Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rhavar

Geselle

  • »Rhavar« ist männlich

Beiträge: 84

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 19. Dezember 2017, 14:47

Abgelehnt weil:

1. Wir brauchen keine Wahlen. Wir hatten doch schon eine.

2. Steuern machen bei einer Rollenspielgilde keinen Sinn.

3. Meinungsfreiheit ja, aber was du willst geht weiter darüber hinaus.

4. Unnötig, siehe 1.

5. Unnötiges Schaffen neuer Konfliktherde.

6. Unnötiges Schaffen neuer Konfliktherde.

7. Gibt es schon.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rae (19.12.2017), Adlersang (19.12.2017), Toxem (19.12.2017), Gallowsbane (19.12.2017), Corentin (19.12.2017)

  • »ddr.Peryite« ist männlich

Beiträge: 88

Gilde: Orden der Feder; Schwarzmarschen Projekt

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 19. Dezember 2017, 15:18

Weil es in einigen Handelsgilden üblich ist, entweder einen bestimmten Umsatz beizutragen oder eben eine Abgabe zu leisten, damit die Gilde sich ihren Händler leisten kann und der TE wohl gerne einen Händler hätte.
Aber nicht notwendig. Ich selbst bin in einer Handelsgilde, die nur von der automatischen Verkaufssteuer (ohne irgend eine mindest Verkaufspflicht) und "freiwilligen Abgaben" (keine Ahnung, wie hoch diese tatsächlich sind) Händler anstellt und so zB Händler in Schornhelm oder Mistral bekommt. (manchmal wird sie überboten, aber dann ist das eben so) Deswegen halte ich eine Steuer auch nicht für nötig, selbst wenn ein Gildenhändler eingestellt werden soll.
Soll Euer Projekt in der Liste erscheinen, schreibt eine PM mit den Infos an @Mollorow.

Holt Euch außerdem Euer tägliches Lore-Häppchen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adlersang (19.12.2017), Vilvyth (19.12.2017)

Wolf

Moderator

  • »Wolf« ist männlich

Beiträge: 140

Gilde: Leuchtfeuer Tamriels

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 19. Dezember 2017, 18:02

Zu 2.: Und was soll die Gildensteuer bringen, außer dass man sich einen Händler leisten kann? Ich sehe darin absolut keinen Nutzen. Und wie schon zig andere vor mir geschrieben haben. Es ist eine RP-Sammelgilde. Zumal, ich für meinen Teil bin berufstätig und habe nur am WE Zeit mal überhaupt PvE zu machen, wenn ich da nicht im RP bin, damit zwingt man jemanden etwas zu tun und das hier ist... Freizeit!

Zu 4.: Warum es komplizierter machen als es ist? Ich bin hier im Forum Mod, wurde auch nicht von allen gewählt und werde gewiss nicht von allen geliebt. Diese... Wählsache... erinnert mich an die Schule. Die die bekannt und beliebt sind, werden gewählt. Die die nicht, nicht. Ohne drauf einzugehen wer es besser machen kann oder könnte. Somit hätten gewisse Leute überhaupt keine Chance obwohl durchaus das potenzial da wäre...

Zu 6.: Ah ja und wie soll man das kontrollieren? Zum einen kann es auch mal vorkommen, dass man jemanden ungewollt ignoriert... einmal falsch gedrückt und tjoar Pech... Außerdem, ich selber z.B. habe nicht immer den Gildenchat an, vor allem dann nicht, wenn ich im RP bin, oder im Raid. Soll man dann einen auf den Deckel bekommen? Ich denke nicht.

These are my 2 cents.

Wolf

Edit meinte noch: Zu 4. Es gibt natürlich noch einen Unterschied zwischen einem Foren-Mod und einem Chat-Mod. Im Forum kann ich auch nach ein paar Stunden nachlesen und reagieren, wenn ich reagieren muss. Beim Chat sieht die Sache anders aus. Da muss man direkt agieren, oder aber man ist auf Screens angewiesen. Da kann man mal eben nicht groß was anderes machen. Daher haben es Chat-Mod m. E. "schwerer". Da diese ganz anders gieren müssen als ein Foren-Mod
Was machen Sie in Ihrem aktuellen Job?

