Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: The Elder Scrolls Online Rollenspiel-Community Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 553

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

621

Mittwoch, 22. November 2017, 23:51

[Dolchsturzbündnis] Wegesruh

Klatsch und Tratsch, auf dem Marktplatz von Wegesruh aufgeschnappt:
... sind Madame Barneau und Monsieur Namir al-Rashid vor kurzem nach Wegesruh zurückgekehrt, um sogleich die Magiergilde hier in Wegesruh aufzusuchen. Seitdem brodelt die Gerüchteküche wie nie zuvor, Charlotte.

Also, wirklich sicher ist nur eines - die Expedition nach Betnikh wird nicht stattfinden. Über das Warum wird allerdings beharrlich geschwiegen, was natürlich die wildesten Spekulationen hervorruft. Einige hegen den Verdacht, in den Ayleidenruinen sei höchst gefährliches Wissen verborgen, welches besser im Dunkeln bleibt. Angeblich sollen sogar Magister der Magiergilde ausdrücklich davon abgeraten haben, die Ruinen zu erkunden. Heisst es nicht, die Direnni hätten die Ruinen magisch versiegelt? Also, wenn selbst die Elfen etwas so sehr fürchten, daß sie es mit mächtiger Magie verschließen ...

Es gibt aber noch andere Gerüchte, die noch viel beunruhigender sind, Charlotte. Von einer politischen Intrige ist die Rede. Hinter vorgehaltener Hand wird sogar von Verrat aus den Reihen der Expeditionsmitglieder geflüstert. Es wird auch gemunkelt, das Haus der Wissenschaft stehe vor dem Aus und werde schon sehr bald seine Türen schließen. Es wissen wohl nur ganz wenige Mitglieder der Magiergilde, was wirklich passiert ist, und die hüllen sich hartnäckig in Schweigen. Cassandre konnte mir immerhin berichten, daß Madame Barneau gegenüber einigen Magiern und Adepten meinte, das Gauthier-Anwesen werde auch weiterhin bestehen und man werde sich wie bisher der Forschung widmen. Zumindest die Schließung des Hauses der Wissenschaft ist also nichts als ein Gerücht, den Göttern sei Dank.

Und der Schreiberling al-Rashid? Ist auffällig zurückhaltend. Bisher hat er sich nicht weiter zu der ganzen Sache geäußert. Cassandre meinte, er wäre nur kurz in der Magiergilde in Wegesruh gewesen und habe stillschweigend zugehört, während Madame Barneau sich mit einigen Magistern unterhielt. Seitdem hat er sich ins Gauthier-Anwesen zurückgezogen, angeblich, um sich wieder einem seiner Reisebücher zu widmen. Also, wenn du mich fragst, Charlotte, die ganze Geschichte ist wirklich höchst merkwürdig ...

Hast du übrigens schon gehört, was einige der Seeleute erzählt haben, die aus ...

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Verva (22.11.2017), Corentin (23.11.2017), Deikan (23.11.2017), Morlana (23.11.2017), mysticarla (03.02.2018)

Rhavar

Geselle

  • »Rhavar« ist männlich

Beiträge: 82

Gilde: Amaraldane, Rollenspielgilde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

622

Donnerstag, 23. November 2017, 02:59

[EP] Neulich in Ebenherz...

"Hast du schon gehört, ein Transport aus dem Süden soll überfallen worden sein?"

"Ja, stell dir vor, da war eine Gestalt hier bei mir in der Schmiede, was für ein Anblick! Eine noch blutende Gesichtshälfte, aufgeschürfte Handgelenke, geschwollene blaue Finger. Die Rüstung, sah aus als ob sie mal zum Haus Telvanni gehört haben könnte, verdreckt und Teile abgerissen, vor allem barfuss! Die wird sich freuen wenn die Wunden von der Asche sich entzünden."

"Hast du was gehört was passiert ist?"

"Irgendwelche Kultisten, die Leichen und Skelette beschworen haben und die Wache und einige Magieschüler überfallen und verschleppt hatten. Die Wache und alle Magieschüler bis auf einen sind wohl entkommen. Was mit dem Letzten ist, wollte keiner sagen."

"Und was wollte die in deiner Schmiede?

"Kannst du das glauben? Die wollte ein Schwert, hab ihr auch eines verkauft, für so ein silbernes Medaillon was sie hatte. Sie wollte dann auch gleich weiter, noch irgend einen Telvanni-Meister informieren."

"Du glaubst doch nicht, dass einer von diesen Irren sich hier blicken lassen wird?"

