Sie sind nicht angemeldet.

281

Montag, 28. September 2020, 12:39

(!!!Achtung, vielleicht bisschen wirrer Vampir like..content!!!)

Spoiler Spoiler

Die Psyche von Spricht hat sich von Tag zu Tag etwas verändert, sie ist es nicht mehr selbst
Ihr Verstand lässt Sie langsam immer weiter vergessen wer Sie ist und wer Ihr Feind oder Freund ist.
Daher seid ein bisschen vorgewarnt, falls einiges etwas verwirrt klingt oder blutige drin vorkommt.

Doch gibt es ein sehr winziges Lebenszeichen von der gutmütigen Gefiederten Echse,
diese sich jedoch beabsichtigt in den Schatten versteckt hält.. (Ithisskk besitzt zur Zeit eigenen Körper.)

Nach einigen Tagen wird es Ihr nur bewusst, die Kraft einer Fürstin wuchs in Ihr
heran. Die Wut auf die Weichhäute wurde stärker, musste Sie feststellen das Sie
nicht mehr lange diese einfache Schuppe aus dem Schuppendorf war sondern Sie selbstbewusster
und stärker wurde, ließ Sie die Vergangenheit ruhen. Doch um das auch zu tun musste Sie
einige Dinge aus den Weg schaffen wenn die Zeit dazu kam, schmunzelte Sie vor sich her
und schaute leicht besorgt zu Ithisskk runter, der sich in der Trance ausruhte.

Sahtee spielte zwar fangen mit dem Vogel, doch war Sie auch besorgt noch um Ihren
Ei-Vater schaute ab und an nach Ihm und schmiegte sich an Ihn heran. Spricht wusste
das eine Fürstin Pflichten hatte, nicht nur herum stehen sollte und zusehen,
Pflichten wie Pläne fortsetzen überlegte Sie sich ins Schloss zugehen um dort mit
den Vampiren zu reden. Sie musste es auch erstmal schaffen das Sie dort anerkannt wurde,
aber bis jetzt hatte Sie alles mögliche überlebt.

Sie hat eben ein Geheimnis wie Sie Dinge überlebt, das hat doch Jeder xhu?
Ithisskk war der Alpha, so auch der Fürst im Schloss. Doch würden Sie
auch Spricht respektieren würde Sie vielleicht auf Sie hören. Sie ist nicht mehr
länger diese naive Schuppe aus dem Dorf.. Sie ist die Schuppe die nur noch alle
aus dem Schuppendorf verachtet und hasste. Das war der einzige weg eine Fürstin
zu werden, alle aus der Vergangenheit für Ihre Taten zu hassen und wenn es sein musste
zu töten wenn Sie Ihr in den Weg kamen damit Sie wieder klaren freien Gedanken
hatte. Die Schatten, sie sprachen wieder mit Ihr oder war dies nur eine Einbildung?

Nein, sie musste alle töten wer auch immer Ihr den Weg kam, das war Ihr Weg
und das wird immer der Weg sein. Alle aus den Weg räumen die für Sie eine Gefahr
stellten. Reden brachte nichts mehr und Ihr gutmütiges Herz gehörte nur noch Ithisskk,
nur noch er dürfte Es zusehen bekommen kein Anderer dieser abscheulichen Kreaturen
die da draußen herum krochen oder liefen und sich einen Spaß machten andere leiden
zulassen, doch war dies eigentlich das Werk für Ithisskk und Spricht andere leiden
und zu quälen. Sie wusste nun wieso Ithisskk Rache an den Weichhäuten wollte,
wollte Sie alles daran setzen das Er auch diese bekommt.

Auch wenn Sie noch nicht ins Schloss gehen konnte in Moment, machte Sie schon Pläne.
Sie machte Pläne wie Sie die Vampire dort davon überzeugen kann eine gute
Fürstin zu sein auch wenn es Ihr nicht im Blut lag über etwas zu herrschen und selbst
es auch nicht wollte. Ihr war es egal wen Sie erwischte und den Boden rammte musste Sie
auch stärker werden wenn Sie anderen Bleichschuppen das Wasser reichen wollte oder
eher mehr an Ihren Tricks arbeiten war Sie ja bis jetzt immer stets klug und überlebte durch
Ihren schlauen Schädel, spielte bei Ihr die Stärke und Kraft keine große Rolle solange
man andere gut austricksen konnte um im richtigen Moment die Schwäche von
Anderen auszunutzen damit Sie zu Boden fielen und für Alle Male vernichtet waren.