Meistens Fehler und unangebrachte Kommentare...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wolf« (19. Dezember 2017, 19:30)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rhavar (19.12.2017), Adlersang (19.12.2017), Rae (19.12.2017)

24

Dienstag, 19. Dezember 2017, 23:18

Kleiner Tipp am Rande: man sollte sich über eine Gilde schlau machen, bevor man ihr beitritt. Die Regeln für die RP-Sammelgilde sind für jeden einsehbar und klar und unmissverständlich geschrieben. Sie wurden zudem vor der offiziellen Gründung vorgestellt und von allen Spielern, die sich dafür interessierten, schlussendlich abgesegnet. Wenn sich jemand der Sammelgilde anschließt, dürfen Narmaeril und die Mods stillschweigend davon ausgehen, daß er mit den Regeln (zumindest weitestgehend) einverstanden ist. Andernfalls muss man halt nach einer Alternative suchen.
Puh, die Gilde wurde in meiner Inaktivität umgebaut. Ich war Mitglied seid der Gründung und hatte eine Pause angelegt mit Sporadischen online kommen. Entsprechend ist das Argument alles andere als wirklich sinnvoll. Genau wie die Regeln nicht LESBAR in der Gildeninformation sind, ich müsste mich dafür im Forum durchwühlen, und ich als Forummuffel bin ABSOLUT gegen einen Forumzwang.

25

Dienstag, 19. Dezember 2017, 23:25

1. b]Und dann hat man unter Umständen Fraktionen die sich alle 3 Monate wechselseitig auf die Rübe geben, weil man in der letzten Wahlperiode den anderen auf die Zehen getreten ist? Nein danke. Ich finde das aktuelle System super.[/b]

2.Es gibt Handelsgilden für diesen Zweck. Die RP-Gilde ist dazu da, RP-Kontakte zu haben, und hat nichts mit Handeln zu tun. Man kann nicht ohne Grund in mehreren Gilden Mitglied sein.

3. Mir wäre bisher nicht aufgefallen dass irgendetwas bis auf die Netiquette moderiert wird.

4. Siehe oben. Keine Steuern für ne rein soziale Kontaktgilde.

5.Wenn ich einen RP-Plot toll finde kann ich dem Leiter problemlos Kohle schicken. Ich schätze aber, die meisten finden engagierte Mitspieler besser als 5000 Gold per Post.

6.Haha. Sorry. Nochmal Haha. Ich ignoriere, wen ich möchte (aktuell: 0 Personen). Ich mache RP mit den Leuten, mit denen mir das Spass macht. Wenn ich den Stil/Das Konzept eines Spielers nicht leiden kann, werde ich den Teufel tun und meine Freizeit damit verrschwenden. Natürlich KANN und SOLL es Grüppchen geben die eben nach individuellem Interesse und Konzept zusammen spielen.

7. Meines Wissens gibt es durchaus die Möglichkeit Spieler zu bestrafen, sollten sie gegen die Regeln verstossen. Das ist ausreichend.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rhavar (20.12.2017)

  • »Adlersang« ist weiblich

Beiträge: 316

Gilde: Amaraldane / IC:Orden des Thalmor

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 19. Dezember 2017, 23:53

Letztendlich wurde das Ersuchen von Seitens des Gildenrats
(und unter breiter Ablehnung der Spieler) abgewiesen.


Ich denke damit hat sich auch die Diskussion soweit erledigt (das Thema ist abgefrühstückt wie meine Oma gerne sagt) und man sollte darauf achten, dass es nun nicht in eine neuerliche, endlose Schlammschlacht ausartet, die weder zielführend noch notwendig ist. Natürlich darf und soll jeder seine eigene Meinung kundtun, so er oder sie das möchte aber im Großen und Ganzen ist nun alles gesagt und vor allem offiziell beschlossen.