"Ich hoffe nicht."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rhavar« (23. November 2017, 03:05)


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gallowsbane (23.11.2017), Mythal (23.11.2017), As3her (23.11.2017), Dradclaw (23.11.2017), Morlana (23.11.2017), mysticarla (23.11.2017)

623

Donnerstag, 23. November 2017, 12:40

[EP] Der verlorene Sohn

Kurztitel
"Der verlorene Sohn kehrt heim" - lokale Sensation Ebenerz, Steinfälle


Was wird erzählt/Was ist passiert?

Mitten in der Nacht ist eine Einheit best' gerüsteter Ordinatoren gen Norden quer durch Steinfälle gezogen. Ihr Ziel war ein Versteck einer gesuchten Kultisten-Führerin, die schon lange wegen ihrer ketzerischen Lehren in Steinfälle gesucht worden war. Das Kulistenversteck wurde restlos dem Erdboden gleichgemacht und die Anführerin der Tribunalslästerer erwartet nun ihren Prozess und Hinrichtung.

Dies alles war nur möglich durch den tapferen Einsatz mehrer schüler und einer einzelnen Wache. Sie waren eigentlich nur auf der Durchreise gewesen, um Güter für den Akademie-Gebrauch zu befördern, als die Kultisten sie überfielen und in ihre Gewölbe gewaltsam entführten. Mit dem Ansinnen ein schreckliches und unaussprechliches Blutritual durchzuführen.
In einer dramatischen Flucht war es der kleinen Gruppe gelungen zu entkommen. Die hiesigen Behörden wurden umgehend informiert. Die Gruppe, bestehend aus den Schülern Pagum-ei, Achtet-auf-Glühwürmchen, Naryuun und der Tel Sadhra-Wache Jhivil, wurde umgehend versorgt.

Bezirksleitender Ordinator Salas Hler ist voller Staunen für die Schüler und ihre einsame Wache: "Es ist sehr selten, dass arglose Reisende einen solchen Überfall überleben. Die niederträchtigen Verräter am Tribunal sind schnell und gründlich wie tollwütige Nixhunde."

Den Schülern und der Wache wurde ein Segen im Namen des Tribunals gegenüber ausgesprochen und sie erhielten als Obulus das Gold für die verlorene Fracht zurück erstattet. Bedauerlicher Weise scheint ein Adept immer noch verschollen... Der Adept Feril.

Durch die Wirren dieses Einsatzes hat sich zudem noch ein ganz anderer Fall geklärt: Das Amulett, dass die Wache Jhivil aus Tel Sadhra gegen etwas Geld verkaufen wollte, gehörte einer angesehenen Hlaalu-Familie. Der junge Erbe Llathyno galt als Monaten vermisst und wurde von seinem Onkel Eno verzweifelt gesucht. Der unglückliche Tod beider Elternteile hatte den Jungen wohl zu einer Verzweiflungstat bewogen, die letzendlich sein Ende besiegelt hatte. Der silberne Anhänger mit der Gravus 'Für meinen Sohn, in ewiger Liebe, deine Mutter' wurde mitsamt eines Pergaments, das die Wache Jhivil im einem Kerker der Kultisten gefunden hatte, zurück gegeben. Neben der Erstversorgung ihrer Verwundungen, erhielt die Wache Jhivil auch noch eine Auszeichnung für besondere Tapferkeit überreicht. Eno Hlaalu erklärte bewegt, aber in Würde und gefasst, dass er zumindest erleichtert darüber sei, nicht mehr in Ungewissheit bangen zu müssen.


Llathyno Lament



OOC



Der Überfall der Nekromanten

Ich danke allen Helfern, den geduldigen und sadistischen NSC-Darstellern, sowie den kreativen und motivierten Spielern :) Durch euch wird RP zum Genuss.
- Eure Tla

Mortum Rex Pax Domini

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tlalyth« (23. November 2017, 13:29)


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gallowsbane (23.11.2017), Dradclaw (23.11.2017), Rhavar (23.11.2017), Morlana (23.11.2017), mysticarla (23.11.2017)

Rae

Geselle

Beiträge: 157

Gilde: Faroth Tong, Rollenspielgilde

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

624

Donnerstag, 23. November 2017, 22:02

Windhelm. Der (nicht ganz so) nüchterne Nord.

"Eeeh, hast schonma' nen Dunmer explodieren sehn?"

- "Spinn nich' schon wieder 'rum..."

"Klappe... Ich habs gesehn! Ne Gruppe Dunmer, bissel südlich von Windhelm. Aus'm NICHTS aufgetaucht!"

- "Und?.. Machen die doch gern ma'..."

