Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 2. Januar 2021, 16:46

Gilde und Projekt - Unterschiede

Da ich bei einer Ausarbeitung darüber gestolpert bin und ich es interessant finde was für verschiedene Ansichten es gibt, möchte ich mal allgemein die Community hier fragen, wo ihr den "großen" Unterschied zwischen einer Gilde und einem Projekt seht. Also liegt es mehr an der Bandbreite was die Gruppengemeinschaft bedient? Die Größe an sich, die geplant ist? Die Offenheit oder Geschlossenheit? Das Medium das genutzt wird und die Gruppe zu verwalten - aka Forum, Discord, Ingame-Gilde? Oder gar wie die Gruppe geführt verwaltet wird, im Sinne von: wer entscheidet? Ich persönlich finde dass die Grenzen sehr verschwommen und verwaschen sind, ehrlich gesagt. Daher würde es mich mal interessieren wie die Allgemeinheit hier im Forum das so für sich definiert und auch wieso.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

Rae

Denker

Beiträge: 455

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

2

Samstag, 2. Januar 2021, 17:17

Ist doch ganz einfach:

Existiert eine auf RP bezogene ingame-Gilde? Wenn ja, ist es eine Gilde, wenn nein, ist es ein Projekt.
---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (02.01.2021), Sturmfaust (03.01.2021)

Beiträge: 380

Gilde: Abutemal , Moldark

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

3

Samstag, 2. Januar 2021, 17:54

Zitat

Unterscheidung zwischen Projekt und Gilde
Um unsere Grenze zwischen Gilde und Projekt ein wenig deutlicher zu machen, möchten wir an dieser Stelle ein paar Eigenschaften festhalten, die für ein Projekt sprechen.

Dabei müssen nicht zwingend alle erfüllt sein.

• Zu dem Konzept existiert spielmechanisch keine Gilde im Spiel.
• Das Konzept hat zu einem nicht unerheblichen Anteil zum Ziel, auch nicht direkten Mitarbeitern eine Gelegenheit zum Rollenspiel zu bieten.
• Das Konzept umfasst mehr als lediglich einen Mitarbeiter.

Wer sollte in einer Projektvorstellung etwas schreiben?
In der eigentlichen Projektvorstellung sollten nur Mitarbeiter am Projekt etwas schreiben oder diejenigen, die ein Angebot zur Mitarbeit oder Beteiligung unterbreiten möchten. Für jegliches andere Feedback ist bitte das Feedback-Unterforum zu nutzen, indem dort ein entsprechendes Thema erstellt wird.


Es gibt zumindest hierzu eine offizielle Erläuterung von Aquiel.
"Nichts hat einen Wert, wenn man nicht dafür gekämpft hat."(zitiert von Enric Milnes aus ´Die Alik´r - Zweite Ära´)

"Niemals tut man so vollständig und so gut das Böse, als wenn man es mit gutem Gewissen tut." (Blaise Pascal, 1623 - 1662)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (02.01.2021)

4

Samstag, 2. Januar 2021, 19:44

Mir geht es aber nicht um offizielle Erläuterungen sondern um Ansichten allgemein, aber danke ;)
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

Sundown

Geselle

Beiträge: 142

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

5

Samstag, 2. Januar 2021, 20:43

Meine Definition die ich in meiner ESO-Zeit mir zusammengesucht habe:

Ein RP-Projekt ist eine bespielte Sache oder Thema in variabler Größe.
Das kann z.B. eine Söldnergruppe sein, das kann ein Dorf sein oder nur eine Taverne.
Wobei ein großes Projekt, sich auch aus kleineren Projekten zusammensetzen kann.

Ein Projekt hat meiner Ansicht nach, im ersten Moment nichts mit einer Gilde zu tun.

Ein Projekt besteht aus Einzelpersonen, die sich ggf. zu ein oder mehrere IC/IG-Gruppen zusammenschließen können.
Und auch diese Gruppen haben dann nicht direkt etwas mit einer Gilde zu tun.


Die besagten Einzelpersonen können sich natürlich zu Gilden zusammenschließen, wenn sie wollen.
Somit haben dann ein oder mehrere Gilden und ihre Mitglieder, mit einem oder mehrere Projekten zu tun. Je nach Gilde eben.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Vilvyth (02.01.2021), Deikan (02.01.2021), Celebringil (03.01.2021)

Vilvyth

Gelehrter

  • »Vilvyth« ist männlich

Beiträge: 883

Gilde: -

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

6

Samstag, 2. Januar 2021, 20:48

Mir geht es aber nicht um offizielle Erläuterungen sondern um Ansichten allgemein, aber danke ;)


Meine Ansicht:

Projekt = Gildenähnliches RP ohne Ingame Gilde oder Einmal Events (Tavernen RP ist z.B. selten mit einer Ingame Gilde verbunden. Dennoch bilden Spieler einen langfristigen Verbund aus Rplern die zusammen dieses Projekt aufrecht erhalten.)

