Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hylea

Denker

  • »Hylea« ist weiblich

Beiträge: 411

Gilde: Misthaven

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

201

Samstag, 29. August 2015, 22:31

Dolchsturzbündnis - Dolchsturz und Wegesruh

Dieser Tage ist in Dolchsturz wie auch Wegesruh ein reges Treiben seitens der Gesellschafter des "Hauses der Lichter" zu beobachten. In Dolchsturz befinden sich mehrere Diener dabei mit Karren von einem kleineren Haus Möbel, Dekorationselemente, Kleiderkisten sowie weitere Einrichtungsgegenstände in ein bisher leerstehendes größeres Anwesen in Dolchsturz umzuziehen. Man sieht die Dame Hylea sowie Fräulein Shasaril an ihrer Seite öfter wie sie die Tätigkeiten beaufsichtigen. Einige Tage später, als die Karren verschwunden sind und nur noch wenige Diener alltägliche Arbeiten vollführen, kann man die beiden Damen auch des Öfteren durch Dolchsturz spazieren sehen. Etwas, was sonst durchaus eher selten der Fall war. Anscheinend zeigen beide nun vor Ort in Dolchsturz erhöhte Präsenz.

In Wegesruh scheint ebenso Umzugsstimmung zu herrschen. Ein größeres Anwesen innerhalb der Stadt wurde angemietet und Karren sowie Kutschen kommen von dem Anwesen in der Nähe der Stadt sowie aus Dolchsturz selber. In der kommenden Zeit kann man in den Gasthäusern der Stadt sowie in den Häusern der Reichen und Edlen vermehrt Gesellschafter des Hauses finden, welche sich sonst wohl hauptsächlich in Dolchsturz aufgehalten haben.
Man hört davon, dass wohl einige Veränderungen im Haus der Gesellschafter stattgefunden haben und von oberster Stelle beschlossen wurde sich vorerst hauptsächlich auf Wegesruh, dem Sitz des Hochkönigs, zu konzentrieren. In Dolchsturz blieben aber wohl auch einige Gesellschafter. Vielleicht um die Kontakte aufrecht zu erhalten? Vielleicht weil sie den Kürzern gezogen haben? Vielleicht liegt aber auch eine ganz andere Taktik dahinter?

Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 858

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

202

Dienstag, 8. September 2015, 00:05

[Aldmeri Dominion] Grünwasserbucht, Auridon: Die Smaragdträne

In den letzten Tagen kamen vermehrt die Nachrichten vom nächsten großen Markt der Baandari auf. Die Baandari-Karawane lagert ab nächster Woche wieder an ihrem traditionellen Lagerplatz im Nordosten Auridons. Nun heißt es, dass am Middas der nächsten Woche ein großer, offener Markttag ansteht, wo auch viele Händler aus Grünwasserbucht den Weg auf sich nehmen um dort am Lager der Baandari ihre Waren feil zu bieten. Neben dem Handel soll es wohl auch noch weitere Unterhaltung geben. Durstig bleiben wird man wohl nicht, da auch die "Smaragdträne" und Jhaele mit einem kleineren Sortiment vertreten sein wird.

Besucher und Gäste der "Träne" unterhalten sich seit dem letzten Abend im Gasthaus über ein Rätsel, dass Jhaele den Gästen gestellt hat. Wer die Lösung des Rätsels errät, bekommt wohl ein Glas seiner Wahl auf Kosten des Hauses!
Jhaele hat in ihrem Angebot an Weinen auch den sogenannten "Dämmerwein". Einen trockenen, roten Wein, dessen farbliche Nuancen an einen dunkelroten Sonnenuntergang erinnern. Jhaele erzählt neugierigen Weinliebhabern, dass der Wein selbst von einem Landgut nahe Wolkenruh auf der Hauptinsel Sommersend herstammt.
Das Rätsel ist nun, welche besondere Geheimzutat in diesem "Dämmerwein" neben den Weintrauben noch enthalten ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Narmaeril« (8. September 2015, 00:13)