"Las..lassmich ausred'n. Die Alte war da..."

- "Welche Alte denn jetzt?!"

"Die große... die Geisterin. Dings. Irrlichtmutter. Die, die die zwei Armeen auf'm Gewissen hat!"

- "Nicht die Geschichte schon wieder...."

"Glaubs mir, da is' einer der Dunmer explodiert! WUSCH! FEURIO!"

- "Junge, du säufst zu viel..."
---------------------------

"Reach heaven by violence, then."

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Mythal (24.11.2017), Wolf (24.11.2017), Spiffypurse (25.11.2017)

As3her

Denker

  • »As3her« ist männlich

Beiträge: 455

Gilde: Amaraldane

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

625

Montag, 27. November 2017, 18:41

[AD - Himmelswacht]

..seit einiger Zeit stehen nun schon Wachsoldaten und Fäuste des Thalmor auf Wache vor einem bretonischen Handelsschiff in Himmelswacht. Wer nun heute am Hafen vorbei kam, dürfte bemerken das diese Wachen scheinbar abgezogen wurden.
Sollte man sich weiter dafür interessieren und deshalb die offiziellen Aushänge in der Stadt konsultieren, wird man folgendes am Anschlagsbrett der Wache finden...

Zitat

Morndas, 27. Tag der Abenddämmerung

Das unter Quarantäne stehende Handelsschiff wurde freigegeben. Die Kontamination wurde beseitigt.
Unsere Projekte: Das Handelshaus Altanar - Die Magiergilde Himmelswacht - Das Kolleg des Thalmor

Unser RP-Hotspot: Die Stadt Himmelswacht auf Auridon (Aldmeri-Dominion)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (27.11.2017)

626

Dienstag, 28. November 2017, 16:17

[AD] Auridon - Himmelswacht


~ Bereits kurz nachdem die Wachsoldaten des Thalmors von ihrem Posten abgezogen wurden, wurden auch schon die Segel auf der bretonischen Brigg gehisst. Was auch immer in den vergangenen Wochen auf dem Schiff vor sich ging, es schien als wollte der Kapitän keine Zeit mehr verlieren und so legte das Schiff in die selbe Richtung ab, aus der es zuvor am Horizont aufgetaucht war und wo es nun auch wieder verschwand. ~

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Rhavar (28.11.2017), As3her (28.11.2017)

Lunatis

Novize

Beiträge: 24

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

627

Mittwoch, 29. November 2017, 23:27

[Dolchsturz-Bündniss] Wegesruh

Gerüchte und Neuigkeiten am belebten Marktplatz.

Hast du schon gehört Dieter? Diese Dwemer-Hexe, wie hieß sie? Frostwirker? Frostwinter! Das wars! Diese Weißhaarige, soll erst kürzlich wieder gesichtet worden sein nach langer Abwesenheit. Du wirst es kaum glauben aber irgendein reicher Nord soll die geheiratet haben. Ja ich weiß, was sollen die schon haben, vielleicht reichen zwei Fässer Met als Anzahlung aus! Jedenfalls trug sie einen Ring um einen Finger, man sah ihn als sie mit Handwerkern an ihrem Haus sprach.

Ich bin mir nicht ganz sicher was sie besprachen, allerdings fuhr ein Karren vor und brachte eingepackte Gegenstände aus den Haus und lud sie auf den Karren. Mit Lacken und Leinen gehüllt. Wohl Truhen, Bücher und ich glaube sogar eine etwas größere Kiste. Es ist unklar was mit den Möbeln passiert… vielleicht werden die verbrannt?

Jedenfalls zog diese weißhaarige Hexe eine Kapuze tief in das Gesicht und fuhr mit einigen Begleitern in Richtung Hafen. Dort sollen sie anscheinbar ein Schiff beladen haben – das sagte zumindest Tjark der Matrose.

Was? Du kennst Tjark nicht? Das ist doch derjenige….
"There are things im the universe that are simply and purely evil. A warrior does not seek to unterstand them, or to compromise with them. He seeks only to obliterate them."


- Grand Admiral Thrawn

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (30.11.2017), Mythal (30.11.2017), Deikan (30.11.2017), Morlana (01.12.2017)

628

Samstag, 9. Dezember 2017, 18:22

- Am Schwarzen Brett der Eingangshalle zur Akademie Twyllagea, findet sich seit diesem Morgen ein gut sichtbarer Anschlag, der die nahenden Ferien, und eine entspannte Zeit für alle Mitglieder der Akademie verheißt -




OOC:
Die Akademie geht ab Montag in eine Weihnachtspause. Das bedeutet natürlich nicht, dass in der Zeit kein Rollenspiel bei uns stattfinden darf. Wer Zeit und Lust findet, darf das Projekt auch in der Pause mit Leben füllen. Lediglich die offiziellen, bindenden Termine werden ausgesetzt, damit auch das RL ein wenig Zauber verspühen darf ^^
In diesem Sinne wünschen wir euch allen eine wunderschöne, besinnliche Weihnachtszeit.