Edit: Sorry - ich bin einem Missverständnis aufgesessen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adlersang« (20. Dezember 2017, 13:37)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rhavar (20.12.2017)

27

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 09:38

Kleiner Tipp am Rande: man sollte sich über eine Gilde schlau machen, bevor man ihr beitritt. Die Regeln für die RP-Sammelgilde sind für jeden einsehbar und klar und unmissverständlich geschrieben. Sie wurden zudem vor der offiziellen Gründung vorgestellt und von allen Spielern, die sich dafür interessierten, schlussendlich abgesegnet. Wenn sich jemand der Sammelgilde anschließt, dürfen Narmaeril und die Mods stillschweigend davon ausgehen, daß er mit den Regeln (zumindest weitestgehend) einverstanden ist. Andernfalls muss man halt nach einer Alternative suchen.
Puh, die Gilde wurde in meiner Inaktivität umgebaut. Ich war Mitglied seid der Gründung und hatte eine Pause angelegt mit Sporadischen online kommen. Entsprechend ist das Argument alles andere als wirklich sinnvoll. Genau wie die Regeln nicht LESBAR in der Gildeninformation sind, ich müsste mich dafür im Forum durchwühlen, und ich als Forummuffel bin ABSOLUT gegen einen Forumzwang.


Lieber Logan,

man kann nicht für alles Ausreden erfinden und dann andere fürs eigene Versagen verantwortlich machen. Entschuldige bitte, aber verschone uns damit.

Die Gilde existiert in ihrer jetzigen Form nicht erst seit gestern. Du hattest also ausreichend Zeit, mal jemanden an die Seite zu nehmen, z.B. Narmaeril oder mich oder wen auch immer, um dich mal über die Gildenregeln auch im Chat ausführlich beraten zu lassen. Und du hattest ausreichend Zeit, die Gilde zu verlassen, wenn dir diese Regeln nicht passen.

Das ist offensichtlich nicht passiert. Statt dessen dampfst du hier los und trittst etwas los, was überhaupt nicht notwendig ist. Du bekommst hier viel Widerspruch zu lesen -- aber ich glaube fast, dass du dich darum nicht scherst, was andere sagen.

Du hast die Wahrheit nicht als Eigentum gepachtet! Finde dich damit ab. Diese Gilde existiert. Sie funktioniert. Und du bist hier derjenige, der dazwischenhaut. Niemand anderes tut das. Keiner von denen, die neu in die Gilde kommen oder vielleicht auch eine längere Pause gemacht haben.

Meine Stimme hat die Gilde jedenfalls in ihrer jetzigen Form, und ich werde mich vehement dafür ensetzen, dass daran auch nichts geändert wird. Jedenfalls nicht deinetwegen.

Danke.
Charakter
Aufenthaltsort
Andralina Direnni
Himmelswacht, Auridon
Bonnadea
Himmelswacht, Auridon
Kuna Winterstätte
Irgendwo in Steinfälle
Unia Herbstweide
Auridon, Kolleg der Aldmerischen Schicklichkeit
Centurio Iulia Tarquinia
Sturmfeste, Schattenfenn
Ivela Drelen
Gramfeste, Deshaan
Yrin Kingsley
Dolchsturz, Glenumbra

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bosmerland« (20. Dezember 2017, 10:50) aus folgendem Grund: entschärft


Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 732

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:43

Letztendlich wurde das Ersuchen von Seitens des Gildenrats (und unter breiter Ablehnung der Spieler) abgewiesen.

Ich denke damit hat sich auch die Diskussion soweit erledigt (das Thema ist abgefrühstückt wie meine Oma gerne sagt) und man sollte darauf achten, dass es nun nicht in eine neuerliche, endlose Schlammschlacht ausartet, die weder zielführend noch notwendig ist. Natürlich darf und soll jeder seine eigene Meinung kundtun, so er oder sie das möchte aber im Großen und Ganzen ist nun alles gesagt und vor allem offiziell beschlossen.


Hier melde ich mich als Gildenleitung kurz zu Wort.

Adlersang spricht NICHT für den Gildenrat. Das Thema wird im Gildenrat gerade aktiv intern diskutiert und ist noch nicht abgeschlossen.
Wie Tiwar/Corentin im Namen des Gildenrats schrieb wird am Wochenende ein offizielles Statement von der Gildenleitung erfolgen.
Siehe hier: Kritik an der Leitung und Vorschlag zum umbau der Struktur

LG
Narmaeril

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adlersang (20.12.2017), Corentin (20.12.2017), Katinka12 (21.12.2017), Rae (22.12.2017)

  • »Adlersang« ist weiblich

Beiträge: 316

Gilde: Amaraldane / IC:Orden des Thalmor

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 12:59

Abgelehnt weil:

1. Wir brauchen keine Wahlen. Wir hatten doch schon eine.

2. Steuern machen bei einer Rollenspielgilde keinen Sinn.

3. Meinungsfreiheit ja, aber was du willst geht weiter darüber hinaus.

4. Unnötig, siehe 1.

5. Unnötiges Schaffen neuer Konfliktherde.

6. Unnötiges Schaffen neuer Konfliktherde.

7. Gibt es schon.


Ich hatte mich auf diesen Post bezogen, Narma. Ich habe also nicht anstelle des Rats gesprochen sondern ging davon aus, dass Rhavar entsprechend übermittelt hat.

Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 732

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 13:35

Rhavar ist auch kein Mitglied des Gildenrats. Hier sprechen also aktuell einzelne Spieler nur für sich. Sorry, Adlersang. Ich finde dass man das sehr missverstehen kann, wie du es schreibst. Daher wollte ich das nochmal klar stellen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Narmaeril« (20. Dezember 2017, 13:41)


  • »Adlersang« ist weiblich

Beiträge: 316

Gilde: Amaraldane / IC:Orden des Thalmor

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 13:39

Es las sich aber (Edit: für mich) so. Dann bin ich ganz einfach einem Missverständnis erlegen gewesen.

32

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 18:21

Auch wenn eine Entlohnung - in welcher Art auch immer - ganz nett wäre, stehe ich einer Abgabe in einer RP-Gilde kritisch gegenüber. Es gibt auch Leute, die NUR RP betreiben und demnach Schwierigkeiten haben werden die Abgabe zu leisten. Und solche Leute sind in einer RP-Gilde durchaus passend aufgehoben.

Ebenso wäre die volle Ladung Demokratie sozusagen aus akademischen Interesse interessant so lange sich jemand den Verwaltungsaufwand antun will. Aber da ich kein Akademiker bin, kann ich die jetzige Gildenleitung einfach so ganz gut finden, ohne mich als Wähler intensiv mit allem zu beschäftigen für das ich die Wahl abgeben soll.

Zum Schluss, und um das Feedback-Sandwich brav einzuhalten muss ich noch erwähnen, dass ich zwar nur bei wenigem zustimme, aber es durchaus gut finde wenn auch mal andere Meinungen objektiv eingebracht werden.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rae (21.12.2017), Katinka12 (21.12.2017)

33

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 23:19

Eine Abgabe in einer RP Gilde würde den Sinn einer RP Gilde m. M. nach ad absurdum führen. Ich kenne über zwei Dutzend Rpler die keine einzige Minute ins PvE / PvP stecken wollen. Und die Tatsache, dass die Mods hier eine Art Ehrenamt ausüben, kann doch auch mal mit einem ernst gemeinten Danke entlohnt werden. Passiert wahrscheinlich eh viel zu selten, dass mal jemand sich bedankt bei Euch. Hiermit übrigens ein Danke an Euch =D

Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Corentin (20.12.2017), Spiffypurse (20.12.2017), ddr.Peryite (20.12.2017), Feuersucherin (21.12.2017), Rae (21.12.2017), Bonnylie (21.12.2017), Meavy (21.12.2017), Wolf (21.12.2017), mysticarla (21.12.2017), Bosmerland (21.12.2017), Rhavar (21.12.2017), Katinka12 (27.12.2017)

Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 732

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 26. Dezember 2017, 15:04

Antwort des Gildenrats der Sammelgilde "Rollenspielgilde"

Vorne weg...

Wir - die Gildenleitung - begrüßen konstruktive Kritik und Feedback von Seiten der Spieler. Da die "Rollenspielgilde" keine offizielle Gilde von www.ESO-Rollenspiel.de mehr ist - können wir dieses Forum nur für unsere allgemeine Gildenwerbung verwenden.
Kritik und Feedback kann man jederzeit direkt, in game, per Discord oder per Foren-PM bei einem Mitglied des Gildenrats los werden.
Gleichzeitig wünschen wir uns konstruktives Feedback von Seiten der Mitglieder - keine Vergleiche mit Diktaturen, haltlose Unterstellungen oder polemische Stimmungsmache gegen einzelne Spielergruppen in diesem Forum. Denn die Art und Weise, wie hier die Kritik geäußert wurde, ist auch keine Form von Netiquette, wie wir sie in der Gilde sehen wollen.
Kritik soll und darf geäußert werden - aber bitte mit Respekt allen Mitgliedern gegenüber - auch hinter den Gildenräten stehen Rollenspieler wie du und ich.