  • »Morgenstern« ist männlich

Beiträge: 56

Gilde: Der Untergrund

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

203

Montag, 14. September 2015, 19:07

Dolchsturzbündnis

Vielerorts finden sich immer wieder neue Steckbriefe angschlagen, so wie dieser hier:



Gesucht:



Dem Khajiit wurden folgende Verbrechen nachgewiesen:

- Mord an einem Abgesandten einer aldmeri Handelsgesellchaft
- Sabotage mehrerer Handelschiffe im Hafen
- Widerstand gegen die Festnahme
- Flucht aus den Kerkergewölben von Dolchsturz


Der flüchtige Khajiit ist etwa 1,80m groß und von auffallend muskulöser
Gestalt, mit gräulicher Jaguarfellzeichnung und orangeroten Haaren. Der
Flüchtige ist aggressiv, vermutlich gut geschult im Waffengang und Verstohlenheit
ausgebildet und ausgesprochen kräftig.


Ausgesetzte Belohnung 300 Münzen, tot oder lebend!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Morgenstern« (14. September 2015, 22:33)


204

Dienstag, 15. September 2015, 08:45

[Ebenherzpakt] Weißlauf

*Aus der Stadt Weißlauf verbreitet sich ein weiterer Steckbrief für einen gesuchten Kriminellen*

Für die mehrfache Plünderung von Bauernhöfen wird ein Kopfgeld von 300 Draken auf Ulmjolf Rotschild ausgesetzt. Der Gesuchte ist lebendig zu erfassen und den Wachen in Weißlauf zu übergeben.

Merkmale: Ein stämmiger Nord, fülliges Gesicht, trägt seine langen, blonden Haare offen, trägt einen dichten Vollbart, die Barthaare sind an den Seiten des Mundes zu jeweils einem langen Zopf gebunden, sein Körper und sein Gesicht sind vollständig tätowiert, an der linken Schulter trägt er eine Narbe, ihm fehlen der linke Eckzahn, der rechte seitliche Schneidezahn am Oberkiefer, der linke, seitliche Schneidezahn und zwei Backenzähne am Unterkiefer.

Der Gesuchte wird auch als "Die Keule" bezeichnet, da er eine entsprechende Waffe bei sich führt. Es ist besondere Vorsicht geboten, zur Tarnung hat er sich der Magiergilde angeschlossen und wurde in den Schulen der Zerstörung, der Veränderung und der Illusion unterrichtet. Aus der Gilde ist er mittlerweile geflohen, da er die Mitglieder einer Expedition hinterrücks angegriffen hat. Er ist als skrupellos, überaus gefährlich und gewaltbereit anzusehen.

Sein letzter Aufenthaltsort war Windhelm.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Audron315« (15. September 2015, 08:50)


  • »Adlersang« ist weiblich

Beiträge: 340

Gilde: Amaraldane / IC:Orden des Thalmor

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

205

Dienstag, 15. September 2015, 16:43

[Aldmeribund] Auridon


Seit einiger Zeit wird auf den Straßen jeder größeren Stadt Auridons getuschelt und getratscht; diverse Edelleute, darunter auch viele Magier, werden ihrer magischen Artefakte beraubt, die Schuldige scheint immer die Gleiche zu sein; die geheimnisvolle Rußkatze, die ihren Namen zum einen ihrer katzenhaften Kutte verdankt, als auch der arroganten Geste, dass sie einen rußigen Handabdruck an der Tür ihrer Opfer hinterlässt, sonst weiß man jedoch nichts über sie, weder, ob sie wirklich eine Khajiit ist oder vielleicht einem anderen Volk angehört.
Da ausschließlich magische Gegenstände gestohlen werden geht man davon aus, dass der Dieb entweder selbst ein Magier sein muss oder zumindest für einen solchen arbeitet. Bisher hat die Rußkatze sich stets sehr geschickt angestellt und bei ihrem Vorgehen scheinen ihr alle Mittel recht zu sein. Deswegen bitten die Wachen Auridons die Bürger um Hilfe mit allen Informationen augenblicklich zu ihnen zu kommen und -wenn möglich- sich nicht auf einen direkten Kontakt mit der Rußkatze einzulassen, da diese schon mehr als einmal ein Dutzend Wachen geschickt ausgespielt hat.


Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (16.09.2015), Narmaeril (16.09.2015), Feuersucherin (19.09.2015), Waenja (26.09.2015)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 665

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

206

Samstag, 19. September 2015, 18:36

AD - Auridon - Grünwasserbucht

Auf dem Bauernmarkt in Grünwasserbucht konnte man diese Woche eine ungewöhnlich gut gekleidete Khajiit bemerken, die die Stände der Landwirte abklapperte und sich mit gerunzelter Stirn über die Einschränkungen des Landlebens beschwerte. Einen Sack Salzreis wollte sie kaufen - das dürfte doch in einer Hafenstadt nicht zuviel verlangt sein?! Scheinbar bekam sie aber nicht, was sie begehrte und wurde später gesehen, wie sie Grünwasserbucht auf einem Fuhrwerk Richtung Himmelswacht verließ.

War das nicht diese komische Katze aus der Magiergilde? Die Giftmischerin, die am Montag immer mit ihren Mitzauberern in der Träne klüngelt? Wer weiß, was die da alles aushecken im Magierhaus. Auf dem großen Markt am Handelsposten soll es doch auch einen kleinen Skandal gegeben haben ... irgendwas mit Spinnen ... nein ... waren es nicht Käfer?

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (19.09.2015), Waenja (22.09.2015)

207

Donnerstag, 24. September 2015, 18:04

Dolchsturzbündnis - Dolchsturz

Die Eisenschultern scheinen wieder eine gute Auftragslage zu bekommen, geschäftig huschen sie vom Quartier aus und wieder einwärts. (Aufträge werden fiktiv gehalten, da die Gilde inaktiv ist)

Nicht so die Kommandantin. Entweder scheint sie sich Urlaub zu nehmen oder komplett verrückt geworden zu sein. Ohne Gepäck bei sich verließ sie vor drei Tagen in aller Morgenfrüh die Lydia. Jedoch nicht alleine. Eine junge, rothaarige Dame, gerademal geschätzte siebzehn Jahr begleitete sie. Und nicht irgendeine, sondern die von dieser bekannt ist, dass es ihre Tochter sei. Gerüchtehalber. Man sa sie in eines der kleinen Vororte von Dolchsturz verschwinden und seit heute morgen nie wieder gemeinsam zu Gesicht bekommen haben. Stattdessen reiste die junge Dame mit einem in kaiserlicher Rüstung und bewaffnet weiter richtung Camlorn. Ob dieser ein Söldner oder Soldat war ist nicht bekannt. Auffalllend, dass sie beim Kaiserlichen weniger freiwillig wirkte.


Aldmeridominion - nahe der Grünwasserbucht

Eine kleinwüchsige Frau schien fast urplötzlich nahe des Strandes vor der Grünwasserbucht aufzutauchen. Gemeinsam mit einem Nord, ehe beide getrennte Wege gingen. Beide waren in Robe gekleidet, wenn auch in lederner, "natureller" Kluft. Jedoch blieb sie nur etwas mehr als einen Tag, bis sie wieder wie vom Boden versunken verschwand. Ebenso gemeinsam.