Mit magischen und blutigen Grüßen
Morlana
Keine Realität ist so erfüllend wie die Phantasie.

Die Abenteuer von Kynhild Riesenschreck

Es haben sich bereits 9 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (09.12.2017), Wolf (09.12.2017), Nysha (09.12.2017), Jassillia (09.12.2017), Dradclaw (09.12.2017), Lunatis (10.12.2017), Narmaeril (10.12.2017), Llynya (10.12.2017), Mythal (11.12.2017)

  • »Adlersang« ist weiblich

Beiträge: 311

Gilde: Amaraldane / IC:Orden des Thalmor

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

629

Samstag, 16. Dezember 2017, 21:40

Goldküste:

Einige Tage mag es nun schon her sein, doch spricht man in Kvatch momentan von nichts anderem als den eindrucksvollen Kampf einer grün gewandeten Altmerzauberschützin, ihres magisch begabten Alfiqs und einer agilen kaiserlichen Schwertkämpferin gegen eine Bretonenmagierin, ihren Kampfhunde züchtenden Schlachter und dessen besagte tollwütigen Viecher in der hiesigen Arena. Der Sieg ersterer Gruppe scheint die Zuschauer gut unterhalten zu haben, so wie sich die Geschichten an der Goldküste mittlerweile verbreiten und und zum Beispiel behaupten der Alfiq hätte sich in einen reißenden Senche verwandelt.
Was sich jedoch alle fragen ist, wann diese ungleiche Gruppe wohl ihren nächsten Kampf bestreiten und die Einwohner unterhalten wird.

Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

As3her (16.12.2017), Corentin (16.12.2017), Bonnylie (16.12.2017), ddr.Peryite (17.12.2017), Narmaeril (17.12.2017)

630

Mittwoch, 27. Dezember 2017, 23:10

Himmelswacht, Auridon, Aldmeri-Dominion

In der Bank, bei den verschiedenen Handwerker-Ständen, selbst an den Sockeln der Himmelswächter-Statue und am Aufgang zum Herrenhaus finden sich momentan Anschläge folgenden Inhalts:

Der Widerhaken sucht eine Servicekraft!

~~~~~~~~~~~~


Ab sofort suchen wir als Ergänzung eine Person -- vorzugsweise weiblich --, die zu festen Terminen bereit und willens ist, uns bei der Bewirtung unserer Gäste -- darunter hochrangige Vertreter des Thalmor und der Magiergilde -- zu unterstützen.

Es dürfen sich alle Bürger des Dominions angesprochen fühlen.
Vorkenntnisse nicht erforderlich.
Ein gewisses Geschick im Umgang mit Küchenutensilien angebracht.
Gepflegtes Äußeres wünschenswert.

Bei Interesse einfach vorbei kommen. Wirtin Bonnadea ist jederzeit bereit, ein Einstellungsgespräch zu führen. Vornehmlich an einem Morndas-Abend!

Sollten sich zwei oder mehr Bewerber stellen, so wird daraus einer ausgewählt werden.
WICHTIG: Bei gleicher Qualifikation zweier Bewerber wird die Bosmer bevorzugt.

Wir freuen uns auf Nachricht oder Besuch von Interessierten.

~~~~~~~~~~~~

Das Team des Widerhakens, der besten Taverne am Hafen von Himmelswacht.
Bonnadea
Charakter
Aufenthaltsort
Andralina Direnni
Himmelswacht, Auridon
Bonnadea
Himmelswacht, Auridon
Kuna Winterstätte
Irgendwo in Steinfälle
Unia Herbstweide
Auridon, Kolleg der Aldmerischen Schicklichkeit
Centurio Iulia Tarquinia
Sturmfeste, Schattenfenn
Ivela Drelen
Gramfeste, Deshaan
Yrin Kingsley
Dolchsturz, Glenumbra

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Adlersang (27.12.2017), Amairgin (28.12.2017), As3her (28.12.2017), Narmaeril (01.01.2018)

Jilarga

Novize

Beiträge: 17

Gilde: Helle Monde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

631

Donnerstag, 28. Dezember 2017, 18:36



Spoiler Spoiler


Grüße!

