Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 715

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

301

Freitag, 27. Mai 2016, 11:57

Aldmeri-Dominion: Himmelswacht, Auridon

Vor ein paar Tagen ist ein Schiff mit fremden Flaggen in den Hafen eingelaufen und liegt dort nun vor Anker. Das Schiff trägt keine Dominion-Banner und scheint auch nichts mit den Sommersendinseln zu tun zu haben. Wenn man sich genauer umhört, kann man rausbekommen, dass es sich um ein Schiff aus Abahs Landestelle handelt. Die Mannschaft besteht zu einem großen Teil aus Rothwardonen. Wenn man darüber hinaus ein paar Münzen für Informationen den Besitzer wechseln lässt, kann man erfahren, dass die Gäste wohl mit dem neuen Handelshaus Altanar zu schaffen haben.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (27.05.2016), Amairgin (27.05.2016), Bonnylie (27.05.2016)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 636

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

302

Dienstag, 31. Mai 2016, 18:09

AD - Khenartis Rast - Mistral

Vor einigen Tagen konnte man den Hauptmann der Thalmorvertretung auf Khenartis Rast wutentbrannt in das Büro von Oberhaupt Harrani stürmen sehen, in der Hand einen abgerissenen Zettel, den Umstehende vielleicht als Skaama-Werbeaushang erkennen konnten. Es heißt, Hauptmann Tervel habe nicht nur ausgesehen wie ein Teekessel, der kurz vor dem Explodieren steht, sondern habe auch etwas von "unerträglichen Zuständen" und "ungeheuerlicher Unverfrorenheit" gemurmelt.

Wenig später wurde ein Trupp Wachen losgeschickt, um die Aushänge aufzuspüren und zu entfernen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuersucherin« (31. Mai 2016, 18:15)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (31.05.2016)

303

Donnerstag, 2. Juni 2016, 22:27

[DB] (Sturmhafen), Normanier

Die Baronie Normanier gilt bisher als sehr friedlich.
Reger Besuch geht ein und aus und das stetig mit fröhlichen Gesichtern.
Ein Glück dass das Gerücht welches jedoch sehr nah an der Wahrheit haften soll, 300 Meter außerhalb seine Wurzeln hatte.

Angeblich hat ein alter Fischer dort eine angespülte Leiche gefunden die langsam durch den Fluss tritt.


Insofern es Interessenten gibt diesen Fall aufzuklären, sollen sie ich die Wegbeschreibung am schwarzen Brett in Normanier abreißen.
Die hiesige Baroness, so steht es auf dem Zettel geschrieben, ist stehts um ihr Umland bemüht und verspricht für diesen Auftrag eine Belohnung von 150 Goldmünzen.

((Sollte jemand Detektiv spielen wollen, kontaktiere er mich OOC @Virtous_Luminous oder im Forum))

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cedran« (2. Juni 2016, 22:35)


Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 715

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

304

Sonntag, 5. Juni 2016, 12:05

Aldmeri-Dominion: Himmelswacht (Auridon)

In dieser Woche konnte man am Hafen von Himmelswacht beobachten, wie das Schiff des Handelshauses Altanar, die "Thosh Marha" den Hafen in Richtung Südosten verließ. Die Arbeiter am Hafen geben bereitwillig Auskunft, dass das Handelsschiff nach Khenarthis Rast und Anfurt unterwegs ist, um dort Handelskontakte zu knüpfen.
Einigen Beobachtern ist noch eine merkwürdige Prozession am Kai aufgefallen: Eine Gruppe der Magiergilde unter der Führung von Andralina Direnni und Maga Fynella hat einen khajiitisch anmutenden Sarg zum Handelsschiff gebracht. Sind die Magier auf dem Weg zu einer Beerdigung? Aber wer war gestorben? Dieses Rätsel blieb wohl ungelöst...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Feuersucherin (06.06.2016), As3her (06.06.2016)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 636

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

305

Montag, 6. Juni 2016, 13:09

Aldmeri Dominion - Khenartis Rast - Mistral

Anfang dieser Woche kann man im Hafen von Mistral die Besatzung eben jener Thosh Marha aus Himmelswacht dabei beobachten, wie sie eine größere Anzahl Kisten auf dem Landesteg ablädt. Wenig später sieht man eine Wachabteilung der örtlichen Thalmorvertretung, die nach kurzer Absprache mit den Händlern die Kisten untersucht und dann von einigen Hafenmitarbeitern abtransportieren lässt.

