Sie sind nicht angemeldet.

Allianzübergreifend Grotesque Rp-Gilden-Suche!

1

Freitag, 29. Juni 2018, 11:49

Grotesque Rp-Gilden-Suche!

Hallo auch!
Da die Fülle an möglichen projekten derart dicht besetzt ist, dass es für mich als Außenstehenden nahezu erschlagend wirkt, hoffe ich nun, auf diesem wege vielleicht dafür zu sorgen, das die interessanten und für mich relevanten Rp-Gilden-erlebnisse _mich_ finden, statt umgekehrt.

Zu meiner Person:
Ich bin 25 Jahre alt, Männlich und habe RP-erfahrung seit ich aktiv denken kann.

OOc darf ich mich wohl als verständig und kompromissbereit beschreiben. In den meisten Fällen findet man mit mir eine Lösung für nahezu jedes Problem - nicht bloß bei solchen, die mich auch direkt betreffen, sondern auch für solche, die einfach nur um mich herrum passieren. ich neige nicht zu überdramatisierung, bin recht ambitioniert und leidenschaftlich bei der Sache, wenn es um Rp geht. man könnte es als mein wohl prägnantestes Hobby bezeichnen. Dementsprechend bin ich mir recht sicher, ein passabler und brauchbarer Rpler zu sein, der glaubwürdige und solide Charaktere erschaffen kann, wenn ich allerdings zugeben muss, dass die Char-findungsphase bei mir eine zimlich heikle und mitunter auch langwierige Angelegenheit ist. ich würde gern sagen "qualität brauch ihre Zeit", aber ich befriedige damit wohl eher meinen perfektionismus als irgendetwas sonst. _wenn_ dann allerdings ein Char erst ein mal steht und auch nach einer Weile des einspielens funktioniert, sollte es von dieser Seite aus keine Probleme geben.

Natürlich habe ich dementsprechend viel erfahrung damit, Charakterkonzepte aus der Luft zu greifen - eine Fähigkeit, die ich auch gern zur verfügung stelle, wenn jemand ein mal hilfe beim erfinden braucht. nur weil ein Konzept nichts für _mich_ ist, muss das ja nicht heißen, dass jemand anderes damit keine Freude haben kann.
Zu meinen, womöglich eher als unangenehm zu empfindenen Seiten gehört allerdings, dass ich meine Meinung nicht gern in schöne Floskeln verpacke. Bei mir erfährt jeder, was ich von ihm halte, wenn ich es denn für nötig halte. möchte man es positiv ausdrücken, könnte man wohl sagen, bei mir bräuchte sich niemand vor einer geheuchelten Masche fürchten. Aber keine Bange: wenn man sich einander besser kennt, bin ich, so hoffe ich zumindest, ein ganz akzeptabler Zeitgenosse.

RP:
Meine Texte sind im Stile von Romanen gehalten, einfach weil ich
es für den Lesefluss als überaus angenehm empfinde, das entsprechende
Feeling der Situation angemessen zu umschreiben und herrauszukitzeln,
was möglich ist. Zweizeiler wird es von mir schlichtweg nicht geben,
weil man in so wenig text einfach keine brauchbare Geschichte packen
kann. Ich bin aber auch nicht gnadenlos in meiner Textflut. Je mehr
Spieler sich an einem Rp beteiligen, desto merklicher schraube ich das
Maß an Zeilen zurück auf ein solides, aber auch flottes Maß, auf das man
gut antworten kann und auf welches mann nicht ewigkeiten zu warten
braucht.
Ich arbeite gern und eng mit meinen PPs zusammen an
charaktergeschichten und kleinen plots innerhalb eines größeren, einfach
weil Rp in seiner feinsten Form ebenso vielschichtig sein kann, wie das
echte Leben. Da passieren auch eher selten keine drei, vier dinge auf
ein mal. Auf diese weise entstehen meiner meinung nach auch die
dichtesten Charakterbeziehungen. Sie müssen nicht ein mal
freundschaftlicher Natur sein; auch in eine gut geschriebene Feindschaft
lohnt es sich, zeit und - so absurd es klingt - liebe reinfließen zu
lassen, um die charaktere mit Leben zu füllen.

Liebe und Beziehung sind an der Stelle wohl ein gutes Stichwort: Ich schließe
weder romantisches , noch erotisches Rp aus. Menschen sind keine
Askethen und so fände ich es absurd, diese Aspekte für meine Charaktere
einfach als nichtexistent abzutun. Allerdings ist besonders erp für mich
etwas, dass ein gewisses maß an vertrauen erfordert. kann sein, ich
bringe das wegen einer guten chemie recht früh mit, kann aber auch sein
dass ich dich - vorläufig oder dauerhaft - abweise. in diesem Fall
bleibt jedoch trotzdem immer noch die Möglichkeit, den Charakteren ein
unausgeschriebenes Schäferstündchen zuzugestehen. nur weil es nicht
geschrieben wurde, heißt es schließlich nicht, das es nicht dennoch
passiert ist. Was das angeht, ist wohl aktive offenheit die größte
Hilfe. ich reiße niemandem den Kopf ab, der mir klar kommuniziert, was
er gern möchte, so lange er mit der Antwort leben kann. Sympathie und
vertrauen lässt sich nicht via Diskussion zerwingen - fertig aus.