Ihr war auch bewusst das Sie nicht gleich immer gewinnen wird und auch mit
starken Verletzungen rechnen muss wie damals bei dem Auftrag in der Ruine, schreckte
Sie das nicht ab lachte Sie nur über andere Blutsauger und Bleichschuppen die
Ihr schon bald nicht mehr das Wasser reichen werden können.
Und auch wird Sie unter Ihnen gefürchtet sein so wie es Ithisskk war, vielleicht
nicht als Alpha anerkannt, doch gefürchtet sein reichte Ihr aus.

"The Only way to survive is to kill the World When it's turn you the back. " - Spricht.

"Everyone is just a single prey for us" - Ithisskk.

282

Montag, 28. September 2020, 17:22

Spricht wusste genau was zu tun war, sie musste nun auf Ithisskk
und Sahtee aufpassen. Auch wenn Ithisskk nicht im sterben lag wusste Sie dass es da
draußen genug Gefahren gab die Sie aus den Weg räumen würde wenn es nur Jemand
wagte hierherzukommen. Ithisskk wäre stolz auf Sie hatte Sie gelernt eins mit den Schatten
zu sein war Sie teils noch mit Schatten umhüllt und hörte Sie in Ihrem Hörloch manchmal herum
flüstern, eine Art Verführung die Sie kaum widerstehen konnte.

Doch konnte Spricht sich gut genug konzentrieren um die Schatten verschwinden zulassen,
waren Sie nun auch ein ganz großer Teil von Ihr dank Ithisskk. Ithisskk lag immer noch
in der Trance stellte Spricht Ihm eine Schüssel Blut hin so wie es Er auch für Sie tat als
Sie aber weniger verletzt war als Er. Ithisskk sah mit den ganzen Narben schon recht schlimm
aus, konnte Sie nur abwarten bis Er wieder aus der Trance erwachte und vollständig
geheilt war und man konnte auch schon einiges an Heilung sehen auch wenn nicht Alle
Narben wirklich verschwinden werden und eher noch bleiben.

Ithisskk war schließlich stark, auch wenn er eher nie zugab das Er Verletzungen hatte die Ihm
weh taten. Die Angreifer von Gestern konnte Sie nicht genau erkennen, nur die Bleichschuppe
erinnerte Sie sich an Ihn und dennoch wollte Sie Ihn vergessen, er war Jemand von Schuppendorf
doch das wollte Sie auch hinter sich lassen ohne daran zu denken es zerstören zu wollen.
Sie wusste das der Tag kommen würde an dem Sie die Bleichschuppe den gnadenlosen Stoß geben
musste mit Ihren Krallen oder mit einer Klinge, nur so konnte Sie Ihn wohl nur vergessen
um in Aller Ruhe mit friedlichen Gedanken weiter an Ithisskk's Seite leben zu können.
Und auch konnte Sie wohl nur so in aller Ruhe Ihr Leben als Fürstin akzeptieren, spielten die
Gedanken mit Spricht etwas herum und war Sie sich recht unsicher was Sie bei der
nächsten Begegnung wirklich tun sollte und was Sie für richtig halten könnte.

Spricht erinnerte sich zwar an schöne Zeiten aber auch an Zeiten, die Sie am liebsten
vergessen möchte. Zeiten an dem Sie sich nicht so wirklich von der besten Seite zeigte und
auch an die Nacht wo Sie einfach in die Xanmeer ging durch den Tunnel, obwohl es
gefährlich war und Gefahr lauerte. Sie versuchte sich an die Stimmen von damals zu erinnern,
an die Schatten die Sie sah und an das was danach geschah doch fiel es Ihr schwer.
Solange Sie Ithisskk an Ihrer Seite hatte und Sahtee war Ihr Leben perfekt,
solange auch Niemand wirklich dazwischen war denn die Welt wie Spricht Sie damals
sah war nun nur noch ein abtrünniger Ort, eine Hölle voll mit Monstern und
nur einem Licht. Ihr Schatten Ithisskk, das einzige Licht der Sie verstand auch in den
Arm nahm wenn Sie es brauchte und immer für Sie ein offenes Hörloch hatte.

"The Only way to survive is to kill the World When it's turn you the back. " - Spricht.