Die Transaktion wird von den Umstehenden mit einer gewissen Verwunderung zur Kenntnis genommen, denn normalerweise kann man den Thalmor allenfalls bei Verdacht auf Schmugglertätigkeiten am Hafen sehen. Hat Hauptmann Tervel eventuell eine größere Ladung Wein aus Auridon bestellt? Schwer genug scheinen die Kisten zu sein ...

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (06.06.2016), Narmaeril (06.06.2016), Bosmerland (06.06.2016)

306

Montag, 6. Juni 2016, 20:32

Ebenherzpakt - Deshaan

Aushänge an schwarzen Brettern, vorrangig in zwielichtigen Zufluchten, sehr vereinzelt auch in Städten der Dunmer als Flugblätter. Der Inhalt ist auf Dunmeri gehalten.

"Erinnert Euch an die gute alte Zeit, als noch die alten Jagdgründe nutzbar waren. Erinnert Euch an die Hatz, an die Beute, die wir machten und an die Häuser handelten. An das Geld, das wir verdienten.
Nun darben die Häuser, müssen ihre Hände selbst schmutzig machen mit niederen Arbeiten; wissen nicht mehr, wie sie ihre verlorenen Arbeitskräfte ersetzen sollen.

Eine neue Vereinigung muss her, die die alten Traditionen der Jagd fortführt. Wir sind verstreut und Armut droht uns, aber das muss nicht so bleiben. Wir müssen uns zusammenschließen.

Denkt Ihr ähnlich, so hinterlasst Nachricht bei Trels Rondas."

((Bei Trels Rondas handelt es sich um einen NPC im Gramfeste-Unterschlupf. IC Nachrichten können als PM oder Ingame-Brief an mich gesendet werden.))

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bonnylie (06.06.2016), Lyetas (06.06.2016), Golli (07.06.2016)

307

Montag, 6. Juni 2016, 20:43

Schlicht wurde etwas darunter gekritzelt, direkt unter den Aushang:


"Ihr seid nicht alleine. Haltet stehts die Augen offen, und sucht nach Zeichen."

Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder


308

Montag, 6. Juni 2016, 21:38

Unter einem einzigen der Flugblätter wurde etwas dazugekritzelt. Aber auch nur unter einem. Die Chance ist recht gering dieses eine in die Finger zu bekommen.
(Würfelt einen zwanzigseitigen Würfel. Bei über 18 kann euer Chara diesen Aushang mit der Zusatznotiz gelesen haben):

Spoiler Spoiler

Du bist ein Schwachkopf.
Geschrieben in gut leserlicher Schrift und in Dunmeri.

309

Dienstag, 7. Juni 2016, 13:28

[DB] (Sturmhafen), Normanier

Der Mordfall nahe der Baronie bleibt ungeklärt, doch Neuigkeiten scheint es zu geben.

Allem Anschein nach hat der Diebstahl zahlreicher Hühner eines Hofes nicht unweit des Flusses eine gewisse Verbindung zu der Leiche die kürzlich aufgefunden wurde.
Man fragt sich ob der Tote im Versuch die Hühner zu stehlen umgekommen ist oder vielleicht sogar vom zornigen Bauern selbst in Arkay's Hände gebracht wurde. Trotz der Vermutung jedoch fehlen dem Bauern ganze 10 Hühner derer Aufenthalt bis heute ungeklärt ist.


Immer noch wird daher mit einer Belohnung von 150 Goldmünzen gewunken für Jenen der diesen Fall zu lösen vermag.


((OOC Kontakt: @Virtous_Luminous - oder im Forum: Cedran ))

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (07.06.2016)

Katinka12

Geselle

  • »Katinka12« ist weiblich

Beiträge: 63

Gilde: Ghorbash Clan - Leitung

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

310

Dienstag, 7. Juni 2016, 23:35

DB - In der Nähe einer kleinen Baronie...



In der Taverne und am Marktplatz erzählen Reisende und die ansässigen Bauern von einer Ork, die sich am nahen Waldesrand wohl zeitweilig nieder gelassen haben soll. Was man so hört, teile sie sich ihr Lager mit einem großen weißen Bären. Ab und an habe man sie kurzzeitig auch schon am Markt gesehen, doch dann immer ohne ihren pelzigen Begleiter. Was das Orkweib fern von Heimat und Klan hier in der Umgebung sucht, scheint für viele ein Rätsel zu sein. Auch wird ihr Reittier mit skeptischen Blicken beäugt. Es wird aber gemunkelt das es sich dem Anschein nach bei dem Weib um eine Heilerin oder etwas in der Art handeln müsse, da die Osimer immer in einer leichten Pelz- und Lederrobe gekleidet gesehen wurde. Nie in einer schweren Rüstung was man bei einer Krieger- oder Söldnerin wohl erwarten würde...




