Sie sind nicht angemeldet.

Rae

Denker

  • »Rae« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. März 2020, 00:17

Aus den Leben der Dres

~Tagebucheinträge verschiedener Dunmer des Hauses Dres~
OOC: Im folgenden werden sich immer mal wieder Tagebucheinträge hier einfinden, die von meinen Dres-Charakteren geschrieben worden sind. IC sind diese Einträge selbstverständlich niemandem zugänglich und daher nicht im RP zu verwenden. Zumeist wird es sich um die individuellen IC-Gedankengänge zum Geschehen im RP in und mit der Faroth Tong handeln. Kommentare und Feedback sind im Feedbackbereich natürlich gern gesehen. Andere Mitglieder der Faroth Tong sind eingeladen, selbst in diesem Thread Tagebucheinträge ihrer Charaktere niederzuschreiben. Doch natürlich ist das kein Muss.
---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

Enslaving N'wah since 2016




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Exorbitanz (08.03.2020)

Rae

Denker

  • »Rae« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. März 2020, 00:20

**Geschrieben von Rhilvas Llarith**

Sie sind noch immer dabei, die Höhle zu sichern, Stützbalken einzubauen und das Geröll wegzuräumen. Seit dem Tag, an dem ich mit diesem Mavis die Höhle ausgekundschaftet habe. Gefunden haben sie aber bis jetzt nichts weiteres, das von Interesse sein könnte, nur Felsen, Schutt und Geröll. Ich frage mich, was der Tote dort unten wirklich wollte und ob es wirklich ein Indoril war. Vermutlich werden wir das nie herausfinden.

Muthsera Ulvran Dres ist wieder zurück auf dem Hof. Ich weiß immer noch nicht, was genau ich von ihm halten soll und so recht warm werde ich immer noch nicht mit ihm. Er ist nicht gerade ein Sympathieträger, auch wenn er mir trotz unserer Meinungsverschiedenheiten weiterhin Mittel gegen diese verfluchten Kopfschmerzen gibt und sich um meine Genesung sorgt. Trotzdem ist Dravel zu weit gegangen mit seinen Worten. Auch wenn Muthsera Dres ihn auf eine völlig unnötige Weise begrüßt hatte, es wäre nicht nötig gewesen, in einer offensichtlich offenen Wunde herumzustochern und Salz hinein zu streuen.
Ich mache mir ernsthaft Sorgen, wie die Pilgerreise verlaufen wird, wenn die beiden gezwungen sind, Tag und Nacht beieinander zu sein. Dravel ist nicht gerade gut darin, sich Freunde zu machen. Feinde macht er sich dafür umso schneller. Ich habe selten jemanden erlebt, der so verblendet von sich selbst ist. Der Fall wird kommen, wie er bei jedem kommt, der so hoch fliegt wie er. Ich hoffe nur, dass es ihm nicht das Genick brechen wird.

Ich werde ihn weiter beobachten. Er redet sehr viel und verrät damit sehr viel über sich selbst. Zwischen den Zeilen. Ob ihm das bewusst ist, weiß ich allerdings nicht, ich würde es ihm zutrauen, dass er mit Absicht auf diese Weise seinen wahren Kern verschleiert. Irgendwann wird er sich aber offenbaren.
Ich muss nur aufpassen, dass ich mich nicht verrate.
---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

Enslaving N'wah since 2016




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Exorbitanz (08.03.2020)

Rae

Denker

  • »Rae« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 388

Gilde: Faroth Tong

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

3

Montag, 29. Juni 2020, 15:02

**Geschrieben von Zirain Dres**

Die Mine ist noch immer nicht nutzbar. Vermutlich hausen noch wenige überlebende Spinnen darin, zu gefährlich, die Sklaven wieder hinein zu schicken. Dravel hat eine Falle aufgestellt, verzeichnet bisher jedoch keinen Erfolg. Falle wird wohl bald wieder entfernt. Die Dringlichkeit, an Gift der Spinnen zu gelangen, ist ohnehin gesunken, Thelis und Lysagh haben gekündigt. Bedauerlich, hatte mir mehr Professionalität gewünscht. Verstehe nicht, warum Llarith nicht einfach abschließen kann.

Das Rätsel um "Rashid" besteht weiter, aber mehr Puzzleteile fügen sich zusammen. Bereitwillig redete er, Folter war nicht nötig. Angeblich die Waffenhand eines rothwardonischen Handelshauses namens "Abutemal". Dass die Piraten, die ihn verkauften, ihn augenscheinlich dringend zurückhaben wollen, ist Hinweis, dass er die Wahrheit sagte. Dravel wird Kontakt zu einem Rothwardonen namens "Namir al-Rashid" aufnehmen, angeblich ist er dem Sklaven namentlich bekannt und war Teil der Expedition, bei der er verlorenging.
Muss abwarten, ob die Piraten tatsächlich Kontakt aufnehmen, sich nach Vvardenfell wagen. Der Preis, den sie zahlen wollen - vier andere Rothwardonen - ist auf den ersten Blick hoch, wertvoll. Auf den zweiten Blick aber nur vier weitere Mäuler zum Stopfen. Nachfrage nach Sklaven ist derzeit nicht hoch genug. Kommt es zu Kontakt, kann hoffentlich ein angemessener Preis in Gold ausgehandelt werden. Wenn nicht, bleibt Rashid.

Ildren Venon ist mir suspekt, muss durchleuchtet werden. Warum hat er Kontakt zu Piraten? Warum reist er selbst zwischen Deshaan und Vvardenfell hin und her? Warum schickt er nicht einfach Boten? Wie lange kennt er die Piraten schon? Wusste er wirklich nichts über "Rashid?

Muss noch Ort auswählen, sollte es zu einem Treffen mit den Piraten kommen. Ebenso eine Leibwache auswählen. Drei sollten genügen.
---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

Enslaving N'wah since 2016




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spiffypurse (29.06.2020)