"Everyone is just a single prey for us" - Ithisskk.

283

Montag, 28. September 2020, 22:52

(!!!Achtung, vielleicht bisschen wirrer Vampir like..content!!!)

Spoiler Spoiler

Die Psyche von Spricht hat sich von Tag zu Tag etwas verändert, sie ist es nicht mehr selbst
Ihr Verstand lässt Sie langsam immer weiter vergessen wer Sie ist und wer Ihr Feind oder Freund ist.
Daher seid ein bisschen vorgewarnt, falls einiges etwas verwirrt klingt oder blutige drin vorkommt.

Doch gibt es ein sehr winziges Lebenszeichen von der gutmütigen Gefiederten Echse,
diese sich jedoch beabsichtigt in den Schatten versteckt hält.. (Ithisskk besitzt zur Zeit eigenen Körper.)

Als die Nacht anbrach wachte Ithisskk etwas auf und kuschelte sich
etwas an Spricht heran, nahm Sie mit unter die Decken und keckerte leise als Beide
auf den selben Gedanken kam um sich von der Kleidung zu befreien.
Ithisskk ging es anscheinend wieder besser brauchte er nur ein wenig Ruhe und
Erholung hatte Spricht über Ihn gewacht, leise zischelnd legte Er Ihre
und seine Sachen zur Seite, zog Sie sanft auf seinen Körper rauf und kuschelte
mit Ihr unter den Decken herum. Sahtee schlief schon tief und fest bekam
eher nichts mit aber schien sich auch beruhigt zu haben.

Ithisskk kratzte Spricht recht grob, ließ Spricht Ihm stets gewähren und biss an
seinem Hals herum, während Sie diesen auch etwas liebevoll ableckte.
Beide kuschelten und wälzten sich im Nest umher, aber auch sprachen Sie miteinander
während Ithisskk auf jeden Fall Ihren schönen Körper viel streichelte,
mit seinen Krallen und Sie nicht mehr los ließ. Spricht zischelte Ihm sanft
ins Hörloch das Sie Ihn lieb hat und Er Ihr größter Schatz auf dieser Welt sei,
ihn niemals gegen etwas eintauschen möchte.

Er selbst brummte sanft während Er Sie sanft mit seinen Krallen massierte,
das Sie sein Licht sei und Er endlich wieder klarer sieht als zuvor.
Sie kuschelten weiter unter den Decken, kratzten sich auch weiter so
verteilten Sie auch Bisse auf den jeweilig Anderen. Ithisskk brummte Ihr sanft
ins Hörloch das Er Ihr die Bleichschuppe beim nächsten Neumond auf ein
silbernes Tablett liefern wird, wusste Ithisskk genau was Spricht die ganzen Monate
beschäftigte und plagte, damit Sie auch endlich damit abschließen konnte.

Spricht versprach Ihm auch Ihr Wort, dabei zu helfen die Weichhäute in Angst und
Schrecken zu versetzen wenn die Zeit gekommen war. Ithisskk grinst leicht diabolisch
und genoss die restliche Nacht mit Ihr, keiner störte die Zwei hatten Sie genug Zeit
und Ruhe für sich. Auch gab es Pläne für Sahtee, das Sie ausgebildet wird
sobald die Zeit gekommen war. Es gab da draußen noch mehr Gefahren als nur
die Weichhäute oder anderen Söldner die Sie schon auf den Gewissen hatten.
Spricht stimmte Ithisskk zu und war voll und ganz auf seiner Seite, die Kleine muss
für jede Gefahr bereit sein wenn es sein musste.

"The Only way to survive is to kill the World When it's turn you the back. " - Spricht.

"Everyone is just a single prey for us" - Ithisskk.

284

Gestern, 04:28

(!!!Achtung, vielleicht bisschen wirrer Vampir like..content!!!)

Spoiler Spoiler

Die Psyche von Spricht hat sich von Tag zu Tag etwas verändert, sie ist es nicht mehr selbst
Ihr Verstand lässt Sie langsam immer weiter vergessen wer Sie ist und wer Ihr Feind oder Freund ist.
Daher seid ein bisschen vorgewarnt, falls einiges etwas verwirrt klingt oder blutige drin vorkommt.

Doch gibt es ein sehr winziges Lebenszeichen von der gutmütigen Gefiederten Echse,
diese sich jedoch beabsichtigt in den Schatten versteckt hält.. (Ithisskk besitzt zur Zeit eigenen Körper.)