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gragosh gro-Donneraxt (12.06.2016)

Amelie

Geselle

  • »Amelie« ist weiblich

Beiträge: 101

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

311

Freitag, 10. Juni 2016, 15:13

[DB] Glenumbra- Normanier und Umgebung

Wirtschaft

Überall auf Normanier wird über die neuen Handelsverträge der Baroness gesprochen die weit über die Grenzen Hochfels hinaus gehen. Nicht nur die Rothwardonischen Händler sondern die wenigen Orsinmer welche an der Grenze Normaniers gesehen wurden lassen Misstrauen aufkommen.

Als Maßnahme gegen falsche Gerüchte wurden Ausrufer dazu genutzt um die Kunde zu verbreiten, die Handelsbeziehungen würden die Wirtschaft und den Wohlstand des Volkes fördern werden. Manche alteingesessene Kaufleute sehen sich nun in ihrer Arbeit und Integrität auf Normanier bedroht.

Allgemeines

Ebenfalls wird rege darüber diskutiert, dass ein ehemaliger Ritter des alten Barons ausgerechnet vor der Baronsgemahlin das Knie beugte um einen Treueschwur zu leisten. Viele Spekulationen werden im Umlauf sein welche den Treueschwur gegenüber der Baroness und nicht dem Baron in Frage stellen.

Lyetas

Geselle

  • »Lyetas« ist männlich

Beiträge: 139

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

312

Samstag, 11. Juni 2016, 12:37

(EP) Deshaan - Gramfeste (Umgebung: Taverne "zum geflügelten Guar")


In der vergangenen Nacht spielte sich vor der Schenke "Zum geflügelten Guar" in Gramfeste ein kleines aber unspektakuläres Schauspiel ab. Wer in dieser Nacht in einem der oberen Zimmer der Taverne zu nächtigen versuchte, könnte zu einer undenkbaren Stunde von kurzanhaltender aber lautstarker Brüllerei, die aus dem Schankraum dröhnte, aus dem Schlaf gerissen worden sein.
Eine der beiden Stimmen gehörte zweifelsohne dem hiesigen Wirt, während die andere eher einem deutlich jüngeren Mann zuzuordnen gewesen wäre. Nur wenige Augenblicke später knallte die Eingangstür, dann herrschte in dem Haus wieder Ruhe.

Manch einer will vom Fenster aus beobachtet haben, dass ein Dunmer, völlig außer sich vor Wut, aus der Taverne stürmte, ehe er von einer einzigen, in der Nähe stationierten, Ordinatorenwache abgegriffen wurde. Unter anfänglich lautstarker und aggressiver aber gewaltloser Gegenwehr des jungen Mannes, führte die Wache ihn recht unsanft in Richtung Stadtmitte ab.
Nur wenige Gerüchte kusieren in der näheren Umgebung - schließlich waren jene, die den Zwischenfall mitbekamen, an weit weniger als fünf Fingern abzuzählen. Bestimmt wurde der Kerl beim Diebstahl erwischt. Ein Dieb also. Oder vielleicht sogar ein Skooma-Abhängiger, ein Skooma-Händler!



Nur wer sich bemühte, den Wirt der Taverne zu befragen, würde die sichere Wahrheit in Erfahrung bringen.
(Und die gibt es hier)

Spoiler Spoiler

Der Wirt tut den Vorfall als belanglos ab: es handle sich bei dem jungen Hitzkopf lediglich um einen Unruhestifter, der in der Schenke nicht zum ersten Mal Streit provozierte und besonders unfreundlich gegenüber Khajiit und Argoniern auftrat. In der vergangenen Nacht aber stritt er sich mit einer jungen Dunmer-Frau und hatte den einen oder anderen Schluck Alkohol zuviel intus.

"Sie war nicht das Problem, sondern er - ich habe die letzten Tage darauf gehofft, dass er mir endlich einen Grund gibt, damit ich ihn vor die Türe setzen kann. Der kommt hier erst wieder rein, wenn er lernt, sich zu benehmen."
_________________________________________________________________________


Ich bin nicht einverstanden mit dem, was Sie sagen
aber ich würde bis zum Äußersten dafür kämpfen,
dass Sie es sagen dürfen.
Voltaire

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Golli (13.06.2016)

313

Samstag, 11. Juni 2016, 20:23

[DB] (Sturmhafen), Normanier




Am gestrigen Tage fand eine erste offizielle Predigt statt. Sie diente um die Erhebung der Moral jener Soldaten und das Näherrücken der Bürger der Baronie Normanier.


