Sie sind nicht angemeldet.

Allianzübergreifend Schwarzes Brett - Abahs Landung

Varrgo

Geselle

  • »Varrgo« ist männlich
  • »Varrgo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 55

Gilde: Sua Sponte

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 15. August 2017, 16:55

Ein Blick über die Hafenanlage und sofort offenbart sich die Wucht mit der das Unwetter über Abahs Landung herein brach. Vor allem die Schäden an der Werft, die in ihrer vorgelagerten Position als erstes von der zerstörerischen Flutwelle getroffen wurde, sind nicht zu übersehen.

Einer der großen Kräne, die das Bild der Werft schon von weitem prägen, ist während es Unwetters stark beschädigt worden und letztlich darunter zusammen gebrochen. Auch eine bretonische Brigg, die kurz zuvor wieder seetüchtig gemacht wurde und auf ihren erneuten Einsatz im Trockendock wartete, hat sich aus ihrer Halterung gelöst und liegt nun auf der Seite, erneut gestrandet in der Werft.

Viel Arbeit für die Werft und so gibt es einen neuen Aushang auf dem Schwarzen Brett…


„Gesucht werden ein belastbarer Schmied und ein fähiger Segelmacher, gern auch eine Segelmacherin!
Wir garantieren schweißtreibende Arbeit im Überfluss zu einem angemessenen Lohn!"

gez. Schiffsbau Wickart

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Hunterkiller9475 (16.08.2017)

  • »Erdbeerbärchen« ist weiblich

Beiträge: 6

Gilde: Ars Necandi

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 16. August 2017, 12:32


Auch das Geschäft der Familie Edwayn war von den Auswirkungen des schlimmen Sturms nicht verschont geblieben. Am Morgen nach dem Unwetter konnte man ein zum Teil abgedecktes Dach des Hauses ausmachen und ebenso einige, zerbrochene Fensterscheiben. Der Garten hinter dem Haus glich einem Schlachtfeld. Entwurzelte Büsche, zerdrückte Blumen und von den Gartenmöbeln fand sich keine Spur mehr. Offenbar hatte der Wind sie fort getragen. Auch der Balkon des Hauses war nicht verschont geblieben. Ein unglücklich umgestürzter Baum hatte die hölzerne Brüstung zum Teil zerstört. Alles in allem war das Unwetter für die Familie wohl ein herber finanzieller Rückschlag. Immerhin hatte man das Gebäude erst kürzlich renoviert.

Jetzt am Morgen herrschte, trotz des Chaos und der Schäden, bereits reges Treiben. Zahlreiche Opfer des Sturms drängten sich im Wartebereich der kleinen Heilerstube und hofften darauf rasch versorgt zu werden. An Arbeit mangelte es der Medica Than und ihrer rechten Hand Marie nun offenbar nicht. Währenddessen konnte man Spaltnase und auch Magus Edwayn dabei beobachten wie sie versuchten das Haus wieder in einen passablen Zustand zu bringen.
Ravenna Than - Medica & Kräuterkundinge in Abahs Landung

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (16.08.2017), Varrgo (16.08.2017)

  • »Hunterkiller9475« ist männlich

Beiträge: 8

Gilde: Schwarzmarschen Projekt

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 16. August 2017, 21:17

Abahs Landung wurde in letzter Zeit zu einem Dreh- und Angelpunkt seltsamer Gestalten, wie auch ein Junge, der momentan auf das Neueste in Sachen Leckereien wartet, bereits erfahren musste. Ein örtlicher Magier verteilt kostenlos Probierschälchen seines jüngsten Einfalls. Eine Creme aus halb gefrorener, gezuckerter Milch. Kurzum "Milcheis". Der Knirps freut sich riesig, als er seine Portion bekommt und begibt sich schnurstracks zum nächsten Brunnen um die Neuheit dort zu genießen. Die Freude ist allerdings nur von kurzer Dauer, als eine tiefschwarz vermummte Gestalt seinen Weg kreuzt. Noch immer gezeichnet von den Ereignissen der letzten Zeit, erstarrt der Kleine augenblicklich, so plötzlich, dass ihm sogar das Eis aus der Hand fällt. Als dann auch noch eine schwer gepanzerte Hand aus den Umhängen geschossen kommt, zuckt der Junge zusammen und schützt sich vor eventuellen Angriffen. Als Die allerdings ausbleiben, öffnet er die Augen und stellt fest, dass sein Eis direkt vor seiner Nase schwebt und gleichzeitig die unbekannte Figur, welche nun den Kopf schief legt.
Zögerlich greift der ängstliche Kerl nach seiner Köstlichkeit, die, als die Gestalt die Hand wieder im Gewand verschwinden lässt, wieder an Gewicht gewinnt. Stotternd bedankt sich der Bube und ein Lächeln macht sich auf der khajiitischen Schnauze der Unbekannten Person breit. Mehr ist von dem Gesicht, durch die Kapuze und eine Art Visier auf den Augen, auch nicht zu erkennen. Die schwarz bekleidete Figur nickt anschließend, klopft dem Kleinen im Vorbeigehen auf die Schulter und geht geradewegs auf den Stand des Magiers zu, um die Neuigkeiten selbst zu probieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hunterkiller9475« (16. August 2017, 21:26)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Varrgo (17.08.2017)