt.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Guls (04.01.2017), Tlalyth (04.01.2017), Sylga (04.01.2017), Lyetas (04.01.2017), Changeling (05.01.2017)

473

Freitag, 6. Januar 2017, 10:36

Ebenherzpakt, Steinfälle, Kragenmoor

Aufgebracht berichtet ein Augenzeuge im Fauchenden Guar, dass bei der "Veranstaltung", die neulich in einem der Häuser im Unteren Viertel statt fand, eine rothaarige Bosmer ganz ungeniert gestört hätte. Die meisten der anwesenden Tavernenbesucher, allen voran Gastwirt Midari und Bardin Odrys können den Herrn aber beruhigen: "Das war nur Unia, die ist beinahe harmlos." Der Augenzeuge lässt noch die Bemerkung fallen, dass er dann aber nicht verstünde, wieso diese Unia dann in Richtung Heimlyn-Zuflucht aufgebrochen wäre, aber darauf hört dann schon niemand mehr.
Charakter
Aufenthaltsort
Andralina Direnni
Riften, Rift
Bonnadea
Himmelswacht, Auridon
Kuna Winterstätte
Irgendwo in Steinfälle
Unia Herbstweide
Auridon, Kolleg der Aldmerischen Schicklichkeit
Centurio Iulia Tarquinia
Sturmfeste, Schattenfenn
Ivela Drelen
Gramfeste, Deshaan
Yrin Kingsley
Dolchsturz, Glenumbra

474

Freitag, 6. Januar 2017, 12:55

Steinfälle, Illiath-Tempel

Heute mag ein jener Reisender, Händler oder Gläubiger an den Toren des Illiath-Tempel, einen großen Karren erblickt haben.
Angeführt von zwei Ordinatoren sowie zwei Mönchen.
Man munkelt noch über den Zielort doch wie es schien soll es nach Süden gehen.
Die Räder setzten sich rasch in Bewegung.

Ein wirklich aufmerksamer Blick wird von langen aufgerollten Seilen sprechen, Hämmern und Nägel die auf der Ladefläche verweilen.
Über die Front des Karren ein großes Banner des Tribunals.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Sylga (06.01.2017), Corentin (06.01.2017), Norven (06.01.2017)

Nysha

Denker

  • »Nysha« ist weiblich

Beiträge: 240

Gilde: Twyllagea, Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

475

Freitag, 6. Januar 2017, 14:51

Ebenherzpakt, Gramfeste

In der Nacht des 5. Morgensterns wurde der Schmied Dronvar Ilnemris in seinem Anwesen außerhalb von Gramfeste getötet. Der Dunmer machte sich bereits seit geraumer Zeit rar und blieb meist in den eigenen Mauern, als fürchte er sich vor etwas. Dies schadete auch seinem Geschäft, da er nur noch private Kunden mit entsprechend gefülltem Goldbeutel zu sich ließ.

Am heutigen Morgen fand man den Schmied tot in seinem Schlafzimmer. Seine Verletzung glich dem Angriff eines Raubtieres. Ein einziger Klauenschlag in den Bauch sorgte für großen Blutverlust, dem er letztendlich erlag. Doch wo sollte das Tier hergekommen sein? Außerdem konnten die Krallenspuren wohl bisher keinem der in dieser Gegend lebenden Raubtiere zugeordnet werden.

Zudem fand man seinen Diener, einen jungen Bretonen, welcher erschöpft auf dem Boden des Zimmers lag. Seiner Aussage zufolge, wurde er noch am selben Abend von seinem Meister für sein Fehlverhalten hart verprügelt. Der Junge glaubte sich bereits sterbend, da halfen ihm zwei Kundinnen, die an diesem Abend eine Waffe bei dem Schmied in Auftrag geben wollten. Laut Aufzeichnungen des Schmieds sollte für die Tochter der Bretonin Jhaelra Marquard ein Säbel angefertigt werden.

Der Diener konnte sich vor allem an das Mädchen erinnern, das er jedoch nur als dunkelhaarig und sehr schön beschreibt.
~ Magierakademie Twyllagea ~

"Darkness rises when silence dies."