Der Priester sprach davon dass die Bewohner Tamriels sich nicht unterkriegen lassen sollen von all dem Übel der Daedra, dass man auf die Göttlichen vertrauen, dem Ruf Akatoshs folgen soll. Immer wieder erwähnte er wie wichtig es ist, gerade in dieser Zeit zusammenzuhalten.
Es wurde ebenfalls gepredigt dass die Göttlichen dem Krieg nicht zustimmen, dass nur die Gläubigen am Ende siegen werden, wenn sie sich an ihre Gebote halten. Niemand der geteilten Fraktionen kann diesen Kampf gewinnen, nur jene die den Aedra ewige True schwören.


Nach dem Beenden der Predigt gab es noch für sämtliche Bedürftigen einen Segen der Acht Göttlichen. Das heilige gelbe Licht welches aus der Hand des Priesters auf die Stirn der Bürger gelegt wurde, soll sogar dem ein oder anderem plötzlich seine alte Börse wiederfinden haben lassen. Oder dabei geholfen haben sich gar zu verlieben. Neue Paare fanden an diesem Abend zueinander, glückliche Freundschaften wurden geschlossen und andere erfreuenswerte Kleinigkeiten von denen die Bürger berichteten sollen passiert sein.


Der Glaube in der Baronie gewinnt stetig an Wichtigkeit. Es gibt nur noch seltene Fälle in denen sich Ungläubige zu bekennen geben. Manche sollen sogar Strafe für Ketzerei und die öffentliche Beleidigung der Göttlichen fordern.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (12.06.2016), Golli (13.06.2016), Bei Azura (15.06.2016)

Beiträge: 552

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

314

Sonntag, 12. Juni 2016, 12:20

[Dolchsturzbündnis] Dolchsturz

Klatsch und Tratsch, auf den Strassen von Dolchsturz aufgeschnappt:
Céline, meine Teuerste, gut, daß ich dich sehe. Ich muss dir unbedingt erzählen, wen ich kürzlich getroffen habe. Erinnerst du dich noch an diesen Forscher Victor Guérin? Also, dieser Monsieur Guérin war selbst für bretonische Verhältnisse etwas zu exzentrisch. Seine Frau Emilie dagegen war eine ganz reizende Dame, wir haben uns immer hervorragend verstanden. Ich hatte ja stets die Hoffnung, Emilie hätte einen positiven Einfluss auf ihren Mann ... doch vergeblich. Und ihr gemeinsamer Sohn, Vincent, tja ... der geriet leider ganz nach seinem Vater. Jedenfalls ist die Familie vor etlichen Jahren nach Schildwacht ausgewandert. Monsieur Guérin hat sich ja ohnehin ständig in der Alik´r aufgehalten, wegen seiner Forschungen. Ein exzentrischer Forscher, der nichts besseres zu tun hat, als ständig unangenehm aufzufallen. Also wirklich, Céline, brauchen wir so etwas hier in Dolchsturz? Eben.


Und nun stell dir vor, wen ich erst vor 2 Tagen hier in Dolchsturz getroffen habe. Vincent Guérin! Er ist mittlerweile zu einem stattlichen jungen Mann herangewachsen und plant derzeit seine Rückkehr nach Dolchsturz, um hier ein Antiquariat zu eröffnen. Du weisst schon, alte Bücher, Folianten, Karten ... Ich habe meinem Mann sofort ausgeredet, diesen Vincent aufzusuchen und sich dessen Bücher anzusehen. Am Ende gibt mein Mann noch unnötig Münzen aus für irgendeinen alten Schmöker, der fast auseinander fällt. Und dann die Vorstellung, man könnte uns mit der Familie Guérin in Verbindung bringen. Also nein, da halte ich lieber dezent Abstand. Ein flüchtiger Gruß, ein knappes Gespräch, mehr muss es nun wirklich nicht sein.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Golli (13.06.2016)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 636

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

315

Sonntag, 12. Juni 2016, 12:42

Aldmeri Dominion - Khenartis Rast

In Mistral macht ein neues Gerücht die Runde. Angeblich soll in den letzten Nächten ein Schiff im Südwesten der Insel an den Felsen zerschellt sein. Das Bemerkenswerte: Neben allerlei Kleinholz und zwei geborstenen Wrackteilen soll die Brandung auch einige hundert Flaschen Skooma an den Strand gespült haben. Das khajiitische Segelschiff, das auf den Namen "Meerkatze" hört(e), wird in Verbindung mit der Verbrecherorganisation der Weißen Blume gebracht, die für ihren Skoomahandel berüchtigt ist.