Du bist Khajiit und suchst ein nettes, friedliches Heim?
Dann bist du bei "Helle Monde" genau richitg!
Unser Ziel ist es dem khajiitischen Dorf S'ren-ja in Schnittermark Leben einzuhauchen, dafür suchen wir aktive Katzen.
Immer Freitags, 20:00 - 23:00 bespielen wir das idylische Dorf (Anker @Speyde oder @Koneko2).
Bei Interesse http://helle-monde.clans.de oder wenden dich hier per PN an Jilarga oder ingame an @Speyde / @Koneko2


Es haben sich bereits 5 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Margra (28.12.2017), ddr.Peryite (28.12.2017), Mythal (28.12.2017), Kaladur Estonil Tharamore (29.12.2017), Narmaeril (01.01.2018)

Beiträge: 553

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

632

Montag, 1. Januar 2018, 12:17

[Dolchsturzbündnis] Wegesruh

Klatsch und Tratsch, auf dem Marktplatz von Wegesruh aufgeschnappt:
... war es ja zuletzt sehr ruhig geworden um das Haus der Wissenschaft, Charlotte. Manch einer spekulierte schon, das Forscher-Haus hätte bereits seine Tore geschlossen und das Gauthier-Anwesen würde in Kürze wieder zum Verkauf stehen. Kein Wunder, neben dem Weggang von Madame Frostwinter und der gescheiterten Expedition ist auch noch Madame Barneau einmal mehr spurlos verschwunden. Und Monsieur Namir al-Rashid hat sich in letzter Zeit ebenfalls nur selten in der Öffentlichkeit gezeigt. Dafür waren 2 hohe Stadtbeamte und einige Stadtwachen im Haus der Wissenschaft - angeblich, um "einige Fragen" an den Schreiberling zu stellen. Bestimmt wollten sie etwas über die gescheiterte Expedition wissen. Es sieht also ganz danach aus, als ob das Haus der Wissenschaft tatsächlich vor dem Ende steht.

Aber ich weiß es natürlich besser, Charlotte. Cassandre hat mir gleich heute Morgen alle Neuigkeiten aus der Magiergilde berichtet. Madame Barneau ist nämlich wieder in Wegesruh und hat sich gestern Abend in der Magiergilde mit einigen Gelehrten ausgetauscht. Eines ist jedenfalls sicher: das Haus der Wissenschaft wird seine Arbeit auch weiterhin fortsetzen. Mitte Morgenröte feiert das Forscher-Haus sein 1-jähriges Bestehen, und es wird überlegt, ob es zu diesem Anlass einen Tag der offenen Tür geben soll. Cassandre meinte aber, das sei bisher lediglich ein Gedankenspiel von Madame Barneau.

Und der Schreiberling? Plant wohl erneut eine seiner Forschunsgreisen. Das ist wohl auch mit ein Grund, warum man ihn derzeit so selten sieht. Er schreibt außerdem wieder an einem seiner Reisebücher. Sein Fleiß in allen Ehren, Charlotte, aber tagelang nur noch in sein Arbeitszimmer eingesperrt zu sein, das kann auf Dauer einfach nicht gut gehen. Ganz zu schweigen davon, daß der Rothwardone so niemals eine anständige Frau kennenlernen wird.

Cassandre wusste übrigens noch mehr zu berichten. Madame Barneau machte diesbezüglich nur vage Andeutungen, doch die dürften bereits ausreichen, um neue Gerüchte aufkommen zu lassen, Charlotte. Von einem neuen Bündnis mit einer Gruppe von Forschern und Abenteurern ist die Rede, und davon, daß das Feuer alter Bündnisse möglicherweise neu entfacht werden soll. Auf näheres Nachfragen einiger Gildenmitglieder hat Madame Barneau aber nur geheimnisvoll gelächelt, ohne weiter darauf einzugehen. Cassandre will sich unbedingt umhören, um herauszufinden, wer damit gemeint ist. Eines ist jedenfalls sicher, Charlotte, das Haus der Wissenschaft wird trotz gegenteiliger Gerüchte seine Tore so schnell nicht schließen.

Da wir gerade beim Thema Magiergilde sind, habe ich dir schon erzählt, was ...