Entzünd die Flamme tief in mir, mit jedem für und wider

Dann erleuchte ich die Welt für Dich, oder brenn' sie mit Dir nieder


208

Donnerstag, 24. September 2015, 21:16

Sichtungen in Schattenfenn

Nach mehreren Tagen Stille rund um die skurrile Gruppe unter der Führung eines Nords mit Wolfskopf, sah man die Gruppe auf dem Weg in das Minendorf Schlammbaum, südlich von Sturmfeste. Sie schienen angeschlagen oder gar krank. Auf einem vernarbten grauen Streitross mit weißer Mähne, brachten sie einen weißschuppigen und alten Argonier zum Heiler. Der Argonier wurde wohl übel zugerichtet und hatte dank ihrer Hilfe überleben können.

Zwei Tage nach der Ankunft schien sich die Gruppe zu trennen. Die junge Bosmer reiste laut einigen Gerüchte der fahrenden Händler zurück nach Sturmfeste, während sich der Nord umhörte. Oftmals wurde der gealterte Mann als Verbrecher deklariert und schief angesehen, jedoch wurde nichts unternommen.

Man sah den graubärtigen Krieger samt Pferde, Wolf und dem einem jungen Fräulein Richtung Süden aufbrechen.

Waenja

Geselle

  • »Waenja« ist weiblich

Beiträge: 90

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

209

Samstag, 26. September 2015, 07:57

AD - Auridon

Nachdem nun schon mehrere Tage keine neuen Meldungen zu den Machenschaften der Rußkatze vernommen werden konnten, fragen sich die Bürger in den Städten Auridons nun, ob die dreiste Diebin wohl dingfest gemacht werden konnte.
Merkwürdigerweise wurden zwei öffentliche Lesungen in den Hallen der Magiergilde Himmelswacht unvermittelt abgesagt.
Wenn da mal nicht ein Zusammenhang besteht...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Waenja« (26. September 2015, 15:00)


210

Dienstag, 29. September 2015, 17:20

EP - Schattenfenn - Sturmfeste

Ein junger Dunmer reitet wie der Blitz durch Sturmfeste und fragt sich bis zur dortigen Kriegergilde durch. Er scheint leicht verletzt und geschafft, seine Lederkleidung wirkt mitgenommen. Die wenigen, die ihn auf seine frischen Verwundungen ansprechen, erfahren knapp, dass sein Dorf im Süden von einem Piratenschiff des Dominions überfallen und gebrandschatzt wurde.

Etwas später sieht man ihn in der Schenke rasten, wo sich eine kleine Zuhörertraube um ihn versammelt hat. Mit malerisch theadralischer Gestik und Mimik berichtet er den Anwesenden von der Schlacht im Dorf:

"Es war nicht gut bestellt um uns. Die Piraten wurden von einem Khajiit geführt... sein Fell war schwarz wie die Nacht, sein Anblick furchteinflößend und er kannte sich aus mit dem Krieg, ja, das tat er! Obwohl wir in der Überzahl waren, kamen wir nicht gegen seine Befehle an. Bogenschützen schossen auf alle, die sich abseits des Schlachtfeldes aufhielten. Viele unserer Häuser wurden geplündert und niedergebrannt, wir wurden auseinander getrieben und konnten uns keine Deckung mehr geben. Einer nach dem anderen fielen wir... *er japst einmal bestürzt nach Luft* Als ich sah dass unsere Chancen schlecht stehen würden, habe ich meine Frau und mein Kind fortgeschickt. Zusammen mit ein paar anderen sind sie aufgebrochen um sich in Sicherheit zu bringen und Hilfe zu holen. Und dann kam ER! *eine dramatische Pause folgt seinen weitschweifigen Armbewegungen* Ein riesiger Nord auf einem schwarzen, vernarbten Schlachtross. Ein Wolfskrieger *mit seinen Händen deutet er eine Kopfbedeckung an*, ein unbezwingbarer Hüne mit grauem Haar und Bart, unsere Rettung! *die Euphorie des Sieges schwingt in seinen Worten mit* Unerschrocken preschte er durch die Feinde und streckte einen nach dem anderen nieder. Und sein Pferd, ha! Wenn ihr das gesehen hättet! Keiner hat sich getraut dem Nahe zu kommen. Hat ausgeschlagen wie ein Wüterich. Geflohen sind sie... weggelaufen, direkt in unsere Waffen, ha! *ein paar der Umstehenden nehmen Abstand als er überschwänglich mit den Armen fuchtelt* Und dann erst der Wolf! Nein, nicht der Krieger, ich meine den echten... So ein monströses Tier! Bei den Dreien, dem möchte ich nicht gegenüber stehen. Chrrrrrr... *er fasst sich demonstrativ mit der Hand an die Gurgel und verdreht die Augen*. Und dann musste der Banditenanführer dran glauben. Plötzlich stand der Krieger auf seinem Ross und WUSCH! Sprang er mit einem mächtigen Hieb auf den Khajiit herunter. So schnell konnte der gar nicht gucken, da wars auch schon zu spät! Die haben vielleicht geschaut, die Katzen! Wir konnten uns sammeln und mit dem Nordkrieger unser Katapult zurückerobern. Hat einfach das Kommando übernommen, dabei konnte er überhaupt nicht sprechen. Aber gebrüllt und geheult wie ein Raubtier hat er! Ich sag euch, der hat sicher schon viele Schlachten geschlagen! Allesamt sind sie abgehauen und schwer zugesetzt haben wir dem Schiff mit brennender Munition. Die Bogenschützen sind nur so von der Planke gepurzelt! *die euphorische Erzählweise des Jungspunds wirkt an manchen Stellen etwas übertrieben* Ein paar sind von Bord gesprungen, manche haben wir erwischt...

Als die Zuhörer, die ihn großteils belächeln sich schon längst durch andere Personen ausgetauscht haben, erfährt man noch, wie er auf dem Weg nach Sturmfeste seiner Familie begegnet sei und er ergänzt, dass der Wolfskrieger sogar großmütig ein Nordmädchen zu ihrem Schutz da gelassen hat.

  • »Morgenstern« ist männlich

Beiträge: 56

Gilde: Der Untergrund

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

211

Donnerstag, 1. Oktober 2015, 17:04

Von Nordspitz bis Schornhelm finden sich überall an den Aushängen folgende Anschläge:



und auch nochmal in klartext, falls das Bild nicht angezeigt werden sollte:

Barden und Spielleute Aufgemerkt!

Zur Veranstaltung des ersten Sturzlaufer Mühlenfestes suchen die braven Bauern und Bürger von Sturzlauf in Ermangelung eigener Fertigkeiten noch nach fröhlichen Spielleuten, Gauklern und Barden um für gute Laune, Tanz und Unterhaltung zu sorgen.
Jedem Spielmann und jeder Truppe wird natürlich freie Kost und Logie garantiert sowie eine stattliche Summe von 10 Draken in Gold pro Person.
Desweiteren dürfen natürlich alle freiwilligen Gaben der Gäste, die sich an der Barden Künste erfreuen und mit klingender Münze ihre Begeisterung kundtun, behalten werden.
Wir wünschen uns ein feuchtfröhliches Fest, wo es nicht nur den Gästen, sondern allen gefällt!

Die Sturzlaufer Dorfgemeinschaft


Interessierte können sich gerne im Kontor zur güldenen Hand melden, wo man sie registriert, damit auch jeder seinen Sold am Ende erhält.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Morgenstern« (1. Oktober 2015, 17:23)


Seryn

Denker

  • »Seryn« ist männlich

Beiträge: 212

Gilde: Haus der Lichter

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

212

Sonntag, 4. Oktober 2015, 19:43

[Ebenherz Pakt] Verwirrung in Windhelm: Ein Altmer "steht rum"!