===

Die Struktur und die Gildenregeln der Rollenspielgilde existieren in dieser Form seit Juli 2017. Seitdem gab es nur minimale Veränderungen an den Regeln, die vor allem die "Nachricht des Tages" (Message of the day, MotD) betrafen.
Es gab im Hintergrund bereits eine kleine Anzahl von Streitfällen zwischen Spielern, um die sich unsere Moderation und der Gildenrat diskret und leise gekümmert haben. Parallel zu den alltäglichen Dingen, mit denen sich der Gildenrat immer wieder mal beschäftigt.

Aus Sicht des Gildenrats funktioniert die Sammelgilde seit der Übernahme von Aquiel sehr gut - das zeigt sich auch daran, dass wir nur wenige Spieler haben, die die Gilde verlassen und viele Rückkehrer wieder in die Sammelgilde aufgenommen werden wollen.
Damit habe wir unser gemeinsames Ziel für 2017 geschafft - wir haben die Sammelgilde trotz des großen Streits im Juli und der schon passierten Gildenspaltung weiter geführt und sogar einen Teil der Spaltung verhindert und alte Mitglieder wieder in die Gilde zurückgeholt.
Die Gilde ist ein "Selbstläufer" und der Gildenrat schreitet so gut wie gar nicht in den alltäglichen Ablauf ein - wir haben nur einen Blick auf das Geschehen - und können im Notfall aktiv werden.

Daher finden wir den Vorwurf, dass es sich bei der "Rollenspielgilde" um ein "absolutistisches System" handele, sehr ungerecht. Die Gildenräte sind Spieler, wie alle anderen auch, und machen diesen Job freiwillig bzw. ehrenamtlich und ohne einen persönlichen Gewinn daraus zu schlagen. Das einzige, was sich jeder Gildenrat erhofft, ist dass man für diese Arbeit ein klein bisschen Respekt und Anerkennung zurückbekommt.
Die Gildenräte sind ein Teil der Community und repräsentieren die aktiven RP-Gruppen und Projekte der ganzen Gilde. Jede Spielergruppe kann einen Ratsplatz erhalten, wenn die allgemeinen Bedingungen erfüllt werden. Damit dienen die Gildenräte als Stimme für die Spieler - das ist für uns ein sehr demokratischer Ansatz.
Weitere und neue Wahlen lehnen wir für die Gilde ab, da sie in unseren Augen zeitaufwendig und nicht praktikabel sind.

Des weiteren sehen wir unsere Moderations-Linie, wie sie aktuell für die "Rollenspielgilde" gilt, durch die Meinungen und Kommentare der Spieler in dieser Diskussion bestätigt.

===

1. Eine Wahlperiode von 3 Monaten, in welchen Vertreter von Projekten ihre ziele und Wünsche äußern, so kann ein Mod problemlos in den Rat gehoben oder wieder zum normalen Mitglied runter gestuft werden, sollte er nicht von einer Mehrheit gewählt werden, das Garantiert, das JEDER Mod werden kann.

Jedes Gildenmitglied kann seine Ziele und Wünsche jederzeit frei äußern - dafür dient der aktuelle Gildenrat als Ansprechpartner. Moderatoren und Gildenräte können sich jederzeit beim Gildenrat um diese Position bewerben - solange die allgemeinen Bedingungen der Funktion erfüllt sind.
Allerdings behält es sich der Gildenrat vor diese Bewerber auf ihre Eignung zu prüfen, weil wir der Ansicht sind, dass eben nicht jeder Spieler für diese Funktion auch geeignet ist.

2.Eine Gildensteuer. Sie sollte monatlich 5000 Gold betragen, das ist schnell zusammen und könnte mit Wertstoffen auch ausgeglichen werden, welche im namen der Gilde verkauft werden, von einem Gewählten Schatzmeister, die Steuern werden für die Mitglieder verwendet und sollten dafür sorgen, das wir ein intaktes Handelssystem bekommen und entsprechend auch aktiv im Handel sein können und dafür sorgen, das wir zugriff auf allerlei Aktionshaus-Handel hätten.