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (01.01.2018), Spiffypurse (01.01.2018), Jassillia (02.01.2018), Corentin (23.02.2018)

Jilarga

Novize

Beiträge: 17

Gilde: Helle Monde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

633

Freitag, 12. Januar 2018, 10:49

[AD] Schnittermark


< ... An jedem Anschlagbrett in Schnittermark ist folgendes Schreiben seit ein paar Tagen zu finden ... >





< ... Interessierten Reisenden, die sich bei den Einheimischen erkundigen wird erzählt, dass es sich um ein tratitionelles Fest der Khajiit von S'ren-ja handle, welches immer am ersten Fredas nach dem 12. Morgenstern gefeiert wird ... >


OOC

Spoiler Spoiler

Heute am 12.01. ab 20:00 findet in S'ren-ja ein kleines "Erntedankfest" mit traditionel gerilltem "Steppenläufer" und auch reichlich anderen Leckereien statt. Für das Leiblichewohl ist also gesorgt und wer mutig ist kann gerne seine Badesachen (Nordisches Badetuch) mitbringen und einen Sprung in den Teich wagen. Wohlgesonnene Khajiit und Reisende sind gern gesehen und willkommen!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (12.01.2018)

634

Freitag, 12. Januar 2018, 16:21

[Dolchsturzbündnis] Wegesruh

Die Kapelle von Wegesruh - Klatsch und Tratsch

"Bruder, hast du die Hostien gut verstaut im Lagerraum?"

- "Ja, man das war vielleicht schwer. Bin letztens beim Tragen hingefallen, aber Mara
sei Dank das Sir Semrin so nett war und mir beim aufheben half."

"Sir Semrin? Wer war das nochmal?"

- "Du weißt doch, dieser Weißschopf mit der komischen Bemalung im Gesicht."

"Ach der, der lässt sich noch hier blicken?"

- "Jaja, seine Mutter liegt ja hier begraben. Er kommt einmal im Monat hierhin um für Sie zu beten."

"Ach was für ein ehrenhafter Bursche. Woher kommt er denn?"

- "Das hat er nicht gesagt. Er trägt die Rüstung eines Löwengardisten."

"Ach, dann muss er wohl König Casimir dienen."

- "Nein, nein. Er hat in Cyrodiil gekämpft. Bei einer Unterhaltung meinte er, das er in Chorrol stationiert war."

"Achso, nun. Ich hoffe für ihn das Beste."

- "Das komische ist nur, das er weder hier noch in Dolchsturz eine Bleibe hat."

"Woher weißt du das denn?"

- "Hat mir Vater Ralmond erzählt."

"Vater Ralmond? Ich dachte er habe diese starke Lungenentzündung gehabt?"

- "Ja, aber der Heiler dort war ..."

  • »Adlersang« ist weiblich

Beiträge: 311

Gilde: Amaraldane / IC:Orden des Thalmor

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

635

Freitag, 12. Januar 2018, 20:35

[AD] - in ganz Auridon

Nun scheint wohl geschehen zu sein, was alle erwartet hatten: Die flüchtige Maormer-Spionin hat ihre Vorbereitungen abgeschlossen und zu ihrem ersten Schlag ausgeholt.
Das Opfer: Ein altmerischer Buchhalter im Dienste des Herrenhauses von Vulkhelwacht. Zwar behaupten die Wachen und der Thalmor, dass man noch nicht genau wisse, ob dies tatsächlich das Werk der Seeviper gewesen sein, auszuschließen sei es jedoch auch nicht. Der Tote wurde am Turdas zur achten Abendstunde in seinem Arbeitszimmer gefunden, offensichtlich nur wenige Stunden nach dem Mord, da die Haut noch einen Anflug von Wärme besaß. Der Thalmor wurde umgehend informiert und traf wenig später am Schauplatz ein. Gefunden hat man, laut einer geschwätzigen Wache, einen Dolch aus dunklem Metall, mit dem chitinartigen Griff einer Schloge und ein Amulett, das ebenfalls eine Viper abbildete. Die Klinge selbst sei wohl mit tödlichem Schlangengift benetzt gewesen, doch auch dies sind letztendlich nur Gerücht.

Viele sind sich sicher, dass es das Werk der Seeelfe sein muss, die Indizien seien zu eindeutig und verlangen nach Sicherheit und der längst überfälligen Ergreifung der Maormer, die angeblich versprochen hat weiter zu morden, zu welchem Zweck auch immer dies geschehen möge. Man munkelt auch, es gebe eine "Liste" mit Namen, welche die Viper nun abarbeitet. Der Thalmor hat indes zugesagt, die Untersuchungen der Stadtwache zu begleiten und bereits zwei ihrer Agenten abbestellt sich der Sache anzunehmen um zu verhindern, dass die Assassine ihr nächstes Opfer fordert und sie endlich in Gewahrsam zu nehmen, damit sie ihrer gerechten Strafe zugeführt werden kann.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (12.01.2018), Bosmerland (15.01.2018)