Ist es dem Thalmor - oder Khenarti selbst - endlich gelungen, der Weißen Blume auf diese Weise ein Ende zu bereiten? Hauptmann Tervel vom Thalmor, der den Strand für weitere Ermittlungen absperren ließ, weigerte sich, zu den Vorgängen Stellung zu beziehen. Es heißt aber, dass er dabei zum ersten Mal seit Wochen wieder gelächelt habe und die Zornesfalte vorübergehend aus seinem Gesicht verschwunden ist.

Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 715

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

316

Montag, 13. Juni 2016, 22:18

Aldmeri-Dominion: Himmelswacht

In der hiesigen Hafen-Taverne "Zum Widerhaken" kann man in diesen Tagen neue Gerüchte aufschnappen: Da hört man zum einen von einem seltsamen Fremden, der neu in der Stadt ist... genauer gesagt eine Echsenkreatur aus den Schwarzmarschen, die sich Nachts in der Stadt herumtreibt und unvorsichtigen Mer auflauert. Die Augen der Kreatur sollen unheilvoll grün leuchten. Die Stadtwachen tun diese Gerüchte mit einem verärgerten Schnauben ab... Wohl doch nur Hafengewäsch?

Dem jungen Handelshaus Altanar scheinen diese neuen Gerüchte wohl zu Denken gegeben zu haben, seitdem die "Thosh Marha" wieder im Hafen vor Anker liegt, wurden die Wachen an Deck der khajiitischen Schebecke verstärkt - und ebenso wurde eine neue Wache für das Lagerhaus abgestellt. Offenbar nimmt das Handelshaus die Sache ernst... Ist doch etwas an dem Gerücht dran, dass sich Diebe in der Stadt herumtreiben sollen? Oder muss das Handelshaus nur etwas besonders wertvolles bewachen...

Auch die Magiergilde bleibt vor der Gerüchteküche der Stadt nicht verschont: Ein Goblin soll sich in der Gilde verstecken! Manche Einwohner schwören darauf, dass sie den Goblin schon lebendig gesehen haben... andere schütteln nur lächelnd den Kopf. Sicher eine Illusion - ein Lehrlingsscherz! Es wäre ja nicht das erste Mal, nicht wahr?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Feuersucherin (13.06.2016)

317

Mittwoch, 15. Juni 2016, 20:26

Ebenherzpakt - Gramfeste

Geruechte sind im Umlauf, dass sich ehemalige Sklaven aus dem Hause Redoran raechen und fuer ihre nun gewonnene Freiheit mit Taten bedanken wollen. Angeblich sollen sie sich mit dem ein oder anderen Haendler der Hlallu's angeschlossen haben, und gemeinsam die grossen Dunmerhaeuser das ein oder andere Mal beleidigt haben. Was an den Geruechten wahr ist, wissen wohl nur sie selbst oder die Goetter...

Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder


318

Mittwoch, 15. Juni 2016, 23:36

Ebenherzpakt - Gramfeste

In Gramfeste soll mittlerweile einiges losgewesen sein. Doch nein, keinerlei Feierlichkeiten. Urplötzlich sollen mehrere Brände gleichzeitig gelegt worden sein, allesamt gehen von brennenden Fässern aus. Man erkannte zerbrochene Flaschen fremdländischen Alkohol´s in der Nähe der Fässer, allesamt sollen es sieben an der Zahl sein. Dank vieler Helfer und den Ordinatoren konnte man alle Brände soweit stoppen. Manche munkeln es habe etwas mit den Gerüchten der rachsüchtigen Sklaven zu tun, denen die Freiheit wohl nun zu gut schmeckte. Ob Absicht oder nicht, sind die Unruhen gegenüber dem gelegten Frieden zu Fremdländer mehr als groß.