Der Gildenrat ist gegen die Erhebung einer Gildensteuer - da wir sie nicht mit dem Ziel einer Sammelgilde, die auf Rollenspiel ausgelegt ist, für vereinbar halten. Die Mitgliedschaft soll auch weiterhin zwanglos sein - solange die Gildenregeln eingehalten werden.
Grundsätzlich befürworten wir eine Unterstützung des Gildenhandels - wenn es also Spieler gäbe, die sich aktiv bemühen und dafür einsetzen wollen, können wir gemeinsam das Handelssystem für die "Rollenspielgilde" aufbauen.
Da dieser Punkt auch im Gildenrat diverse Meinungen ausgelöst hat, habe ich dazu eine neue allgemeine Diskussion eröffnet um zu klären, ob ein aktiver Gildenhändler für eine Rollenspiel-Sammelgilde überhaupt Sinn macht und von der Mehrheit gewünscht wird.

3. Meinungsfreiheit, es steht JEDEM Offen zu sagen, was er will und so oft er will, so fern es kein Spam und keine Beleidigung ist, kein Mod hat das recht einzugreifen, bis es ausartet, in Beleidigungen und Belästigungen.

Das ist bereits der Fall. Die Moderation wird nur aktiv, wenn unsere Chat-Regeln verletzt werden. Siehe "Grundsatz der Minimalen Moderation" in unseren Gildenregeln.

4.Klare Aufteilung für Wahlrecht. Es darf jeder wählen, der Monatlich seinen Beitrag bezahlt, der Schatzmeister kann das ganze problemlos einsehen und kontrollieren.

In der "Rollenspielgilde" wird auch in Zukunft der Gildenrat - die Repräsentanten der aktiven RP-Projekte und Gruppen - bei wichtigen Punkten im Wohle der Spielerschaft entscheiden. (Mal ganz davon ab, dass es auch nicht sonderlich demokratisch ist, wenn man sich das Wahlrecht erst kaufen muss. Da der Gildenrat allgemeine Gildensteuern ganz ablehnt ist dieser Punkt also sowieso hinfällig.)
Wir halten es uns frei, dass wir bei gewissen Fragen allgemeine Umfragen starten, um dann auch alle Mitglieder einzubeziehen. Das Vorgehen entscheidet der Gildenrat.
Ein allgemeines Wahlrecht für alle Gildenmitglieder lehnen wir aus Gründen der Praktikabilität und des Zeitaufwands ab. Wir wollen die Organisation und Struktur der Sammelgilde minimal und übersichtlich halten und keinen zweiten Staatsapparat aufbauen. Die Gildenleitung möchte die Freizeit lieber mit Rollenspiel, als einem großen administrativen Aufwand, verbringen. Danke für das Verständnis.

5.Die Mods sollten entlohnt werden, da sie im Stand eines Mods sind, könnten sie problemlos eine art Bezahlung für ihre Zeit bekommen in Gold, welches aus der Bank Fair und problemlos vom Schatzmeister und der Mehrheit ausgeteilt wird, das Gold kann nur der Schatzmeister oder der richtige Leader zugreifen. Für RP-Plots mit Tiefe, sollte auch eine Prämie ausstehen.

Eine Bezahlung für Gildenräte und Moderatoren lehnen wir ganz klar ab - denn dadurch wäre der Vorwurf einer Bevorzugung und einer Selbstbereicherung erst gegeben.
Auch RP-Plots werden in Zukunft nicht durch die Sammelgilde belohnt - es obliegt in der Hand des Plotleiters ob und wie er eine Entschädigung bekommen möchte. Einerseits ist es bisher eher ungewöhnlich, dass für dieses Vergnügen Gebühren anfallen - andererseits kann die Gildenleitung wohl kaum über die Qualität und Tiefe jedes Plots urteilen. Dieses Urteil maßen wir uns erst gar nicht an.

6.Absolutes verbot, einander nicht zu ignorieren. Es ist ein wichtiger Punkt und sorgt dafür, das wir als Gemeinde erhalten bleiben, sonst wird ganz klar dafür gesorgt, das naher kleine Grüppchen aneinander vorbei spielen und alles mögliche an Gehetze aufkommt.