Gerücht:
Seit fast 2 Wochen steht in Windhelm ein jung(aussehend)er Altmer rum. Er verweilt, nur mit einem Kilt bekleidet, der das Nötigste verbirgt, inmitten der Windhelm'schen Eiseskälte für mehrere Stunden im Freien. Dies soll ca. alle 2-3 Tage der Fall sein. Seine Augen hat er dabei geschlossen, die Arme in einem Halbkreis vor sich positioniert. Nach mehreren Stunden löst er die Position auf und entfernt sich.

Wer sich diesbezüglich genauer umhört, erfährt Folgendes:

Spoiler Spoiler

Anfangs soll sich der Altmer in der Nähe des Marktplatzes aufgehalten haben. Als er von dort von der Stadtwache verwiesen wurde, hat man ihn Tage später angeblich auf dem Dach eines Hauses gesehen. Von dort erneut verjagt, soll er von einer Bäckerin in einer dunklen Seitengasse entdeckt worden sein. Mittlerweile begibt er sich für seine Aktion vor die Stadtmauern, wo ihn die Wache gut sehen kann, sie allerdings nicht eingreifen kann, da sie sonst ihren Posten verlassen müsste.
Da der Altmer nichts anrichtet, außer allgemeiner Verwirrung, wird er auch stets wieder in die Stadt gelassen.


Wer sich diesbezüglich noch genauer umhört, erfährt Folgendes:

Spoiler Spoiler

Ein Straßenjunge soll sich einmal aus der Stadt gewagt haben, um den Altmer zu beklauen. Der Mer schnappte den Jungen bei Tatvollzug am Arm. Die Bewegung soll schnell wie ein Schlangenbiss gewesen sein. Der Straßenjunge brach vor Schreck in Tränen aus, während sich die Torwache wohl aus der Entfernung über das Spektakel amüsierte. Nach einem kurzen Gespräch zwischen dem Jungen und dem Altmer, ließ der Mer ihn gehen und drückte ihm zu den gestohlenen Münzen noch sämtliche Kupferlinge in die Hand, die er wohl in einer Tasche hatte. Der Straßenjunge kehrte mit verheultem, aber gleichzeitig strahlendem Gesicht zurück in die Stadt.


Wer sich über eine Personenbeschreibung schlau macht, erfährt Folgendes:

Spoiler Spoiler

Der Altmer sieht jung aus, wobei man ja bei diesem Volk nie so genau weiß. Er ist schlank und athletisch und für einen Altmer durchschnittlich groß. Auffällig ist ein goldenes Hautbild, das sich über seinen Oberkörper zieht und einen Drachen darstellt.
Insgesamt scheint "gold" ein Atrribut zu sein, mit dem man ihn ganz gut beschreiben kann. Schaulustige sprechen von goldener Haut, goldenen Augen, goldblonden Haaren.


OOC:
Wer den Char einmal in Windhelm erwischen will, kann gerne eine PM schreiben und er ist dann "zufällig" vor den Stadttoren, wenn dein Char sich dort umsieht.

Va'dir

Denker

  • »Va'dir« ist männlich

Beiträge: 293

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

213

Dienstag, 6. Oktober 2015, 23:00

AD - Auridon


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (19.10.2015)

Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 858

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

214

Montag, 19. Oktober 2015, 22:42

Aldmeri Dominion: Grünwasserbucht, Auridon

Es geht in diesen Tagen das Gerücht herum, dass ein Gast in Jhaeles "Träne" tatsächlich die geheime Zutat des "Dämmerweins" enträtselt hat. Nur leider war niemand mehr zu dieser Stunde anwesend, um das Geheimnis mit zu erlauschen! Wie seltsam, dass dann doch dieses Gerücht die Runde macht?! Des Rätsels Lösung wäre demnach immernoch einen freien Kelch des edlen Rotweins wert!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arachal (05.11.2015)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 665

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

215

Donnerstag, 5. November 2015, 11:08

Ebenherzpakt - Windhelm

Im Dunstkreis des "Nüchternen Nords" sowie der Magiergilde von Windhelm könnte man aufschnappen, dass in der Magiergilde Windhelm eine Khajiit zu Gast ist, die dringend nach bestimmten Pflanzen und Pilzen aus Morrowind sucht. Wie lange sie noch in Windhelm sein wird, ist unklar, aber es wird von ein paar Tagen gesprochen.