2

Freitag, 29. Juni 2018, 11:52

Ich biete:
-Wie eingangs erwähnt sind meine charaktere, wenn sie erst ein mal fertig
sind, stets solide und gut ausgetüftelte Personen, die auch schon mal
polarisieren, wie ich es auch gern tue. Mir liegt einfach nichts daran,
weichgespühlte Chars zu spielen, die mit jedem zu rande kommen und
keinerlei Eckpunkte besitzen, um eine möglichst einvernehmliche
Spielerbase um sie herum aufzuziehen. Je nach entsprechendem Konzept
sind die Figuren mal mehr mal weniger sozial, sind aber niemals so
abgedroschen und abgehoben, dass sie für ein gutes Rp unhaltbar wären.

-Wenn mich eine Konzeptidee , sei sie charakterbetreffend oder ein Projekt
von mehreren , so richtig packt, dann kann ich da alles Herzblut
reinfließen lassen, das ich habe. Gib dem Affen Zucker! Du sollst es
nicht bereuen. Ich übernehme auch gern, wenn gewünscht und gebraucht,
verantwortungsvollere Positionen in solchen projekten - sei es IC wie
ooc. Man kann mir gewiss viele Fehler nachhalten, aber das ich keinen
kühlen Kopf hätte, der nicht zum Beisteuern einer grandiosen Story
taugt, das hat mir bislang noch niemand vorgeworfen. Ich fülle die
Rollen aus, die ich in einem solchen Projekt annehme, kenne aber auch
meine Grenzen.

- Stichwort Grenzen: Ich vermische IC und OOC
nicht auf negative art und weise. Wenn unsere Figuren verfeindet sind,
heißt das nicht, das wir ooc auch mit Steinen nacheinander schmeißen
müssen - das wäre sogar überaus kontraproduktiv (Am ende trifft dich so
ein ding am Kopf, du bekommst ne Narbe und musst allen erzählen, du
wärest von einem Todesfluch getroffen worden. Das wär doch total
peinlich~ ).
Ich weiß aber auch, dass , menschlich betrachtet, jeder
seine Grenzen hat, in denen es schlichtweg nicht möglich ist, Ic und ooc
so zu trennen, wie es sein sollte. in solchen Momenten ziehe ich meist
von allein den kopf aus der schlinge und halte mich bedeckt, bis ich die
nötige distanz wieder wahren kann. soll heißen, ich bin relativ gut in
Selbstreflektion, nehme aber auch einen guten Rat an, wenn ich ihn
bekomme.

-ich bin Discordaktiv von Morgens bis spät in die Nacht hinein und daher nahezu immer erreichbar.

-Da ich atm noch keinen Fuß im Rp von ESO gefasst habe, bin ich in meinen
Charakteren sehr flexibel, was größere Konzepte angeht. Wenn es mir
gefällt, baue ich einen charakter, der zu den gesuchten Kriterien passt.
Das gillt im übrigen auch für flüchtige Rollen für Plots und
Oneshot-Rps.
Ich erwarte:
-Was mir an charakteren wichtig
ist, ist auch in projekten für mich relevant: es zählt eine solide
Geschichte, die möglichst dicht an der Lore der entsprechenden Welt
angesiedelt ist. Grauzonennutzung und kleinere Anpassungen zur besseren
Bespielbarkeit sind natürlich völlig in Ordnung, es sollte sich nur in
einem gesetzten Ramen befinden. Wenn mir aber jemand erzählen möchte, er
bespiele die Tochter des Kaisers oder hätte die Dämmerwacht schon seit
jahrenden als dunkelster Erzvampir unterwandert, darf er sich gern auf
dem Absatz umdrehen und mir aus dem Weg gehen bis zum St.Nimmerleinstag.


-Ein Projekt, das nur ein mal alle jubeljahre aufeinander
trifft, wird mich ebenfalls nicht lange halten können. Ich bin Rp-Main,
wenn man es so nennen will. die spielmechanischen Aspekte von so zimlich
jedem MMo, in dem ich bisher die Nase drin hatte, waren für mich im
besten Fall ein lockerer Zeitvertreib zwischen den Rps - nicht
umgekehrt. Das Projekt, dass sich auf dieses Gesuch meldet, sollte daher
solide und möglichst zahlreiche Rp-Möglichkeiten anzubieten haben und
mir im im idealfall nicht die möglichkeit nehmen, meinen Charakter im
öffentlichen Rp zu bespielen.

