Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Viola Valerius

ESO-Rollenspiel Journalistin

  • »Viola Valerius« ist weiblich
  • »Viola Valerius« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 467

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Februar 2019, 20:24

Ein Brief an die Community von ESOs Loremaster


Wie es die Schriftrollen vorausgesagt haben, verlässt uns unser Loremaster, um sein nächstes Abenteuer zu beginnen. Lest den Abschiedsbrief von Loremaster Lawrence Schick an die ESO-Community.



Aus familiären Gründen verlasse ich die ZeniMax Online Studios und damit meine Rolle als Loremaster von The Elder Scrolls Online nach einer langen und glücklichen Laufbahn in dieser Position. Das Community-Team bat mich, einen Abschiedsbrief über meine Zeit zu schreiben, die ich mich mit den Geschichten rund um Tamriel für ESO herumgeschlagen habe.

Nun, das werde ich nicht tun! Anstatt über mich und meine Zeit zu schreiben, in der ich in allen Belangen am Lore beteiligt war, habe ich vor, über euch zu schreiben, die Community der ESO-Spieler, und das, was IHR für das Lore bedeutet. Wenn ihr wissen wollt, wer ich bin und was ESO mir bedeutet hat, könnt ihr das zwischen den Zeilen dieses kurzen Aufsatzes erfahren.

Tamriel ist insofern eine ungewöhnliche Fantasiewelt, als dass es mit der Zeit und durch viele Mitwirkende entstanden ist – nicht auf Grundlage einer einzelnen Vision. Irgendwann realisierten die Leute von den Bethesda Game Studios, dass dieser Flickenteppich-Hintergrund für eine interaktive Welt in der Tat eine Tugend und keine Belastung darstellt. Dieser Umstand ist etwas, das anerkannt und in die Gestaltung Tamriels eingearbeitet werden sollte. Die Beratergruppe entschied also, dass die Geschichte, die Mythologie und die Kultur der Welt von Elder Scrolls – kurzgesagt, das Lore – nicht von oben herab sondern immer aus der Perspektive der Charaktere, die in der Welt, die sie beschreiben, leben, vermittelt wird. Diese Beschreibungen können variieren oder sich sogar widersprechen, womit es den Spielern zufällt zu entscheiden, was wahr war und was nicht.

Tamriel ist eine Welt, in der die ganze Geschichte, sowohl Vergangenheit als auch Zukunft, in den der stetigen Veränderung unterliegenden, rätselhaften Schriftrollen der Alten niedergeschrieben ist, die immer erzählen, was sein kann anstatt was ist. Damit ergibt sich ein einzigartig passendes Setting für ein Mehrspieler-Onlinespiel, das Spieler vieler Kulturen und Hintergründe zusammenbringt. Was eignete sich für Charaktere in einem Rollenspiel besser als eine ausgedehnte Welt verschiedener Kulturen, bei der jede ihre eigene Geschichte und Mythen mitbringt, damit man sein kann, wer immer man sein möchte? Das klingt großartig – aber was soll euer Charakter dann für die wirkliche Wahrheit halten? Da alle Geschichten dieser Welt von Charakteren in der Welt selbst erzählt werden und ihr ihnen allen sowohl zuhören als auch ihre Bücher lesen könnt, liegt die Entscheidung bei euch selbst. Und wie auch immer diese Entscheidung ausfällt; sie ist genauso richtig wie die Überzeugungen anderer Charaktere, ob Spieler oder Nicht-Spieler, da euer Charakter in derselben Welt lebt wie die anderen.

Schließlich wird das, was euer Charakter tut, sagt und glaubt, wieder Teil dieser Welt. Für euch und alle, die diese Erfahrung teilen, ist das, was geschehen ist, Teil der Lore. Die Nicht-Spielercharaktere sind alle da, bereit euch ihre Geschichten zu erzählen, doch ihr lasst diese Geschichten dann lebendig werden, da euer Charakter über die Handlungsmacht und die wichtigen Entscheidungsmöglichkeiten verfügt, über die NSCs nicht verfügen. Mehr noch: Was euer Charakter tut, hat für euch Bestand, und die Geschichten, die ihr erzählt, und die Erfahrungen, die ihr mit euren Freunden teilt, leben in euren eigenen Erinnerungen weiter. So tragt ihr ganz persönlich zur Geschichte Tamriels bei.

Und das spielt sich nicht nur in euren Erinnerungen ab, denn Tamriel ist eine Welt in fortwährender Weiterentwicklung, und die Richtung, die diese Welt als Nächstes einschlägt, hängt von dem ab, was ihr getan habt, und wie ihr auf sie reagiert habt! Die Entwickler des Spiels verfolgen aufmerksam, was ihr mochtet und was nicht. Wiederkehrende Charaktere wie Razum-dar und Naryu Virian kehren nicht zurück, weil die Spielentwickler meinen, das sollte so. Sie kehren zurück, weil IHR den Spielentwicklern gesagt habt, dass eure Erlebnisse mit diesen Charakteren bedeutsam und unvergesslich waren. Was ihr in Tamriel unternehmt und wie ihr euch mit dem fühlt, was ihr getan habt, weist die Richtung für die zukünftige Entwicklung.

Ich hoffe, ihr könnt erkennen, wie wichtig der Beitrag der Community zu ESO und unserer gemeinsamen Welt Tamriel ist. Das Lore von Elder Scrolls ist ein gewaltiges Mosaik, das aus farbenfrohen Geschichtensteinen zusammengesetzt ist, und mit der Zeit füllen die Spielentwickler und die Spieler in stetigem Dialog die Räume zwischen ihnen mit neuen Geschichten und Erlebnissen, die sich mit den alten verbinden und die Welt im Ganzen reicher und komplexer machen.

Also seid die Person in Tamriel, die ihr sein wollt, aus der Kultur, in der ihr euer Rollenspiel ansiedeln wollt, mit den Glaubensvorstellungen, die Persönlichkeit und Hintergrund eures Charakters am besten zum Ausdruck bringen. Wer immer ihr sein wollt: Es gibt hier einen Platz für euch. Das Lore gehört euch.

***

An Lawrence von uns allen hier bei ZOS: Danke, dass du uns durch diese unglaubliche und oft widersprüchliche Welt von Elder Scrolls geleitet hast. Ohne dein Wissen, deine Leidenschaft und, ja, deine Geduld, wäre unser Spiel nicht das, was es heute ist. Danke!

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spiffypurse (06.02.2019), WeAreStrong (06.02.2019), Silann (06.02.2019), Adlersang (06.02.2019), Taleey (06.02.2019), mysticarla (06.02.2019), Corentin (06.02.2019), Jassillia (07.02.2019), Meavy (07.02.2019), Faldur (07.02.2019), Deikan (07.02.2019), Venduril (07.02.2019)