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dradclaw (06.01.2017), Morlana (06.01.2017), mysticarla (07.01.2017)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

476

Sonntag, 8. Januar 2017, 14:16

[Dolchsturzbündnis] Dolchsturz

Klatsch und Tratsch, auf den Strassen von Dolchsturz aufgeschnappt:
... schon sehr bemerkenswert, Céline. Vor ein paar Tagen war Namir al-Rashid schon wieder auf dem Markt, um sich mit der Hausdame der Baronie Normanier zu unterhalten - schon zum zweiten Mal und "rein zufällig". Anjhuli, wenn ich mich recht erinnere, und ebenfalls eine Rothwardonin. Ich will ja niemandem vorschreiben, mit wem er sich unterhalten soll, und doch ist es ... auffällig, Céline. Ob es wohl der Einfluss der Göttin Dibella ist, der die beiden zusammenführt? Wenigstens ist es kein hoher Adeliger, der sich in eine einfache Magd verliebt hat.

Dabei scheint Monsieur al-Rashid derzeit auch so schon alle Hände voll zu tun zu haben, wenn man den Gerüchten glauben kann. Sowohl in der Magiergilde als auch am Hafen wurde mir glaubhaft bestätigt, daß die Vorbereitungen für eine neue Forschunsgreise laufen. Nach Betnikh. Also was der Schreiberling da will, Céline, verstehe ich nun wirklich nicht. Ausser ein paar störrischen Orks und einigen Ruinen ist auf Betnikh nun wirklich nichts besonderes zu entdecken. Angeblich soll auch der altmerische Archäologe Arenil Athian mit dabei sein. Was ich doch stark bezweifle. Was soll so ein angesehener Forscher ausgerechnet auf einer Insel voller Orks?

Und das ist noch nicht alles, Céline. Ich weiß ganz sicher, daß Namir al-Rashid auch noch nach Himmelswacht reisen will, um sich mit dem altmerischen Archäologen zu treffen. Adeptin Annabelle -du weißt schon, die mit den vielen Sommersprossen- hat es mir sofort erzählt, als sie davon erfuhr. Und zwar im Auftrag von Madame Barneau. Die übrigens in Dolchsturz nicht mehr gesehen wurde. Angeblich auf Handelsreise. Scheint mir ja sehr beschäftigt zu sein, diese Madame Barneau. Sicher ist jedenfalls, daß sie großen Wert auf ihre Privatsphäre legt. Wen man auch fragt, Céline, die meisten wissen nichts über sie. Und die wenigen, die mehr zu wissen scheinen - einige ranghohe Magister - hüllen sich in hartnäckiges Schweigen.

Habe ich dir übrigens schon von der schrecklichen Geschichte erzählt, die sich im Hause ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (08.01.2017)

livilsushi

Geselle

  • »livilsushi« ist weiblich

Beiträge: 85

Gilde: AlbusDraco

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

477

Sonntag, 8. Januar 2017, 19:01

[AD] Himmelswacht - VERMISST

Ein aufgelöster Altmer kam in der Nacht von Loredas auf Sundas auf eine Wache zu und äußerte seine Besorgnis um seine Hausherrin, Frau Faladh Adhor.
Er habe sie noch gesehen, nachdem sie gestern Abend ein Bad genommen hatte, doch bei einem seiner nächtlichen Kontrollgänge stand die Eingangstüre offen und Frau Adhor war im Haus nicht mehr aufzufinden.
Der Wachte teilte er mit, er würde noch eigenständig die Stadt durchsuchen und sich melden, sollte er Frau Adhor wieder gefunden haben. Da der Altmer sich nicht von selbst meldete, suchte die Wache Sundas Vormittag das Heim der Vermissten auf, um sich bei ihrem Bediensteten zu erkundigen.

Frau Faladh Adhor gilt nach wie vor als vermisst und die Bevölkerung wird aufgerufen, jegliche Hinweise auf den Verbleib der Altmer zu melden.