Als der Morgengrauen wieder kurz davor war anzubrechen, zischelte
Spricht Ithisskk sanft entgegen und schmiegte sich sanft an Ihn heran. Ithisskk öffnete seine
Augen etwas, strich seine Krallen sanft über den Rücken von Spricht als Sie sich
neckend auf Ihn setzte und weiter ins Hörloch sanft zischelte. Ithisskk knurrte Ihr
tief entgegen. "Da freut sich wohl Jemand schon wenn wir in den Sumpf reisen, xhu?"
Spricht sah Ihm verträumt entgegen, lächelte sanft argonisch. "Ich kann es kaum erwarten,
nachdem wir diese Weichhäute hier Angssst und Schrecken versetzt haben kehre Ich
mit meinem Liebsssten in meine Heimat zurück.
" keckernd zog Ithisskk Sie mehr
an sich heran, knabberte an Ihrem Hals herum und flüsterte hauchend in Ihr Hörloch
hinein. "Und dann leben wir dort unentdeckt in aller Ruhe, ich freue mich schon
den Sumpf wieder zu sehen, aber besondersss wenn wir dort unsere Beute jagen.
"

Spricht massierte Ithisskk's Oberkörper. "Wir müsssen nur aufpasssen das uns nicht andere Bleichschuppen
in die Quere kommen mein Liebssster.
" Ithisskk grinste leicht diabolisch.
"Dann werde Ich Sssie verscheuchen und zeigen dasss man sich nicht mit einem echten
Schatten anlegen sssoll, krrkrr..
"Spricht klammerte sich seufzend an Ithisskk
heran. "Wasss wenn mich die Anderen sehen? Ich..will Sie vergesssen. Ich will ein
ruhigesss Leben mit dir und Sahtee im Sumpf verbringen.
"sachte nickte Ithisskk, strich
seine Krallen wieder sanft über Ihren Rücken.

"Ich passs auf dich auf, xhu?" leise keckernd schmiegte sich Spricht wieder mehr
an Ithisskk heran. "Danke." Nachdenklich schaute Ithisskk dann zu Ihr rüber.
"Dasss wird einiges an Kraft kosten die Höhle auch mitzunehmen und das Schlosss wird mit
einem Schattenportal verbinden, müsssen auf alles gefasst sein xhu?
" Spricht nickte zwar, aber schaute lieber
schweigend seine Gelben Augen an während Ithisskk Sie schmunzelnd an ihrem
Hals wieder herum knabberte. Der Gedanke das Ithisskk auch wieder nach Trübmoor zurückkehrte
erleichterte Ihn schon fast, weil Spricht dort in Ruhe in die Stadt gehen konnte
während Er sich keine großen Sorgen machen musste das Weichhäute Ihre Höhle dort finden
und ausräuchern werden. Spricht schloss Ihre Augen wieder ein wenig und fiel
in die Trance schien Sie von der Nacht noch etwas erschöpft zu sein.

Ithisskk wachte über Sie und über Sahtee natürlich, die Vorstellung die Kleine dort
in aller Ruhe großziehen zu können war wunderbar. Auch wenn Ithisskk befürchtete das man
Ihn nicht wirklich willkommen hieße wenn er dort aufkreuze, doch Spricht war sich sicher
das er dort auch irgendwie seinen Platz finden könnte, dachte Ithisskk sich und hielt
Sie fest in seinen Armen fest. Er war auch aufgeregt mit Spricht dort Feste zu feiern von
denen Er schon immer hörte doch nur einmal eins erlebt hatte, weil Er Spricht vielleicht
auch wieder mehr lächeln sah als zuvor und auch mit Ihr die Zeit verbringen konnte.

Einige Minuten später wachte Sahtee auf, öffnete Ihre Schnauze und hielt Sie Ithisskk
hin, er wusste das Sie Hunger hatte, deckte Ithisskk noch Spricht sanft zu um die
kleine Sahtee in den Armen tragen zu können. Er fütterte Sie liebevoll und ließ Sie wieder
runter, ging Sie nach Ihrem Vogelfreund schauen, der noch schlief aber auch schon bald aufwachte.

"The Only way to survive is to kill the World When it's turn you the back. " - Spricht.

"Everyone is just a single prey for us" - Ithisskk.