OOC: Bin heute abend wieder in Windhelm, falls jemand darauf reagieren möchte. 8)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuersucherin« (5. November 2015, 17:27)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Bonnylie (05.11.2015), Arachal (05.11.2015)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 665

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

216

Freitag, 6. November 2015, 15:02

Ebenherzpakt - Windhelm

Es scheint, als habe die khajiitische Alchemistin, die in der Magiergilde Windhelm zu Gast ist, jemanden gefunden, der ihr die gesuchten Kräuter besorgt. Als sie diesen Morgen den Markt in Windhelm besucht (die Kapuze ihres Umhangs weit ins Gesicht gezogen, wie üblich), wirkt sie aufgekratzt und gibt einige Goldstücke für Salzreis und getrocknete Jasbaytrauben aus.
Ob es auf dem Markt auch Tollkirschen zu kaufen gebe, soll sie gefragt haben und hat dafür nur verständnislose Blicke geerntet. Nach einer nervös gemurmelten Entschuldigung ist sie rasch wieder im Gildenhaus verschwunden. Später kam jemand, um die zwei Säcke Salzreis abzuholen und ebenfalls in die Gilde zu bringen.

217

Samstag, 21. November 2015, 17:08

Dolchsturzbündnis - Dolchsturz

In der vergangenen Nacht wurde in Dolchsturz das Haus eines Alchemisten ausgeräumt und nachdem die Stadtwachen vor Ort waren ist es das Gesprächthema in der Nachbarschaft. Der schon etwas betagtere Mann war wohl zwar zuhause, hat den Einbruch aber erst am Morgen bemerkt. Der Dieb hat neben rund einem Dutzend verschiedener Tränke auch allerlei andere Gegenstände mitgenommen, die ihm als wertvoll genug erschienen sein müssen, darunter ein silberner Kelch, den der Alchemist noch von seinem Vater vererbt bekam, und eine Messingwaage, an welcher er sehr hing, nachdem sie ihn sein ganzes Arbeitsleben über begleitet hat. Wahrscheinlich waren es sogar mehr als ein Täter, denn auf der Suche nach Zeugen wurde ein Bettler gefunden, der zwei Gestalten in der Nähe des Tatorts gesehen hat, die ihm irgendwie verdächtig vorgekommen sind. Haben Kapuzen getragen, obwohl es in der Nacht doch gar nicht geregnet hat. Das lässt auch die zweite Spur so seltsam erscheinen, schlammigfeuchte Fußabdrücke im Haus des Alchemisten.
Hlaryn Sathri [EP] - Varian Allectus [DB]

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (21.11.2015), ZELDO (21.11.2015)

218

Samstag, 28. November 2015, 23:10

Dolchsturzbündnis - Dolchsturz

Zitat


Spendenaufruf



Liebe Bürger!

In wenigen Tagen bricht der Abendstern an. Die Straßen gefrieren und die armen Bürger haben eine schwere Zeit.

Am morgigen Tag haben alle Bürger die Chance ihre Nächstenliebe zu beweisen, und den Hungernden durch die beißende Winterzeit zu helfen.

Es werden Spenden jeglicher Art entgegengenommen.
Besonders müssen wir in der heutigen Zeit dabei an die Kinder denken.
Immer mehr Waisen können wir den Göttlichen sei dank von den Straßen aufnehmen und ihnen eine bessere Zukunft innerhalb kirchlichen oder klosterlichen Mauern bieten. Doch hierzu reicht es nicht allein die Götter über unseren Häuptern zu haben. Wir appellieren an alle wohlgesonnenen Seelen dadraußen: spendet Gold, Spielzeug, Kinderkleidung die ihr über habt und bringt was auch immer ihr erübrigen könnt am morgigen Sundas zur Kirche von Dolchsturz. Ein extra für diesen Aufruf angereister Mönch des Klosters Pinor wird euch mit zwei Novizen der Gemeinde von der 18. Stunde bis zur 21. vor der Kirche empfangen.*

Wenn ihr noch keine Gute Tat in diesem Jahr vollbracht habt, wäre dies eine willkommende Gelegenheit eure gläubige Seele und euren guten Willen zu beweisen, auf dass ihr für das neue Jahr gesegnet seid.