-Natürlich steht das RL dennoch immer an erster Stelle und ich erwarte daher einen erwachsenen Umgang
damit, wenn ich mich eine Weile nicht blicken lassen kann, weil im Off grade die Hütte brennt.

-Social und Tavernen-rp sind Lückenfüller für mich. Dinge, die ich tue, wenn der charakter grade eine
Pause von seinen Aufgaben macht oder es zur abwechslung einfach nichts
anderes zu tun gibt. im Regelfall aber möchte ich durchaus etwas
aktionslastigeres Rp für mich in anspruch nehmen. Vom Kampftraining über
aktive Dienstangelegenheiten bishin zum jagen und erlegen von Tieren
und Monstern - was das Rp-Projekt halt so hergibt. Das schließt Adels
oder Familienrp natürlich nicht aus, man sollte sich aber dennoch dafür
zusammensetzen und besprechen können, was denn aktiv getan werden muss,
um Abwechslung und Tätigkeiten zu gewährleisten.

-Hier sei noch ein mal klar erwähnt: ICH BIN NEU HIER! Die Eleder Scrolls Lore habe ich
in ausreichendem maße durch die singleplayer-Spiele im Kopf und eigne
mir grade wieder die Stellen an, die über die Zeit lückenhaft geworden
sind, aber in elder scrolls _online_ fehlt mit atm jedwedes
tiefergreifendere Lorewissen. Was ich also nicht logisch erschließen
kann, werde ich im Wisper oder in der Gilde entsprechend nachfragen
müssen und das können zuweilen auch sehr dumme Fragen sein. Das ist ein
Problem, das sich nur mit der Zeit legen können wird, nur bis dahin wird
jeder, der mit mir im Rp stehen möchte, damit leben müssen, dass mir
der ein oder andere geschichtspatzer passieren wird.

Wenn du bis hierhin durchgehalten hast, bedanke ich mich für das aufmerksame Lesen
meiner Ausschrifft und hoffe, ich konnte dir einen guten Eindruck von
mir als Spieler vermitteln, der dich dazu bringt, mir dein projekt oder
auch nur deine Projekt-idee anzutragen. Sollte dem so sein, findest du
mich in der RP-Sammelgilde als @BaronBrummel (frag nicht, ich muss
besoffen oder geistig umnachtet gewesen sein...) oder im
Sammelgilden-Discord server als "Ally". einfach anschreiben genügt in
der Regel. Außerhalb davon tutts auch eine Spruchbanderole an einem
Mini-Flieger.

Wir lesen uns.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Exorbitanz (29.06.2018), As3her (29.06.2018), Jassillia (29.06.2018)

Rae

Denker

Beiträge: 223

Gilde: Faroth Tong, Rollenspielgilde

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

3

Freitag, 29. Juni 2018, 12:03

Hallo!

Wenn du dich für Dunmer und deren eher moralisch fragwürdige Seite interessierst, könnte die Faroth Tong etwas für dich sein. Wir sind eine Sklavenjägergilde, die beinahe täglich aktiv im RP ist und das bereits seit 2 Jahren. :) Du kannst dir gern einmal alle Infos in unserem Forum durchlesen und dich dann melden, wenn dein Interesse geweckt wurde: http://www.farothtong.forumieren.com

Wir nehmen gern auch Neue auf, die sich mit der Dunmer-Lore noch nicht so gut auskennen. Bei uns wird jeder an die Hand genommen. :D

P.S.: Im Discord konnte ich dich leider bisher nicht finden.
---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

Enslaving N'wah since 2016



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rae« (29. Juni 2018, 14:15)


4

Freitag, 29. Juni 2018, 16:21

Grüße dich, wenn du magst, wir suchen immer nach verstärkung für die seicht wasser Händler. Sie reisen ic an den küsten tamriels entlang, und wir spielen dabei möglichst oft mit anderen projekten der Community !
Wir spielen fast täglich und wenn du interesse hast melde dich hier im Forum, in discord oder im spiel selbst überall ist es @Toxem.

Lg Toxem :)

5

Donnerstag, 5. Juli 2018, 18:19

Noch auf der Suche? Oder schon fündig geworden ?

6

Freitag, 6. Juli 2018, 18:37

ich bin immer offen für vorschläge.

7

Freitag, 6. Juli 2018, 22:09

Dieser hier denkt, dass Jener nach Anwil kommen sollte *nickt und grinst dezent*. Es sind immer Leute willkommen, die mit diesen gemeinsam die Stadt beleben wollen. Jener kann gerne bei Dro'karim und den anderen im RP mal vorbei schauen und sehen, wie es gefällt.