285

Heute, 01:00

(!!!Achtung, vielleicht bisschen wirrer Vampir like..content!!!)

Spoiler Spoiler

Die Psyche von Spricht hat sich von Tag zu Tag etwas verändert, sie ist es nicht mehr selbst
Ihr Verstand lässt Sie langsam immer weiter vergessen wer Sie ist und wer Ihr Feind oder Freund ist.
Daher seid ein bisschen vorgewarnt, falls einiges etwas verwirrt klingt oder blutige drin vorkommt.

Doch gibt es ein sehr winziges Lebenszeichen von der gutmütigen Gefiederten Echse,
diese sich jedoch beabsichtigt in den Schatten versteckt hält.. (Ithisskk besitzt zur Zeit eigenen Körper.)

Der Ansturm auf die Stadt Immerfort stand kurz bevor, auch das der Neumond bald
seine wahre Pracht wieder zeigte doch wollte Spricht sich noch etwas um die Kleine Sahtee
kümmern während Ithisskk sich etwas ungeduldig auf den Anbruch der Nacht wartete
und es noch kaum erwarten konnte. Spricht fragte sich eigentlich immer noch wie Ithisskk
die ganze Höhle mit der Dekoration in den Sumpf bringen möchte, klar Er hatte nicht
viel verraten nur das Spricht sich vorstellen solle wo Ihre damalige Höhle war und
schon wären Sie mit allem drum und dran dort.

Selbst Ithisskk, Sahtee und Sie würden durch die Magie dann mit der Höhle dorthin
kommen, meinte Ithisskk das er danach einige Tage sich in den Schatten ausruhen muss
weil Es Ihn sehr viel Kraft kostete. Das Schloss ließen Sie hier, wollten die Vampire in der
Bangkorai die Stellung halten, aber Ithisskk hatte eine Lösung gefunden Sie Problemlos
zu besuchen was aber auch wieder viel an Kraft kostete. Eine art Schattenportal,
das Er aber nicht unbedingt in die Höhle stellen wollte sondern dann ins Haus was
er im Sumpf bauen möchte in einem extra Raum. Ithisskk meinte und auch für
Ihre Schneiderei die Sie dort machen könnte wird es bestimmt Platz geben.

Spricht umarmte Ithisskk liebevoll und schmiegte Ihre Schnauze an Ihn heran,
er selbst gab ein sanftes klackern von sich. Beide schienen bis jetzt ruhig zu wirken,
machte sich Spricht doch etwas Sorgen das etwas schief gehen könnte, weil Ithisskk
zwar anscheinend wusste wie man Sie austrickst, aber ob Sie die Bleichschuppen
nicht doch in die Ecke drängen könnte. Aber Ithisskk machte sich keine Sorgen schaute
er stets optimistisch in die Richtung hinunter auf die Stadt Immerfort mit einem leichten diabolischen Grinsen.

Nur noch wenige Stunden trennten Sie vor dem Angriff, Ithisskk erfreute sich schon am
Leid der Unschuldigen und dennoch schuldigen Weichhäute, besonders aber
wenn Er an der Seite von Spricht in Ruhe alles genießen konnte.
Spricht war ebenso erfreut das nur noch wenige Stunden Sie vor dem Angriff trennten,
den schönen Neumond in Zukunft im Sumpf zu erleben erfreute Sie sehr.
Doch auch für Sahtee freute sich Spricht, das Sie endlich nicht hier aufwachsen
musste sondern in aller Ruhe und ungestört im Sumpf aufwachsen wird dort
wo Sie bald die Heimat von Ihrer Ei-Mutter kennen lernen wird.

Ithisskk sprach zu Spricht, das er ab und zu wenn Sie im Sumpf waren zum Schloss
muss um nach den Anderen Vampiren zu sehen, war er sich sicher das Sie jedoch
ganz gut ohne Ihn klarkommen würde für ein paar Tage wenn er mal weg war.
Spricht nickte sachte, zischelte sachte und meinte neckend Sie würde
seine Nähe sehr vermissen und das kuscheln jede Nacht.
Ithisskk keckerte leise und nahm Sie sanft in seine Arme, sah Sie
liebevoll an und nickte. "Bisss dahin geniesssen wir bald das Blutfessst.."
bleckte Er die Zähne und ging über zu einem diabolischen Grinsen.

"The Only way to survive is to kill the World When it's turn you the back. " - Spricht.