Für alle Obdachlosen gibt es dazu morgen frischen Eintopf und warmen Tee, ebenfalls dürfen sich auch jegliche Spender an einer Tasse wärmenden Tee erfreuen.

Jegliche Spenden die ihr aufbringen könnt, werden ausschließlich für das Wohl der Armen verwendet.


Mögen die Acht über euch wachen.



*Solltet ihr keine Möglichkeit haben persönlich zu erscheinen, ist das Spenden durch einen Dritten oder durch das Versenden per Bote ebenfalls möglich. Die Kirche in Dolchsturz, sowie das Kloster Pinor was sich derzeit sehr viel um Waisen kümmert , nimmt auch Briefe oder Behälter entgegen.

>>OOC Informationen:

Spoiler Spoiler

Morgen am 29.11.15 ab 18:00 Uhr bis um 21:00 Uhr stehe ich mit meinem Char Cédran und zwei NPC Novizen vor der Kirche in Dolchsturz um dieses spontane Event zu starten. Jeder ist willkommen der daran teilnehmen möchte.

Was wird im Grunde geboten?
Die Möglichkeit seinen Char in einem doch recht hochreligösem Setting mal etwas anderes zu bieten außer den Alltag.
Ein wenig über die Göttlichen der Lore zu sprechen und die Kirche allgemein mehr zu etablieren.

Im Spiel könnt ihr mich anschreiben über den Accountnamen: Virtous_Luminous.
Ebenfalls wird das der Anker sein ab 18 uhr, einfach in die Gilde schauen.


>> Mit Sicherheit wird es Wachen geben, da wir in Dolchsturz sind.Ein kirchliches Event wird sehr offensichtlich bewacht von den Wachen von Dolchsturz, somit bitte ich alle , die mögliche 'böse' Dinge versuchen wollen, das zu berücksichtigen.

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Arachal (29.11.2015), Bosmerland (29.11.2015), Narmaeril (30.11.2015), Golli (03.12.2015)

Feuersucherin

Gelehrter

  • »Feuersucherin« ist weiblich

Beiträge: 665

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

219

Dienstag, 1. Dezember 2015, 19:13

AD - Auridon - Grünwasserbucht

Gäste der "Smaragdträne" könnten am Morndasabend mitbekommen haben, wie die Khajiit aus der Magiergilde das Gasthaus in Begleitung einer jungen, leicht heruntergekommenen Kaiserlichen verlassen hat. Gerüchten zufolge habe sie das blonde Mädchen sogar eingeladen, in der Magiergilde zu wohnen. Auch das Essen der Kleinen war zuvor schon von den anwesenden Magiern übernommen worden.

Was da nur wieder vor sich geht ...

  • »Adlersang« ist weiblich

Beiträge: 340

Gilde: Amaraldane / IC:Orden des Thalmor

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

220

Dienstag, 1. Dezember 2015, 19:50

Das freie Nachrichtenblatt, der "Adlerbote" mit seinen unabhängigen und vor allem geheimen Schreibern, hat zugeschlagen und bringt gelegentlich recht interessante Beiträge. Folgender Artikel ist ebenfalls in jenem Blatt zu finden und wird fleißig in ganz Auridon von eifrigen Kurieren umsonst an die Bewohner und an Reisende verteilt.

Spoiler Spoiler



Spoiler Spoiler



Spoiler Spoiler