Jedoch war es das nicht alles. Es ertrug sich auch ein Mord an einem Hlallu, der ursprünglich vorhatte für längeren Besuch in Gramfeste zu verweilen. Hilfsbereit wollte er sich aufmachen die Brände der Stallungen zu löschen, ehe er eiskalt abgestochen wurde. viele munkeln gesehen zu haben wer es war, wobei allein nur schemenhafte Züge zu erkennen waren, dank der Dunkelheit. Andere munkeln wieder, solche Merkmale an anderen Ecken Gramfeste´s gesehen zu haben. Ob es sich hier um ein Mordkomplott handelt? Zumindest konnten zu Hilfe eilende Ordinatoren den Mörder soweit fassen, für den Hlallu war es allerdings mehr als zu spät. Er verstarb an Ort und Stelle...



Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lyetas (16.06.2016), Golli (16.06.2016)

319

Donnerstag, 16. Juni 2016, 02:00

Dolchsturzbündnis - Normanier

Eine Kundmachung der Ausrufer Normaniers, welche laut Gerüchten von dem Edelmann Nathane aus dem Hause Revinier mit guter Münze bezahlt wurden. Manche böse Stimmen reden von Bestechung und dem absonderlich großen Einfluss des wohlhabenden Mannes:


Zitat

Sir Crondar Rorgard, freier Ritter ohne Land, habe unter Versuch Hochwohlgeboren Amelie Branroux und das Hause Branroux zu erpressen, bis zur Morgenstund von Normanier zu entfernen. Der Güte der Baroness ist es zu verdanken, dass nicht die Knüppelstrafe vorgezogen wurde.

Sollte sich besagter Ritter ohne aufrichtige Entschuldigung zurückkehren wird ihm jeglicher Zutritt zu den Landen Normaniers verwehrt.

Zuwiderhandlung wird bestraft.


Weitere Gerüchte über Nathane Revinier behaupten er würde alles dafür tun um die Herrschaftsmacht auf Hadraed Branroux, den rechtmäßigen Ehemann der Baroness umzuwälzen, doch sei ihm der fromme Dienerschaft des Geistlichen Cedran, dessen Nachname abgelegt wurde, in seinem Wege.

Der Edelherr nimmt offen Position ein, dass nur eine patriarchische Herrschaft legitim sei. Kein Weib soll herrschen.
Daß mir der Hund das Liebste sei,
sagst du, o Mensch, sei Sünde?
Der Hund blieb mir im Sturme treu,
der Mensch nicht mal im Winde.

~ Franz von Assisi (1182 - 1226)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »DarthDalek« (16. Juni 2016, 02:11)


Ighual Dar

unregistriert

320

Sonntag, 19. Juni 2016, 01:42

Allianzübergreifend

In einigen entlegenen Ecken gibt es das Gerücht, ein imperialer Alchemist zahle gut für Argonier die in seine Hände gelangen. Dabei werden wohl auch eigene Jäger eingesetzt und einige neue Mixturen die gar wundersame Wirkungen versprechen, fluten schwarze Märkte im Untergrund. Über deren Inhalte und Herstellung schweigt man sich aus.

Bekannt ist aus jenen Aussagen nur, das die Verschwundenen wohl selbst mit ihrem Körper als Reagenz herhalten müssen und keiner davon lebend wieder gesichtet wurde. Welch obskure Versuche mit jenen verlorenen Seelen durchgeführt werden, kann nur der innere Zirkel aus dem Umfeld in Erfahrung bringen oder sehr geschulte Ohren.

Jenes Geschäft scheint bisweilen jedoch zu flo­rie­ren, glaubt man jenen die selbst Argonier abgeliefert haben um sich einige Träume mit Gold zu erfüllen. Die besonders, im Verhältnis zum Schwarzmarkt, günstigen Tränke aus der Richtung versprechen ein jüngeres Gefühl, höhere Ausdauer, die Möglichkeit seine Umgebung wesentlich aufmerksamer unter die Lupe nehmen zu können. Aufputschend, Stärkefüllend und von sich aus ohne Suchtgefahr. Wenn man sich selbst nicht nach jenen Vorteilen selbst in die Sucht treiben sollte.

Spoiler Spoiler

Wer liefert und die Kontakte hat (darf der Spieler selbst für sich entscheiden), bekommt tatsächlich auch eine stattliche Entlohnung für seine Dienste. Dort können sogar gebrechliche Argonier höheren Alters noch abgegeben werden. Das scheint den Sammlern einerlei. Nur lebendig sollten sie sein. Wer Tote anschleppt, muss selbst damit rechnen sein Gesicht mit einer eisernen Faust bekannt zu machen. Je nach Grobian.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ighual Dar« (19. Juni 2016, 01:54)