"Everyone is just a single prey for us" - Ithisskk.

286

Heute, 16:43

Die Rückkehr in den Sumpf

(!!!Achtung, vielleicht bisschen wirrer Vampir like und etwas blutiger..content!!!)

Spoiler Spoiler

Die Psyche von Spricht hat sich von Tag zu Tag etwas verändert, sie ist es nicht mehr selbst
Ihr Verstand lässt Sie langsam immer weiter vergessen wer Sie ist und wer Ihr Feind oder Freund ist.
Daher seid ein bisschen vorgewarnt, falls einiges etwas verwirrt klingt oder blutige drin vorkommt.

Doch gibt es ein sehr winziges Lebenszeichen von der gutmütigen Gefiederten Echse,
diese sich jedoch beabsichtigt in den Schatten versteckt hält.. (Ithisskk besitzt zur Zeit eigenen Körper.)

Ausgeruht aus der Trance aufgewacht schaute Spricht nach Ithisskk,
hatte Er schon eine Weile die Augen offen und wachte im liegen über die Beiden.
Sahtee schlief noch, hatte Sie sich unter Ihre Decke gekuschelt und schien für Heute
recht entspannter zu wirken. Ithisskk sah Spricht mit sanften Blick hinter her,
blieb Er liegen da Er sich so oder so noch ausruhen musste und zischelte Ihr auch
ein wenig was zu. Spricht selbst wollte für Heute einiges erledigen, schmiegte Sie sich
mit Ihrer Schnauze aber an Ithisskk noch etwas heran und legte eine Kralle sanft
auf seine Wange. Sie verzog die Lefzen leicht und wollte Ithisskk sich ausruhen
lassen, doch meinte Er Sie sollte sich ruhig aussprechen, hatte Er bemerkt
das Sie wohl wieder einen kleinen Alptraum hatte.

Spricht sprach davon Stimmen gehört zu haben, die Sie riefen doch Sie wollte dem
nicht nachgehen weil Sie wusste das es nur im Chaos enden würde.
Ithisskk fragte sich was für Stimmen sie meinte, versuchte Er sich etwas aufzurichten
und Spricht in seine Arme zu nehmen. Die Stimmen aus der Xanmeer, meinte Sie
etwas zögernd und versuchte sich aber zu beruhigen, sie meinte Sie würde
sich etwas im Sumpf umsehen nachdem Sahtee wach war und Sie gefüttert hat.
Ob Sie Sahtee mitnehmen würde wusste Spricht noch nicht, meinte zu Ithisskk
er solle sich weiter ausruhen wenn es Ihm noch nicht besser ginge.
Ithisskk keckerte leise, die ganze Zeit in der Trance zu bleiben war auch
keine große Freude für Ihn zischelte Er Ihr leise zu und schmiegte nun auch
seine Schnauze an Ihre. Spricht blieb noch eine Weile an Ithisskk's
Seite wollte Sie Ihn nicht alleine lassen und ging dann etwas unter dem
Wasserfall baden.

Der Neumond war zwar immer noch da, doch wollte Sie erst in der Nacht auf
die Jagd gehen, mit Ithisskk zusammen versteht sich, doch vorerst ging es
darum den Sumpf wieder zu erkunden Ihre Heimat mit eigenen Augen anzusehen
während Ithisskk auf Sahtee aufpasste nachdem Spricht Sie gefüttert hatte.
Sie entschied sich einen Eimer mitzunehmen weil Sie den Eingang der Höhle etwas
verschönern wollte mit Schlamm, aber auch mit Muscheln die Sie am Strand
von Trübmoor sammeln gehen wollte. Spricht sprang voller Freude vom
Wasserfall aus ins Wasser hinein, nahm Sie mit Ihrer Kleidung ein Bad und
fühlte sich einfach wie neugeboren hatte Sie Ihre Heimat sehr vermisst.

Einige Momente später genoss Sie das Wasser noch etwas und ging hinaus um ein paar
Muscheln zu sammeln, das Schlammloch wo Sie Schlamm immer holte ging
Sie später aufsuchen. Sie genoss die Flora so auch die Anwesenheit der Tiere die
im Sumpf lebten auch wenn Sie gefährlich waren aber dann auch nicht.
Sie hatte hier geheime Freunde, ob Sie diese wieder traf war unbekannt aber eins
war sicher Ihr konnte keiner mehr die Laune ruinieren tapste Sie weiter durch
den Sumpf. Am Wasser angekommen suchte Sie nach schönen Muscheln,
waren zwar nicht viele da aber einige, sammelte Sie die auf und ging damit
nochmal zur Höhle zurück. Nun nahm Sie sich einen neuen Eimer worin Sie den
Schlamm rein machen wollte um wohl den Höhleneingang etwas zu verschönern,
aber auch andererseits aus anderen Gründen.