Jilarga

Novize

Beiträge: 17

Gilde: Helle Monde

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

636

Samstag, 13. Januar 2018, 10:35

[AD] Schnittermark

< ... In S'ren-ja kehrt langsam wieder Ruhe ein. Die ersten Khajiit gehen schon ihrer Arbeit auf den Feldern nach und von der Feier am Vorabend zeugen nur noch die Aschereste der Feuer und die Aufbauten am Festplatz. Der Alltag hat die Dorfbewohner wieder, doch so manch schöne Erinnerung bleibt. Der ein oder andere Reisende, der im Dorf zu Gast war und mit den Khajiit feierte, wird vielleicht hier und da etwas zu berichten wissen. In den Städten der Mark ist unter den Bewohner von einem genauso schönem und friedlichem Dorffest wie im letzten Jahr die Rede ... >

Spoiler Spoiler


OOC

Vielen Dank an alle die das Fest besuchten und mit ihrer Anwesenheit, ihrem RP und ihren Darbietungen bereicherten!


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (13.01.2018)

  • »Adlersang« ist weiblich

Beiträge: 311

Gilde: Amaraldane / IC:Orden des Thalmor

Allianz: Aldmeri-Dominion

  • Nachricht senden

637

Mittwoch, 24. Januar 2018, 23:33

[AD] - in ganz Auridon

Die lange Suche nach der flüchtigen Maormer scheint endlich ein Ende gefunden zu haben und so seufzt die gesamte Bevölkerung Auridons erleichtert auf. Durch die tüchtige Zusammenarbeit des Thalmor und der Magiergilde zu Himmelswacht war es gelungen sie festzusetzen. Momentan wird die Meereselfe für die Befragung durch den Thalmor vorbereitet. Angeblich soll es wohl einen Kampf gegeben haben, denn die junge Dame sah ziemlich zerschunden und nur provisorisch geflickt aus. Mehrere Heiler des Thalmor haben wohl an der Heilung der schweren Brandwunden gearbeitet, die sie auf dem Rücken davongetragen hat. Wer allerdings gegen wen gekämpft hat und ob ihr diese Verletzungen tatsächlich von den Steitern Auridons zugefügt wurden, lässt sich so nicht bestimmen, da die offiziellen Stellen sich vorerst in Schweigen hüllen.
Alsbald man Ergebnisse vorzuweisen hat, würde man sie präsentieren, so heißt es.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Narmaeril (25.01.2018), As3her (25.01.2018), Bosmerland (25.01.2018)

Beiträge: 553

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

638

Freitag, 2. Februar 2018, 13:02

[Dolchsturzbündnis] - alle größeren Städte im Bündnis

In den größeren Städten des Bündnisses (wie Wegesruh, Dolchsturz, Camlorn) und deren Magiergilden werden seit einigen Tagen Pergamentbögen ausgehängt und an interessierte Bürger Handzettel verteilt.




[ooc]
Edith meint: Die Runde ist voll, es werden keine Abenteurer mehr gesucht. Danke :)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Celebringil« (5. Februar 2018, 11:41)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mysticarla (02.02.2018), Jassillia (03.02.2018), Spiffypurse (03.02.2018)

mysticarla

Geselle

  • »mysticarla« ist weiblich

Beiträge: 172

Gilde: AlbusDraco

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

639

Freitag, 2. Februar 2018, 18:10

[DB] Wegesruh

Morgens, halb zehn, in Wegesruh…

„Ach verdamm mich, die Preise sind schon wieder gestiegen… Oh, Asela! Schön Dich zu zu sehen!“

„Die Acht zum Gruße, Elsine. Oh, Du scheinst heute ja gar nicht guter Stimmung.“

„Ach, der Geflügelhändler, bei dem ich immer einkaufe hat sich seit Tagen nicht mehr gezeigt. Nun muss ich diese überteuerten Eier kaufen, die noch dazu viel kleiner sind!“

„Oh, Du meinst sicher Darvont. Den Geflügelbauern. Ja, eine wirklich schlimme Geschichte.“

„Was Asela, Du kennst den Grund? Erzähl mir mehr.“


„Gemach, Elsine. Es ist alles andere als schön anzuhören. Stell Dir vor, seine Nichte, diese Fasele, wurde vor einigen Tagen überfallen. Gerade noch soll sie ihrem Onkel beim Ausräumen der Waren geholfen haben und im nächsten Moment fand er sie im Hühnerstall. Es muss ein wahres Gemetzel gewesen sein. Überall Blut. Er fand sie sterbend vor, knietief in ihrem eigenen Blut, röchelnd und .. ach.. ich will gar nicht weiter ausführen.“