Gehen zwei Kekse Skifahren. Einen zerbröstelt's.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (08.01.2017), Bosmerland (08.01.2017), Adlersang (10.01.2017)

  • »Katinka12« ist weiblich

Beiträge: 51

Gilde: Ghorbash Clan - Leitung

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

478

Freitag, 13. Januar 2017, 16:34

Wrothgar

In der Morkul-Festen hört man davon, dass die Vosh Rakh wieder ihr Unwesen treiben. Ein Bote der Ghorbash traff wohl letzte Sonne auf Geheiß deren Schamanin ein und berichtete, dass ein Lager auf dem Weg zwischen den beiden Festen gefunden wurde. Auch einen Jagdtrupp des Ghorbash Clan sollen die Vosh Rakh vor ein paar Sonnen überweltigt und verschleppt haben. Dem Fährtenleser des Clans sowie einem Krieger und zwei Kriegerinnen sei es wohl zu verdanken, dass der Trupp befreit werden konnte, das Lager beseitigt und der Blutzoll gezahlt wurde.
Doch es wird weiter zur Vorsicht geraten.




Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebringil (13.01.2017), Angkuld (14.01.2017), Llynya (15.01.2017)

Beiträge: 511

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

479

Sonntag, 15. Januar 2017, 10:25

[Dolchsturzbündnis] Dolchsturz

Klatsch und Tratsch, auf den Strassen von Dolchsturz aufgeschnappt:
... scheint sich wohl was handfestes zu entwickeln, Céline. Monsieur al-Rashid ist sogar extra bis zur Baronie Normanier geritten. Nur, um sich mit dieser rothwardonischen Anjhuli zu treffen. Was die Baroness wohl dazu sagt, daß ihre Hausdame mit einem Schreiberling herumturtelt? Hausdame Anjhuli sollte lieber aufpassen, bevor sie vor lauter Liebesglück ihren Pflichten nicht mehr ausreichend nachkommt. Natürlich sind es bis jetzt nur Gerüchte, doch machen wir uns nichts vor, Céline. Ein Körnchen Wahrheit ist doch immer dran an solchen Geschichten.

Dabei könnte der Zeitpunkt für eine Liebelei kaum ungünstiger sein. Am kommenden Turdas bricht Namir al-Rashid mit der "Silberstern" nach Betnikh auf. Du weisst schon, wieder so eine Forschungsreise. Nach allem, was ich gehört habe, ist man in der Magiergilde gar nicht so unglücklich darüber. Wenn Monsieur al-Rashid wiederkommt, will er nämlich ein weiteres Reisebuch veröffentlichen. Und das bedeutet für die Buchdruckerei der Gilde einen neuen Auftrag, den sie sich gut bezahlen lassen. Ich frage mich nur, worüber der Schreiberling groß berichten will? Etwa über die Orks, die dort leben?! Das wird sicher ein sehr dünnes Buch.

Ich habe es ja erst nicht glauben wollen, doch es scheint wirklich zu stimmen - der altmerische Archäologe Arenil Athian will ebenfalls nach Betnikh. Stell dir vor, Céline, es heisst, Namir al-Rashid solle den angesehenen Archäologen sogar vorübergehend bei seiner Arbeit unterstützen. Ob der Altmer etwa schon wieder eine sensationelle Entdeckung gemacht hat? Monsieur Athian hat eben ein Gespür, wo man wertvolle Artefakte findet, das muss man ihm lassen.

Ganz anders dagegen dieser heruntergekommene ...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (15.01.2017)

As3her

Denker

  • »As3her« ist männlich

Beiträge: 378

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

480

Sonntag, 15. Januar 2017, 16:18

Aldmeri-Dominion/Himmelswacht

Die Bauarbeiten an Arenil Athians Anwesen in einem der besseren Viertel der Stadt gehen augenscheinlich gut vorran. In den letzten Wochen wurde bereits damit begonnen das Dach des Haupthauses zu decken und die Gärten anzulegen. Also wird es scheinbar nicht mehr allzu lange dauern bis das Gebäude schließlich von seinem Besitzer eingeweiht wird.

Arenil selbst jedoch scheint sich eher um die Vorbereitungen einer neuerlichen Expedition zu kümmern. Erst letzten Morndas soll man ihn zusammen mit dem Menschen Namir al-Rhasid gesehen haben.
Unsere Projekte: Das Handelshaus Altanar - Die Magiergilde Himmelswacht - Das Kolleg des Thalmor

Unser RP-Hotspot: Die Stadt Himmelswacht auf Auridon (Aldmeri-Dominion)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (15.01.2017), Celebringil (15.01.2017)