Nachdem Sie nun auch den Schlamm eingesammelt hatte ging Sie gegen Abend für sich
und Ithisskk ein bisschen jagen hatte Sie entdeckt das ein paar Weichhäute
sich in dem Sumpf verirrt hatten und perfekte Beute für Sie war.
Lautlos schlich Sie durch die Schatten, sie merkte das noch ein paar andere
Jäger in der Nähe waren gab Sie ein warnendes Fauchen von sich Ihr
sich nicht zu nähern und schlich weiter auf das kleine Lager zu wo die
anscheinenden Weichhäute saßen und auch Banditen oder was auch immer
waren, man sah es an Ihren Dingen die Sie dort im Lager hatten, das
waren Knochen von anderen Argoniern. Wahrscheinlich waren es auch Wilderer.
Knurrend sprang Sie aus den Schatten heraus überraschte Sie die drei
Weichhäute indem Sie versuchte alle drei zu Boden zu werfen.

Leider war Spricht noch nicht so gut, was das mit den Schatten anging und die
Beute gleichzeitig festzuhalten, wollte Sie stets lebender Beute das Blut aussaugen.
Doch mit etwas Übung schaffte Sie es auch so die drei Weichhäute zu überwältigen
und verdient sich an deren Blut zu laben jeweils an einem während die anderen
zusehen mussten. Doch eine Weichhaut ließ Sie am leben nachdem Sie die anderen
zwei von Ihrem Leid befreit und sich das warme Blut schmecken ließ.
Mit Ihren Scharfen Krallen packte Sie die Weichhaut war schon wieder einer
der anderen blutsaugenden Jäger in der Nähe, brüllte warnend in dessen
Richtung und flitzte mit der Beute davon. Die leblosen Körper ließ Sie liegen
wollte Sie Ithisskk frische Beute mitbringen.

Als Sie an der Höhle ankam legte Sie die Beute zu Boden ab und hielt Sie auch fest,
damit nicht entkam. Mit einem leisen klackern gab Sie Ithisskk einen Zeichen das Sie
wieder da war aber auch Beute für Ihn hatte. Er kam auch zu Ihr, hatte Ithisskk alles
gehört und wenn auch nur etwas zögerlich da seine Kräfte gerade noch erholten,
aber er freute sich über die Beute die Spricht Ihm mitgebracht hatte und gejagt.
Sie erzählte das Sie da draußen noch Jemand anderes gehört hatte und gespürt,
aber schien angst vor Ihrem Warnruf zu haben. Ithisskk hörte Ihr zwar aufmerksam zu,
rammte seine Fänge aber in die Beute hinein um sich am warmen Blut zu laben,
als hätte Er lange nichts gehabt und genoss es auch sehr.

Spricht kümmerte sich währenddessen etwas um den Höhleneingang hatte Sie die zwei
Eimer zusammengestellt und fing an diesen etwas mit Schlamm zu bedecken.
Bevor er ganz vertrocknete hatte sie hier und da ein paar Muscheln platzierte während
Ithisskk in aller Ruhe sich an der Beute labte und den leblosen Körper dann einfach
den Wasserfall hinunter fallen ließ. Beide sahen sich den Höhleneingang an,
Ithisskk selbst ging es ein bisschen besser nachdem Er vom Blut getrunken hatte
und nahm Spricht in seine Arme. Zur Späten Stunde brachten Beide Sahtee ins Nest
war die Kleine müde vom Tag und am Morgigen Tag hatten Sie geplant gemeinsam
zu dritt den Sumpf zu erkunden und anzusehen.

Ithisskk und Spricht verbrachten noch die Nacht vor der Höhle als Sahtee schließlich
in aller Ruhe schlief und schauten sich den Sternenhimmel an während
auch noch der Neumond am Himmel zu sehen war.

"The Only way to survive is to kill the World When it's turn you the back. " - Spricht.

"Everyone is just a single prey for us" - Ithisskk.