„Oh, das ist ja grauenvoll, Asela. – Oh warte. War das diese Fasele Edritte? Oh, ich glaube ich erinnere mich. Ich war einmal bei Dolchsturz auf der Baronie Lauveaux zu Gast. Schreckliche Leute, aber was will man machen, wenn man die Kontakte pflegen will. … Ich habe gar gehört, der Baron habe oftmals eine angrenzende Baronie überfallen, da er sich im Grenzrecht verletzt gefühlt habe, oder dergleichen. Stell Dir das einmal vor, ach… ja und seine Frau ist auch so ein schlimmes Weibsbild. Die Diener hat sie herumgescheucht wie Nutzvieh und ständig hat sie nur von diesem Gaul geredet. Diese ‚Zuckerschnute‘! Wie kann man ein Pferd nur Zuckerschnute nennen? Also wirklich. Mich wundert es nicht, dass die kleine Fasele das Weite gesucht hat. So ein zartes Geschöpf.“


„Jetzt wo Du es sagst… mein Sohn berichtete mir, dass das Mädchen wegen Pferdediebstahl angezeigt wurde. Sie soll eine Stute zu Tode geritten haben. Es wurde wohl irgendwo in der Nähe von Aldfelden gefunden worden sein. Er sprach von getrocknetem Schaum vor dem Maul und anderen Anzeichen. Also ich weiß nicht, Elsine, ob dieses Mädchen wirklich ein solcher Unschuldsengel war.“

„Pah, Unschuldsengel. Davon gibt es kaum eine Hand voll. Das erinnert mich… Meine Magd hatte mir doch von der Heirat dieser Adrentochter berichtet, erinnerst Du Dich? Die Geschichte mit diesem Prinz der Wüste. Pah! Nichts dergleichen. Es stellte sich heraus, dass dieser vermeintliche ‚Prinz‘ nur ein schäbiger Wanderpriester mit einer Vorliebe für feinen Zwirn ist und sich diesem Söldnerhaufen, der unter der Dame Celera dient, angeschlossen hat. Zu allem Überfluss sieht man ihn nun auch noch in der Stadt herumschänden mit einer dieser Aschhäute. Diese zimperliche, aufgedonnerte Magierin, die ständig zwischen der Magiergilde und der Blutklinge einherstolziert. Ekelhaftes schamloses Ding! Unsere Stadt verkommt immer mehr, das sage ich Dir!“

„Ohje, arme Belladra, da wird sie aber alle Hände voll zu tun haben, diese Wogen wieder zu glätten.“


„Sei nicht so boshaft, Asela. Das kannst Du sein, wenn ich Dir erst berichtet habe, was sich dieser Gelehrte geleistet hat, dieser Monsieur al’Rashid. Stell Dir vor, er hat doch tatsächlich…“

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mysticarla« (2. Februar 2018, 18:30)


Es haben sich bereits 8 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Corentin (02.02.2018), Gallowsbane (02.02.2018), Amelie (02.02.2018), Adlersang (02.02.2018), Jassillia (03.02.2018), Spiffypurse (03.02.2018), Bonnylie (03.02.2018), Celebringil (10.02.2018)

Jassillia

Geselle

  • »Jassillia« ist weiblich

Beiträge: 131

Gilde: Die gekreuzten Klingen

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

640

Samstag, 3. Februar 2018, 18:11

In stillen Ecken, dunklen Gassen, wispert man sich so manches Wort,
"Sie bringen Chaos, bringen Mord"
"Wer?", so eine leis` gestellte Frage.
"Die Kurze da und ihr Gelage"
"Dunkle Werke soll`n sie haben, sich am Bösen gierig laben!"
"So ein Unsinn, altes Weib! Sie glauben fest, mit Seel` und Leib!"
"An was, Du Narr, Du Schweinsgesicht!
Was man verdeckt, das sieht man nicht!
Woher das Gold, ein ganzer Tross.
Rüstung, Waffen, Ross um Ross.
Ich kann`s Dir sagen, armer Tor.
Das Böse steigt ganz leis` empor."

Dort, wo Wahrheit und Mut miteinander verbunden werden, liegen die Geheimnisse der Gerechtigkeit.
Sie darf nicht gezügelt werden, denn sie leuchtet nicht auf in den Kriegsnebeln...

Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spiffypurse (03.02.2018), mysticarla (03.02.2018), Bonnylie (03.02.2018), Deikan (03.02.2018), Corentin (03.02.2018), Verva (04.02.2018), Celebringil (10.02.2018)