Gilde = Gilden RP mit Ingame Gilde. Ein fester Verbund Spieler der sich auch als Ingame Gilde zusammengeschlossen hat und eng zusammen arbeitet. Aber strenggenommen sind auch Gilden mit langfristigen Storyplay, ebenso Projekte. Allerdings sind Gilden oft weniger zugänglich und rpn sehr geschlossen untereinander.

Ps. ich glaube ich mache es anders anschaulich was ich meine.

Projekt ist quasi ein Überbegriff für alle Vorhaben in Sachen RP.

Projekte teilen sich dann auf in:

- Gildenbezogene Projekte: Relativ offen zugänglich aber in einer Gilde findet die Organisation statt, RP richtet sich häufig mehr an die Gildenmitglieder
- Gildeninterne Projekte: Lassen sich in einer Gilde organisieren und das RP ist explizit für die Gilde gedacht nicht für andere Spieler. Ausnahmen bestätigen die Regel.
- Gildenexterne Projekte: Organisation in einer Gilde für einen besseren Überblick, Gilde hat aber kein Einfluss auf Projektteilnehmer.
- Offene Projekte: Offene freie Projekte die von jedem besucht werden können ohne dass eine Gilde nötig ist oder gegründet wird. Absprachen finden privat einfach so untereinander statt.
- Private Projekte: Spieler die zusammen etwas ausspielen oder ein Event auf die Beine Stellen zu dem nur diverse Personen eingeladen sind mitzumachen ohne dass sie dafür eine Gilde verwenden. Zwei Spieler die zusammen privat rpn, auf ein Ziel hin oder einfach so weil sie gern zusammen rpn bilden auch schon eine Art privates Projekt.

PPS (mir war grad etwas langweilig):

Projektliste
Projekt Meldestation
Kurzer RP Guide für Neulinge und RP Interessierte

Man muss realistisch sein - Neunfinger Logan (First Law Trillogie)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Vilvyth« (2. Januar 2021, 21:26)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (02.01.2021), Taleey (03.01.2021)

7

Sonntag, 3. Januar 2021, 12:35

Ja ich denke du hattest wirklich langeweile Vilvyth :D


Also ich find es jedenfalls nicht so klar, diese Begrifflichkeiten haben sich ja durch so manches gebildet. Für mich war der größte Unterschied eigentlich, auch von anderen MMORPGs, das ein Projekt einen offeneren Charakter hat und für eine größere Spielergemeinschaft angelegt war, wie eben z.B ein RP Hotspot, oder eine Siedlung mit einem Thema... sowas in der Richtung. Selbst wenn es an der Größe mangelten diesen "offenen" Charakter mit sich trug.

Eine Gilde hingegen eher das eigene kleine Umfeld, wo ggf. zwar Leute dazukommen können, aber entweder als Gäste oder eher noch eine Bewerbungsprozess durchlaufen oder ähnliches. Dazu können dann noch andere Aktivitäten kommen wie PvE, PvP usw. eben etwas "familiärer" und nur mit sich selbst auskommen müssend.

Hier scheint es jetzt schon zu reichen, wenn die Gilde nicht Ingame existiert, damit es eben ein Projekt ist, selbst wenn es im Discord oder Forum eben wie eine Gilde funktioniert oder läuft. Ich schätze ESO hat durch seine "max. 5 Gilden" durchaus dazu beigetragen, dass sich hier das Bild so ergeben hat.

Danke jedenfalls für die Ansichtenvermittlungen ^^
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebringil (03.01.2021)

Rae

Denker

Beiträge: 455

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 3. Januar 2021, 13:26

Man kann mMn sagen: Jede Gilde ist ein Projekt, aber nicht jedes Projekt ist eine Gilde. Wenn du keine Ingame-Gilde hast, dich aber überall als Gilde vorstellst, ist das schon ziemlich seltsam und wird Verwirrung und Fragen aufwerfen bei Interessenten.

Aber das hielt ich bisher für einfache Logik, die nicht der Diskussion wert ist.
---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

Celebringil

Gelehrter

Beiträge: 698

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Januar 2021, 15:27

Die Definitionen von Sundown und Deikan beschreiben sehr gut das "Haus der Wissenschaft", das ich als Projekt führe. Es ist ein Zusammenschluss verschiedener Spieler, die je nach aktuell bespieltem Forschungsprojekt daran teilnehmen - neben einem kleinen festen Kern von Spielern. Wenn es sich anbietet, holen wir uns auch vorübergehend eine Gilde mit ins Boot. Ein Projekt bietet meiner Meinung nach mehr Flexibilität, eine Gilde mehr Beständigkeit.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Deikan (03.01.2021)

10

Montag, 4. Januar 2021, 13:25

Würde mich dann interessieren ob ihr dennoch zusätzlich eine Ingame-Gilde habt? Das gibt es ja durchaus als Projektübersicht, damit man auch Ingame mit den Leuten vernetzt ist, selbst wenn sie dann weniger geordnet/verwaltet oder ähnliches sind wie eine allgemein genannte Gilde.
*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*~*
"Wenn die Winde des Wandels wehen, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen."
-Chinesisches Sprichwort