Wir nehmen an, dass der Verfasser hiermit meint, dass man andere Spieler nicht auf die Ignore-Liste setzen darf.
In diese Angelegenheiten wird sich die Gildenleitung auch in Zukunft nicht einmischen. Jeder Spieler kann und darf selbst entscheiden, mit wem er/sie spielen möchte bzw. mit welchen Spielern man keinen Kontakt mehr möchte.
Gildenräte oder Moderatoren werden nur aktiv, wenn die Gildenregeln verletzt werden - z.B. im Gildenchat - oder wenn ein Spieler sich bei einem Problem direkt an die Gildenleitung wendet und um Hilfe bittet. In solchen Fällen versucht ein neutraler Mediator zwischen den Streitparteien zu schlichten und zu vermitteln.
Offene Hetze, Schlecht machen und Rufmord im Gildenchat werden wir weiterhin nicht dulden, da es gegen unsere Gildenregeln verstößt.

7.Strafen. Jeder der Hetzt, beleidigt oder RP stört, sollte eine Verwarnung bekommen, Screens dienen als Beweis und je nachdem, glaubwürdige Zeugen. Sollte ein Mod seine Macht missbrauchen, wird er via Wahlverfahren abgesetzt und neu ersetzt, melden kann JEDER Spieler, und dann sollten die Punkte aufgelistet werden.

Dieser Punkt existiert bereits in unseren Gildenregeln. Fehlverhalten und Verstöße werden durch den Gildenrat und die Moderatoren beurteilt. Verwarnungen und Strafen können eine Konsequenz sein - je nach Fall.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Narmaeril« (26. Dezember 2017, 15:26)


Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Amairgin (26.12.2017), Corentin (26.12.2017), Esyriel (26.12.2017), Rae (26.12.2017), Jassillia (26.12.2017), Varrgo (26.12.2017), Katinka12 (27.12.2017), Gallowsbane (29.12.2017)

Narmaeril

Geweihter

  • »Narmaeril« ist weiblich

Beiträge: 1 732

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 26. Dezember 2017, 15:05

===

Zusammengefasst:

Die Einstellung der Gildenleitung spiegelt damit auch die meisten Kommentare anderer Spieler hier in der Diskussion wieder.
Wir nehmen Kritik der Gildenmitglieder durchaus ernst - haben aber im Sinne von 200 anderen Mitspielern zu entscheiden und können daher nicht immer auf die Ideen eines einzelnen Spielers Rücksicht nehmen.
Durch die breite Aufstellung des Gildenrats gibt es bei unseren Abstimmungen intern auch immer wieder Pro- und Contra-Seiten und nicht nur eine einzige richtige Meinung.
Wenn mal etwas gegen Euren Strich läuft oder man sich ungerecht und unfair von der Gildenleitung behandelt fühlt, meldet Euch bitte direkt bei einem Gildenrat Eures Vertrauens (eine/n wird es doch darunter geben?! - sonst gibt es auch andere Mitglieder, die für Euch sprechen können). Macht einen Screenshot vom Chatverlauf und von dem Vorfall als Beweis. (Bis heute sind uns keine solchen Vorfälle gemeldet worden.)

===

Zuletzt bleibt uns noch der Hinweis, dass die Mitgliedschaft in der Sammelgilde "Rollenspielgilde" absolut freiwillig ist - und jeder der mit den Gildenregeln oder der Gildenleitung absolut nicht einverstanden ist, kann die Gilde jederzeit aus freien Wünschen verlassen.
Es gibt immer die Möglichkeit, dass man "sein eigenes Ding" macht und seine eigenen Wünsche und Ideen auch umsetzt. Die "Rollenspielgilde" ist nur eine Sammelgilde für Rollenspieler und erhebt keinen Anspruch die einzige sein zu müssen.

Im Namen der Gildenleitung der Rollenspielgilde
Narmaeril

Es haben sich bereits 10 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spiffypurse (26.12.2017), Amairgin (26.12.2017), Corentin (26.12.2017), Esyriel (26.12.2017), Rae (26.12.2017), Jassillia (26.12.2017), Rhavar (26.12.2017), Varrgo (26.12.2017), Katinka12 (27.12.2017), Gallowsbane (29.12.2017)